Fallout 3

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#301 Beitrag von SPUTNIK » Sonntag, 30. November 2008, 18:22

LiquidSnakE hat geschrieben:landest du mitten in der Action und hast, trotz des Tutorials, keinen Plan von elementaren, notwendigen Dingen wie:
- VATS
Weil das ja auch so schwer zu verstehen und bedienen ist! :mrgreen:
Tutorials wie das von F3 das man nicht abbrechen kann, HASSE ich.
Ich will keine Anleitungen lesen oder Tutorials spielen müssen.
Früher gabs sowas garnicht in RPGs......Gott ich werden alt, ich rede schon wieder von früher.
LiquidSnakE hat geschrieben: Low-Res-Texturen, kantige, detailarme Models - Fallout 3 würde ich nicht unbedingt als 'Next Gen' bezeichnen. Doch das ist egal - bei diesem Titel geht es nicht um Grafikpracht, daher stört mich dieser Umstand weniger.
F3 kann gar kein NextGen sein, das sind nur Titel die noch nicht erschienen sind und einen technologischen Sprung markieren. :wink:
Mit diversen Filtern und den .ini tweaks sieht es flimmerfrei ziemlich gut aus bei sehr guter performance.
LiquidSnakE hat geschrieben: Ein großes 'Problem' von Fallout 3 ist die Spielwelt. Denn die ist groß. SEHR groß. VERDAMMT SEHR GROSS! Dies sorgt zum einen dafür, dass ich seit 2 Stunden in der Steppe herumirre, ohne dieses Megaton zu finden,
An dieser Stelle mal ein absolutes MEGAROFL.
Die Welt ist kleiner als die von Oblivion oder vieler anderer RPGs.
Du spielst Fallout 3, nicht Crysis.
Wie man diese große Stadt NICHT finden kann ist mir ein Rätsel.
LiquidSnakE hat geschrieben: Ich bin gerade zum 6. Mal in Folge gestorben, ohne irgendwas erreicht zu haben und langsam nervt es. Zumindest die Monster hätte man reduzieren können, so auf eine Attacke alle paar Kilometer, nicht alle 60 Sekunden - Monster reduzieren oder Steppe verkleinern, aber so, wie es jetzt ist, geht's sicher nicht. Vor allem kann ich jetzt Thaisongs Kritik nachvollziehen: ich kann einem Raider oder einem Monster 20 Headshots verpassen, es ist absolut sinnlos. Ja, großes Minus...
Sprechen wir vom selben Spiel? Fallout 3 ist selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad zu einfach, wie schon Oblivion.
Und das sage ich, der shooter z.B. generell auf easy durchspielt (und erst beim 2ten, 3ten und 4ten mal nach oben regelt...wenn überhaupt).
LiquidSnakE hat geschrieben: Denn wenn das komplette Spiel so aussieht, wird meine Geduld auf eine verflucht harte Probe gestellt werden...
Hör besser auf, Ödniss und Einsamkeit zeichnen F3 aus.
LiquidSnakE hat geschrieben: EDIT: Nachtrag: Die Bugs des Spiels stellen meine Geduld ebenso auf eine harte Probe. In knapp 3 Stunden Spielzeit schon 2 Freezes - bei meiner 360 eine Premiere. Ich hatte noch nie einen Freeze auf dem Gerät, Fallout 3 ist das erste Spiel, bei dem das passiert. Bin schon am Überlegen, meine Firmware upzudaten und das Spiel lokal zu installieren, vielleicht brächte das etwas...
Hatte noch nie einen Absturz und das auf PC, wo sowas ja die Regel sein soll. :mrgreen:
LiquidSnakE hat geschrieben: WAS ZUM TEUFEL???

Allmählich glaube ich, die Damen und Herren bei Bethesda haben einen Knall. Nicht nur, dass ihre Spielwelt zu groß ist, ich keine Idee habe, wo zur Hölle dieses 'Megaton' liegt (wäre eine Art Hinweis zu viel verlangt? Und ja, ich habe das Straßenschild bemerkt, aber was bringt mir EIN EINZIGES SCHILD in einer Welt dieser Größe?), die Monster werden immer härter! Ich dachte, die Vicious Dogs und die lästigen Raider wären schlimm, doch da kannte ich die Fire Ant Soldiers noch nicht, die Flammen mit sehr hoher Reichweite spucken und von keiner Waffe, die ich besitze, ernsthaft verletzt werden können (1 Headshot mit der Standard-Pistole via VATS zieht denen 2 Striche Energie ab - 2 Striche!). Wow. Cool!

Ich glaube, ich beginne ein neues Spiel auf 'Easy', um wenigstens eine Chance zu haben. Auch ein Weg, das Spiel künstlich zu verlängern: zähe Feinde in großer Stückzahl einbauen. Nein, Fallout 3 ist definitiv nicht der gehypte Erfolg. Aufgrund des hohen Frustfaktors würde ich dem Spiel momentan 76% geben...
Ich glaube wirklich langsam das es 2 Versionen des Spieles gibt...deine und meine. :lol:
Mir ist die Welt zu klein geworden, Oblivion fand ich da besser.
Mir wäre es auch recht 20 Minuten bis zur nächsten Siedlung laufen zu müssen, wie im real-life.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#302 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 30. November 2008, 18:35

SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:landest du mitten in der Action und hast, trotz des Tutorials, keinen Plan von elementaren, notwendigen Dingen wie:
- VATS
Weil das ja auch so schwer zu verstehen und bedienen ist! :mrgreen:
Naja, ich hatte keine Ahnung, was ich tun soll, also habe ich alle Wachen im Vault niedergeschlagen - mit der Faust! Ohne Baseball Bat, ohne VATS... :roll:
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Low-Res-Texturen, kantige, detailarme Models - Fallout 3 würde ich nicht unbedingt als 'Next Gen' bezeichnen. Doch das ist egal - bei diesem Titel geht es nicht um Grafikpracht, daher stört mich dieser Umstand weniger.
F3 kann gar kein NextGen sein, das sind nur Titel die noch nicht erschienen sind und einen technologischen Sprung markieren. :wink:
Mit diversen Filtern und den .ini tweaks sieht es flimmerfrei ziemlich gut aus bei sehr guter performance.
Du kannst mir erzählen, was du willst, aus Fallout 3 wird kein Far Cry 2, geschweige denn ein Crysis, da kannst du die Config-inis zu Tode 'tweaken'. Ich jedenfalls stimme Thaisong zu: ich kenne die (deutsche) PC-Version, die Unterschiede zu meiner 360-Fassung müsste ich mit der Lupe suchen (außer, dass die PC-Version weniger bzw. überhaupt nicht flimmert, was aber an meinem TV liegen kann).
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Ein großes 'Problem' von Fallout 3 ist die Spielwelt. Denn die ist groß. SEHR groß. VERDAMMT SEHR GROSS! Dies sorgt zum einen dafür, dass ich seit 2 Stunden in der Steppe herumirre, ohne dieses Megaton zu finden,
An dieser Stelle mal ein absolutes MEGAROFL.
Die Welt ist kleiner als die von Oblivion oder vieler anderer RPGs.
Falls es dir entgangen ist: ich spiele genau einmal alle paar Jahre ein RPG. Das letzte RPG vor Fallout 3 war Jade Empire und davor ... - ich glaube, The Legend of Zelda: Majora's Mask. :megalol:

(Ich besitze zwar auch Star Wars: Knights of the Old Republic, aber das habe ich genau 2 Mal gespielt - nicht mein Geschmack.)
SPUTNIK hat geschrieben:[...]
Wie man diese große Stadt NICHT finden kann ist mir ein Rätsel.
Indem das Teil so aussieht wie ein großer Felsen...
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Ich bin gerade zum 6. Mal in Folge gestorben, ohne irgendwas erreicht zu haben und langsam nervt es. Zumindest die Monster hätte man reduzieren können, so auf eine Attacke alle paar Kilometer, nicht alle 60 Sekunden - Monster reduzieren oder Steppe verkleinern, aber so, wie es jetzt ist, geht's sicher nicht. Vor allem kann ich jetzt Thaisongs Kritik nachvollziehen: ich kann einem Raider oder einem Monster 20 Headshots verpassen, es ist absolut sinnlos. Ja, großes Minus...
Sprechen wir vom selben Spiel? Fallout 3 ist selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad zu einfach, wie schon Oblivion.
Und das sage ich, der shooter z.B. generell auf easy durchspielt (und erst beim 2ten, 3ten und 4ten mal nach oben regelt...wenn überhaupt).
Zu einfach? Stimmt, das Spiel selbst scheint nicht allzu schwer zu sein. Künstlich erschwert wird es durch die Massen an respawnenden Feinden, für die du X Headshots benötigst, um sie zu killen... :roll:
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Denn wenn das komplette Spiel so aussieht, wird meine Geduld auf eine verflucht harte Probe gestellt werden...
Hör besser auf, Ödniss und Einsamkeit zeichnen F3 aus.
Jetzt, wo ich weiß, dass ich mir den Weg zu Quests auf meiner Karte anzeigen lassen kann, habe ich damit kein Problem mehr. Davor war es, wie gesagt, ein biiiisschen zäh...
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: EDIT: Nachtrag: Die Bugs des Spiels stellen meine Geduld ebenso auf eine harte Probe. In knapp 3 Stunden Spielzeit schon 2 Freezes - bei meiner 360 eine Premiere. Ich hatte noch nie einen Freeze auf dem Gerät, Fallout 3 ist das erste Spiel, bei dem das passiert. Bin schon am Überlegen, meine Firmware upzudaten und das Spiel lokal zu installieren, vielleicht brächte das etwas...
Hatte noch nie einen Absturz und das auf PC, wo sowas ja die Regel sein soll. :mrgreen:
Ich hatte bisher 3 Freezes. Einmal hatte ich schon Angst, Fallout 3 hätte meine Xbox ruiniert, weil nach dem letzten Freeze plötzlich mein Wireless-Controller nicht mehr erkannt wurde. Erst beim 3. Neustart erkannte die Box ihn wieder. Ich bin aber nicht der einzige, dem's so geht, Fallout 3 soll auf allen Plattformen technisch ziemlicher Murks sein, was ich jetzt nur bestätigen kann. Ich hoffe., Bethesda macht ihre Ankündigung bezgl. eines Patches wahr...
SPUTNIK hat geschrieben:[...]

Ich glaube wirklich langsam das es 2 Versionen des Spieles gibt...deine und meine. :lol:
Mir ist die Welt zu klein geworden, Oblivion fand ich da besser.
Mir wäre es auch recht 20 Minuten bis zur nächsten Siedlung laufen zu müssen, wie im real-life.
Aus diesem Grund (u.a.) spiele ich nie RPGs - sowas finde ich 'krank'. Wenn ich 20 Minuten durch die Gegend laufen möchte, mache ich die Konsole aus und gehe joggen - 'real life experience'... :roll:
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3109
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 3

#303 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 30. November 2008, 18:53

LiquidSnakE hat geschrieben:Falls es dir entgangen ist: ich spiele genau einmal alle paar Jahre ein RPG. Das letzte RPG vor Fallout 3 war Jade Empire und davor ... - ich glaube, The Legend of Zelda: Majora's Mask. :megalol:
Die gehen auch schon mehr in die Richtung "Action-Adventure". Früher war es bei Rollenspielen üblich, daß man sich die Karten auf kariertem Papier selber gezeichnet hat und ohne ein genaues Studium eines 50- bis 100-seitigen Handbuchs (auf Englisch) gar nichts gelaufen ist. Gut, ich bin aber bei aller Nostalgie froh, daß Spiele heute nicht mehr so mühsam sind.
Was ich eigentlich sagen wollte: Rollenspiele sind nicht für jeden was. Ich liebe sie, aber ich mag z.B. keine Mannschaftssport-Spiele. So hat halt jeder seinen Geschmack.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#304 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 30. November 2008, 19:18

PaulBearer hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:Falls es dir entgangen ist: ich spiele genau einmal alle paar Jahre ein RPG. Das letzte RPG vor Fallout 3 war Jade Empire und davor ... - ich glaube, The Legend of Zelda: Majora's Mask. :megalol:
Die gehen auch schon mehr in die Richtung "Action-Adventure". Früher war es bei Rollenspielen üblich, daß man sich die Karten auf kariertem Papier selber gezeichnet hat und ohne ein genaues Studium eines 50- bis 100-seitigen Handbuchs (auf Englisch) gar nichts gelaufen ist. Gut, ich bin aber bei aller Nostalgie froh, daß Spiele heute nicht mehr so mühsam sind.
Sowas hätte ich nie im Leben gespielt. Und für reine RPGs wie Final Fantasy bin ich auch heute nicht zu haben. Bei mir muss es mindestens ein 'blended RPG' sein, also ein Genre-Mix, damit die RPG-Elemente durch jene anderer Genres aufgelockert / aufgeweicht werden. Dies kann funktionieren (Jade Empire) oder auch nicht (Zelda).
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Fallout 3

#305 Beitrag von gesteckteziele » Montag, 1. Dezember 2008, 13:35

Hm, Liquid, du stellst dich wieder mal ungeschickt an, ich finde Fallout3 deppensicher... und die Sache mit der Charaltererstellung und den Tutorial gehört zu den innovativsten Dingen die ich seit Jahren in einem Spiel gesehen habe.
Und VATS wird ja erklärt sobald man von seinem Daddy das Luftdruckgewehr geschenkt bekommt, oder ihre ich mich da?

