Maus zum Spielen

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Maus zum Spielen

#1 Beitrag von LIH » Mittwoch, 11. April 2012, 14:34

Hallo.

Ich hole mal etwas aus. Ich hatte die Logitech G1 damals gekauft als sie rauskam und war vom ersten Tag begeistert.
Etwa vor einem Jahr hat die Maus nach langem Einsatz den Geist aufgegeben. Der Sensor für den Linksklick macht nicht mehr mit. Mit einem Freund hab ich dann ne Logitech G1 gold edition gekauft. Die gabs wohl nur in Asien zu kaufen. Leider scheint diese Maus nun auch schon den Geist aufzugeben. Ist nicht so schlimm wie mit der ersten, aber manche Linksklicks werden nicht wahrgenommen.

Ich denke also, dass ich mich nun von der schönen Zeit der Logitech G1 verabschieden werde und nun also mal eine andere Marke kaufe. Auf gebrauchte G1 hab ich keinen Bock, da weiß ich ja auch nicht wie lange das hält.

Was mir eben an der G1 gefallen hat war folgendes:
- Einfache klassische Maus ohne Bling Bling und Leuchtdioden.
- Einfach nur 2 Tasten mit Scrollrad. Keine unnötigen Seitentasten.
- Leicht, ohne solcher Spielchen mit Gewichten (auf einen "Handpanzer" wie die Logitech MX518 oder wie die heute heißt habe ich keinen Bock)
- Plug&Play ohne Treiber. Wäre nicht schlimm, wenn man optional mit Treiber arbeiten kann, aber ohne ist immer gut.
- Schön gleitende Teflon Füße.


Hat da jemand ähnliche Präferenzen und Empfehlungen?
Ich hab die Steelseries Kinzu im Blick. Jemand ne Meinung zu dieser Maus?

Und mit was für einer Maus spielt ihr?

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2733
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Maus zum Spielen

#2 Beitrag von Zombie » Mittwoch, 11. April 2012, 14:47

LIH hat geschrieben:Und mit was für einer Maus spielt ihr?
So lange es noch meine gute alte Longitech MX 510 macht kaufe ich mir auch keine neue :respekt:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Maus zum Spielen

#3 Beitrag von esn » Donnerstag, 12. April 2012, 03:31

ich nutze meine logitech g500 maus schon seit 2 jahren und bin absolut zufrieden damit. diese neuen steelseries sollen wohl aber auch derzeit zum besten gehören...
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Maus zum Spielen

#4 Beitrag von Kaysa » Freitag, 13. April 2012, 11:50

Ich bin mit meiner Razer Lachesis sehr zufrieden! Die ist nicht unnötig überladen mit Features, sondern hat nur ein paar sinnvolle Ergänzungen, wie zum beispiel 2 kleine Tasten zum Umstellen der Empfindlichkeit, direkt im Game. Damit räum ich definitiv ganz ordentlich ab in Battlefield und bei Arbeiten mit Photoshop möchte ich sie auch nicht mehr missen!

Infos: http://store.razerzone.com/store/razeru ... .207541300

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Maus zum Spielen

#5 Beitrag von DaHosh » Freitag, 13. April 2012, 19:39

http://steelseries.com/de/products/mice ... ro-edition
Hab mir jetzt diese Maus geholt, nachdem ich die Faxen dicke hatte mit meiner Razer Deathadder Left-Hand Edition. Mit jedem Treiber wurde es schlimmer, von der Firmware will ich garnicht erst anfangen. Naja Erklärung ist nun egal.

Ich kann nur sagen die Kinzu v2 ist der Hammer. Da ich eh nicht diese vielen Tasten brauche reicht erstmal die Ausstattung. Von der Bedienung her geht sie schön geschmeidig von der Hand und über dem Mausrad ist eine Taste um die Empfindlichkeit hin und her zu switchen, die man mit der Software noch selber einstellen kann. Rundum zufrieden mit dem Ding.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#6 Beitrag von LIH » Freitag, 13. April 2012, 20:24

Ja, den Vorgänger von der Kinzu V2 will ich mir ja holen.
Design ist das selbe, Sensor ist wohl ein anderer. Aber der Vorgänger kostet weniger und mir gefallen diese Klavierlack glatten Oberflächen nicht.

edit: Wie ist eigentlich das Mausrad der V2? Eher so eins, dass zu jedem Schritt einrastet, oder eher widerstandslos rund läuft?

