Fallout 3

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#201 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 31. Oktober 2008, 14:01

Thaisong hat geschrieben:
Unsere PEGI-Version beinhaltet angeblich ausschließlich deutsche Sprachausgabe, für mich daher so oder so ein No-Go...
Warum, die Synchro ist sehr gut geworden. :wink:

Besser als jedes 4. Wort nicht zu verstehen oder die ganze Zeit Untertitel lesen zu müssen. Dazu ist das Ding einfach viel zu dialoglastig, das wäre dann, als würde man einen Film mit UT gucken. :kotz:

Nur auf Englisch würde mir das Game garnix nützen, auch nicht mit deutschen UTs. Ich finde es auch viel atmosphärischer, wenn die Leute meine Sprache sprechen. :wink:
Da ich seit knapp 2 Jahren nur noch auf Englisch spiele (sofern das Spiel nicht ausschließlich auf Deutsch ist), habe ich damit kein Problem. Mir sind multilinguale Spiele am Liebsten - da kann man, wenn man möchte, die deutsche Sprachausgabe 'antesten', ist diese grausam, wechselt man einfach. Wenn ich aber zwischen Englisch und Deutsch wählen muss, brauche ich nicht lange zu überlegen: definitiv Englisch. Daher käme die heimische Fallout 3-Fassung für mich niemals in Frage.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#202 Beitrag von Algernon » Freitag, 31. Oktober 2008, 14:57

Motoko hat geschrieben:
Algernon hat geschrieben:Hab eben die US Version bekommen, schön zu sehen das es wenigstens deutsche BIldschirmtexte gibt, auf die Sprache kann (muss) man ja getrost verzichten.
Für welches System hast Du das Spiel und welche Sprachen (Bildschirmtexte) sind noch dabei? Die Sprachausgabe ist aber immer Englisch?
Ich hab das Spiel für die PS3 bekommen. Irgendwie ist das alles ziemlich eigenartig, manchmal ist es auf deutsch, manchmal auf englisch. Die Beschreibung der Skills im "Special-Book" waren auf deutsch, ebenso einige menüpunkte der Charaktererstellung. Die Sprachausgabe ist hingegen englisch, ebenso die Bildschirmtexte der Dialoge - halt alles durcheinander gemischt.

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2054
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Fallout 3

#203 Beitrag von Motoko » Freitag, 31. Oktober 2008, 15:20

Es kann ja durchaus sein, dass nur wenige Hinweise lokalisiert wurden. Was sind denn noch für Sprachen auf der Disc? Also was passiert, wenn Du die Spracheinstellung der Konsole auf Spanisch, Französisch, Italienisch... stellst?
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#204 Beitrag von Vicarocha » Freitag, 31. Oktober 2008, 15:30

Hey, datt Game ist ein Überraschungshit geworden.
Eine Überraschung ist eigentlich dann gegeben, wenn man etwas so nicht erwartet... also kann bei F3 nicht von einem "Überraschungshit" die Rede sein.
Sie hätten nur überraschend viel versemmeln müssen, damit es kein hit wird... :smoke:
Schön finde ich auch, dass ich sofort durchgesehen habe mit den ganzen Fähigkeiten, wie man diese verbessert usw. Bei Oblivion sehe ich da bis heute nicht ganz durch.
Äääh... die skills bei TES4:O steigern sich durch ihre Anwendung. Ist nicht wirklich kompliziert: Du willst mit Klingenwaffen besser werden? Benutze Klingenwaffen häufiger. Absolut simples System...
Ich verleihe dem Spiel hiermit höchst offiziell das "Thaisong seal of quality". Das ist mehr wert, als jede Heftbewertung.

Wenn es jetzt nicht gerade F3 wäre, dann wäre das mittlerweile eigentlich für mich an gaaanz großes Wanrsignal, dass ich das SPiel lieber nicht anrühre. :blueeye:
Schade nur mit den Vorzensuren. Durch die geänderten Drogennamen wusste ich immer nicht, was ich da einschmeiße und habe erst durch das Handbuch erfahren, dass Radaway und Rad X wohl keine Drogen sein sollen. Hat jemand eine Idee, wie die Drogen im Spiel heißen und wie im echten Leben? Ich wüsste nämlich immer gerne, was ich mir da reinpfeife.

*seufz*...
Morphine -> Med-X ? bestätigte Vor-/Selbstzensur (um in Australien nicht anzuecken)
Sämtliche andere Drogennamen = Waren schon immer so (schrieb zombie-flesheater ja schon). F3 ist halt ein Spiel in einem fiktiven setting, der Atomkrieg, der der Handlung die Grundlage liefert und die USA so schön aussehen läßt, ist erst in den 2070ern - bis dahin wurden gemäß story diverse Dinge entwickelt, die heutzutage kein entsprechendes Pendant haben, u.a. halt Medikamente. Nach den real world-Namen der Medikamente/Drogen fragst du also vergeblich.
Vorzensuren (Drogen, Kinder)
- Ändern des Namens "Morphine" in "Med-X" = Vorzensur.
- Auslassen der Möglichkeit, Kinder zu eliminieren = Keine Vorzensur im Zensursinne (also nicht bedingt durch äußeren Druck - kann man allenfalls spekulieren, ist aber müßig und daher sinnlos. Das Menschen eine Schere im Kopf haben, ohne dass sie Sanktionen befürchten müßten,w enn sie sie nciht einsetzen, ist nunmal per definitionem keine Zensur, da fehlt das Zwangselement).
Ich hoffe ja, dass das Prinzip irgendwann mal realisiert wird *seufz*...

BTW: ich warte immer noch auf meine UK C.E., AAARGH...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#205 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 31. Oktober 2008, 15:41

Vicarocha hat geschrieben:
Hey, datt Game ist ein Überraschungshit geworden.
Eine Überraschung ist eigentlich dann gegeben, wenn man etwas so nicht erwartet... also kann bei F3 nicht von einem "Überraschungshit" die Rede sein.
Also, ich lese aus seinem Beiträgen heraus, dass er soetwas nicht erwartet hat. ;)

Verständlich - ich wollte mir das Spiel eigentlich im Sommer noch vorbestellen, aber nachdem ich dann alle paar Wochen von neuen Änderungen gelesen habe, um den diversen globalen Zensurbehörden gerecht zu werden, wollte ich erst auf den RC warten. Das gilt auch jetzt noch - hatte bisher keine Gelegenheit, Fallout 3 anzuspielen und bis ich eine solche bekomme, wird's noch dauern, da das Teil in unserer Videothek vermutlich dauerhaft vergriffen sein wird, die nächste Zeit...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3109
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 3

#206 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 31. Oktober 2008, 16:50

Algernon hat geschrieben:Ich hab das Spiel für die PS3 bekommen. Irgendwie ist das alles ziemlich eigenartig, manchmal ist es auf deutsch, manchmal auf englisch. Die Beschreibung der Skills im "Special-Book" waren auf deutsch, ebenso einige menüpunkte der Charaktererstellung. Die Sprachausgabe ist hingegen englisch, ebenso die Bildschirmtexte der Dialoge - halt alles durcheinander gemischt.
Aus dem Maniac-Forum:
Gestern die UK bekommen, teilw. mit dt. Texten...
...sofern es sich um Grafiken (z. B. die Beschreibung im Spiel von "S.P.E.C.I.A.L") handelt - reine Textdateien werden in Englisch angezeigt.

