Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#51 Beitrag von RipvanWinkle » Montag, 23. August 2010, 20:07

SAL hat geschrieben:Bei allen Wolfenstein Games waren die Sprachsamples doch mit Absicht so schlecht/witzig.
Ich habe mich immer köstlich amüsiert.
Die alten Hundefels 3D Sprachschnipsel sind natürlich von aller Kritik ausgenommen, die sind herrlich - ich meine hier vornehmlich RTCW, und die saublöden Unterhaltungen zwischen den Wehrmachtssoldaten, die man belauschen konnte. "Vell, ai häff tuh go nau, ai mast pollisch mai weppen".

Da war Medal of Honor um Klassen besser, und man konnte diesen Titel eigentlich nur als Muttersprachler richtig geniessen: Kann sich noch jemand an die Unterhaltung während einer der Afrikamissionen erinnern, bei der zwei Deutsche Soldaten darüber sinnieren, dass sie sich in diesem Krieg wie "Figuren in einem Spiel" fühlen - einfach große Klasse. :D
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#52 Beitrag von LIH » Montag, 23. August 2010, 21:23

SPUTNIK hat geschrieben:Aber von wegen Waffen wegstecken: war es bei Mafia nicht so, das Gewehre beim Waffenwechsel fallengelassen wurden?

:roll:
Das weiß ich noch, in Mafia konnte man eine "große" Waffe (Shotgun, Tommy) in der Jacke einstecken. Man konnte eben auch eine Waffe in der Jacke versteckt haben und eine andere große Waffe in Händen halten, aber wenn man dann die Waffe aus der Hand einstecken wollte war nun mal kein Platz frei, also legte man die Waffe ab.
Monroe hat geschrieben:Was ich absolut hasse sind Dinge die sich in Luft auflösen, wenn man davor steht oder mal in die andere Richtung schaut. Neben Einschusslöchern, Blut und ähnlichen DIngen sind es vor allem Gegnerleichen, die in mir das Blut fast zum kochen bringen, wenn sie verschwinden.
Aktuell ist das bei Wolfenstein 2009 der Fall gewesen, da ist es wirklich besonders heftig. Gerade bei Shootern, die in Level aufgeteilt sind müssen diese von der ersten bis zur letzten Minute liegen bleiben.

Komischerweise schafft Fallout 3 das recht locker (zumindest bei Leichen), nach 50 Stunden Spielzeit liegen die Leichen der ersten Gegner immernoch rum. Wie machen die das nur...

Ein schönes Beispiel war damals die Max Payne Reihe, schade dass die wenigsten Spiele sowas haben. Irgendwie kann ich es einfach nicht glauben, dass das soviel Performance oder sonstwas kosten würde.

Für mich ist das ein absoluter Atmosphäre-Killer, leider ist das bei den meisten Spielen der Fall :suicide:

Gruß Monroe
Kann ich neben vielen anderen Sachen in diesem Thread am Meisten unterschreiben. Habe zwar Wolfenstein nicht gespielt, aber trifft ja so ziemlich auf jeden anderen Shooter zu. Nur weil die Gegner Zombies, Monster oder Aliens sind müssen sich diese doch nicht nach dem Tod in ein laues Aschewölkchen auflösen! :?
Da ist man zum Teil schon gezwungen ein Lob auszusprechen, wenn sich die Gegner nicht sofort nach dem Erschießen auflösen, sondern erst, wenn man grad nicht hin guckt. :tischkantebeiss:



Ansonsten muss ich aber doch mal ein wirkliches Lob bekunden. Ghost Recon Advanced Warfighter 2 (PC) macht in Sachen Realismus so ziemlich alles richtig.
- Kein automatisches Healthsystem
- Keine Medipacs (erst nach erfolgreichem Abschluss der Mission ist man wieder bei voller Gesundheit)
- Nach wenigen Schüssen sind Gegner und auch man selber tot (bei leichten Schwierigkeitsgrad hält man schon etwas mehr aus, aber Rambo-Health ist nicht)
- Waffen und andere Ausrüstung wiegen etwas -> man kann nicht alles mitnehmen
- Man hat nur eine bestimmte Anzahl an Magazinen (wenn man eben zu früh nachlädt geht einem Munition verloren)
- Wenn man ein nicht leeres Magazin nachlädt hat man noch eine Kugel im Lauf und kann die auch im Notfall abfeuern, auch wenn man noch nicht gescheit das Magazin gewechselt hat
- Viele realistische Waffen (soweit ich das als Zivilist beurteilen kann)

Jaja, klingt wie Werbung für das Spiel ... :mrgreen: ... ist es ja irgendwie auch. (dabei kriege ich kein Geld dafür)

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#53 Beitrag von Kaysa » Dienstag, 24. August 2010, 10:32

RipvanWinkle hat geschrieben:Drei Sachen, die mir noch eingefallen sind:

- WWII-Titel in denen die Deutschen Englisch mit Akzent, oder (noch schlimmer) grammatikalisch inkorrektes Deutsch sprechen. Medal of Honour für die PS war seinerzeit glaube ich der erste Titel, der mich mit einer fliessenden und kontextabhängigen Sprachausgabe ("GRANATE!!" / "Mich hat's erwischt!" etc.) beeindruckt hat. Die Reihe hat das auch konsequenzt umgesetzt, als Titel wie Wolfenstein oder the Deadly Dozen immer noch mit 50er Jahre-Synchro rumexperimentiert haben ("Kommen Sie her!", ist ein Satz, den ich nie wieder hören will). Generell kann man es ausweiten jedes Spiel, das fremde Sprachen anglisiert: Ist für mich ein echter Athomsphärekiller, und durch Untertitel eigentlich ganz leicht zu umgehen. Dennoch ist diese Unsitte trotz filmreifer Synchro überall nach wie vor nicht ganz ausgerottet - leider :?
Das aktuell beste Beispiel dafür ist aktuell die US Version von "The Saboteur"
Da sprechen die die Deutschen zwar Deutsch, aber man hört ab der ersten Silbe, dass sich da irgendwelche Amis, die noch nie in ihrem Leben Deutsch gesprochen haben, in der Synchronkabine einen abgebrochen haben, um irgendwie Deutsch zu sprechen. Klingt furchtbar, ganz furchtbar!

