Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#1 Beitrag von Colditz » Donnerstag, 11. Oktober 2007, 21:52

Traurig, aber wahr. Willkommen in der Hölle.

Quelle:
- http://biz.yahoo.com/bw/071011/20071011006083.html?.v=1
- http://www.marketwatch.com/news/story/s ... d=nbk&symb
EA To Acquire BioWare Corp. and Pandemic Studios
Thursday October 11, 4:07 pm ET
Leaders in RPG, Action and Adventure Genres; Ten Franchises in Development - Six Wholly Owned

REDWOOD CITY, Calif.--(BUSINESS WIRE)--Electronic Arts Inc. (NASDAQ:ERTS - News) today announced an agreement with Elevation Partners to acquire VG Holding Corp. -- the owner of both BioWare Corp. and Pandemic Studios. This acquisition gives EA a strong competitive position in key genres in interactive entertainment: action, adventure and role-playing games. The two studios have been recognized for creating some of the highest-quality games in the industry.

ADVERTISEMENT
BioWare Corp. and Pandemic Studios have ten franchises under development, including six wholly owned games. BioWare Corp. is currently developing the highly anticipated Mass Effect, which will be published by Microsoft in November, and is in the early development stages of a massively multiplayer online game. Pandemic Studios is redefining open-world games with its upcoming Mercenaries 2: World in Flames(TM) and Saboteur(TM), in addition to several unannounced projects.

Pandemic Studios and BioWare Corp. employ roughly 800 people across four studios located in Edmonton, Canada; Los Angeles; Austin; and Brisbane, Australia.

"These are two of the most respected studios in the industry and I'm glad to be working with them again. They'll make a strong contribution to our strategic growth initiatives on quality, online gaming and developing new intellectual properties," said John Riccitiello, EA's Chief Executive Officer. "We also expect this will drive long-term value for our shareholders."

Pandemic Studios is led by Andrew Goldman, Josh Resnick and Greg Borrud. BioWare Corp. is jointly led by Greg Zeschuk and Ray Muzyka. These teams will join the EA(TM) Games Label run by Frank Gibeau, President of EA Games.

"Pandemic Studios remains focused on attracting the best talent and creating blockbuster action games," said Josh Resnick, President and Co-founder of Pandemic Studios. "As a worldwide publishing leader, EA represents the ideal partner to bring our titles to market as global entertainment events."

"We are truly excited by John Riccitiello's new vision for EA," said Ray Muzyka, Co-founder and CEO of BioWare Corp. "This vision is consistent with BioWare's focus on crafting the highest quality story-driven games in the world. It will enable us to further the careers of the passionate, creative and hard working teams at BioWare Edmonton and BioWare Austin."

EA will pay up to $620 million in cash to the stockholders of VG Holding Corp. and will issue up to an additional $155 million in equity to certain employees of VG Holding Corp., which will be subject to time-based or performance-based vesting criteria. EA will also assume outstanding VG Holding Corp. stock options. In addition, EA has agreed to lend VG Holding Corp. up to $35 million through the closing of the acquisition.

Transaction and Financial Information

* The acquisition is subject to customary closing conditions, including regulatory approvals.
* The transaction is expected to close in January 2008.
* On a GAAP basis, the acquisition is expected to be dilutive to EA's fiscal 2008 results by approximately $0.30 to $0.40 due to non-recurring acquisition-related charges, stock-based compensation and amortization of intangible assets. This amount is a preliminary estimate based on currently-available information and is subject to change.
* On a non-GAAP basis, the acquisition is expected to be dilutive to EA's fiscal 2008 fourth quarter results by approximately $0.05. This amount is a preliminary estimate based on currently-available information and is subject to change.

Acquisition Conference Call

Electronic Arts will host a conference call today at 2:00 pm Pacific Time / 5:00 pm Eastern Time to discuss the transaction. During the course of the call, Electronic Arts may also disclose material developments affecting its business and/or financial performance. Listeners may access the conference call live through a dial-in number at (877) 856-1956, access code 220497, or via webcast at http://investor.ea.com.

A dial-in replay of the conference call will be provided until October 18, 2007 at (719) 457-0820, access code 220497. A webcast archive of the conference call will be available for one year at http://investor.ea.com.

Second Quarter Conference Call

Electronic Arts Inc. will release its results for the second quarter of fiscal year 2008 after the close of market on Thursday, November 1, 2007. In conjunction with this release, Electronic Arts will host a conference call at 2:00 pm Pacific Time / 5:00 pm Eastern Time to review its results for the second fiscal quarter, discuss its outlook for the future, and may disclose other material developments affecting its business and/or financial performance. Listeners may access the conference call live through a dial-in number at (877) 723-9518, access code 220497, or via webcast at http://investor.ea.com.

A dial-in replay of the conference call will be provided until November 8, 2007 at (719) 457-0820, access code 220497. A webcast archive of the conference call will be available for one year at http://investor.ea.com.

About Electronic Arts

Electronic Arts Inc. (EA), headquartered in Redwood City, California, is the world's leading interactive entertainment software company. Founded in 1982, the company develops, publishes, and distributes interactive software worldwide for video game systems, personal computers, cellular handsets and the Internet. Electronic Arts markets its products under four brand names: EA SPORTS(TM), EA(TM), EA SPORTS BIG(TM) and POGO(TM). In fiscal 2007, EA posted revenue of $3.09 billion and had 24 titles that sold more than one million copies. EA's homepage and online game site is http://www.ea.com. More information about EA's products and full text of press releases can be found on the Internet at http://info.ea.com.

EA, EA SPORTS, EA SPORTS BIG and POGO are trademarks or registered trademarks of Electronic Arts Inc. in the U.S. and/or other countries. (TM), ®, and Nintendo DS are trademarks of Nintendo.

About Pandemic Studios

With a long series of top-selling, critically acclaimed game releases, Pandemic Studios is a premier developer of console and PC entertainment. Over its nine year history, Pandemic Studios has established a reputation for producing award-winning, cutting-edge original content and enhancing the value of existing intellectual properties. Recent hits include sales-record setters Star Wars Battlefront(TM), Star Wars Battlefront(TM) II, and three original Pandemic-created IPs: Mercenaries(TM), Destroy All Humans(TM), and Full Spectrum Warrior(TM). In addition to the recently released Destroy All Humans® 2, Pandemic Studios is developing a number of new, original titles for next-generation platforms including Mercenaries 2: World in Flames(TM) and Saboteur(TM) at its Los Angeles and Brisbane studio locations. For more information on Pandemic Studios and its games, please visit http://www.pandemicstudios.com.