Und Melee ist ja nicht sooo kompliziert LMB haut her, RMB blockt. Aus.

Whatever, zu PC-Version dich ich spiele:
Ich kann die Unkenrufe absolut nicht nachvollziehen. Ich spiele das Spiel auf einen fünf Jahre alten Rechner (Singlecore, 1 GB RAM und 7600 GT). Auf mittleren Einstellungen läuft das Spiel absolut vernünftig (klar, es sind keine supertollen FPS-Werte, aber nix was mich nervt und ich bin empfindlich), sogar auf 1280 x 1024 (und mehr packt mein TFT eh nicht). Die Ladezeiten sind super schnell und abstürzen tut das Teil auch nicht.

Also technisch wurde hier sauber umgesetzt, ich kann eigentlich nix bemängeln... in Vergleich zu anderen PC-Teilen macht das Ding richtig Freude.
Am PC ist das Teil definitiv kein Murks!
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Fallout 3

#306 Beitrag von Pendel » Montag, 1. Dezember 2008, 14:29

Auch wenn ich das Game wirklich toll finde. Es stürzt mir dennoch recht häufig ab. (PC High End). Einen Absturz kann ich reproduzieren, bzw. 2. Einmal, wenn ich mit einer bestimmten Person in Megaton rede, und das andere mal, wenn ich eine Quicksave per Quickload lade. Beides vermeidbare Crashes, wenn man's weiß. Aber jetzt ging das Ding auf den Desktop zurück, als ich einfach durch das Wasteland gewandert bin. Das ist schon ärgerlich. Damals bei Oblivion gab's ja anscheinend auch viele Abstürze. Damals bin ich davon verschont worden. Jetzt scheint es mich voll erwischt zu haben. Ich weiß nicht, was ich schon alles probiert habe. Bin froh, dass ich es überhaupt zum laufen gebracht hab. Das hat mich auch schon die ein oder andere Stunde research gekostet.

Ich hoffe der nächste Patch bringt Besserung. Wäre schade um so ein schönes Spiel. Ist eigentlich genau mein Ding. Postapolalyptische Welt mit nem Haufen Freaks und ich mit freien Entscheidungsmöglichkeiten mittendrin. Sehr geil.

Es hat sich schon eine Wiki Community zu den Bugs gebildet ;-)

http://fallout.wikia.com/wiki/Fallout_3_bugs" onclick="window.open(this.href);return false;
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#307 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 1. Dezember 2008, 19:57

gesteckteziele hat geschrieben:Hm, Liquid, du stellst dich wieder mal ungeschickt an, ich finde Fallout3 deppensicher...
Ja, ist es auch, hätte ich das Handbuch gelesen, steht alles drin... :megalol:
gesteckteziele hat geschrieben:und die Sache mit der Charaltererstellung und den Tutorial gehört zu den innovativsten Dingen die ich seit Jahren in einem Spiel gesehen habe.
Und VATS wird ja erklärt sobald man von seinem Daddy das Luftdruckgewehr geschenkt bekommt, oder ihre ich mich da?
Du irrst dich.
gesteckteziele hat geschrieben:Und Melee ist ja nicht sooo kompliziert LMB haut her, RMB blockt. Aus.
Dass es kompliziert ist, habe ich nie behauptet. Bloß, dass ein Tutorial Bethesda nicht umgebracht hätte.
gesteckteziele hat geschrieben:Also technisch wurde hier sauber umgesetzt, ich kann eigentlich nix bemängeln... in Vergleich zu anderen PC-Teilen macht das Ding richtig Freude.
Am PC ist das Teil definitiv kein Murks!
Dann sei froh, auf der 360 ist es ein Desaster. Wirklich. Inzwischen hatte ich schon 3 Freezes und einen Soundfehler (die Stimmen der NPCs waren plötzlich total verzerrt, kA warum - ich musste neu starten, um es zu beheben...).
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Nebiros
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag, 20. September 2005, 00:37

Re: Fallout 3

#308 Beitrag von Nebiros » Montag, 1. Dezember 2008, 20:04

Also ich bin mittlerweile auf Level 11 und hatte noch keine Performance Probleme mit meiner XBox, geschweige den Abstürze.
Where will you be when the Holocaust comes?

Bild

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Fallout 3

#309 Beitrag von Chainworm » Montag, 1. Dezember 2008, 21:13

Abstürze oder Bugs sind mir bislang auch noch keine untergekommen. Ich bin rundum zufrieden!

Nur diesen blöden Bloody Mess-Perk hätte ich gerne los. Bei Teil 1 und 2 sah das ja noch recht gut aus wenn man da z.B. mit ner MG-Salve reingeheizt hat und die Gegner zerfetzt wurden, aber hier in Fallout 3 wirkt die teilweise sowieso schon schlecht überzogene Gewalt (Köpfe, immer diese Köpfe...) einfach nur doof. Da feuert man einem in den Bauch und ihm fällt sauber abgetrennt ein Arm, Bein und die Rübe ab wenn er dahinscheidet. Oder sie platzen gleich ganz in 1000 Teile. Das sieht ja fast schon so doof aus wie damals in Blood 2. Kann man Perks wieder verlernen?

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#310 Beitrag von Algernon » Montag, 1. Dezember 2008, 22:39

Nö, aber im Bethesda Forum steht irgendwo ne Anleitung wie man Blut und Gewalt per .ini entfernen kann, das sollte helfen.