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#54 Beitrag von Vicarocha » Dienstag, 24. August 2010, 13:30

Ja... da hat man den Amis einfach einen deutschen Text vorgehalten, wobei die den natürlich auch Buchstabengetreu abgelesen haben......... leider in komplett US-amerikanischer Intonierung; jeder einzelne Buchstabe wurde wie im englischen Alphabet ausgesprochen. Ich habe zuerst garnicht mitbekommen, dass das Deutsch sein soll - absolut unverständlich, ging nur mit (englischen) Untertiteln. Man hätte den Sprechern ja weeenigstens Texte vorlegen können, die sie auch aussprechen können und die phonetisch an das repräsentierte deutsche Wort gemahnen. Dabei hat doch die britische Version sowohl deutsche, als auch englische Sprachausgabe; da hätte man doch ganz einfach die Sprach-samples der dt. Version entsprechend für die Gespräche verwenden können...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#55 Beitrag von RipvanWinkle » Dienstag, 24. August 2010, 20:03

Das aktuell beste Beispiel dafür ist aktuell die US Version von "The Saboteur"
Richtig, hatte ich ganz vergessen; am schlimmsten waren immer die "Streit"-Szenen zwischen Deutschen und Franzosen: "Ick haahsse euck Fuoschfuesser." :|
Wobei ich das The Saboteur sogar noch verzeihen konnte, weil der Rest des Spiels einfach auch so comichaft war - generell ist korrekte eingefangene Sprache für mich aber ein echtes Qualitätsmerkmal.

Die Hitman-Reihe hat bspw. immer darauf geschissen, ob ihre Spieler nun mehrsprachig waren oder nicht, und daher in den Ländern, die der Killer bereist immer und ohne Untertitel gnadenlos die Landessprache verwendet - wie oft bin ich da schon krepiert, weil ich die Bitte eines französischen Wachposten, nicht weiterzugehen, missachtet habe. Macht das Spiel zwar schwieriger, aber ein Rumreisen in einer komplett englischsprachigen Welt wäre einfach nur billig.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#56 Beitrag von RipvanWinkle » Donnerstag, 25. November 2010, 23:24

Ich will mit diesem Beitrag gegen zwei echte Spielspaßkiller Stellung beziehen - einer ist eine alte Tradition, die offenbar nicht totzukriegen ist, der andere eine neue, die man bekämpfen sollte, bevor sie um sich greift:

1.) Dumme NPCs - ich habe mir gerade mal die Demo von Kane und Lynch zu Gemüte geführt, aber mein Vergnügen kam abrupt zum stehen, da sich meine HiWis weigerten, mir in einen verdammten Aufzug zu folgen, so dass das Level nicht zu Ende ging. Da half kein gutes Zureden und kein Befehlen - die Typen erschiessen ging ebenfalls nicht- was erwartet ein Entwickler, soll man bitte in einer solchen Situation tun?! :wallbash:

2.) Kurze Single-Spieler-Kampagnen: Ich fühle mich als Online-Muffel zunehmend verarscht von neuen CoD/MoH-Titeln für die ich den vollen Preis bezahlen muss, nur um das Teil dann nach 5 Stunden wieder bei Ebay reinzustellen. Ich verstehe einfach nicht, was die Studios am Multiplayer für einen Narren gefressen haben - man tritt doch in 80% aller Fälle ohnehin gegen eine Übermacht von Profi-Nerds an, die jeden Winkel kennen und die einen schon nach 2,5 Sekunden Spielzeit kaltmachen.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#57 Beitrag von SAL » Donnerstag, 25. November 2010, 23:35

RipvanWinkle hat geschrieben:Ich verstehe einfach nicht, was die Studios am Multiplayer für einen Narren gefressen haben
Die haben 650 Millionen Dollar in 5 Tagen eingenommen, wegen dem Multiplayer.
Ich hab Kunden hier die kauften sich das Game nur wegen dem Multiplayer.

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#58 Beitrag von The Hitman » Freitag, 26. November 2010, 01:27

RipvanWinkle hat geschrieben:2.) Kurze Single-Spieler-Kampagnen: Ich fühle mich als Online-Muffel zunehmend verarscht von neuen CoD/MoH-Titeln für die ich den vollen Preis bezahlen muss, nur um das Teil dann nach 5 Stunden wieder bei Ebay reinzustellen. Ich verstehe einfach nicht, was die Studios am Multiplayer für einen Narren gefressen haben - man tritt doch in 80% aller Fälle ohnehin gegen eine Übermacht von Profi-Nerds an, die jeden Winkel kennen und die einen schon nach 2,5 Sekunden Spielzeit kaltmachen.
Good Old "Wolfenstein 3D"-Times. :smoke:

Aber ich geb dir Recht. Die Stories und Kampagnen können noch so gut sein, wenn nach 1 Tag das Spiel durch ist, ist das schon sehr ärgerlich.
Die Studios geben da aber eh nichts drauf, so lange Multiplayer-Modi dabei sind, verkauft sich das Zeugs wie geschnitten Brot. Schade eigentlich...