About BioWare

BioWare Corp. is an electronic entertainment company which develops computer, console, handheld and online video games focused on rich stories and memorable characters. Since 1995, BioWare has created some of the world's best-selling titles including the award-winning Baldur's Gate(TM) and Neverwinter Nights(TM) series, as well as the 2003 Game of the Year, Star Wars®: Knights of the Old Republic(TM). Original BioWare-created IPs include the 2005 RPG of the Year, Jade Empire(TM), with next-generation titles Mass Effect(TM) and Dragon Age(TM) currently in development. Mass Effect will ship to retailers throughout North America on November 20, 2007. The game has received more than 50 awards, including the 2007 Game Critics Awards for "Best Console Game" and "Best RPG" at the Electronic Entertainment Expo. With studios in Edmonton, Canada, and Austin, Texas, BioWare is also hard at work on a new title for the Nintendo DS(TM) based on Sonic the Hedgehog, as well as several unannounced projects including a massively multiplayer online game. For more information on BioWare, visit http://www.bioware.com.

BioWare, BioWare Corp., Mass Effect, Dragon Age and Jade Empire are trademarks or registered trademarks owned by BioWare Corp. in the U.S. and other countries.

All other trademarks and copyrights are the property of their respective owners. All rights reserved.

SAFE HARBOR FOR FORWARD-LOOKING STATEMENTS

Some statements set forth in this press release, including those regarding EA's proposed acquisition of VG Holding, the creation of long-term value for EA's shareholders, the expected impact of the acquisition on EA's and VG Holding's strategic and operational plans, and the expected impact on EA's financial results, contain forward-looking statements that are subject to change. Statements including words such as "anticipate", "believe", "estimate" or "expect" and statements in the future tense are forward-looking statements. These forward-looking statements are subject to risks and uncertainties that could cause actual events or actual future results to differ materially from the expectations set forth in the forward-looking statements. Some of the factors which could cause results to differ materially from the expectations expressed in these forward-looking statements include the following: the ability to attract and retain key personnel; the receipt of necessary regulatory approvals, including under applicable antitrust laws; the possibility that the transaction will not close or that the closing may be delayed; the effect of the announcement of the acquisition on EA's and VG Holding's strategic relationships, operating results and business generally, including the ability to retain key employees; EA's ability to successfully integrate VG Holding's operations and employees; the valuation and amortization of VG Holding's intangible assets; general economic conditions; consumer spending trends; the seasonal and cyclical nature of the interactive game segment; timely development and release of EA's products; competition in the interactive entertainment industry; EA's ability to manage expenses during fiscal year 2008; the availability of an adequate supply of video game hardware units; EA's ability to predict consumer preferences among competing hardware platforms; EA's ability to secure licenses to valuable entertainment properties on favorable terms; changes in EA's effective tax rates; adoption of new accounting regulations and standards; potential regulation of EA's products in key territories; developments in the law regarding protection of EA's products; fluctuations in foreign exchange rates; and other factors described in EA's SEC filings (including EA's Annual Report on Form 10-K for the year ended March 31, 2007 and Quarterly Report on Form 10-Q for the quarter ended June 30, 2007). If any of these risks or uncertainties materializes, the acquisition may not be consummated, the potential benefits of the acquisition may not be realized, EA's and/or VG Holding's operating results and financial performance could suffer, and actual results could differ materially from the expectations described in these forward-looking statements. These forward-looking statements speak only as of the date of this press release. EA assumes no obligation to update these forward-looking statements.
Bild Bild

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3079
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von KT » Donnerstag, 11. Oktober 2007, 22:14

Die haben sich anscheinend auch von SCi ein paar Eidos' IPs gekrallt. :D Zumindestens hab ich sowas im Vorbeilesen irgendwo in einem Forum aufgeschnappt.

EDIT: Irgendjemand scheint da (im Forum, wo ich das gelesen habe) was falsch verstanden zu haben. Gemeint ist SCI, nicht SCi. Meeei, und ich dachte schon Mr. Probst hat jetzt Lara Croft. :lol:

@Eingangsmeldung
EA ist Gott, hehe, wahrscheinlich war Larry sauer, dass BigN seinen Laden als "beste" Games-Firma überholt hat.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

#3 Beitrag von esn » Donnerstag, 11. Oktober 2007, 23:29

Und somit gibts ab jetzt ein alljährliches Update von Neverwinter Nights und co., wo Änderungen nur noch im Titel zu finden sind aufgrund der wechselnden Zahl. :roll:

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

#4 Beitrag von gesteckteziele » Donnerstag, 11. Oktober 2007, 23:55

esn hat geschrieben:Und somit gibts ab jetzt ein alljährliches Update von Neverwinter Nights und co., wo Änderungen nur noch im Titel zu finden sind aufgrund der wechselnden Zahl. :roll:
Dafür tragen die Elfen, Halblinge und Gnome alle die lizenzierten Namen der FRML ("Forgotten Realms Magic League").... :wink:
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1016
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

#5 Beitrag von Jonny » Freitag, 12. Oktober 2007, 03:31

ich wollte weinen als ich das gerade gelesen habe.. das darf doch net wahr sein :( ..

wie schon gesagt wurde.. jetzt dürfen wir uns auf ein jährliches updatet freuen.. jippi jedes jahr ein neues bzw doch gleiches baldurs gate und NWN usw.. ;)
Bild

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Notarzt » Freitag, 12. Oktober 2007, 12:52

Hmn ganz toll :evil:

Waren beides gute Buden, insbesondere Bioware war die letzte RPG Bastion des Westens, die exzellente Rollenspiele ohne diesen ganzen beschissenen Reisfresser-Kitsch mit diesem bescheuerten Humor gemacht haben.

EA ist mittlerweile ein Moloch geworden, ein finanzielles Monstrum, das alles schluckt was nicht angewachsen ist. Klar, geschickte Expansion durch Investition kann schon mal ne deutliche Gewinnmaximierung bedeuten, aber ich frage mich, wieso Firmen wie MS einfach nur dumm rum stehen und gar nichts machen.