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#311 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 1. Dezember 2008, 22:39

LiquidSnakE hat geschrieben: Du kannst mir erzählen, was du willst, aus Fallout 3 wird kein Far Cry 2, geschweige denn ein Crysis, da kannst du die Config-inis zu Tode 'tweaken'. Ich jedenfalls stimme Thaisong zu: ich kenne die (deutsche) PC-Version, die Unterschiede zu meiner 360-Fassung müsste ich mit der Lupe suchen (außer, dass die PC-Version weniger bzw. überhaupt nicht flimmert, was aber an meinem TV liegen kann).
Ich frage mich was du suchst...ein RPG sicher nicht.
Ich möchte garkeine Crysis Grafik in F3....das zu Tode geflimmert werden habe ich mir 1x angetan, das reicht.
Der technische Vergleich zwischen Shooter und RPG ist von vorn herein unsinnig.
Alleine das Flimmern der Konsolen ist für mich schon ein no-go.
LiquidSnakE hat geschrieben: Falls es dir entgangen ist: ich spiele genau einmal alle paar Jahre ein RPG. Das letzte RPG vor Fallout 3 war Jade Empire und davor ... - ich glaube, The Legend of Zelda: Majora's Mask. :megalol:
Dann beschwer dich nicht über die größe der Welt, große Welten sind in echten RPGs üblich.
LiquidSnakE hat geschrieben: Indem das Teil so aussieht wie ein großer Felsen...
Brille?
Ich glaube wir werden im gesamten Netz keine 2te Person finden die Megaton für einen Felsen gehalten hat. :mrgreen:
LiquidSnakE hat geschrieben: Zu einfach? Stimmt, das Spiel selbst scheint nicht allzu schwer zu sein. Künstlich erschwert wird es durch die Massen an respawnenden Feinden, für die du X Headshots benötigst, um sie zu killen... :roll:
Ich persönlich empfinde Gothic & Co, als deutlich schwerer.
Außerdem kannst du den Schwierigkeitsgrad senken, selbst während eines laufendes Spieles!
Hast du Probleme, nur weil dann da vielleicht "easy" steht?
LiquidSnakE hat geschrieben: Jetzt, wo ich weiß, dass ich mir den Weg zu Quests auf meiner Karte anzeigen lassen kann, habe ich damit kein Problem mehr.
Die Anleitung nicht lesen wollen und das den Programmierern in die Schuhe schieben....Verständnis kannst du von meiner Seite dafür nicht erwarten.
LiquidSnakE hat geschrieben: Fallout 3 soll auf allen Plattformen technisch ziemlicher Murks sein, was ich jetzt nur bestätigen kann. Ich hoffe., Bethesda macht ihre Ankündigung bezgl. eines Patches wahr...
Ein paar unter Millionen machen keinen Trend, patches erscheinen für alle Titel.
F3 gehört zu den letzten Titeln mit erstaunlich wenig Problemen.
Olivion war schlimmer.
LiquidSnakE hat geschrieben: Aus diesem Grund (u.a.) spiele ich nie RPGs - sowas finde ich 'krank'. Wenn ich 20 Minuten durch die Gegend laufen möchte, mache ich die Konsole aus und gehe joggen - 'real life experience'... :roll:
Lass es, Joggen ist schlecht für die Gelenke, verbraucht kaum Kalorien und in der Stadt schadest du dir durch die schlechte Luft mehr als du dir nützt.

Ich erwarte einen Grundrealismus in Spielen und nach einem Atomkrieg dürften die Siedlungen sehr weit verstreut liegen.
Aber du möchtest ja auch ein Tutorial, was ich für ebenso überflüssig halte wie RPGs auf deutsch.
Ihr seid doch alle nur verwöhnt.

:wink:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Fallout 3

#312 Beitrag von SAL » Montag, 1. Dezember 2008, 23:12

Mir hat Fallout 3 auch nicht zugesagt.

@ Snäke:

Openworld RPGs gibts aber schon paar mehr, man sollte halt auch mal den asiatischen Markt absuchen
und nicht nur bis zum westlichen Tellerand gucken.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#313 Beitrag von LiquidSnakE » Dienstag, 2. Dezember 2008, 04:48

SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Du kannst mir erzählen, was du willst, aus Fallout 3 wird kein Far Cry 2, geschweige denn ein Crysis, da kannst du die Config-inis zu Tode 'tweaken'. Ich jedenfalls stimme Thaisong zu: ich kenne die (deutsche) PC-Version, die Unterschiede zu meiner 360-Fassung müsste ich mit der Lupe suchen (außer, dass die PC-Version weniger bzw. überhaupt nicht flimmert, was aber an meinem TV liegen kann).
Ich frage mich was du suchst...ein RPG sicher nicht.
Ich möchte garkeine Crysis Grafik in F3....das zu Tode geflimmert werden habe ich mir 1x angetan, das reicht.
Der technische Vergleich zwischen Shooter und RPG ist von vorn herein unsinnig.
Alleine das Flimmern der Konsolen ist für mich schon ein no-go.
Ich habe geschrieben, dass mir die Grafik egal ist. Mich stören die Mängel nicht. Das mit dem Flimmern ist ein Problem, in der Tat, bloß würde mich das auch nicht zum PC bringen. Hätte ich einen gescheiten Fernseher, würde mich das Flimmern vermutlich auch nicht mehr stören. Ich muss Fallout 3 aber wenigstens zu Gute halten: es flimmert auf meiner Röhre moderat (an dieser Stelle mein Beileid an alle Besitzer der PS3-Version, bei der, wieder einmal, optischer Wackelkontakt herrscht - für mich wäre daher eh nur PC oder 360 in Frage gekommen). Wenn ich da an Flimmerorgien wie Condemned 2 oder The Darkness denke (vor allem Condemned 2 flimmert so massiv, dass es mir manchmal schwer viel, meine Missionsziele zu entziffern, weil die Schrift so stark wackelte) ...

Allerdings ist Fallout 3, dass muss man sagen, aufgebaut wie ein Shooter: Ego-Perspektive, Waffe im Anschlag, ein Fadenkreuz - dein Argument, man könne keinen Vergleich anstellen, hinkt also, hätte ich selbiges im Sinn gehabt.
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Falls es dir entgangen ist: ich spiele genau einmal alle paar Jahre ein RPG. Das letzte RPG vor Fallout 3 war Jade Empire und davor ... - ich glaube, The Legend of Zelda: Majora's Mask. :megalol:
Dann beschwer dich nicht über die größe der Welt, große Welten sind in echten RPGs üblich.
Mir fällt wieder ein, weshalb ich nie 'echte' RPGs spiele...
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Indem das Teil so aussieht wie ein großer Felsen...
Brille?
Ich glaube wir werden im gesamten Netz keine 2te Person finden die Megaton für einen Felsen gehalten hat. :mrgreen:
Vor einigen Jahrhunderten fandest du auch keine 2. Person, die die Erde für eine Kugel gehalten hätte... ;)

