Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#651 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 11. August 2011, 18:40

wie läuft das auf konsole ab?...quasie coop als addon DLC...den können sie sich in dem fall trocken zwischen die backen rammen...wenns als key beiliegt...wirds wie immer aus trotz nicht genutzt^^

und ja,...ich schließe mich an...bei der ersten vergewaltigung ist es noch schmerzhaft....aber die zweite tut dann schon nicht mehr so weh...und heute kann man die meisten user als "gebrochen" ansehen...und wenn alle mitmachen, gibts auch keine (liebenswürdigen) außenseiter....nunja...solange man auch auf der seite der "fic&%nden" und nicht der "gefi§$ten" steht,...und diese den allerwertesten so bereitwillig hinhalten..."let the vaseline flow" :twisted: ...ich klammer mich weiter so lange an mein sinkendes "konsolenschiff" bis auch da alles aus ist. bis jetzt kommt ja mit 1/3 chance auch ein titel ohne irgendwelche download-code-kacke...aber der trend ist klar erkennbar...

ein gutes hats ja...irgendwann muss ich nurnoch den retrosektor meiner sammlung fördern...wird günstiger :respekt:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#652 Beitrag von SAL » Freitag, 12. August 2011, 06:46

Ohne Origin kein Battlefield 3.
Ich spar nen link, steht auf jeder Gamesite, .....viel Spaß.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#653 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 12. August 2011, 13:46

Und Tim Willits von id sagt: "Ich bin ein großer Befürworter einer ständigen Internetverbinung. Ich bin immer verbunden. Unsere Fans sind immer verbunden."

Meldung

Schade, Tim, dann bin ich kein Fan mehr.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#654 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 12. August 2011, 13:59

PaulBearer hat geschrieben:Und Tim Willits von id sagt: "Ich bin ein großer Befürworter einer ständigen Internetverbinung. Ich bin immer verbunden. Unsere Fans sind immer verbunden."

Meldung

Schade, Tim, dann bin ich kein Fan mehr.
Äh, ja. Genau über dieses QuakeCon-Interview diskutieren wir schon die ganze Zeit... :megalol:
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#655 Beitrag von Notarzt » Freitag, 12. August 2011, 20:05

bionixxx hat geschrieben:wie läuft das auf konsole ab?...quasie coop als addon DLC...den können sie sich in dem fall trocken zwischen die backen rammen...wenns als key beiliegt...wirds wie immer aus trotz nicht genutzt^^

und ja,...ich schließe mich an...bei der ersten vergewaltigung ist es noch schmerzhaft....aber die zweite tut dann schon nicht mehr so weh...und heute kann man die meisten user als "gebrochen" ansehen...und wenn alle mitmachen, gibts auch keine (liebenswürdigen) außenseiter....nunja...solange man auch auf der seite der "fic&%nden" und nicht der "gefi§$ten" steht,...und diese den allerwertesten so bereitwillig hinhalten..."let the vaseline flow" :twisted: ...ich klammer mich weiter so lange an mein sinkendes "konsolenschiff" bis auch da alles aus ist. bis jetzt kommt ja mit 1/3 chance auch ein titel ohne irgendwelche download-code-kacke...aber der trend ist klar erkennbar...

ein gutes hats ja...irgendwann muss ich nurnoch den retrosektor meiner sammlung fördern...wird günstiger :respekt:

In einem Interview sagten die Entwickler, der Coop-Modus sei noch nicht ganz fertig und man werde ihn daher später nach reichen. Dazu werde es einen kostenlosen DLC geben. Soweit, so gut.

ABER: Um überhaupt an den "kostenlosen DLC" (welch herrlicher Zynismus) herankommen zu können, muss man einen Token-Key eingeben, der dem Spiel beiliegt. Sprich: Erwerbe ich eine gebrauchte Fassung, bei der der Vorbesitzer schon von dem Key Gebrauch gemacht hat, kann man sich den Coop-Mode an den Arsch stecken.

Damit wird das Ganze natürlich sofort als Verkaufstatik bzw. Verbraucherabzocke entlarvt. Das Ende vom Lied wird mit Sicherheit, mal wieder, sein, dass nur ein kleines 100 KB großes Key-File gezogen wird, um den sowieso schon vorhandenen Modus freizuschalten.

Damit kann man eigentlich nur ausdrücklich zum Boykott dieses Schwachsinns aufrufen. Ich mag die Warhammer 40,000 Spiele sehr und der Titel stand auf meiner Must-Have-Liste eigentlich verdammt weit vorne. Jetzt werde ich einfach mal abwarten, ob es irgendwann eine Neuauflage bzw. Classics-Fassung für schmales Geld gibt, wo alles auf der CD ist. Kann THQ doch dran ersticken an der Scheiße.

