Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#101 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 27. Juni 2012, 12:04

Zombie hat geschrieben: Mit freien Speichern braucht man fast immer keine Cheats weil man mit ein paar anläufen es dann auch so schafft (meistens) :wink:
Und genau aus diesem Grund finde ich es vollkommen in Ordnung, dass es heute keine Cheats mehr gibt. Früher warst Du schlichtweg gekniffen, wenn Du krepiert bist - fast Dein gesamter Fortschritt war umsonst und Du hattest Deine Lebenszeit umsonst verschwendet, um so weit zu kommen (und es gab keine Garantie, ob Du nicht beim nächsten Mal an genau derselben Stelle nocheinmal rausfliegen würdest).
Seit es freies Speichern bzw. fair gesetzte Checkpoints gibt (GTA IV - Schande über Dich), ist die Herausforderung gleichmäßig verteilt. Und einen Endgegner im God-Mode zu besiegen, setzt doch wirklich keine Glückshormone frei. :roll:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#102 Beitrag von Jim » Mittwoch, 27. Juni 2012, 12:44

RipvanWinkle hat geschrieben:Und genau aus diesem Grund finde ich es vollkommen in Ordnung, dass es heute keine Cheats mehr gibt. Früher warst Du schlichtweg gekniffen, wenn Du krepiert bist - fast Dein gesamter Fortschritt war umsonst und Du hattest Deine Lebe
Na und? Früher haben einem die Spiele noch schön den Schwanz durchs Gesicht gehauen und "YOU FAIL!" entgegengebrüllt, wenn man versagt hat und wir hatten TROTZDEM unseren Spaß am zocken, oder? Und ich würde jetzt nicht sagen das der Spaß den ich jetztz habe in irgendeiner Art und Weise hochwertiger ist, als der den ich damals hatte. Natürlich relativiert das freie Speichern viele Cheats... aber bei Deus Ex musste ich auch drei Mal IN einem Bossfight speichern. Warum? Weil der Kerl scheinbar Panzer gefrühstückt hatte und mich nur böse angucken musste, damit meine Health Angst bekam und davonlief.
Davon abgesehen ist es aber nun mal einfach so das Trainer ziemlich schnell und ziemlich zuverlässig erscheinen, und das sind sie auch schon früher. Fest eingebaute Cheats sind einfach ein wenig obsolet geworden. So wie Funk Music oder Fallschirmhosen.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#103 Beitrag von LIH » Mittwoch, 27. Juni 2012, 13:16

Trotzdem, ist ja wohl kein Aufwand Cheats in Spielen zu ermöglichen. Fürs Beta Testen und Fehler ausmerzen sind bestimmt eh Cheats einprogrammiert. Ob man nun selber meint darauf angewiesen zu sein oder nicht ist doch egal.
Manchmal ergibt sich aus Cheats auch neuer Spielspaß.

Genauso blöd ist es, wenn in heutigen Rennspielen kein Geldcheat drin ist. Sollte natürlich auf den Singleplayer begrenzt sein, aber es sollte jedem selbst überlassen sein, ob man lang und aufwendig Geld sammelt wie es das Spiel vorsieht, oder ob man auf einen Schlag genug Kohle für jedes Auto hat. Einfach weil man keine Lust, Zeit, Muße, sonstwas hat um sich mit dem Geld wirtschaften abzugeben.
Betrifft natürlich auch andere Spiele, die gewisse Elemente vorenthalten, damit man ewig lang immer wieder die gleiche Scheiße spielt.
Im Multiplayer sollte natürlich jeder gleich gestellt sein. Da müssen wir gar nicht drüber reden, dass Cheats dort nichts verloren haben, aber wenn es um meinen Spielspaß im Singleplayer geht sollte ich die Wahl haben dürfen.

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#104 Beitrag von zombie-flesheater » Mittwoch, 27. Juni 2012, 13:27

Ja, Cheats waren schon was Feines. Mindestens nach dem ersten Durchspielen eigentlich immer ein Garant fuer selbsterfundene neue Modi, weniger der Herausforderung wegen, sondern "nur so zum Spass" - z. B. Doom eben nur mit der Kettensaege zu spielen oder bei Duke lediglich den Fusstritt verwenden etc.
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#105 Beitrag von Df3nZ187 » Mittwoch, 27. Juni 2012, 19:06

Na ja, ordentliches Quicksave ist das eine, aber das hilft einem auch nicht bei jeder Situation weiter.
Deus Ex hat ja Quicksave, aber das hilft mir nix wenn ich meinen Char eher auf Stealth und Talk geskillt habe und dann plötzlich gegen einen Übermenschen antreten muss, den ich weder umgehen noch bequatschen kann.

Aber auch darüber hinaus, welches gute Argument gibt es den gegen Cheats im Singleplayer?
Es ist ja nicht so das man sie benutzen müsste, sie sind einfach nur eine Hilfe wenn es mal brennt oder ermöglichen bei den richtigen Spielen wie bereits gesagt auch sorgenfreies Fun-Gaming.