Ohne Studios wie "Bizarre Creations" (das seit einigen Wochen zu 100% Activision gehört) und Bioware wäre ihre XBox doch nahezu ein Dreck gewesen. KotoR, JE und PGR 1/2 waren in den jeweiligen Genres die mit großem Abstand wichtigsten XBox-Spiele. Im Gegenteil, die lassen sogar Bungie laufen.

Bungie kann richtig was, die haben dank MS Top Mitarbeiter und ein gigantisches Know How, auch wenn die Halo Franchise immer noch MS gehört. Die sind sicherlich auch nicht mehr lange "selbstständig", wenn MS da kein Geld rein pumpt.

Alle wirklich wichtigen, ehemals freien Studios sind weg vom Markt. Activision hat id, Raven & Co. unter den Fingern, Blizzard gehört Vivendi und Ubisoft hat auch alle Läden gekauft, die auch nur ansatzweise erfolgreiche Spiele für sie produziert haben.



Was EA mit den beiden Läden macht, ist fraglich. Das Ende von Origin Systems, Westwood, Bullfrog und Konsorten lässt natürlich nur das Schlimmste erwarten. Übel auch, wenn Bioware zwar bestehen bleibt, aber nur den Lizenzdreck wie LotR etc. umsetzen muss. Ich glaube nicht, dass es sich EA leisten kann, Bioware einfach nur auszuschlachten und dann platt zu machen.

Ein weiteres Ende von Bioware könnte, und das erachte ich als das wahrscheinlichstes Schicksal, wird das Abstellgleis MMORPG sein. EA will in diesen Markt, dass hat der Kauf von Mythic schon bewiesen. Blizzard hat da in ein Milliardennest gestochert und räumt die Gewinne nahezu im Alleingang ab. Das wird sich nen Laden EA nicht endlos lange mit ansehen.

Und ich bin auch der Meinung: Wenn es auf der Welt nen Laden gibt, der DEN WoW Killer raus bringen kann, dann nur Bioware.


Bei Pandemic bin ich da deutlich weniger zuversichtlich. Die haben noch nie Scheiße programmiert, aber andererseits haben die auch nie nen richtigen Hit gelandet und haben keine starke Franchise. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, die sind für EA nen Klotz am Bein, ein Nebenprodukt, das abgefallen ist, um an Bioware ran zu kommen.


Ich jedenfalls sehe für die altehrwürdigen Offline-Rollenspiele jetzt absolut keine Zukunft mehr. Bethesda ist für mich kein Vergleich. Auch die machen nette RPGs, können aber insgesamt in Sachen Story (und vor allem Produkt-/Patch Support) nicht ansatzweise mit Bioware mithalten.

Und Obsidian hat mit KotoR und NwN 2 schon eindrucksvoll gezeigt, was sie können – gerade mal etwas mehr als Mittelmaß.

MfG

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von DooMinator » Freitag, 12. Oktober 2007, 12:56

EA ist ne Drecksbude. Und dennoch unglaublich clever. Nach und nach werden ehemalige Konkurrenten eingekauft oder zumindest zu Partnern gemacht. Mittlerweile kann man ja quasi nix mehr kaufen, an dem EA nicht verdient... Die haben es aber einfach auf die Reihe gekriegt, einen solchen Mainstreammarkt zu etablieren, den nur sie richtig bedienen können. Ich kenne viele Leute, die sich das jährliche Update von Fifa XY holen. Und das zum Vollpreis...

Mir würde da eher nen Ei abfallen. Ich liebe die Formel 1 - und dennoch hab ich immer so ungefähr 1 - 2 Spiele pro Konsole davon. Damit ich Alonso in nem ansonsten gleichen Spiel nun schlage, während er McLaren fährt, ist mir schnuppe.


Generell hat der Spielemarkt zur Zeit mächtig den Arsch offen. Es sterben reihenweise Legenden, Firmenvielfalt ist so vorhanden wie Parteienpluralismus, und die wenigen verbleibenen großen Fische beißen nach und nach all die kleinen tot. Und was passiert dann?

Herzlichen Glückwunsch... :roll:
Bild

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

#8 Beitrag von esn » Freitag, 12. Oktober 2007, 13:28

DooMinator hat geschrieben: Generell hat der Spielemarkt zur Zeit mächtig den Arsch offen. Es sterben reihenweise Legenden, Firmenvielfalt ist so vorhanden wie Parteienpluralismus, und die wenigen verbleibenen großen Fische beißen nach und nach all die kleinen tot. Und was passiert dann?

Herzlichen Glückwunsch... :roll:
Ich denke das ist ein ewiger Kreislauf: Es wird immer Leute von einer aufgekauften Firma geben, die unter der neuen Schirmherrschaft wie EA nicht so recht glücklich werden, ihre Firma dann velassen und sich mit Gleichgesinnten zu einer neuen Spieleschmiede zusmmentun. Und wenn dann alles gutgeht, entstehen viele tolle innovative Spiele, bis diese Spieleschmiede so erfolgreich sein wird, dass sie dann wieder von einem großen Publisher aufgekauft wird. usw. usf.
So war das doch schon seit eh und je in der Gamesbranche.
Der allgemeine Trend zur Massentauglichkeit dürfte onehin eher mit den ständig steigenden Entwicklungskosten erklärt werden, den würde es auch ohne die großen Publisher geben. Die Games-Industrie ist nach wie vor zu jung und in der Öffentlichkeit haben Games immer noch nicht den Stellenwert wie die andere Medien erreicht, weshalb die Entstehung eines Independent-Marktes, wie es ihn bei Musik und Film schon lange gibt, momentan einfach noch nicht gegeben ist, da er mit einem zu großen finanziellen Risiko verbunden ist.
Notarzt hat geschrieben:
Ich jedenfalls sehe für die altehrwürdigen Offline-Rollenspiele jetzt absolut keine Zukunft mehr.
MfG
Das kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Offline- und Online-Welten sind zu verschieden, als dass sie in Konkurrenz zueinander stehen würden.
Es wird immer genug Leute geben, die lieber offline spielen möchten und als einsamer Held eine spannende, abgeschlossene Geschichte erleben wollen. Und für diese Zielgruppe wird es dann dementsprechend auch hochkarätige Spiele von hochkarätigen Spielefirmen geben, auch wenn diese schon genug Geld mit ihrem Onlinemarkt erwirschaften sollten.