Wer erstmal verwirrt und habe dann die Konsole auf Englisch gestellt - jetzt passt alles : )
Ist bei der US-Version auch so...
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#207 Beitrag von Cass3l » Freitag, 31. Oktober 2008, 17:17

Meine US CE wurde gestern versandt... Hoffentlich kommt sie morgen. :D Kanns schon gar nicht mehr erwarten!

Die ist ja im Preis heute auch ziemlich hochgeschnippt. Okaysoft jetzt 5 Euro mehr (85), Gameware (Eh ein größtenteils teurer Laden) sogar 100 Eus...
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#208 Beitrag von Thaisong » Freitag, 31. Oktober 2008, 17:48

Eine Überraschung ist eigentlich dann gegeben, wenn man etwas so nicht erwartet...
Ich habe das so nicht erwartet. Ich dachte Wunder was für'n Scheiß das Game ist. Bei den ganzen sehr guten Kritiken und der Tatsache, dass es in der Theke die zumindest "längste" Fassung weltweit mit deutschem Ton gab, habe ich es dann halt doch mal angetestet. Zum Glück. :wink:
Äääh... die skills bei TES4:O steigern sich durch ihre Anwendung. Ist nicht wirklich kompliziert: Du willst mit Klingenwaffen besser werden? Benutze Klingenwaffen häufiger. Absolut simples System...
Das ist eine Möglichkeit und die langwierigste von allen. Man kann wohl nach Levelaufstieg seine Hauptfertigkeiten verbessern und den Rest nur entweder beim Lehrer (nach denen ich mir meist einen Wolf suchte) oder langwierig selber lernen. So ungefähr war das glaube ich. Aber wie gesagt, so 100%ig durchgesehen habe ich da nicht. :roll:
Wenn es jetzt nicht gerade F3 wäre, dann wäre das mittlerweile eigentlich für mich an gaaanz großes Wanrsignal, dass ich das SPiel lieber nicht anrühre.
Arsch! :mrgreen:

Wäre aber ein Brüller, wenn dir das Spiel dann nicht gefällt. :megalol:
Nach den real world-Namen der Medikamente/Drogen fragst du also vergeblich.
Naja, meine Kleine ist jetzt sowieso alkoholabhängig geworden. Lustig, ich habe einen Ort gefunden, wo neben Alk auch einige Drogen rumlagen und ich mir natürlich alles eingeschmissen und ausgerechnet vom Alk dann abhängig geworden. Naja, wahrscheinlich schon zuviel in der Kneipe mit dem Pizzagesicht hinter'm Tresen gesoffen. :saufen:

Kleiner Tipp schonmal: Seit bei Erkundungstouren im Ödland vor allem mit einem schwächeren Charakter am Anfang ein bisschen vorsichtig. Da lauert gar schröckliches Gesindel. Wollte zu diesem Vault Hauptquartier wegen findet's selbst raus, aber keine Chance, da lebend anzukommen, vor allem mit so wenig Munition. :shock:

Aber ich werde meine Silke schon noch stark genug kriegen. :wink:

Ist ja auch ganz cool so, dass man am Anfang noch "Angst" haben muss. da fühlt man sich dann in der Stadt richtig sicher. So ein Gefühl hatte ich auch zuletzt glaube ich nur bei G1 und G2. :wink:

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#209 Beitrag von SPUTNIK » Freitag, 31. Oktober 2008, 20:10

Thaisong hat geschrieben: Das ist eine Möglichkeit und die langwierigste von allen. Man kann wohl nach Levelaufstieg seine Hauptfertigkeiten verbessern und den Rest nur entweder beim Lehrer (nach denen ich mir meist einen Wolf suchte) oder langwierig selber lernen. So ungefähr war das glaube ich. Aber wie gesagt, so 100%ig durchgesehen habe ich da nicht. :roll:
Als Gothic Spieler wundert mich das nicht das dir das simple Skill-System von O schon zu kompliziert ist. :D

Das du F3 gut/sehr gut findest, stimmt mich arg nachdenklich...ob ich es schon vor dem Eintreffen verkaufen soll?

:mrgreen:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3109
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 3

#210 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 31. Oktober 2008, 21:37

Thaisong hat geschrieben:Das ist eine Möglichkeit und die langwierigste von allen. Man kann wohl nach Levelaufstieg seine Hauptfertigkeiten verbessern und den Rest nur entweder beim Lehrer (nach denen ich mir meist einen Wolf suchte) oder langwierig selber lernen. So ungefähr war das glaube ich. Aber wie gesagt, so 100%ig durchgesehen habe ich da nicht. :roll:
Man muß doch nur 10x eine der Hauptfähigkeiten durch häufige Anwendung steigern, dann steigt man einen Level auf und kann Punkte auf Eigenschaften verteilen. Fähigkeiten und Eigenschaften hängen zusammen (z.B. Geschicklichkeit und Schlösserknacken). Äh, so habe ich's jedenfalls in Erinnerung.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#211 Beitrag von Thaisong » Freitag, 31. Oktober 2008, 22:42

Das du F3 gut/sehr gut findest, stimmt mich arg nachdenklich...ob ich es schon vor dem Eintreffen verkaufen soll?
Falls es die A-Version für XBox ist, ich nehm's gern. :D

Bei den Okaysofties kommt es wohl erst am 6.11. wieder. :(

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#212 Beitrag von Cass3l » Samstag, 1. November 2008, 23:04

Konnte mich mal kurz von Fallout 3 losreißen (Mitm Hund rausgehen und rauchen) und muss sagen: 100 Punkte...
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#213 Beitrag von Algernon » Sonntag, 2. November 2008, 05:37

Cass3l hat geschrieben:Konnte mich mal kurz von Fallout 3 losreißen (Mitm Hund rausgehen und rauchen) und muss sagen: 100 Punkte...
Wenn man die grafische Seite ausser acht lässt, dann ja.

