Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6201 Beitrag von Zombie » Sonntag, 14. August 2016, 15:04

Zocke grade Black Mesa und das gute alte Half Life Gefühl ist gleich wieder da :headbang: :headbang: :headbang:

Grade der Anfang wo man mehr den Weg suchen muß und nur wenig aber dafür abwechslungsreiche Kämpfe hat finde ich besonders gut. :respekt:
(Hatte ja auch das erste Tomb Raider so und das fand ich auch super)
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6202 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 27. August 2016, 21:16

Mir ist klar, dass niemand diesen Roman lesen wird, aber ich bin gerade ziemlich angepisst und möchte mir meinen Frust von der Seele schreiben. Achtung, extreme Fan-Rage!

Bevor ich Project Zero: Maiden of Black Water auf der Wii U in Angriff nehme, wollte ich noch einmal das gesamte Franchise rekapitulieren, da ich seit 2012 keinen Teil der Reihe mehr gespielt habe.

Ich zockte in den letzten Wochen also Project Zero und Project Zero II: Crimson Butterfly (beide auf PS3 via Emulation) durch, um mich anschließend dem einzigen Serien-Ableger (abseits von Maiden of Black Water) zu widmen, den ich bis heute nie durchgespielt habe: Project Zero 2: Posh Spice Editi... äääh, Wii Edition. 2012 spielte ich bis zum Ende von Kapitel 5, ehe ich die Lust verlor - für diesen Durchgang fing ich jedoch wieder von vorne an (Schwierigkeitsgrad ist "Normal", wie immer).

Wenn man das Original direkt vor der Wii Edition durchspielt, kommt einem Letztere sogar noch schlimmer vor. 2012 hatte ich schon mehr als genug Kritik für dieses fragwürdige Remake, das in dieser Form m.E. kein Mensch gebraucht hat.

Was sich mir in erster Linie nicht erschließt: Wieso haben Tecmo und Nintendo das Remake-Projekt nicht zu einem Launch-Titel für die ebenfalls 2012 veröffentlichte Wii U gemacht?

Dies hätte 2 große Vorteile gehabt:

1) Die absolut grauenvollen Motion Controls, die gegenüber Project Zero 4 kaum verbessert wurden und deren allgemeine Trägheit und Mangel an Präzision leider, mangels MotionPlus-Unterstützung, auch nicht verbessert werden kann, wären entfallen.

2) Die Wii ist technisch in etwa auf dem Level der ersten Xbox - auf der Wii U wäre viel, viel mehr möglich gewesen. Das Spiel hätte ein echtes Remake im Sinne eines großen technischen Upgrades werden können. So jedoch ist die Grafik zwar sichtbar besser als beim Original, aber das ist auch absoluter Minimum angesichts von 9 Jahren Zeitdifferenz und der Tatsache, dass die Originalversion für die technisch schwache PS2 entwickelt wude.

Hinzu kommt, dass Tecmo/Nintendo den ultimativen "point of failure" bei Remakes nicht erkannt und adressiert haben: VERDAMMT NOCHMAL, WANN LERNEN ENTWICKLER ENDLICH, DASS MAN KEIN GAMEDESIGN VON VOR ~10 JAHREN MIT EINEM ÜBERARBEITETEN, MODERNISIERTEN GAMEPLAY KOMBINIEREN KANN, OHNE DAS ALTE DESIGN ENTSPRECHEND ANZUPASSEN? Project Zero 2: Wii Edition ist vom Design her (mit *ganz* geringen Abweichungen) das exakt gleiche Spiel wie Crimson Butterfly von 2003 - Locations, Leveldesign, Item Placements, Scripting Events, alles ist nahezu deckungsgleich. Das Problem dabei ist, dass das neue, von Project Zero 4 abgekupferte Gameplay nicht mit dem alten Design harmoniert.

Ein paar Beispiele:

- Der "Bloom"-Modus aus Project Zero 4 wurde hier ebenfalls implementiert. Gelegentlich werden 0815-Geister (und alle Bosse des Spiels), wenn man ihre HP leert, von einem violetten Nebel eingehüllt. Dieser gibt ihnen nicht nur die Hälfte ihrer HP wieder zurück, sondern macht sie schneller, aggressiver und, vor allem, wesentlich stärker. Hätte man den Rest des Spiels daran angepasst, hätte ich nichts gesagt, aber im Original gab es Situationen, wo man gegen Geister auf extrem engem Raum kämpfen musste - Situationen, die nicht darauf ausgelegt waren, dass besagten Geistern plötzlich Steroide gespritzt werden, durch die sie dem Spieler mit einem Treffer bis zu 4/5 einer vollen Lebensleiste abziehen und sich (z.B. im Falle der Mourner) plötzlich um 50% schneller bewegen. Dadurch muten einige gescriptete Kämpfe (z.B. der Bossfight mit dem Puppenmacher oder der Tunnel mit den Mourners zum Schluss) frustrierender an, als sie jemals waren oder hätten sein müssen. FAIL!
- Etliche Events im Spiel hätten an die neue Third-Person-Über-die-Schulter-weil's-Resident-Evil-4-auch-so-gemacht-hat-Perspektive angepasst werden müssen. Der Kampf gegen die Fangen spielenden Geisterkinder war im Original zwar hart, aber machbar, weil man dank fixer Kamerawinkel einen guten Überblick hat, von wo die Geister auf den Spieler zugerannt kommen. Hier hingegen entfällt das, weil ja die Perspektive strikt Third Person ist; stattdessen muss man sich auf eine Anzeige verlassen, der aber nur 4 Himmelsrichtungen (N, O, S, W) anzeigt, aber keine Facetten dazwischen. Kommt ein Geist also z.B. aus NW wird entweder N oder W angezeigt, weshalb man sich durchaus in die falsche Richtung drehen und einen unfreiwilligen Treffer kassieren kann. Hier wäre es (auch in Hinblick auf die versauten Motion Controls) sehr hilfreich gewesen, die KI der Gegner entsprechend zu justieren, aber nein... sie verwenden exakt die gleichen Taktiken wie im Original, weshalb beide (Pflicht-)Bosskämpfe gegen die besagten Geisterkinder ein Albtraum sind, der mich über 10 Herbal Medicines, eine Menge 61 Film und viele, viele Nerven gekostet hat.
- Die Geisterhand, die einen packen kann, wenn man ein Item aufheben möchte, war in Project Zero 4 schon eine beschissene Idee, da sie lediglich die Spielzeit streckt, aber niemals eine reale Gefahr darstellt. Statt A gedrückt zu halten, um ein Item aufzuheben, kann man einfach auf A einhämmern... und wird nie von der Geisterhand erwischt. Ist kein Scherz. Ich wurde kein einziges Mal von der dummen Hand erwischt, dafür sah es durch das Button-Mashing aus, als hätte Mio beim Aufheben einen epileptischen Anfall. Hinzu kommt, dass die Hand immer nur einmal pro Item auftaucht - entgeht man ihr einmal, kann man beim nächsten Versuch bedenkenlos A gedrückt halten - es passiert nichts mehr. Dieses "Feature" sorgt also weder für Spannung, noch für Grusel, sondern ist einfach lästig und wurde beim (damals) 4 Jahre alten Project Zero 4 bereits kritisiert.
- Stichwort Project Zero 4: Hat eigentlich niemand von den Entwicklern dessen Reviews gelesen? Wie kann man so merkbefreit sein und ALLE Kritikpunkte des Vorgängers 1:1 in den nächsten Ableger übernehmen? Nein, nicht nur die pöhse "Verreißer"-Schlange hat Kritik geübt - fast alles, was mich auch gestört hat, wurde ebenso von namhaften Magazinen wie der Famitsu angeprangert und spiegelt sich in User-Review über User-Review auf Seiten wie Amazon wieder. Ernsthaft... wie ist das erklärbar?
- Absolute Todsünde: unüberspringbare Zwischensequenzen! Für sowas gehören Entwickler heutzutage öffentlich hingerichtet. Welcher Volltrottel glaubt, dass es mir Spaß macht, mir eine verdammte Cutscene 100 Mal anzusehen, wenn ich ständig an der gleichen Stelle verrecke? Gebietet nicht schon ein gesunder Hausverstand, jedenfalls eine Möglichkeit zum Überspringen einzubauen? Eine weitere Entscheidung, die mir vollkommen unverständlich ist...

