Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Predator
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag, 29. April 2007, 16:48
Wohnort: Deutschland

Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#1 Beitrag von Predator » Sonntag, 5. August 2007, 15:44

Hi alle,
Also ich würde mir gerne folgende Spiele von Amazon.CO.UK bestellen,nur weiß ich nicht wie das mit dem Zoll aussieht.Also hier die Spiele:
Resident Evil Value Series-PSX
Resident Evil 3: Nemesis-PSX
Resident Evil 2-PSX
Alien vs Predator Gold- PC
Alien Vs Predator 2 Gold Pack-PC
Predator 2 (2 Disc Special Edition)-DVD
Definitive Edition - Predator -DVD
God of War-PS2
ShellShock: Nam '67-Xbox
The Darkness-Xbox 360(Uncut!)
Unreal Tournament -PS2
BloodRayne-Xbox
Blood 2-PC
Manhunt Xbox :roll:
Soldier of Fortune II Xbox
Soldier of Fortune Gold Edition PS2
Also wie siehts mit dem zoll aus?

Mfg
Predator

Benutzeravatar
Nebiros
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag, 20. September 2005, 00:37

#2 Beitrag von Nebiros » Sonntag, 5. August 2007, 16:21

England = EU = kein Zoll

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2758
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Zombie » Sonntag, 5. August 2007, 16:31

Nebiros hat geschrieben:England = EU = kein Zoll
nicht ganz :?:
mit Games die NS Symbolik enthalten wäre ich Vorsichtig :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

#4 Beitrag von JasonVoorhees » Sonntag, 5. August 2007, 16:37

Zombie hat geschrieben:
Nebiros hat geschrieben:England = EU = kein Zoll
nicht ganz :?:
mit Games die NS Symbolik enthalten wäre ich Vorsichtig :wink:
Dann lass halt The Darkness und BloodRayne raus :lol:
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2054
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

#5 Beitrag von Motoko » Sonntag, 5. August 2007, 17:17

Sind wahrscheinlich alles Marketplace Angebote, oder? Hatte mir so Indiana Jones and the Emperor's Tomb US gekauft und ohne Probleme erhalten.

Auch amazon.co.uk selber ist nicht zimperlich, was das Versenden von Spielen mit Symbolik betrifft. Hatte mir so Call of Duty: Big Red One und Roads to Victory bestellt. Das unzensierte Comicbuch von The Darkness (mit HK) habe ich sogar über amazon.de bekommen.

edit:
Übrigens: amazon.co.uk rechnet die deutsche Mehrwertsteuer anstelle der britischen, nachdem du deine Lieferadresse angegeben hast. Bei Marketplace Angeboten jedoch nicht.
Zuletzt geändert von Motoko am Freitag, 21. September 2007, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
Predator
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag, 29. April 2007, 16:48
Wohnort: Deutschland

#6 Beitrag von Predator » Sonntag, 5. August 2007, 17:22

Also das heißt BloodRayne und The Darkness kann ich dann auch bestellen??
Ist doch sowieso alles sch*isse hier mit dieser NS symbolik.

Mfg

Predator

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2054
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

#7 Beitrag von Motoko » Sonntag, 5. August 2007, 18:06

Können kannst Du viel ;) Ich kann nur von CoD sprechen und das hat geklappt. Wenn es beim Bestellvorgang keine Fehlermeldung gibt (auf amazon.com bekomme ich eine) dann schickt amazon.co.uk es auch raus. Dauert meist nur ein paar Tage. Und geht nur mit Kreditkarte.
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

#8 Beitrag von The Hitman » Sonntag, 5. August 2007, 18:22

Es heißt ja immer, man soll die Bestellmenge aus dem Ausland, was solche Games angeht möglichst gering halten...

Hab's selbst aber noch nicht ausprobiert, da ich eigentlich nie aus dem Ausland bestelle, geschweige denn einen Account bei Amazon habe. :shock:

Steinigt mich doch... :D

Alex
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#9 Beitrag von Alex » Sonntag, 5. August 2007, 20:14

Predator hat geschrieben:Hi alle,
Also ich würde mir gerne folgende Spiele von Amazon.CO.UK bestellen,nur weiß ich nicht wie das mit dem Zoll aussieht.Also hier die Spiele:
Resident Evil Value Series-PSX
Resident Evil 3: Nemesis-PSX
Resident Evil 2-PSX
Alien vs Predator Gold- PC
Alien Vs Predator 2 Gold Pack-PC
Predator 2 (2 Disc Special Edition)-DVD
Definitive Edition - Predator -DVD
God of War-PS2
ShellShock: Nam '67-Xbox
The Darkness-Xbox 360(Uncut!)
Unreal Tournament -PS2
BloodRayne-Xbox
Blood 2-PC
Manhunt Xbox :roll:
Soldier of Fortune II Xbox
Soldier of Fortune Gold Edition PS2
Also wie siehts mit dem zoll aus?