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#214 Beitrag von Cass3l » Sonntag, 2. November 2008, 16:40

Was hast du denn gegen die Grafik? Ist natürlich kein Crysis, aber ich finde die Grafik echt schick und vor allem total stimmig. Einzige eben die Gesichtsanimationen sind etwas leblos, wie man es von der Engine kennt.
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#215 Beitrag von Algernon » Sonntag, 2. November 2008, 17:01

Cass3l hat geschrieben:Was hast du denn gegen die Grafik? Ist natürlich kein Crysis, aber ich finde die Grafik echt schick und vor allem total stimmig. Einzige eben die Gesichtsanimationen sind etwas leblos, wie man es von der Engine kennt.
Die Texturen könnten ein wenig schärfe vertragen. In den Aussenbereichen fällt das gar nicht mal so stark auf, aber besonders in den Inneneinrichtungen sieht alles ziemlich bescheiden aus. Möglicherweise bin ich zur Zeit auch noch etwas zu verwöhnt von Far Cry 2.

Benutzeravatar
Slither
Beiträge: 254
Registriert: Samstag, 20. Mai 2006, 17:06
Wohnort: Ahlen
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#216 Beitrag von Slither » Sonntag, 2. November 2008, 20:27

Puh. Zurück ins Leben.

Hab nu ca. 18 Stunden Fallout 3 gespielt. Kurzes Fazit:

Die erste halbe Stunde konnte ich mit dem Spiel gar nix anfangen. Dachte erst wieder Geld rausgeworfen. Hab mich dann zusammengerissen und nochmals gespielt.

Mir gefällt es sehr gut. Wenn man erst mal einen Überblick hat über das Spiel ist es der Hammer. Allein die Quest machen richtig Spass. Viele kann man unterschiedlich lösen. Ob mit Gewalt, Reden oder den Questgeber umnieten alles ist möglich. Bin mal 2 Stunden im Wasteland umhergelaufen und es gibt viel zu entdecken.

Was mich ein wenig stört ist die Map. Der "Questtracker Pfeil" funktioniert mal irgendwie nich so richtig. Zumindest irrte ich ein paar mal umher und lief im Kreis.

Ich geb F3 eine 9/10. 10/10 nur wenn die Bugs weg sind. Irgendwie schmiert es mir zu oft ab.

Grafik ist klasse wenn man alles hochschraubt. Das beste am Spiel sind aber die Ladezeiten. Es gibt "fast" kaum welche bzw. geht es sau schnell. Ich hab nu keine High-Speed platten oder sowas.

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#217 Beitrag von Thaisong » Montag, 3. November 2008, 15:42

Was die Story betrifft, hätte ich allerdings folgendes besser gefunden: Dass im Jahr 2077 die Welt so aussieht wie in Fallout 3 ist ja leider nicht mal so abwegig, nur warum sind die angeblich in den 50er Jahren hängengeblieben? Das ist leider unrealistisch und unnötig, vor allem, wenn selbst die Technik teilweise noch auf dem Stand der 50er ist, die Fernseher beispielsweise. Ebenso hätte man die Zeit, in der man spielt, vielleicht nicht 200 Jahre danach ansiedeln sollen, weil dadurch wirkt es auch etwas unglaubwürdig, dass sich innerhalb von 200 Jahren nix getan hat. Ich meine, Hiroshima sieht heute doch auch nicht mehr aus wie '45. Besser wäre es, wenn man die Explosion meinetwegen im Jahr 2077 stattfinden lässt, allerdings nix mit in den 50er hängengeblieben und dann das Spiel selbst meinetwegen 10 jahre später, also 2087 angesiedelt hätte. Wäre noch etwas glaubwürdiger gewesen. Genau wie mit manchen Gegnern. Gut, dass es zu Mutationen kommen kann, mag ja mit einer Prise Phantasie noch nachvollziehbar sein, aber so wie z. B. die sog. Supermutanten wohl kaum. Da wären etwas weniger abgedrehte Gegner auch glaubwürdiger gewesen. Aber naja, was Unrealismus angeht, habe ich mir das Spiel auch deutlich schlimmer vorgestellt. Noch ein kleiner Tipp: Stellt den Schwierigkeitsgrad besser auf "sehr leicht", weil es dadurch auch etwas realistischer wird. Ansonsten kann es passieren, dass ein etwas schwächerer Char einem Raider 5 Kugeln in den Kopf schießen muss und der steht immernoch. Blödsinn. Habe ich bei Obbi übrigens aus denselben Gründen auch getan, nachdem mich mal ein Stadtbewohner, den ich killen sollte, am nächsten Morgen mit 'nem Pfeil im Bauch puppenlustig rumgelaufen ist und mich auch noch freundlich gegrüßt hat. :wallbash:

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#218 Beitrag von Vicarocha » Montag, 3. November 2008, 16:11

Was die Story betrifft, hätte ich allerdings folgendes besser gefunden: Dass im Jahr 2077 die Welt so aussieht wie in Fallout 3 ist ja leider nicht mal so abwegig, nur warum sind die angeblich in den 50er Jahren hängengeblieben? Das ist leider unrealistisch und unnötig, vor allem, wenn selbst die Technik teilweise noch auf dem Stand der 50er ist, die Fernseher beispielsweise.

