Blood-is-Red.de Gemeinschaftsforum

Blood-is-red.de + ogdb.eu - Die Infoseiten zu Zensuren in Spielen
Aktuelle Zeit: Sonntag, 25. Juni 2017, 02:54

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 263 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was stört euch an einem Spiel??
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
damit meine ich jetzt kein bestimmtes, sondern im allgemeinen.
ein beispiel daß mich nervt: ich bin der held "XXX", superheld, monsterkiller oder sonstwas. ich laufe durch die gegend, kille monster, springe auf fahrende züge, reite wie ein wilder, kann eigentlich alles---nur---es steht ein kleiner zaun im weg, den ich nicht überqueren kann. dann laufe oder fahre ich wieder endlose umwege um auf die andere seite des zauns zu kommen.
kampfspiele. ich suche mir den größten und stärksten kämfer aus. dann kämpfe ich gegen eine kleine niedlich, zöpfe tragende japanerin. die auswirkungen der schläge bleiben die gleichen. wenn ich mit einem 2 meter typen der über 2 zentner wiegt, eine kleine person schlage, dann dürfte die nie wieder aufstehen.
ich hoffe ihr versteht was ich meine.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Mich stören am meisten unrealistische Szenen, die einfach nicht sein müssten. :(

Zum Bleistift die Shooter, wo die Leute selbst nach einem Granateinschlag ohne einen Kratzer am Boden liegen (ohne Einschüsse, Verstümmelungen etc., so was ist bei mir Athmo-Killer Nr. 1) oder z. B. auch Autos, die selbst nachdem sie mit 300km/h die Wand geküsst haben keinen Kratzer abbekommen (NFS Underground). Des weiteren die von dir genannten, unzerstörbaren Mini-Zäune oder Türen, die selbst einer BFG-9000 standhalten. Ansonsten noch teilweise völlig übertriebene Schwierigkeitsgrade, kurze Spielzeit, fehlende Langzeitmotivation, Schrottgrafik usw.

Man muß eigentlich bei jedem Spiel irgendwelche Kompromisse eingehen, das "perfekte" Spiel wurde IMO noch nicht programmiert. :wink:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Die meisten Shooter und Action Spiele: Man steht schwer bewaffnet vor einer Tür, im Inventar befindet sich ein M16 Mit Granatwerfer, ein Raketenwerfer, und ggf. Granaten, trotzdem MUSS man für jede verschlossene Tür (und sei sie aus Holz) einen Schlüssel suchen obwohl man sie ohne Probleme sprengen könnte.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Hmmm...

- Schlechte Synchronisation
(persönliches Horrorbeispiel Nr. 1 ist AvP 2)

- Linearität (wenn sie zu stark ausgeprägt ist, z.B. bei SC2)

- Fehlender Wiederspielbarkeitswert
(hat mitunter auch mit der Linearität zu tun)

- Zu kurze Spieldauer (die sog. Fachzeitschriften attestierten dem
Soloplayer von SC2 z.B. eine Durchschnittsspielzeit von 10 - 15
Stunden, ich hatte es in unter einem Drittel davon durch, genauso wie
damals Half-Life und dutzende andere Games, aber das Prob
haben ja leider die meisten heutzutage...)

- Der x. "ich erschiesse alles was sich bewegt" - Shooter
(gaaanz schlimm fand ich immer die Serious Sam Teile, Painkiller hatte
wenigstens etwas Unterhaltungswert, aber nach all den Jahren kann ich
doch was anspruchvolleres erwarten als ein simples Doom-Spielprinzip
*sich mal präventiv vor cybdmn's Faust duck*).

- Unrealistisches und übertriebenes Enemy-Respawning (so wie die
härteste Stufe bei SoF, nur dann schon als Standardschwierigkeit).

- Verhunzte Kameraführung.

- In-Game-Engine Zwischensequenzen (sind nur selten gut...) und nicht
abbrechbabre Zwischensequenzen.

- Verzicht auf das Nachladen von Schusswaffen.

- Schlechte Kollisionsabfrage.

- Ständig gleiche (Kamikaze-)Gegner.

- "Speziell" eingedeutschte Versionen
(OMG, Roboter aus einem Paralleluniversum!!!)

- Bugs :wink:...

usw.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
-Deutsche Synchronisation von absoluten Idioten, die nichmal im echten Leben verstehen was mit Betonung gemeint ist!!!!

-Deutsche Synchronisation von Top-Sprechern (z.B. Manfred Lehmann) eingesprochen, die aber trotzdem zum Kotzen sind, weil es genauso klingt, als lesen die einen Zettel runter (Betonungs/Stimmungslos), wohingegen die englischen Vorbilder sich mit Figur und Handlung auseinandersetzen und gekonnt Einsprechen (z.B. Mafia) - Da bekomme ich die Krätze!!!!