MfG

Benutzeravatar
Kirk
OGDB Support
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 31. August 2005, 17:58
Wohnort: Aschersleben

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#656 Beitrag von Kirk » Dienstag, 16. August 2011, 13:08

Deus Ex 3 wird übrigens eine weltweite Regionalsperre haben. Die dt. Version wird auch keine englische Sprachausgabe haben.
http://forums.eidosgames.com/showpost.p ... stcount=17
http://support.eu.square-enix.com/faqar ... 3djgb80jn3

Ein Hoch auf STEAM. :respekt: Wird eh für die Konsole geholt. :tee:
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#657 Beitrag von CW6 » Dienstag, 16. August 2011, 16:09

Eher ein Hoch auf den Publisher, der entscheidet sowas, nicht Valve. In eurer Anti-Haltung solltet ihr wenigstens objektiv bleiben und nicht irgendwelche halbgaren "Fakten" durcheinander würfeln (hauptsache was negativ drüber schreiben), sonst ist das meiner Meinung nach auch nicht viel besser als Pfeiffer, Beckstein & Co

Mit der Entscheidung schießen die (Eidos) sich aber auch schön ins Knie. Auf englische Sprachausgabe möchte ich jedenfalls nicht verzichten. Naja, so super interessiert dass ichs jetzt unbedingt gleich haben muss, bin ich eh nicht, und wenn ichs mir dann doch mal holen würde, hab ich schon meine Kontakte, die mir das dann auch in der entsprechenden Version ermöglichen.

Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1337
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#658 Beitrag von ERASER_M » Dienstag, 16. August 2011, 16:19

tjooo, ich schätze mal Square/Eidos will nicht, dass sich die Deutschen die extrem günstigeren UK/EU Fassungen in England bestellen :wallbash:

Wenn sie einfach ne Multi5 für alle Länder EU Länder angeboten hätten, aber nein....

EDIT

ich hab gerade das hier im Eidos-Forum gefunden, wichtig ist der letzte Absatz:
Just to be clear to everyone the region lock is just for the retail BOX copies.. ie if you physically buy a box in the UK it will have the uk region code etc, if you buy a boxed copy in russia will be locked to russia, everywhere else is covered by a rest of world region (including poland).

Due to disc size limitations, the languages had to be split onto different masters (PCs dont have universal bluray drives yet so we couldnt put all on 1 disc this is why there is so much confusion)

Also all versions have ALL languages available. So even if you buy the English UK version, you can change the language to French, German etc whenever you want.. The size of the game meant we couldnt fit all languages onto the disc so you will just download the language pack for the game that is all..
Link zum Beitrag: http://forums.eidosgames.com/showpost.p ... stcount=65
Bild

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#659 Beitrag von LIH » Dienstag, 16. August 2011, 18:15

Oh Mann, warum können die sich nicht immer gleich richtig ausdrücken.
Die müssen doch langsam wissen, dass solche Meldungen immer hohe Wellen schlagen. Warum können die Leute sich nicht 10min hinsetzen und mal gucken, ob ihre Meldung eindeutig verstanden werden kann.

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#660 Beitrag von Algernon » Dienstag, 16. August 2011, 18:52

Wenn ichs mir von nem Ami giften lasse sollte es also spielbar sein, oder?

Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1337
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#661 Beitrag von ERASER_M » Dienstag, 16. August 2011, 18:59

Algernon hat geschrieben:Wenn ichs mir von nem Ami giften lasse sollte es also spielbar sein, oder?
Wozu, du kannst doch alle Sprachen über Steam laden, egal über welche Region die Download-Version gekauft wird :)

Wie gesagt, diese Aufstellung im Eidos-Forum bezieht sich auf die Sprachen, welche auf den Disc-Versionen mitgeliefert werden. Da nicht alle Sprachpakete auf die DVD(s) gepasst haben, können die restlichen Sprachen über Steam geladen werden. D.h. wenn du dir die Deutsche Disc-Version im Laden holst, hast du zunächst nur Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch, nach der Freischaltung und Installation des Spiels über Steam hast du u.a. auch die Möglichkeit auf Englisch umzustellen :wink:

Ok, dass die Retail-Versionen Regionssperren haben, ist wieder ne andere Sache...
Bild

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#662 Beitrag von Vicarocha » Mittwoch, 17. August 2011, 18:02