Trotz allem war mein Wille, die Wii Edition endlich durchzuspielen größer als mein Frust darüber, wie unausgegoren sie ist. Also schlug ich mich durch... nein, das ist unfair. Nicht alles an der Wii Edition ist mies. Großer Vorteil des Remake ist, dass die beschissene Charge-Mechanik für Fotos aus Crimson Butterfly (um richtig Schaden zu verursachen, musste man dem Geist sehr nahe kommen, was entsprechend gefährlich war) nicht übernommen wurde, sondern stattdessen auf jene zurückgegriffen wurde, die auch beim Rest der Serie zum Einsatz kommt. Nach dem Kampf gegen den Hohepriester kann man in der Wii Edition speichern (großes Plus - falls man nämlich vor dem Spielende ins Gras beißt, wäre es extrem frustrierend, erneut gegen die violette Form des Priesters kämpfen zu müssen). Die neuen Cutscenes sind absolut top, das komplett überarbeitete Charakterdesign... mmmmh, gewöhnungsbedürftig, aber mehr "in tone" mit dem Design der Teile ab 3. Oh, auf eine Sache habe ich seit 2012 aber vergessen: die grandiose englische Sprachausgabe, die das Remake offizill zur "Posh Spice Edtion" deklariert. Geniale Idee, den beiden japanischen Mädchen Mio und Mayo nicht nur eine viel zu erwachsen klingende, sondern vor allem mit SEHR prägnantem UK-Dialekt versehene Stimme zu verleihen - let's go get 'em ghosts me lads! Zum Glück gibt's da draußen einen von Fans zusammengestellten Undub-Patch, der sowohl auf modifizierten als auch unmodifizierten Wii-Konsolen funktioniert und dem Titel seine japanische Synchro zurückgibt.

Wie auch immer... nach Stunden mit beschissenen Motion Controls, frustrierenden Kämpfen und Sprachsamples aus Little Britain habe ich heute Abend endlich den Kusabi bezwungen. Und als ich dachte, ich hätte das Spiel endlich durch... ging es plötzlich weiter. :)
Spoiler: Zeigen
Im Original übernimmt der Kusabi die Rolle des Final Boss - außer, man spielt auf "Hard" oder höher. Dann nämlich muss man sich mit Sae herumschlagen, die Mayus Körper vollständig in Besitz genommen hat. Dieser Kampf scheint in der Wii Edition bereits auf "Normal" zum Standard zu gehören... leider. Denn der Boss wurde stark ins Negative verändert.

Im Original war Sae einfach ein schneller Geist, der unbesiegbar war, solange er von dem roten Nebel umgeben ist. Erst, wenn sie sich ohne den Nebel teleportiert und den Spieler angreift, konnte man ihr im richtigen Moment ein Fatal Frame verpassen. In der Wii Edition hatte irgendein Genie die grandiose Idee, Sae einen One-Hit-Kill als Attacke zu geben. Sie teleportiert immer noch alle paar Sekunden... und, wie im Original, auch mal gerne direkt vor den Spieler. Man läuft also im Kreis... und plötzlich Sae direkt in die Arme, die sich mal eben direkt vor einen teleportiert hat. One-Hit-Kill, Kapitel von vorn. Wieder unüberspringbare Cutscene anschauen, wieder Saes beachtliche HP runterklopfen und ihr eventuell wieder in die Arme laufen, rinse, repeat. Ich bin mittlerweile 7 Mal gestorben und langsam echt am "ragen". 10/10 - super getrollt, Tecmo/Nintendo! Sollte ich jemals herausfinden, wer diesen Bosskampf (re-)konzipiert hat, werfe ich ihn (oder sie) persönlich in den scheiß Abyss. :)
Ich habe Project Zero 2: Wii Edition folglich immer noch nicht durchgespielt. Ich will nicht kurz vor Schluss rage-quitten, aber wenn ich den Boss nicht bald bezwinge, scheiß ich drauf und gehe weiter zu einem wesentlich besseren Spiel - Project Zero 3: The Tormented, dem leuchtenden Stern des Franchise und einem der besten Horror-Games überhaupt. :)

EDIT: Nach ~20 Game Over (die mir zum Schluss ein E-Ranking eingebracht haben - jepp, "I suck at tha vidja gaems" :blueeye: ) habe ich Project Zero 2: Wii Edition endlich durch. Ich bezweifle, dass ich das Ding jemals wieder spielen werde. Bei Project Zero 4 konnte ich über die angesprochenen Gameplay-Probleme noch bereitwilliger hinwegsehen - es war schließlich das erste Project Zero auf der Wii, es waren vielleicht zu viele Köche an diesem Brei dran, was soll's, es war trotz allem ein sehr guter (und auf der Wii sehr seltener) Vetreter seiner Zunft. Hier exakt die selben Schnitzer wieder zu machen und weitere einzubauen, um ein Remake zu produzieren, das sich trotz aufpolierter Präsentation deutlich schlechter als das 9 Jahre ältere Original spielt ist unentschuldbar.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6203 Beitrag von zombie-flesheater » Sonntag, 28. August 2016, 23:48

Nach 66 Stunden (lt. Steam) mit Mad Max durch und unterm Strich bin ich hellauf begeistert! Die dystopische und deprimierende Welt wurde IMHO extrem gut eingefangen und mir faellt auf Anhieb kein besserer Lizenztitel der letzten Zeit ein.
Das Herumbrettern im und Upgraden des Magnum Opus macht Laune, ebenso die Fights (die von Dynamik und Gameplay her stark an Batman: Arkham Asylum erinnern) und die Atmosphäre der Filme wurde perfekt umgesetzt. Habe ich erwähnt, dass das Fahren durch die Wuestenlandschaft Laune macht? Ja? Dann schreibe ich es eben nochmal! Das Kampfsystem im Fahrzeug ist anfangs recht eingeschraenkt, oeffnet sich aber dann und bleibt stets fair und angenehm simpel. So gesehen muesste ich scharf ueberlegen, wann mir zuletzt Fahrzeugschlachten so gut gefallen haben (anstatt nervig und laestig zu sein) und derart imposant in Szene gesetzt wurden. Es macht einfach Spass, die gegnerischen Fahrzeuge in die Luft fliegen zu sehen, waehrend ihre Einzelteile durch die Gegend fliegen.
Die Story ist gelungen, passt zum Titel(anti)helden, ist aber leider in Hinblick auf die Charaktertiefe einiger Figuren leider etwas oberflächlich ausgefallen, was dem doch recht gewagten Ende leider etwas an moeglicher Intensitaet nimmt.
Der Mangel an optischer Abwechslung sei Settingbedingt entschuldigt und wenigstens hat man sich Muehe gegeben, die diversen Locations so individuell und abwechslungsreich wie moeglich zu gestalten.
Gestoert hat mich nur, dass die (Haupt-)Story nur recht langsam in Fahrt kommt und zudem mit ein paar wenigen Missionen recht kurz ausgefallen ist. Und den Hund haette man besser ins Gameplay integrieren koennen, als ihn als Gimmick zum Aufspueren von Minen regelrecht zu verheizen. Er haette ruhig auch ggfs. mit entsprechenden Upgrades im Magnum Opus mitfahren koennen, und Max zu Fuss begleiten und bei den Kaempfen unterstuetzen.
Und Open-World-bedingt stellt sich die anfaengliche Begeisterung beim 20. Einnehmen eines Stuetzpunktes, dritten Kampf gegen einen Zwischenboss, fünften Strassenrennen usw. etwas ein, und es ist sicher kein Titel, den man an einem Wochenende gebannt durchzockt, eher alle paar Tage mal 1-2 Stunden.
Allerdings haben mir die dargestellte Haerte und Komporomisslosigkeit extrem gut gefallen, haette ich so nicht von einem Lizenztitel erwartet (auch wenn es zu dieser Lizenz ironischerweise perfekt passt!) und das oftmals kritisierte Ende fand ich als perfekten Abschluss ebenfalls gelungen und stimmig.
Spoiler: Zeigen
...was ich vom Weiterspielen nach den Credits nicht gerade behaupten kann. Das Spiel wirft einen quasi wieder direkt in die Spielwelt zurueck und alle toten Charaktere leben wieder, was das Gewicht ihres Todes unmittelbar zuvor leider komplett negiert.
Mir ist schon klar, dass bei einem Open World Titel durchaus das Beduerfnis besteht, noch Unerledigtes nach dem Abspann weiter zu verfolgen, ich fand allerdings den Bruch mit dem zuvor Erlebten etwas zu hart... und bei Antritt der letzten Mission kam ohnehin die Meldung, dass dies quasi der Point of no return ist.
Ein optional uebers Hauptmenue auswaehlbarer Free Roam Modus haette hier weniger invasiv auf das gesamte Erlebnis gewirkt...
Fand ich in etwa leider so unpassend, als wuerde es nach dem Abspann von Schindler's Liste direkt mit einem Zusammenschnitt der lustigsten Pannen waehrend der Dreharbeiten weitergehen... :wallbash:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6204 Beitrag von PaulBearer » Montag, 29. August 2016, 22:32

