Die besten "alten" Spiele

Forum für Diskussionen um die gesellschaftliche Aspekte des Videospielens in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Die besten "alten" Spiele

#1 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 13. Juli 2012, 12:36

Als Ergänzung zum Nostalgie-Thread möchte ich jetzt gerne mal in die Runde fragen, an welche Spiele der früheren Generation ihr die besten Erinnerungen habt. Ich dachte da an die Ära bis zum Release des N64 - aber natürlich sind PC-Spiele nicht ausgeschlossen - Genre ist egal, aber vorzugsweise keine Blockbuster, die jeder kennt (z.B. Mortal Kombat, Mario, Monkey Island), sondern eher "vergessene Meisterwerke".

Ich fang mal an:

- Litil Divil - ich habe hier schon oft davon geschwärmt, aber ich glaube dieses Spiel kennt fast keiner; dabei war das ein Spiel, an dem ich 1993 als Kind stundenlang gesessen habe, ohne es jemals durchzuspielen: Man spielte meiner Erinnerung nach einen Teufel, der von seinen Kumpels an die Erdoberfläche geschickt wurde, um eine bestellte Pizza abzuholen: Die meiste Zeit lief man durch Gänge (Verfolgerperspektive), musste Gold einsammeln (um den Schlüssel fürs nächste Level zu kaufen), Fallen ausweichen und sich in verschiedenen Räumen verschiedenen Herausforderungen stellen: Schieberätsel, Springaktionen, oder auch ein Zweikampf.
Knuffige Cartoon-Grafik, witzige Soundeffekte, und wenn man's verzockt hat, kamen verschiedene Sequenzen, wie man von einem Folterknecht drangsaliert wurde.
Eines der großartigsten alten Spiele überhaupt - gibt es inzwischen auch als Freeware, aber leider hab ich es niemals zum Laufen gekriegt. :cry:
Hier ein Video.

- Adams Family für den GameBoy - in meiner Erinnerung eines der wenigen wirklich überragenden GB-Spiele damals: Man musste als Gomez seine Familie aus dem großen Haus zusammensuchen: Es gab ein dutzend verschiedene Kostüme, mit verschiedenen Fähigkeiten, die man freispielen konnte; viele originelle Level (Küche, Keller, Friedhof, Spielzimmer etc.), und ab und zu musste man tatsächlich ein bisschen nachdenken (ein Endgegner war ein monströser Teddybär, dem man mit Wurfmessern fast gar nichts anhaben konnte, der aber auf die glühenden Kohlen, die man in der Küche freigespielt hat, sehr empfindlich reagiert hat.
Video

- Little Nemo - Dream Master für den NES - ich habe das damals immer nur bei einem Kumpel gespielt, aber war doch sehr angetan davon: Ich weiss nicht ob meine Erinnerung so stimmig ist (war ja ca. Ende der 80er), aber soviel ich noch weiss, lief man durch eine schier endlose Traumwelt, konnte Gegner mit Bonbons betäuben, und sich dann ihre Fähigkeiten als "Kostüm" (Vogelflügel, Frosch-Sprungbeine etc.) aneignen.
Klick

- Joe and Mac - Cavemen Ninja für den SNES - Großes Kino: Geile Cartoongrafik, abwechslungsreiche Level (Steppe, Eiszeit, Wasser) und eine schier endlose Reihe von originellen prähistorischen Endgegnern: Ich war absolut süchtig nach dem Spiel, habe es aber leider nie zu Ende gebracht.
Klick

- Zack McKracken and the Alien Mindbenders - ich glaube, das war das erste P&C-Adventure, das ich je gespielt - aber auch nie beendet - habe. Dafür dass es die typischen abgefahrenen Lucas-Rätsel waren, habe ich es als Kind aber relativ weit geschafft.
Klick

- The Lost Vikings für den SNES - originelles und vielseitiges Jump and Run, wie es viel zu selten umgesetzt wurde.
Klick

- Turtles für den NES - auch nur bei einem Kumpel gezockt, aber es hat mich als fanatischer Fan der Viecher absolut angefixt; viele Reviewer machen es runter (wahrscheinlich zu recht), aber in meiner Erinnerung war es eines der besten Games für den NES, mit nicht nur Jump and Run, sondern auch Schwimm- und Autofahreinlagen.
(Eigentlich könnte ich sämtliche alten Turtles-Spiele für sämtliche Systeme mit auf die Liste setzen :blueeye: )
Klick

- Earthworm Jim I und II - eine sehr geile ScienceFiction-Satire mit schrägen Cartoonhumor - am witzigsten waren immer die Soundeffekte sowie die abgedrehten Waffen (Cow-Launcher) :mrgreen:
Klick

- One must Fall 2097 für den PC - kennt das noch jemand? Ein Beat-em-Up mit Robotern. Ich hatte nur eine Shareware-Fassung, aber die war erstaunlich umfangreich, mit ca. 8 verschiedenen Spielbaren Figuren - fand ich damals sehr packend, und hab mich gefreut, wie ein kleines Kind (hüstel), als ich den Feuerschießenden Roboter hatte.
Klick