CW6 hat geschrieben:Eher ein Hoch auf den Publisher, der entscheidet sowas, nicht Valve.
Valve bietet dem Publisher diesen service...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Kirk
OGDB Support
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 31. August 2005, 17:58
Wohnort: Aschersleben

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#663 Beitrag von Kirk » Samstag, 10. September 2011, 10:55

Der gute alte Regionalcode:
Dead Island
Die Pannenserie reißt nicht ab. Wie zahlreiche Nutzer aus verschiedenen Ländern im Steam-Forum beklagen, lassen sich einige der CD-Keys nicht über Steam aktivieren. Soweit bekannt, liegt das an einem Fehler des Publishers Deep Silver. Dieser soll versehentlich Produktcodes, die für Osteuropa bestimmt waren und nur dort aktivierbar sind, auch mit Versionen aus unter anderem Großbritannien ausgeliefert haben. Entsprechend lassen sich diese Fassungen nicht über Steam freischalten.

Eine schnelle Lösung für das Problem scheint nicht in Sicht, da Valve die Regionsbeschränkung nicht eigenhändig aufheben darf und der Publisher offenbar noch keine Anweisung gegeben hat so vorzugehen. Ein Valve-Mitarbeiter empfiehlt deshalb Kontakt mit dem Support von Deep Silver aufzunehmen beziehungsweise das Produkt zurückzuschicken.
Quelle: HLPortal.de

Und wie immer ist der ehrliche Käufer der Dumme. Oder ist man vielleicht sogar schon dumm, wenn man so etwas ohne Nachzudenken unterstützt? :blueeye:
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#664 Beitrag von SAL » Samstag, 10. September 2011, 13:17

Wer Steam nutzt ist dumm.

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#665 Beitrag von DaHosh » Samstag, 10. September 2011, 14:03

*jubelt* ich bin dumm.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2790
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#666 Beitrag von Zombie » Samstag, 10. September 2011, 14:26

DaHosh hat geschrieben:*jubelt* ich bin dumm.
bin auch dumm :oops:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#667 Beitrag von SAL » Samstag, 10. September 2011, 18:02

Selbsterkenntnis ist der Weg zur Besserung.

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#668 Beitrag von DaHosh » Samstag, 10. September 2011, 18:46

Das würd mich ja schonwieder schlau machen. :?
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#669 Beitrag von LIH » Sonntag, 11. September 2011, 20:34

http://www.computerbase.de/news/2011-09 ... -xbox-360/

Einschränkung des Gebrauchtmarktes auch bald für Konsolen?
Schöne neue Welt.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#670 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 18. September 2011, 04:05

Diese "neue Welt" ist auch ohne Steam längst Realität. Wenn du Resistance 3 gebraucht kaufst, bleibst du offline. Für sämtliche Online-Modi - Multiplayer oder Coop - brauchst du einen Network Pass, also einen einmalig nutzbaren Code, der an dein PSN-Konto gebunden wird... ^^
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#671 Beitrag von LIH » Sonntag, 18. September 2011, 11:31

Ja, der Online Pass ist auch nochmal nen anderes Thema, aber wenn nun Steam mit der gleichen Restriktion der PCs auch für Konsolen kommt, kann man vielleicht nicht mal mehr den Singleplayer spielen und das Spiel dann gebraucht verkaufen.

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#672 Beitrag von SAL » Sonntag, 18. September 2011, 12:34

Das ist doch exakt das was die Industrie will.
Abzocke des Kunden.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#673 Beitrag von bionixxx » Sonntag, 18. September 2011, 17:31

ohhh,...eigentlich warte ich nur auf den moment...
sobald ich ein konsolenspiel kaufe und an meinen gamertag statisch koppeln muss, ist ol skool time angesagt...dann kann sich die videospielindustrie mit anlauf ins knie nageln und der papa kann 3 dekaden videospieltum aufarbeiten...ich bin meinem geld nicht böse und ich lege es mit sicherheit nicht in papierschiffen aufm atlantischen ozean an...ganz simpel
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#674 Beitrag von Notarzt » Dienstag, 4. Oktober 2011, 20:22

Wie die meisten Leute ja wissen, gibt es bei Sony's PS3 einen eingebauten DRM-Mechanismus. Das PSN nutzt ein Netzwerk-DRM, dass die Publisher optional verwenden können.

Ich bin jetzt durch Zufall über einen Artikel bei Eurogamer.de gestolpert, in dem Christian Svensson von Capcom darüber berichtet, dass man dieses DRM versuchsweise bei "Final Fight: Double Impact" und "Bionic Commando Rearmed 2" eingebaut hat. Nach den Spieler-Protesten in den Capcom-Foren bezgl. des DRM bei der PC-Portierung von SF IV Arcade hätte man dann bei "Street Fighter 3: Third Strike" lieber darauf verzichtet.

