Fallout 3

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RoNsTaR
Beiträge: 56
Registriert: Freitag, 7. Juli 2006, 17:52
Wohnort: Cutthroat Island

Re: Fallout 3

#251 Beitrag von RoNsTaR » Dienstag, 11. November 2008, 21:48

Also ich habe Fallout 3 durch...., aber ich war auch knapp eine Woche krankgeschrieben :mrgreen: Am Schärfsten war's am Donnerstag, um 09:00 angefangen zu zocken, gegen 06:00 Uhr am Freitag-Morgen aufgehört :tee:

Ich müsste die meisten Nebenquestes gemacht haben, der Mainquest ist leider ziemlich kurz und danach gehts nicht wie bei Oblivion weiter, sondern man muss wieder von vorne anfangen, von daher unbedingt vorm letzten Quest speichern und die Welt erforschen gehen ;) Kann dazu den perk "explorer" nur empfehlen *g*

Viel Spaß noch..., btw Kinder werden noch eine größere Rolle im Laufe des Spieles bekommen und eines bekommt sogar den Kopf weggesprengt, also keine Angst :yes:
Bild

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1015
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

Re: Fallout 3

#252 Beitrag von Jonny » Sonntag, 23. November 2008, 16:51

also ich hab Fallout3 jetzt auch endlich durch.. war ein sehr tolles spiel.. (auch wenn mir Mass Effect besser gefallen hat :P)

hab STOLZE 18h gebraucht aber bin leider nur lvl 14 geworden :) schade das man nicht nach dem ende weiter nebenquests machen kann, das wäre toll
Bild

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 591
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Fallout 3

#253 Beitrag von Terence » Sonntag, 23. November 2008, 22:08

Ich finde Fallout 3 ziemlich merkwürdig, habe es aber gerade aber trotzdem 10 Stunden gezockt, als Fallout Teil gefällt mir das Spiel nicht wirklich, als irgendein Spiel betrachtet und nicht als Nachfolger meiner zwei Liebling wiederum ist es ein der besten Spiele was mir so untergekommen ist in der letzten Zeit und ich bin froh den UK-Import gemacht zu haben!
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#254 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 24. November 2008, 00:10

Terence hat geschrieben:Ich finde Fallout 3 ziemlich merkwürdig, habe es aber gerade aber trotzdem 10 Stunden gezockt, als Fallout Teil gefällt mir das Spiel nicht wirklich, als irgendein Spiel betrachtet und nicht als Nachfolger meiner zwei Liebling wiederum ist es ein der besten Spiele was mir so untergekommen ist in der letzten Zeit und ich bin froh den UK-Import gemacht zu haben!
Also ich hatte so gute 50 Stunden beim ersten Durchgang. Habe nach dem Powerarmor-Training dann nur noch Nebenquests gemacht und die Umgebung erkundet und selbst da fehlte noch so Einiges. Abgesehen vom Hauptquest (bzw. die zweite Haelfte davon) und der Faulheit beim Ende (keine Zusammenfassungen bei den besuchten Orten... WTF?!) fand ich das Game SEHR gelungen.

Fuer alle, die es bereits durch haben:
Spoiler: Zeigen
Die Hauptstory hat an dem Punkt angefangen zu nerven bzw. laecherlich zu werden, wo die Enclave auftaucht. Dad hat es sich zum Lebensziel gesetzt, den Purifier einzuschalten. Und dann "opfert" er sich (unnoetigerweise), damit die Enclave auf keinen Fall den Purifier einschaltet. Die Tatsache, dass sein Freitod garnicht noetig gewesen waere, weil ich die zwei Enclave-Soldaten und den Colonel notfalls auch toeten haette koennen, verschweigen wir ausserdem auch lieber.
Dann der interne Konflikt zwischen dem Praesidenten (einen Computer als Anfuehrer gab's bereits mit dem Emperor in Teil 2...) und dem Colonel, welcher die Verstrahlung des Purifier-Kontrollraums so mir nichts, dir nichts ueberlebt hat. Dem Colonel hat es nicht gepasst, dass der Praesident quasi ALLE Menschen toeten will, indem er den FEV Virus in Projekt Purity mit einbezieht und dann den Purifier einschaltet. Deshalb will der Colonel den Purifier einschalten. Aber warum zur Hoelle greifen die ganzen Enclave-Truppen mich danach nach wie vor an? Weil ich vorhabe, den Purifier einzuschalten? Oder weil ich das Scheisszeug mitgenommen habe? In dem Moment habe ich das Spiel sowieso gehasst... ich MUSSTE die Ampulle nehmen. So viel zur viel gelobten Freiheit des Games...
Und dann mischt auch noch die BoS ein und will den von der Enclave besetzten Purifier stuermen, um zu verhindern, dass die Enclave den Purifier einschalten. Denn immerhin hat es sich die BoS zum Ziel gemacht... na was wohl? Genau! Die BoS will den Purifier einschalten! :roll:
Der nachfolgende Transformers/CoD-Abschnitt ist zwar ganz nett, aber irgendwie laeuft man nur dem Roboter her und verkommt selbst zum Statisten. Etwas schade, aber damit konnte ich noch leben. Weniger damit, dass das tatsaechliche Finale dann absolut antiklimatisch ist. Entweder ich verpasse dem Colonel im VATS einen Kopfschuss mit meinem Plasmagewehr oder ich lasse ich ziehen... WTF? Haben die Programmierer nie einen der Vorgaenger zu Ende gespielt? Die Bosskaempfe dort waren in ihrer Aufmachung legendaer, ja, nahezu episch, und boten fuer sich allein bereits genug Motivation die Games erneut komplett durchzuzocken. Gerade in der Hinsicht ist Fallout 3 eine riesige Enttaeuschung.
Das vielerorts kritisierte Ende fand ich in seiner Essenz eigentlich sogar gelungen, nur war mein Ableben, wie auch das Ableben von Dad absolut unnoetig. Da trotze ich der staendigen Strahlung, renne mit einem Power Armor durch die Gegend, habe Dutzende Rad-X und RadAway dabei und sterbe dann... an einer Ueberdosis Strahlung? WTF? Und die Tatsache, dass der Colonel mit einem Mantel bekleidet genau das Selbe ueberlebt hat, stimmt mich noch aergerlicher. Soll er sich doch was gespritzt haben, aber dann will ich das entweder auch koennen (wenn ich ggfs. Glueck gehabt habe, und zufaellig wo ein Super-Rad-X gefunden habe) oder er haette ganz normal sterben sollen. Wenn die Strahlung so toedlich ist, dass sie sich durch meinen PA frisst, dann haette sein Zeug auch nichts gebracht, wenn er mit einem normalen Mantel da rein spaziert. Aber hey, vielleicht muss ja kein Mensch sterben, immerhin habe ich einen 2,50 grossen, freundlichen, Supermutanten dabei, der mir bei einer aehnlichen Situation schon einmal geholfen hat, weil er ja komplett immun gegen jegliche Strahlung ist. Doch was sagt er, wenn ich ihn darauf anspreche? Dass er mir nicht meine Bestimmung streitig machen will?! WTF?! Schoener Freund... du dummes, gruenes Arschloch!
Mich stoert weniger die Tatsache, dass ich mich opfern muss. Ja, im Grunde hat mir das in die Fussstapfen des Vaters treten usw. als IDEE sogar irgendwie gefallen. Aber mein Freitod war hier einfach soooo unnoetig. Waere vorher noch ein Quest gekommen, wo ich eine spezielle Ruestung finden muss, damit ich da durch kann und die Ruestung nach betaetigen des Codes wider Erwarten versagt, waere das Ganze viel befriedigender und weniger unnoetigerweise aufgezwungen geworden.
OK, die Story in den Vorgaengern war ja auch nicht gerade ein Meilenstein (finde den Wasserchip und toete A & B, bzw. Finde den G.E.C.K. und toete C.), war auf ihre Art aber trotzdem facettenreicher, spannender und dennoch nicht voller Logikloecher im Aussmass eines "The Glow"-Kraters.
Ich haette es geschluckt und die ganzen Plotholes gerne vergessen, wenn der Abspann wenigstens Befriedigung und Motivation gegeben haette, das Game erneut durchzuzocken. Die hundert oder tausend Enden sind nur winzige Variationen des Ausgangs der Mainquest, alles, was ich anderswo geleistet habe, wird unterschlagen. Und nein, auf die zwei Bildchen mit dem Kopf von Abraham Lincoln kommt es nun auch nicht mehr drauf an. Wie kann man so etwas Essentielles aus einem Fallout-Spiel raus nehmen? War Ron Perlman zu teuer? Dann haetten sie sich Liam Neeson sparen koennen, der stirbt ja sowieso recht schnell und hat nicht sooo viel zu sagen, als dass sich dafuer niemand anders haette finden lassen.
Und das ist dann auch die groesste Kritik am Spiel: Sicher hatte ich (in den Nebenquests) jede Menge Freiraum und diverse Entscheidungen getroffen. Und genau darauf sollte - wie in den Vorgaengern - auch eingegangen werden. War es nun gut, dass ich in Oasis "Bob/Herbert" wachsen liess und Harold nicht getoetet habe? Hat sich die Furcht der Leute bewahrheitet und sind dadurch z. B. Raider auf Oasis aufmerksam geworden? Haette ich ihn einfach toeten sollen? Oder gar verbrennen? Gerade hier versagt Fallout 3 klaeglich... Bei all dem Spass, den ich beim Durchspielen hatte, praesentiert mir das Game auf die banalste Art und Weise, dass meine ueber den Spielverlauf hinweg getroffenen Entscheidungen keinerlei Konsequenzen haben, indem es mir diese einfach unterschlaegt. Danke!
EDIT:

@ Terrence:
Hast du das Snatcher-Easteregg gefunden? Bzw. die Beiden? :megalol:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 591
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Fallout 3

#255 Beitrag von Terence » Montag, 24. November 2008, 10:29

zombie-flesheater hat geschrieben: Also ich hatte so gute 50 Stunden beim ersten Durchgang.
Ich hatte mich wage ausgedrückt, ich meinte das ich vor dem letzten Post 10 Stunden am Stück gespielt hatte ^^
zombie-flesheater hat geschrieben: @ Terrence:
Hast du das Snatcher-Easteregg gefunden? Bzw. die Beiden? :megalol:
Ne, gib mir mal nen Tipp...klingt ja schonmal gut :D

Easter Egg-Spoiler
Spoiler: Zeigen
Hat jemand eigendlich schon das Ufo gefunden, xD
Mainquest-Spoiler
Spoiler: Zeigen
"Die Hauptstory hat an dem Punkt angefangen zu nerven bzw. laecherlich zu werden, wo die Enclave auftaucht. Dad hat es sich zum Lebensziel gesetzt, den Purifier einzuschalten. Und dann "opfert" er sich (unnoetigerweise), damit die Enclave auf keinen Fall den Purifier einschaltet." Ja da dachte ich auch die meiste Zeit warum macht er die Tür nicht auf, ich muss doch nur Dreimal mit meiner Hyperschrotflinte auf die Köpfe zielen, aber nein -.- Davon mal nervt mich das die Hauptquest einen nur durch Zwei Städt bringt, also muss ich wen ich was von dem Spiel haben will erstmal das G.E.C.K. warten lassen und ziellos durch die Gegend gurken
Und nun noch eine Frage in Spoilerform ^^
Spoiler: Zeigen
Sagt mal, kann daran liegen das ich den Vault-Aufseher am Leben gelassen habe, aber gibt es eine Möglichkeit in die Vault zurück zu kommen?
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1015
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

Re: Fallout 3

#256 Beitrag von Jonny » Montag, 24. November 2008, 12:10

zu deiner spoiler frage..
Spoiler: Zeigen
ich hab ihn getötet und er kam trotzdem nicht mehr rein, wollte wissen ob mich die frau veileicht doch begleitet, weil sie nachdem ich ihren vater getötet hatte meinte, sie könne nicht mit mir gehen, nicht jetzt..
Bild

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 591
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Fallout 3

#257 Beitrag von Terence » Montag, 24. November 2008, 13:04

Auch wens Langsam Albern wird xD

Zu deiner Spoilerantwort...
Spoiler: Zeigen
Ich habe gelesen man soll Butch irgendwo finden können und dachte das man dafür nochmal in die Vault muss, aber gut vielleicht gehts auch ohne

Edit: Ich hab was gefunden,
You return to Vault 101 in the quest "Trouble on the Homefront"
It appears at some point in the main quest.
To get it, check outside the vault and see if you can pick up a "Vault 101 PA system" radio signal. It should have a recording of Amata asking you for help. I *Think* this begins to happen after the Enclave appears as part of the main story.
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
toxicTom
Big Daddy
Beiträge: 448
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#258 Beitrag von toxicTom » Montag, 24. November 2008, 13:42

Coole Sache mit den Spoiler-Tags - endlich kann man Game-Threads bedenkenlos lesen, auch wenn man den Titel noch vor sich hat.
... and me without a spoon.

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Fallout 3

#259 Beitrag von caedez » Montag, 24. November 2008, 13:47

Gern geschehen. 8)

Wenn das mit den Abstürzen nicht bald aufhört, dann bin ich erst in 2 Jahren mit dem Spiel fertig.
Ich drück mittlerweile alle 10 Sekunden F5 und bin immer noch nicht aus dem Bunker rausgekommen :wallbash:

Naja vielleicht schafft ja ein Patch Abhilfe. Ich hoffe!
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#260 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 24. November 2008, 15:45

caedez hat geschrieben:Gern geschehen. 8)

Wenn das mit den Abstürzen nicht bald aufhört, dann bin ich erst in 2 Jahren mit dem Spiel fertig.
Ich drück mittlerweile alle 10 Sekunden F5 und bin immer noch nicht aus dem Bunker rausgekommen :wallbash:

Naja vielleicht schafft ja ein Patch Abhilfe. Ich hoffe!
Stell die Bildwiederholrate im Windows und im Spiel mal auf 60 Hz und erzwinge Vsync im Nvidia Control Panel - hat bei mir Wunder gewirkt. Hatte erst auch Abstuerze im Minutentakt und nachdem ich dies umgestellt hatte, kann ich stundenlang problemlos am Stueck spielen.