Das Stichwort ist retro look... Nur weil etwas retro aussieht, ist es nicht auch technisch retro. Vor dem Krieg war das halt "trendy"...
Ebenso hätte man die Zeit, in der man spielt, vielleicht nicht 200 Jahre danach ansiedeln sollen, weil dadurch wirkt es auch etwas unglaubwürdig, dass sich innerhalb von 200 Jahren nix getan hat. Ich meine, Hiroshima sieht heute doch auch nicht mehr aus wie '45. Besser wäre es, wenn man die Explosion meinetwegen im Jahr 2077 stattfinden lässt, allerdings nix mit in den 50er hängengeblieben und dann das Spiel selbst meinetwegen 10 jahre später, also 2087 angesiedelt hätte. Wäre noch etwas glaubwürdiger gewesen.
Der Rest Japans (abgesehen von Nagasaki) war ja auch nicht mit Nuklearwaffen bombadiert worden. In der Welt von Fallout hat ein globaler Krieg mit Nuklearwaffen stattgefunden, da wurde nicht nur eine Stadt in einem ansonsten intakten Land (ja... Japan war nicht "ansonsten intakt", ist mir klar) bombadiert, sondern flächendeckend alles, größere überhaupt. Die Todesfälle gehen da nicht in die zig Tausende, sondern eher in die Milliarden. Außerdem ist da noch das namensgebende Phänomen des fallout, der bei einem solchen Phänomen wie einem globalen Atomrkeig etwas "heftiger" ausfällt etc. Kürzer: Wer hätte die Städte denn nach dem Krieg wieder aufbauen sollen? Abgesehend aovn muss die längere Zeitpsanne shcon gegeben sein, um die anderen Elemente (z.B. entsprechende Mutationen, Etablierung neuer Stadtstaaten, Organisationen etc. - das geht nciht mal so nebenbei in 10 Jahren, vor allem nicht nach 'nem Atomkrieg) glaubhaft zu machen und genügend Distanz zum Krieg zu gewinnen. Der ist ja in Fallout schon Geschichte und so soll es sein!
Genau wie mit manchen Gegnern. Gut, dass es zu Mutationen kommen kann, mag ja mit einer Prise Phantasie noch nachvollziehbar sein, aber so wie z. B. die sog. Supermutanten wohl kaum.

Die Supermutanten sind ja kein Produkt der radioaktiven Strahlung in der Welt, sondern wurden vom Meister erschaffen. Da hätte es jetzt Vorteile, wenn man Teil 1 kennen würde, gell. ;-)
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#219 Beitrag von Thaisong » Montag, 3. November 2008, 18:22

Das Stichwort ist retro look... Nur weil etwas retro aussieht, ist es nicht auch technisch retro. Vor dem Krieg war das halt "trendy"...
Naja, ob an meinem 100. Geburtstag die 50er wieder "in" sind, wage ich mal zu bezweifeln, ganz auszuschließen ist es aber nicht. Trotzdem glaube ich nicht, dass das soweit gehen würde, dass die Leute sich wieder alte Röhrenfernseher mit Briefmarkenschirm hinstellen. Naja, obwohl... Wenn das Pixelfehlerproblem bis dahin immernoch nicht gelöst ist... :mrgreen:
Der Rest Japans (abgesehen von Nagasaki) war ja auch nicht mit Nuklearwaffen bombadiert worden. In der Welt von Fallout hat ein globaler Krieg mit Nuklearwaffen stattgefunden, da wurde nicht nur eine Stadt in einem ansonsten intakten Land (ja... Japan war nicht "ansonsten intakt", ist mir klar) bombadiert, sondern flächendeckend alles, größere überhaupt. Die Todesfälle gehen da nicht in die zig Tausende, sondern eher in die Milliarden. Außerdem ist da noch das namensgebende Phänomen des fallout, der bei einem solchen Phänomen wie einem globalen Atomrkeig etwas "heftiger" ausfällt etc. Kürzer: Wer hätte die Städte denn nach dem Krieg wieder aufbauen sollen? Abgesehend aovn muss die längere Zeitpsanne shcon gegeben sein, um die anderen Elemente (z.B. entsprechende Mutationen, Etablierung neuer Stadtstaaten, Organisationen etc. - das geht nciht mal so nebenbei in 10 Jahren, vor allem nicht nach 'nem Atomkrieg) glaubhaft zu machen und genügend Distanz zum Krieg zu gewinnen. Der ist ja in Fallout schon Geschichte und so soll es sein!
Ist ein Argument, ja. :wink:
Die Supermutanten sind ja kein Produkt der radioaktiven Strahlung in der Welt, sondern wurden vom Meister erschaffen.
:shock:

OK, ich werde die Story besser nicht weiter hinterfragen, sonst wird sie mir vielleicht doch noch zu blöd. Für mich sind das dann einfach Schwarzeneggers, die zu lange unter'm Atompilz standen. Das wäre immernoch glaubwürdiger als irgendein Frankenstein-Mist. :roll:

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#220 Beitrag von Vicarocha » Montag, 3. November 2008, 18:38

Frankenstein ist für ihn auch "Mist"?!... :shock:
*verzweifel*

Eigentlich müßte Fallout 3 doch genau die Art von Spiel sein, die du verabscheust. :lol:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#221 Beitrag von Thaisong » Montag, 3. November 2008, 18:42

Eigentlich müßte Fallout 3 doch genau die Art von Spiel sein, die du verabscheust.
Deshalb bezeichnete ich es ja auch als "Überraschungshit". :wink:
Frankenstein ist für ihn auch "Mist"?!
Unrealistisch halt. :roll:

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#222 Beitrag von Vicarocha » Montag, 3. November 2008, 18:53

Frankenstein ist für ihn auch "Mist"?!
Unrealistisch halt. :roll:
Ja... "unrealistisch" mag es ja sein (und ich erwähne mal nicht, dass Spiele quasi nie und Filme nur in Ausnahmefällen "realistisch" sind), es hat auch niemand ein Problem damit, dass dir das nicht zusagt. Wir stören uns nur an deiner pejorativen, diffamierenden Artikulation von Inhalten als "kindisch", "Kindergarten", "Unfug", "Müll" etc. - als ob es z.B. keine Märchen für Erwachsene gebe, als ob Metaphern per se infantil wären (eigentlich ganz im Gegenteil) - ich erwähnte da mal was von wegen mit Mitte 20 schon 'n Schnauzbart. ;-)
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#223 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 3. November 2008, 18:57

Jim hat geschrieben: Es ist ein einfach nur ein typisches Beispiel für Doppelmoral. Ich sehe es ähnlich: Spiel ist Spiel.
Gut, dann sind aber auch Vergewaltigungen oder Massenerschießungen nicht schlimmes.
Prinzipiell wäre dann auch ein neuer KZ-Manager mit der Anno 1701 Engine denkbar.

Ich denke das es keine/kaum Kinder als Gegner gibt, hängt eben genau damit zusammen:
Die meisten Menschen wollen auch in einem Spiel nicht das machen, was sie im real-life auch nicth tun würden.

Und Studios/Publisher reagieren darauf, weil schlechte Presse für ein Spiel nicht gut ist.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Fallout 3

#224 Beitrag von Jim » Montag, 3. November 2008, 19:08

SPUTNIK hat geschrieben:
Jim hat geschrieben: Es ist ein einfach nur ein typisches Beispiel für Doppelmoral. Ich sehe es ähnlich: Spiel ist Spiel.
Gut, dann sind aber auch Vergewaltigungen oder Massenerschießungen nicht schlimmes.
Prinzipiell wäre dann auch ein neuer KZ-Manager mit der Anno 1701 Engine denkbar.