(Will sagen: kümmert mich das?)
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Zu einfach? Stimmt, das Spiel selbst scheint nicht allzu schwer zu sein. Künstlich erschwert wird es durch die Massen an respawnenden Feinden, für die du X Headshots benötigst, um sie zu killen... :roll:
Ich persönlich empfinde Gothic & Co, als deutlich schwerer.
Außerdem kannst du den Schwierigkeitsgrad senken, selbst während eines laufendes Spieles!
Hast du Probleme, nur weil dann da vielleicht "easy" steht?
Ich will von Spielen auch gefordert werden. Ich bin kein Selbstquäler wie Vic, der seine Games sofort auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielt, aber 'Normal' sollte schon möglich sein (außer bei Ninja Gaiden - das ist locker das schwerste Spiel, das ich in den letzten 5 Jahren in Händen hielt).
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Jetzt, wo ich weiß, dass ich mir den Weg zu Quests auf meiner Karte anzeigen lassen kann, habe ich damit kein Problem mehr.
Die Anleitung nicht lesen wollen und das den Programmierern in die Schuhe schieben....Verständnis kannst du von meiner Seite dafür nicht erwarten.
Tutorials sind dazu da, Menschen den Einstieg ins Spiel zu zeigen / zu erleichtern. Fallout 3 erhielt ein Tutorial. Wenn Bethesda sich für diesen Weg entschieden hat, hätte es auch richtig gemacht werden müssen - also sämtliche Features des Spiels erklärt werden. Alles andere ist halbherzig und damit ungenugend. Simpel.

Es hätte ja kein Monster-Tutorial sein müssen wie bei manchen Strategiespielen (wie C&C: Tiberium Wars für die 360 - das exklusive Bootcamp und ZUSÄTZLICH das Tutorial des PC-Originals fand ich leicht übertrieben...), aber wenn es schon ein Tutorial gibt, sind meine Erwartungen, denke ich, keinesfalls zu hoch - ich will nicht mehr und nicht weniger, als relevante Game-Features erklärt bekommen...
SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Aus diesem Grund (u.a.) spiele ich nie RPGs - sowas finde ich 'krank'. Wenn ich 20 Minuten durch die Gegend laufen möchte, mache ich die Konsole aus und gehe joggen - 'real life experience'... :roll:
Lass es, Joggen ist schlecht für die Gelenke, verbraucht kaum Kalorien und in der Stadt schadest du dir durch die schlechte Luft mehr als du dir nützt.

Ich erwarte einen Grundrealismus in Spielen und nach einem Atomkrieg dürften die Siedlungen sehr weit verstreut liegen.
Aber du möchtest ja auch ein Tutorial, was ich für ebenso überflüssig halte wie RPGs auf deutsch.
Ihr seid doch alle nur verwöhnt.
RPGs auf Deutsch - kommt auf die Sprachausgabe an. Fallout 3 auf Deutsch - ein No-Go bei mir. Unvorstellbar. Zumal die englischen Sprecher bisher durchgehend gut bis sehr gut sind.

Ich verlange nach keinem Tutorial. Hätte es keines gegeben, hätte ich eben das Handbuch durchgelesen. Doch Bethesda bietet ein unvollständiges Tutorial, was ich kritisiere. Das ist eigentlich alles.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#314 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 02:36

Entschuldigt den Doppelpost...

Wisst ihr, was ich an diesem Spiel wirklich liebe, schon vom 1. Moment an? Den Soundtrack! Dieses 1940-1950-Flair ist großartig und wirkt in der Postapokylpse verstörend, geradezu surreal. War vermutlich auch der Grund, weshalb sich die Entwickler dafür entschieden haben.

Denn was könnte skurriler sein, als in der nuklear verseuchten Wüste, mit Raidern und Mutanten im Nacken, einen Song wie The Ink Spots' I don't want to set the World on Fire (mein klarer Favorit) zu hören?
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#315 Beitrag von Thaisong » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 12:36

Anscheinend waren auch die Übersetzer so begeistert von dem Spiel, dass sie jede Minute dran denken mussten. Wie sonst kämen so geile Schreibfehler wie "Falloubst" zustande? :megalol:

Vielleicht haben die das sogar absichtlich als Gag gemacht. Habe jedenfalls gut gelacht, als ich in dem Game zum ersten mal darauf gestoßen bin. :lol:
Denn was könnte skurriler sein, als in der nuklear verseuchten Wüste, mit Raidern und Mutanten im Nacken, einen Song wie The Ink Spots' I don't want to set the World on Fire (mein klarer Favorit) zu hören?
Ja, wie gesagt, die Mucke passt sehr gut bei dem Spiel. Am geilsten kommt, wenn man in der Kneipe ist und dann der Song läuft, den die Onkelz später gecovert haben und ein Sauflied draus machten. Habe nur leider noch nicht die Taste gefunden, mit der man dem Wirt auf die Theke scheißen kann. :lol:

Während einer blutigen Schießerei kommt es auch gut, wenn dazu dieses "G(l)ory G(l)ory Halleluja" läuft. Das denke ich bei dem Spiel dann auch oft. :lol:

Ich bin nur leider mittlerweile ein so guter Schütze geworden, dass es leider schon wieder unrealistisch ist. Habe meine Trefferhärte nach dem letzten Levelaufstieg nochmal mit einem Extra um 5% gesteigert und seit dem fliegen bei einem Kopftreffer die Arme und Beine gleich mit weg. Das ist zwar blutig, nur leider auch unrealistischer Schwachsinn, deshalb werde ich mich nächste Mal etwas zurückhalten mit dem Skillen der Schusswaffenstärke und auch mal ein bisschen auf Dietrich, Wissenschaft und Reparieren setzen. Nervig, wenn man nirgends reinkommt, weil die Fähigkeiten zu niedrig sind. :roll:

Dabei hätten Silke und Dietrich sicher ein tolles Pärchen abgegeben. :megalol:

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#316 Beitrag von zombie-flesheater » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 13:06

Thaisong hat geschrieben:Anscheinend waren auch die Übersetzer so begeistert von dem Spiel, dass sie jede Minute dran denken mussten. Wie sonst kämen so geile Schreibfehler wie "Falloubst" zustande? :megalol:

Vielleicht haben die das sogar absichtlich als Gag gemacht. Habe jedenfalls gut gelacht, als ich in dem Game zum ersten mal darauf gestoßen bin. :lol:
Denn was könnte skurriler sein, als in der nuklear verseuchten Wüste, mit Raidern und Mutanten im Nacken, einen Song wie The Ink Spots' I don't want to set the World on Fire (mein klarer Favorit) zu hören?
Ja, wie gesagt, die Mucke passt sehr gut bei dem Spiel. Am geilsten kommt, wenn man in der Kneipe ist und dann der Song läuft, den die Onkelz später gecovert haben und ein Sauflied draus machten. Habe nur leider noch nicht die Taste gefunden, mit der man dem Wirt auf die Theke scheißen kann. :lol:

Während einer blutigen Schießerei kommt es auch gut, wenn dazu dieses "G(l)ory G(l)ory Halleluja" läuft. Das denke ich bei dem Spiel dann auch oft. :lol:

Ich bin nur leider mittlerweile ein so guter Schütze geworden, dass es leider schon wieder unrealistisch ist. Habe meine Trefferhärte nach dem letzten Levelaufstieg nochmal mit einem Extra um 5% gesteigert und seit dem fliegen bei einem Kopftreffer die Arme und Beine gleich mit weg. Das ist zwar blutig, nur leider auch unrealistischer Schwachsinn, deshalb werde ich mich nächste Mal etwas zurückhalten mit dem Skillen der Schusswaffenstärke und auch mal ein bisschen auf Dietrich, Wissenschaft und Reparieren setzen. Nervig, wenn man nirgends reinkommt, weil die Fähigkeiten zu niedrig sind. :roll:

Dabei hätten Silke und Dietrich sicher ein tolles Pärchen abgegeben. :megalol:
Das mit den 5% ist "Bloody Mess" und das soll ja auch so sein, dass damit alles wegsplattert :D

BTW, wie sieht es mit Sprachzensuren in der DV aus? Die BoS gruessen mich gelegentlich mit einem "Hail!" (alleine die Vorstellung, hier ein "Heil!" in der DV zu hoeren wirkt irgendwie absurd) und lt. meinem deutschsprachigen Loesungsbuch heisst der Shishkebab offenbar in der DV Roesti. Gerade Letzteres waere fuer mich definitiv eine bewusste Zensur, um die in der US/EV gewollte kulturelle Anspielung zu verschleiern.
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Fallout 3

#317 Beitrag von 3beiniger Lung » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 13:53

zombie-flesheater hat geschrieben:Das mit den 5% ist "Bloody Mess" und das soll ja auch so sein, dass damit alles wegsplattert :D
kann man es evtl. wieder entfernen? (Xbox 360)
Würde es mir schon gern anschauen, aber dauerhaft.....
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#318 Beitrag von Thaisong » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 14:10

Die BoS gruessen mich gelegentlich mit einem "Hail!"
Wer oder was sind BoS?
lt. meinem deutschsprachigen Loesungsbuch heisst der Shishkebab offenbar in der DV Roesti. Gerade Letzteres waere fuer mich definitiv eine bewusste Zensur, um die in der US/EV gewollte kulturelle Anspielung zu verschleiern.
Habe bisher weder Rösti noch Kebab gefunden, jedenfalls nicht, dass ich mich dran erinnern könnte. Außerdem wäre Rösti genausoeine kulturelle Anspielung. Das eine ist aus der Schweiz, das andere aus der Türkei. :wink:

Werde aber mal drauf achten. :wink:
Das mit den 5% ist "Bloody Mess" und das soll ja auch so sein, dass damit alles wegsplattert
kann man es evtl. wieder entfernen? (Xbox 360)
Hoffe mal, indem man beim nächsten Levelaufstieg ein anderes Extra wählt. Ansonsten wäre es echt scheiße, denn damit dauerhaft zu zocken wäre mir einfach mal wieder zu unrealistisch. Aber das meine ich ja immer: Ich will nicht soviel Blut und Schäden an Körpern wie möglich, sondern nur soviel wie realistisch. :wink:

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Fallout 3

#319 Beitrag von JasonVoorhees » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 14:13

Thaisong hat geschrieben:
Die BoS gruessen mich gelegentlich mit einem "Hail!"
Wer oder was sind BoS?
Hast du nicht mal vor ein paar Seiten behauptet das Spiel gespielt zu haben?
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#320 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 14:16

JasonVoorhees hat geschrieben:
Thaisong hat geschrieben:
Die BoS gruessen mich gelegentlich mit einem "Hail!"
Wer oder was sind BoS?
Hast du nicht mal vor ein paar Seiten behauptet das Spiel gespielt zu haben?
Gemeint ist die Brotherhood of Steel (die ich bisher aber nicht persönlich getroffen habe, von denen ich bloß eine Menge Geschichten in Megaton und Umgebung gehört habe).
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Fallout 3

#321 Beitrag von Thaisong » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 15:48

Gemeint ist die Brotherhood of Steel (die ich bisher aber nicht persönlich getroffen habe, von denen ich bloß eine Menge Geschichten in Megaton und Umgebung gehört habe).
Achso, ihr meint die stählernde Bruderschaft. Mit denen hatte ich bisher auch noch nicht so wahnsinnig viel zutun, werde aber nächste Mal drauf achten, wie die mich grüßen. :wink:
Hast du nicht mal vor ein paar Seiten behauptet das Spiel gespielt zu haben?
Ja und? Trotzdem kann ich nicht mit jeder Abkürzung was anfangen, erst recht nicht, wenn die englische Bezeichnung abgekürzt wird, ich aber die deutschsprachige Version habe, wo es sowieso anders heißt. Da hätte man die Jungs dann mit "sB" abkürzen müssen. :wink:

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Fallout 3

#322 Beitrag von Pendel » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 17:28

Am PC kann man die Fähigkeiten oder Perks per Konsolenbefehl erlernen oder auch wieder verlernen. Bei der Box siehts da schlecht aus, was mal wieder ein guter Grund ist die PC Version zu besitzen ;-)
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Fallout 3

#323 Beitrag von Algernon » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 17:32

Pendel hat geschrieben:Am PC kann man die Fähigkeiten oder Perks per Konsolenbefehl erlernen oder auch wieder verlernen. Bei der Box siehts da schlecht aus, was mal wieder ein guter Grund ist die PC Version zu besitzen ;-)
Also genau das ist definitiv kein guter Grund die PC Version zu besitzen. Konsolenbefehle sind schließlich nichts weiter als Cheats, und gerade in einem Rollenspiel kommt es darauf an mit seinen Entscheidungen zu leben, wo liegt denn da der Witz wenn man sowieso die gesamte Welt per Konsolenbefehl kontrollieren kann ;)

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Fallout 3

#324 Beitrag von Chainworm » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 19:18

LiquidSnakE hat geschrieben:Wisst ihr, was ich an diesem Spiel wirklich liebe, schon vom 1. Moment an? Den Soundtrack! Dieses 1940-1950-Flair ist großartig und wirkt in der Postapokylpse verstörend, geradezu surreal. War vermutlich auch der Grund, weshalb sich die Entwickler dafür entschieden haben.
Ja, die Mucke vom GNR-Sender finde ich auch wirklich genial, und auch nicht selten musste ich dran denken wie krass das stellenweise eigentlich ist, man metzelt gerade haufenweise Gegner über den Haufen und nebenbei läuft diese "knuddlige" Musik. Ich fand schon damals in Fallout (1 oder 2? Weiß es nicht mehr genau...) das Intro absolut genial, bei dem Anfangs auch ein Song im dem Stil gespielt wird.