@ Terence:

Snatcher (eigentlich gar kein Spoiler, weil es ja mit der Hauptquest nichts zu tun hat...)
Spoiler: Zeigen
Guck dir mal die Namen der Haeuser in Minefield an: Gibson's House, Gillian's House und Benson's House :D In L'Enfant Plaza gibt es ein Zeitungsbuero, im Keller davon findest du Gibson's Leiche (sieht aus wie in Snatcher, mit dem Kopf zwischen seinen Beinen). Bei sich traegt er einen Schluessel zu seinem Haus und eine Notiz "Search the House". In seinem Haus findet sich neben einem alten PC auch ein Miniaturmodell seines Hauses.
Rueckkehr ins Vault 101 (Minispoiler)
Spoiler: Zeigen
Nachdem die Enclave den Purifier uebernommen hat, hatte ich ein Notrufsignal von Amata empfangen, als ich zwecks Ausruestungsbesorgung wieder in Megaton herumgelaufen bin. Der Overseer ist offenbar durchgedreht und einige der ueberlebenden Vaultbewohner planen eine Rebellion gegen ihn. Das Problem laesst sich auf verschiedene Arten loesen, u. a. Sabotage eines Reaktors (?), worauf hin dann alle aus dem Vault fliehen, inklusive Butch. Den trifft man dann spaeter in einer Bar und er schliesst sich einem an, wenn man neutrales Karma hat.
Dad ein Trottel? (Megaspoiler!)
Spoiler: Zeigen
Durch sein Verschwinden aus dem Vault greifen die Radroaches die Bewohner an, er laesst mich dennoch einfach so zurueck.
Durch sein dummes Verhalten gegenueber der Enclave provoziert er den Tod seiner Assistentin, macht den Purifier mehr oder weniger unbrauchbar und verschuldet auf lange Sicht gesehen den Tod des Spielers.
So sympathisch er mir am Anfang auch war, im Nachhinein betrachtet haette ich ihn bei meinem zweiten Durchgang einfach getoetet - aber das geht ja nicht :?
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#261 Beitrag von Thaisong » Montag, 24. November 2008, 17:23

Naja vielleicht schafft ja ein Patch Abhilfe. Ich hoffe!
Denke mal eher, dass eine XBox 360 Abhilfe schafft und die gibt es bereits zum Preis einer einfachen 3D-Karte, mit der das Spiel auf PC auch nur ruckeln würde. Für das Spiel lohnt sich eine vernünftige Plattform wirklich, ich würde mir die Quälerei mit dem PC jedenfalls nicht antun, erst recht nicht bei so einem geilen Spiel. Das muss man schon allein auf einem großen TV in HD erleben. :wink:

Soll jetzt auch nix gegen eure tollen PCs sein, aber ihr seht ja selber, dass die Dinger nunmal zum Arbeiten gemacht sind und nicht zum Spielen. Dafür kann ich auch nix. Mir wäre ein Gerät für alles auch lieber, aber eierlegende Wollmilchsäue gibt es nunmal nicht. :wink:

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#262 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 24. November 2008, 18:30

Thaisong hat geschrieben:
Naja vielleicht schafft ja ein Patch Abhilfe. Ich hoffe!
Denke mal eher, dass eine XBox 360 Abhilfe schafft und die gibt es bereits zum Preis einer einfachen 3D-Karte, mit der das Spiel auf PC auch nur ruckeln würde. Für das Spiel lohnt sich eine vernünftige Plattform wirklich, ich würde mir die Quälerei mit dem PC jedenfalls nicht antun, erst recht nicht bei so einem geilen Spiel. Das muss man schon allein auf einem großen TV in HD erleben. :wink:

Soll jetzt auch nix gegen eure tollen PCs sein, aber ihr seht ja selber, dass die Dinger nunmal zum Arbeiten gemacht sind und nicht zum Spielen. Dafür kann ich auch nix. Mir wäre ein Gerät für alles auch lieber, aber eierlegende Wollmilchsäue gibt es nunmal nicht. :wink:
In gewisser Weise magst du zwar recht haben, ABER auf Konsole darfst du nur hoffen, dass Bugs nachtraeglich per Patch bereinigt werden. Fuer PC besteht immer noch die Chance, dass die Community nachbessert, wenn offiziell nichts mehr kommt (z. B. Vampire: The Masquerade - Redemption). Abgesehen davon ist die Steuerung mit Maus + Tastatur z. B. im VATS oder in den Menues eigentlich perfekt. Und (teils verdammt professionelle) Mods von der Community kriegst du auf einer Konsole ebenfalls nicht geboten. Gerade solche Games "leben" doch erst richtig auf dem PC ;)
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Fallout 3

#263 Beitrag von gesteckteziele » Montag, 24. November 2008, 18:33

Thaisong hat geschrieben:
Naja vielleicht schafft ja ein Patch Abhilfe. Ich hoffe!
Denke mal eher, dass eine XBox 360 Abhilfe schafft und die gibt es bereits zum Preis einer einfachen 3D-Karte, mit der das Spiel auf PC auch nur ruckeln würde. Für das Spiel lohnt sich eine vernünftige Plattform wirklich, ich würde mir die Quälerei mit dem PC jedenfalls nicht antun, erst recht nicht bei so einem geilen Spiel. Das muss man schon allein auf einem großen TV in HD erleben. :wink:

Soll jetzt auch nix gegen eure tollen PCs sein, aber ihr seht ja selber, dass die Dinger nunmal zum Arbeiten gemacht sind und nicht zum Spielen. Dafür kann ich auch nix. Mir wäre ein Gerät für alles auch lieber, aber eierlegende Wollmilchsäue gibt es nunmal nicht. :wink:
Oh Gott! Du übertreibst es ja ganz schön mit deinem rumgetrolle!

Echt, Defizite bei bestimmten Spielen sind nahezu immer an der Schlamperei der Programmierer festzumachen, welche zu faul/dumm sind bei Mulit-Platform-Entwicklungen die Sache auf den PC zu optimieren.

Sie dir z.B. Dead Space "PC" an: In allen Foren wird einheilig bestehtig das das Spiel sauber optimiert ist... Abstürze sind rar, die FPS traumhaft. Leider ist das die Ausnahme, nicht dir Regel.

Folglich: Nicht der PC stinkt ab, die Programmiere stinken ab die zu wenig Zeit und Energie auf die Optimierung von Multi-Platform-Entwicklungen verschwenden.

Aber mal was anderes: Warum versuchst du eigentlich mit deiner ewig geleichen Lobhudelei auf Konsolen den Leuten hier auf den Keks zu gehen? Es gibt hier Konsolenspieler, es gibt Pc-Spieler und es gibt Leute die beides tun.
Und man kann hier im Forum davon ausgehen das die Leute erfahren/intelligent genug sind um zu wissen aus welchen Gründen sie welches System bevorzugen.

Also: Wem willst du überzeugen?
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Fallout 3

#264 Beitrag von esn » Montag, 24. November 2008, 18:34

oh mann, jetzt geht das schon wieder los....
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#265 Beitrag von Cass3l » Montag, 24. November 2008, 18:37

*dito* (auf Zombie-Flesheaters Post bezogen)

Außerdem bestehen trotzdem deutliche Unterschiede zwischen Pc und Konsole bei der Grafik. Das mit dem Bildschirm ist ein Argument, aber beim Pc sitzt du näher davor (Ich habe dazu noch einen 22" Bildschirm, da macht es keinen Unterschied mehr zwischen HD-TV und Moni). Aber jedem das seine (Ich weiß, Nazispruch :mrgreen:)
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Fallout 3

#266 Beitrag von caedez » Montag, 24. November 2008, 18:42

Hab leider kein Geld für ne 360 oder PS3 ...
Mein Lappi ist auch nicht gerade die Highend-Maschine ;)

@zombie-flesheater: Ich hab es jetzt immer hin schon aus dem Bunker geschafft, aber beim Levelaufstieg ist es wieder abgestürzt ...
Ich krieg die Krise :roll:
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#267 Beitrag von Algernon » Montag, 24. November 2008, 18:52

Cass3l hat geschrieben:*dito* (auf Zombie-Flesheaters Post bezogen)

Außerdem bestehen trotzdem deutliche Unterschiede zwischen Pc und Konsole bei der Grafik. Das mit dem Bildschirm ist ein Argument, aber beim Pc sitzt du näher davor (Ich habe dazu noch einen 22" Bildschirm, da macht es keinen Unterschied mehr zwischen HD-TV und Moni). Aber jedem das seine (Ich weiß, Nazispruch :mrgreen:)
Ich spiele die PS3 Version auf einem HD TV, ein Bekannter spielt die gleiche Version auf einem Monitor. Möglicherweise bilde ich es mir nur ein, aber auf seinem Monitor sieht es irgendwie um längen besser aus, als auf meinem TV. Gut möglich das ich mir hier etwas zusammenspinne, aber ich kenne mich damit zugegebenermaßen auch nicht wirklich gut aus, von daher habe ich keine Ahnung warum es auf seinem Monitor so gut aussieht, und auf meiner HD Kiste nicht.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 3