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Maus zum Spielen

#7 Beitrag von DaHosh » Samstag, 14. April 2012, 09:06

Man merkt jeden Schritt beim Drehen, also man kann dem Rad kein "Spin" geben, das er zb. beim Scrollen noch etwas weiter dreht. Das Rad stoppt sobald man den Finger hochnimmt. Ich weiss auch nicht wie störend es manche empfinden, wen das Rad etwas "takkert" also das man es hört, weil es bei der Kinzu V2 der Fall ist.

Wegen der Software nochmal, ich glaube nicht das sie zwingend notwendig ist. Als ich die Maus eingestöpselt habe, funktionierte der Empfindlichkeitsknopf sofort mit dem von Werk aus eingestellten Werten (schnell = 3200cpi, langsam = 800cpi). Abgesehen davon, das man da noch Makros einstellen kann, was ich bei einer 3 Knopfmaus für bedingt nützlich halte ^^, und Profile für jede einzelene Anwendung/Spiel erstellen kann, denke ich nicht das man sie braucht. Bei der Installation sieht man zwar das er Treiber installiert, hatte wie gesagt aber nicht das gefühl, das man die Software braucht. Hoffe das hat ein bischen geholfen, bin nicht so der Profi in technischen Reviews ^^
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Maus zum Spielen

#8 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 15. April 2012, 09:37

Ich habe die hier:

http://www.amazon.de/Hama-00052924-Rapt ... 002OG6KFC/

Relativ klein und leicht, 3 dpi-Einstellungen (durch LED angezeigt), 2 Zusatztasten (z.B. im Browser vor/zurück, sehr praktisch), ein 4er-Satz Zusatz-Gleitpads dabei, alles funktioniert mit Windows-eigenen Treibern (keine Installation), und der Preis ist sehr fair. Läuft seit einem Jahr ohne Probleme und sieht noch sehr gut aus, wobei ich - zugegeben - am PC nicht viel zocke.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Castlefrank
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:50

Re: Maus zum Spielen

#9 Beitrag von Castlefrank » Freitag, 20. April 2012, 00:24

äh und warum kaufste dir nicht die G3 ?
Bild
Meine Spielesammlung
Meine Filmesammlung
Terrordrome - The Game
PS3 ID: Castlefrank78
Nur ein Idiot braucht alle Spieleplattformen um anderen den Fanboy zu unterstellen.

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#10 Beitrag von LIH » Freitag, 20. April 2012, 08:11

Castlefrank hat geschrieben:äh und warum kaufste dir nicht die G3 ?
Die Logitech G3? Ja, die war ne Überlegung als meine erste G1 kaputt ging. So vor einem Jahr war die aber ziemlich teuer. Deshalb hab ich mich für die G1 gold entschieden.

Heute finde ich zumindest auf geizhals keinen Shop, der die G3 anbietet. Die ist ja auch fast so alt wie die G1.
Und auf gebrauchte Maus hab ich gar kein Bock. Zudem war die G3 immer sehr teuer, 30-40€ waren eher die Regel. Da sieht die Steelseries Kinzu nach einer billigen und guten Alternative aus.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2473
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Maus zum Spielen

#11 Beitrag von bionixxx » Samstag, 21. April 2012, 06:46

Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Maus zum Spielen

#12 Beitrag von PaulBearer » Samstag, 21. April 2012, 08:54

Die hat ja ihrem kleinen Bruder die Unterhose geklaut!
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2733
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Maus zum Spielen

#13 Beitrag von Zombie » Samstag, 21. April 2012, 13:04

Vielleicht sucht er auch eine spezial Maus :blueeye:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#14 Beitrag von LIH » Samstag, 21. April 2012, 14:17

bionixxx hat geschrieben:btt:
nimm so eine^^
Jup, schlankes Design, wohlgeformte Proportionen, scharfe Optik und insgesamt klein und leicht. Nicht wie diese fetten Bertas, die es auch auf dem Markt gibt.