Motoko hat geschrieben:Hab mich mit der Sache noch nicht näher befasst, aber bin geplättet von eurer Begeisterung!
Ich bin eher von den Preisen geplättet... :blueeye: Wenn es irgendwo in meiner Nähe die Möglichkeit gäbe, das ein, zwei Stunden auszuprobieren... aber mit der Gefahr, daß die Sache bei mir nicht so richtig wirkt (ich habe Probleme mit dem dreidimensionalen Sehen) oder daß ich das gar nicht vertrage, kaufe ich nicht die Katze im Sack.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6205 Beitrag von Vicarocha » Dienstag, 30. August 2016, 21:38

zombie-flesheater hat geschrieben:Nach 66 Stunden (lt. Steam) mit Mad Max durch und unterm Strich bin ich hellauf begeistert! Die dystopische und deprimierende Welt wurde IMHO extrem gut eingefangen und mir faellt auf Anhieb kein besserer Lizenztitel der letzten Zeit ein.
Zufälligerweise hatte ich mir den Titel kurz vor deinem Beitrag bei amazon.de bestellt, da wird er einem für den PC ja mittlerweile hinterhergeschmissen. Wwahrscheinlich weil die dt. "Fachpresse" nicht so großzügig mit dem Titel umging und er deshalb ohnehin rasch an Marktwert verloren hat, aber ich habe ja noch nie was auf Rezensionen gegeben. Freue mich schon, allerdings ist das Teil da erst versandbereit in 2-4 Wochen oder sowas....

Dann muss ich bis dahin halt meinen zweiten Durchgang Deus Ex: Mankind Divided (PC) beenden (auch wieder so ein Titel, wo die "Fachpresse" mir unverständlicherweise unisono bspw. die Story kritisierte...). Die C.E. habe ich übrigens wieder zurückgeschickt: Die Figur von Adam jensen war zwar wider Erwarten qualitativ ganz gut angefallen, aber gemessen daran, dass sich die C.E. von der normalen "Day One Edition" nur noch durch ihre ganz nette Sonderverpackung und eines von diesen hässlichen, neumodischen Artbooks (ich hasse diese Dinger, ich will solche Wälzer wie bei der C.E. von bspw. The Wichter 3: Wild Hunt oder The Elder Scrolls V: Skyrim) unterscheidet, können den Aufpreis von ca. 70 € einfach nicht rechtfertigen... ein Zwanni mehr wäre da maximal angemessen gewesen... und eigtl. erwarte ich von einer C.E. auch den kompletten(!) OST auf CD.

Bis zum Erscheinen von Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske und South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe (der ganze Wortwitz des Originaltitels dahin...) war es das wohl für mich mit dem Spielejahr 2016; vielleicht gönne ich mir noch Watch Dogs 2, ich war vom Erstling nämlich (abgesehen vom holprigen Anfang) durchaus sehr angetan.

Damit war das Jahr für mich eher mager:
- Rise of the Tomb Raider (der Erstling war schon toll)
- Doom (großer Anwärter für das Spiel des Jahres)
- Far Cry Primal (ich war tatsächlich seeehr angetan von dem Titel)
- Fire Emblem Fates (ich habe die Ltd. Edt., aber der Funke will nicht überspringen... auch abgesehen von den Zensuren wohl meine Enttäuschung des Jahres...)

Irgendwie zocke ich auch nicht mehr so viel... wenn, dann ahue ich Steam an, um Rocksmith 2014 als Ersatz für teures Equipment zu nutzen und mit meiner Gitarre zu üben. ;-)
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6206 Beitrag von Df3nZ187 » Mittwoch, 31. August 2016, 16:07

Vicarocha hat geschrieben:Dann muss ich bis dahin halt meinen zweiten Durchgang Deus Ex: Mankind Divided (PC) beenden (auch wieder so ein Titel, wo die "Fachpresse" mir unverständlicherweise unisono bspw. die Story kritisierte...).
Kann ich auch nicht so ganz verstehen. Bin zwar erst in Golum aber bisher waren es sehr gute 14 Stunden. Kann auch nicht verstehen wie manche eine zu kurze Spielzeit kritisieren und angeblich in 15 Stunden durch sind. Da muss man wirklich an allem und jedem vorbei rennen der nicht direkt auf der Karte markiert wird. Mit ein bisschen Erkunden entdeckt man so viele geile Locations und auch Nebenfiguren... und das Gameplay ist wirklich richtig gut.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6207 Beitrag von Vicarocha » Mittwoch, 31. August 2016, 16:51

Df3nZ187 hat geschrieben:
Vicarocha hat geschrieben:Dann muss ich bis dahin halt meinen zweiten Durchgang Deus Ex: Mankind Divided (PC) beenden (auch wieder so ein Titel, wo die "Fachpresse" mir unverständlicherweise unisono bspw. die Story kritisierte...).
Kann ich auch nicht so ganz verstehen. Bin zwar erst in Golum aber bisher waren es sehr gute 14 Stunden. Kann auch nicht verstehen wie manche eine zu kurze Spielzeit kritisieren und angeblich in 15 Stunden durch sind. Da muss man wirklich an allem und jedem vorbei rennen der nicht direkt auf der Karte markiert wird. Mit ein bisschen Erkunden entdeckt man so viele geile Locations und auch Nebenfiguren... und das Gameplay ist wirklich richtig gut.
Ich habe für den ersten Duchgang auf der härtesten (von Beginn an anwählbaren Stufe) ca. 49 Stunden gebraucht... no kills, full exploration; naja, beinahe full, einige Nebenmissionen habe ich selbst dabei übersehen (und es gibt ja z.T. mehrere Lösungswege etc.). Den Breach-Modus habe ich nur mal für 20 Minuten oder so ausrobiert, die Optik schreckt mich da was ab. Die Bonusmission habe ich auch vorhin durchgespielt: Vom Design her eine klasse Map, die hätte so im tatsächlichen Spielverlauf vorkommen sollen!

Das gescholtene Ende fand ich übrigens auch ganz angemessen: Hätte mehr sein können, ja, aber es war hinreichend.

Schade fand ich da nur die etwas eingeschränkte Auswahl an Lokalitäten und den sehr bescheidenen Einsatz von Sozialaugmentierungen. Und beim New Game + wird es dann doch etwas sehr einfach... habe gerade versuchshalber den Mainhub in Prag komplett entvölkert, ohne große Probleme.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6208 Beitrag von LiquidSnakE » Donnerstag, 1. September 2016, 03:49

Seufz. Irgendwie zocke ich in letzter Zeit nur Müll bzw. Semi-Müll.