#268 Beitrag von PaulBearer » Montag, 24. November 2008, 19:03

Algernon hat geschrieben:Ich spiele die PS3 Version auf einem HD TV, ein Bekannter spielt die gleiche Version auf einem Monitor. Möglicherweise bilde ich es mir nur ein, aber auf seinem Monitor sieht es irgendwie um längen besser aus, als auf meinem TV.
Sitzt du vielleicht zu nahe vorm Fernseher?
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Fallout 3

#269 Beitrag von caedez » Montag, 24. November 2008, 19:07

Ich vermute mal, es sieht bescheidener aus, da du einen Full-HD hast und Fallout 3 nicht die native Auflösung erreicht.
Aber trotzdem müsste es besser aussehen. Wäre aber trotzdem meine Erklärung dazu.
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#270 Beitrag von Thaisong » Montag, 24. November 2008, 19:11

Oh Gott! Du übertreibst es ja ganz schön mit deinem rumgetrolle!
Das ist kein Rumgetrolle, sondern fakt. Er sagt doch selbst, dass ihm das Ding auf PC immer abzwiebelt und da ist er nicht der einzige. Ich persönlich habe etwa 8 Jahre ausschließlich auf dem PC gezockt und irgendwann einfach mal die Schnauze gestrichen voll gehabt. Ständig Probleme, ständig für teuer Geld aufrüsten und trotzdem noch Probleme, nee. Da ist es mir auch egal, ob es an den Programmieren liegt oder nicht. Das beweist mir auch nur wieder, dass der PC zum Spielen halt nicht geeignet ist. Wie gesagt, ich hätte nix gegen ein Gerät für alles zu haben, sprich surfen, arbeiten und spielen. Aber das gibt es nunmal nicht, jedenfalls nicht für einen akzeptablen Preis verbunden mit einer akzeptablen Nutzungsdauer. Schade aber fakt. :roll:
Also: Wem willst du überzeugen?
Niemand. Aber wenn sich jemand beschwert, dass sein Spiel ständig abzwiebelt, dann erlaube ich mir halt, den Grund dafür zu nennen. :wink:
ABER auf Konsole darfst du nur hoffen, dass Bugs nachtraeglich per Patch bereinigt werden.
Ja, nur sind die SPiele auf Konsole ohne Patch sogar noch deutlich spielbarer als auf PC nach drei über 100 MB großen Patches. Ich sag' nur Gothic 3 und vor allem Gothic 3 Götterdämmerung. Sowas wirst du auf Konsole niemals auch nur ansatzweise finden.
Und (teils verdammt professionelle) Mods von der Community kriegst du auf einer Konsole ebenfalls nicht geboten.
Ist ein Vorteil, da stimme ich dir zu. Nur was nutzt die geilste Mod-Community, wenn's ruckelt oder ständig abstürzt?
Außerdem bestehen trotzdem deutliche Unterschiede zwischen Pc und Konsole bei der Grafik.
Ja, nur die kannst du den Vergleichsscreenshots nach zu urteilen mit der Lupe suchen und du darfst auch nicht vergessen, dass es auch nur auf PC's minimal besser aussieht, die eine vierstellige Summe gekostet haben, die xfache Leistung einer Box haben und nach einem Jahr auch wieder ruckeln. Da gebe ich das Geld lieber für einen fetten Fernseher aus, der mich auch nach 5 Jahren noch begeistert, genau wie die Konsole, die sich nach 5 oder 6 Jahren für ein paar Hundert € auch wieder erneuern lässt. Das ist schon was anderes als jedes Jahr eine veirstellige Summe hinzulegen und meist trotzdem noch Probleme zu haben und falls mal ausnahmsweise nicht, sieht man eine Falte mehr im Gesicht des Protargonisten, na holla die Waldfee. :roll:
Aber jedem das seine
Oder so. :wink:

Mir ist es prinzipiell doch auch egal, von mir aus könnt ihr auf 'nem 286er Fallout 3 zocken, dann beschwert euch aber bitte nicht, wenn nix vernünftig läuft. :roll:

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Fallout 3

#271 Beitrag von Chainworm » Montag, 24. November 2008, 22:05

Yeah, hab in einem Museum die Winchester von Abe Lincoln gefunden. Außerdem eine Abe-Actionfigur. Der Kerl schein sowieso recht präsent im Game zu sein, u.a. habe ich auch einen Altar mit seinem Bild gefunden

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#272 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 24. November 2008, 22:42

Chainworm hat geschrieben:Yeah, hab in einem Museum die Winchester von Abe Lincoln gefunden. Außerdem eine Abe-Actionfigur. Der Kerl schein sowieso recht präsent im Game zu sein, u.a. habe ich auch einen Altar mit seinem Bild gefunden
Ja, er hat sogar eine eigene Nebenquest bekommen :D
Finde nur verdammt schade, dass es zwar reichlich Locations zum Entdecken gibt, diese aber kaum mit Quests verbunden sind. Nicht selten latsche ich in eine neue Location, pluendere sie und latsche wieder nach draussen - mit einem Gefuehl der Leere, weil ich ggfs. ja etwas uebersehen haben koennte etc. Und weitere Quests in das Game einbinden, auch wenn es nur "Toete Person XY" oder "Finde ABC" waere programmiertechnisch nicht aufwaendig gewesen. Z. B. die Sache mit Gibson, seine Leiche, der Schluessel fuer das Haus, das Miniaturhaus... Klasse gemacht, aber es laeuft ins Leere. Und das ist leider bei einem Grossteil der Locations der Fall :?
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#273 Beitrag von Cass3l » Dienstag, 25. November 2008, 15:48

Hm, ich wiederum finde das gerade gut. So ist es überraschender und wirkt imho echter.

Aber auf eins hoffe ich ja noch... Dass es dieses Café gibt, was auch im zweiten Teil vorhanden war, in dem man Charaktere aus dem ersten Teil wieder getroffen hat. Ist nur die Frage, ob das so gut möglich ist, da es diesen alten "Reisebildschirm" nicht mehr gibt.

Habe mir jetzt den Merged UI Mod drauf gemacht, damit werden alle Markierungen auf dem Kompass entfernt, die Menüs etc. sehen oldschooliger und wesentlich mehr nach Fallout aus und alles (Textgrößen etc.) ist in einem besseren Format, also passt beispielsweise in mehr Text ins Inventar. Mehr Antworten stehen dann auch in den Dialogboxen usw. Finde ich sehr schick.
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Fallout 3

#274 Beitrag von Chainworm » Dienstag, 25. November 2008, 17:48

Cass3l hat geschrieben:Aber auf eins hoffe ich ja noch... Dass es dieses Café gibt, was auch im zweiten Teil vorhanden war, in dem man Charaktere aus dem ersten Teil wieder getroffen hat. Ist nur die Frage, ob das so gut möglich ist, da es diesen alten "Reisebildschirm" nicht mehr gibt.
Das Game spielt doch leider in einer komplett anderen Gegend :?

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Fallout 3

#275 Beitrag von JasonVoorhees » Dienstag, 25. November 2008, 17:58

Für Fallout 3 soll es nun auch DLC geben. :roll: ..und einen Editor. :)
November 25, 2008 (ROCKVILLE, MD) – Bethesda Softworks®, a ZeniMax Media company, today announced plans to make both its editor and downloadable content available for its award-winning game, Fallout® 3 in the coming weeks. The official editor for Fallout 3, called the G.E.C.K. (Garden of Eden Creation Kit), will be available for free download in December and will allow Games for Windows® users to create and add their own content to the game. In addition, the first official downloadable content, Operation: Anchorage, will be available exclusively for the Xbox 360® video game and entertainment system from Microsoft and Games for Windows® in January, and more downloadable content coming in February and March.