Mfg
Predator
ich kann aus langjähriger Erfahrung nur sagen, dass ich noch NIE irgendwelche Probleme am Zoll hatte.

Mit Ware, die aus Ländern des Schengener Abkommens kommen, passiert gar nix, außer Du stehst auf irgendeiner Terror-Verdächtigen-Liste...

Selbst wenn ich bei EBGames.com oder bei Ebay.Com was bestelle, gab es noch nie Probleme. Neue Games von EB werden per UPS verschickt. Da muss man lediglich meist direkt beim UPS-Menschen die Mehrwertsteuer entrichten. Das Päckchen wird nichtmal geöffnet... (so geschehen selbst bei Titeln wie Call of Duty, Medal of Honor etc.)

Bei Ebay-Käufen landet das Paket meist beim Zoll (außer der Warenwert liegt unter 40 Euro - dann geht es ohne Zoll durch). Ansonsten wird das Paket geöffnet aber sonst ist mir noch nie was passiert (bspw. habe ich des öfteren Pakete mit mehr als 50 oder 60 Spielen ersteigert, darunter alle "Klassiker" wie RTCW, MoH, CoD, Blood Rayne, Manhunt...). Das hat trotz vorheriger Öffnung bislang noch nie jemanden interessiert...

Ich würde es ungesehen riskieren und kann es nur empfehlen im Ausland direkt zu kaufen. Ist wesentlich günstiger als hierzulande (v.a. US Importe) und läuft i.d.R. problemlos...

Benutzeravatar
Predator
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag, 29. April 2007, 16:48
Wohnort: Deutschland

#10 Beitrag von Predator » Sonntag, 5. August 2007, 20:51

Na,ja traue mich trozdem immer nicht zu bestellen....falls die Spiele beschlagnahmt werden "Sollten" hab ich das ganze Geld für nichts ausgegeben..... :(

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2054
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

#11 Beitrag von Motoko » Sonntag, 5. August 2007, 22:25

Hmm... Die meisten Titel in deiner Liste gibt es doch eh nur bei marketplace Leuten. Da wird jede Bestellung einzeln abgewickelt. Oder hast Du einen gefunden, der alle Spiele im Angebot hat? Ansonsten teste es doch mal mit einem (günstigen) Spiel.
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1587
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Notarzt » Sonntag, 5. August 2007, 22:40

Ich wollt gerade sagen, teil dir das in kleine Pakete auf und dann gehts los. Auf einen Haufen wirst du das ganz sicher nie bekommen, dazu sind zu viele alte Titel dazwischen. Da wirst du schon nach Einzelstücken fahnden müssen.

Ansonsten: Riesen Auswahl bietet dir auch eBay UK, insbesondere seit die dort zwischen privaten und gewerblichen Händlern unterteilen. Du siehst bei dem Artikel auf Anhieb, wer ihn verkauft. Und gewerbliche Händler verschicken in der Regel immer europaweit. Zur Not steht es ja auch direkt oben in den Auktionsbedingungen.

Die Zahlung geht, wie fast bei allen Händlern, ganz einfach per PayPal. Da kannst du dich ruhigen Gewissens mal anmelden, wenn du es nicht schon getan hast. Die gesamte Zahlungsabwicklung ist als privater Käufer komplett kostenlos. Das ist mit unter wesentlich billiger, als dir dein ganzes Zeugs bei Amazon UK zusammen zu klauben.

Ansonsten kannst du dich auch mal bei Okaysoft.de im 18er Bereich registrieren. Die haben das größte Angebot an Spieleimporten in Deutschland. Auch zahlreiche Klassiker, insbesondere für den PC, sind dort zu bekommen. Die Site sieht etwas schimmelig aus, lass dich davon aber nicht abschrecken.

Achso: DVDs kann man bei http://www.cyber-pirates.org/ ganz gut kaufen. Der Laden sieht zwar aus wie'n Verbrecherhaufen, ist aber ganz seriös. Wir haben mit der Clique da schon für mehrere tausend Euro Filme gekauft und da ist alles ohne Probleme angekommen.