-Wenn man aus Jugendschutzfreigabetechnischen Gründen auf realistische features wie "Trefferwunden" verzichtet (z.B. Raven Shield)

-Zwischensequenzen mit krakelichen Bewegungsanimationen

-DVD-Hüllen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

-Spiel auf DVDs!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

-Kopierschutzmechanismen die die OriginalCD nicht annehmen, oder wollen, dass man vorher sein gesamtes System umstrickt (z.B. SC2)!!!!!

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
- Leitern (Schon zu oft fuer den Unfreiwilligen Abgang verantwortlich gewesen)

- Tueren, die in Richtung des Spielers aufgehen (Argh! Da steh ich mit nem Raketenwerfer schwergepackt vor ner Tuer nachdem ich unzaehlige schwerstbewaffnete Gegnerhorden erledigt habe und ich muss mich akrobatisch schraeg stellen, damit das Kackding endlich so aufgeht, dass ich auch durchgehen kann)

- Kanalisationslevels (Ich HASSE sie einfach! Dunkel und unspektakulaer, um die Spiele kuenstlich in die Laenge zu ziehen.)

- Mitstreiter die fuer mehr Frust als so mancher Endgegner sorgen (...und die Mission zum scheitern bringen, weil sie in mein Feuer oder meine Granaten laufen, sich selbst in die Luft jagen oder einfach blindlinks einen Freudensprung in die naechste Schlucht machen...)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
-Besch... Speichersysteme (meist bei Konsolenumsetzungen)
-Ungenaue Steuerung,
-Lineare Level (Deus Ex und Arcanum haben es doch gezeigt wie man es richtig macht!)
-Bugs
-Das die Games meistens immer noch auf (mehreren) CD´s ausgeliefert werden. Willkommen im 21 Jahrhundert. Heute hat doch eh fast jeder einen DVD-Player an seinem Rechner. Wenn nicht kann er auf seinem Uraltrechner die aktuelleren Games eh nicht spielen :!: Also her mit denn DVD´s :!:
-Zensur ist natürlich auch noch ein Störfaktor.

zombie-flesheater hat geschrieben:

- Mitstreiter die fuer mehr Frust als so mancher Endgegner sorgen (...und die Mission zum scheitern bringen, weil sie in mein Feuer oder meine Granaten laufen, sich selbst in die Luft jagen oder einfach blindlinks einen Freudensprung in die naechste Schlucht machen...)

Du hast also auch Daikatana gespielt. :mrgreen:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Das ist von Spiel zu Spiel verschieden, was mich bei dem einen Spiel nervt kann bei dem anderen genial sein.

z.B. Respawn in MoH:AA, ich hätte es beinahe Un-Zuende-gespielt deinstalliert, besonders der Level in den man die Königtiger-Pläne stehlen muß einfach nur übel. Habe bestimmt 100 Gegner im Alleingang getötet (auf leichtsten Schwierigkeitsgrad und als Health -> 0 ging auch mit God-Mode) nur ums durchgespielt zu haben. Auch insgesamt war MoH:AA einer der nervigsten Ego-Shooter die ich jemals gespielt hatte, u.a. Snipercity und das man bei jedem gegnerischen Treffer regelrecht durchgeschüttelt wird. Persönlich hatte ich kaum Spielspaß mit MoH:AA, war froh als es zu Ende war und liegt seitdem verstaubt im Regal. Wie die Zeitschriften zu 90 % gekommen sind ist mir ein Rätsel! RTCW und CoD fand ich dagegen super.

andererseits Respawn in Bloodrayne: Einfach nur genial, ich lasse die Soldaten oft sogar noch absichtlich den Alarm bedienen, nur das wieder neue kommen. :twisted: Persönlicher Spielspaß mindestens doppelt so hoch wie MoH:AA, obwohl Zeitschriften was anderes sagen.

Ansonsten stört mich noch besonders:

miese Steuerung
z.B. Yager war praktisch unspielbar für mich. F
reelancer -> keine Joysticksteuerung. Und die ganzen Konsolenkonvertierungen die seit N64s "Shadow of the Empire" den PC überfluten, sind alle schwammig zu steuern.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
- Mich stören einfach Idioten bei einem MMORPG, die selbst nach 100 Std nicht wissen wie man den Job spielt -.-

- Schlechte Musik

- Schlechte KI (kommt aber aufs Spiel an, bei SS brauch ich keine KI :) )

- Brecheisen! Ich hasse es, wenn ich in einem 3D Shooter mit nen Brecheisen rumrenne

- schlechte Synchro

- Miese Rätsel in nen Adventure

- Wenn ich in einem Game ins Wasser gehe ertrinke ich, aber wenn ich im selbigen mit voller Geschwindigkeit ne Unfall bauen passiert mir nix?