Da ich gerade nicht mit Project Zero 3: The Tormented ein neues Fass aufmachen wollte, setzte ich heute auf Resteverwertung. "Was habe ich denn noch angefangen, was ich beenden könnte? Watch_Dogs vielleicht? Meh. Ah, ich könnte Zombi(U) eigentlich mal durchspielen!"

Gesagt, getan. Ich vergeudete über 3 Stunden für die letzten paar Missionen (die Suche nach den scheiß Briefen und nach allen CCTV-Konsolen war brutal zäh), nur, um im letzten Moment endgültig zu rage-quitten.

Ich warf auch einen Blick auf die Trophy-Liste von Zombi - und war erstaunt. 2,4% aller Besitzer des Spiels haben die "I Survived!"-Trophäe freigespielt, die man für's Durchspielen auf "Normal" erhält. Ich war perplex. Das Spiel ist seit einem Jahr draußen - WTF? Ein Trophy Glitch vielleicht? Es kann doch nicht sein, dass nur 2,4 von 100% aller Besitzer des Spiels das verfluchte Ding beendet haben! Unmöglich - dachte ich.

Nachdem ich bis zum Finale gespielt habe, kann ich die Zahlen aber voll und ganz nachvollziehen und halte sie für realistisch.

Die letzte Quest ist ein sehr schlechter Scherz. Zum einen wirft das Spiel, das vorher mit Zombies sparsam umging und jede Konfrontation als beinharten Kampf um Leben und Tod inszenierte, eine ganze Schulklasse an Untoten auf den Spieler, weshalb schwere Waffen Pflicht sind, will man nicht überwältigt werden. Zum anderen gibt es plötzlich eine Mischung aus Zombie und Geist - Zombies, die sich unsichtbar machen und teleportieren können. BITTE WAS? Haben die Verantwortlichen bei Ubisoft ihre Köpfe zu tief in den Kokainberg gesteckt, als sie diesen Scheiß entwickelt haben?

Doch ich schlug mich durch. Ich habe das ganze Spiel über brav Waffen und Munition gesammelt - ich war vorbereitet und unbesorgt. Was mich allerdings gebrochen hat, war ein Raum, aus dem es kein Entkommen gibt. In dem Raum ist ein Infektor und 2 Polizei-Zombies mit Riot Gear, die dich auf dem engen Terrain, auf dem du kämpfen musst, brutal gangbangen. Du kannst den Infektor nicht killen, ohne dass dich in der Zwischenzeit die beiden Polizei-Zombies angreifen. Rennst du weg, wirst du eingekreist und getötet. Ich habe durch mehrere Tode in Folge alles verloren, was ich über die gesamte Spieldauer angehäuft hatte. Alles. Alle Waffen, Munition, Molotows, Medipacks - ich habe nichts mehr, kein einziges Item ist mehr in meinem Stash. Mir ist natürlich klar, was Ubisoft von mir erwartet: dass ich in bereits besuchten Gebiete grinden gehe, um mir wieder einen Item-Stock aufzubauen. Nein, Ubisoft. Nein. Wenn ich grinden will, spiele ich Bloodborne. Fickt euch. *System > Close Application > Dynamic Menu > Zombi > Delete* Fertig.

Es ärgert und frustriert mich, dass ich diesen Dreck sogar dreifach gekauft habe (ich besitze es auch auf Steam und Wii U) - für jeweils kleines Geld zwar, aber hier geht's um's Prinzip. Echt schade. Die Atmosphäre ist großartig, das Perma-Death-Gameplay motiviert zur Vorsicht und sorgt für Spannung. Bis zur Mitte hat mir Zombi echt gut gefallen, dann wurden die Quests aber zunehmend zäher/langweiliger und die neuen Areale immer uninteressanter. Statt berühmten Londoner Sehenswürdigkeiten gab es bald nur mehr Plattenbauten, Bunker und eine Kirche. Eine Quest im Hyde Park, Big Ben oder Madame Tussauds (um ein paar Beispiele zu nennen) wäre toll gewesen, gibt's aber nicht. Dann die ewige Sucherei nach den Briefen und CCTV-Sets (wenn man keinen Guide verwenden möchte) und schließlich das Bullshit-Finale. Ich verstehe nun, wieso Zombi von der Presse so verrissen wurde. Bisher hielt ich die Kritiken für überzogen harsch - aber nein, sie sind völlig berechtigt. Mange la merde Ubisoft!
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6209 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 2. September 2016, 15:29

Uuuuund... ich habe Zombi vergangene Nacht doch durchgespielt, nachdem mir ein Steam-Freund, bei dem ich mich über das Spiel ausgekotzt habe, eine simple, aber bahnbrechende Frage gestellt hat:

"Hast du keine Flares verwendet?"

Nein, ich habe während der ganzen Kampagne keine Flares verwendet. Nie. Ich war zwar schwer bewaffnet - Nagelkeule, Crossbow, AK-47, M4 (alle Schusswaffen komplett upgegradet und mit massig Ammo) sowie Molotows befanden sich in meinem Gepäck -, doch Flares hatte ich keine dabei. Wie ich gestern herausfand wirken Flares jedoch wahre Wunder, da die Zombies einen wirklich vollkommen ignorieren, solange das Ding brennt - selbst, wenn man direkt neben ihnen steht. Also habe ich Zombi extra neu installiert, 30 Min investiert, um 5 Flares, 4 Molotows und etwas Handgun Ammo zu ergrinden und machte mich noch einmal auf den Weg zur letzten Quest. Diesmal räumte ich den Raum binnen Sekunden leer - eine Flare und 2 Molotows lösten mein Problem. Der Rest der Quest war Kindergarten-Level. Lediglich das Ende (die Evakuierung nach den Credits) habe ich versaut, weil ich keine Healing Items mehr hatte und allgemein einfach zu schlecht vorbereitet war, da ich die Kampagne einfach nur schnell beenden wollte. Wäre ich die Sache bis an die Zähne bewaffnet angegangen, wie ich es ursprünglich war, hätte ich locker das Good Ending haben können - egal.

Ungeachtet dieses Fauxpas stehe ich aber zum Rest meiner Kritik. Zombi ist alles in allem einfach nicht besonders gut - schade, dass es kein Sequel geben wird, wo man all die Mankos des Erstlings hätte ausbügeln können. Oh well. Immerhin gehöre ich jetzt zu den insgesamt <5% PS4-Spielern, die das Teil lt. PSN überhaupt durchgezockt haben... :blueeye:
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6210 Beitrag von Zombie » Samstag, 3. September 2016, 13:51

LiquidSnakE hat geschrieben: Immerhin gehöre ich jetzt zu den insgesamt <5% PS4-Spielern, die das Teil lt. PSN überhaupt durchgezockt haben... :blueeye:
Ich gehöre zu den 8,6% die bei STEAM das Spiel "im Standardmodus beendet" haben :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6211 Beitrag von Terence » Dienstag, 13. September 2016, 21:27

Hab gerade Hacknet beendet.

War dass Game acht Euro wert? Absolut. Die Blicke der Menschen wenn man "mal eben einen Server hackt" im Nahverkehr waren unbezahlbar. xD

Ist wirklich ein nettes Game für Menschen die fast immer ihren Laptop mithaben.
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1311
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6212 Beitrag von Calydon » Dienstag, 13. September 2016, 22:07

Terence hat geschrieben:Hab gerade Hacknet beendet.