MfG

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

#13 Beitrag von SAL » Montag, 6. August 2007, 10:50

Ich bin mit meiner Methode (ebay.co.uk + paypal)
bis jetzt total zufrieden, mach damit schon Einkäufe seit 2 Jahren
und bis jetzt ist ALLES aus dem europäischem Ausland angekommen.

Mit Importieren aus den USA z.b. wäre ich vorsichtig.
Ich habe heute (mal wieder) ein winziges Päckchen bekommen,
und es war wieder samt Zollstempel und diesem ekelhaften durchsichtigem Klebeband zugekleistert was der Zoll immer nimmt.
War diesesmal auch was normales ... nix bööööses ^^
(dieses Mal)
:lol:

Benutzeravatar
Herr Ingenieur
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch, 7. September 2005, 16:13
Wohnort: Bopfingen

#14 Beitrag von Herr Ingenieur » Montag, 6. August 2007, 12:05

Zombie hat geschrieben:
Nebiros hat geschrieben:England = EU = kein Zoll
nicht ganz :?:
mit Games die NS Symbolik enthalten wäre ich Vorsichtig :wink:

Unsinn. Erstens gibt es keinen Zoll mehr innerhalb der EU und zweitens weiß der Zöllner nicht, ob es bei The Darkness oder Blood Rayne Hakenkreuze gibt oder nicht.
Eher gibt es Probleme weil Blood Rayne indiziert ist. Aber innerhalb der EU würde ich mir absolut keine Gedanken/Sorgen machen.

Benutzeravatar
Predator
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag, 29. April 2007, 16:48
Wohnort: Deutschland

#15 Beitrag von Predator » Montag, 6. August 2007, 13:16

OK,
Danke an alle ich habs mir dann bestellt.^^

Mfg

Predator

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

#16 Beitrag von SAL » Dienstag, 7. August 2007, 10:02

Die am Zoll bekommen auch Listen wo alles drinsteht
wo die drauf achten sollen, nur sagen wir mal so:
Der Zoll ist nicht gerade eine hohe Sprosse auf der Karriereleiter,
so hoffen viele Zollbeamte auf "den großen Fund" 30kg Koks
oder ne Nuklearbombe um dann wegbefördert zu werden.
Da interessiert es keinen Beamten ob Herr X aus Y sich
irgend ein IndexSpiel/Film/CD gekauft hat.

Die Beamten sind nicht blöd und wissen auch das Wolfenstein bööööööse Symbole besitzt und nehmen das dann zb. auch raus.
Ich bin bis jetzt mit meinen (131er) Games die ich ausserhalb der zollfeien Zone gekauft habe immer gut durchgekommen, nur zu sehr riskieren würde ich es dann doch nicht, nur nicht übertreiben.
"Immer unter dem Radar durch"

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

#17 Beitrag von cybdmn » Dienstag, 7. August 2007, 10:35

-SAL- hat geschrieben:Die am Zoll bekommen auch Listen wo alles drinsteht
wo die drauf achten sollen, nur sagen wir mal so:
Der Zoll darf keine Pakete öffnen, das würde das Postgeheimnis verletzen.
Öffnen tut sie die Zolldienststelle der Post, und die übergeben die Sachen dem Zoll sollten sie etwas finden.
-SAL- hat geschrieben:Der Zoll ist nicht gerade eine hohe Sprosse auf der Karriereleiter,
so hoffen viele Zollbeamte auf "den großen Fund" 30kg Koks
oder ne Nuklearbombe um dann wegbefördert zu werden.
Was nimmst du denn? Da träumt niemand vom grossen Fund, denn der bedeutet rein gar nichts, keine Beförderung und nicht einmal ein Orden.
-SAL- hat geschrieben:Da interessiert es keinen Beamten ob Herr X aus Y sich
irgend ein IndexSpiel/Film/CD gekauft hat.
Das erzähl mal den Leuten von denen der Postbote Zoll kassiert hat, oder sogar denen die ihren Kram beim Zoll abholen durften, und das erst nach etlichen, nervigen Diskussionen.