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#59 Beitrag von SAL » Freitag, 17. Dezember 2010, 01:23

Hüpfeinlagen in First Person Shootern....
:motz:

Egal was für ein Shooter, egal welche Höchstwertungen oder Mülltonnenreviews bekommen, hier sind alle gleich scheisse.

Spieler springt und Spieler kommt mit der Nase an die Kante worauf er springen will und landet darunter. *grrrr*
Spieler rennt mit anlauf auf Kante zu, drückt "JUMP" Button, Spieler fällt runter, unten auf dem Boden angekommen hüpft der Spieler... *aaaaaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrrrrrrggggggggghhhhh*


I'll fuckin' hate it!

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#60 Beitrag von Algernon » Freitag, 17. Dezember 2010, 08:19

Erinnert mich irgendwie ganz leicht an Turok aufm N64.

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#61 Beitrag von caedez » Freitag, 17. Dezember 2010, 15:23

Ich tippe mal ganz frech auf CoD: Black Ops :mrgreen:
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#62 Beitrag von SAL » Freitag, 17. Dezember 2010, 17:40

Nö Borderlands.

So toll das Spiel auch ist, aber es hat Schwächen, und die Sprungeinlagen sind nicht lustig!
Und ja ich erinner mich immernoch und werde es wohl nie vergessen, Turok@N64 -> grausam!
Ich hab heute noch Alpträume von hüpfenden Indianern...

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#63 Beitrag von LIH » Sonntag, 19. Dezember 2010, 13:43

Was mir letztens mal wieder aufgefallen ist:
Begrenzte Speicherplätze
Ich kann jetzt nicht alle Beispiele aufzählen, aber zum Beispiel in GTA4 gibt es ja nur eine begrenzte Zahl an Spielständen. Zudem teilen sich dann auch noch die beiden Add Ons die Soeicherstände mit dem Hauptspiel. So bleibt erst recht nicht viel Platz für verschiedene Spielstände. Und dabei hat man ja immer mal wieder Missionen, bei denen es verschiedene Enden gibt.
Absoluter Tiefpunkt wegen Speicherplätze ist hierbei Mafia 2!!!
Absolute Frechheit. Und dann kann man noch nicht mal am Ende des Spiels freie Fahrt machen, aber das ist schon wieder nen anderes Thema.
Aktuell habe ich nen Freund spielen lassen. Nun hat er zuletzt eine Mission nicht ganz beendet, aber nen autosave innerhalb der Mission. Jetzt kann ich parallel nicht ne andere Mission spielen oder sonstwas machen, ohne seinen Spielstand kaputt zu machen. :motz:

Naja, auch so habe ich manchmal das Gefühl, dass es in älteren Spielen mehr Speicherplätze gab, als in heutigen. Dabei ist Festplattenspeicher billig wie nie und zu Hauf zu haben.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#64 Beitrag von PaulBearer » Montag, 20. Dezember 2010, 17:01

LIH hat geschrieben:Absoluter Tiefpunkt wegen Speicherplätze ist hierbei Mafia 2!!!
Sicher nicht so übel wie Fable II...
Da gibt es genau EINEN Speicherplatz, wo auch alle Autosaves draufgespeichert werden. Und das in einem Rollenspiel, wo man gerne mal verschiedene Lösungswege (gut/böse) ausprobiert. Und es gibt auch mal im Laufe der Story eine Mission (man wird allerdings davor gewarnt "kein Umkehren, blabla"), während der
Spoiler: Zeigen
10 Jahre Spielzeit vergehen...
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#65 Beitrag von 3beiniger Lung » Dienstag, 21. Dezember 2010, 09:59

PaulBearer hat geschrieben:Sicher nicht so übel wie Fable II...
Da gibt es genau EINEN Speicherplatz, wo auch alle Autosaves draufgespeichert werden. Und das in einem Rollenspiel, wo man gerne mal verschiedene Lösungswege (gut/böse) ausprobiert.
Hab glaube ich mal was gelesen, daß das absichtlich so gemacht wurde, damit die Entscheidungen endgültig sind & man eben nicht rumprobieren kann :roll:
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#66 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 16. Januar 2011, 20:25


1. Bugs in Konsolenspielen
:
Erklärt sich von selbst. Da die technischen Unterschiede zwischen Rechner und Konsole mittlerweile weitgehend angeglichen sind, ist einer der Hauptgründe, noch zur Box zu greifen die Freiheit von kleineren Technikfehlern - und genau das erwarte ich auch: Red Dead Redemption bietet da leider ein schlechtes Beispiel. Auch wenn der Rest stimmt - wenn ich das gefesselte Kopfgeldzielobjekt leider nicht aufheben kann, weil der Kerl zur Hälfte im Boden feststeckt ist das sehr ernüchternd.

2. Nur 5 Sprechkonserven Paralell habe ich gerade mit Call of Duty 3 angefangen, und obwohl ich erst in der zweiten Mission bin, geht mir die Endlosspule von 4 oder 5 Standardsätzen der Kameraden schon jetzt derbe auf den Keks: "Over here boy", "Nice Shooting Kid", "I got you covered" etc.etc.
auch ein derber Atmosphärekiller.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3078
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#67 Beitrag von KT » Sonntag, 16. Januar 2011, 22:03

RipvanWinkle hat geschrieben:
1. Bugs in Konsolenspielen
:
Erklärt sich von selbst. Da die technischen Unterschiede zwischen Rechner und Konsole mittlerweile weitgehend angeglichen sind, ist einer der Hauptgründe, noch zur Box zu greifen die Freiheit von kleineren Technikfehlern - und genau das erwarte ich auch: Red Dead Redemption bietet da leider ein schlechtes Beispiel. Auch wenn der Rest stimmt - wenn ich das gefesselte Kopfgeldzielobjekt leider nicht aufheben kann, weil der Kerl zur Hälfte im Boden feststeckt ist das sehr ernüchternd.