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1016
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

#9 Beitrag von Jonny » Freitag, 12. Oktober 2007, 16:35

gerne würde ich deinen worten glauben.. aber mich kotzt das alles irgend wie an.. in jedem 2ten spiel is ein EA logo. .die anderen vergewaltigen einen mit steam.. oder mit idiotischen kopierschützen wie starforce oder die kacke von bioshock.. usw usw usw usw..

der game markt ist fürn arsch..:(
Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#10 Beitrag von Jim » Freitag, 12. Oktober 2007, 16:42

Auf der einen Seite find ichs schon schade. EA entwickelt sich langsam aber sicher zu nem Software Microsoft. Jedes größere oder gute Studio wird einfach geschluckt, während andere Studios ihre wirklich kreativen Parts killen (Clover Studios z.B. - für mich die absolut beste Spielschmiede seit langem, Okami war göttlich, gleiches gilt für den Hersteller von "Call of Cthulhu", auch wenn mir gerade sein Name entfallen ist).

Den, natürlich zu erwartenden, "Jetzt kommt jedes Jahr ein Baldur's Gat eUpdate :roll:"-Kommentaren will ich mich jedoch nicht anschließen. Denn das ist bisher, man korrigiere ich wenn ich falsch liege, doch nur bei den Sportserien der Fall.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Notarzt » Freitag, 12. Oktober 2007, 17:00

Das es weiterhin klassische Offline Rollenspiele geben wird, ist nicht zu leugnen. Aber deren Qualität wird in Zukunft noch zweifelhafter werden. Die einzigen fähigen (westlichen) Rollenspielentwickler sind Bioware, Bethesda und Obsidian. Bioware wird früher oder später im EA Konzern aufgehen, da führt kein Weg dran vorbei.

Bethesda schafft es ja auch nicht, endlich mal einen kooperativen Mehrspielermodus einzubauen. Die sind nur für gute Einzelspielertitel zu gebrauchen. Möglicherweise werden aber auch die schon bald auf den MMORPG Markt aufspringen.


Black Isle war lange Kult, ist aber im Strudel der Interplay Insolvenz mit verreckt. Die meisten von deren Leuten sind bei den Geschäftsfreunden von Bioware gelandet. Die beiden Unternehmen hatten ja seit der Zusammenarbeit an Baldur's Gate ein exzellentes Verhältnis zueinander. Nach der Pleite haben sich ja Kräfte aus beiden Buden mobilisiert und die haben letztlich Obsidian gegründet.

Aber obwohl die so viele erfahrene Leute haben, schaffen die es einfach nicht, bis ins Details ausgereifte Spiele abzuliefern. Natürlich darf man nicht vergessen, dass NwN und KotoR von den alten Hasen bei Bioware ne extrem hohe Messlatte waren. Dafür die Nachfolger zu produzieren, konnte eigentlich nur an zu hohen Erwartungen scheitern.
Aber selbst am Patch Support scheitert es ja nun letztendlich. Wobei das auch mit der scheinbar kurz bevorstehenden Atari Insolvenz in Zusammenhang stehen könnte.


Origin und das Ultima Erbe sind ebenfalls von EA eingestampft und/oder verschleudert worden. Da wird auch nichts mehr reaktiviert werden. Hätte man das Studio damals nicht vor die Hunde gehen lassen, wäre die Ultima Reihe vielleicht auch weiterhin der Standard der Offline Rollenspiele geblieben.


Iron Lore hatte mit Titan Quest einen Instant-Hit, die sind aber so gut wie pleite. Das Add-On hat sich schon nicht verkauft, ein Patch für dessen gravierende Mängel ist bis heute nicht erschienen. Die halten sich derzeit mit der Entwicklung der dritten "Dawn of War" Erweiterung über Wasser. Das sieht jetzt schon aus wie Scheiße und sollte das floppen (was ich für sehr wahrscheinlich halte), macht die Bude todsicher endgültig dicht.


Blizzard hat und wird auch nie ein entsprechendes Spiel produzieren. Die haben mit WoW Blut geleckt und werden den Markt maximal mit einem Diablo III erweitern, von dem noch niemand weiß, ob es 2013 oder vielleicht doch schon 2089 erscheinen wird. Ach was rede ich eigentlich, wir können froh sein, wenn bis dahin StarCraft II erschienen ist.


Hellgate: London ist ne reine Action Granate mit nem richtig derben Trash Faktor. Auch wenn das professionell produziert wurde, ist der Titel mit seinem total bescheuerten Pseudo-Abo-System ne pure Abzocke-Maschinerie. Was nicht zuletzt an EA's Segen liegt.


Und von den deutschen Buden weiß auch niemand, was ihn erwartet. Piranha Bytes hat mit Gothic 3 ja nun wirklich "ganze" Arbeit geleistet, im wahrsten Sinne des Wortes. Auch Ascaron hatte mit Sacred Erfolg, insbesondere beim Verreißen von Bugs und ner beschissenen Produktunterstützung.

Die Spellbound Studios lassen mit Gothic 4 ihr RPG-Erstling vom Stapel, da kann alles bei raus kommen. Wenn es finanziell drückt, wird auch dieser Titel erneut ein vergleichbares Debakel. Und Erfahrungen in der Entwicklung von RPGs haben die schon gar nicht.

Genau so sieht es auch bei den Radon Labs aus, die derzeit "Das Schwarze Auge: Drakensang" zusammen schrauben. Auch den Laden kann niemand einschätzen. Mit "Project Nomads" und "Verliebt in Berlin" haben die natürlich optimale Referenzprodukte entwickelt. Da kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen .... :roll: Wenn's mit den Patches dann wieder so läuft wie bei Gothic, haben wir genau den richtigen Hit.


Was bleibt denn da noch an kompetenten Entwicklern, die ernsthafte Produktionen auf den Markt los lassen? Und gerade bei so umfangreichen Produktionen wie RPGs ist in zielgerichteter und langfristiger Patch Support unumgänglich.