Das einzige, was mich hier wieder nervt, sind Three Dog's immer wiederholende Ansagen... Sie sind ja recht lustig, aber nach dem 1000 mal "It's Three Dog, AAAUUUUUUUUUUUUUUUUU!!" nervt's... Das sind leider ein paar der kleinen Dinge, die mich am Game stören. Ansonsten bin ich nach wie vor begeistert ;)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#325 Beitrag von zombie-flesheater » Mittwoch, 3. Dezember 2008, 21:09

Chainworm hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:Wisst ihr, was ich an diesem Spiel wirklich liebe, schon vom 1. Moment an? Den Soundtrack! Dieses 1940-1950-Flair ist großartig und wirkt in der Postapokylpse verstörend, geradezu surreal. War vermutlich auch der Grund, weshalb sich die Entwickler dafür entschieden haben.
Ja, die Mucke vom GNR-Sender finde ich auch wirklich genial, und auch nicht selten musste ich dran denken wie krass das stellenweise eigentlich ist, man metzelt gerade haufenweise Gegner über den Haufen und nebenbei läuft diese "knuddlige" Musik. Ich fand schon damals in Fallout (1 oder 2? Weiß es nicht mehr genau...) das Intro absolut genial, bei dem Anfangs auch ein Song im dem Stil gespielt wird.

Das einzige, was mich hier wieder nervt, sind Three Dog's immer wiederholende Ansagen... Sie sind ja recht lustig, aber nach dem 1000 mal "It's Three Dog, AAAUUUUUUUUUUUUUUUUU!!" nervt's... Das sind leider ein paar der kleinen Dinge, die mich am Game stören. Ansonsten bin ich nach wie vor begeistert ;)
Mich stoert eigentlich nur die Hauptstory... und die Tatsache, dass es zwar ewig viel zu entdecken gibt, aber kaum Quests zu den meisten Orten gehoeren. So bleibt es arg langweilig, in einer neuen Location herumzustoebern, ohne zu wissen, was man eigentlich sucht, und wann man mit einer Location quasi "fertig" ist.
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Fallout 3

#326 Beitrag von Pendel » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 10:05

Algernon hat geschrieben:
Pendel hat geschrieben:Am PC kann man die Fähigkeiten oder Perks per Konsolenbefehl erlernen oder auch wieder verlernen. Bei der Box siehts da schlecht aus, was mal wieder ein guter Grund ist die PC Version zu besitzen ;-)
Also genau das ist definitiv kein guter Grund die PC Version zu besitzen. Konsolenbefehle sind schließlich nichts weiter als Cheats, und gerade in einem Rollenspiel kommt es darauf an mit seinen Entscheidungen zu leben, wo liegt denn da der Witz wenn man sowieso die gesamte Welt per Konsolenbefehl kontrollieren kann ;)
Stimmt ja soweit, aber gerade dieser Bloody mess Perk scheint viel Diskussionsbedarf auszulösen. Denn ich finde es auch etwas übertrieben, wenn Gegner bei völlig normalem Beschuss in tausend Stücken explodieren. Das nimmt irgendwie die Realität aus dem Spiel (sofern Realismus vorhanden). Da versteh ich schon, dass einige diesen Perk gerne wieder loswerden möchten.

Ich selbst cheate nie, ausser ein Spiel lässt mich wegen Bugs nicht weiter kommen, oder es entstehen spielerische Ungereimtheiten. Und dann gehts mir eher darum wieder den Normalzustand herzustellen,als mir einen Vorteil zu verschaffen. Und gerade wenn Bugs einen aufhalten, dann ist es nur legitim meiner Meinung nach sich da abhilfe zu schaffen.

Grüße
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#327 Beitrag von zombie-flesheater » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 11:54

Pendel hat geschrieben:
Algernon hat geschrieben:
Pendel hat geschrieben:Am PC kann man die Fähigkeiten oder Perks per Konsolenbefehl erlernen oder auch wieder verlernen. Bei der Box siehts da schlecht aus, was mal wieder ein guter Grund ist die PC Version zu besitzen ;-)
Also genau das ist definitiv kein guter Grund die PC Version zu besitzen. Konsolenbefehle sind schließlich nichts weiter als Cheats, und gerade in einem Rollenspiel kommt es darauf an mit seinen Entscheidungen zu leben, wo liegt denn da der Witz wenn man sowieso die gesamte Welt per Konsolenbefehl kontrollieren kann ;)
Stimmt ja soweit, aber gerade dieser Bloody mess Perk scheint viel Diskussionsbedarf auszulösen. Denn ich finde es auch etwas übertrieben, wenn Gegner bei völlig normalem Beschuss in tausend Stücken explodieren. Das nimmt irgendwie die Realität aus dem Spiel (sofern Realismus vorhanden). Da versteh ich schon, dass einige diesen Perk gerne wieder loswerden möchten.

Ich selbst cheate nie, ausser ein Spiel lässt mich wegen Bugs nicht weiter kommen, oder es entstehen spielerische Ungereimtheiten. Und dann gehts mir eher darum wieder den Normalzustand herzustellen,als mir einen Vorteil zu verschaffen. Und gerade wenn Bugs einen aufhalten, dann ist es nur legitim meiner Meinung nach sich da abhilfe zu schaffen.