- Und zu letzt ein obskures Jump and Run namens Pack Rat, das ich glaube ich mal von meinen Eltern in gutem Glauben von meinen Eltern (der Junge mag PC-Spiele) auf einer CD mit 100 Freeware-Games gekriegt habe. Es war absolut unprofessionel, aber ich hab's gespielt, bis zur Verdampfung.
Klick

Das war's für den Moment, aber mir fällt später bestimmt noch mehr ein.
Zuletzt geändert von RipvanWinkle am Freitag, 13. Juli 2012, 12:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Die besten "alten" Spiele

#2 Beitrag von Jim » Freitag, 13. Juli 2012, 12:40

SECRET OF MANA

</Thread>

Square kann sich nur wünschen wieder jemals SO gut zu werden...
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Die besten "alten" Spiele

#3 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 13. Juli 2012, 12:41

Ich fand Terranigma besser. :blueeye:
(Okay, anderer Entwickler, aber ähnliches Prinzip).
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#4 Beitrag von DooMinator » Freitag, 13. Juli 2012, 14:17

Mystic Quest

Realms of the Haunting

SHOGO - Mobile Armor Division
Bild

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#5 Beitrag von Df3nZ187 » Freitag, 13. Juli 2012, 15:02

Hmm, das es unbekannte sein müssen macht die Sache natürlich etwas schwieriger... an was hab ich lang gespielt:

Lamborghini Challenge

Rückblickend eigentlich ein total billiges Rennspiel. Aber ich hab es damals zu Weinachten für meinen ersten Gameboy bekommen und hab es schon 3 Wochen zuvor fast jeden Tag heimlich gezockt, weil ich wusste wo es meine Mutter versteckt hatte. Als ich es schließlich bekam war ich bestimmt schon halb durch. xD
Und trotzdem hab ich es danach immer noch wie ein blöder gespielt. Und immer das Wetten vor den Rennen, damit konnte man so viel Kohle scheffeln sobald man halbwegs gut fahren konnte.
Außerdem konnte man sein Auto wenn ich mich recht erinnere schon über einen Shop mit neuen Teilen tunen.
Solche Sachen haben wohl die immer gleichen Rennen ertragbar gemacht. ^^'
Aber das Spiel war trotzdem einfach Mega-Fun.

Kuru Kuru Kururin

Eines der geilsten Puzzle-Games ever für den Gameboy (Advanced)!!!
Ein total dummer Zufallskauf in der Second Hand Abteilung unseres lokalen Game-Dealers. Der hatte damals noch viele exotische Sachen (Chips für Konsolen und derartiges) die er heute nicht mehr mit der Kneifzange anfassen würde.
Das Spiel und auch die Anleitung waren komplett in Englisch (Schachtel gabs keine dazu, schon eine Anleitung und nicht nur die nackte ROM zu bekommen war eine Glückssache).
Ja, für mehr verweise ich mal an eine andere Stelle, wo ich schon darüber geschrieben habe.

Chrono Trigger

Okay, zählt das noch als "unbekannt"?
Na jedenfalls ein sehr geiles Rollenspiel, das ich nicht etwa im Original (SNES) sondern nur in der Portierung für den NDS kenne. Eigentlich ein recht typisches Japano-RPG, aber mit genialer Story und enormer Spiele-Freiheit. Entsprechend gibt es einen ganzen Sack voll möglicher Enden und variabler Szenen während des Spiels, man verfranzt sich aber auch leicht und ich kann mich an frustrierende Stunden (ja, Stunden!) erinnern, in denen ich planlos zwischen den verschiedenen Zeitebenen hin und her geirrt bin weil ich nicht wusste was ich machen soll.
Und trotzdem konnte ich nie aufgeben, denn ich wollte immer unbedingt wissen wie es weitergeht, und überhaupt, was soll man schon über ein Spiel sagen bei dem die Hauptfigur nach ca. der Hälfte stirbt und man mit den Sidekicks weiterspielt und es einem freisteht ob man den Helden wiederbelebt oder das Spiel einfach ohne ihn beendet.

Infinite Space

DAS Weltraum-Epos auf dem NDS.
Eine geile Story, und ein süchtig machendes "Ich puzzle mir mein eigenes Raumschiff zusammen" Prinzip.
Was ich die Sonnensysteme abgeklappert habe immer in der Hoffnung irgendwo noch einen Shop zu finden der ein paar seltene Blueprints für neue Schiffsteile hat...
Das Spiel ist auch extrem umfangreich, durchspielen war immer eine Sache von 30-40 Stunden.