Wenn ich das richtig verstanden habe, muss man zum Spielen von "Final Fight: Double Impact" und "Bionic Commando Rearmed 2" immer vorher im PSN angemeldet sein und dauerhaft online bleiben, sonst ist das Spiel sofort zu Ende. Kann das jemand bestätigten?

MfG

Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1337
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#675 Beitrag von ERASER_M » Sonntag, 9. Oktober 2011, 10:23

Oh man, GSC Game World geht mit Stalker 2 jetzt soweit, dass Teile des Spiels online geladen werden müssen:

http://www.pcgames.de/Stalker-2-PC-2310 ... en-848689/
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#676 Beitrag von SAL » Sonntag, 9. Oktober 2011, 10:40

Das will deren Publisher, und GSC will deren Kohle, also redet der sich den Arschfick schön.

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2790
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#677 Beitrag von Zombie » Sonntag, 9. Oktober 2011, 11:44

Erst hat sich BattleField 3 wegen "immer Online" sein müßen erledigt :kiddie:
und jetzt auch noch Stalker 2 :shock:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#678 Beitrag von Notarzt » Donnerstag, 13. Oktober 2011, 22:28

Der Trend zum Cloud-Gaming deutete sich ja vermehrt an. Das die jetzt den ersten Schritt wagen, überrascht aber dennoch. Aber nun gut, schauen wir mal. Ich denke bzw. hoffe, dass es irgendwann mal eine DRM-Freie Budget-Fassung geben wird, bei der dann alles auf der Disc ist. Aber das wird wohl Wunschdenken bleiben hehe.

MfG

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#679 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 17. Oktober 2011, 17:11

Ich sehe das alles nicht mehr so verkniffen. :wink:

Habe vor einigen Monaten ein tolles Zitat eines users im 3DCenter Forum gelesen, welches ich mal sinngemäß wiedergebe:
"Für Mietsoftware zahle ich auch nur Mietpreise."
Genau so mache ich das auch. 8)

Steam ist etabliert, Ubis Launcher hat sich trotz massiver Proteste auch schon etabliert.
Ich werde also durch einen weiteren Boykott nichts mehr erreichen.

Also kaufe ich wieder....zu meinen Bedingungen & Möglichkeiten. :mrgreen:

Beispiel Rage & Dead Island:
Beide haben Steam, sind also bloß Mietsoftware, also gibts dafür auch den entsprechenden Preis: 17€ für einen Russen Key. :wink:
Und nach Beendigung habe ich den Rage Key an meinen Nachbarn inkl. Account für 5€ weiterverkauft.
Macht 12€ für 15 Stunden Spaß, das ist ok. Account Verkauf ist nicht gestattet...man möge mich verklagen. :mrgreen:

Nicht mein Problem wenn sie dann evtl. nix verdienen, nicht meine Schuld das man ein identisches Downloadprodukt zu verschiedenen Preisen verhökert.
Nächstes Zitat: Rolex ist wenigstens ehrlich, da kostet die Uhr in NY exakt soviel wie in Moskau. :wink:
Verarscht ihr mich, ficke ich euch.

Stalker 2 wird dauerhafte Onlineanbindung benötigen?
Schade, ohne hätte ich es am Erscheinungstag gekauft...zum Vollpreis.
Bei Spielen die kein DRM haben oder wo der PC noch besser bzw. exklusiv behandelt wird (Stalker, ArmA, Men of War ect.) gebe ich gerne mehr aus.

So wird es folgendermaßen laufen bei Stalker 2:
Russen Key ect. kommt nicht in Frage...da wo mein Spielerechner steht, ist die Internetverbindung von dauerhaften Aussetzern geplagt.
Bei einem Steam donwload kein Thema, nach dem Hänger geht es weiter, ist es fertig gibts den offline Modus.

