Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3118
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6301 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 31. Dezember 2017, 09:02

RipvanWinkle hat geschrieben:
Freitag, 29. Dezember 2017, 15:56
Nach zwei Abenden Skyrim wieder ins Regal gestellt :oops: - Asche auf mein Haupt, aber irgendwie geht gerade bei mir im Alltag soviel drunter und drüber, dass ich abends schlichtweg nicht den Nerv für einen epischen Lebenszeitfresser habe, bei dem man stundenlang umherwandern, überflüssigen Krimskrams einsammeln oder ganze Bibliotheken lesen kann.
Grade mit sowas wie Skyrim kann man sich doch wunderbar ablenken? Und jederzeit speichern kann man auch. Aber wenn du eher ein Spiel suchst mit simpler Haudrauf-Action und Humor, mit kurzen Missionen, das trotzdem zig Stunden unterhalten kann, ich spiele grade Agents of Mayhem und kann das nur empfehlen. Sollte auch günstig zu haben sein.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2737
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6302 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 1. Januar 2018, 01:30

RipvanWinkle hat geschrieben:
Freitag, 29. Dezember 2017, 15:56
... Rogue Warrior begonnen - und was soll ich sagen? Der Titel ist wirklich genau das, was ich wollte. :respekt:

Keine Ahnung, was GameSpot und Konsorten an diesem Teil auszusetzen hatten - ein simpler, nach vorne gehender Coolness-Shooter, ohne Collectibles und anderes Brimborium. Ich bin mir sicher, dass ich diesen Titel nach Beendigung nie wieder auch nur ansehen werde, aber das was er macht, macht er mehr als in Ordnung. Ich habe jetzt zwei Level durch und fühle mich in jedem Fall sehr gut unterhalten.

Einziger Kritipunkt ist tatsächlich die hochgelobte Synchro - denn Mickey Rourke klingt doch irgendwie schon ein bisschen zu tattrig für diesen Hardcore-Söldner. :)
Suck my balls! My big and hairy balls!
Die Sprüche sind schon so dumm, dass sie unterhaltsam sind und der Titel gerade kurz genug, um mit seiner Innovationslosigkeit nicht zu langweilen. Mehr als den einen Euro irgendwas im Sale ist es dann aber auch wieder nicht wert :lol:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1943
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6303 Beitrag von RipvanWinkle » Dienstag, 2. Januar 2018, 12:41

PaulBearer hat geschrieben:
Sonntag, 31. Dezember 2017, 09:02

Grade mit sowas wie Skyrim kann man sich doch wunderbar ablenken? Und jederzeit speichern kann man auch.
Hast natürlich recht, aber es ist bei diesen OpenWorld-Titeln halt Segen und Fluch zugleich, dass man einen ganzen Abend "spielen" kann, ohne den Handlungsverlauf auch nur einen halben Prozent voranzutreiben: Rumlaufen, Wasserfälle angucken, sich die Taschen mit Kram vollstopfen und natürlich ellenlange Texte lesen. Jetzt gerade will ich sofortige spielerische Bedürfnisbefriedigung - abgeschlossene Level, Achievements, Erfolgsgefühl, und da bin ich bei Rourke Warrior glaube ich ganz gut bedient.
Au-ßer-dem muss ich auch leider sagen, dass mich Skyrim an einer ganz empfindlichen Stelle verärgert hat, nämlich gleich beim dritten oder vierten Quest, als man die Goldmünzen des Tavernenbesitzers von den Banditen zurückholen soll.
Das Hauptquartier liegt auf einem Berggipfel, was man aber auf der Karte nicht sehen kann - ich laufe also auf den Punkt auf der Karte zu und stehe irgendwann vor einer Felswand. Kein Aufgang, nirgends - also springe ich ein bisschen daran hoch, falle wieder runter, laufe ein bisschen weiter nach links, aber da kommt auch nichts, kehre um - denn offenbar liegt der entscheidende Weg auf der "Rückseite" des Bergs.

Ich hasse es, wenn EgoPerspektiv-Titel sowas machen, und ich hatte ganz ehrlich gehofft, dass wir dieses Problem mit nicht-erklimmbaren Wänden mittlerweile hinter uns gelassen hätten - fuck, bei Just Cause hätte ich einfach mein Jetpack ausgepackt. :D
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1314
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6304 Beitrag von Calydon » Dienstag, 2. Januar 2018, 18:17

RipvanWinkle hat geschrieben:
Dienstag, 2. Januar 2018, 12:41
...aber es ist bei diesen OpenWorld-Titeln halt Segen und Fluch zugleich, dass man einen ganzen Abend "spielen" kann, ohne den Handlungsverlauf auch nur einen halben Prozent voranzutreiben: Rumlaufen, Wasserfälle angucken, sich die Taschen mit Kram vollstopfen und natürlich ellenlange Texte lesen. Jetzt gerade will ich sofortige spielerische Bedürfnisbefriedigung - abgeschlossene Level, Achievements, Erfolgsgefühl...
Den Großteil, der von mir in der letzten Zeit gespielten Spiele, bin ich sehr ähnlich angegangen, da für größere Projekte eigentlich kein Platz im Alltag ist.
So wählte ich grundsätzlich keine allzu ausufernden Spiele aus... und musste aus verschiedenen Gründen viel (spielerische) Enttäuschung erleben (Uncharted 4, The Last of Us, Wolfenstein II...). Das von mir erhoffte Erfolgsgefühl trat nicht wirklich ein. Anstatt mich zu freuen, ärgerte ich mich über die verlorene Zeit.