Gods

Eines meiner allerersten PC-Spiele.
Side-Scroller mit griechischem Muskeltyp, der mit Speeren, Äxten und ähnlichem auf buckelige Hexen und Monster wirft.
Ansonsten hieß es Edelsteine aufsammeln, Schalterrätsel lösen und zwischen den Leveln Goodies im Shop einkaufen.
Und wenn man endlich den letzten Boss besiegt hatte... bekam man 10 Leben und das Spiel ging von vorne los... :D
Außerdem war die Musik genial:
http://www.youtube.com/watch?v=xN0VIgO3U0k

Raptor: Call of the Shadows

Vertical-Scroller mit einem Kampfflugzeug.
Links-Rechts ausweichen, Finger immer schön auf dem Feuerknopf lassen und alles wegballern was einem entgegen kommt.
Dazu verschiedene Waffen und Specials aufsammeln. Ein Spiel mit dem ich mich stundenlang beschäftigen konnte - und dabei war es nur Shareware...
http://www.youtube.com/watch?v=2uYst7084Pk

Hocus Pocus

Mir fällt gerade auf das ich ganz am Anfang fast nur Jump&runs hatte.
Das hier war jedenfalls eines der am süchtig machendsten.
http://www.youtube.com/watch?v=jkRX_LYKjDc

Alien Carnage

Die Musik!!!!!
Aber auch ansonsten cool.
Babes retten, Alien Ärsche treten, Zombies braten.
Den Duke kannte ich damals ja noch nicht.
http://www.youtube.com/watch?v=rb0QONOFrNE
http://www.youtube.com/watch?v=OlFsokMD3h4 (bei ca. 4min. geht der eigentlich Titelsong los!)

???

Mir fällt der Name nicht mehr ein, aber auch ein Plattform-Game und man steuerte einen Höhlenmensch und musste mit Keule/Feuersteinaxt/etc. Dinosaurier, Bären, Pinguine und weiteres Getier verkloppen. Über Lagerfeuer springen, Spinnen ausweichen und Eiscreme oder gebratene Hähnchen einsammeln.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Die besten "alten" Spiele

#6 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 13. Juli 2012, 15:11

Df3nZ187 hat geschrieben:
???
Ich glaube, Du meinst Prehistorik - stimmt, war ein wirklich großartiger Sidescroller damals (wurde auch nochmal für die SNES neu aufgelegt).

Klick
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#7 Beitrag von Df3nZ187 » Freitag, 13. Juli 2012, 18:38

Ah, ja. Danke.
Und ich hatte vergeblich nach irgendwas wie Historic gegoogelt. :oops:
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1587
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#8 Beitrag von Notarzt » Freitag, 13. Juli 2012, 19:45

NES

Chip 'N Dale: Rescue Rangers
Teil 2 war auch nett, aber das Original fand ich irgendwie besser. Im Coop eine Granate.

Probotector/Contra
The one and only!

Hero Turtles II: The Arcade Game
Das Spiel war einfach unmenschlich schwer, dennoch immer wieder gespielt.

Mega Man 3
Meiner Meinung nach der beste Teil für NES. Mega Man 2 und 4 waren auch sehr gut. Aber die haben ich nicht so intensiv gespielt, wie Teil 3.

Rad Racer
Das "Top Gear" für Arme. Aber auf dem NES dennoch ein respektables Rennspiel.

Nintendo World Cup
Großartiges Spiel. Der Name klingt nach Fußball, ist es sogar auch. Aber aufgrund der nicht vorhandenen Regeln für Fouls und Reingrätschen (man konnte die gegnerischen Spieler solange zusammentreten, bis sie erschöpft auf dem Spielfeld liegen geblieben sind! :mrgreen: ), ehe eine Weltmeisterschaft der Türsteher und Inkasso-Mitarbeiter. Absolut kultverdächtig.

Super Mario Bros. 2: Mario Madness
Anders, aber trotzdem gut. Fand ich besser als Teil 3.

Kirby's Adventure
Das war damals mein "Super Mario Bros. 3"-Ersatz



SNES

Secret of Mana
Ungeschlagen. Schade, dass es der Nachfolger bis heute nicht in den Westen geschafft hat.

Super Probotector: Alien Rebels/Contra III: The Alien Wars
DAS Actionspiel für SNES

Mario Kart
Das hab ich im Split-Screen gespielt, bis ich die Haut an der Hand durch hatte. Bis heute der beste Teil der Reihe.

Sunset Riders
Zwar zensiert, aber dennoch großartig.

Hero Turtles IV: Turtles in Time
Auch ein würdiges Turtles-Spiel. Leider viel zu leicht.

Mega Man X
Das Original. Sinnvolle Verbesserungen des Gameplays. Die Nachfolger konnten sich aber nie damit messen.

Zelda: A Link to the Past
Das "Ocarina of Time" der 90er Jahre.

Lufia
Hat mit "Mystic Quest" & Co. den Boden aufgewischt.

Super Metroid
Ebenfalls der Höhepunkt der Reihe. Der Sprung in die dritte Dimension hat die Serie für meinen Empfinden endgültig zerstört. Und nach dem absolut unterirdischen "Metroid: Other M" ist die Reihe mehr als tot.

Donkey Kong Country
Das bessere "Yoshi's Island"

Super Mario World 2: Yoshi's Island
Das schlechtere "Donkey Kong Country". Trotzdem von zahlreichen Konkurrenzprodukten unerreicht.