Man sieht ja, wie gut dieser Support NwN getan hat. Das Spiel selbst ist nicht unbedingt DER Maßstab schlecht hin, aber dank der Unterstützung hat die Community den Rest erledigt. In Sachen Content und Support ist mittlerweile kein Spiel mehr mit NwN vergleichbar. Um da alle Fan-Module zu spielen, reicht ein Leben bald nicht mehr aus.


Für Serien- und andere Produktionen im Jahres-Update taugen Rollenspiele einfach nicht. Kein einziges, ernstzunehmendes Rollenspiel wurde in nur einem Jahr zusammengeschustert. Für ein RPG muss langfristig geplant und investiert werden.

Das ist ja auch das Problem: Kleine und mittelständische Entwickler haben bei heutigen Maßstäben gar nicht mehr die finanzielle Kraft, so etwas allein auf die Beine zu stellen. Und Bioware hatte schon vorher schon richtig dick Kohle, die hätten auch in Zukunft viele kreative Produktionen ganz gut allein finanzieren können und dank ihrem guten Ruf auch verkauft.

Ich sehe da mit EA am Hals einfach keinen Vorteil. Dank EA Geldreserven sind die jetzt vielleicht endgültig abgesichert, aber die Kooperation mit MS wäre auch in Zukunft sehr gut gelaufen. MS braucht Bioware mehr als anders herum.

MfG

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

#12 Beitrag von gesteckteziele » Freitag, 12. Oktober 2007, 18:37

@Notarzt: Gute Zusammenfassung... der RPG-Szene.

Leute, ich vermisse Troika... gut deren Spiele waren total verbuggt (in bester Fallout-Tradition halt)... aber Vampire: Bloodlines und Arcanum waren dennoch Rollenspiele zum niederknien. :cry:
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1016
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

#13 Beitrag von Jonny » Freitag, 12. Oktober 2007, 18:56

Jim hat geschrieben:Den, natürlich zu erwartenden, "Jetzt kommt jedes Jahr ein Baldur's Gat eUpdate :roll:"-Kommentaren will ich mich jedoch nicht anschließen. Denn das ist bisher, man korrigiere ich wenn ich falsch liege, doch nur bei den Sportserien der Fall.
ja aber auf denen reitet man halt rum.. ;) weil es ja wirklich immer ist.. sport sowieso.. dann kam noch NFS dabei.. und wenn man wirklich etwas länger überlegt fällt einem 100%ig noch mehr ein..

das es unrealistisch ist das es so kommt.. ist eig. klar.. aber das es so ähnlich kommen KÖNNTE.. das würde ich net ausschliessen.. dass die spiele dann mit 20.000 low cost addons gefüttert werden.. oder irgendwelcher online download bezahl müll ;)
Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#14 Beitrag von Jim » Freitag, 12. Oktober 2007, 20:35

Auch bei NFS verstehe ich den Trubel nicht. Wenn ich z.B. mal Most Wanted und Carbon vergleiche ist das ja, wortwörtlich, wie Tag und Nacht. Sicher gleichen sich die Spiele in gewissen Teilen, müssen sie, aber dennoch kann man NFS auf keinen Fall mit dem Fifa-Geschiss in eine Reihe stellen.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Notarzt » Freitag, 12. Oktober 2007, 23:11

Nun ja, bei nem Arcade Racer wie NfS kann man ja auch noch etwas ändern. Fahrzeuge, Strecken, Setting und insbesondere die Fahrphysik. Also da kann man ne Menge machen.

Bei den Sportspielen läuft es nur immer auf das Gleiche hinaus. Regeln und Gameplay stehen fest. Und EA will offensichtlich gar nicht an die Mängel ran gehen.

Mal sehen, ob es Konami mit PES 2008 besser hin bekommt. In der Serie ist noch Bewegung, aber auch das wird nicht ewig so bleiben. Die werden ganz sicher auch irgendwann mal an ihre kreativen Grenzen stoßen.

FIFA ist zu alt, zu ausgelutscht und hat eine zu wenig anpassungsfreudige Community. Und die Tage hieß es, dass FIFA 08 binnen weniger Tage nach Release schon über eine Million mal verkauft wurde. Also, wozu arbeit machen und was verändern!?

Es sind doch die ganzen bekloppten Spacken da draußen, die den aufgewärmten Scheiß jedes Jahr aufs Neue kaufen.

MfG

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

#16 Beitrag von esn » Montag, 15. Oktober 2007, 18:03

Jim hat geschrieben:Den, natürlich zu erwartenden, "Jetzt kommt jedes Jahr ein Baldur's Gat eUpdate :roll:"-Kommentaren will ich mich jedoch nicht anschließen. Denn das ist bisher, man korrigiere ich wenn ich falsch liege, doch nur bei den Sportserien der Fall.
Nun ja, mir würde da noch die Sims-Reihe einfallen, auch wenn es sich hierbei größtenteils "nur" um Add-Ons handelt.

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von DooMinator » Montag, 15. Oktober 2007, 18:27

esn hat geschrieben:
Jim hat geschrieben:Den, natürlich zu erwartenden, "Jetzt kommt jedes Jahr ein Baldur's Gat eUpdate :roll:"-Kommentaren will ich mich jedoch nicht anschließen. Denn das ist bisher, man korrigiere ich wenn ich falsch liege, doch nur bei den Sportserien der Fall.
Nun ja, mir würde da noch die Sims-Reihe einfallen, auch wenn es sich hierbei größtenteils "nur" um Add-Ons handelt.
... die über Jahre zum gleichen Preis von mind. 20 Flocken verkauft werden...

In meinen Augen ist's ne Dreckbude. Basta...
Bild

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Notarzt » Montag, 15. Oktober 2007, 21:04

Es wird in Sachen Firmenpolitik SEHR SEHR spannend. Bioware hat schon immer guten Support und reichlich Patches geliefert.

Bethesda's Rollenspiele sind bis heute zum Teil Baustellen, egal ob Morrowind oder Oblivion. Und noch immer kommen inoffizielle Patches und Fixes aus der Community, um die gröbsten Schnitzer auszubügeln. Und mit NwN hat Bioware ganze Arbeit geliefert. Was da im Nachhinein alles an offiziellen Fixes, Balancing und Zusatzinhalten veröffentlicht wurde, ist schon rekordverdächtig.