Und Allgemein: Auch innerhelb der EU werden Stichprobenartig Pakete kontrolliert, auch wenn es keine Zollgrenzen mehr gibt gibt es dennoch Mengenbeschränkungen und Waren die nicht über die Grenze gebracht werden dürfen. Also ruht euch nicht auf der zollfreien EU aus.
Bild

Benutzeravatar
Herr Ingenieur
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch, 7. September 2005, 16:13
Wohnort: Bopfingen

#18 Beitrag von Herr Ingenieur » Dienstag, 7. August 2007, 20:40

-SAL- hat geschrieben:Die am Zoll bekommen auch Listen wo alles drinsteht
wo die drauf achten sollen, nur sagen wir mal so:
Das einzige was der Zoll hat ist "BPjM Aktuell" und sonst nichts und da schauen die nach indizierten oder beschlagnahmten Sachen. Kannst mir glauben, eine ehemalige Klassenkameradin arbeitet beim Zoll.
Außerdem werden Hakenkreuze nicht so heiß gegessen wie sie in Videospielforen gekocht werden. Auf jeder Devotalienbörse kann man Hakenkreuze und SS-Runen frei kaufen. Sie müßen nur beim Verkauf mittels Klebeband unkenntlich gemacht werden. Was der Käufer danach macht (zum Beispiel das Klebeband entfernen) interessiert kein Mensch (auch nicht den Staat, da nicht strafbar).

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

#19 Beitrag von esn » Mittwoch, 5. September 2007, 04:11

soviel ich weiß:
bei Waren, die aus EU-Ländern kommen, die dem Schengener Abkommen beigetreten sind und bei der Kontrolle der Waren aus Nicht EU Ländern dem EU-Mindeststandard entsprechen (das sind so ziemlich alle EU-Mitgliedsstaaten vor der EU-Osterweiterung), gibt es überhaupt keine Zollkontrollen, auch nicht stichprobenartig.
Bei den neuen EU Ländern aus dem Osten, die dem Schengener Abkommen beigetreten sind, entspricht die Kontrolle von Waren aus Nicht EU Ländern noch nicht ganz dem EU-Mindeststandard, weshalb es noch vereinzelt Kontrollen am Zoll gibt, jedenfalls solange, bis jene Länder den EU-Mindeststandard 100 %-ig einhalten können.
Norwegen ist nicht EU-Mitglied, ist aber dem Schengener Abkommen beigetreten, deshalb ebenfalls keine Zollkontrollen.
England ist zwar EU-Mitglied, ist aber dem Schengener Abkommen nicht beigetreten, deshalb gibts auch hier durchaus noch Zollkontrollen, wenn auch nicht im hohen Maße.

Benutzeravatar
id
WikiSlave
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag, 3. Juni 2007, 16:39
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von id » Mittwoch, 5. September 2007, 17:27

cybdmn hat geschrieben:Der Zoll darf keine Pakete öffnen, das würde das Postgeheimnis verletzen.
Öffnen tut sie die Zolldienststelle der Post, und die übergeben die Sachen dem Zoll sollten sie etwas finden.
Jop, und die sitzen direkt am Flughafen...
-SAL- hat geschrieben:Die Beamten sind nicht blöd und wissen auch das Wolfenstein bööööööse Symbole besitzt und nehmen das dann zb. auch raus.
Also da kann ich nur lachen...
Letztens sind bei mir 2 W3D und 3 RTCW ausn USA angekommen (in einer Lieferung) und die wurden nicht einbehalten. Ich war nicht mal beim Zollamt. War nur ein Stempel drauf, mehr nicht!!

Dann letztens Manhunt ausn USA.
Da war ich beim Zollamt. Aber nun ja, war nix großes. Hab der netten Frau gesagt was das fürn Spiel is und konnte dann heim...
Demnächst geh ich auch nimma zum Zollamt, sondern lass mir das Zeug direkt nach Hause schicken. Is zum kotzen immer 10km da hin zu fahren -.-


mfg id
It is purpose that creates us… purpose that connects us… purpose that binds us.
It is purpose to be a collector.

Benutzeravatar
Genocide
Beiträge: 74
Registriert: Sonntag, 18. März 2007, 12:37
Wohnort: Nifelhel - Helheim

#21 Beitrag von Genocide » Mittwoch, 5. September 2007, 17:39

... naja - ich hatte nur ein einziges mal das Problem, dass der Zoll eine lieferung aus den Staaten '' an sich genommen hatte '' ... und das war die Slayers komplett Edition, da der Zoll Beamte die nicht kannte (war noch vor D-Release) :mrgreen:
Swept in a distant dream, I am bound
As a cunning waver trapped in it's line
Facing the cold, stuck in the mould
The magma here under my feet makes fire seems cold

And I've been down below
And I've been high above

From flaring field of fiery formations
The sub dimensions aflame
Like a havoc in black when the force turns back
The surface tears open spills blood from it's cracks

The cause of the essence sharpen the lines of dimensions

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von KT » Mittwoch, 5. September 2007, 18:01

Mir haben's in Frankfurt mal ein US "Harvester" wegbeschlagnahmt, die Säcke.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