(Super) Street Fighter II
Tja, was soll man noch groß drum rum reden!? Da gab es noch richtig was auf der Fresse, egal ob als halbstarkes Blage vor der Laden-Konsole, oder zu Hause im Wohnzimmer.

Final Fight 2
Teil 1 hatte keinen Coop, Teil 3 hat geruckelt wie sau. Für alle, die sich "Streets of Rage" damals nicht leisten konnten - oder wollten.

Mega Man 7
Auch ein Original. Naja, eigentlich das einzige Original. Teil 8 kam ja schon für Playse.

Zombies (Ate My Neighbours)
Zu geil, über 50 Level untotes Gesocks. Im Coop eine Spaßgranate.

Disney's Goof Troop
Das war auch schweinegeil, besonders im Coop. Sehr gut gemacht, hübsch anzuschauen und klasse Rätsel.

Top Gear 2
Der Dicke-Hose-Racer seiner Zeit. Insbesondere der großartige Soundtrack. "Top Gear 3000" fand ich zu abgehoben.


Waren gute Zeiten. Und es werden gute Zeiten bleiben, denn sie kommen nicht mehr zurück.

MfG

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die besten "alten" Spiele

#9 Beitrag von cybdmn » Samstag, 14. Juli 2012, 14:11

Golden Axe

Teil zwei liess leider etwas nach, Teil drei erschin nur in Japan, und war noch weiter weg vom Original.

Bare Knuckle II/Streets of Rage II

Teil eins war noch recht rudimentär, und Teil drei hatte ein paar nette Ideen, Teil zwei ist eindeutig der Höhepunkt der Serie.
Bild

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#10 Beitrag von DooMinator » Samstag, 14. Juli 2012, 14:41

Ich hab noch 3 Klassiker aus der goldenen N64-Zeit vergessen...

Jet Force Gemini

Hybrid Heaven

Und das wichtigste,

Buck Bumble. Letzteres hab ich leider nie selber besessen, sondern immer nur ausgeliehen oder bei nem Freund gezockt... Das muss ich mir unbedingt mal wieder herbeiführen...
Bild

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#11 Beitrag von Vicarocha » Samstag, 14. Juli 2012, 15:10

... ich wollte selbst demnächst einen thread starten, in dem alle ihre all time favorites nennen sollten, ohne Einschränkungen, aber erst, wenn meine eigene Liste fertig ist. Ungeachtet dessen sortiere ich dann einfach alle (i.w.S.) aktuelleren (nach 1996), aber nicht die prominenteren Titel meiner Liste aus. Also, hier jetzt in alphabetischer Reihenfolge, sofern ohne andere Angabe jeweils für den PC:

- Actraiser 2 (SNES)
- Albion
- Alone in the Dark
- Ascendancy
- Beneath a Steel Sky
- Call of Cthulhu: Shadow of the Comet
- Crusader: No Regret
- Crusader: No Remorse
- Demon’s Crest (SNES)
- Dracula Densetsu II (GB)
- Donkey Kong Country (SNES)
- Doom II: Hell on Earth
- Duke Nukem 3D
- Earthworm Jim (SNES)
- Earthworm Jim 2 (SNES)
- Gargoyle’s Quest (GB)
- Heretic: Shadow of the Serpent Riders
- Illusion of Time (SNES)
- Indiana Jones and the Fate of Atlantis
- Indiana Jones and the Last Crusade
- Jagged Alliance
- Killer Instinct (Arcade)
- Knights of Xentar
- Lufia (SNES)
- Maniac Mansion
- Maniac Mansion: Day of the Tentacle
- Master of Orion II
- Metroid 2: Return of Samus (GB)
- Monkey Island: The Secret of Monkey Island
- Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge
- Mortal Kombat 2 (SNES)
- Mystic Quest (GB)
- Primal Rage (Arcade)
- Quake
- Realms of the Haunting
- Sam & Max: Hit the Road
- Secret of Mana (SNES)
- Shadow Warrior
- Simon the Sorcerer
- Simon the Sorcerer 2
- Super Ghouls’n’Ghosts (SNES)
- Super Mario Land 2: 6 Golden Coins (GB)
- Super Mario World (SNES)
- Super Mario World 2: Yoshi’s Island (SNES)
- Super Metroid (SNES)
- Syndicate
- Syndicate Wars
- Teenage Mutant Hero Turtles IV: Turtles in Time (SNES)
- Teenage Mutant Hero Turtles: Tournament Fighters (SNES)
- Terranigma (SNES)
- Terra Nova: Strike Force Centauri
- The Elder Scrolls II: Daggerfall
- The Legend of Zelda: A Link to the Past (SNES)
- The Legend of Zelda: Link’s Awakening (GB)
- The Ultimate Doom: Thy Flesh Consumed
- UFO: Enemy Unknown
- Warcraft: Orcs & Humans
- Warcraft II: Tides of Darkness
- Weaponlord (SNES)
- Wolfenstein 3D
- X-Com: Terror from the Deep
- Zack McKracken and the Alien Mindbenders
Zuletzt geändert von Vicarocha am Sonntag, 15. Juli 2012, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Die besten "alten" Spiele

#12 Beitrag von zombie-flesheater » Sonntag, 15. Juli 2012, 17:27

Vicarocha hat geschrieben:
...