:roll:
Ich bleibe dabei: es ist ein Spiel. Was ich persönlich davon halte ist hierbei für mich unrelevant, denn es sind solche "Argumentationen" mit denen man gegen die bösen bösen "Killerspiele" wettert, nur im "kleineren Rahmen" gehalten.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#225 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 3. November 2008, 19:11

Sehe ich anders.

In einem Fernsehfilm reagieren die Leute bei Gewalt gegen Kinder auch anders als bei Gewalt gegen Erwachsene, das ist nunmal so.
Auch wenn es nur ein Film ist und gespielt.
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#226 Beitrag von Vicarocha » Montag, 3. November 2008, 19:14

SPUTNIK hat geschrieben:
Jim hat geschrieben: Es ist ein einfach nur ein typisches Beispiel für Doppelmoral. Ich sehe es ähnlich: Spiel ist Spiel.
Gut, dann sind aber auch Vergewaltigungen oder Massenerschießungen nicht schlimmes.
Prinzipiell wäre dann auch ein neuer KZ-Manager mit der Anno 1701 Engine denkbar.

:roll:
:roll:
Damit ich nicht Zeit meines Lebens immer die gleichen Diskussionen führe und der thread hier nicht OT wird, verweise ich mal auf meine umfangreichen und ausführlichen Ausführungen zum Thema auf 4players.de und warum derartige Totschlagargumente nicht ziehen:
Die schiere Menge und der Umfang der Beiträge und die Länge der notwendigen Argumentationsketten sollte verdeutlichen, warum wir die Diskussion nicht unbedingt auch hier führen müssen, danke (zumal all das hier in vielen verschiedenen Beiträgen und vielen verschiedenen threads bereits erläutert wurde).
Zusammengefasst: Ind er Realität sind solche Dinge verabscheuungswürdig, aber wir reden hier von Spielen. Und Spiele bleiben Spiele, so degoutant sie für den ein oder anderen auch sein mögen.

Jim formuliert es doch schon passend: "Ich bleibe dabei: es ist ein Spiel. Was ich persönlich davon halte ist hierbei für mich unrelevant, denn es sind solche "Argumentationen" mit denen man gegen die bösen bösen "Killerspiele" wettert, nur im 'kleineren Rahmen' gehalten." Ich plädiere mal zum 325734673460346307 Male dafür, sich endlich mal mit dem Konzept des Advokaten des Teufels auseinander zu setzen - aber das scheint ja für viele absolut unvorstellbar zu sein.
In einem Fernsehfilm reagieren die Leute bei Gewalt gegen Kinder auch anders als bei Gewalt gegen Erwachsene, das ist nunmal so.
Auch wenn es nur ein Film ist und gespielt.
Und inwiefern soll das ein Argument für was sein? "DIE" Leute gibt es ohnehin nicht, was Rezeption betrifft: Zwei verschiedene Menschen nehmen ein und den selben Inhalt anders wahr und jeder für sich am nächsten Tag auch schon wieder anders und Rezeption derart zu pauschalisieren funktioniert ohnehin nicht. Hat was mit Konstruktivismus und Rezeptionsforschung zu tun, ich erspare es mir, dass wieder mal zu erklären...

Es sei aber jedem ungenommen, bestimmte Inhalte für sich abzulehnen. Ich lehne diese Inhalte ja auch für mich ab, darum geht es aber gar nicht.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#227 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 3. November 2008, 19:19

Vicarocha hat geschrieben: Zusammengefasst: Ind er Realität sind solche Dinge verabscheuungswürdig, aber wir reden hier von Spielen. Und Spiele bleiben Spiele, so degoutant sie für den ein oder anderen auch sein mögen.
Aha, weil du oder ihr das so seht, muss ich mich dem also anpassen?

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#228 Beitrag von Vicarocha » Montag, 3. November 2008, 19:30

Ach SPUTNIK... ich weiß ja, dass man mit dir nicht diskutieren kann (spätestens nach deiner quasi-Propagierung von "Stalins Methode" im Umgang mit "Philosophen", wenn du nicht der Gewalt abgeschworen hättest :roll: - das hat dich auf Lebzeit disqualifiziert), aber ich antworte trotzdem mal. Du hast es nicht verstanden: Uns ist es absolut egal, wie du das siehst und dir ist das auch ungenommen, etwas für dich persönlich abzulehnen (das hab' ich ja auch unmittelbar zuvor geschrieben), es geht nur darum, dass moralinsaures Geseier keine Basis für die Bevormundung anderer Menschen ist. Um mehr nicht. Wenn jemand zwischen Spiel und Realität nicht differenzieren kann, dann ist das sein Problem, damit soll er seine Mitmenschen dann aber bitte damit (also mit dem Moralisieren) verschonen. Danke.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#229 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 3. November 2008, 19:53

Vicarocha hat geschrieben:Ach SPUTNIK... ich weiß ja, dass man mit dir nicht diskutieren kann (spätestens nach deiner quasi-Propagierung von "Stalins Methode" im Umgang mit "Philosophen", wenn du nicht der Gewalt abgeschworen hättest :roll: - das hat dich auf Lebzeit disqualifiziert), aber ich antworte trotzdem mal.
Du WILLST nicht diskutieren, weil du glaubst die Weisheit mit Löffeln gefressen und immer recht zu haben. :wink:
Wenn du antwortest: bitte kurz und bündig, nicht wie sonst immer mit vielen Worten die wenig sagen.
Vicarocha hat geschrieben: Wenn jemand zwischen Spiel und Realität nicht differenzieren kann, dann ist das sein Problem, damit soll er seine Mitmenschen dann aber bitte damit (also mit dem Moralisieren) verschonen. Danke.
Das hat nichts mit der Fähigkeit zu tun, zwischen Spiel und Realität unterscheiden zu können, sondern mit der persönlichen Ethik (womit wir bei deiner ach so geliebten Philo wären).
Dieses "Ihr-könnt-doch-nur-nicht-zwischen-Spiel-und-Realität-unterscheiden!"...."Argument" werte ich lediglich als Überheblichkeit und Arroganz.
Diese Keule schwingt euresgleichen nur zu gerne.
Ich möchte Kinder weder im Spiel noch in der Realität töten, mit ********* (Selbstzensur da ich mich sonst evtl. strafbar mache) hätte ich kein Problem, weder hier noch da.
O Gott, was habe ich gesagt, bin ich jetzt für mein nächstes Leben auch noch disqualifiziert? :mrgreen:

Und diese Ansicht darf ich sehr wohl nach außen vertreten, dazu dient ein Forum...nur für dich nochmal zum Verständnis.
Was du also als Bevormundung ansiehst, ist das Vertreten einer Meinung.