[...]

Three downloadable content packs will be coming to Xbox 360 and Games for Windows Live starting in January that will add new quests, items, and content to Fallout 3.

Operation: Anchorage: Enter a military simulation and fight in one of the greatest battles of the Fallout universe – the liberation of Anchorage, Alaska from its Chinese Communist invaders. An action-packed battle scheduled for release in January.

The Pitt: Journey to the industrial raider town called The Pitt, located in the remains of Pittsburgh. Choose your side. Scheduled for release in February.

Broken Steel: Join the ranks of the Brotherhood of Steel and rid the Capital Wasteland of the Enclave remnants once and for all. Continues the adventure past the main quest. Scheduled for release in March.
Quelle: http://www.bethsoft.com/bgsforums/index ... 16357&st=0" onclick="window.open(this.href);return false;
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#276 Beitrag von Cass3l » Dienstag, 25. November 2008, 22:13

Ich freu mich drauf, hol ich mir dann, wenn es wieder als Komplettpaket im Laden steht (Ich denke, dass das passieren wird).
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Fallout 3

#277 Beitrag von caedez » Dienstag, 25. November 2008, 22:33

Und für mich ist es der Wink mit dem Zaunspfahl, dass das Add-On für GTA4 auch für PC kommt. :yes:

Magst du mir dann deine US-CE schenken?^^
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#278 Beitrag von Cass3l » Mittwoch, 26. November 2008, 03:10

Ich meine mit Komplettpaket eine Edition, in der alle DLC´s drin sind, so wie bei Knights of the Nine (Oblivion). Und selbst wenn ich mir eine Zusammenfassung von allem holen würde, wie du es wohl verstanden hast, kriegst du meine CE nur über meine Leiche. :smoke:
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Fallout 3

#279 Beitrag von caedez » Mittwoch, 26. November 2008, 08:22

:sollichodersollichnicht:

Wird schwer das zu entscheiden ;)
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 3

#280 Beitrag von PaulBearer » Mittwoch, 26. November 2008, 16:40

caedez hat geschrieben:Und für mich ist es der Wink mit dem Zaunspfahl, dass das Add-On für GTA4 auch für PC kommt. :yes:
Kommt darauf an. ob MS anständig Geld für die "Exklusivität" des GTA4-Contents locker gemacht hat... ich denke aber auch, daß es irgendwann auch fürn PC kommt, eventuell halt ein paar Monate später.

Ich hab grade im Maniac bzw. M!Games-Forum was zu einem Easteregg in Fallout 3 gelesen, inkl. Screenshots, und zwar...
Spoiler: Zeigen
...das UFO inkl. Alien-Strahlenpistole!
Befindet sich in der Nähe der "Greener Pastures Disposal Site" (NNW, ~überm Minefield) bei einem zerstörtem Haus. Die Waffe kann man mitnehmen, hat schön rumms.
Screenshot 1
Screenshot 2
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#281 Beitrag von Notarzt » Mittwoch, 26. November 2008, 19:58

Hauptsache sie bringen den Editor raus. Damit ist alles geritzt. Es wird sicherlich sehr viele gute und sinnvolle Mods geben, insbesondere von den alten Hasen. So wie ich die Lage einschätze, wird es direkt zwei oder drei Fallout "Classic-Mods" geben.

Und ich hoffe, dass sie wieder diese Begleiter-Mods raus bringen. Als einsamer Wolf durch die Gegend zu eiern macht nicht halb so viel Spaß, wie eine schießgeile, drogensüchtige und gewaltbereite Band von Freaks anzuführen :mrgreen:

MfG

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#282 Beitrag von SPUTNIK » Sonntag, 30. November 2008, 01:34

Thaisong hat geschrieben:Ständig Probleme, ständig für teuer Geld aufrüsten und trotzdem noch Probleme, nee. Da ist es mir auch egal, ob es an den Programmieren liegt oder nicht. Das beweist mir auch nur wieder, dass der PC zum Spielen halt nicht geeignet ist. Wie gesagt, ich hätte nix gegen ein Gerät für alles zu haben, sprich surfen, arbeiten und spielen. Aber das gibt es nunmal nicht, jedenfalls nicht für einen akzeptablen Preis verbunden mit einer akzeptablen Nutzungsdauer. Schade aber fakt. :roll:
Ich lese ständig von irgendwelchen Problemen mit irgendwelchen Spielen, Treibern, Geräten...die ich selber habe...nur keine Probleme damit.
Wer nicht bereit ist, sich mit seinem System zu befassen für den ist der PC fürs Spielen wirklich nicht das richtige.
Thaisong hat geschrieben: Ich sag' nur Gothic 3 und vor allem Gothic 3 Götterdämmerung. Sowas wirst du auf Konsole niemals auch nur ansatzweise finden.
Stimmt, genauso wenig wie unverbuggte Toptitel die PC-only erscheinen und auf die ich nicht verzichten möchte. :wink:
Deine Aussage das Konsolenspiele ohne Patch besser spielbär wären als auf dem PC, werte ich mal als Gag.
Ein Oblivion hatte auf PC & Konsole die gleichen Mängel.
Und heute sind einstige Bug-Titel auch problemlos spielbar...auf Konsole nach wie vor nicht, mangels Verfügbarkeit.
Thaisong hat geschrieben: Nur was nutzt die geilste Mod-Community, wenn's ruckelt oder ständig abstürzt?
Siehe 1te Antwort.
Thaisong hat geschrieben: Ja, nur die kannst du den Vergleichsscreenshots nach zu urteilen mit der Lupe suchen und du darfst auch nicht vergessen, dass es auch nur auf PC's minimal besser aussieht, die eine vierstellige Summe gekostet haben, die xfache Leistung einer Box haben und nach einem Jahr auch wieder ruckeln. Da gebe ich das Geld lieber für einen fetten Fernseher aus, der mich auch nach 5 Jahren noch begeistert, genau wie die Konsole, die sich nach 5 oder 6 Jahren für ein paar Hundert € auch wieder erneuern lässt. Das ist schon was anderes als jedes Jahr eine veirstellige Summe hinzulegen und meist trotzdem noch Probleme zu haben und falls mal ausnahmsweise nicht, sieht man eine Falte mehr im Gesicht des Protargonisten, na holla die Waldfee. :roll:
Fallout 3 sieht gepimpt (Texturen, INI Tweaks, AA+AF) um WELTEN besser aus als auf Konsole und läuft einwandfrei.
Gleiches gilt für ein DMC4 mit AA+AF.
Wenn ich das in FullHD auf meinem Plasma spiele....mit TSAA und dem anderen Gedöns....legt jede Konsole die Ohren an.
Und dazu braucht man keinen PC der eine vierstellige Summe gekostet hat.
Meine Aufrüstungen der letzten 12 Monate waren 4 Gb Ram für 100€ und eine Grafikkarte für 228€.
Abzüglich dem Verkauf der alten Sachen eine Neuinvestition von 220€ die wieder mindestens 12 Monate reicht.
Die restlichen Komponenten sind schon deutlich älter (und günstig gewesen: Mainboard 55€, Netzteil 50€ ect.), die CPU ist z.B. ein alter X2 mit dem man wunderbar alle Titel spielen kann, obwohl es überall anders zu sein scheint (=Core 2 Duo Hype).

