Spielesammlungsbilder

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
KSE
Beiträge: 242
Registriert: Samstag, 4. Februar 2006, 11:23

Re: Spielesammlungsbilder

#451 Beitrag von KSE » Freitag, 29. März 2013, 22:38

Geile Sammlung, aber mir werden meine dreihundertundnochwas Spiele für PC ja schon langsam zu viel - und dabei sammle ich nicht mal die ganzen Actionfiguren bzw. Sammlereditionen mit dem Krimskrams darin. Ich würde mir dort wie auf einer Müllhalde vorkommen, mag's persönlich halt gerne etwas aufgeräumter. Aber verstehe auch, dass man sich oft nur schwer von auch nur einzelnen Titeln trennen kann.
Für einen Einblick in meine kleine PC-Kollektion auf das Banner unten klicken..
Bild
-> Verkaufsliste - Teils seltene Stücke. Tausche ggf auch! z.b. 3:1

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2050
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Spielesammlungsbilder

#452 Beitrag von Motoko » Sonntag, 31. März 2013, 22:46

LiquidSnakE hat geschrieben:Metal Gear - Overview (nicht alles passte aufs Bild, aber ich konnte nicht weiter zurück ^^) | Linke Seite | Mitte | Rechte Seite
Uff, schon beeindruckend, wenn man das alles auf einem Haufen sieht!
Hast Du eigentlich dieses "The Art Of Metal Gear Solid"-Buch?

zu bionixxx:
Diese Masse wirkt dennoch irgendwie ordentlich :mrgreen:
Bei mir sah es schon mit viiieeel weniger Kram total kaotisch aus, daher ist doch das ein oder andere aufm Dachboden gelandet.
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3903
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Spielesammlungsbilder

#453 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 1. April 2013, 00:05

Motoko hat geschrieben:[...]
Hast Du eigentlich dieses "The Art Of Metal Gear Solid"-Buch?
Nein, habe ich nicht. Ich muss aber dazu sagen, dass mein Metal Gear-Fanatismus seit ca. 2009 - seit ich das Ending von MGS 4 gesehen habe :blueeye: - stark abgenommen hat. Mir fehlen inzwischen etliche Sachen in meiner Sammlung - z.B. die Limited Edition von MGS: Peace Walker oder die japanische und amerikanische Special Edition von Metal Gear Rising -, aber ich habe auch kein Interesse daran, da Geld hineinzustecken. Peace Walker war Müll, Metal Gear Rising war zumindest nicht toll - da ist mir wirklich fast jeder Cent zu schade. Ich glaube, es würde der Serie gut tun, wie in den Neunzigern eine Pause von 5 oder 10 Jahren einzulegen. Die derzeitige Ausschlachtung eines Franchise, das ich einst so geliebt habe (und immer noch liebe, die klassische Solid-Quadrologie jedenfalls), tut jedenfalls weh.

Seit Januar bin ich - für die Sammlung - vor allem an Corpse Party interessiert. Ich suche derzeit (siehe anderen Thread) nach einem finanziell möglichst rentablen Weg, an die japanischen PC-Volumes der Corpse Party-Spiele zu kommen. Auch Higurashi no Naku Koro ni hat meine Aufmerksamkeit gepackt, außerdem möchte ich mit der Zeit alle PSP-Special Editions der Persona-Spiele sammeln - mit anderen Worten, es gibt immer etwas, wo man viel Geld reinstecken kann. Muss nicht Metal Gear sein. ^^
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
KSE
Beiträge: 242
Registriert: Samstag, 4. Februar 2006, 11:23

Re: Spielesammlungsbilder

#454 Beitrag von KSE » Montag, 1. April 2013, 06:55

LiquidSnakE hat geschrieben:Die derzeitige Ausschlachtung eines Franchise, das ich einst so geliebt habe (und immer noch liebe, die klassische Solid-Quadrologie jedenfalls), tut jedenfalls weh.
Wird doch mittlerweile mit so ziemlich jeder einst großen Serie betrieben. Ich sag nur Splinter Cell Conviction. Aus einer großartigen Stealth-Shooter Reihe machen die einen zwar nicht schlechten, aber dennoch ordinären 3rd-Person Shooter, indem so ziemlich alles fehlt, was der Reihe einst die vielen Fans beschert hat. Mit Stealth hat das ganze jedenfalls nichts mehr zu tun.

Oder Tomb Raider. Ich habe das neue Tomb Raider zwar noch nicht gespielt, aber nach den Videos zu urteilen, gibt es auch hier - wie bei Legend - viel zu viel Action. Meiner Meinung nach, sollte bei der Reihe das Hauptaugenmerk auf Geschicklichkeit liegen und die Action nur zwischendurch eingestreut werden. Klar wird es auch Leute geben, die mehr Action bevorzugen, aber in diesem Fall kann man auch auf andere Spiele zurückgreifen und muss ein bestehendes, super funktionierendes Spielkonzept - wie bei Splinter Cell - nicht so dermaßen vernichten.

Max Payne. Früher, vom äußeren her, ein Charakter wie du und ich. Und das war es doch, was ihn irgendwie symphatisch erschienen ließ und auch irgendwie von anderen Hauptcharakteren abhob. Nun ist er auf Mainstream-Actionheld gepimpt. Ein Muskelprotz mit kurz rasierten Haaren, wie er heutzutage in fast jedem Actionspiel zu finden ist.