- Realeaseverschiebungen, die sollen das Game rausbringen wenn es fertig ist, ohne vorher einen Termin zu sagen.

- Bugs

- Programierer die nicht aus Fehlern lernen (wieso ist BF Vietnam genauso laggy wie BF1942?)

- gut ggeklaute Ideen die sehr oft schlecht umgesetzt werden.

- dämliche Mitspieler, die immer in den gleichen Hinterhalt rennen

usw...

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Ich find es immer wieder erstaunlich, wie extrem unterschiedlich Geschmäcker sein können :wink:...

"Snipercity" ist imo einer der absolut besten Level, die ich je in einem Shooter erlebt habe (MoH an sich ist imo grandios, wenngleich CoD es natürlich übertrifft).

Und DVD-Cases mit natürlich einer entsprechenden DVD dadrin sind absolutes muss, mehr davon (aber dann bitte auch das volle Potential der DVD ausschöpfen, also unterschiedliche Sprachfassungen, Extras etc.)!!!
Ich hasse dieses ewige CD-Wechseln etc., aber ne kleine Pppbox im Miniformat gefällt mir natürlich noch besser als 'ne schlichte DVD-Hülle (wie bei SC:PT oder G2, hauptsache keine große Pappbox).

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
mich stören:
- geschnittene version (verstümmelungen, grünes blut, roboter statt menschen!!!)
-lästige ladezeiten siehe 007 nightfire
-meistens spart der hersteller bei den anleitungen, M$ mit dem flugsimulator machts vor, ein dickes handbuch zum selbst-ausdrucken.....
-dass die bpjm immernoch der meinung ist uns bevormunden zu müssen
-dass die spielehersteller nicht in der lage sind für online-games die cheats zu deaktivieren oder ein brauchbares anti-cheat-tool zu entwickeln, nicht dass ihr denkt ich spiele cs ^^
-dass man nur noch dvd-hüllen verwendet bzw. die hässlichen euro-kartons, große schöne kartons sollten wieder verfügbar sein, bzw 2 versionen sollten angeboten werden

so, schön dass man sich mal wieder richtig auslassen konnte

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Und ich dachte schon ich wär kritisch.....habt ihr noch Spaß am spielen? :D

Eigentlich wurden schon alle Kritikpunkte genannt,mir ist aber bewußt das viele der Punkte einfach nicht besser zu bewältigen sind:

-Autos ohne Schadensmodell: vom Hersteller gefordert

-Schadensmodell ist immer unrealistisch: Wer will schon aus einem Rennen ausscheiden wenn er mit 50 (das reicht für die meisten PKWs schon zur Fahruntüchtigkeit,z.B. durch Plattfuß) einen Poller streift?

-Einschüsse in Wänden: Als ob man hinter einer Wand vor den Kugeln einer 20mm Gun sicher wäre...im Prinzip würde es für die Spielfigur dadurch absolut KEINEN Schutz geben vor solchen Waffen.Dadurch würde absoluter Realismus zur Notwendigkeit,was eine durchschnittliche Lebensdauer der Spielfigur von 5 Minuten zur Folge hätte...ohne Continue.

-Der enorme Zeitaufwand den man brauchen würde zum programmieren eines realistischen Schadensmodelles...Holztüren eintreten,durchschießen,anzünden usw.

Immerhin soll Stalker etwas besser werden (Holz durchschießbar).

Wirklich schlimm finde ich Design und Logikfehler in einem fiktiven Setting (also Logikfehler in einer ausgedachten Welt).

:roll:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Was mich noch stört:

Unsichtbare Mauern. Einfallsloser kann men eine Umgebung wohl nicht begrenzen.

Auch in Modernen Spielen kann man selbst mit den stärksten Waffen keine grosse zerstörung anrichten, Far Cry beispielsweise, den palmen dort ist es recht egal ob sie mit einem Raketenwerfer beschossen werden.

Unrealistisches verhalten des hauptcharacters. Hier gilt als beispiel "Splinter Cell". Sam hockt im letzten terroristenloch ohne Munition aber kommt nicht auf die idee die waffe eines toten gegners zu nutzen :evil:

Es wäre witzig und abwechslungsreich wenn man die Chance hätte sich mit seinem Gegner zu utnerhalten, etvl. ihn überreden zu helfen.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
JasonVorhees hat geschrieben:
Unsichtbare Mauern. Einfallsloser kann men eine Umgebung wohl nicht begrenzen.


Stimmt,sowas kann man auch wesentlich eleganter lösen.