Wenn du meinst das du jedes Jahr für horrende Summen aufrüsten must, ist das dein Problem.
Gerade die letzten Titel (Fallout 3, Far Cry 2 oder DMC4) haben gezeigt, das das garnicht notwendig ist und man auch mit älterer Hardware den Konsolen ebenbürtig spielen kann.

Wenns ruckelt: Einstellungen runter, selbst mit abgesenkten Details spielst du auf dem Niveau aktueller Konsolen, deren Leistung inzwischen lächerlich gering geworden ist.
Ein weiterer PC Vorteil: alte Titel können grafisch aufgewertet werden.

Wer nicht beides (Konsole & PC) nutzt, verpasst etwas.
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3904
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#283 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 30. November 2008, 06:51

Ich habe eben meine 3. Stunde Fallout 3 hinter mich gebracht - und es fällt mir schwer, ein definitives Urteil anhand meiner bisherigen Erfahrungen abzugeben.

Zum einen fand ich den Beginn ziemlich genial - die Kindheit des Protagonisten im Schnelldurchlauf als Tutorial, grandiose Idee. Leider ist das Tutorial relativ nutzlos, denn sobald dein Vater geflohen ist, landest du mitten in der Action und hast, trotz des Tutorials, keinen Plan von elementaren, notwendigen Dingen wie:

- Schleichen
- Meele Combat

und, am wichtigsten:

- VATS

Das sorgte zumindest bei mir für einen eher holprigen Beginn...

Die Technik des Spiels ist enttäuschend, insofern verstehe ich den Schwanzvergleich PC / Konsole nicht. Fallout 3 sieht überall sehr durchschnittlich aus (ungefähr so wie Half-Life 2, mit etwas schlechteren Charakteranimationen). Wären die Licht- und Spiegeleffekte nicht, könnte man fast glauben, es handle sich um einen weiteren Mod zu Half-Life 2. Die stärkere Technik des PC macht 'das Kraut auch nicht fett', wie man sagt. Low-Res-Texturen, kantige, detailarme Models - Fallout 3 würde ich nicht unbedingt als 'Next Gen' bezeichnen. Doch das ist egal - bei diesem Titel geht es nicht um Grafikpracht, daher stört mich dieser Umstand weniger.

Die Atmosphäre in Fallout 3 - damit glänzt der Titel wirklich, oder sollte er. Als ich die Einführung gesehen habe, dachte ich noch "Yeah, geil, das wird ein richtig rabenschwarzes Spiel, wie ich es erhofft hatte!", nach dem Tutorial stellte sich etwas Ernüchterung ein. Zumal die Atmosphäre im Spiel von den RPG-Elementen leider ein bisschen untergraben wird. Gegen Gespräche mit NPCs usw. habe ich ja nichts, aber die ganzen Fähigkeiten und Statistiken, urks. Als Rollenspiel-Hasser kann ich dabei nur die Augen verdrehen. Aber gut, dass ich damit gewisse Probleme haben werde (nicht mit dem RPG-Element selbst, sondern damit, es gut zu finden), war mir bereits beim Kauf klar. Jetzt aber, wo ich das Wasteland durchstreife, gewinnt die Atmosphäre wieder an Biss: die Überlebenden, auf die ich bisher traf, malen die Post-Apokalypse von Fallout 3 so schwarz, wie es im Vorspann wirkte. Jeder ist sich selbst der nächste, menschliches Leben ist wertlos, solange es keinen Nutzen zu haben scheint. Das weitere Spiel wird zeigen, wie gut die Atmosphäre wirklich ist - an diesem Punkt kann ich dazu nichts eindeutiges sagen...

Wofür das Karma gut ist, habe ich bisher nicht herausgefunden (ich sollte eventuell einmal das Handbuch lesen...) - ich hoffe, es ist nicht wichtig, denn bis jetzt habe ich 2 gute Taten (ich rettete Butchs Mutter und half der Nutte vor dem Vault - naja, bevor ich sie umbrachte jedenfalls) und - äh - 30? - 'böse' Taten begangen. Ich habe 8 Menschen getötet, darunter den Overseer von Vault 101 (DAS war mir wirklich ein Bedürfnis, der arrogante Penner hat den Tod definitiv verdient) und besagte Nutte (sie stand vor dem Kühlschrank, ich wollte sie ansprechen, doch ich visierte den Kühlschrank und nicht sie an, weshalb ich ihr etwas gestohlen habe und sie auf mich zu schießen begann... - es war Notwehr! Scheiß Karma, gilt das nicht als Notwehr? :twisted: ), die restlichen Karma-Abzüge brachten mir Diebstähle ein...

Ein großes 'Problem' von Fallout 3 ist die Spielwelt. Denn die ist groß. SEHR groß. VERDAMMT SEHR GROSS! Dies sorgt zum einen dafür, dass ich seit 2 Stunden in der Steppe herumirre, ohne dieses Megaton zu finden, unterbrochen durch Sterben und Savegame neu laden, weil ich alle paar Minuten auf irgendwelche Monster treffe, vor denen ich nicht fliehen kann (Vicious Dogs und diese komischen Wespen sind beide schneller als ich laufen kann), die mich im Kampf aber zermürben, weil ich nur sehr begrenzt Aid habe und die Steppe endlos ist, also keine Vorräte in Sicht sind. Klar, das gehört zum Gefühl des Spiels dazu, aber es frustet massiv. Ich bin gerade zum 6. Mal in Folge gestorben, ohne irgendwas erreicht zu haben und langsam nervt es. Zumindest die Monster hätte man reduzieren können, so auf eine Attacke alle paar Kilometer, nicht alle 60 Sekunden - Monster reduzieren oder Steppe verkleinern, aber so, wie es jetzt ist, geht's sicher nicht. Vor allem kann ich jetzt Thaisongs Kritik nachvollziehen: ich kann einem Raider oder einem Monster 20 Headshots verpassen, es ist absolut sinnlos. Ja, großes Minus...

Mein 'Game of the Year' wird Fallout 3 jedenfalls nicht werden, dazu sind die Schwächen jetzt schon zu gravierend. Aber bisher ist es solid - ich hoffe bloß, dass der Frustfaktor nicht anhält und das Ganze, sobald ich einmal eine bewohnte Stadt (oder sowas in der Art) gefunden habe, ein wenig flüssiger weitergeht. Denn wenn das komplette Spiel so aussieht, wird meine Geduld auf eine verflucht harte Probe gestellt werden...

EDIT: Nachtrag: Die Bugs des Spiels stellen meine Geduld ebenso auf eine harte Probe. In knapp 3 Stunden Spielzeit schon 2 Freezes - bei meiner 360 eine Premiere. Ich hatte noch nie einen Freeze auf dem Gerät, Fallout 3 ist das erste Spiel, bei dem das passiert. Bin schon am Überlegen, meine Firmware upzudaten und das Spiel lokal zu installieren, vielleicht brächte das etwas...

EDIT #2:

WAS ZUM TEUFEL???

Allmählich glaube ich, die Damen und Herren bei Bethesda haben einen Knall. Nicht nur, dass ihre Spielwelt zu groß ist, ich keine Idee habe, wo zur Hölle dieses 'Megaton' liegt (wäre eine Art Hinweis zu viel verlangt? Und ja, ich habe das Straßenschild bemerkt, aber was bringt mir EIN EINZIGES SCHILD in einer Welt dieser Größe?), die Monster werden immer härter! Ich dachte, die Vicious Dogs und die lästigen Raider wären schlimm, doch da kannte ich die Fire Ant Soldiers noch nicht, die Flammen mit sehr hoher Reichweite spucken und von keiner Waffe, die ich besitze, ernsthaft verletzt werden können (1 Headshot mit der Standard-Pistole via VATS zieht denen 2 Striche Energie ab - 2 Striche!). Wow. Cool!