Parallel dazu tauchte vor kurzem eine längst vergessene Reihe auf meinem Radar auf, da ein Kumpel sich aktuell durch Dark Souls 2 kämpft, während ein anderer an der Platin-Trophäe von Demon's Souls sitzt.

Vor Jahren hatte ich wahnsinnigen Spaß mit Dark Souls sowie danach auch mit Demon's Souls. Beide Teile wurden von mir beendet, aber im Anschluss daran verlor ich die Reihe etwas aus den Augen, da ich ja wusste, was sie einem hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades bzw. der zu investierenden Zeit abverlangt.

Vor knapp einer Woche dachte ich mir dann schließlich : Scheiß drauf, bevor wieder kostbare Zeit in irgendeinen halbwegs kurzweiligen Mist investiert wird, ist es vielleicht doch lohnenswerter, etwas zu spielen, was dich persönlich deutlich mehr anspricht.

Und so kam es, dass ich ohne große Vorbereitung mit Dark Souls III begann. Was soll ich sagen?

Einfach großartig!

Da ich hier bewusst alleine (d.h. ohne Koop-Partner) zocke und diverse Wikis nicht übermäßig in Anspruch nehme, wird ein ohnehin schon schweres Spiel nicht leichter. Dafür ist es jedoch unglaublich intensiv, erfüllend und motivierend. Es gibt keine Karte, kein Richtungspfeil, keine großen Erklärungen, keine ausufernden Zwischensequenzen. Dafür weht der Duft von Abenteuer und Gefahr um jede Ecke. Das Artdesign ist ein Traum und trifft hinsichtlich der Atmosphäre und Optik total meinen Geschmack. So erzählen die Welt selbst, ihre Bauten, ihre monströsen Bewohner und die seltsamen Charaktere, die man auf seiner Reise trifft, ihre eigene Geschichte - teilweise ohne auch nur ein Wort zu verlieren.

So fand ich über die vergangenen freien Tage viele "vergessene" bzw. "verloren geglaubte" Spielemotionen wieder.

Alltagstauglich ist der Titel nicht wirklich, aber dafür habe ich dann länger etwas davon. Vor allem aber fühlt es sich nicht nach verschwendeter Zeit an.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1943
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6305 Beitrag von RipvanWinkle » Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:44

Calydon hat geschrieben:
Dienstag, 2. Januar 2018, 18:17
[

Da ich hier bewusst alleine (d.h. ohne Koop-Partner) zocke und diverse Wikis nicht übermäßig in Anspruch nehme, wird ein ohnehin schon schweres Spiel nicht leichter. Dafür ist es jedoch unglaublich intensiv, erfüllend und motivierend. Es gibt keine Karte, kein Richtungspfeil, keine großen Erklärungen, keine ausufernden Zwischensequenzen.
Und genau deshalb hatte ich ehrlich gesagt immer ein bisschen Schiss vor dieser Reihe - ich habe die ersten Demons Souls auf der PS3 ein wenig gezockt, aber wusste gar nicht, worauf ich mich da einlasse - Häh? Was? Wie? Wohin? Keine Seele? Jetzt wieder hier? Wo soll ich hin? Tot, aber ich kann doch weiterspielen? Zurückkaufen? usw.usf. - ich gebe zu, das war größtenteils meine eigene Inkompetenz, aber vielleicht bin ich durch die letzten 15 Jahre Gouvernanten-Spielmechanik ein bisschen verweichlicht. Irgendwann hole ich diese Titel mal wieder raus (habe den 2. DarkSouls Teil auf der Ps4 gesehen und war wirklich beeindruckt von der Ästhetik), aber momentan habe ich einfach zuviel andere Dinge im Kopf.

BTT- gestern Abend Gurke Warrior beendet - insgesamt kann ich die Kritiken nun etwas besser nachvollziehen, denn dass für diese bessere Grafikdemo tatsächlich einmal der volle Ladenpreis verlangt wurde, grenzt wirklich an Trickbetrug. Angesichts der 3 Euro und zwei Abende, die mich der Titel gekostet hat, überwiegt bei mir aber eher das Bedauern, das man hier nicht mehr rausgeholt hat, denn Potential für einen annehmbaren Kalter-Kriegs-Shooter wäre in jedem Fall drin gewesen - so bin ich tatsächlich nur geradeaus gelaufen, und habe Soldaten von hinten ausgeschaltet; die ein, zwei Feuergefechte waren wirklich nicht der Rede wert.
Und dass beim Abspann tatsächlich ein billiger HipHop-Song mit den OneLinern des Protagonisten als Text lief, war wirklich ein Fremdscham-Moment par Exelence.