War dass Game acht Euro wert? Absolut. Die Blicke der Menschen wenn man "mal eben einen Server hackt" im Nahverkehr waren unbezahlbar. xD

Ist wirklich ein nettes Game für Menschen die fast immer ihren Laptop mithaben.
Da ich das Spiel bis gerade noch nicht kannte, habe ich mir mal einen groben Überblick verschafft.
Ich kann mir die Blicke der Leute gut vorstellen :mrgreen:
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6213 Beitrag von Zombie » Mittwoch, 21. September 2016, 17:08

Habe Shadow Harvest: Phantom Ops (Steam) angezockt und es war so schlecht das es gleich wieder von der Platte flog :roll:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6214 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 28. September 2016, 22:35

Gerade Dead Island beendet - generell kein schlechter Titel, und das Schnetzeln, Hacken und Knochenbrechen ist ein erstaunlich langlebiges Vergnügen, aber irgendwie hat das Teil auf mich einen "halbfertigen" Eindruck gemacht - die Narration ging komplett an mir vorbei: Immer mal wieder plötzlich Cutscenes in denen die Helden nun plötzlich die große Entdeckung machen/Entscheidung treffen, ohne dass das für den Spieler schlüssig nachvollziehbar wäre.
Ohnehin hatte ich trotz diverser Schauplätzwechsel überhaupt nicht das Gefühl, in diesem Spiel irgendeine Entwicklung zu beobachten - die Figuren waren (und blieben) für mich uninteressant, der Plot war alles in allem aus Filmen zusammengeklaut und der Schlussakt war für mich ein Witz. Am Spaßigsten fand ich tatsächlich noch den Teil im Hotelresort, ganz einfach weil das ein relativ unverbrauchter Schauplatz ist, und auch die bedrohliche Atmosphäre da gut rüberkam, aber wenig später ging es dann bergab - allerspätestens wenn man seine erste Schusswaffe bekommt.

Mein stärkster Negativpunkt betrifft allerdings einen Umstand, der mir sehr viele der jüngeren Titel verdorben hat: Ich fand das Spiel einfach zu lang. Gerade weil die Story faktisch nur aus FetchQuests bestand, deren Auftraggeber sich lediglich änderten - ich konnte das Teil nie lange am Stück spielen, weil es mir irgendwann zu eintönig wurde, und Akt III und IV waren für mich nur noch kalte Pampe zum reinfressen. Egal ob im Dorf, am Strand oder im Labor - immer "hol dies", "hol den", "öffne dies", "bring ihm das" - so kann man ein Spiel auffüttern bis zum Gehtnichtmehr, aber eine Story ist etwas anderes.
Als es dann im Schlussakt wieder von vorne losging, und der Typ im Gefängnis, wieder erstmal wollte, dass man Waffen/Essen/Drogen für seine Jungs organisierte, wurde es mir weitgehend zu bunt.
Ich bin die letzte halbe Stunde tatsächlich nur noch durch die Flure gerannt, habe mich auf keine Konfrontation mehr eingelassen, und bin so relativ zügig mit dem letzten Part fertig geworden - die Frage ist eben nur ob das Sinn der Sache war.

Ich will nicht negativer erscheinen, als notwendig, aber für mich ist dieses vielversprechende Konzept einfach zu schludrig umgesetzt worden, gerade nach dem Trailer (man kann es ja nicht oft genug betonen) hingen die Erwartungen doch etwas höher.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Kirk
OGDB Support
Beiträge: 545
Registriert: Mittwoch, 31. August 2005, 17:58
Wohnort: Aschersleben

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6215 Beitrag von Kirk » Donnerstag, 29. September 2016, 08:16

Ich kann dir diesbezüglich nur Dying Light: The Following (Enhanced Edition) empfehlen. :respekt: In allen Punkten besser als Dead Island. Man merkt, dass Techland aus den Fehlern der Vorgänger gelernt hat. Gerade das Parkour-Gameplay macht spaß.
Bild

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6216 Beitrag von Zombie » Mittwoch, 5. Oktober 2016, 10:19

Grade durch mit Undercover Missions - Operation Kursk K-141 (PC STEAM)

Ja das war mal wieder ein Griff ins Klo :roll:

-unlogische Rätsel
-alle Orte müssen immer wieder und wieder ... Besucht werden
-und Schränke, Schubfächer usw. in denen sich nach dem x-ten mal Öffnen auf ein mal was befindet :blueeye:

leider den Zehner nicht wert :(
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6217 Beitrag von The Hitman » Mittwoch, 5. Oktober 2016, 22:07

Im Zuge der Redux-Auflage hab' ich mir mal wieder Postal 1 installiert, Redux kenn' ich noch nicht, und auch den ersten Teil, den ich erst nach dem 2. seinerzeit gespielt hatte, war schnell wieder verschwunden, nachdem ich mich mit der fummeligen Steuerung nicht auseinander setzen wollte.

Aber VERDAMMT was hab' ich da über die Jahre verpasst!? :wallbash: Die Story -wenn auch nur sporadisch erzählt- hat mich schwer beeindruckt! Die Ladebildschirme mit der abgedrehten Mucke dazu und dem immer weiter abdriftendem Dude ist einfach sensationell!!
Dadurch bekommt das Spiel trotz seiner veralteten Grafik und dem monotonem Gameplay schon einen dezenten, unangenehmen Beigeschmack. Ich mag den Nachfolger zwar schon sehr, aber, wenn man die Geschichte des 1. Teils zusammen mit dessen Grundstimmung im 2. "Reduxed, Remastered, Rewhatevered" hätte, wär' mir das Ding noch tausend mal näher ans Herz gewachsen.

Benutzeravatar
Obermotz
OGDB Support
Beiträge: 379
Registriert: Mittwoch, 16. Mai 2012, 21:01
Wohnort: Das Haus an der Friedhofmauer

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6218 Beitrag von Obermotz » Mittwoch, 2. November 2016, 00:57

Nach knapp 180 h habe ich jetzt The Witcher III inklusive Hearts of Stone und Blood and Wine beendet. Für mich eines wenn nicht das beste RPG der letzten Jahre! :D
Auch die beiden DLCs sind klasse vor allem Blood and Wine hat es mir angetan, würde auch empfehlen die erst nach der Hauptgeschichte zu zocken. Die Entscheidungen bei beiden haben sowieso keinerlei Einfluss auf die Mainstory.

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1311
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6219 Beitrag von Calydon » Mittwoch, 2. November 2016, 01:33

Ich hätte schon Lust auf den Titel, aber den erforderlichen Zeitaufwand kann ich leider nicht stemmen.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6220 Beitrag von Zombie » Mittwoch, 9. November 2016, 17:55

So nun durch mit Deus Ex: Mankind Divided
Weis gar nicht warum alle so über die Story meckern ich finde sie gut und nachvollziehbar

+ Grafik in 4K einfach nur Geil
+ Sound und deutsche Sprachausgabe fantastisch
+ Steuerung perfekt
+ habe die neuen Augmentierungen gar nicht genutzt
+ Endkampf
+ Spielzeit bei mir mit allen Nebenaufträgen 51 Stunden
+ freies Speichern und Quicksave :headbang:
+ kein Zeitdruck

- abruptes Ende


8,0 (plus 1,0 Punkt nur fürs freie Speichern) /10 und auf jeden fall den Vollpreis wert :respekt:


am meisten hat mir Spaß gemacht das man durch Quicksave immer wieder verschiedene Varianten ausprobieren konnte
ohne das man gleich wieder nach einem Speicherpunkt alles wiederholen musste
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6221 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 10. November 2016, 08:22

Habs auch Grade angefangen, bin allerdings lediglich etwas in den frei begehbaren Stadtteil gekommen und habe mich dort etwas umgesehen. Soweit, so nett...den story Einstieg finde ich allerdings auch etwas unnötig verworren und holprig. Nen kurzer, erläuternden Vorspann, der die Begebenheiten aus Teil 1 aufgreift ( ist bei mir so lange her) und die jetzige Geschichte etwas nachvollziehbarer einbetten, wäre wünschenswert gewesen. Sämtliche, kurz angerissene Fraktionen, stehen bei mir noch völlig in Frage ob der intressen und Tendenzen. Da fehlen mir noch Unmengen an Infos.