:wink:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#230 Beitrag von Vicarocha » Montag, 3. November 2008, 20:44

:roll:

Meine Antwort bezog sich auf deinen folgenden Ursprungsbeitrag:
Gut, dann sind aber auch Vergewaltigungen oder Massenerschießungen nicht schlimmes.
Prinzipiell wäre dann auch ein neuer KZ-Manager mit der Anno 1701 Engine denkbar.
Folgendes stand noch nicht da, als ich antwortete:
Ich denke das es keine/kaum Kinder als Gegner gibt, hängt eben genau damit zusammen:
Die meisten Menschen wollen auch in einem Spiel nicht das machen, was sie im real-life auch nicth tun würden.

Und Studios/Publisher reagieren darauf, weil schlechte Presse für ein Spiel nicht gut ist.
Dazu sei gesagt, dass es mir logischerweise nicht um den neueren Teil deines Beitrages gehen konnte - mir ging es um die deiner Ursprungsaussage inhärente Suggestion - eben das bestimmte Inhalte generell und per se "schlimm" wären (und generelles Moralisieren hat normalerweise bestimmte oktroyierende Intentionen und um die zu vermeiden sollte man dann lieber etwas relativieren und klar machen, dass es nur die eigene Wertzuschreibung ist, nichts, was man zwangsläufig für andere fordert). Wenn du sagst, dass du zwischen Spiel und Realität nicht differenzierst, bzw. du bestimmte Inhalte ind er Realität und im Spiel gleichermaßen ablehnst, dann ist das deine Sache. Versteht meinen beitrag als Abehrhaltung gegen moralisierende Vereinnahmungen - wenn es von dir nicht so gemeint war: Auch gut. Sieh meinen Beitrag als Konsequenz auf deine "unvorsichtige", sich empörende Äußerung (ja, auch wenige Worte sind u.U. nicht das wahre...).
Dem neueren Teil deines Beitrages würde ich sogar zustimmen.
Du WILLST nicht diskutieren, weil du glaubst die Weisheit mit Löffeln gefressen und immer recht zu haben. :wink:
Wenn du antwortest: bitte kurz und bündig, nicht wie sonst immer mit vielen Worten die wenig sagen.
m.E. basieren Diskussionen u.a. auf Argumenten, nicht eklusiv auf unreflektierten Meinungen, die man nicht argumentativ begründen kann. Für eine Abwägung von Argumenten, eine Diskussion, bin ich immer zu haben, aber dass geht bei einer meinungsbasierten :kiddie:-Einstellung des Gegenübers halt nicht - und es sit erstaunlich, wie hier imemr die Vorwürfe, die für einen selsbt gelten, auf andere umgemünzt werden... :lol:
Und keine Angst, mitnichten Glaube ich, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, ich bin eigentlich ziemlich selbstkritisch, darum verbeite ich auch nicht zu jedem Thema meine Meinung und erkläre sie erst recht nicht zur Weisheit (wenn man mir eins vorwerfen kann, dann das ich ziemoich relativierend sein kann - eine Feststellung, die sich generell nicht so mit Weisheitsverbreitung verträgt) - aber wenn keine Gegenargumente kommen, dann muss man sich halt mit dem begnügen, was an Argumenten geboten wird. Mag dem ein oder anderen nicht passen, dass seine Meinung nicht so gewichtig ist wie ein Argument... Zu dem "viele Worte"-Kommentar erwähne ich nur mal kurz, dass man vielelicht mal was genauer lesen sollte um zu emrken, dass das nicht nur viele Worte sind, sondern das diese vielen Worte in ihrer Gesamtheit etwas bedeuten, was durch wenige Worte nicht so ausgedrückt werden könnte (aber da ist dann wieder der :kiddie:-Faktor im Weg).
Das hat nichts mit der Fähigkeit zu tun, zwischen Spiel und Realität unterscheiden zu können, sondern mit der persönlichen Ethik (womit wir bei deiner ach so geliebten Philo wären).
Ich liebe Philosophie nicht *lol* - ich bin nur kein solcher Ignorant. Aber das ist ein anderes Thema. Hmmm und doch, das hat (u.U.) schon was mit der Differenzierung Realität-Fiktion/Virtualität zu tun, aber das würde dir dann zu "philosophisch".........
Dieses "Ihr-könnt-doch-nur-nicht-zwischen-Spiel-und-Realität-unterscheiden!"...."Argument" werte ich lediglich als Überheblichkeit und Arroganz.
Diese Keule schwingt euresgleichen nur zu gerne.
Euresgleichen? lol
Wer ist denn "unseresgleichen"? Da bereitet sich wohl wieder jemand für eine Diqualifikation vor...
Und diese Ansicht darf ich sehr wohl nach außen vertreten, dazu dient ein Forum...nur für dich nochmal zum Verständnis.
Nur für dich nochmal zum Verständnis: Du hast es nicht verstanden (s.o.). Nichts anderes, als das du für dich werten kannst, wie du willst und du deine Meinung kundtun hab ich doch gesagt.

So, genug der Kindereien :kiddie:...

@ Thai: Siehst du? Das wahre Leben ist "kindischer" als Fantasy/SciFi ^^...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Fallout 3

#231 Beitrag von Terence » Montag, 3. November 2008, 20:52

SPUTNIK hat geschrieben: Ich möchte Kinder weder im Spiel noch in der Realität töten, mit ********* (Selbstzensur da ich mich sonst evtl. strafbar mache) hätte ich kein Problem, weder hier noch da.
:kotz:

Doch nicht das was ich denke oder?

Man man man...Mädels kriegt euch bitte ein, ich hatte bei Fallout 1 und 2 die Möglichkeit Kinder zu töten und habe es nie getan weil es einfach dämlich ist...außer die Diebeskinder in Den, aber hey die wollten es so ;)
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1586
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#232 Beitrag von Notarzt » Montag, 3. November 2008, 21:11

Terence hat geschrieben:...außer die Diebeskinder in Den, aber hey die wollten es so ;)
Ich wollte es gerade sagen. Die zocken der Gruppe Inventargegenstände ab und wundern sich dann noch, wenn sie erschossen werden ... :mrgreen:

@ FO3 Spieler:
Wie häufig sind die Bälger denn in der Spielwelt unterwegs!? In den alten Teilen empfand ich die immer nur mehr als "Randerscheinung". In Sachen Spielmechanik haben die Kids sowieso noch nie irgendeinen Sinn gehabt sondern waren nur Bonus bei der Atmosphäre und Glaubwürdigkeit der Spielwelt. Sie umzunieten war kronische Dummheit, weil man damit von jedem NPC geächtet wurde und nicht mal mehr ne tote Ratte serviert bekam.