Einzig die kostenpflichtigen Premium Module aus dem Bioware Onlinestore sind mir ein Dorn im Auge. Aber letztlich gehen die in Ordnung: Sie sind nur ein Bonus, den niemand braucht. Wer sie nicht möchte oder für diese Dinge einfach nicht zahlen will, muss sie auch nicht runterladen.

Ich gehen davon, dass WENN Dragon Age wieder einen Modul-Baukasten bereit hält, auch hier wieder jede Menge Content kommt, auch von Bioware selbst. Und das wird ganz sicher schön in kleinen Häppchen verpackt als Pay-Load kommen. Vielleicht drückt EA aber auch auf die Kacke und verbietet die Veröffentlichung der Mod-Tools, damit eigene Inhalte erst gar nicht mit der Schwemme an professionell aufgezogenen Fan Modulen konkurrieren muss.

Man kann hier eigentlich endlos Schwarzmalerei betreiben. Was sich letztlich tut, bleibt abzuwarten. Es bleibt nur zu hoffen, dass EA den Jungs ausreichend Freiraum lässt. Als sich die Bioware Gründer damals von Interplay gelöst haben, hatten sie ja nun wirklich Glück. Sonst wären sie eventuell gleich mit Black Isle abgenippt. Vielleicht ist all das halb so wild und vieles bleibt beim Alten, nur das in Zukunft eben zwei große blaue Buchstaben auf der Verpackung kleben.

Aber so optimistisch bin ich nicht. Man muss jetzt mit den Arschlöchern leben und das Beste daraus machen. Ich hoffe nur inständig, dass die Jungs auch in Zukunft sauber bleiben und man ihre Titel in Ruhe genießen kann.

Denn sollte EA diese Meisterwerke der digitalen Unterhaltung durch irgendwelche kundenfeindlichen Gängeleien, Kopierschutz-Frotzeleien, Freischaltungen oder In-Game Werbung versauen, weiß ich nicht was man dann noch machen kann. Man wird sicherlich nicht alles cracken können (und wollen). Sollte es aber hart auf hart kommen, werde ich ab Dragon Age in Zukunft auf Bioware Titel verzichten müssen, so übel das auch werden wird.

MfG

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2724
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

#19 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 15. Oktober 2007, 21:20

Zuletzt habe ich mich bei Godfather ueber die Pfuscher von EA geaergert. Kam mir vor, als waere man zu faul gewesen, die Gebaeude einzeln zu gestalten und hat stattdessen ausgiebig Gebrauch von Copy + Paste gemacht, womit zig Baeckereien, Lokale und sogar die Haeuser der befeindeten Familien die selbe Architektur und Texturen aufweisen. Wenn ich mir das bei nem epischen RPG vorstelle... Autsch!
Zwar etwas offtopic, aber sind die Dumpfbacken von Godfather nicht auch an System Shock 3 dran? *bibber*

Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

#20 Beitrag von Colditz » Montag, 15. Oktober 2007, 21:22

zombie-flesheater hat geschrieben:Zuletzt habe ich mich bei Godfather ueber die Pfuscher von EA geaergert. Kam mir vor, als waere man zu faul gewesen, die Gebaeude einzeln zu gestalten und hat stattdessen ausgiebig Gebrauch von Copy + Paste gemacht, womit zig Baeckereien, Lokale und sogar die Haeuser der befeindeten Familien die selbe Architektur und Texturen aufweisen. Wenn ich mir das bei nem epischen RPG vorstelle... Autsch!
Zwar etwas offtopic, aber sind die Dumpfbacken von Godfather nicht auch an System Shock 3 dran? *bibber*
Die Spasten beschäftigen sich gerade mit Dead Space und The Godfather 2.

Wird sowieso gegen Mafia 2 keine Chance haben, aber das ist hier nicht das Thema.
Bild Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

#21 Beitrag von PaulBearer » Mittwoch, 17. Oktober 2007, 12:43

Und wenn EA nun dagegen ist (weil sie andere Projekte mit dem Studio planen oder was auch immer) werden der 2. und 3. Teil von Mass Effect nicht erscheinen oder von einem externen Team zusammengepfuscht? Das wird vielleicht nach Shenmue die 2. Spielreihe, die mitten in der Story aufhört...
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von SPUTNIK » Freitag, 19. Oktober 2007, 07:26

Notarzt hat geschrieben: Bethesda schafft es ja auch nicht, endlich mal einen kooperativen Mehrspielermodus einzubauen. Die sind nur für gute Einzelspielertitel zu gebrauchen.
Zum Glück!

Ich möchte weder MP in einem Rollenspiel noch Onlinerollenspiele.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#23 Beitrag von Notarzt » Dienstag, 30. Oktober 2007, 19:11

Nach all den Gerüchten um ein neues Star Wars RPG (vielleicht KotoR III !?) haben Bioware und Lucas Arts heute eine offizielle Kooperation bekannt gegeben.

Ich bin sehr gespannt, welches Kind sie diesmal zur Welt bringen. Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass sich daraus kein weiteres MMORPG entwickelt. Vielleicht ist dies auch nur der Vorbote des MMORPG Projektes, an dem Bioware ohnehin schon arbeitet.

Mass Effekt ist Gold, man braucht also neues Wasser für die Marketing Mühlen. Alles, nur kein MMORPG, nur kein MMORPG ... Von diesem Abo-Abzocke-Dreck hat die Welt schon genug und es kommen mehr auf den Markt, als jemals einer wird spielen können.

MfG

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von Notarzt » Dienstag, 12. Februar 2008, 16:14

Es war zwar von Anfang an sonnenklar, heute wurde es von EA offiziell bestätigt: Ende Mai erscheint die PC Portierung von Mass Effect.

Kaum ist ein anderer Mann Chef im Haus, dauert die Portierung keine 6 Monate mehr. Unter MS hätte man wieder ein oder zwei Jahre warten dürfen. Mal abwarten, wie lange das Spiel auf die PS3 braucht.