- Crusader: No Regret
- Crusader: No Remorse
- Duke Nukem 3D
- Indiana Jones and the Fate of Atlantis
- Knights of Xentar
- Realms of the Haunting
- Shadow Warrior
- Syndicate
- Syndicate Wars
- Terra Nova: Strike Force Centauri

...
Die Unterschreibe ich mal so. System Shock und Cybermage gehoeren IMHO aber auch unbedingt noch dazu. Wing Commander ging leider irgendwie an mir vorbei, aber dennoch waren die Origin Titel eigentlich allesamt ein Garant fuer Qualitaet. :yes:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Die besten "alten" Spiele

#13 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 15. Juli 2012, 19:18

Wobei ich Indiana Jones und der letzte Kreuzzug besser als The Fate of Atlantis fand.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Die besten "alten" Spiele

#14 Beitrag von LIH » Sonntag, 15. Juli 2012, 19:47

Ich fühle mich hier irgendwie so ausgeschlossen. :blueeye:
Also die Ära vor dem N64, das ist also 1996/1997. Da hatte ich keinen PC und nur ab und zu Gameboy, SNES oder Play Station 1 gespielt. Wenn überhaupt, dann habe ich mich da mit Road & Track presents: The Need for Speed und danach mit Gran Turismo 1 groß beschäftigt.

Aber ich würde eher sagen, dass ich vor 2000 Vollzeit Lego Ingenieur war. :mrgreen:
Zuletzt geändert von LIH am Sonntag, 15. Juli 2012, 21:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Die besten "alten" Spiele

#15 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 15. Juli 2012, 20:26

@LIH - gespielt ist gespielt, da wird doch irgendwas hängengeblieben sein. :mrgreen:

Mir sind da noch 2 Titel eingefallen:

- Jazz Jackrabitt -großartiger Sidescroller mit militantem Karnickel und einem (für die Zeit) wahrhaft bombastischem Soundtrack.

sowie

- RoadRash - kennt das zufällig jemand? Quasi der Vorläufer von Carmageddon nur eben mit Motorrädern: Man konnte seine Konkurrenten vom Rad treten, Bullen ihre Schlagstöcke entwenden und damit auf Nebenfahrer eindreschen und wenn es mal einen Unfall gab flog man so weit, wie später nur noch bei Saints Row. :blueeye:

Eine meiner ersten Erfahrungen mit körperlicher Gewalt in Videospielen - und der Soundtrack war auch hier großartig. :headbang:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Die besten "alten" Spiele

#16 Beitrag von LIH » Sonntag, 15. Juli 2012, 21:52

RipvanWinkle hat geschrieben:@LIH - gespielt ist gespielt, da wird doch irgendwas hängengeblieben sein. :mrgreen:

- RoadRash - kennt das zufällig jemand? Quasi der Vorläufer von Carmageddon nur eben mit Motorrädern: Man konnte seine Konkurrenten vom Rad treten, Bullen ihre Schlagstöcke entwenden und damit auf Nebenfahrer eindreschen und wenn es mal einen Unfall gab flog man so weit, wie später nur noch bei Saints Row. :blueeye:

Eine meiner ersten Erfahrungen mit körperlicher Gewalt in Videospielen - und der Soundtrack war auch hier großartig. :headbang:
Ja, Road Rash kenne ich auch, aber nur mal kurz gespielt. Und das ist eben das "Problem". Gibt viele Sachen die ich damals mal irgendwo angespielt habe, aber das meiste habe ich längst vergessen und kommt nur in Erinnerung wenn es jemand erwähnt. Außerdem sollten es ja eher unbekannte Spiele sein.
Ansonsten fallen mir auf SNES ein:
- Irgend ein Super Mario Land, keine Ahnung welches (irgendwie komisch, ich war vielleicht 8-10 Jahre alt, eigentlich hätte ich darauf doch voll anspringen müssen wie ein Suchti auf Crack. Das zieht sich bis heute hin, 2D Mario Spiele sind nicht mein Ding)
- Mario Kart (auch eher ein unbekanntes Spiel, ach nein, eher so das bekannteste Spiel für SNES überhaupt)
- Super Probotector (war gut, glaube ich :blueeye: )

Play Station:
- Need for Speed
- Gran Turismo
- ähh ...

Wie gesagt, so vor 2000 war einfach Lego DAS Spielzeug. Das einzige Spiel mit dem ich was verbinde ist eben Need for Speed mit dem ich Rennspiele kennen und lieben gelernt habe. Ansonsten habe ich eben bei Freunden Sachen gespielt an die ich mich nicht mehr erinnere und wenn, dann waren das meistens eben die großen Blockbuster der jeweiligen Konsole.

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Die besten "alten" Spiele

#17 Beitrag von The Hitman » Sonntag, 15. Juli 2012, 22:24

zombie-flesheater hat geschrieben:
Vicarocha hat geschrieben:
...