MfG

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#233 Beitrag von Algernon » Montag, 3. November 2008, 21:32

Notarzt hat geschrieben: @ FO3 Spieler:
Wie häufig sind die Bälger denn in der Spielwelt unterwegs!? In den alten Teilen empfand ich die immer nur mehr als "Randerscheinung". In Sachen Spielmechanik haben die Kids sowieso noch nie irgendeinen Sinn gehabt sondern waren nur Bonus bei der Atmosphäre und Glaubwürdigkeit der Spielwelt. Sie umzunieten war kronische Dummheit, weil man damit von jedem NPC geächtet wurde und nicht mal mehr ne tote Ratte serviert bekam.
Ab und an läuft einem in einer Stadt oder bei der Oase eins über den Weg. Manche stehen nur dumm in der Gegend rum und meinen nicht mit Fremden reden zu dürfen, andere widerum geben einem sogar Quests (finde meinen Papa usw.). Nach meinen 18 Stunden Spielzeit bisher hatten sie noch keine gewichtige Rolle, jedoch habe ich auch noch keine einzige Hauptquest erledigt.

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#234 Beitrag von Cass3l » Montag, 3. November 2008, 21:53

Ach SPUTNIK... ich weiß ja, dass man mit dir nicht diskutieren kann (spätestens nach deiner quasi-Propagierung von "Stalins Methode" im Umgang mit "Philosophen", wenn du nicht der Gewalt abgeschworen hättest :roll: - das hat dich auf Lebzeit disqualifiziert)
Das würde mich jetzt interessieren.

Mal abgesehen davon:

Fresse halten und Fallout 3 zocken!
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#235 Beitrag von Thaisong » Montag, 3. November 2008, 22:39

Fresse halten und Fallout 3 zocken!
Würde ich gerne, bekomme es aber erst Ende der Woche (hoffentlich). :(
@ Thai: Siehst du? Das wahre Leben ist "kindischer" als Fantasy/SciFi ^^...
Der war gut. :respekt:
Wir stören uns nur an deiner pejorativen, diffamierenden Artikulation von Inhalten als "kindisch", "Kindergarten", "Unfug", "Müll" etc.
Natürlich jeweils nur MEINER Meinung nach, ist doch klar. :wink:

Wenn es euch besser gefällt, kann ich mich künftig auch sachlicher ausdrücken, kein Thema. :wink:

Solche Aussagen waren jedenfalls nie als Angriff gegen irgendjemanden gemeint. Manches was ich gut finde, finden andere auch Unfug und Co., damit muss man leben und darf es nicht persönlich nehmen. :wink:
Die meisten Menschen wollen auch in einem Spiel nicht das machen, was sie im real-life auch nicth tun würden.
Wer würde schon gerne morgens um 6 Uhr übelst verkatert in einer stinkenden, versifften Toilette aufwachen, einen Schluck radioaktives Piss/Kotwasser aus der Kloschüssel zum Frühstück trinken und sich danach von ein paar Verrückten mit 'nem Flammenwerfer grillen lassen? Ein ganz normaler Morgen bei Fallout 3. :lol:

Deiner Aussage nach dürfte man dann höchstens "Die Sims" spielen. Wobei, um 1 in der Nacht aufstehen, um es um 9 pünktlich zur Arbeit zu schaffen? Nee. :lol:

Übrigens scheint es sowieso kaum Kinder in dem Spiel zu geben, mir sind gerade mal 2 begegnet, Maggie und ein Schwarzes. Wäre allerdings interessant, ob die dann *Spoiler* die einzigen Überlebenden der Atombombenexplosion in der Stadt bleiben, sofern man sich dafür entscheidet, den "Knopf" zu drücken.

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#236 Beitrag von Cass3l » Dienstag, 4. November 2008, 08:40

In der Springvale High School nicht weit von Megaton liegen übrigens jede Menge Kinderskelette. Und gestern hab ich an einem anderen Ort (Weiß grad leider nicht mehr wo das war) eine kopflose Kinderleiche gefunden.
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3109
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 3

#237 Beitrag von PaulBearer » Dienstag, 4. November 2008, 10:38

Thaisong hat geschrieben:Das ist leider unrealistisch und unnötig, vor allem, wenn selbst die Technik teilweise noch auf dem Stand der 50er ist, die Fernseher beispielsweise. Ebenso hätte man die Zeit, in der man spielt, vielleicht nicht 200 Jahre danach ansiedeln sollen, weil dadurch wirkt es auch etwas unglaubwürdig, dass sich innerhalb von 200 Jahren nix getan hat.
Fallout spielt halt in einem Paralleluniversum, wo man die Ästhetik der 50er Jahre so geil fand, daß danach nichts mehr gekommen ist. Die Technik hat sich natürlich weiterentwickelt, der Pip-Boy (der Armbandcomputer) wäre z.B. mit 50er-Jahre-Technologie nie möglich. Natürlich ist das nur eine wacklige Erklärung dafür, daß den Entwicklern diese Ästhetik so gut gefallen hat, und warum nicht, mir gefällts auch.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
SEKoner
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag, 30. August 2005, 22:49

Re: Fallout 3

#238 Beitrag von SEKoner » Dienstag, 4. November 2008, 11:40

Bin durch Zufall mal wieder hier gelandet und als Irrläufer des Odlands auch in diesem Fred. Hatte grade euer Gespräch über die Drogen in FO3 auf ersten Seite gelesen, als mir einfiel, dass weitere umbenannte Drogen des Spiels Jet (Speed) und Psycho (Kokain) sind.