Hier ist die Grundannahme schon falsch - die vielen Bugs sind gerade deshalb da, weil wir uns im Heute befinden und nicht vor 20 Jahren. ;)

Der Code ist einfach zu komplex, um eine Testabdeckung von 100% zu gewährleisten oder überhaupt mit endlicher Zeit/endlichem Geld machen zu können.

Man kann sagen, dass seit einigen Jahren die Industrie immer weiter Richtung automatische Tests (Unit Testing usw.) bewegt, d.h., es kann in Zukunft, wenn alle Beteiligten sich richtig verhalten, wieder besser werden. Mann kann das aber auf keinen Fall mit den 80-ern/früher 90-ern auf den Konsolen vergleichen.
There is no knowledge that is not power.
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#68 Beitrag von SAL » Samstag, 12. Februar 2011, 17:52

Öde, langweilige und Möchtegern Preisverleihungen...

http://www.gamepro.de/specials/gamestar ... wards.html

Ich wäre froh wenn mein Schwanz so lang so steif bleiben würde, wie diese Preisverleihung.
Ich laber ja schon viel dumme Scheisse, aber die machen das vor 100 Leuten und zeichen das auch noch auf.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#69 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 13. Februar 2011, 16:44

Wenigstens hat man bei der Preisverleihung nicht alle Spiele, in denen geschossen wird, von vornherein ausgeschlossen... glaube ich. Ich habe keine Lust, mir 20 Videos anzuschauen, damit ich weiß, wer gewonnen hat.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#70 Beitrag von Algernon » Sonntag, 13. Februar 2011, 21:19

Der Third Person Shooter Mass Effect 2 ist bei denen also Rollenspiel des Jahres...des selben jahres in dem unter anderem Demons Souls erschien...Stümper :respekt:

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#71 Beitrag von DooMinator » Sonntag, 13. Februar 2011, 21:27

SAL hat geschrieben:Ich wäre froh wenn mein Schwanz so lang so steif bleiben würde, wie diese Preisverleihung.
Wie oft hat der Arzt dir schon gesagt, dass du Viagra und Muskelrelaxanzien nicht gleichzeitig schmeißen sollst? :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#72 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 7. September 2011, 19:53

Mir ist da gerade wieder was eingefallen: Es mag banal klingen, aber mir geht es auf den Keks, dass in jedem zweiten Horrorspiel über kurz oder lang das unvermeidliche Vergnügungspark-Level vorkommt. Friedhöfe, Leichenhallen und leere Herrenhäuser sind unhinterfragbarer Standard, aber Rummelplatz und Zombies/Monster mit Clownsgesichter gehen gar nicht mehr. Hab das gerade wieder bei Splatterhouse erlebt - und es unterstreicht noch die Einfallslosigkeit des Titels. :|
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#73 Beitrag von DaHosh » Mittwoch, 7. September 2011, 20:43

Hm...gerade den fand ich noch am tollsten, da ich imo auch Splatterhouse spiele. Ich mochte auch aus Silenthill 3 die Vergnügungspark-Bereiche sehr, vor allem das "Spukhaus". Sicher werden immerwieder die gleichen Level-Themen abenudelt, dennoch mag ichs irgendwie :). Was ich hasse sind die schrecklichen Sewer oder Minen Level...herrje immer diese "Übergangs"-Level. Da könnt ich an die Decke gehen.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#74 Beitrag von LIH » Mittwoch, 22. Februar 2012, 15:04

Das gilt jetzt eher für einen Thread Namens "Muss sowas heute sein?", aber egal.

Der schleichende Zwang sich ein Microsoft Gamepad zu kaufen, weil es immer mehr Spiele (meist Konsolenports) gibt, die nur mit dem Gamepad funktionieren.
Aktuell zickt Driver: San Francisco rum. Gut dass es Xpadder und ähnliche Programme gibt.
Trotzdem eine Frechheit! :motz:
Wie wäre es gleich mit Ego-Shootern, die nur mit der Sidewinder Maus Serie von Microsoft funktionieren? Oder Spiele, die nur mit einer Monitormarke ein Bild liefern?

Verfickte Dreckssäcke! :tischkantebeiss:

Auch wenn mir das Gamepad gefallen würde, würde ich es wegen dieser Kack Politik nicht kaufen.

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#75 Beitrag von Vicarocha » Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:19

LIH hat geschrieben:Der schleichende Zwang sich ein Microsoft Gamepad zu kaufen, weil es immer mehr Spiele (meist Konsolenports) gibt, die nur mit dem Gamepad funktionieren.
Auch wenn mir das Gamepad gefallen würde, würde ich es wegen dieser Kack Politik nicht kaufen.[/quote]
Ich empfehle da MotionJoy, benutze meinen Dualshock 3-controller damit am PC als Xbox 360-controller, funktioniert tadellos (auch mit anderen gamepads)!