- Crusader: No Regret
- Crusader: No Remorse
- Duke Nukem 3D
- Indiana Jones and the Fate of Atlantis
- Knights of Xentar
- Realms of the Haunting
- Shadow Warrior
- Syndicate
- Syndicate Wars
- Terra Nova: Strike Force Centauri

...
Die Unterschreibe ich mal so. System Shock und Cybermage gehoeren IMHO aber auch unbedingt noch dazu. Wing Commander ging leider irgendwie an mir vorbei, aber dennoch waren die Origin Titel eigentlich allesamt ein Garant fuer Qualitaet. :yes:
:respekt:
Ich schließe mich der Liste samt Ergänzung an und möchte noch die Thief-Reihe (oder schon zu neu?) hinzufügen. Auch Deus Ex 1 muss noch rein.

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#18 Beitrag von Vicarocha » Sonntag, 15. Juli 2012, 22:40

The Hitman hat geschrieben:Ich schließe mich der Liste samt Ergänzung an und möchte noch die Thief-Reihe (oder schon zu neu?) hinzufügen. Auch Deus Ex 1 muss noch rein.
Wurde alles nach 1996 veröffentlicht, sonst wäre auch meine Liste bedeutend länger geworden... :blueeye:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Die besten "alten" Spiele

#19 Beitrag von Terence » Montag, 16. Juli 2012, 17:46

Star Control II: The Ur-Quan Masters!
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Boadim
OGDB Support
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag, 14. August 2011, 17:28

Re: Die besten "alten" Spiele

#20 Beitrag von Boadim » Dienstag, 17. Juli 2012, 22:10

- Starflight

- Pool of Radiance

- Wings of Fury

- Cannonfodder

- M.U.L.E.

- Projecttyle

- Caveman Ugh-Lympics

Das sind so nen paar meiner Favoriten. Sind teilweise nichtmal aufm PC erschienen....

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Die besten "alten" Spiele

#21 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 17. Juli 2012, 23:06

Snatcher!
http://www.youtube.com/watch?v=ZuyUShtcn94

IMHO hatte das Mega CD doch durchaus gelungene Titel: Neben Snatcher auch noch Silpheed, Soulstar, Batman Returns, Battle Frenzy / Bloodshot (IMHO ein gelungener Konsolen-Egoshooter, neben Zero Tolerance auch der einzig nennenswerte fuer die Sega Konsolen, Doom fuer 32x mal aussen vor gelassen), Dune (OK, gab es auch fuer PC), Eternal Champions: Challenge from the Dark Side (wie gerne haette ich davon ein HD-Remake!), Sonic CD (IMHO der beste Teil der Reihe), The Amazing Spider-Man vs. The Kingpin (ich mochte den "Free Roaming" Aspekt, die Comicsequenzen und die Musik), The Terminator (genialer Plattformer mit einem hammermaessigen Rock/Metal Soundtrack), Wolfchild (ebenfalls ein gelungener Plattformer) und Yumeni Mystery Mansion (das Teil war fuer mich damals Atmosphaere pur!)

Megadrive hatte dann auch noch so Einiges zu bieten:
Mega Turrican - Alleine der Soundtrack von Chris Huelsbeck war schon eine Wucht und das Intro war damals ein wahr gewordener feuchter Traum:
http://www.youtube.com/watch?v=39SfGnGwgBw
Die Shining Force Teile. Spiele die alten RPGs immer mal gerne wieder. Einige Charaktere sind einfach unvergesslich!
Haunting: Starring Polterguy - verdammt nie wieder habe ich ein derart innovatives Konzept erleben duerfen! Man war ein Geist und musste herumspuken, um die Bewohner des Hauses zu vertreiben. Dabei konnte man die zahlreichen Gegenstaende in der Wohnung fuer seine Zwecke missbrauchen. Waende bluten lassen, den Vogelkaefig samt Inhalt explodieren lassen usw. gehoerten da noch zu den harmloseren Sachen...
MERCS (2) - Ich habe diesen Shooter einfach geliebt, besonders deshalb, weil es ja quasi zwei Spiele in einem waren...
Probotector / Contra - auch auf der Sega-Konsole ein bockschweres aber innovatives Abenteuer!
Red Zone - Top-Down Helikoptershooter mit Indoor-Passagen. Die Grafik fand ich damals genial.
Splatterhouse 2 & 3 - Ok, das Gameplay war fuern Arsch... aber Splatter! Auf einer Spielkonsole! Muahahaha!
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Die besten "alten" Spiele

#22 Beitrag von Kaysa » Mittwoch, 18. Juli 2012, 08:28

RipvanWinkle hat geschrieben:
- RoadRash - und der Soundtrack war auch hier großartig. :headbang:
Das mit dem Soundtrack unterschreib ich glatt! Hier mein Favorit aus der Liste: https://vimeo.com/25623266