MfG

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

#25 Beitrag von SAL » Dienstag, 12. Februar 2008, 18:00

Notarzt hat geschrieben:Es war zwar von Anfang an sonnenklar, heute wurde es von EA offiziell bestätigt: Ende Mai erscheint die PC Portierung von Mass Effect.
Na bitte!
So hat das zu sein!

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2724
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

#26 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 12. Februar 2008, 18:55

-SAL- hat geschrieben:
Notarzt hat geschrieben:Es war zwar von Anfang an sonnenklar, heute wurde es von EA offiziell bestätigt: Ende Mai erscheint die PC Portierung von Mass Effect.
Na bitte!
So hat das zu sein!
Und ich waere mir ziemlich sicher gewesen, dass ich die PC-Version schon laengst in den Regalen gesehen haette :lol:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1016
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

#27 Beitrag von Jonny » Dienstag, 12. Februar 2008, 18:56

so ein geniales RPG wie Mass Effect sollte man auch keinem vorenthalten :)
Bild

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

#28 Beitrag von gesteckteziele » Dienstag, 12. Februar 2008, 19:11

Ich hoffe nur das die Qualität der Portierung darunter nicht leidet...
...die Portierung von "Jade Empire" brauchte zwar Ewigkeiten, war dafür aber 1A!
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#29 Beitrag von SAL » Montag, 24. März 2008, 04:37

http://www.shacknews.com/onearticle.x/51879" onclick="window.open(this.href);return false;

Man zahlt inzw. für Maps & Co. und EA hat jetzt was neues entdeckt wofür der dumme Kunde bluten muss ...
Waffen!
:megalol: :wallbash: :motz:

http://www.shacknews.com/screenshots.x? ... &id=116464" onclick="window.open(this.href);return false;

:roll:

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#30 Beitrag von JasonVoorhees » Montag, 24. März 2008, 12:32

-SAL- hat geschrieben:http://www.shacknews.com/onearticle.x/51879

Man zahlt inzw. für Maps & Co. und EA hat jetzt was neues entdeckt wofür der dumme Kunde bluten muss ...
Waffen!
:megalol: :wallbash: :motz:

http://www.shacknews.com/screenshots.x? ... &id=116464" onclick="window.open(this.href);return false;

:roll:
Eigentlich müsste jedem Spieler klar sein, was das für eine Abzocke ist.
Aber:
All I know is that there are allot of cheap ass mutha fuckers out there... You all want these games, you all want everything to be kickass, but you bitch and moan over $2.00 - $10.00 for XBLA games, map packes, microtransactions everything.. Do any of you realise the time, cost to build a game like this... Do any of you have millions of dollars to invest and risk on building a game?? Do you know what it costs to run dedication servers all across the world and pay IT people to manage it??? Go start your company, hire 50-100 people with some damn good salaries and then build a game with a ten million plus budget and see how quick you might be to say... Oh, lets make some microtransactions.. Until you learn what a game company has to go through today with tons of competition and whining pussies, don't bitch and moan.. Just play the game and remember, YOU DON"T HAVE TO BUYT IT!! ITS OPTIONAL!!!!!
Die Idioten sterben nie aus :roll:
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#31 Beitrag von SAL » Montag, 24. März 2008, 14:21

JasonVoorhees hat geschrieben: Eigentlich müsste jedem Spieler klar sein, was das für eine Abzocke ist.
Aber:
All I know is that there are allot of cheap ass mutha fuckers out there... You all want these games, you all want everything to be kickass, but you bitch and moan over $2.00 - $10.00 for XBLA games, map packes, microtransactions everything.. Do any of you realise the time, cost to build a game like this... Do any of you have millions of dollars to invest and risk on building a game?? Do you know what it costs to run dedication servers all across the world and pay IT people to manage it??? Go start your company, hire 50-100 people with some damn good salaries and then build a game with a ten million plus budget and see how quick you might be to say... Oh, lets make some microtransactions.. Until you learn what a game company has to go through today with tons of competition and whining pussies, don't bitch and moan.. Just play the game and remember, YOU DON"T HAVE TO BUYT IT!! ITS OPTIONAL!!!!!
Die Idioten sterben nie aus :roll:
EA Umsatz:
$3,091 Milliarden USD (Fiskaljahr 07)

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#32 Beitrag von esn » Samstag, 5. April 2008, 02:04

Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
toxicTom
Big Daddy
Beiträge: 448
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#33 Beitrag von toxicTom » Samstag, 5. April 2008, 11:09

Man beachte die Unterschrift des 2. Bildes...
... and me without a spoon.

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#34 Beitrag von cybdmn » Samstag, 5. April 2008, 13:22

Muha. Genial. War das jetzt Absicht, oder ein freudscher Fehler? :lol:
Bild

Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#35 Beitrag von Colditz » Samstag, 5. April 2008, 14:36

cybdmn hat geschrieben:Muha. Genial. War das jetzt Absicht, oder ein freudscher Fehler? :lol:
Das ist bei GameStar absolut NORMAL, da die Bilder IMMER den Titel der Überschrift tragen.

Das war schon beim alten Layout so und wurde - anscheinend - beibehalten.
Bild Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#36 Beitrag von SAL » Freitag, 2. Mai 2008, 20:24

EA 4 Weltherrschaft!
(4 = four ausgesprochen)

Benutzeravatar
Kirk
OGDB Support
Beiträge: 527
Registriert: Mittwoch, 31. August 2005, 17:58
Wohnort: Aschersleben

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#37 Beitrag von Kirk » Freitag, 2. Mai 2008, 21:01

Take2 hat mit GTA4 doch einen riesen Erfolg. Wie blöd muss man denn sein :suicide: (Falls das wirklich passiert)
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#38 Beitrag von SAL » Freitag, 2. Mai 2008, 21:08

Das hat doch Take2 nicht zu entscheiden, das entscheiden die Take2 Anzugträger die nie in ihrem Leben auch nur in der Nähe eines Spieles waren...
Es wird so kommen EA macht das FETTESTE Angebot und wir haben dann GTA 2009, GTA 2010, GTA meine Haustiere usw. Kein Manhunt 3 also.