Aber ich geb dem ganzen mal noch ein wenig Zeit.....
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6222 Beitrag von Zombie » Donnerstag, 10. November 2016, 15:43

bionixxx hat geschrieben:Aber ich geb dem ganzen mal noch ein wenig Zeit.....
Mit den Implantate

-Optimierte Muskulatur
-Glasschildtarnung

und volle Hacking-Kenntnisse

bist du eigentlich schon fast unbesiegbar :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6223 Beitrag von Zombie » Montag, 14. November 2016, 12:46

Gears of War 4 (PC)

Was soll das sein Spielfilm mit unterbrechung von kurzen mohrhuhnartigen Schlusssequenzen oder kann man es schon als interaktiven Film bezeichnen :roll:
Da hat mir aber Bulletstorm 1000 mal besser gefallen :headbang:
Ich kann die hohen Wertungen auf jeden fall nicht nachvollziehen :vogel:

Was gutes habe ich aber auch noch die deutschen Sprecher sind super :respekt:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Slayer666183
Beiträge: 650
Registriert: Mittwoch, 25. März 2009, 10:39
Wohnort: Graz/AUT

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6224 Beitrag von Slayer666183 » Samstag, 26. November 2016, 13:59

Assassin's Creed IV: Black Flag

Ps3 gerade durch, sicher einer der besten Titel der Reihe :respekt: :respekt: technisch auch 1A auf der Ps3... kaum zu glauben :shock:


meine Top sind ja (die die ich besitze und schon durchgespielt habe)

Assassin's Creed II

Assassin's Creed IV: Black Flag

Assassin's Creed

Assassin's Creed: Brotherhood

Assassin's Creed: Revelations

Assassin's Creed: Liberation HD

Assassin's Creed III (würg kotz kotz was für ein Rotz darüber hat sich glaube ich Zombie wars schon massiv geärgert nicht zu unrecht he he)



Bloodlines und Rogue hab ich zwar, aber noch nicht gespielt.......... hoffe mal die sind auch nicht schlecht :wink:

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6225 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 9. Dezember 2016, 06:34

Habe meinen für den Herbst geplanten BioShock-Marathon nun doch nicht absolviert - Grund war aber eher, dass mir für die Lektüre von Ayn Rands beiden Ziegelsteinen, die ich mir parallel zur Illustration zu Gemüte führen wollte, einfach die Zeit fehlte.
Stattdessen habe ich etwas leichteres und bescheideneres ins Laufwerk gepackt: SAW - die Lizenzadaption des Kinofilms für die Xbox.

Ich hatte nicht viel erwartet und auch nicht viel bekommen - das Spiel bringt die Atmosphäre ganz gut rüber und hat auch einige wenige Szenen, die dem Sadismus der Filmreihe nachempfunden sind. Das Spiel scheitert aber in erster Linie an dem offensichtlich knappen Budget, denn Animationen und Cut-Sequenzen sind wirklich auffallend billig und lieblos gemacht, und das gesamte Spiel setzt sich fast ausschliesslich aus repetiven Puzzlespielen und Schieberätseln zusammen. Es gibt auch einige Kampfsequenzen, aber über die deckt man besser ebenfalls den Mantel des Schweigens: Bis man einen Schlag ausgeführt hat, vergehen tatsächlich drei bis vier Sekunden. :wallbash:

Dennoch sind für mich 5/10 Bärenfallen-Zahnspangen für ein paar passable Abende drin - Teil 2 habe ich hier auch noch rumliegen, aber da der sich laut Pressestimmen nicht maßgeblich vom ersten unterscheidet, möchte ich nun doch eine Pause einlegen.

Glaube, als nächstes lade ich mir Mother Russia Bleeds runter - das wäre, glaube ich, auch das erste Mal seit Erfindung der Xbox360, dass ich einen Titel im Jahr seines Erscheinens zocke. :blueeye:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6226 Beitrag von Terence » Sonntag, 11. Dezember 2016, 13:54

RipvanWinkle hat geschrieben: Glaube, als nächstes lade ich mir Mother Russia Bleeds runter - das wäre, glaube ich, auch das erste Mal seit Erfindung der Xbox360, dass ich einen Titel im Jahr seines Erscheinens zocke. :blueeye:
Nur wenn du mindestens einen für den Coop hast, sonst isses massiv witzlos!
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6227 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 14. Dezember 2016, 20:29

Okay, danke für den Hinweis - das ist ein Aspekt, der in keiner Kritik, die ich gelesen habe, thematisiert wurde. Ist es alleine wirklich so eintönig? Kann ich mir bei einem Sidescroller irgendwie gar nicht vorstellen.. :|
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6228 Beitrag von zombie-flesheater » Donnerstag, 15. Dezember 2016, 01:38

RipvanWinkle hat geschrieben:Habe meinen für den Herbst geplanten BioShock-Marathon nun doch nicht absolviert - Grund war aber eher, dass mir für die Lektüre von Ayn Rands beiden Ziegelsteinen, die ich mir parallel zur Illustration zu Gemüte führen wollte, einfach die Zeit fehlte.
Stattdessen habe ich etwas leichteres und bescheideneres ins Laufwerk gepackt: SAW - die Lizenzadaption des Kinofilms für die Xbox.

Ich hatte nicht viel erwartet und auch nicht viel bekommen - das Spiel bringt die Atmosphäre ganz gut rüber und hat auch einige wenige Szenen, die dem Sadismus der Filmreihe nachempfunden sind. Das Spiel scheitert aber in erster Linie an dem offensichtlich knappen Budget, denn Animationen und Cut-Sequenzen sind wirklich auffallend billig und lieblos gemacht, und das gesamte Spiel setzt sich fast ausschliesslich aus repetiven Puzzlespielen und Schieberätseln zusammen. Es gibt auch einige Kampfsequenzen, aber über die deckt man besser ebenfalls den Mantel des Schweigens: Bis man einen Schlag ausgeführt hat, vergehen tatsächlich drei bis vier Sekunden. :wallbash:

Dennoch sind für mich 5/10 Bärenfallen-Zahnspangen für ein paar passable Abende drin - Teil 2 habe ich hier auch noch rumliegen, aber da der sich laut Pressestimmen nicht maßgeblich vom ersten unterscheidet, möchte ich nun doch eine Pause einlegen.

Glaube, als nächstes lade ich mir Mother Russia Bleeds runter - das wäre, glaube ich, auch das erste Mal seit Erfindung der Xbox360, dass ich einen Titel im Jahr seines Erscheinens zocke. :blueeye:
Es wird dich freuen, zu erfahren, dass das Kampfsystem bei Saw 2 "ueberarbeitet" wurde - es besteht nunmehr aus reinen QTEs. :suicide:
Ich fand das Kampfsystem im 1er uebrigens nicht schlecht sondern im Kontext des Spieles ganz stimmig - in jedem anderen, actionorientierteren Spiel waere es wohl ein Genickbruch gewesen, aber hier passte es irgendwie, da sich die Konfrontationen immer gleich "gefaehrlich" anfuehlten.
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6229 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 15. Dezember 2016, 07:31

Ich hänge grade in dead rising 3 bei episode 3, tag 2 rum. Ja rund, solide, gute synchronsprecher, flüssiges gameplay, kaum frustige momente, seltene tode, wenig zeitdruck, vereinfachte abläufe...


.....Kann es sein das die serie immer leichter anmutet, von teil zu teil??? :tee:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6230 Beitrag von Terence » Samstag, 24. Dezember 2016, 11:31

Mein Weihnachnachtsgeschenk an mich selbst.

Das Dead Rising "Saint" Achievement. Die Überlebenden KI ist gar nicht soooo mies, wenn man durchgehend Waypoints setzt.

Hat auch gerade mal 4 Stunden Lebenszeit gekostet (hatte noch einen Spielstand von 2011 den ich nie weiter genutzt habe bis heute früh), mußte also nur die letzten 8 Leute holen.

Und hat es sich gelohnt? Neue Waffe? Fehlanzeige...all i got is this crazy hat.
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6231 Beitrag von Terence » Samstag, 31. Dezember 2016, 12:45

RipvanWinkle hat geschrieben:Okay, danke für den Hinweis - das ist ein Aspekt, der in keiner Kritik, die ich gelesen habe, thematisiert wurde. Ist es alleine wirklich so eintönig? Kann ich mir bei einem Sidescroller irgendwie gar nicht vorstellen.. :|
Naja, man muss halt Gegner "aussaugen" und alleine ist man recht schutzlos bei dieser Aktion.