Ein einziger Titel, den ich hier im Kopf hab

CARMAGEDDON

Und nach diesem kürzlich erschienen Video war meine Hose plötzlich ganz seifig! :D

http://www.youtube.com/watch?v=jKjEfS0IRT8

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Die besten "alten" Spiele

#23 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 18. Juli 2012, 10:59

zombie-flesheater hat geschrieben: Haunting: Starring Polterguy - verdammt nie wieder habe ich ein derart innovatives Konzept erleben duerfen! Man war ein Geist und musste herumspuken, um die Bewohner des Hauses zu vertreiben. Dabei konnte man die zahlreichen Gegenstaende in der Wohnung fuer seine Zwecke missbrauchen. Waende bluten lassen, den Vogelkaefig samt Inhalt explodieren lassen usw. gehoerten da noch zu den harmloseren Sachen...
Das unterschreibe ich - ein einzigartiges Spielkonzept, und die Massen von Möglichkeiten, die man hatte, um die Bewohner aus dem Haus zu vertreiben wurden einfach niemals langweilig. Allein die Zwischenmissionen, in denen man wieder Ektoplasma einsammeln musste, haben mich immer genervt.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Die besten "alten" Spiele

#24 Beitrag von zombie-flesheater » Mittwoch, 18. Juli 2012, 12:59

RipvanWinkle hat geschrieben:
zombie-flesheater hat geschrieben: Haunting: Starring Polterguy - verdammt nie wieder habe ich ein derart innovatives Konzept erleben duerfen! Man war ein Geist und musste herumspuken, um die Bewohner des Hauses zu vertreiben. Dabei konnte man die zahlreichen Gegenstaende in der Wohnung fuer seine Zwecke missbrauchen. Waende bluten lassen, den Vogelkaefig samt Inhalt explodieren lassen usw. gehoerten da noch zu den harmloseren Sachen...
Das unterschreibe ich - ein einzigartiges Spielkonzept, und die Massen von Möglichkeiten, die man hatte, um die Bewohner aus dem Haus zu vertreiben wurden einfach niemals langweilig. Allein die Zwischenmissionen, in denen man wieder Ektoplasma einsammeln musste, haben mich immer genervt.
Ja, die haben das Game in der Tat etwas runtergezogen. Dafuer entschaedigen allerdings der Endtwist und der tatsaechliche Endboss :megalol:
Auch hiervon waere ein 3D-Remake genial. Ggfs. mit wechselbarer Perspektive, Replay-Modus (quasi seine eigene Horrorstory zusammenschneiden!) und eine eigenstaendiger Bewohner KI wie z. B. bei Sims etc. *traeum*
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1928
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Die besten "alten" Spiele

#25 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 18. Juli 2012, 13:08

So weit hab ich es leider gar nicht gespielt (nur mein damaliger Kumpel hatte SEGA, und er hat das Spiel aus irgendeinem Grund gehasst). Aber ein Remake a´la Splatterhouse (nur besser), oder von mir aus einfach nur das Original per DLC wäre klasse.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die besten "alten" Spiele

#26 Beitrag von cybdmn » Samstag, 21. Juli 2012, 10:32

LIH hat geschrieben:Wenn überhaupt, dann habe ich mich da mit Road & Track presents: The Need for Speed und danach mit Gran Turismo 1 groß beschäftigt.
Das Original: http://www.youtube.com/watch?v=K_cVTBY0 ... ure=relmfu :mrgreen:
RipvanWinkle hat geschrieben: - RoadRash - kennt das zufällig jemand? Quasi der Vorläufer von Carmageddon nur eben mit Motorrädern: Man konnte seine Konkurrenten vom Rad treten, Bullen ihre Schlagstöcke entwenden und damit auf Nebenfahrer eindreschen und wenn es mal einen Unfall gab flog man so weit, wie später nur noch bei Saints Row. :blueeye:
Auch hierfür sollte man ein 3DO besitzen: http://www.youtube.com/watch?v=GuX6D-gY5VY
Bild

Benutzeravatar
Piados
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag, 10. Januar 2013, 20:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Die besten "alten" Spiele

#27 Beitrag von Piados » Freitag, 11. Januar 2013, 20:08

Prince of Persia
Mad TV
Legend of Kyrandia
Cadaver
Lemmings
P.P. Hammer
Killing Game Show
Elvira - Mistress of the Dark
Elvira - Jaws of Cerberus
Turrican 2
Space Ace
Shufflepuck Cafe
Silkworm
Rick Dangerous 1+2
Pirates!
James Pond 2 - Robocod
Another World


hmmm, na super, hab mich in Rage geschrieben. Werd mal ein paar Sachen von der Liste zocken müssen.
Bild

Alex
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 19:55
Kontaktdaten:

Re: Die besten "alten" Spiele

#28 Beitrag von Alex » Montag, 21. Januar 2013, 17:55

oh Mann, das sind soviele...Die goldenen End-Achtziger und frühen Neunziger - für mich die beste PC Gaming Zeit überhaupt. Eine kleine Auswahl meiner absoluten Lieblinge:

- Wizardry 6 und 7
- Eric the Unready
- Spellcasting Trilogie
- Railroad Tycoon
- Covert Action
- F19 Stealth Fighter
- Bundesliga Manager Professional
- Pool of Radiance, Curse of the Azure Bonds und Pools of Darkness (Secret of the Silver Blades lass' ich lieber mal weg...)
- Death Gate
- Master of Magic
- Darklands
- Might and Magic III - Isles of Terra
- Klax
- Kick Off 2 (wobei das nur am Amiga gut war...)
- Pirates! (Gold)
- Das Schwarze Auge - Sternenschweif (für mich bis heute der beste Teil)
- Populous
- Day of the Tentacle
- Indiana Jones and the Fate of Atlantis
- Monkey Island 1 und 2
- Hero's Quest - So you want to be a hero

und vor meiner PC-Zeit waren folgende Amiga-Games die absoluten Zeitfresser:

- Blood Money (bis heute das beste Shoot-Em-Up aller Zeiten)
- Turrican 2
- Ports of Call
- Dungeon Master und Chaos Strikes Back
- Lords of the Rising Sun
- Wings
- It Came from the Desert & Antheads
- Lemmings und Oh No! More Lemmings

Benutzeravatar
Piados
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag, 10. Januar 2013, 20:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Die besten "alten" Spiele

#29 Beitrag von Piados » Dienstag, 22. Januar 2013, 22:19

Hmmm, It came from the desert hat mich auch total in seinen Bann gezogen, obwohl ich zu der Zeit noch kein solcher Cineast, wie heute war. ICFTD hatte ja irgendwie den Stil vieler Horrorfilme aus der Mitte des letzten Jahrhunderts. Damals hats mich schon etwas gegruselt bei der Geschichte. :shock:
Ich muss aber gestehen, dass ich es damals nie bis zum Ende des Spiels gebracht hab. Erst vor ein, zwei Jahre, hab ichs via WinFellow und 'ner Komplettlösung bis zum Schluss geschafft und wie immer, wenn ich etwas mit 'ner Lösung versuche, hab ich alles vergessen, was am Ende passiert ist. :(
Den 2. Teil hab ich nie gespielt glaub ich.
Bild

Wiborg
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2012, 19:54

Re: Die besten "alten" Spiele

#30 Beitrag von Wiborg » Dienstag, 29. Januar 2013, 20:58

Wenn ich mich spontan zurück erinnere fallen mir folgende Spiele ein (ich versuche die Blockbuster wegzulassen aber kann nichts versprechen):

Atari 2600 (dieses Ding mit Holzverkleidung):
- Pong
- Jungle Boy
- Frogger
- Mario Brothers
- Space Invaders

Schneider CPC 464:
- Boulder Dash
- Bubble Bobble
- Freddy (richtiger Titel?)
- Gauntlet
- Hanse

C64:
- California Games, Summer Games, World Games
- Great Giana Sisters
- Moonstone - A hard days knight
- Test Drive
- Pirates!

Amiga 500 / PC
- Alien Breed
- Battle Chess
- Bobo (keine Ahnung wie der richtige Titel war, ging um einen Knastbruder der Kartoffeln schälen musste und abhauen, oder so ähnlich)
- Centurion: Defender of Rome
- F/A 18 Interceptor
- Jeanne d´Arc (Amiga-Version!!!!, die PC-Version ist ja :kotz: )
- Lemmings
- Links 386 CD (ich liebe die Kommentare vom Caddy)
- Mad TV
- North & South
- Nuclear War
- Populous
- Ports of Call
- Rick Dangerous
- Shadow of the Beast
- Turrican
- Wings
- (und natürlich die ganzen bekannten Titel wie Wing Commander, Maniac Mansion, Zak McKracken, Loom, Indiana Jones and the last crusade, Civilization usw.)
Zuletzt geändert von Wiborg am Sonntag, 3. Februar 2013, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3109
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten "alten" Spiele

#31 Beitrag von PaulBearer » Mittwoch, 30. Januar 2013, 13:51

Moonstone gab's nicht auf dem C64. Sonst eine schöne Liste. :respekt:
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Piados
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag, 10. Januar 2013, 20:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Die besten "alten" Spiele

#32 Beitrag von Piados » Mittwoch, 30. Januar 2013, 21:06

Wiborg hat geschrieben:- Bobo (keine Ahnung wie der richtige Titel war, ging um einen Knastbruder der Kartoffeln schälen musste und abhauen, oder so ähnlich)
Das hiess wirklich so und war von denselben Machern, wie North and South, nämlich Infogrames(heute Atari SA, wie mir Google gerade sagt :wink: )
Bild

Wiborg
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch, 31. Oktober 2012, 19:54

Re: Die besten "alten" Spiele

#33 Beitrag von Wiborg » Mittwoch, 30. Januar 2013, 22:17

Moonstone muss natürlich in die Amiga/PC Aufzählung!

Ah Klasse! Ich kann mich nur schemenhaft an das Spiel erinnern aber ich verbinde es mit viel Spass. Aber jetzt wo ich es lese, fällt es mir wieder ein. Stimmt, das Gameplay bzw. Grafik war so ähnlich wie North&South. :respekt:
Bild

Antworten