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#39 Beitrag von esn » Freitag, 2. Mai 2008, 21:59

-SAL- hat geschrieben:Das hat doch Take2 nicht zu entscheiden, das entscheiden die Take2 Anzugträger die nie in ihrem Leben auch nur in der Nähe eines Spieles waren...
Es wird so kommen EA macht das FETTESTE Angebot und wir haben dann GTA 2009, GTA 2010, GTA meine Haustiere usw. Kein Manhunt 3 also.
Oder es gibt dann ein Medal of Manhunt, bei dem man als amerikanischer WW2-Soldat Nazis auf unblutige Weise meucheln muss. Dann natürlich mit Teen-Freigabe dank Patriotismus-Bonus.
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#40 Beitrag von Notarzt » Dienstag, 6. Mai 2008, 23:47

SEHR geile Nachrichten von Bioware :wallbash: :evil:
Derek French, BioWare Technical Producer hat geschrieben:Mass Effect uses SecuROM and requires an online activation for the first time that you play it ...
... After the first activation, SecuROM requires that it re-check with the server within ten days (in case the CD Key has become public/warez'd and gets banned). Just so that the 10 day thing doesn't become abrupt, SecuROM tries its first re-check with 5 days remaining in the 10 day window ...
Auf Deutsch: Die Copyprotection prüft alle 10 Tage, ob das Spiel "Original" ist. Falls nicht bzw. der Server-Check fehlschlägt, wird es geblockt und man kann es deinstallieren. HALLO, geht's noch!?

Also das ist ja langsam der Gipfel der Kundenverarsche, dann sollen sie ihren Scheiß doch behalten und gar nicht erst für PC verkaufen :motz: Und wieder 50 Euro gespart bzw. für ein anderes Spiel übrig.

MfG



*edit*

DAS wird ja immer besser. Ich hab mir den Thread mal weiter durchgelesen: Wenn man die Spielsoftware 10 Tage lang nicht spielt und/oder keine Anbindung zum Netz mehr hat, wird das Spiel komplett GESPERRT. Man muss sich dann an den EA Support wenden, um das Ding wieder freischalten zu können :megalol:

Allein aus Protest werde ich mir das Ding aus'm Netz ziehen und kostenlos auf der Straße verteilen.

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#41 Beitrag von gesteckteziele » Mittwoch, 7. Mai 2008, 00:20

Notarzt hat geschrieben: DAS wird ja immer besser. Ich hab mir den Thread mal weiter durchgelesen: Wenn man die Spielsoftware 10 Tage lang nicht spielt und/oder keine Anbindung zum Netz mehr hat, wird das Spiel komplett GESPERRT. Man muss sich dann an den EA Support wenden, um das Ding wieder freischalten zu können :megalol:

Allein aus Protest werde ich mir das Ding aus'm Netz ziehen und kostenlos auf der Straße verteilen.
Keine Sorge!

Jetzt reißen die EA-Jungs groß das Maul auf, aber wenn der Support erst einmal explodiert und in allen Games-Foren die Käufer sich auskotzen das z.B. sie nach ihrem Urlaub nicht mehr weiterspielen konnten, dann werden die schnell wieder einen Rückzieher machen.

Bei Bioshock wurde ja auch schnellsten die Anzahl der erlaubten gleichzeitigen Aktivierungen erhöht und das Revoke Tools nachgeschoben.

Die Herrn Manager stellen das mit dem Kundenverarschen immer leichter vor als es in der Realität eigentlich ist! :wink:
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#42 Beitrag von esn » Mittwoch, 7. Mai 2008, 01:13

Ich habe Notis Post übersichtshalber mal in unserem Online-Aktivierungs-Thread kopiert, wo wir dann die weitere Entwicklung von Mass Effect hinsichtlich der Online Aktivierung diskutieren können.
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#43 Beitrag von Colditz » Montag, 15. September 2008, 06:13

Nächste Übernahme wohl abgebrochen:

http://www.reuters.com/article/technolo ... 8620080914" onclick="window.open(this.href);return false;
Bild Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#44 Beitrag von Jim » Dienstag, 5. Mai 2009, 12:32

Tja, scheint so als wäre die Option gegeben das EA nun mal erfährt wie das mit dem aufkaufen ist
http://kotaku.com/5240074/apple-eyeing- ... s-takeover

Warum aber gerade APPLE darauf abzielt ist mir ein Rätsel.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#45 Beitrag von cybdmn » Dienstag, 5. Mai 2009, 14:04

Warum? Weil EA noch die letzten waren, die noch ab und zu ein Spiel für Apple brachten. Weil Steve Jobs seit Jahren davon faselt, den Apple zu einer Gamer-Plattform zu machen, und das bisher alles nur leeres Geschwafel für sabbernde Idioten war. Weil Steve Jobs überall mitmischen will, wo es viel Geld zu verdienen gibt.
Brauchst du noch mehr Gründe? :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#46 Beitrag von esn » Dienstag, 5. Mai 2009, 17:09

ea ist aber alles andere als in einer schlechten finanzielle lage....
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#47 Beitrag von Jim » Dienstag, 5. Mai 2009, 17:25

Hm... wenn Apple wirklich EA schluckt, heißt das wir kriegen dann Fließbandprodukte die wenigstens stylisch aussehen? ;)
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#48 Beitrag von JasonVoorhees » Dienstag, 5. Mai 2009, 17:39

Jim hat geschrieben:Hm... wenn Apple wirklich EA schluckt, heißt das wir kriegen dann Fließbandprodukte die wenigstens stylisch aussehen? ;)
Toll, dann bekommen wir 5 verschiedene Mirror's Edge-Versionen, die einmal im Jahr neu überarbeitet und neu verkauft werden. :lol:
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#49 Beitrag von cybdmn » Dienstag, 5. Mai 2009, 18:20

Eher wird es so aussehen, dass man die Games nur per iTunes kaufen kann, Quicktime zwangsweise mit installiert ist, und wenn man nicht ein Häkchen in einem Untermenü rausnimmt, bekommt man auch gleich Safari drauf gebügelt. Mods müssen dann auch per iTunes verkauft werden, und Apple kassiert 25%. Von daher passen Apple und EA ja perfekt zueinander.
Bild

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Die Welt geht unter: EA kauft BioWare/Pandemic

#50 Beitrag von caedez » Dienstag, 5. Mai 2009, 20:55

Bleibt doch dann alles beim Gleichen: Überteuerter Durchschnitt. Mir soll es egal sein ...
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Antworten