:roll:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
SPUTNIK hat geschrieben:
-Der enorme Zeitaufwand den man brauchen würde zum programmieren eines realistischen Schadensmodelles...Holztüren eintreten,durchschießen,anzünden usw.

Immerhin soll Stalker etwas besser werden (Holz durchschießbar).

Wirklich schlimm finde ich Design und Logikfehler in einem fiktiven Setting (also Logikfehler in einer ausgedachten Welt).

:roll:
Kaputtbare Fenster und Türen hab ich schon vor Urzeiten in Spielen gesehen. So schwer kann das ja wohl nicht sein wenn man tausende Grafikspielereien reinbringt. Das wär mir jedenfalls lieber als sich ultrarealistisch bewegende und spiegelnde Wellen. Und in CS kann man auch durch Türen schießen. (Nicht dass ich´s spielen würde...)

Mir fehlt einfach die Interaktivität. Warum kann ich nicht mit jedem Gegenstand alles machen, was ich auch in der Realität könnte? Und lebendigere Welten wären auch nicht schlecht, z.B. Tiere im Wald und in Städten, nicht nur als Gegner. Da fällt mir noch was ein: Ratten als Gegner gehören zu den dämlichsten Einfällen der Spielegeschichte. Wenn man die wenigstens mit nem Tritt an die Wand befördern könnte wärs halb so schlimm.

Logikfehler find ich neben schlechter Synchro auch mit am schlimmsten. Und alles was sonst noch die Atmosphäre zerstört wie unsichtbare Wände.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Hm, der Schwierigkeitsgrad ist mir am wichtigsten. Ist das Game zu leicht, leg ich es weg, mangels Herausforderung, ist es zu schwer (knackig kann es ruhig sdein, aber nie unfair) wegen Frust. Mit anderen Dingen kann ich leben. Wenn ich realistische Tiere sehen will, gehe ich in den Wald oder in der Zoo. Spiele sind nunmal nicht real, deswegen kann ich auch damit leben, dass nicht alles so passt. Außerdem zerstört zuviel Realismus eh alles. Die Sache mit den Autos hat Sputnik schon gesagt. Medipacks lagen im Krieg nicht mitten in der Gefechtslinie rum. Gibt es in nem Spiel gar keine, dann ist es hart am unfair werden. Kleine, mickrige Frauen, die nen Raketenwerfer auf der Schulter haben und den aus den Lauf abfeuern? Wohl kaum...

Was wollt ihr? Spiele? Dann seht sie doch bitte auch wie Spiele. Real Life? Dann macht den PC aus und geht raus in die reale Welt. :roll:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
grade am M16 auspacken *muhahahaha*

Nee im ernst , zuviel Realismus schadet nur dem Spielspaß. ich für meinen Teil hasse es wenn ich im Deathmatch von irgendjemanden durch eine Wand erschossen werde. Was bringt einem denn da noch die Deckung?

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Ich hab mich auf Singleplayer bezogen. Ich bin bestimmt kein Realismusfanatiker, im Gegenteil. Ich will nur eine Glaubwürdige Umgebung.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
ramrod hat geschrieben:
Kaputtbare Fenster und Türen hab ich schon vor Urzeiten in Spielen gesehen. So schwer kann das ja wohl nicht sein wenn man tausende Grafikspielereien reinbringt.


Jo,dafür hatten solche Spiel aber andere Dinge nicht,die die Spiele heute haben,Physikmodell usw.

Es wird immer mehr was man machen will/muss,nur mehr Zeit bekommen die Coder dafür nicht,im Gegenteil.

Man kann im Prinzip alles machen,aber wer z.B. selbst mal einen Mod für ein vorhandenes Spiel macht,weiß wie elendig aufwendig das nach einer Zeit wird.

Wenn du z.B. zerstörbare Türen machst,musst du auch für alle anderen Objekte im Spiel ein Schadensmodell erstellen.
So müssten in FC BLEIBENDE Einschußlöcher im Sand sein,oder in Bäumen,die je nach weiterem Beschuß immer mehr zunehmen,bis z.B. der Baum unfällt.
Und das für alles was in der Welt existiert...gute Nacht.Bei sowas verzettelt man sich ganz schnell.

Es fehlt ein Zwischenschritt,d.h. Software die selbstständig diese Berechnungen übernehmen würde.

Vor allem wer bracht das alles? Ich probiere definitv nicht alles mögliche in einem Spiel aus was Interaktivität mit der Umgebung betrifft,das schaffen noch nicht mal dutzende Beta Tester (wenns möglich wäre,gäbs keine Bugs mehr).
100% reale Spiele würden sich von der Realität nicht unterscheiden und wären uninteressant.
Ein "Grundrealismus" muss bei bestimmten Titel vorhanden sein (z.B. das Menschen durch Schüsse sterben),mehr ist unnötig.