Ich glaube, ich beginne ein neues Spiel auf 'Easy', um wenigstens eine Chance zu haben. Auch ein Weg, das Spiel künstlich zu verlängern: zähe Feinde in großer Stückzahl einbauen. Nein, Fallout 3 ist definitiv nicht der gehypte Erfolg. Aufgrund des hohen Frustfaktors würde ich dem Spiel momentan 76% geben...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Nebiros
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag, 20. September 2005, 00:37

Re: Fallout 3

#284 Beitrag von Nebiros » Sonntag, 30. November 2008, 11:52

:mrgreen:
vielleicht solltest du doch mal das Handbuch lesen.
Ich gehöre eigentlich auch zu den notorischen Handbuchverweigerern, aber bei Fallout musste ich auch mal nachschlagen, gerade wegen dem Pip-Boy 3000.


Wenn du bei den Feuerameisen bist, bist du schon viel zu weit gelaufen. Du hast doch eine Karte, auf dieser kannst du alle Ziele, die bei deinen Aufgaben sind, sehen.
Einfach auf B drücken, so das sich der Pip-Boy öffnet, den Punkt Daten wählen, in diesem den Reiter Aufgaben wählen, dort eine Aufgabe anwählen, mit A aktivieren und das Ziel wird in der Weltkarte angezeigt.


Ich finde das Spiel sehr genial, besonders die Musik die im Radio gespielt wird :mrgreen:
Für mich hat das Spiel seine hohen Wertungen redlich verdient.

Edit: Du kannst jederzeit im Spiel den Schwierigkeitsgrad ändern, du brauchst kein neues Spiel anzufangen.
Where will you be when the Holocaust comes?

Bild

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Fallout 3

#285 Beitrag von Chainworm » Sonntag, 30. November 2008, 16:25

Nebiros hat geschrieben:Ich finde das Spiel sehr genial, besonders die Musik die im Radio gespielt wird :mrgreen:
Jau die Mucke ist wirklich sehr geil. Nur etwas nervig finde ich Three Dog's ewig wiederholenden Ansagen :(

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#286 Beitrag von Algernon » Sonntag, 30. November 2008, 16:35

LiquidSnakE hat geschrieben: Ein großes 'Problem' von Fallout 3 ist die Spielwelt. Denn die ist groß. SEHR groß. VERDAMMT SEHR GROSS! Dies sorgt zum einen dafür, dass ich seit 2 Stunden in der Steppe herumirre, ohne dieses Megaton zu finden
Ging mir beim aller ersten durchspielen genauso, da ist es doch fast schon witzig, das sich Megaton direkt neben dem Eingang zu Vault 101 befindet, oder? :lol:
Zuletzt geändert von Algernon am Sonntag, 30. November 2008, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#287 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 30. November 2008, 16:44

Ja, bei der Mucke habe ich teilweise auch flachgelegen vor Lachen. Sogar dieser Onkelz-Song war dabei:

http://www.youtube.com/watch?v=1Y7GvIkJ_lI" onclick="window.open(this.href);return false;

Im Spiel allerdings nur die Melodie, wobei mit Text hätte das schon für Stimmung in der Kneipe in Megaton gesorgt. :megalol:

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Fallout 3

#288 Beitrag von JasonVoorhees » Sonntag, 30. November 2008, 16:49

Thaisong hat geschrieben:Ja, bei der Mucke habe ich teilweise auch flachgelegen vor Lachen. Sogar dieser Onkelz-Song war dabei:

http://www.youtube.com/watch?v=1Y7GvIkJ_lI" onclick="window.open(this.href);return false;

Im Spiel allerdings nur die Melodie, wobei mit Text hätte das schon für Stimmung in der Kneipe in Megaton gesorgt. :megalol:
Du bist dir aber im Klaren, woher die Melodie ursprünglich stammt? :roll:
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#289 Beitrag von Algernon » Sonntag, 30. November 2008, 16:50

Thaisong hat geschrieben:Ja, bei der Mucke habe ich teilweise auch flachgelegen vor Lachen. Sogar dieser Onkelz-Song war dabei:

http://www.youtube.com/watch?v=1Y7GvIkJ_lI" onclick="window.open(this.href);return false;
Sogar dieser Onkelz Song? das hat damit nichts zu tun, der Song ist genauso wenig von den Onkelz wie "Dixie". Zum Teil einfach nur amerikanisch patriotische Marschmusik.
Zuletzt geändert von Algernon am Sonntag, 30. November 2008, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#290 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 30. November 2008, 16:55

Du bist dir aber im Klaren, woher die Melodie ursprünglich stammt?
Irgendeine alte Marschmusik oder sowas vermute ich mal. Dass Bethesda nicht gesagt hat "Hey, wir brauchen in dem Spiel noch einen Onkelz-Song" ist mir schon klar. :wink:

Genau wie auch die Melodie aus der Bonduelle-Werbung, die ist bei F3 glaube ich auch dabei.

Ursprünglich werden das einfach irgendwelche Marschmusiken von 1800 schießmichtot gewesen sein, vermute ich wie gesagt mal. :wink:

Genau weiß ich es zugegebenermaßen aber nicht. :oops:

Ich verbinde damit in erster Linie die, na nennen wir sie ruhig Coverversionen. :wink:

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3904
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#291 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 30. November 2008, 16:57

Algernon hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Ein großes 'Problem' von Fallout 3 ist die Spielwelt. Denn die ist groß. SEHR groß. VERDAMMT SEHR GROSS! Dies sorgt zum einen dafür, dass ich seit 2 Stunden in der Steppe herumirre, ohne dieses Megaton zu finden
Ging mir beim aller ersten durchspielen genauso, da ist es doch fast schon witzig, das sich Megaton direkt neben dem Eingang zu Vault 101 befindet, oder? :lol:
Direkt neben dem Eingang...?

Ich finde diese Stadt einfach nicht, aber ich will Fallout 3 ohne Guide durchspielen. Ich fand bis jetzt 4 (Geister-)Städte, nur nicht Megaton...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#292 Beitrag von Algernon » Sonntag, 30. November 2008, 17:02

LiquidSnakE hat geschrieben:
Algernon hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Ein großes 'Problem' von Fallout 3 ist die Spielwelt. Denn die ist groß. SEHR groß. VERDAMMT SEHR GROSS! Dies sorgt zum einen dafür, dass ich seit 2 Stunden in der Steppe herumirre, ohne dieses Megaton zu finden
Ging mir beim aller ersten durchspielen genauso, da ist es doch fast schon witzig, das sich Megaton direkt neben dem Eingang zu Vault 101 befindet, oder? :lol:
Direkt neben dem Eingang...?

Ich finde diese Stadt einfach nicht, aber ich will Fallout 3 ohne Guide durchspielen. Ich fand bis jetzt 4 (Geister-)Städte, nur nicht Megaton...
Öffne am besten deinen Pip-Boy, geh dann zum Reiter mit den Quests und setze die Hauptquest als Aktive Quest fest, danach zeigt dir ein Marker auf der Karte wo sich Megaton befindet. Direkt vor dem Eingang zu Vault 101 befindet sich ja solch eine Geisterstadt, dort einmal falsch abgebogen und schon verläuft man sich und landet mittem im Wasteland, obwohl Megaton nur ein paar Schrittchen entfernt ist.