BTT:
- Muss fehlende full body immersion wirklich noch sein? Ich will wenigstens meine beine sehen, wenn ich in einem FPS an mir runterschaue...
- Muss fehlendes ironsight in FPS auch noch sein? Aus der hüfte feuern ist ja ganz i.O., aber ich würde mich dann doch gerne ab und zu auf Kimme und Korn verlassen...
- Abgesehen von den "schrecklichen Sewer oder Minen Level": Müssen die finalen Missionen diverser FPS wirklich ein Sammelsurium futuristischer Korridore sein? So z.B. letztes Jahr bei Resistance 3 und Rage.........
- Müssen die Gegenden wirklich so puristisch, nicht interaktiv sein, wie letztes Jahr noch bei Rage? Selbst vollgestellte Tische bleiben statisch, wenn eine Granate darauf explodiert...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#76 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 22. Februar 2012, 19:09

Vicarocha hat geschrieben:[
- Abgesehen von den "schrecklichen Sewer oder Minen Level": Müssen die finalen Missionen diverser FPS wirklich ein Sammelsurium futuristischer Korridore sein? So z.B. letztes Jahr bei Resistance 3 und Rage.........

.
Stimmt, das hat mich aber schon bei Resistance 1 sehr genervt - die generische Alienbasis (TM) ist mittlerweile zum festen Markenartikel fast jeden SciFi-FPS geworden, und kennt man eine, kennt man alle. Lobenswerte Ausnahme war für mich Dead Space.
- Müssen die Gegenden wirklich so puristisch, nicht interaktiv sein, wie letztes Jahr noch bei Rage? Selbst vollgestellte Tische bleiben statisch, wenn eine Granate darauf explodiert..
Weiss schon, was Du meinst, aber wie uns Fallout 3 gezeigt hat, ist über-realistische Innenarchiektur-Physik auch nicht so ganz das Gelbe vom Ei - da richtest Du auf der Tischplatte schon ein Riesenchaos an, wenn Du nur hustest. :blueeye:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#77 Beitrag von 3beiniger Lung » Donnerstag, 23. Februar 2012, 09:27

Vicarocha hat geschrieben:- Muss fehlende full body immersion wirklich noch sein? Ich will wenigstens meine beine sehen, wenn ich in einem FPS an mir runterschaue...
Ich steh auf Beinlose FPS, denn für mich ist es ein Atmosphärekiller, wenn unter mir zwei schlecht animierte Beine rumgurken...
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#78 Beitrag von Vicarocha » Donnerstag, 23. Februar 2012, 12:41

3beiniger Lung hat geschrieben:
Vicarocha hat geschrieben:- Muss fehlende full body immersion wirklich noch sein? Ich will wenigstens meine beine sehen, wenn ich in einem FPS an mir runterschaue...
Ich steh auf Beinlose FPS, denn für mich ist es ein Atmosphärekiller, wenn unter mir zwei schlecht animierte Beine rumgurken...
Therapie? :blueeye:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#79 Beitrag von PaulBearer » Donnerstag, 23. Februar 2012, 19:56

Vicarocha hat geschrieben:Ich empfehle da MotionJoy, benutze meinen Dualshock 3-controller damit am PC als Xbox 360-controller, funktioniert tadellos
Den Mist noch freiwillig auf einer anderen Plattforn benutzen? Du bist pervers.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#80 Beitrag von Vicarocha » Donnerstag, 23. Februar 2012, 20:05

PaulBearer hat geschrieben:
Vicarocha hat geschrieben:Ich empfehle da MotionJoy, benutze meinen Dualshock 3-controller damit am PC als Xbox 360-controller, funktioniert tadellos
Den Mist noch freiwillig auf einer anderen Plattforn benutzen? Du bist pervers.
Was soll denn damit nicht stimmen? Ist mir bspw. deutlich lieber, als der Xbox 360-controller und 'nen controller nur für den PC hole ich mir bestimmt nicht, wenn ich hier so viele Möglichkeiten rumliegen habe...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#81 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 24. Februar 2012, 01:01

Vicarocha hat geschrieben:
3beiniger Lung hat geschrieben:
Vicarocha hat geschrieben:- Muss fehlende full body immersion wirklich noch sein? Ich will wenigstens meine beine sehen, wenn ich in einem FPS an mir runterschaue...Ich steh auf Beinlose FPS, denn für mich ist es ein Atmosphärekiller, wenn unter mir zwei schlecht animierte Beine rumgurken...
Therapie? :blueeye:
Haben wir einen Amelotatisten auf diesem Board? :blueeye:
Aber mal im Ernst, ich finde, so Unrecht hat er damit nicht - ich habe in der Frage zwar keine Präferenz, aber irgendwie graut mir bei der Vorstellung, dass eines Tages RockStar oder so ein anderes Schwanzvergleich-Studio eine Werbekampagne für ihren neuen Titel darauf gründen, dass man "zum ersten Mal komplett anatomisch korrekte Bewegungen der Unterleibsextremitäten" eingefangen hat // dass "in einem mehrjährigen Forschungsprozess die Gehweisen von hunderten von Probanden studiert wurden, um ein Maximum an Realismus zu erreichen" // dass (Zitat aus der Fachpresse) "Gehen auf dem Bildschirm noch nie soviel Spaß gemacht hat" / "-so gut aussah" etc.etc.
Lieber habe ich zwei Holzklötze in Jeans wenn ich an meiner Spielfigur runterblicke, als dass ich Geld für einen 0815-Titel ausgebe, der zwar komplett naturalistische Beinanimationen bietet, aber darüber das Spielvergnügen komplett vergessen hat (ja, RockStar, ich schaue wirklich in Eure Richtung). :kotz:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#82 Beitrag von 3beiniger Lung » Freitag, 24. Februar 2012, 09:32