#23 Beitrag von gesteckteziele » Mittwoch, 5. September 2007, 18:10

KT hat geschrieben:Mir haben's in Frankfurt mal ein US "Harvester" wegbeschlagnahmt, die Säcke.
AUA! Mein Mitgefühl, ich versuche selber das Teil zu bekommen...
...ich hätte da jemanden gewürgt oder so...
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von KT » Mittwoch, 5. September 2007, 18:18

Öhm, ich kann dir meins anbieten. Im zweiten Anlauf hatte es bei mir damals nämlich geklappt. ;)
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Grinsekatze
Beiträge: 60
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:15
Wohnort: Nürnberg

#25 Beitrag von Grinsekatze » Mittwoch, 5. September 2007, 19:52

id hat geschrieben: Also da kann ich nur lachen...
Letztens sind bei mir 2 W3D und 3 RTCW ausn USA angekommen (in einer Lieferung) und die wurden nicht einbehalten. Ich war nicht mal beim Zollamt. War nur ein Stempel drauf, mehr nicht!!
Da kannst Du Dich glücklich schätzen. Wenn Du mehrere Exemplare vom gleichen Titel einführst, kann Dir so etwas ganz schnell als Handeltreiben ausgelegt werden. Brauchst nur an den falschen Beamten zu geraten und das Einziehen der Sendung wird Deine kleinste Sorge sein.
id hat geschrieben: Demnächst geh ich auch nimma zum Zollamt, sondern lass mir das Zeug direkt nach Hause schicken. Is zum kotzen immer 10km da hin zu fahren
Wie meinst Du das? Wenn Du Deine Sendung haben willst, wird Dir wohl nichts anderes übrigbleiben als sie selbst abzuholen und zu verzollen.
If you want to get anywhere in life, don't touch alcohol, don't be materialistic, and never, ever urinate in a public place.

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#26 Beitrag von KT » Mittwoch, 5. September 2007, 20:04

Grinsekatze hat geschrieben: Wie meinst Du das? Wenn Du Deine Sendung haben willst, wird Dir wohl nichts anderes übrigbleiben als sie selbst abzuholen und zu verzollen.
Nicht unbedingt. Das geht auch von zu Hause aus, wenn man einen bestimmten Wisch (den müßte es theoretisch online geben oder er ist beim Brief dabei, den man vom Zoll bekommt bzgl. "Wir haben Ihre Ware") ausfüllt, ggfls. Belege für den Preis der eingeführten Ware beilegt, und das ganze an den Zoll schickt. Heißt "Selbstverzollung" oder so ähnlich. Dann bringt 's dir der Postbote und kassiert ab.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

#27 Beitrag von cybdmn » Mittwoch, 5. September 2007, 20:06

Bei mir hat sogar der Postbote schonmal den Zoll kassiert. Ist aber einige Jahre her.
Bild

Benutzeravatar
Grinsekatze
Beiträge: 60
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:15
Wohnort: Nürnberg

#28 Beitrag von Grinsekatze » Mittwoch, 5. September 2007, 20:18

KT hat geschrieben: Nicht unbedingt. Das geht auch von zu Hause aus, wenn man einen bestimmten Wisch (den müßte es theoretisch online geben oder er ist beim Brief dabei, den man vom Zoll bekommt bzgl. "Wir haben Ihre Ware") ausfüllt, ggfls. Belege für den Preis der eingeführten Ware beilegt, und das ganze an den Zoll schickt. Heißt "Selbstverzollung" oder so ähnlich. Dann bringt 's dir der Postbote und kassiert ab.
Das mit Beleg einschicken geht meines Wissens aber nur, wenn du damit nachweisen kannst, dass die Sendung zollfrei ist, also unter ~20 EUR Warenwert. Hab ich übrigens einmal gemacht, statt bei mir ist das Paket dann wieder beim Absender gelandet. Auf meine Nachfrage hin hab ich dann erfahren, dass das wohl öfter vorkommt.
If you want to get anywhere in life, don't touch alcohol, don't be materialistic, and never, ever urinate in a public place.

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#29 Beitrag von KT » Mittwoch, 5. September 2007, 21:01

cybdmn hat geschrieben:Bei mir hat sogar der Postbote schonmal den Zoll kassiert. Ist aber einige Jahre her.
Jepp, das hatte ich auch 2-3 Mal. Da passiert anscheinend dann, wenn eine ausführliche Rechnung drin liegt, die keine Fragen offenlässt und wenn der entsprechende Beamte Bock drauf hat, das Ganze so ablaufen zu lassen und nicht einen Stadard-Brief rauszuhauen.