Was nun Trainer angeht, da hab ich andere Erfahrungen gemacht.
Meist gibt es nur Trainer für ein paar anfängliche Versionen und das war es. Gerade bei Steam-Spielen, für die oft viele Updates erscheinen, ist spätestens nach ein paar Monaten (wenn das Spiel nicht mehr aktuell ist) die Luft raus und keiner hat noch Lusst seine Trainer zu aktualisieren. (gibt ja inzwischen neuere Spiele an denen man arbeiten kann)
Und die Qualität ist auch noch mal ne extra Frage. Für mich ist es keine Qualität wenn Trainer z. B. nur mit abgeschalteter UAC funktionieren, das ist es mir einfach nicht wert.
Eingebaute Cheats sind da doch um längen bequemer und sicherer. :(
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#106 Beitrag von Jim » Mittwoch, 27. Juni 2012, 20:11

Wo LIH den Multiplayer so erwähnt käme mir vielleicht in den Sinn warum man es heut zu Tage anders macht: Sicherheit. Multiplayer (und Spiele selbst) sind heute eine ganz, ganz andere, viel komplexere Kiste als sie es einst waren. Vielleicht sehen viele Programmierer einfach das Risiko zu groß an das jemand einen Exploit findet der es möglich machen würde einen "legalen" Cheat im MP anzuwenden. Das wäre natürlich fatal. Vor allem bei Titel bei denen der MP ne große Sache ist (wie z.B. CoD) oder im Grunde ein reiner MP Titel ist (Payday - The Heist zum Beispiel). Bei Titeln wie "Deus Ex" greift dieser Punkt natürlich nicht, aber heute kriegt doch nahezu jeder Scheißtitel nen MP Part verpasst. Wir sind alle keine Programmierer auf dieser Ebene, ich denke deshalb wird das auch niemand mit Gewissheit sagen können, aber die Leute haben schon schrägere Dinge in Spielen gefunden als einen SP Cheat im MP zu verwenden.
Dennoch sehe ich das nur halbkritisch. Mir fällt kein Titel ein wo ein Cheat einen tatsächlichen Mehrwert für das Spiel gebracht hätte und, zu guter letzt, kein Hersteller hat auch nur den Hauch einer Verpflichtung dazu sie einzubauen. Sicherlich isses lustig mal Modern Warfare als unverwundbarer Supersoldat nur mit dem Messer durch zu spielen oder ähnliche Scherze, aber das wars dann auch eben... mal lustig. Aber wenn man die meisten Spiele einfach auf "Easy" stellt dürfte man ja beinahe heut zu Tage das gleiche Ergebnis erzielen können.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#107 Beitrag von PaulBearer » Donnerstag, 28. Juni 2012, 18:55

Jim hat geschrieben:Davon abgesehen ist es aber nun mal einfach so das Trainer ziemlich schnell und ziemlich zuverlässig erscheinen, und das sind sie auch schon früher.
Auf Konsolen eher nicht...
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#108 Beitrag von Jim » Donnerstag, 28. Juni 2012, 21:53

PaulBearer hat geschrieben:
Jim hat geschrieben:Davon abgesehen ist es aber nun mal einfach so das Trainer ziemlich schnell und ziemlich zuverlässig erscheinen, und das sind sie auch schon früher.
Auf Konsolen eher nicht...
Auf denen spielt noch jemand? *sich duckt*
Aber Hand aufs Herz: an die Konsolenspieler hab ich schlichtweg nicht gedacht. Stimmt, bei jenen sieht es dann entsprechend schlecht aus.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#109 Beitrag von zombie-flesheater » Freitag, 29. Juni 2012, 01:55

Meine Fresse, Binary Domain gekauft... Kommt erst mal ne Fehlermeldung, von wegen, ich soll das .NET Framework 3.5 installieren. OK, dank Google geht das ja schnell... Konnte das Teil allerdings nicht installieren, weil mir irgend ein anderer Scheissdreck gefehlt hat - den hab ich dann auch installiert und irgendwann funktionierte es dann wohl anscheinend, ABER ich habe keinen Plan, was ich mir auf die Festplatte werfen musste, um das Teil ueberhaupt mal spielen zu koennen. Ahja, das Teil verwendet auch Steam, was mir inzwischen ja das kleinste allen Uebels zu sein schien... Meine Fresse, bin nun wirklich am ueberlegen, mir zukuenftige Titel nur noch fuer die PS3 zu holen und dafuer auf die Maussteuerung zu verzichten. Danke, Industrie!
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2470
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#110 Beitrag von bionixxx » Freitag, 29. Juni 2012, 05:33

...und die ps3 portierung habe ich hier auch liegen,...abgesehen vom fatal unfunktionellen sprach-steuern (hab ich nicht benutzt), hats auf der ps3 gut bock gemacht und die steuerung läßt sich auch auf unspielbar schnell hochregel, also kein träges, matschiges wischiwaschi
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#111 Beitrag von Jim » Freitag, 29. Juni 2012, 06:11

@zombie-flesheater: gidf.de
--> http://de.wikipedia.org/wiki/.NET_Framework
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#112 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 29. Juni 2012, 14:27

Cheat-Codes wären auf jeden Fall, genauso wie verschiedene Schwierigkeitsgrade*, in ein paar Minuten eingebaut und würden vielen Leuten den Spielspaß erhöhen bzw. ihnen ermöglichen, alles vom Spiel zu sehen. Unverständlich, wieso das so viele Entwickler nicht fertigkriegen...