RipvanWinkle hat geschrieben:Haben wir einen Amelotatisten auf diesem Board? :blueeye:
Extremitäten lenken doch nur von den wirklich wichtigen Körperteilen ab :blueeye:

Was mir gerade noch eingefallen ist, mich nervt es wenn das Fadenkreuz nicht in der Mitte ist.
Bei Halo Reach hatte ich immer den Eindruck zu weit nach oben zu schauen, weil das Fadenkreuz so weit unten angebracht war.
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#83 Beitrag von PaulBearer » Montag, 27. Februar 2012, 08:42

Vicarocha hat geschrieben:Was soll denn damit nicht stimmen? Ist mir bspw. deutlich lieber, als der Xbox 360-controller und 'nen controller nur für den PC hole ich mir bestimmt nicht, wenn ich hier so viele Möglichkeiten rumliegen habe...
Gut, ich muß zugeben, ich hatte nur einmal vor Jahren einen PS3-Controller in der Hand (als Sony uns noch vorgelogen hat, daß Rumble und Sixaxis zusammen nicht funkionieren) und ich habe ihn sofort gehaßt.

1) Fühlt sich an, wie wenn man einen leeren Joghurtbecher in der Hand hält - Irgendwie zu leicht und zu wenig massiv, Haptik wirkt billig.
2) Schultertasten waren nach meinem Gefühl unbrauchbar für feinfühlige Bedienung - sind die nicht auch konvex?
3) Auch die Analogsticks haben mir nicht zugesagt, kann aber nicht mehr sagen, warum - eventuell ist der "Weg", wie weit man die Sticks in eine Richtung drücken kann, kürzer?
4) Da ich keine Sony-Geräte habe, hatte ich auch große Probleme, die Symbole zu den gleich aussehenden Knöpfen zuzuordnen - wo ist X, wo ist das Dreieck usw. - "Quicktime Events" nicht zu schaffen - daran gewöhnt man sich natürlich, aber farbige Buchstabentasten sind doch viel einsteigerfreundlicher.
5) Zu dem Zeitpunkt gab es, wie gesagt, nicht mal Rumble.

Das ist natürlich vor allem persönliches Empfinden oder Gewöhnung, aber ich finde halt das 360-Pad perfekt und das PS3-Pad unbrauchbar.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#84 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 27. Februar 2012, 17:59

PaulBearer hat geschrieben:
Vicarocha hat geschrieben:Was soll denn damit nicht stimmen? Ist mir bspw. deutlich lieber, als der Xbox 360-controller und 'nen controller nur für den PC hole ich mir bestimmt nicht, wenn ich hier so viele Möglichkeiten rumliegen habe...
Gut, ich muß zugeben, ich hatte nur einmal vor Jahren einen PS3-Controller in der Hand (als Sony uns noch vorgelogen hat, daß Rumble und Sixaxis zusammen nicht funkionieren) und ich habe ihn sofort gehaßt.

1) Fühlt sich an, wie wenn man einen leeren Joghurtbecher in der Hand hält - Irgendwie zu leicht und zu wenig massiv, Haptik wirkt billig.
2) Schultertasten waren nach meinem Gefühl unbrauchbar für feinfühlige Bedienung - sind die nicht auch konvex?
3) Auch die Analogsticks haben mir nicht zugesagt, kann aber nicht mehr sagen, warum - eventuell ist der "Weg", wie weit man die Sticks in eine Richtung drücken kann, kürzer?
4) Da ich keine Sony-Geräte habe, hatte ich auch große Probleme, die Symbole zu den gleich aussehenden Knöpfen zuzuordnen - wo ist X, wo ist das Dreieck usw. - "Quicktime Events" nicht zu schaffen - daran gewöhnt man sich natürlich, aber farbige Buchstabentasten sind doch viel einsteigerfreundlicher.
5) Zu dem Zeitpunkt gab es, wie gesagt, nicht mal Rumble.

Das ist natürlich vor allem persönliches Empfinden oder Gewöhnung, aber ich finde halt das 360-Pad perfekt und das PS3-Pad unbrauchbar.
Gerade durch die Rumble-Funktion ist das Teil ja wenigstens schwerer geworden. Da die PS3 neben der PSP seit Megadrive-Zeiten wieder meine erste Konsole war, hatte ich auch so meine Probleme mit dem Controller. Inzwischen geht es ganz gut, allerdings hole ich mir Titel nach wie vor fuer den PC, weil IMHO nix ueber Maus und Tastatur geht. Die PS3 muss dann halt fuer Exklusivtitel herhalten...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#85 Beitrag von LIH » Samstag, 10. März 2012, 18:30

Gerade ein paar Gameplay Videos zu Deus Ex: Human Revolution und dem nächsten Hitman gesehen.

Warum werden bei den "silent takedowns" in Schleichspielen eigentlich nie Chloroform oder ähnliches eingesetzt?
Die Takedowns von unschuldigen Wachen verläuft immer so brutal und häufig auch tödlich.

Nicht, dass ich was gegen Gewalt in Spielen hätte, aber besonders professionell find ich das nicht. :?