Genauer gesagt, liegt dann die Rechnung eher nicht DRIN, sondern pappt an der Aussenseite. Bei mir waren das jedesmal Sachen, die ich hab per EMS aus Japan schicken lassen.
Grinsekatze hat geschrieben: Das mit Beleg einschicken geht meines Wissens aber nur, wenn du damit nachweisen kannst, dass die Sendung zollfrei ist, also unter ~20 EUR Warenwert.
Nein, mir hat man es so beim Zoll ausdrücklich für die Situation erklärt, in der Zoll fällig wird. Das ist ja der Witz, dass dann der Postbote kassiert.
There is no knowledge that is not power.
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

#30 Beitrag von SAL » Donnerstag, 24. Januar 2008, 13:44


Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

#31 Beitrag von esn » Donnerstag, 24. Januar 2008, 14:52

@SAL:
Du musstest also keine US-Mehrwertsteuer zahlen?
Wieviel hast du dem Zollamt zahlen müssen?

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

#32 Beitrag von SAL » Donnerstag, 24. Januar 2008, 16:29

esn hat geschrieben: Wieviel hast du dem Zollamt zahlen müssen?
Wer lesen kann .... ^^

Ich hatte ne blaue Karte (Nachentgeldblablabla) im Postfach
bin zum Schalter und musste nur die 6,09€ zahlen.

War Premiere für mich, lag aber nur daran dass der Shop
nicht "bescheissen" wollte.
Also merkt euch, wenn ihr im Ausland kauft immer schön dern Warenwert auf dem grünen Zettel runtersetzen lassen und natürlich als Geschenk deklarieren ... (natürlich) ^^

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2494
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

#33 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 24. Januar 2008, 18:43

-SAL- hat geschrieben:
esn hat geschrieben: Wieviel hast du dem Zollamt zahlen müssen?
Wer lesen kann .... ^^

Ich hatte ne blaue Karte (Nachentgeldblablabla) im Postfach
bin zum Schalter und musste nur die 6,09€ zahlen.

War Premiere für mich, lag aber nur daran dass der Shop
nicht "bescheissen" wollte.
Also merkt euch, wenn ihr im Ausland kauft immer schön dern Warenwert auf dem grünen Zettel runtersetzen lassen und natürlich als Geschenk deklarieren ... (natürlich) ^^
najaaa...so sehr ich das coole delikt des betruges unterstütze^^...wenn die zollheinis nen schlechten tag haben, dann verlangen sie von dir nen bankauszug mit der genauen überweisung, oder wenns gut läuft (auch mit stress verbunden) wollen sie nur die onlinerechnung, oder halt die bestätigungsmail mit genauen preisangaben...ich durfte jedes mal meine bestellemail mit zum zollamt schlören...also da wäre ich vorsichtig. stimmen die summen nicht überein, wäre das betrug und die sacken mindestens dein paket ein... (geschenke gehen doch auch nur bis 40 okken, meine ich oder?)
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

#34 Beitrag von LiquidSnakE » Donnerstag, 24. Januar 2008, 20:23

bionixxx hat geschrieben:
-SAL- hat geschrieben:
esn hat geschrieben: Wieviel hast du dem Zollamt zahlen müssen?
Wer lesen kann .... ^^

Ich hatte ne blaue Karte (Nachentgeldblablabla) im Postfach
bin zum Schalter und musste nur die 6,09€ zahlen.

War Premiere für mich, lag aber nur daran dass der Shop
nicht "bescheissen" wollte.
Also merkt euch, wenn ihr im Ausland kauft immer schön dern Warenwert auf dem grünen Zettel runtersetzen lassen und natürlich als Geschenk deklarieren ... (natürlich) ^^
najaaa...so sehr ich das coole delikt des betruges unterstütze^^...wenn die zollheinis nen schlechten tag haben, dann verlangen sie von dir nen bankauszug mit der genauen überweisung, oder wenns gut läuft (auch mit stress verbunden) wollen sie nur die onlinerechnung, oder halt die bestätigungsmail mit genauen preisangaben...ich durfte jedes mal meine bestellemail mit zum zollamt schlören...also da wäre ich vorsichtig. stimmen die summen nicht überein, wäre das betrug und die sacken mindestens dein paket ein... (geschenke gehen doch auch nur bis 40 okken, meine ich oder?)
Genau das darf ich nun auch erstmals tun. Ich bekam heute einen Brief vom Zoll (wohl gemerkt vom österreichischen, aber egal), mein neuster Japan-Import wurde offenbar abgefangen und nun wollen die einen Ausdruck der eBay-Auktion (da ich keine Rechnung vorweisen kann) und - vermutlich - auch ein wenig Geld sehen.