*man kann sich mit den Schwierigkeitsgraden ja viel Arbeit machen und das Spielerlebnis zum Teil abhängig davon komplett verändern, aber ich rede hier mal nur von "Feinde halten weniger aus und man selber hält mehr aus", das sollte doch nun wirklich in jedes Spiel, in dem es Sinn ergibt, eingebaut werden.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#113 Beitrag von LIH » Dienstag, 31. Juli 2012, 14:34

Nach Alan Wake muss ich das mal raus lassen. Ich hasse es wenn es in Spielen Sachen zu Sammeln gibt, die am Ende nur ein Achievement frei schalten. Ist eigentlich auch eher ein neues Problem, obwohl sich das durch die gesamte Geschichte zieht.

Vor allem gab es in Alan Wake einfach zu viele Sachen, die es gleichzeitig zu sammeln gab, Manuskriptseiten, Thermoskannen, Dosenpyramiden, Fernseh- und Radioprogramme, später noch Pappaufsteller, Uhren und Spielhüllen.
Das alles nur für ein paar nutzlose Achievements.
Ich war früher immer hin und her gezogen, ob ich Sammelobjekte begrüße, wenn sie den Spieler nach und nach mächtiger machen. Also Geld oder Erfahrungspunkte die man abseits vom Spielfluss suchen muss. Inzwischen begrüße ich sowas eigentlich schon, solange es für das Beenden des Spiels nicht notwendig ist. Ein negativ Beispiel war für mich Grand Theft Auto 3, bei dem ich noch vor der letzten Mission versteckte Kisten sammeln musste, weil ich die letzte Mission ohne freier Waffen vor meiner Bude einfach nicht geschafft habe.
Letztendlich will ich sagen, dass ich Sammelgegenstände in Spielen gut finde, solange man nicht darauf angewiesen ist. ABER ES MUSS EINE BELOHNUNG DAFÜR GEBEN!!! Ansonsten fühlt sich das an wie ein schnödes "Game Over" nach Spielende, ohne abschließendem Video oder Cutscene.
Egal ob irgendwelche Konzeptzeichnungen, kleine Videos, Upgrades für Waffen oder den Charakter oder sonst was, Achievements sind für mich einfach keine Belohnung. Ok, die Diskussion könnte man wohl auf die Frage runter bringen, ob Achievements überhaupt eine gute Idee und eine Belohnung für den Spieler darstellen, aber ich denke jeder wird sich wohl darüber freuen, wenn man neben Achievements auch noch ein anderes Goodie dazu bekommt.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#114 Beitrag von Jim » Mittwoch, 22. August 2012, 15:28

Verdammte hässlich Kacksdreckshuren 2D Spirtes! Ganz gleich ob GTA oder jetzt Sleeping Dogs, überall sieht man bei z.B. Warenständen nur billige, klobige, hässliche, platte 2D Sprites als Auslagen rumliegen. Kommt schon Leute, das geht doch heut zu Tage WIRKLICH besser.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#115 Beitrag von Kaysa » Dienstag, 19. November 2013, 21:30

Aus aktuellem Anlass muss ich den Thread ma reaktivieren und gehörig abkotzen!

Warum schaffen es die großen Spielefirmen heute nicht mehr zu innovieren oder sich zumindest mal Techniken anzunehmen, die überwiegend von Indie-Entwicklern etabliert werden? Warum setzen große Firmen wie Ubisoft und Co heute noch auf altertümliche Physikengines, während die Indies vormachen, wie man glaubhafte Welten darstellt? Aktuelstes Beispiel ist Assassins Creed Black Flag. Unfassbar an wie vielen Details ich mich hier stören kann - im Sekundentakt gibt es hier Clippingfehler: die Schwerter des Hauptprotagonisten clippen beim Laufen pausenlos durch die Kleidung. Somit muss ich mir das das ganze Spiel über angucken. Für mich killt sowas die Immersion wie kaum etwas anderes. Es gibt doch wirklich schon Titel, die bewiesen haben, das man Kleidung glaubhaft darstellen kann. Ich versteh nicht wie man als großes Studio über solche "Fehler" einfach tatenlos hinwegsehen kann. Oder bin ich der einzige, den das so massiv stört?

Antworten