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Fallout 3

#293 Beitrag von JasonVoorhees » Sonntag, 30. November 2008, 17:03

LiquidSnakE hat geschrieben:Direkt neben dem Eingang...?
Raus aus dem Vault, durch die Ruinen des Dorfes und die erste rechts. Es ist nicht zu verfehlen^^
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#294 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 30. November 2008, 17:03

Direkt neben dem Eingang...?
Naja, direkt ist vielleicht etwas übertrieben, aber man kann's eigentlich nicht verfehlen, wenn man aus der Vault kommt. Normalerweise habe ich ja auch eine beschissene Orientierung, Megaton habe aber sogar ich sehr schnell gefunden. Ist ausgeschildert und davor sitzt ein Bettler, der Wasser ohne Gammel haben will und ein sprechender Schrotthaufen, der einen mit einem knarzigen "Willkommen in Megaton" begrüßt. :wink:

Die Stadt dürfte sogar von Anfang an auf deiner Karte eingezeichnet sein. :wink:

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3904
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#295 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 30. November 2008, 17:09

Ich bin inzwischen in JEDE erdenkliche Himmelsrichtung gelaufen, ich lande immer entweder bei Monstern, Raidern oder im Nirgendwo des Wasteland - diese Stadt muss verflucht gut versteckt sein, was nicht wirklich für das Spieldesign spricht...

Jawohl - ich schiebe meine Unfähigkeit auf Bethesda ab. Der Grund ist simpel: für sowas ist eigentlich ein Tutorial da. Beim Kindsheitstutorial hat Bethesda einiges vergeigt, dabei wäre es leicht gewesen, so Sachen wie Meele Combat (dein Charakter hätte bloß eine Prügelei mit Butch oder einem anderen beginnen müssen, schon hätten wir ein Meele Tutorial gehabt und es hätte zur Story gepasst) oder die generelle Benutzung des Pip Boy (z.B. hätte man sich in den Kanälen verlaufen können - schon haben wir ein Tutorial, wo die Funktionen des Pip Boy erklärt würden).

Werde meine 360 mal anwerfen und schauen, ob ich Megaton jetzt finde...
JasonVoorhees hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:Direkt neben dem Eingang...?
Raus aus dem Vault, durch die Ruinen des Dorfes und die erste rechts. Es ist nicht zu verfehlen^^
Wäre es nicht zu verfehlen, hätte ich es bei meinen inzwischen gut 4 Stunden langen Wanderungen durch's Wasteland finden müssen, nicht? ;)
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#296 Beitrag von Algernon » Sonntag, 30. November 2008, 17:20

LiquidSnakE hat geschrieben: (dein Charakter hätte bloß eine Prügelei mit Butch oder einem anderen beginnen müssen, schon hätten wir ein Meele Tutorial gehabt und es hätte zur Story gepasst)

Hat mein Charakter getan, und zwar bei der Geburtstagsfeier (Butch wollte Gebäck von mir), aber das gehört wohl auch nicht direkt zum Tutorial, da es ja nur je nach Reaktion zustande kommt.

Was das verlaufen angeht...tja da kann ich dich verstehen, das kann nervig sein, kommt immer drauf an wie man selbst dazu steht. Was mich betrifft fand ich es sehr schön mich verlaufen zu haben, da wächst das Gefühl in einer Apokalyptischen Welt verloren zu sein, gejagt zu werden von Mutanten, Raidern und Ghouls - war für mich sehr stimmig. Als ich damals Megaton fand war ich mit dem erforschen der Welt schon sehr sehr weit....und Level 20 :mrgreen:

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#297 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 30. November 2008, 17:25

Kommt das Melee-Tutorial nicht, wenn man kurz bevor man zu diesem Test geht das Mädel vor Butch beschützt? Die wird doch da bedrängt von der Gang und da kann man sich dann einmischen irgendwie. :wink:

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Fallout 3

#298 Beitrag von JasonVoorhees » Sonntag, 30. November 2008, 17:31

Thaisong hat geschrieben:Kommt das Melee-Tutorial nicht, wenn man kurz bevor man zu diesem Test geht das Mädel vor Butch beschützt? Die wird doch da bedrängt von der Gang und da kann man sich dann einmischen irgendwie. :wink:
...oder die Situation mit Worten regeln.
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Fallout 3

#299 Beitrag von Pendel » Sonntag, 30. November 2008, 18:16

Also ich bin aus dem Vault raus und direkt in Megaton gelandet. War eigentlich fast der direkteste Weg. Vor allem zeigt es das einem doch unten links im Kompass an, wo man hinlaufen muss, wenn man der Quest folgen möchte... Ich weiß ehrlich nicht, wie man die Stadt "nicht" finden kann. Da ich zu allererst auch ein bisschen umher geirrt bin hab ich mich einfach mal nach dem blinkenden Pfeil unten links am Kompass orientiert und schon war ich in der Stadt.

Abgesehen davon, dass mir das Game immer bei ein und derselben Person abschmiert ist es schon ziemlich cool. Hab zwar erst Stufe 4 erreicht, aber kann mir gut vorstellen, wie das weiter geht, wenn man schon mal ein bisschen mit Leuten geplaudert hat und sich die Karte angesehen hat. Hab sogar schon nen Raketenwerfer gefunden. Und die Gegner sind jetzt auch nicht grad die stärksten. Auf die Fire Ants bin ich mit Level 3 gestoßen. Da hab ich mich einfach in nem Haus verschanzt und die von dort aus abgemurkst, ohne dass die mich erwischt haben. Man muss einfach ein bisschen improvisieren. Grad bei solchen Rollenspielen, in denen man halt nicht einfach nach Shootermanier draufhalten kann.

Grüße
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3904
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#300 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 30. November 2008, 18:20

Algernon hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: (dein Charakter hätte bloß eine Prügelei mit Butch oder einem anderen beginnen müssen, schon hätten wir ein Meele Tutorial gehabt und es hätte zur Story gepasst)

Hat mein Charakter getan, und zwar bei der Geburtstagsfeier (Butch wollte Gebäck von mir), aber das gehört wohl auch nicht direkt zum Tutorial, da es ja nur je nach Reaktion zustande kommt.

Was das verlaufen angeht...tja da kann ich dich verstehen, das kann nervig sein, kommt immer drauf an wie man selbst dazu steht. Was mich betrifft fand ich es sehr schön mich verlaufen zu haben, da wächst das Gefühl in einer Apokalyptischen Welt verloren zu sein, gejagt zu werden von Mutanten, Raidern und Ghouls - war für mich sehr stimmig. Als ich damals Megaton fand war ich mit dem erforschen der Welt schon sehr sehr weit....und Level 20 :mrgreen:
Ich bin erst Level 3, weil ich dauernd getötet werde. Mir fehlen Waffen und Charakterwerte (ich habe bisher all meine Skills nur auf praktisches Zeug gelegt - wie Medizin, Lockpick, Speech, Sneaking - nicht auf den Kampf), um gegen eine große Anzahl an Raider oder Monstern etwas ausrichten zu können.

Ich versuche, in RPGs, so selten ich auch welche spiele, beim ersten Durchspielen so zu reagieren, wie ich in der Situation tatsächlich handeln würde. Ich bin ein Mensch, der Gewalt und Problemen gerne aus dem Weg geht, wenn möglich, dieses Verhalten spiegelt sich folglich in meiner Art, Fallout 3 zu spielen, wieder. In einem Gespräch versuche ich eher, auf die NPCs einzureden, statt sie zu bedrohen oder zu zwingen. Ich habe Butch damals einfach 'bequatscht', weshalb es zu keiner Schlägerei kam und nicht wusste, dass es diese Möglichkeit gibt...

Ich habe Megaton tatsächlich dank der Karte gefunden. Verflucht - kein Wunder, dass ich es nicht entdeckt habe, durch den 'Metallzaun' sieht es aus wie ein großer Felsen (aus der Weite), ich habe sie ständig übersehen und bin mindestens 5 Mal daran vorbeigelaufen...
Zuletzt geändert von LiquidSnakE am Sonntag, 30. November 2008, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Antworten