Im Coop kann der "saugende" vom andern Spieler geschützt werden.
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6232 Beitrag von bionixxx » Samstag, 31. Dezember 2016, 14:19

Ich finds so abgrundtief schade, das devolver sich das "digital" auf die Flagge gesetzt hat. Schon für eine shadow warrior 2 retail PC Version, die dann eh durch steam unbrauchbar ist, mußte ich mich durch polnische Shops hangeln...Ich habe absolut keinen Anreiz die spiele als download zu besorgen...Schade, denn grundsätzlich Feier ich die meisten Sachen aus diesem hause für Ihren glaubwürdigen Charme..... :wallbash:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Shinzon
Beiträge: 174
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 08:16
Wohnort: Remus
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6233 Beitrag von Shinzon » Montag, 30. Januar 2017, 19:52

Momentan zock ich Autobahn Raser 2 bin aber schon ziemlich am Ende und hab alles freigeschaltet. Gestern habe ich noch Resident Evil 7 angefangen, einfach Klasse.
Meine Sammlung:
Bild


Zu verkaufen:
Bild
Bei Interesse PM oder Mail.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6234 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 5. Februar 2017, 09:44

Ich hab mir mal Guitar Hero Live gegönnt. Ich liebe diese Rhythmus-Spiele mit Plastikinstrumenten, habe es aber bei Release ignoriert, weil nicht besonders viele Songs auf Disc sind und man für den Quasi-Hauptmodus immer online sein muß.

Weil es jetzt nur mehr ein Drittel kostet, habe ich es doch bestellt und finde es nicht schlecht. Der Online-Modus mit Live-Musikkanälen läuft auch immer noch, und die neue Art des Gitarrencontrollers erfordert ein ziemliches Umdenken (2 Reihen zu 3 Knöpfen statt 5 nebeneinander), ist aber mal was anderes. Irgendwann werden die Server sicher abgestellt, aber für rund 30 Euro inkl. einem ziemlich guten Gitarren-Controller ist das ein brauchbares Angebot.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6235 Beitrag von bionixxx » Dienstag, 7. Februar 2017, 07:22

Kann man spielen. Hab mir nen zweites Exemplar mitgenommen als es mal für 15 Euro (ps4) bei real rum lag...
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Shinzon
Beiträge: 174
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 08:16
Wohnort: Remus
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6236 Beitrag von Shinzon » Dienstag, 21. Februar 2017, 19:38

Nachdem Resident Evil 7 nun durch ist (endlich mal wieder ein Game das mir gefallen hat) und ich noch Ein Quantum Trost durchgezockt habe, spiele ich aktuell (auf einem virtuellen XP) Area D. Gut lange werde ich mich damit nicht aufhalten, ist ja nicht so lange und danach mache ich mich an die RE7 DLCs ran.
Meine Sammlung:
Bild


Zu verkaufen:
Bild
Bei Interesse PM oder Mail.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6237 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 5. März 2017, 13:44

Dishonored (Xbox 360) - feine Sache. Ich glaube, seit Dark Project hat es kein Spiel mehr so gut hingekriegt, FirstPerson-Perspektive mit Stealth-Mechanik zu kombinieren. Was mir besonders gefällt, ist dass jede Möglichkeit, die man ganz instinktiv zum Weiterkommen nutzt, tatsächlich immer nur eine von vielen ist (zumindest fällt mir alle paar Minuten auf, dass ich diese oder jene Sache auch anders hätte lösen können). Auch finde ich die Missionen von der Länge her wirklich genau richtig zugeschnitten, und der zweite Auftrag im Bordell war wirklich moderne Spielgeschichte. :blueeye:

Leichte Punktabzüge für die etwas klaterige grafische Präsentation und die für mich doch leicht störenden Ladezeiten - aber das fällt bei der Gesamtbewertung eigentlich nicht ins Gewicht. Insgesamt gefällt mir das Spiel richtig gut. :respekt:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6238 Beitrag von bionixxx » Mittwoch, 8. März 2017, 22:15

Unterschreibe ich so. Hab das Spiel auch mit wachsender Begeisterung durchgespielt.
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6239 Beitrag von Zombie » Sonntag, 19. März 2017, 11:59

Zocke grade King's Quest(2015) es ist ein sehr gutes Adventure aber jetzt gibt es einige Quick Time Events die sind echt zum Kotzen :kotz:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6240 Beitrag von bionixxx » Dienstag, 21. März 2017, 19:15

Hab gestern die Duke nukem 20th anniversary edition angespielt. Absolut geile Portierung. Die Grafik läßt sich wie bei der Halo anniversary Edition in Echtzeit von ganz alt auf etwas netter umswitchen. Ansonsten eine glaubwürdig hohe PC Auflösung bei derber framerate. Also oldskool feeling ohne augenschmerzen. Dazu perfekte gameplay Steuerung. Ich hatte selten so viel Spaß bei ner "wiederaufwärmung"....Die Episoden beinhalten auf Wunsch eingebundene sprechblasen Buttons an denen man Entwickler audio Kommentare abspielen kann, schwerst unterhaltsam. Die komplett neue Episode hab ich nur kurz angespielt, erst Amsterdam dann Moskau, aber der Charme ist 1:1....Macht Spaß auch wenn die Level eher kurz erscheinen.
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Slayer666183
Beiträge: 650
Registriert: Mittwoch, 25. März 2009, 10:39
Wohnort: Graz/AUT

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6241 Beitrag von Slayer666183 » Sonntag, 26. März 2017, 10:48

Wolfenstein: The New Order Ps3 US


bin bei Kapitel 13

was soll ich dazu sagen, spielt sich wie ein belangloser,fader 08/15 Shooter :wallbash: bin davon wirklich schwer enttäuscht (bis Kapitel 5 gings ja noch und dann geht´s steil bergab )


da war ja ÜberSoldier noch besser, klar der Tiefpunkt der Serie, wollte mir The Old Blood besorgen aber viel Lust hab ich dazu jetzt nicht mehr :cry: :cry:

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6242 Beitrag von Zombie » Sonntag, 26. März 2017, 11:31

Slayer666183 hat geschrieben:Wolfenstein: The New Order Ps3 USda war ja ÜberSoldier noch besser
Ja da hast du wohl recht :|
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6243 Beitrag von Zombie » Sonntag, 2. April 2017, 18:14

Habe grade RESIDENT EVIL 0 HD Remaster angezockt *GEIL* Speichern wie früher nur mit Farbbändern :headbang:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6244 Beitrag von Zombie » Dienstag, 4. April 2017, 15:02

So nun mittendrin in RESIDENT EVIL 0 HD Remaster

-hakeliger Steuerung
-Schlechte Kameraführung
-Mini-Inventar
-Super lahme Zombies 8)
-bei jeder Tür "Ladezeit"

alles in allen eben geiler OLD-School :headbang: :headbang: :headbang:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6245 Beitrag von PaulBearer » Mittwoch, 5. April 2017, 16:42

Ich spiele Mass Effect Andromeda (XOne), bisher 27 Stunden.

Man liest ja viel schlechtes über das Spiel, ich kann fast gar nichts davon bestätigen. Die Grafik ist hübsch, die deutsche Synchro gut, die Story schön episch, die Ballereien machen richtig Spaß. Am wichtigsten ist für mich aber die Atmosphäre, die Welt (bzw. Galaxis) mit den vielen verschiedenen Alienrassen, die alle ihre Eigenheiten haben und das Gefühl, ein richtig großes Abenteuer zu erleben. Das hat man wieder sehr gut eingefangen.