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#86 Beitrag von Vicarocha » Samstag, 10. März 2012, 18:53

Wie im "Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?"-thread angekündigt:
Explodierende Kamikazegegner... das ist ganz schlechter Stil, dennoch scheint es Mode zu sein, (insb. orange) leuchtende/glühende Gegner auf den Spieler zu hetzen, deren einziger Lebenssinn es zu sein scheint, sich mit dem Spieler in die Luft zu jagen. Spiele wie Dead Space, Dead Space 2, Gears of War, Gears of War 2, Gears of War 3 und Singularity quälen ihre Spieler mit meist insektoiden/arachnoiden Viechern, die dann auch noch mit einer einzigen Explosion für den Tod des Avatars sorgen können... grauenhaft. Da ertrage ich gerade noch so die Grunts in Halo 3 oder Halo: Reach, weil es da noch zum Hintergrund gehört (religiöse Selbstmordattentäter) und besser eingepasst ist.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2473
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#87 Beitrag von bionixxx » Samstag, 10. März 2012, 19:26

...bei army of two waren sie wenigstens nur in einer szene nervtötend^^...aber auf die nicht vorhandene frage, ja...es muss sie geben...wie will man sonst künstlich den skillgrad erhöhen :P
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#88 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 11. März 2012, 01:14

Vicarocha hat geschrieben: Explodierende Kamikazegegner...
Stimme Dir generell zu - allerdings mit einer einzigen Ausnahme :mrgreen:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#89 Beitrag von Vicarocha » Sonntag, 11. März 2012, 02:23

... die finde ich sogar noch mit am schlimmsten; ich mag das Spiel nicht mal. :kotz:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#90 Beitrag von cybdmn » Sonntag, 11. März 2012, 09:59

Vollste Zustimmung, die haben mir SS komplett versaut.
Bild

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#91 Beitrag von LIH » Sonntag, 11. März 2012, 11:08

Ach, wirklich schlimm fand ich die Flugroboter aus Duke Nukem 3D.
Die haben auch noch ne saustarke Panzerung und selbst wenn man sie erwischt explodieren sie!
Also ballert man nen ganzes Magazin auf die Dinger, nur damit die Dinger in geringer Distanz explodieren und genauso viel Schaden verursachen als wenn man gar nichts macht.

Danach hat man kein Problem mehr mit anderen Suicidgegnern in anderen Spielen.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#92 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 11. März 2012, 14:15

Ich mag Kamikaze-Gegner generell auch nicht, aber auf meiner Hassgegner-Liste stehen sie doch relativ weit unten: Das obere Drittel ist da eher für alles kleine Krabbelgetier (Käfer, Spinnen, oder die allseits beliebten Ratten aus Kingpin, die mir nach einer Schießerei trotz feuerfestem, kugelsicherem Ganzkörperanzug die letzten zwei HealthPoints von den Zehen knabbern konnten) , oder Kreaturen, die von Wand zu Wand springen, und sich Unsichtbar machen können (zuerst gesehen bei FEAR, zuletzt gesehen bei Singularity) reserviert. :kotz:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#93 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 11. März 2012, 17:57

Da kann ich Rip teilweise zustimmen - gegen Kamikazes habe ich nichts, aber fliegende Gegner (wenn man selbst nicht fliegen kann) und vor allem kleine Gegner, gerade wenn sie entweder blitzschnell oder leicht zu übersehen sind - HASS! Hornissen (Shadow Warrior), Ratten, Hände (Blood 1&2), Moskitos (Redneck Rampage), sowas will ich nie mehr sehen.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#94 Beitrag von Vicarocha » Sonntag, 11. März 2012, 18:12

Bei mir ist das keine Frage von entweder oder... ich hasse beide Arten von Gegnern! :kotz:

Ungeachtet dessen mag ich aber Gegner mit jumpacks o.ä. sehr, die entsprechend durch die Gegend hüpfen und unkontrolliert durch die Gegend zwischen, wenn man sie ausschaltet oder ihr jetpack entsprechend beschädigt (z.B. in Halo 3)... die dürfen dann auch gerne explodieren! :blueeye:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#95 Beitrag von zombie-flesheater » Sonntag, 11. März 2012, 20:16

Vicarocha hat geschrieben:Bei mir ist das keine Frage von entweder oder... ich hasse beide Arten von Gegnern! :kotz:

Ungeachtet dessen mag ich aber Gegner mit jumpacks o.ä. sehr, die entsprechend durch die Gegend hüpfen und unkontrolliert durch die Gegend zwischen, wenn man sie ausschaltet oder ihr jetpack entsprechend beschädigt (z.B. in Halo 3)... die dürfen dann auch gerne explodieren! :blueeye:
Rage :respekt:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#96 Beitrag von PaulBearer » Montag, 12. März 2012, 18:12

Vicarocha hat geschrieben:Ungeachtet dessen mag ich aber Gegner mit jumpacks o.ä. sehr, die entsprechend durch die Gegend hüpfen und unkontrolliert durch die Gegend zwischen, wenn man sie ausschaltet oder ihr jetpack entsprechend beschädigt (z.B. in Halo 3)... die dürfen dann auch gerne explodieren! :blueeye:
Jaaa, da überwiegt bei mir auch die Schadenfreude!
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#97 Beitrag von RipvanWinkle » Montag, 4. Juni 2012, 22:51

Ich grab diesen Thread mal wieder aus: Wir hatten hier schonmal ein ähnliches Thema über mangelhaftes Deutsch in WWII-Shootern, aber ich finde generell sollten hier noch schlecht imitierte fremdländische Akzente untergebracht werden.
Da wird mittlerweile in Spielen wie GTA 4 über 100 Stunden Gequatsche von verschiedenen Leuten aufgenommen, um die Geräuschkulisse auf der Straße wiederzugeben, da werden Stars aus Film und Fernsehen rekrutiert, um professionelle Synchronstimmen zu liefern - und da kann Call of Duty MW keinen russischen oder arabischen Muttersprachler ausfindig machen, sondern schickt lieber seinen angeschickerten Praktikanten in die Aufnahmekabine?