Also kaufe ich es irgendwann für 10€, dann gibt es entweder eine komplette offline Variante oder es wird eine komplette Fassung von woanders besorgt. :wink:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2790
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#680 Beitrag von Zombie » Montag, 17. Oktober 2011, 18:38

SPUTNIK hat geschrieben: Stalker 2 wird dauerhafte Onlineanbindung benötigen?
Schade, ohne hätte ich es am Erscheinungstag gekauft...zum Vollpreis.
Hätte mir sogar wieder eine Collector's Edition zugelegt
aber so nun warte ich auf die 10 Euro Software Pyramide
ohne dauerhafte Onlineanbindung :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#681 Beitrag von esn » Montag, 17. Oktober 2011, 18:50

bei meinem letzten iran aufenthalt habe ich pro spiel 1 bis 3 euro gezahlt....je nachdem wieviel dvds drinne sind. pro dvd halt 1 euro. immerhin sind die meisten bootlegs dort mit schönen dvd-labels vershen und viele der spiele befinden sich immerhin in papphüllen. und das beste dabei: alle ohne drm. :mrgreen:

aber am meisten freu ich mich immer wieder, wenn publisher wie software pyramide die klassiker nochmals ohne drm raushauen, so jetzt wie bei far cry 2 und avatar....da gebe ich doch gerne einen 10-er aus...und dann sogar noch im großen pappkarton :)

auch die mags sollten die gelegenheit ergreifen, wieder interessanter zu werden, indem sie viele games ohne drm als vollversion zur monatsausgabe anbieten.
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#682 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 17. Oktober 2011, 20:45

Wie es geht, zeigt GOG.com.

Klar, meist nur ältere Titel, aber vor 2 Wochen gabs The Witcher 2 für 22€ OHNE DRM.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#683 Beitrag von esn » Montag, 17. Oktober 2011, 21:17

SPUTNIK hat geschrieben:Wie es geht, zeigt GOG.com.

Klar, meist nur ältere Titel, aber vor 2 Wochen gabs The Witcher 2 für 22€ OHNE DRM.

:roll:
ist aber letztendlich auch nur was zum downloaden und somit für mich auch keine option....ich bin in dieser hinsicht einfach zu konservativ....
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#684 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 17. Oktober 2011, 22:58

Ich bevorzuge auch retail, aber als ich Postal 2 haben wollte, sollte das Unsummen kosten, da waren mir 9$ lieber.
Ich nutze gog.com vor allem dazu, ältere Titel (die ich zu Hause habe) nachzukaufen, weil diese bereits gepatcht sind und auch auf Win 7 laufen.

Und 2 von meinen Spielen dort waren Geschenke durch Aktionen. :mrgreen:

Ich bin inzwischen eher offen eingestellt und definiere das Gebotene über den Preis:
Nix in der Hand (wie im Kino), dann für die wenig in der Hand (Russen Key). :mrgreen:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#685 Beitrag von SAL » Dienstag, 18. Oktober 2011, 04:32

esn hat geschrieben: ich bin in dieser hinsicht einfach zu konservativ....
Behead those who insult islam?
:twisted:

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#686 Beitrag von esn » Dienstag, 18. Oktober 2011, 10:30

SAL hat geschrieben:
esn hat geschrieben: ich bin in dieser hinsicht einfach zu konservativ....
Behead those who insult islam?
:twisted:
nicht jeder iraner ist automatisch moslem ;)
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#687 Beitrag von SPUTNIK » Dienstag, 18. Oktober 2011, 13:06

Egal, wer zur Achse des Bösen gehört bei dem spielt die Religion keine Rolle. :mrgreen:

Ich meine, das Feindbild passt: Killerspielspieler, Iraner.... :lol:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#688 Beitrag von PaulBearer » Dienstag, 18. Oktober 2011, 13:46

esn hat geschrieben:ist aber letztendlich auch nur was zum downloaden und somit für mich auch keine option....ich bin in dieser hinsicht einfach zu konservativ....
Deine Iran-Kopien waren sicher auch nur runtergeladen und gebrannt, das kannst du auch gleich selber machen. 8)
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#689 Beitrag von caedez » Dienstag, 18. Oktober 2011, 17:50

Hübschen Label- und Fotodrucker dazu und ab geht es.
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#690 Beitrag von LIH » Sonntag, 4. Dezember 2011, 12:39

Online Pässe für Konsolen Spiele können ablaufen

Die treiben es immer weiter. Noch kann man aber einen neuen Online Pass über den EA Support anfordern.
Wird nur eine Frage der Zeit sein, bis das auch nicht mehr möglich ist.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#691 Beitrag von bionixxx » Sonntag, 4. Dezember 2011, 13:47

das gillt aber auch für sony-exklusive titel, zb....bei ratched&clank crack in time CE steht hinten auch drauf, wann die onlinecodes verfallen,...bei demons souls´s steht auch eine abschaltung der server drauf...also schocken tuts mich nun nicht unbedingt. das auch die onlinepässe verfallen ist natürlich die gipflung der frecheit, da man bei einem neu gekauften spiel, sowas nicht unbedingt erwartet...ist ein schnelllebiges geschäft geworden,...diktiert von arschgeigen :respekt:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#692 Beitrag von Notarzt » Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:53

Ich wollt gerade sagen: Das "Software-Verfallsdatum" war von Anfang an konkrete Realität. Sicherlich glauben die Hersteller, sich absichern zu müssen. Es könnte ja passieren, dass 2095 son verpickelter Nerd-Sammler noch Anspruch auf sein Call of Duty Mappack erhebt, dass er in der GotY Edition aus Urgroßvaters Holztruhe gekramt hat.