Da kann jemand meine Gedanken lesen. Wo kann ich die bestellen?


Btw: Meine defekte Logitech G1 ist jetzt eingesendet. Mal sehen, wann ich da mal wieder was höre.

flederflaus
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 27. April 2012, 03:48

Re: Maus zum Spielen

#15 Beitrag von flederflaus » Freitag, 27. April 2012, 19:25

Hey,
kennt jemand von euch die M600 von Logitech? Sieht vom Design her echt nobel aus und das interessante ist halt, dass die voellig ohne Tasten funktioniert, also aehnlich wie ein Touch-Display.
Bin echt drum und dran mir die zu kaufen, nachdem ich die Maus auf dieser Seite gefunden habe. :shock:
Hat irgendjemand Erfahrungen mit dieser Maus und kann darueber berichten?

Danke!

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2473
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Maus zum Spielen

#16 Beitrag von bionixxx » Samstag, 28. April 2012, 05:52

mhhhm...großartiges ding und verglichen mit anderen gamingmäusen, empfinde ich 70 schleifen nicht direkt als wucherpreis. allerdings bleibt die frage, wie tauglich das ganze für hardcore präzisions-shooter-spieler ist. für mich wäre sie so oder so intressant...
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1016
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

Re: Maus zum Spielen

#17 Beitrag von Jonny » Donnerstag, 3. Mai 2012, 03:57

Okay hast geschrieben das du nur eine 2 Tasten Maus suchst, hatte auch die ganze zeit nur 2 Tasten Mäuse (Funk) von MS , aber die wurden über die Jahre immer schlechter :(

Deshalb hab ich mir jetzt endlich mal eine ordentliche Maus gekauft und habe das expiriment mit den seiten tasten mit denen ich nie klar kam gewagt. Muss sagen ich bin
positiv überrascht und die anordnung ist wirklich sehr GUT! Ich nutze sie mittlerweile wirklich in jedem spiel weil sie einfach bequem zu erreichen sind und man doch wirklich nie daneben drückt..

Razer Naga Hex..

http://drh1.img.digitalriver.com/DRHM/S ... llery5.jpg
Bild

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#18 Beitrag von LIH » Freitag, 4. Mai 2012, 15:27

Nun ja, ich weiß nicht ob ich auf Daumentasten allergisch wäre. Mir wäre halt einfach eine Maus lieber, die Wert auf Verarbeitung, Qualität und einfaches Design legt.

Im Moment warte ich aber eh ab, was Logitech nun zu meiner defekten Maus sagt. Am liebsten wäre mir ja Geld zurück. Ich liebäugel immer noch mit der Steelseries Kinzu.
Die wird gerade von Woche zu Woche beim K&M billiger. Die wollen wohl alte Lagerbestände los werden. Fragt sich nur, wie lange ich da abwarten kann.

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#19 Beitrag von LIH » Donnerstag, 17. Mai 2012, 23:48

Kleines Update:
Von Logitech gab es Geld zurück, also gleich in die Steelseries Kinzu investiert. Hab ich dann für 19€ bei K&M gekriegt. War wohl die letzte Kinzu, danach war sie ausverkauft und ist nicht mehr im Angebot.
Anfangs ist eine neue Maus natürlich ungewohnt. Vor allem diese "Lotuseffekt" mäßig fein strukturierte Oberfläche fühlt sich merkwürdig an. Manchmal hab ich das Gefühl als würde meine Hand von der Maus rutschen.
Inzwischen hab ich mich aber doch daran gewöhnt.

Letztendlich kann ich aber nur immer wieder sagen: Beim Mauskauf unbedingt in den Laden gehen und die Maus selbst ausprobieren.
Ansonsten eben online bestellen und Dank des Fernhandelsabsatzgesetzes (langes Wort) 2 Wochen lang ausprobieren und bei Nichtgefallen wieder zurück schicken.

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#20 Beitrag von LIH » Sonntag, 24. Juni 2012, 21:46

Oh Mann, ich hasse es langsam!
Update: Die Kinzu hatte den weithin bekannten Doppelklick Bug, der lustigerweise von der linken zur rechten Maustaste gewandert ist. Sowas bei einer bekannten und teuren Marke geht mal gar nicht. Also bei K&M abgegeben und nach 2-3 Wochen Geld zurück gekriegt, weil Steelseries das nicht reparieren/ersetzen will/kann.