Ich war heute richtig überrascht. Ich bestelle seit Jahren Spiele und DVDs im (nicht-europäischen) Ausland, manchmal mehrere gleichzeitig, hatte nie Probleme, dies ist das erste Mal. Na, ich bin gespannt...

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

#35 Beitrag von caedez » Samstag, 2. Februar 2008, 16:26

God of War kannst du auch hier kaufen, da die unzensierte nur in den USA erhältlich. Da du wahrscheinliche keine NTSC-PS2 hat, wäre das einfacher ;)
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

#36 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 2. Februar 2008, 19:07

Mittlerweile hat der Zoll bereits 2 Pakete von mir (ja, in der Nachweihnachtszeit bzw. um Silvester war ich ziemlich eifrig dabei, teils ungewollte Geschenke und ähnliches auf eBay und Co. zu Spottpreisen zu erwerben :) ). Ich glaube langsam, die machen das nach dem Zufallsprinzip.

Man hat mir via Telefon erklärt, dass ab 20 Euro in Österreich alles aus dem nichteuropäischen Ausland verzollt werden müsste. Hm. OK.

Bei der Sache gibt's nur eine Unklarheit: nichts von dem, was ich bestellt habe, übersteigt (ohne Versandkosten, mit allerdings schon) den Wert von 20 Euro... :lol:

Na egal. Ich habe gestern alle benötigten Unterlagen (Rechnungen) an das Zollamt gefaxt, mal sehen, wie viel sie mir berechnen...

Benutzeravatar
RoNsTaR
Beiträge: 56
Registriert: Freitag, 7. Juli 2006, 17:52
Wohnort: Cutthroat Island

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#37 Beitrag von RoNsTaR » Samstag, 5. April 2008, 22:36

Also was die Flachpfeifen vom Berliner Zoll angeht, da kann ich beruhigen, ein paar ausrangierte Beamte für die man nix besseres gefunden hat. Bei denen ist zwar schon so mancher indizierter Titel gelandet (und ich habe das Päckchen schön vor deren Augen geöffnet), habe aber alles problemlos bekommen :megalol:

Wenn Du was aus der EU bestellst, brauchste Dir aber eh keine Sorgen machen...
Bild

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2054
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#38 Beitrag von Motoko » Montag, 28. April 2008, 19:14

Ab Dezember 2008 wird die Zoll-Freigrenze von 22 € auf 150 € angehoben. Jedenfalls melden das viele Seiten, u.a. auch heise.de. Der Link zur offiziellen Seite des deutschen Zolls funktioniert allerdings nicht. Hm...
Bild

Bild Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#39 Beitrag von SAL » Montag, 28. April 2008, 20:13

Ich sag doch, den Papieraufwand/Arbeitsaufwand/3,19 MwSt für ein "böses" Spiel, das lockt keinen Zollbeamten hinterm Schreibtisch vor.

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#40 Beitrag von Vicarocha » Montag, 28. April 2008, 22:19

Ausgezeichnete Neuigkeiten! Auch wenn ich mir ohnehin alles mögliche z.B. aus den USA privat mitbringen lassen kann...
Aber nun wird es flotter gehen. :-D

"JUCHU! DIE KÖNIGIN!"
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#41 Beitrag von LiquidSnakE » Dienstag, 29. April 2008, 08:20

Motoko hat geschrieben:Ab Dezember 2008 wird die Zoll-Freigrenze von 22 € auf 150 € angehoben. Jedenfalls melden das viele Seiten, u.a. auch heise.de. Der Link zur offiziellen Seite des deutschen Zolls funktioniert allerdings nicht. Hm...
Soll angeblich nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze EU gelten. Gute Neuigkeiten, in der Tat. Jedesmal die Händler ansudern, dies und jenes als 'Gift' zu deklarieren, ist nervig. Den Zoll habe ich in mittlerweile dutzenden Bestellungen nur genau einmal gezahlt (s. oben, habe damals die MGS Collection aus Japan importiert...), weil der Händler damals keine Rechnung beigelegt hatte, ansonsten habe ich ihn eh immer mit dem 'Gift Value' überbrückt. Von daher eine logische Regelung - ehrlich, wer, der nur ein wenig Ahnung hat, zahlt freiwillig die (imo viel zu hohen) Zollgebühren?
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#42 Beitrag von esn » Dienstag, 29. April 2008, 09:39

ich dachte das wäre schon längst passiert? Jedenfalls habe ich davon schon vor einigen Wochen oder gar Monate in den Nachrichten gehört.
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Spiele bestellen=Zoll probleme?