Wie gesagt: Das Thema Gaming geht verstärkt in Richtung Service: Man bezahlt pauschale Summen und kann einen gewissen Leistungsumfang abgreifen. Wer mehr will, muss auch mehr zahlen. Ganz einfach. Das komplette Spiel aus der Schachtel ist Vergangenheit.

Die nächste Hardware-Generation wird spannend: Wird sie noch mit klassischen Datenträgern zum Einlegen daher kommen, oder sind die neuen Maschinen schon komplett online und/oder zumindest durchgängig mit Online-Pass und Zwangsregistrierung verdongelt? Abwarten.

MfG

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#693 Beitrag von SAL » Dienstag, 6. Dezember 2011, 23:48

Defintiv mit DVD/BluRay/WTFever, sprich mit einem physischen Medium.
Warum?

Ganz klar weil da noch mehr Leute sehr viel Geld verdienen, alle Händler die zw. dem Vetrieb und dem Kunden stehen,
und die werden sich doch nicht einen großen Teils ihres Sortmients/Umsatzes wegnehmen lassen.
Für Gamestop & Amazon wären das Verluste in Millionenhöhe, das lassen die sich nicht gefallen.

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2112
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#694 Beitrag von esn » Mittwoch, 7. Dezember 2011, 03:45

SAL hat geschrieben:Defintiv mit DVD/BluRay/WTFever, sprich mit einem physischen Medium.
Warum?

Ganz klar weil da noch mehr Leute sehr viel Geld verdienen, alle Händler die zw. dem Vetrieb und dem Kunden stehen,
und die werden sich doch nicht einen großen Teils ihres Sortmients/Umsatzes wegnehmen lassen.
Für Gamestop & Amazon wären das Verluste in Millionenhöhe, das lassen die sich nicht gefallen.
gerade deswegen wird es ja eher umgekehrt ablaufen....ohne die zwischenhändler und vertriebswege haben die publisher mehr kontrolle über ihr produkt und werden mehr an dem spiel verdienen, zumal der aufwand gegenüber dem klassischen verkaufsmodell deutlich geringer ausfällt....und was wollen amazon und co. schon dagegen tun? niemand ist gezwungen, denen ihre ware zu liefern. und auch gesetzlich kann man nicht dagegen vorgehen, denn es handelt sich letztendlich "nur" um spiele und nicht um "lebenswichtige" sachen, so dass man sicherstellen müsse, dass wirklich jeder ungehindert an die produkte rankommen könne, auch wenn man nur maximale dsl-light besitzt.....über kurz oder lang ist es nur noch eine frage der zeit, bis physische medien aussterben werden...allerdings wird dies sicherlich nicht bei der nächsten konsolengeneration passieren, zumal der flop bei der mediumlosen psp auch noch nicht vergessen ist....
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#695 Beitrag von Notarzt » Donnerstag, 8. Dezember 2011, 19:18

Im Prinzip könnte der klassische Handel theoretisch dafür Sorge tragen, dass es stets Spiele als normale Retail-Ausgabe zu kaufen gibt.

Nehmen wir mal an, es kommt eine Konsole ohne physische Datenträger raus: Die großen Handelsketten und Onlinehändler müssten sich nur hinstellen und sagen: "Ihr nehmt und den Softwareumsatz weg! Wieso sollten wir dann noch eure Hardware verkaufen!?"

Es müsste nur einen Handelsboykott für die Konsolenhardware geben, schon wären die Anbieter richtig in den Arsch gefickt. Denn ohne den Handel kriegt man das Zeug erheblich schwieriger an den Mann. Sicherlich könnten die Hersteller auch die Hardware über eigene Onlineportale und entsprechende Vertriebsstrukturen absetzen. Aber das müsste alle geplant, organisiert, aufgebaut und am Laufen gehalten werden. Die Lagerung, Logistik und natürlich auch die Werbung.

Das macht der Handel ja heute auf eigene Kosten. Bei Sony als internationalen Elektro-Mischkonzern könnte ich mir das noch irgendwie vorstellen. Aber MS und Nintendo sind schwerpunktmäßig Softwarebuden. Ich glaube nicht, dass die den Vertrieb selbst stemmen können.