Also wieder alles auf Null bei mir.
Inzwischen ist mir Marke egal, Design ziemlich egal, Daumentasten egal. Sollte wenn möglich plug&play fähig sein, also Treiber optional. Preis so etwa 20-30€.
Jetzt mal so allgemein gefragt: Was haltet ihr von Gigabyte Mäusen (GM M6900, GM M6880) Raptor Gaming Mäusen (LM2, LM3, Bioxar)?
Oder Trust, oder Tt eSports, oder Revoltec W104, oder A4Tech XL-755

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Maus zum Spielen

#21 Beitrag von Jim » Sonntag, 24. Juni 2012, 21:56

Habe ne Logitech MX500 und will nie wieder eine andere Maus haben.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#22 Beitrag von LIH » Sonntag, 24. Juni 2012, 22:13

Jim hat geschrieben:Habe ne Logitech MX500 und will nie wieder eine andere Maus haben.
Ach? Nicht mal ne Logitech G400? :wink:
Ja, ist schon erstaunlich wie beliebt die Form ist und wie oft die wieder neu aufgelegt wird.
Ich glaub ich leihe mir mal die MX500 von nem Freund aus, vielleicht gefällt sie mir jetzt. Früher hat mir der Handpanzer jedenfalls nicht zugesagt.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Maus zum Spielen

#23 Beitrag von Jim » Sonntag, 24. Juni 2012, 22:32

Nein. Ich hätte gedaht das ich Perfektion noch mal sehe bevor ich sterbe und in eine nächste Welt übergehe wo mir jemand perfekt mit nem Dreizack in den Arsch piekst, aber das Ding ist für mich die perfekte Maus. Sie ist zuverlässig, sie ist langlebig (ich habe sie gebraucht von meinem Kumpel überlassen bekommen und seit vier Jahren tut sie ihren Dienst ohne den Hauch von zicken), sie extrem präzise (800dpi) und sie liegt exterm angenehm in der Hand. Ich weiß das, wenn sie jemals ihren Dienst aufgibt, ich direkt in den Laden marschieren und mir dieses Modell erneut holen werde. Und sollte mir der Verkäufer mit nem anderen Vorschlag kommen werde ich ihm mit Ecke der Box des anderen Produkts ins Auge pieksen.
Sie ist aber wohl tatsächlich für kleine Hände nicht so ideal, aus eben jenem Grund wurde sie mir auch überlassen.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Maus zum Spielen

#24 Beitrag von PaulBearer » Montag, 25. Juni 2012, 10:14

LIH hat geschrieben:Raptor Gaming Mäusen (LM2, LM3, Bioxar)?
Zur LM2 - schau dir meinen Post weiter oben an. :)
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Maus zum Spielen

#25 Beitrag von Pendel » Montag, 25. Juni 2012, 22:34

Ich nutze schon länger das typische Logitech MX design. Inzwischen in Variante MX518. Die hab ich sogar zweimal, weil ich damit auch sehr gut arbeiten kann. Ich hatte auch schon viele andere Gaming Mäuse in der Hand, aber die waren irgendwie immer unbequem oder zu leicht. Ich brauch etwas Gewicht in meiner Hand.
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Maus zum Spielen

#26 Beitrag von LIH » Montag, 25. Juni 2012, 22:36

Ja, die LM2 habe ich schon enger ins Auge genommen. Ich gucke noch ein bischen rum Tests und Videoreviews.
Meine Übergangsmaus (Logitech RX250) zeigt aber auch schon erste Verschleißerscheinungen und nimmt nicht immer jeden Mausradtastenklick an. :?

Benutzeravatar
Mauvet
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch, 4. April 2012, 09:45

Re: Maus zum Spielen

#27 Beitrag von Mauvet » Mittwoch, 11. Juli 2012, 18:17

Bei mir ist seit Jahren immer eine Logitech G500 im Einsatz! Und das ohne Probleme! :P

Antworten