Nicht empfehlen kann ich das Spiel für Leute, die perfekte Technik auf dem neuesten Stand brauchen, die sich keine langen Dialoge anhören wollen oder für Hardcore-Rollenspieler, die 20 Charakterwerte tunen wollen. Ich schätze, das Spiel ist für 100 Stunden beste Unterhaltung gut.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6246 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 7. April 2017, 23:28

Sooo... Dishonored beendet - und bin begeistert. Von der technischen Präsentation abgesehen für mich tatsächlich ein Spiel ohne jede Schwachstelle - geradlinige Story, dichte Atmosphäre, fordernde Missionen an sehr reizvollen Schauplätzen, aber eben kein ausufernder Sandkasten-Zeitfresser oder Riesenmap-Labyrinth-Moloch. Besonders gut hat mir gefallen, dass hier tatsächlich das Assassin-Prinzip eingelöst wurde, und man tatsächlich in jeder Mission einen Auftragsmord zu absolvieren hatte - ganz anders als bei diesem anderen Assassinen-Spiel, auf dessen Namen ich gerade nicht komme. 8)

Müsste ich Kritipunkte benennen, dann am ehesten noch den sehr überhasteten und etwas faden Schluss, sowie die Tatsache, dass manche Passagen doch eben zu sehr nach Trial&Error-Prinzip verfahren. Das liegt aber vielleicht auch ein wenig an mir, denn ich habe auf Extra-Hart gespielt, und da blieben mehrere Versuche an manchen Stellen nicht aus.
Im Großen und Ganzen war ich aber schon seit langem nicht mehr so zufrieden mit einem Spiel, wie bei diesem kleinen Juwel - und der Moment, als ich mich tatsächlich in einen Fisch hineinteleportiert habe, um durch ein Gitter in die Festung zu schwimmen, war ein Höhepunkt meiner Zockerkarriere - das ist echter Einfallsreichtum.

Was zocke ich jetzt? Irgendetwas simpleres - vielleicht Turning Point - Fall of Liberty; nach allem was man hört, anspruchslose, kurze Actionkost - also eigentlich jetzt genau das richtige.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2788
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6247 Beitrag von Zombie » Samstag, 8. April 2017, 14:46

Turning Point - Fall of Liberty nach Dishonored ist wie eine Essiggurke nach einem Stück Schokolade :blueeye:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6248 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 10. April 2017, 14:30

PaulBearer hat geschrieben:Ich spiele Mass Effect Andromeda (XOne), bisher 27 Stunden.

Man liest ja viel schlechtes über das Spiel, ich kann fast gar nichts davon bestätigen. Die Grafik ist hübsch, die deutsche Synchro gut, die Story schön episch, die Ballereien machen richtig Spaß. Am wichtigsten ist für mich aber die Atmosphäre, die Welt (bzw. Galaxis) mit den vielen verschiedenen Alienrassen, die alle ihre Eigenheiten haben und das Gefühl, ein richtig großes Abenteuer zu erleben. Das hat man wieder sehr gut eingefangen.

Nicht empfehlen kann ich das Spiel für Leute, die perfekte Technik auf dem neuesten Stand brauchen, die sich keine langen Dialoge anhören wollen oder für Hardcore-Rollenspieler, die 20 Charakterwerte tunen wollen. Ich schätze, das Spiel ist für 100 Stunden beste Unterhaltung gut.
Ich war nach etwas über 60 Stunden durch und für mich war es das schlechteste Mass Effect, von der Grafik und diversen Bugs abgesehen wirkte es im Vergleich zur Original-Trilogie einfach so verdammt belanglos und oberflächlich. Ist ein paar Tage her, dass ich es durchgespielt hatte, aber ich muss mich sehr schwer anstrengen, damit mir überhaupt Namen von Crewmitgliedern einfallen, während ich die "Alten" allesamt prompt ins Herz geschlossen hatte.
Irgendwie war alles, wie bei einer Direct-to-Video-Fortsetzung eines erfolgreichen Films... es ist zwar von den Grundelementen her alles da, aber es wirkt einfach viiiel kleiner und unspektakulärer, dazu kommen zahlreiche fragwürdige Designentscheidungen...
Z. B. das Scannen von Planeten, inklusive der nicht überspringbaren Flugsequenz (immerhin soll dies nach dem Patch wohl zum Überspringen sein... immerhin!), die Platzierung eines vermeintlich emotionalen Momentes direkt am Anfang (ohne mit der betreffenden Person überhaupt irgend eine Bindung aufgebaut zu haben...), die nervige und physikalisch extrem gewöhnungsbedürftige Herumfahrerei mit dem Fahrzeug, die Abstinenz von schwerwiegenden Entscheidungen (gabs da irgendwas, ausser
Spoiler: Zeigen
Kroganer oder Salrier
retten in einer der letzten Hauptmissionen?), diese erzwungenen Crew-Kennenlern-Missionen mit irgendwelchen Freizeitaktivitäten kurz vor dem Ende, und das Finale war dann im Kontext vergleichsweise auch recht lahm umgesetzt...
Und dann die Bugs. Buuuugs! BUUUUUUGS!!! https://www.youtube.com/watch?v=SxXiLIMRQVw
Ausdruckslose Gesichtsanimationen schön und gut, aber falsche bzw. einfach extrem unnatürliche und teils übertriebene Gesichtsanimationen? Ich freue mich ja immer über unfreiwillige Komik, aber im Falle von Mass Effect wäre mir dann doch etwas mehr Ernsthaftigkeit lieber gewesen. Das gilt auch für gewisse anatomische Kuriositäten (ironischerweise nur bei Menschen), wie "falsche" Gelenkbewegungen oder unnatürliche Hälse...
Teilweise hatte ich auch fehlerhafte Dialogsequenzen, in denen die Kamera nicht da hingezeigt hat, wo sie es tun hätte sollen. War dann auch ganz amüsant, bei der Umblende auf den Gesprächspartner eine leere Raumecke zu sehen. Oder die Kamera war zur Hälfte im Kopf von Ryder... :blueeye:
Musste eigentlich mein Fahrzeug nach dem Rufen eines Stützpunktes jedes Mal in einer Terrasse stecken bleiben? Woher hätte ich wissen sollen, wo ich das Scheissteil parken soll, damit nicht irgend ein Gebäude drauf landet? Es dürfte programmiertechnisch wohl locker zumutbar gewesen sein, das Fahrzeug nach Installation des Aussenpostens einfach ein paar Meter ausserhalb eines Gebäudes zu verschieben... :tee:
Das mag ja noch alles unter Kosmetik fallen, unverzeihlich finde ich allerdings, dass ich mindestens drei Nebenquests nicht abschließen konnte, weil diese ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr weitergeführt werden konnten, darunter auch die durchaus umfangreichere Movie Night Mission. :tischkantebeiss:
Ich habe mich wirklich bemüht, mich mit Andromeda anzufreunden, aber IMHO war es in der gebotenen Form ein absoluter Totalausfall, der unbedingt noch etwas mehr Feinschliff in der Entwicklungsphase benötigt hätte, damit es wenigstens zur Mittelmäßigkeit gereicht hätte...

Fun Fact: Unmittelbar danach hatte ich Homefront: Revolution durchgespielt - das wegen seiner zahlreichen Bugs ziemlich verrissen wurde. Bis auf ein paar Clippingbugs ist mir dort allerdings kaum etwas Störendes aufgefallen... Nur um das mal etwas ins richtige Verhältnis zu rücken. ;)
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6249 Beitrag von RipvanWinkle » Dienstag, 11. April 2017, 23:16

Zombie hat geschrieben:Turning Point - Fall of Liberty nach Dishonored ist wie eine Essiggurke nach einem Stück Schokolade :blueeye:

Hast recht - ich glaube, ich habe seit den 90ern kein Spiel erlebt, das komplett ohne narrativen Einstieg, ohne Filmsequenz oder Vorstellung des Protagonisten begann, sondern einfach loslegte. :blueeye:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6250 Beitrag von bionixxx » Mittwoch, 12. April 2017, 14:36

Japp, turning Point war kacke und stumpf, dazu blutleer, aber symboliklastig....einzig witzig war das Poster in der USA steelbook LE....mit dem swastikas am weißen haus ( heute quasi aktueller den je) :blueeye:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Antworten