:roll:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Far Cry hat das schon ganz gut hinbekommen mit den Möglichkeiten. Ich sag nur schwimmende Schweine :lol:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
DooMinator hat geschrieben:
Hm, der Schwierigkeitsgrad ist mir am wichtigsten.


Volle Zustimmung! :)

Wenn man sich überlegt, was für ein Riesenaufwand die Entwicklung eines Spiels ist, ist das Einbauen eines einstellbaren Schwierigkeitsgrades ein Fliegenschiß. Und trotzdem fehlt genau das in vielen Spielen. Dann hätten Anfänger genauso ihren Spaß an dem Spiel wie Profis.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
PaulBearer hat geschrieben:
DooMinator hat geschrieben:
Hm, der Schwierigkeitsgrad ist mir am wichtigsten.


Volle Zustimmung! :)

Wenn man sich überlegt, was für ein Riesenaufwand die Entwicklung eines Spiels ist, ist das Einbauen eines einstellbaren Schwierigkeitsgrades ein Fliegenschiß. Und trotzdem fehlt genau das in vielen Spielen. Dann hätten Anfänger genauso ihren Spaß an dem Spiel wie Profis.


Naja es gibt aber auhc Games, die trotz ihres hohen Schwierigkeitsgrades (Ninja Gaiden) Spass machen, auch als Anfänger oder Wiedereinsteiger in den Genre :D

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Jetzt ist mir wieder was ganz übles aufgefallen, was mich in HL extrem genervt hat. In letzter Zeit ist das nicht mehr in Shootern vorgekommen, darum habe ich es irgendwie ganz vergessen. Es hat mich schon in HL extrem genervt gehabt und jetzt in Doom 3 haben die eben nicht nur gute Sachen geklaut sondern eben auch das übernommen.

Wovon rede ich? Da sammelt man über ein dutzend Level hinweg Ammo für schwere Waffen. Zombies werden ausschließlich über Kettensäge oder Pistolen-Headshot erledigt. Imps fast ausschließlich mit zwei/drei Treffern auf der Shotgun. Ich habe so ein ansehentliches Arsenal von 90 Raketen, 50 Granaten, 500 Plasma-Munition, 600 Chaingun und sogar 16 BFG9000-Muni angesammelt (ja ich habe sogar die ganzen Audiologs angehört und alle E-Mails gelesen um auch ja keinen Code für ein Waffenlager zu übersehen) und mich schon auf die nächsten Endgegner gefreut. Und was kommt dann. Man wird hinterrücks und unvorhersehbar seinem ganzen Waffenarsenal entledigt. Ich war kurz davor mir per "give all" mein mir zustehendes Arsenal wieder zurück-zu-ercheaten, habe es aber dann doch bleiben lassen, da es ja SO von der Programmieren vorgesehen ist und es wohl den Spielspaß verderben würde. Allerdings habe ich mich in nachhinein gefragt ob es wirklich so gewesen wäre, denn in den folgendem Level habe ich so oft die Quickload-Taste benötigt wie in keinem anderen, eben aus Ammo-Mangel für schwere Waffen.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Was mich stört ? Oh da könnte ich ein Buch drüber schreiben.
Hier mal die grössten Ärgernisse, wenn man mal übliche Bugs aussen vorlässt.

- unausgewogener Schwierigkeitsgrad
- sinnlose Physiengine Spielereien, die nix an Spielspass bringen aber die CPU bremsen.
- KI.......zumindest in Shootern solte man die sehr überlegt einsetzen, sonst kanns einem die Lust verderben.
- nachspawnende Gegner (Turok, Serious Sam) selten so eine dämlich Lösung gesehen um das Spiel zusammen zu kitten.
- Maps in denen man an einen toten Punkt kommt. Sol heissen ich steh ohne Kanonenfutter ne halbe Stunde da und versuche jeden Scheiss um herrauszufinden wie es weiter geht.
- Zwischensequenzen, die ich nicht sofort abbrechen kann. Aus dem Grund ist bei mir NOLF in die Ecke geflogen, den Scheiss wollt ich mir nicht antun, hab lieber CIA Solo Missions gezockt, hat mehr Spass gemacht (das ist mein Ernst)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
cybdmn hat geschrieben:
Zwischensequenzen, die ich nicht sofort abbrechen kann. Aus dem Grund ist bei mir NOLF in die Ecke geflogen, den Scheiss wollt ich mir nicht antun, hab lieber CIA Solo Missions gezockt, hat mehr Spass gemacht (das ist mein Ernst)


Oh ja...manche Sequenzen oder Intros diverser Spiele sind einfach nicht zu ertragen und wenn man dann nicht weiterdrücken kann,versaeut einem sowas schon mal den Feierabend.