Hauptsache die ganzen Action-Kiddies werden bedient.
Für einen Einblick in meine kleine PC-Kollektion auf das Banner unten klicken..
Bild
-> Verkaufsliste - Teils seltene Stücke. Tausche ggf auch! z.b. 3:1

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3903
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Spielesammlungsbilder

#455 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 1. April 2013, 22:03

2 deiner 3 Beispiele kann ich nicht zustimmen.

1) Splinter Cell: Conviction war locker das beste Splinter Cell to date. Es hatte zwar Schwächen - es war zu kurz, der Stealth-Aspekt geriet ins Hintertreffen und die Instant-Kill-Feature war zu übermächtig, aber keiner der Vorgänger war so gut präsentiert, hatte eine so gut erzählte Story und so flüssiges Gameplay. Ich hoffe daher, dass Blacklist in die gleiche Kerbe schlagen wird - vielleicht mit etwas mehr Stealth.

2) Die Geschicklichkeitseinlagen waren, dank störrischer Kamera, fragwürdiger Physik und bockiger Steuerung, immer schon die Schwäche eines jedes Tomb Raider-Teils. Ich habe das neue Tomb Raider auch noch nicht gespielt (ich warte auf den Rutsch ins Budget-Segment), aber es ist das erste Tomb Raider seit sehr, sehr vielen Jahren, das mich interessiert. Dass die Serie mehr in Richtung Uncharted geht, also Rätseln und Schießereien einen höheren Stellenwert gibt, kann nur positiv sein.

Bei Max Payne 3 stimme ich dir teilweise zu, aber das Spiel hat wesentlich gravierendere Probleme als "nur" die Neugestaltung seines Helden.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
KSE
Beiträge: 242
Registriert: Samstag, 4. Februar 2006, 11:23

Re: Spielesammlungsbilder

#456 Beitrag von KSE » Dienstag, 2. April 2013, 21:58

LiquidSnakE hat geschrieben:2 deiner 3 Beispiele kann ich nicht zustimmen.

1) Splinter Cell: Conviction war locker das beste Splinter Cell to date. Es hatte zwar Schwächen - es war zu kurz, der Stealth-Aspekt geriet ins Hintertreffen und die Instant-Kill-Feature war zu übermächtig, aber keiner der Vorgänger war so gut präsentiert, hatte eine so gut erzählte Story und so flüssiges Gameplay. Ich hoffe daher, dass Blacklist in die gleiche Kerbe schlagen wird - vielleicht mit etwas mehr Stealth.

2) Die Geschicklichkeitseinlagen waren, dank störrischer Kamera, fragwürdiger Physik und bockiger Steuerung, immer schon die Schwäche eines jedes Tomb Raider-Teils. Ich habe das neue Tomb Raider auch noch nicht gespielt (ich warte auf den Rutsch ins Budget-Segment), aber es ist das erste Tomb Raider seit sehr, sehr vielen Jahren, das mich interessiert. Dass die Serie mehr in Richtung Uncharted geht, also Rätseln und Schießereien einen höheren Stellenwert gibt, kann nur positiv sein.
Naja, ist halt Geschmackssache. Ich persönlich fand Teil 1 & 3 von Splinter Cell definitiv am besten. Mir ist gutes Gameplay wichtiger als die Story. Wenn beides geil ist, natürlich um so besser. Mag sein, dass die Story und die Präsentation nicht so Hollywoodreif war, aber vom Gameplay her, waren die alten Teile zumindest für mich wesentlich interessanter zu spielen und auch einzigartiger, als eben Conviction - den man auch als "Gears of War starring Sam Fisher" hätte vermarkten können. Ich vermisse das langsamere und überlegtere Handeln der Vorgänger. Ballerei, Explosionen und Geschrei von allen Seiten, scheint heute besser anzukommen. Intelligente Spiele leider weniger.

Was Tomb Raider angeht, so waren Anniversary und Underworld meiner Meinung nach astrein steuerbar. Bei Legend weiß ich nicht mehr. Die vorherigen Tomb Raider Spiele waren natürlich weniger gut steuerbar, weil sie halt schon sehr alt sind. Das ist bei solchen Spielen auch nicht ungewöhnlich, auch wenn die wenigsten davon vielleicht soviel Geschicklichkeit vom Spieler abverlangt haben, wie TR.
Für einen Einblick in meine kleine PC-Kollektion auf das Banner unten klicken..
Bild
-> Verkaufsliste - Teils seltene Stücke. Tausche ggf auch! z.b. 3:1

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3903
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Spielesammlungsbilder

#457 Beitrag von LiquidSnakE » Dienstag, 23. April 2013, 20:12

Kurzer Nachtrag zu meinem Metal Gear-Foto:

Vergesst meine paar kläglichen, armseligen Metal Gear-Exponate. Mein Besitz ist ein Scheiß gegen diesen Typen. Holy Shit... :shock:
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2102
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Spielesammlungsbilder

#458 Beitrag von esn » Dienstag, 23. April 2013, 23:04

LiquidSnakE hat geschrieben:Kurzer Nachtrag zu meinem Metal Gear-Foto:

Vergesst meine paar kläglichen, armseligen Metal Gear-Exponate. Mein Besitz ist ein Scheiß gegen diesen Typen. Holy Shit... :shock:
schön und gut, aber wo ist die pc version von metal gear solid 1? was ist mit den älteren metal gear spielen?
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3903
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Spielesammlungsbilder

#459 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 24. April 2013, 19:18

Es geht nicht darum, ob er *alles* hat - es geht darum, *was* er hat. Alleine das Promo-Zeug ist wicked!
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Antworten