Ich glaube, nun spiele ich Brütal Legend - arbeite meinen Kleinkram-Titel ab.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2809
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6306 Beitrag von Zombie » Donnerstag, 4. Januar 2018, 17:09

So nach 18 Stunden auch durch mit der Einzelspieler-Kampagne von Wolfenstein 2: The New Colossus Gespielt auf "Normal"

Super toller Hollywood Film mit spielbaren Unterbrechungen die sehr eintönig waren. Die Level sind eigentlich alle gleich. Schalte erst mal die feindliche Kommandanten (einer oder zwei) aus und dann kann man in Ruhe "aufräumen".
Wo es fast immer geklappt hat schnell an allen vorbei zu den feindliche Kommandanten zu rennen sie ausschaltet und schnell zum Levelanfang zurück und dann kann man in Ruhe aufräumen.

+ Grafik- & Soundeffekte
(es sieht schon gut aus mit 3840x2160 Auflösung)
+ hervorragende deutsche Sprecher
+ freies Speichern und Quicksave :respekt:

- zu eintönig :roll:
- zu wenig Spiel :?

für mich grade so 8/10 aber den Vollpreis wert :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2737
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6307 Beitrag von zombie-flesheater » Freitag, 5. Januar 2018, 20:41

Zombie hat geschrieben:
Donnerstag, 4. Januar 2018, 17:09
So nach 18 Stunden auch durch mit der Einzelspieler-Kampagne von Wolfenstein 2: The New Colossus Gespielt auf "Normal"

Super toller Hollywood Film mit spielbaren Unterbrechungen die sehr eintönig waren. Die Level sind eigentlich alle gleich. Schalte erst mal die feindliche Kommandanten (einer oder zwei) aus und dann kann man in Ruhe "aufräumen".
Wo es fast immer geklappt hat schnell an allen vorbei zu den feindliche Kommandanten zu rennen sie ausschaltet und schnell zum Levelanfang zurück und dann kann man in Ruhe aufräumen.

+ Grafik- & Soundeffekte
(es sieht schon gut aus mit 3840x2160 Auflösung)
+ hervorragende deutsche Sprecher
+ freies Speichern und Quicksave :respekt:

- zu eintönig :roll:
- zu wenig Spiel :?

für mich grade so 8/10 aber den Vollpreis wert :wink:
Für ein Wolfenstein war mir dieser Ableger beinahe schon etwas zu ernst und nicht abgefahren genug, was sich auch auf die Abwechslung beim Leveldesign und den wenigen Setpieces ausgewirkt hat - beim nächsten Teil wirds hoffentlich wieder etwas abgedrehter... 🤔
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1314
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

#6308 Beitrag von Calydon » Montag, 8. Januar 2018, 17:43

RipvanWinkle hat geschrieben:
Donnerstag, 4. Januar 2018, 14:44

Und genau deshalb hatte ich ehrlich gesagt immer ein bisschen Schiss vor dieser Reihe - ich habe die ersten Demons Souls auf der PS3 ein wenig gezockt, aber wusste gar nicht, worauf ich mich da einlasse - Häh? Was? Wie? Wohin? Keine Seele? Jetzt wieder hier? Wo soll ich hin? Tot, aber ich kann doch weiterspielen? Zurückkaufen? usw.usf. - ich gebe zu, das war größtenteils meine eigene Inkompetenz, aber vielleicht bin ich durch die letzten 15 Jahre Gouvernanten-Spielmechanik ein bisschen verweichlicht. Irgendwann hole ich diese Titel mal wieder raus (habe den 2. DarkSouls Teil auf der Ps4 gesehen und war wirklich beeindruckt von der Ästhetik), aber momentan habe ich einfach zuviel andere Dinge im Kopf.
Die Souls-Spiele sind wie gesagt ein langfristiges Projekt, in das man sich rein- und festbeißen muss. Solltest du eines Tages den Kopf dafür haben, empfehle ich dir vor allem Dark Souls 1 bzw. Teil 3.

@ Topic:

Wolfenstein II fand ich unerwartet enttäuschend:

- eine sehr seltsame Mischung aus ernsten Szenen/Dialogen und dümmlichem "Toiletten-Humor" (letzterer hat mich überhaupt nicht angesprochen)
- wenig Gegnervariation
- enttäuschende, teilweise schon langweilige Levels bzw. Levelabschnitte (die sich zum Teil wiederholen, da man sie mehrfach bereist) Wo sind die Knallerlevels, die einen komplett aus den Latschen hauen?
- oft dreht sich das Gameplay nur um das schnelle Ausschalten der Nazi-Offiziere
- man stirbt einfach zu schnell, d.h. ein richtiger Spielfluss - im Sinne eines FPS der alten Schule - kommt nie so wirklich auf
- schwache bzw. teilweise sogar unsympathische neue Charaktere
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Antworten