Und die Frage ist, ob der Kunde das mit sich machen lässt. Er könnte die Hardware nur noch zu Fixpreisen direkt beim Hersteller beziehen. Keine Bundles, keine Rabattschlachten, keine Angebote.

Sicherlich gibt es auch andere Hardware, deren "Softwaremarkt" sich nahezu komplett online abspielt. Siehe Smartphones, MP3-Player/Musik oder die ganzen Apps für Tablet-PCs. Aber da hat man dem Handel auch nichts großartig weg genommen.
Ich denke, ohne den Handel geht es erst mal nicht. Noch nicht. Und ob es überhaupt jemals ohne geht, ist sehr schwer einzuschätzen.

MfG

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#696 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 9. Dezember 2011, 15:52

Notarzt hat geschrieben:Nehmen wir mal an, es kommt eine Konsole ohne physische Datenträger raus: Die großen Handelsketten und Onlinehändler müssten sich nur hinstellen und sagen: "Ihr nehmt und den Softwareumsatz weg! Wieso sollten wir dann noch eure Hardware verkaufen!?"
Das ist einer der Gründe, warum die PSP Go so gefloppt ist. Das haben tatsächlich einige Händler gesagt - und die Hardware (an der sie eh kaum was verdienen) nicht ins Sortiment aufgenommen.

Aber es gab da ja noch die normale PSP zusätzlich, die Go war eher ein Nischenprodukt. Bei, sagen wir mal, einem neuen Handheld von Nintendo, würden es sich die Händler da auch trauen (wenn in jeder Filiale täglich x Leute danach fragen und wütend wieder abhauen)? Ich glaube, die Händler würden irgendwie probieren, sich ein Stück vom Kuchen zu sichern, wie diverse Büchergeschäfte, die auch e-Book-Reader verkaufen.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#697 Beitrag von Notarzt » Freitag, 9. Dezember 2011, 21:28

Mit Sicherheit. Die Gier siegt stets in allen Bereichen. Es wird bestimmt immer Händler geben, die jeden Kuhhandel mitmachen. Hauptsache die Kasse stimmt am Monatsende. Das ein paar Jahre später die Softwareumsätze geringer oder komplett eingebrochen sind, braucht ja heute noch niemanden zu interessieren.

Die PSP Go war ein durchaus interessantes Versuchsobjekt. Das sie so kläglich gescheitert ist, kann klassischen Spielern nur recht sein. Es war eine klare Absage an Sony Content-Abzocke. Aber wie richtig angemerkt wurde: Es gab ja noch die "normale PSP", die ging immer.

Die "Wir wollen so schnell es geht auf Online-Vertrieb wechseln"-Propaganda kommt ja aktuell nur aus wenigen Marketing-Hälsen. Intern werden die mit Sicherheit schon eifrig an Konzepten arbeiten. Origin von EA ist ja nur ein weiteres Stück im Puzzle-Bild, das zunehmend entsteht. Allein schon die Eliminierung des Einzelhandels (wenn dieses gelingen sollte) sowie die Errichtung des totalen Preismonopols auf dem eigenen Download-Portal sichern den Buden die Umsätze.

Die Frage ist, wie stark diese Entwicklung durch Cracker unterminiert wird. Wenn es irgendwann keine Box mehr im Laden zu kaufen gibt, besteht für den Sammler und Enthusiasten kein Unterschied mehr zwischen Original und Schwarzkopie. Ich gebe es auch gerne zu: Sollte das mal kommen, kaufe ich auch nichts mehr legal. Wozu auch!? Um mich mit DRM und DLC-Abzocke auseinander zu setzen!?


Ein sehr sehr gutes Ultra-Fail-Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit ist mir die Tage untergekommen: "Batman: Arkham City". Da bin ich vor lachen bald vom Stuhl gefallen. Ich suchte eigentlich nach Gameplayvideos von "Mario Kart 7", um eine Kaufentscheidung zu festigen. Mein 3DS braucht Nachschub. Aber dann landete ich durch ein paar Umwege bei einem Gameplayvideo zu Arkham City. In den Kommentaren zum Video ging es verdammt hoch her. Ich musste erst mal quer lesen, bis ich begriff, was Phase war:

Die Leute waren gleichermaßen verblüfft wie verärgert, weil jemand Gameplay des für 2012 angekündigten DLC dort zeigte - und nicht das eigentliche Hauptspiel. Dieser DLC sollte in den kommenden 8 bis 10 Monaten stückweise erscheinen. Die Lösung war so einfach wie simpel: Der Ersteller des Videos hat einfach eine gecrackte Version präsentiert, bei der er mittels Unlocker den gesamten Content freigeschaltet hatte. Der ist nämlich schon komplett im Spiel enthalten :mrgreen:

Das ist natürlich genau das, was der Kunde sehen will: Hat 60 Kracher auf den Ladentisch geknallt und "darf" sich mit dem Hauptspiel und seiner DRM-Schikane begnügen, während die Schwarzkopierer ohne jedes Augenzwinkern in vollem Umfang das Spiel genießen. Der Rest, der es legal gekauft hat, darf noch ein Jahr warten und auch noch extra dafür zahlen.

Wenn man sich vorstellt, als Sammler hätte man nicht mal die schön Sonderausgabe im Schrank stehen: Ich würde doch nichts mehr legal erwerben, sondern ziehen bis die Netzwerkkarte die Grätsche macht. Zumal die Cracker Steam ja schon Abfeiern ohne Ende: Es sei erheblich leichter, Steam raus zu patchen, als die komplizierten DRM-Maßnahmen heraus zu zerren. Von daher könnten sich die Download-Portale schnell als Fluch erweisen. Insbesondere dann, wenn sie gehackt werden. Aber wie gesagt: Mehr wie Abwarten kann man nicht tun. Wir halten es sowieso nicht auf :)

MfG

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#698 Beitrag von caedez » Samstag, 10. Dezember 2011, 17:28

PaulBearer hat geschrieben: Ich glaube, die Händler würden irgendwie probieren, sich ein Stück vom Kuchen zu sichern, wie diverse Büchergeschäfte, die auch e-Book-Reader verkaufen.
Genau so ein doofes Beispiel wie mit den MP3-Playern (hier kann man sogar noch CDs vertreiben ;)), da die entsprechenden Händler meist auch einen eigenen Service zum Füttern des Geräts betreiben.
Notarzt hat geschrieben:Die Leute waren gleichermaßen verblüfft wie verärgert, weil jemand Gameplay des für 2012 angekündigten DLC dort zeigte - und nicht das eigentliche Hauptspiel. Dieser DLC sollte in den kommenden 8 bis 10 Monaten stückweise erscheinen. Die Lösung war so einfach wie simpel: Der Ersteller des Videos hat einfach eine gecrackte Version präsentiert, bei der er mittels Unlocker den gesamten Content freigeschaltet hatte. Der ist nämlich schon komplett im Spiel enthalten :mrgreen:
:lol:
Hat sich der entsprechende Publisher schon dazu geäußert?

EDIT: Und ein Link wäre auch super. ;)
Zuletzt geändert von caedez am Samstag, 10. Dezember 2011, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#699 Beitrag von Vicarocha » Samstag, 10. Dezember 2011, 17:34

Notarzt hat geschrieben:Die Frage ist, wie stark diese Entwicklung durch Cracker unterminiert wird. Wenn es irgendwann keine Box mehr im Laden zu kaufen gibt, besteht für den Sammler und Enthusiasten kein Unterschied mehr zwischen Original und Schwarzkopie. Ich gebe es auch gerne zu: Sollte das mal kommen, kaufe ich auch nichts mehr legal. Wozu auch!? Um mich mit DRM und DLC-Abzocke auseinander zu setzen!?
... wie viel Geld ich dann wieder zur Verfügung hätte. *träum*
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Kirk
OGDB Support
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 31. August 2005, 17:58
Wohnort: Aschersleben

Re: Steam und andere Onlinedienste: Gegenwart & Zukunft

#700 Beitrag von Kirk » Sonntag, 11. Dezember 2011, 00:59

Vicarocha hat geschrieben:
Notarzt hat geschrieben:Die Frage ist, wie stark diese Entwicklung durch Cracker unterminiert wird. Wenn es irgendwann keine Box mehr im Laden zu kaufen gibt, besteht für den Sammler und Enthusiasten kein Unterschied mehr zwischen Original und Schwarzkopie. Ich gebe es auch gerne zu: Sollte das mal kommen, kaufe ich auch nichts mehr legal. Wozu auch!? Um mich mit DRM und DLC-Abzocke auseinander zu setzen!?
... wie viel Geld ich dann wieder zur Verfügung hätte. *träum*
Welches man wiederum ausgibt, um seine Filmsammlung schneller zu erweitern. :blueeye: Hat alles seine Vor- und Nachteile. :sollichodersollichnicht:
Bild

Antworten