"Vot ees sees Vladimir, rohchets doo not ecksplord ven yoo shoot serm." - echter Atmosphärekiller :roll:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#98 Beitrag von LIH » Dienstag, 26. Juni 2012, 22:46

Hm, eigentlich passt meine jetzige Kritik eher in einen "Muss sowas heute sein?" Thread, also ohne "noch", aber egal, ich schreib das mal jetzt hier rein.

Nach dem offenen Ende von James Bond Blood Stone (garantiert ohne Fortsetzung Dank Pleite von Bizarre Creations) ist mir aufgefallen, dass viele Spiele heute blöderweise kein gescheites Ende mehr haben und gleich auf eine Fortsetzung setzen.
Richtig Kacke eben, wenn der erste Serienableger sich nicht gut verkauft und es keinen zweiten Teil gibt wie im obigen Beispiel.
Aber auch so find ich es irgendwie ziemlich Scheiße, dass es immer weniger Spiele mit abgeschlossener Story gibt. Vor allem wenn die Publisher einen Triple A Titel in Entwicklung haben und Potential wittern. Heutzutage wird dann schon nicht nur an Trilogien gedacht, da werden wohl gleich Pläne für mehrjährige Fortsetzungen und Vorgeschichten gestrickt.
Gears of War kommt mir ein wenig wie das Star Wars der Videospiele vor. Ein erster Teil, den man noch einigermaßen als rund und abgeschlossen für sich stehen lassen kann, der aber locker Material für eine Trilogie offen lässt und vor allem auch genug Raum für eine Vorgeschichte bietet. Ich nehme an, dass der vierte Teil erst der Anfang einer neuen Trilogie sein wird (wenn die Verkaufszahlen stimmen).
Aber zugegeben, das gilt auch für die schon etwas mehr betagte Halo Reihe.

Dieses Verhalten ist also auch nichts Neues, aber heute kann man sicher davon ausgehen, dass ein Publisher eine lange Reihe im Sinn hat, wenn er viel Geld in eine neues Spiel steckt.

Ich denke einfach, dass es verschiedene Wege gibt ein Ende zu machen. Es gibt richtig böse Cliffhanger wie in der Serie Lost und anderen solcher Serien. Dann gibt es grenzwertige Enden wie in Blood Stone mit dringend nötiger Fortsetzung und Enden in dem eine Fortsetzung optional ist, weil die Handlung an sich abgeschlossen ist und vielleicht offen gelassen wird ob der Bösewicht wirklich tot ist oder so.
Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass immer mehr Spieleenden sich zwischen Cliffhanger und klar nötiger Fortsetzung bewegen.

Aber gut, dass kann man alles auch nur als ein kleines Detail in dem Verschwörungsplan sehen dem Kunden immer wieder Geld aus der Tasche zu ziehen, kein perfektes Spiel abzuliefern aber immer wieder den Kunden glauben zu machen, dass das nächste Spiel perfekt sein wird.

Nun ja, genug für heute. Oh, wer klopft da an der Tür? Nein die schwarzen Männer der Spielindustrie, sie haben mich! Sie können mich mitnehmen, aber nicht die Wahrheit aufhal

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#99 Beitrag von Df3nZ187 » Mittwoch, 27. Juni 2012, 06:43

Mich hat in letzter Zeit vor allem geärgert das in immer mehr Spielen keine Cheats mehr untergebracht werden. Grad jetzt erst wieder bei Deus Ex hätte ich bei den Boss-Kämpfen gern mal einen Godmode gehabt.

Früher war das selbstverständlich das ein Spiel einem dank Cheats die Möglichkeit gab im Notfall immer noch weiterzukommen, statt ewig frustriert auf einer bestimmten Stelle fest zu hängen und im schlimmsten Fall einfach nicht weiterspielen zu können.
Ich frag mich warum das heute zu so einem Problem geworden ist.
Jetzt bin ich gezwungen mir irgendwelche halbgaren Trainer zusammen zu suchen die mein System im schlimmsten Fall mit irgendwelchen Installationsroutinen zumüllen und sich ständig mit der Sicherheitssoftware in den Haaren liegen...

Was zum Teufel ist denn so schwer daran mal wieder von Haus aus ordentliche Cheats einzubauen? :?
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2733
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Der "Muss sowas heute noch sein?" - Thread!

#100 Beitrag von Zombie » Mittwoch, 27. Juni 2012, 11:21

Df3nZ187 hat geschrieben:Mich hat in letzter Zeit vor allem geärgert das in immer mehr Spielen keine Cheats mehr untergebracht werden. Grad jetzt erst wieder bei Deus Ex hätte ich bei den Boss-Kämpfen gern mal einen Godmode gehabt.

Früher war das selbstverständlich das ein Spiel einem dank Cheats die Möglichkeit gab im Notfall immer noch weiterzukommen, statt ewig frustriert auf einer bestimmten Stelle fest zu hängen und im schlimmsten Fall einfach nicht weiterspielen zu können.
Ich frag mich warum das heute zu so einem Problem geworden ist.
Jetzt bin ich gezwungen mir irgendwelche halbgaren Trainer zusammen zu suchen die mein System im schlimmsten Fall mit irgendwelchen Installationsroutinen zumüllen und sich ständig mit der Sicherheitssoftware in den Haaren liegen...

Was zum Teufel ist denn so schwer daran mal wieder von Haus aus ordentliche Cheats einzubauen? :?
Er hat Recht :respekt:
Mit freien Speichern braucht man fast immer keine Cheats weil man mit ein paar anläufen es dann auch so schafft (meistens) :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Antworten