:D

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
mich momentan .. die billigen synchros ;)

z.b. spiele ich atm BALDURS GATE DARK ALLIANCE 2 für XBOX..
und was sehe ich in den sequenzen usw.. lasst uns auf brechen nach
"BALDURS TOR" .. bei sowas kommt mir voll die galle hoch ;)

bei neverwinter nights wars das gleiche.. "nie winter" btw für nicht kenner .. das soll der name eines ortes sein :P auf auf nach NIE WINTER...

so ein kacka ;)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Jonny hat geschrieben:
"BALDURS TOR"


Kaum zu glauben das es sowas heute noch gibt.

Vermutlich ein Grund warum die Klassiker ala Pool of Radiance nie übersetzt wurden.

:D

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Nach Conflict: Vietnam muss ich hier noch ein bescheuertes bis unfaires Speichersystem erwaehnen. :?

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Wurde ja schon alles mögliche hier genannt.

Mieses Speichersystem oder kein wählbarer Schwierigskeitsgrad sind dabei meine "Favoriten".

Was mich auch sonst noch aufregt:
- Spiele bei denen ich einen Steuerkrampf bekommen. Gothic war da ein Kandidat. Auch nervig sind Spiele bei denen ich die Tastaturbelegung nicht ändern kann. Auch toll: DTM Race Driver. Ein Rennspiel das man nicht vernünftig mit einem Lenkrad steuern kann.

- Billige und schlechte Konsolenkonvertierungen. Da gibt's die "nur 640*480 Auflösung" Spezies wie Sega GT oder jetzt neu Lotus Challenge.
oder noch schlimmer: Halo! Wenns auf dem PC ruckelt und kaum besser aussieht als auf der X-Box muss was faul sein.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
SPUTNIK hat geschrieben:
Vermutlich ein Grund warum die Klassiker ala Pool of Radiance nie übersetzt wurden.


"Strahlungsteich" fände ich aber gar nicht übel :mrgreen:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
cybdmn hat geschrieben:
- unausgewogener Schwierigkeitsgrad -Stimmt!
- sinnlose Physiengine Spielereien, die nix an Spielspass bringen aber die CPU bremsen. -Ich habe noch in keinem Spiel einen richtigen Nutzen davon gehabt. Mit nem M4 bin ich immer besser als mit herumkullernden Fässern...
- KI.......zumindest in Shootern solte man die sehr überlegt einsetzen, sonst kanns einem die Lust verderben. -Deswegen verstehe ich nicht, warum manche D3 dafür kritisieren. In nem Taktikshooter OK, aber wenn ich nur zocken will, dann soll das nicht in Arbeit enden...
- nachspawnende Gegner (Turok, Serious Sam) selten so eine dämlich Lösung gesehen um das Spiel zusammen zu kitten. -DAS hat mich schon seit meine Anfangszeit gestört und ist der einzige Grund, warum ich SOF nie auf Unfair fertig gespielt hab. Ein Raum mit einer Tür, man schmeißt ne runde Granaten rein und dann kommen dort immmer wieder Gegner raus. Irgendwas kann da nicht stimmen..
- Maps in denen man an einen toten Punkt kommt. Sol heissen ich steh ohne Kanonenfutter ne halbe Stunde da und versuche jeden Scheiss um herrauszufinden wie es weiter geht. -Ach, du hast auch Shadow Man gezockt? :mrgreen:
- Zwischensequenzen, die ich nicht sofort abbrechen kann. Aus dem Grund ist bei mir NOLF in die Ecke geflogen, den Scheiss wollt ich mir nicht antun, hab lieber CIA Solo Missions gezockt, hat mehr Spass gemacht (das ist mein Ernst)-Letztes Beispiel ist ja XIII, ging mir wahnsinnig uf den Sack. Nur die Intro nicht skipbar ist OK, da kann man sich nen Kaffee oder so machen, aber im Game nervt das extrem. Wil ich zocken, dann will ich auch zocken, und keine Filme angucken. Ich kann mich an kaum ein Game erinnern, dass die Möglichkeit hatte, Sequenzen zu skippen und ich habe sie nicht genutzt.