#43 Beitrag von SAL » Dienstag, 10. Juni 2008, 15:56

Nachtrag zum Thema: Importspiele und der dt. Zoll.

Heute kam mein MK Trilogy (US NTSC) an, aus Ohio samt grünem Zollstempel.

Meine Statistik bisher:

Importierte (böse) Spiele/Filme: 50
Abgefangen vom Zoll und nicht bekommen: 0

Benutzeravatar
quok
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag, 7. September 2006, 02:10

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#44 Beitrag von quok » Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:42

bei mir hatten sie insgesamt nur 1 mal ein Spiel beim Zoll abgefangen, Biohazard 3 fur die PS (kam direkt aus Japan)..

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#45 Beitrag von SAL » Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:53

quok hat geschrieben:bei mir hatten sie insgesamt nur 1 mal ein Spiel beim Zoll abgefangen, Biohazard 3 fur die PS (kam direkt aus Japan)..
Und wie weiter?

Benutzeravatar
quok
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag, 7. September 2006, 02:10

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#46 Beitrag von quok » Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:37

Da es zum Glück nur Indiziert ist bekam ich es ohne weiteres ausgehändigt, fand es nur doof wegen dem Game zum Flughafen zu fahren...

Benutzeravatar
id
WikiSlave
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag, 3. Juni 2007, 16:39
Kontaktdaten:

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#47 Beitrag von id » Donnerstag, 12. Juni 2008, 11:51

Moin!

Ich war bis jetzt 3x beim Zollamt, von ungefähr 70 Transaktionen aus Amerika (via eBay).

Das erste Mal wars Serious Sam - The Second Enounter (US 1st, sealed): Preis 2,5 USD.
Das zweite Mal wars Manhunt (US 1st, sealed): Preis 10 USD
Das dritte Mal wars 2x The Reckoning (US 1st, sealed): Preis 2x 5 USD

Alles ohne Probleme.
Nur bei Manhunt habe ich ne Stunde aufm Zollamt verbracht, um der Frau zu erklären, was indiziert und was beschlagnahmt ist.


Meine Meinung zum Zollamt?
Is irgendwie fürn Arsch, denn die kennen sich eh nicht aus...
Aber solche "Menschen" wollen halt auch ne Beschäftigung^^


mfg id
It is purpose that creates us… purpose that connects us… purpose that binds us.
It is purpose to be a collector.

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#48 Beitrag von esn » Donnerstag, 12. Juni 2008, 16:40

id hat geschrieben:Moin!

Nur bei Manhunt habe ich ne Stunde aufm Zollamt verbracht, um der Frau zu erklären, was indiziert und was beschlagnahmt ist.

mfg id
war manhunt zu der zeit nur indiziert?
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
id
WikiSlave
Beiträge: 209
Registriert: Sonntag, 3. Juni 2007, 16:39
Kontaktdaten:

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#49 Beitrag von id » Freitag, 13. Juni 2008, 03:15

esn hat geschrieben:
id hat geschrieben:Moin!

Nur bei Manhunt habe ich ne Stunde aufm Zollamt verbracht, um der Frau zu erklären, was indiziert und was beschlagnahmt ist.

mfg id
war manhunt zu der zeit nur indiziert?
Öhm nein, Liste B...

Dürfte vor so nem dreiviertel bis ganzem Jahr gewesen sein.
Meine Emails sagen mir gerade, dass ich das Teil am 06.08.2007 gekauft und bezhalt habe und es ab dem 07.08.2007 jeden Tag ein Stückchen näher gekommen is - ca. ne Woche drauf hatte ich es schon bzw. nen Brief im Kasten...


mfg id
It is purpose that creates us… purpose that connects us… purpose that binds us.
It is purpose to be a collector.

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Zollkontrollen bei Auslandsbestellungen

#50 Beitrag von cybdmn » Freitag, 13. Juni 2008, 12:47

Liste B ist auch "nur" indiziert. Der Unterschied zwischen Liste A und B ist, die Einschätzung der BPjM hinsichtlich der StGB-Relevanz. Und die treffen da auch nicht immer sehr genau. Es gibt durchaus Titel auf Liste B, die nach wie vor nicht beschlagnahmt sind, andererseits hat es mit Condemend auch einen Titel von Liste A erwischt. Der muss jetzt natürlich nachträglich auf Liste B drauf.
Bild

Antworten