Nur noch einen Gruss an die Ösis :vivaaustria: . Hasse es das ihr eine unzensierte Fassung des Spiels hab. Hab mir aus Unkenntnis die UK Version geholt, bin aber damit auch zufrieden und Liebe FO3.
Bild
StGB §§ 328 Abs. 2 Pkt 3:
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Fallout 3

#239 Beitrag von cybdmn » Dienstag, 4. November 2008, 13:54

PaulBearer hat geschrieben:Fallout spielt halt in einem Paralleluniversum, wo man die Ästhetik der 50er Jahre so geil fand, daß danach nichts mehr gekommen ist.
Das hängt möglicherweise auch damit zusammen, dass das Thema Atomkrieg in den 50ern besonders "poulär" war, da er wohl damals auch am Wahrscheinlichsten schien.
Bild

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#240 Beitrag von Vicarocha » Dienstag, 4. November 2008, 14:04

SEKoner hat geschrieben:als mir einfiel, dass weitere umbenannte Drogen des Spiels Jet (Speed) und Psycho (Kokain) sind.
Nicht wirklich... s.o.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#241 Beitrag von Cass3l » Dienstag, 4. November 2008, 14:30

PaulBearer hat geschrieben:
Fallout spielt halt in einem Paralleluniversum, wo man die Ästhetik der 50er Jahre so geil fand, daß danach nichts mehr gekommen ist.
Das hängt möglicherweise auch damit zusammen, dass das Thema Atomkrieg in den 50ern besonders "poulär" war, da er wohl damals auch am Wahrscheinlichsten schien.
Und das hängt wohl auch damit zusammen, dass im Fallout-Universum der kalte Krieg eskaliert ist.
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Fallout 3

#242 Beitrag von gesteckteziele » Dienstag, 4. November 2008, 16:02

SEKoner hat geschrieben:als mir einfiel, dass weitere umbenannte Drogen des Spiels Jet (Speed) und Psycho (Kokain) sind.
"Jet" und "Psycho" waren schon in den beiden Vorgängern vorhanden!
In Fallout gabe es NIE realistische Drogennamen, deshalb habe ich die Aufregung und die Diskussion darüber nie verstanden...
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#243 Beitrag von SPUTNIK » Dienstag, 4. November 2008, 19:50

Cass3l hat geschrieben: Fresse halten und Fallout 3 zocken!
Ich fang mal mit dem 1ten da, da ich das zweite nicht kann....es ist noch nicht da.

:(
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2726
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#244 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 4. November 2008, 23:11

Angeblich haette heute der erste Patch kommen sollen, wurde jedoch auf "irgendwann diese Woche" verschoben. Offenbar wird dieser aber nur einen Crash beim Beenden des Games (Wayne?) fixen, weil Microsoft das so haben wollte :shock:

http://www.bethsoft.com/bgsforums/index ... 1742&st=60
Hey all, I wanted to give you an update on this…

It looks like this patch might not being going up today, but you should expect it sometime this week. You should know the patch only fixes some crashing on exiting the game, as requested by Microsoft.

We’re also moving along with pulling together a more extensive update. We’re still in the process of going through and looking at any issues/fixes, and once that is done there is lots of additional testing/fixing that has to be done before it can be released. Similarly, we're looking into matters on Xbox 360 and PlayStation 3.

When I’ve got more information, I’ll pass it along.
Meine US CE ist leider noch nicht da, aber waere toll gewesen, wenn der (richtige) Patch vorher erscheint, nicht, dass sonst Savegames mal wieder inkompatibel werden (Stalker anyone?). Nichts desto trotz hoffe ich, dass das Teil bald eintrifft, weil ich nicht versehentlich irgendwelche Spoiler lesen moechte...

Allerdings wurmt es micht, dass man das Hauptquest offenbar versehentlich absolvieren kann. Im offiziellen Forum beschweren sich einige Leute darueber, dass sie beim Erkunden der Umgebung z. B. Orte betreten oder mit Personen geredet haben, was anschliessend ganze Teile der Hauptstory uebersprungen hat. Finde das schon irgendwie bescheuert, man koennte die Hauptquest ja auch mit Keycards etc. fuer bestimmte Orte absichern bzw. die NPCs sagen bestimmte Dinge halt nur dann, wenn es storymaessig an der Zeit dafuer ist (wie in jedem anderen Open World Game auch).
Auch das Ende wurde kritisiert, welches angeblich recht kurz und enttaeuschend ausgefallen sein soll. Was mich allerdings noch viel mehr stoert, ist die Tatsache, dass es offenbar keine "Zusammenfassung" am Ende mehr gibt, was denn nun genau mit den verschiedenen Staedten etc. passiert. Das hat mir bei den Vorgaengern mitunter am besten gefallen. Waere doch nicht zu viel verlangt gewesen, das auch bei Teil 3 einzubauen :kiddie:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#245 Beitrag von Cass3l » Mittwoch, 5. November 2008, 06:56

Es soll wohl aber 9-12 verschiedene Enden geben.
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2726
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#246 Beitrag von zombie-flesheater » Freitag, 7. November 2008, 11:57

Endlich halte ich meine US CE in den Haenden. Da es vorher mal gefragt wurde: Das Game ist in einer NORMALEN DVD-Huelle, also keine dicke Plastikschachtel. BTW gilt dies auch fuer die BiA:HH US CE. Verdammt, jetzt noch bis 7 arbeiten und dann erst mal entscheiden, was ich ueberhaupt zocken soll :mrgreen:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#247 Beitrag von Colditz » Freitag, 7. November 2008, 14:49

zombie-flesheater hat geschrieben:Endlich halte ich meine US CE in den Haenden. Da es vorher mal gefragt wurde: Das Game ist in einer NORMALEN DVD-Huelle, also keine dicke Plastikschachtel. BTW gilt dies auch fuer die BiA:HH US CE.
Nein... Nein... Nein...

Die reguläre US Version ist in der überbreiten "GAMEpak" DVD-Hülle, die US Version der CE in der schmalren DVD-Hülle von "INFINITI". Die GAMEpak Hülle hätte auch nicht mehr in die CE gepasst...

http://i15.ebayimg.com/06/i/001/19/6e/3715_1.JPG" onclick="window.open(this.href);return false;
http://i2.ebayimg.com/03/i/001/19/6e/37a5_1.JPG" onclick="window.open(this.href);return false;
Bild Bild

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2726
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#248 Beitrag von zombie-flesheater » Freitag, 7. November 2008, 23:59

Oehm... bin ganz am Anfang, wo ich aus dem Vault muss. Habe den Computer erfolgreich gehackt und die Tuer geoeffnet, aber wie zur Hoelle verlasse ich den Computerbildschirm wieder?! :shock:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#249 Beitrag von Cass3l » Samstag, 8. November 2008, 03:32

Indem du auf den Powerknopf des Computers drückst. :mrgreen:
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2726
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#250 Beitrag von zombie-flesheater » Samstag, 8. November 2008, 15:21

Cass3l hat geschrieben:Indem du auf den Powerknopf des Computers drückst. :mrgreen:
:oops: :wallbash:

THX!
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Antworten