Hab meine Kommentare einfach mal so reingeschrieben, sorry Cyb.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
das meiste wurde ja schon genannt

SPINNEN (oder ähnliche krabbelviecher) als gegner. :roll:

warum meinen insbesonders shooter-hersteller, dass das eine tolle idee wär?.... hier mal ne kleine liste der übeltäter:

half-life
unreal
doom 3
nox

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
MOSFET hat geschrieben:
half-life
unreal
doom 3
nox


Hexen 2
Exhumed
Halloween - The New Nightmare

:)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
MOSFET hat geschrieben:
SPINNEN (oder ähnliche krabbelviecher) als gegner. :roll:
Ich find Ratten viel nerviger. Man trifft dieses Viehzeug nicht und verliert jedesmal 1 HP. :x
Warum wurde diese saudämliche Idee immer wieder kopiert?

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
ramrod hat geschrieben:
MOSFET hat geschrieben:
SPINNEN (oder ähnliche krabbelviecher) als gegner. :roll:
Ich find Ratten viel nerviger. Man trifft dieses Viehzeug nicht und verliert jedesmal 1 HP. :x
Warum wurde diese saudämliche Idee immer wieder kopiert?


So schlimm bzw. nervig fand ich die Ratten in Kingpin und Max Payne nicht. In Kingpin bin ich immer ein Stück weglaufen, Crouch-Taste drücken, warten bis die Dreckviecher auf einen zu laufen. Peng. Tod. In Max Payne kann man ja zur Not kurz die Bullet-Time verwenden, aber meisten habe ich die einfach ignoriert und bin einfach weiterlaufen ohne Schaden zu nehmen. So als kleiner Strategieguide.

Schade das in RTCW keine Ratten waren, die hätte man mit der Kick-Taste durch die Luft und an die nächste Wand befördern können. Das wäre echt mal was neues gewesen. 8)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Wo wir gerade bei Gegnern sind, mich stört tierisch eine Design-Panne, die manche Games haben: Da putzt man hunderte Gegner, die einen Raktenwerfer haben, mit der Pistole weg, und dann kriegt man einen menschlichen Endgegner, der selbst mehrere Raketen unbeschadet widersteht. So geschehen z.B. in SOF. Wenn ich ein riesiges, fettes Viech wie bei DN3D habe, ok, aber nicht bei nem Menschen...
:roll:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
DooMinator hat geschrieben:
Wo wir gerade bei Gegnern sind, mich stört tierisch eine Design-Panne, die manche Games haben: Da putzt man hunderte Gegner, die einen Raktenwerfer haben, mit der Pistole weg, und dann kriegt man einen menschlichen Endgegner, der selbst mehrere Raketen unbeschadet widersteht. So geschehen z.B. in SOF. Wenn ich ein riesiges, fettes Viech wie bei DN3D habe, ok, aber nicht bei nem Menschen...
:roll:


Bestes Beispiel dafür ist Shellshock... der Endkampf gegen den General.

mfg. checker

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
endgegner sind sowieso eine riesen designpanne... vor 10 jahren als die games noch in abstrakten welten spielten wars vielleicht ok, aber was hat das in shootern zu suchen die realistisch sein wollen?

gerade noch ok wars in half-life wo man die fetten brummer nur durch austricksen besiegen kann. der so ziemlich unpassenste war der typ mit den 9 leben in hitman.

die letzten 5% eines shooters spiele ich immer mit cheats, weil mich die "final boss"-nummer nervt.

hier haben wir auch mal nen ganzen thread zu dem thema gemacht :)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
MOSFET hat geschrieben:
SPINNEN (oder ähnliche krabbelviecher) als gegner. :roll:
warum meinen insbesonders shooter-hersteller, dass das eine tolle idee wär?....


Na toll,jetzt willst du D3 den einzigen Moment nehmen der mir Gänsehaut bereitet hat.

:D

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
SPUTNIK hat geschrieben:
Na toll,jetzt willst du D3 den einzigen Moment nehmen der mir Gänsehaut bereitet hat.

:D


Mach dir nichts draus, verkauft ist verkauft! :lol:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Spinnen, Ratten... nichts ist so nervig wie die Krabbelviecher in Blood 2, die sich am eigenen Gesicht festkrallen... man sieht nix und schüttelt sie ab, dann hängen sie einem gleich wieder in der Fresse... :?

Jonny hat geschrieben:
z.b. spiele ich atm BALDURS GATE DARK ALLIANCE 2 für XBOX..
und was sehe ich in den sequenzen usw.. lasst uns auf brechen nach
"BALDURS TOR" .. bei sowas kommt mir voll die galle hoch ;)


So eine Diskussion hatten wir glaub ich schon, als Neverwinter Nights rauskam... scheißegal, kann sich eh niemand mehr erinnern... :)

Auf jeden Fall würde ich es schlimmer finden, wenn die Übersetzer alle Originalnamen beibehalten würden. Überleg doch mal: dann bist du in einer Fantasywelt, wo alle Deutsch sprechen, nur manche Orte haben englische Namen. Waren vielleicht die Ureinwohner, die die Städte gegründet haben, Engländer oder was? :)

Auch beim Herrn der Ringe ist ja einiges übersetzt worden, z.B. Helms Klamm oder das Auenland, und das finde ich auch nicht schlecht, sondern die einzige vernünftige Lösung.

T-Shirt-Spruch des Jahres: "Elben haben doofe Ohren"

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
PaulBearer hat geschrieben:
T-Shirt-Spruch des Jahres: "Elben haben doofe Ohren"


das kann ich toppen: ich habe neulich auf nem shirt gesehen: "legolas ist schwul"

trotzdem, dieser spruch ist as nerdy as it gets :wink:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
also ich find einfach die deutsche überlsetzung der namen ist scheisse ;)) hört sich total blöd an ;) ... beim auenland oder so gehts ja noch..

aber baldurs tor? nie winter? ... kacka ,)

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Jonny hat geschrieben:
aber baldurs tor? nie winter? ... kacka ,)


Rofl, besser hätt ichs auch net sagen könn... :wink:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
PaulBearer hat geschrieben:
Spinnen, Ratten... nichts ist so nervig wie die Krabbelviecher in Blood 2, die sich am eigenen Gesicht festkrallen... man sieht nix und schüttelt sie ab, dann hängen sie einem gleich wieder in der Fresse... :?


Die Entwickler können doch nix dafür das ihr eine so schlechte Reaktion habt... :D

Was wäre den AvP2 ohne die FaceHugger?

:wink:

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
also ich fand die viehcher in HL immer ganz lustig.. konnte man wenigstens nenn bissle was mit der handgun zielen üben ;) und net für jedes kleine vieh.. den ultra super hyper krass0r lass0r auspacken :P
das alles leben im level ausgelöscht ist mit einem schuss ;) weil man cheatte :P

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
SPUTNIK hat geschrieben:
PaulBearer hat geschrieben:
Spinnen, Ratten... nichts ist so nervig wie die Krabbelviecher in Blood 2, die sich am eigenen Gesicht festkrallen... man sieht nix und schüttelt sie ab, dann hängen sie einem gleich wieder in der Fresse... :?


Die Entwickler können doch nix dafür das ihr eine so schlechte Reaktion habt... :D

Was wäre den AvP2 ohne die FaceHugger?

:wink:


In AvP2 war man wenigstens hinüber wenn einen so ein Viech erwischt hat und es waren nicht so viele im Spiel vorhanden. In dem alten Dos-Spiel Alien Trilogy (kennt das Ding überhaupt jemand?) hat es zwar nur ein paar Health-Punkte abzogen, allerdings wurde man oft von drei gleichzeitig attackiert. Da hat mich das auch tierisch genervt. Eigentlich hat mich das ganze Spiel Alien Trilogy genervt, das war wirklich einer der grottigsten Shooter der damaligen Zeit (1995?).

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
Stefan hat geschrieben:
Eigentlich hat mich das ganze Spiel Alien Trilogy genervt, das war wirklich einer der grottigsten Shooter der damaligen Zeit (1995?).


Ich kenne nur die AT auf der PS und das fand ich ziemlich klasse.

:D

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
AT auf der PSone hat mir auch sehr viel spass bereitet. Heute würde ich es zwar nichtmehr spielen aber damals wars schon klasse aufgemacht.

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag, 29. August 2005, 22:47 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 29. August 2005, 00:06
Beiträge: 1934
Wohnort: dynamic artificial world
habs damals auf pc und ps1 gezockt und fands recht gelungen ...alien halt :) ....da kaeucht und flaeucht nun mal son gesocks rum :P

aber woran ich ganz schlechte erinnerung hab war ......DIABLO II

wenn man dat mit wem online gezockt hat und man selber hatte deutsche fassung und der andere englische gabs gleich im teleporter probleme *gg*....weil ja hmmm die namen klingen englisch-deutsch sooooooooo unterschiedlich ...jedenfalls war das !"§$&/()=(/%&$§.......
man muss dazu sagen ich war und bin kein diablo fan sprich ich hab mich breitschlagen lassen im voice mitzu zocken :) und ja meine kumpels wussten wo sie hin mussten / wollten , ich dagegen nicht und dann kriegste im teleporter englische staedtenamen um die ohren geworfen und man kennt net ma die deutschen *ggg*.....das war gay ;) und ich wusste sofort wieder wieso ich diablo hasse ;P

_________________
Dieser Beitrag wurde automatisch von einem Datenverarbeitungssystem wiederhergestellt. Der ursprüngliche Verfasser dieses Beitrages konnte nicht mehr ermittelt werden.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 263 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de