Grüße
Leute... warum nehmt ihr denn auch alle Bloody Mess, wenn ihr eben KEINE blutige Sauerei haben wollt? Ich kaufe mir ja auch keinen Fishmac, um mich anschliessend darueber zu beschweren, wie sehr ich doch Fisch hasse... Ist ja nicht so, als ob einen das Game dazu zwingen wuerde :roll:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Fallout 3

#328 Beitrag von Pendel » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 17:02

:-) Erstmal: Ich hab den Perk Bloody Mess gar nicht, da ich noch gar nicht so weit im Spiel bin. (Hauptsächlich weil ich noch gegen regelmäßige Abstürze kämpfe)
Zweitens berichten viele User in anderen Foren darüber, dass sie den Perk angenommen haben und ihn halt einfach übertrieben finden. Er gibt ja auch 5 % mehr Schaden, was wohl der Hauptgrund für viele ist, diesen Perk angenommen zu haben. Ist ja auch wirklich schwachsinnig, dass die Gegner gleich komplett explodieren müssen bei normalem Beschuss. Dass das ganze so extrem ausfällt, damit hat wohl keiner vorher gerechnet.

Ich werde ihn (so Gott will ich da auch mal soweit komme) jedenfalls nicht erlernen. Immerhin fliegen in dem Spiel so ja schon genug Körperteile durch die Gegend. Obwohl ich mir ihn mit nem anderen Savegame bestimmt mal anschauen werde ;-)
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Fallout 3

#329 Beitrag von gesteckteziele » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 17:21

Pendel hat geschrieben: Zweitens berichten viele User in anderen Foren darüber, dass sie den Perk angenommen haben und ihn halt einfach übertrieben finden. Er gibt ja auch 5 % mehr Schaden, was wohl der Hauptgrund für viele ist, diesen Perk angenommen zu haben. Ist ja auch wirklich schwachsinnig, dass die Gegner gleich komplett explodieren müssen bei normalem Beschuss. Dass das ganze so extrem ausfällt, damit hat wohl keiner vorher gerechnet.
Vielleicht hätten die Leute einfach mal die alten Teile spielen sollen, huh? :roll:

Fallout WILL erstens gar nicht komplett realistisch sein und zweitens ist gerade DIESER Perk schon seit dem ersten Teil ein "just for fun"-Feature. Da wurde ja gerade die Übertreibung angestrebt.

Klingt für mich ein wenig nach jenen Leuten die sich beschweren das man bei Bionic Commando Rearmed nicht springen kann...
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Fallout 3

#330 Beitrag von Chainworm » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 17:42

zombie-flesheater hat geschrieben:Leute... warum nehmt ihr denn auch alle Bloody Mess, wenn ihr eben KEINE blutige Sauerei haben wollt?
Wie schon gesagt, weil der in Teil 1 und 2 ziemlich cool umgesetzt war. Besonders z.B. Shotgun oder Maschinengewehrbeschuss, da sah das wirklich gut aus. Kann man ja nicht ahnen dass das in Teil 3 dann so beknackt aussieht...

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#331 Beitrag von SPUTNIK » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 21:14

LiquidSnakE hat geschrieben: Ich habe geschrieben, dass mir die Grafik egal ist. Mich stören die Mängel nicht. Das mit dem Flimmern ist ein Problem, in der Tat, bloß würde mich das auch nicht zum PC bringen.
Mich schon, einmal flimmerfrei gespielt und schon wars das bei mir.
Was aber nicht heisst, das ich nicht mehr auf Konsolen spiele.
Nur habe ich es gerne möglichst flimmerfrei wenn möglich.
LiquidSnakE hat geschrieben: Hätte ich einen gescheiten Fernseher, würde mich das Flimmern vermutlich auch nicht mehr stören. Ich muss Fallout 3 aber wenigstens zu Gute halten: es flimmert auf meiner Röhre moderat
...und auf einem HD Fernseher noch viel schlimmer. :wink:
LiquidSnakE hat geschrieben: Allerdings ist Fallout 3, dass muss man sagen, aufgebaut wie ein Shooter: Ego-Perspektive, Waffe im Anschlag, ein Fadenkreuz - dein Argument, man könne keinen Vergleich anstellen, hinkt also, hätte ich selbiges im Sinn gehabt.
Perspektive : kannst du wechseln, in Autorennen hast du auch Ego-Perspektiven, sind die dann auch gleich shooter?
Waffen: kann man wegstecken
Fadenkreuz: kann man abschalten
LiquidSnakE hat geschrieben: Vor einigen Jahrhunderten fandest du auch keine 2. Person, die die Erde für eine Kugel gehalten hätte... ;)

(Will sagen: kümmert mich das?)
Nein, sollte es auch nicht.
Es ist bloß komisch, das so wenige das Problem haben, weshalb man evtl. theoretisch sagen könnte, wenn ma wollte, das es schlicht an dir liegt. :wink:
SPUTNIK hat geschrieben: Ich will von Spielen auch gefordert werden. Ich bin kein Selbstquäler wie Vic, der seine Games sofort auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielt, aber 'Normal' sollte schon möglich sein.
Warum?
Warum MUSS ein Spiel auf normal immer locker spielbar sein? Wo steht das geschrieben?
Erinnert mich an die Grafiksettings: sobald man nicht alles nach rechts drehen kann, kriegen 97.5% aller user
Komplexe.
Es ist keine Schande auf easy, very easy oder was auch immer zu spielen.
LiquidSnakE hat geschrieben: Tutorials sind dazu da, Menschen den Einstieg ins Spiel zu zeigen / zu erleichtern. Fallout 3 erhielt ein Tutorial. Wenn Bethesda sich für diesen Weg entschieden hat, hätte es auch richtig gemacht werden müssen - also sämtliche Features des Spiels erklärt werden. Alles andere ist halbherzig und damit ungenugend. Simpel.
Also ich entdecke features lieber selbst, das macht ein Spiel für mich interessanter.
Fehlt nur noch das beim PC die Benutzung der WASD Tasten erklärt wird.
Dein gutes Recht sowas zu erwarten, ich finde es generell affig.
Was mich wirklich am tutorial stört: man kann es nicht abbrechen, DAS ist schwach für mich.
Beim ersten mal ist es noch interessant, beim zweiten mal nervt es nur noch.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#332 Beitrag von zombie-flesheater » Donnerstag, 4. Dezember 2008, 22:02

SPUTNIK hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben: Ich habe geschrieben, dass mir die Grafik egal ist. Mich stören die Mängel nicht. Das mit dem Flimmern ist ein Problem, in der Tat, bloß würde mich das auch nicht zum PC bringen.
Mich schon, einmal flimmerfrei gespielt und schon wars das bei mir.
Was aber nicht heisst, das ich nicht mehr auf Konsolen spiele.
Nur habe ich es gerne möglichst flimmerfrei wenn möglich.
LiquidSnakE hat geschrieben: Hätte ich einen gescheiten Fernseher, würde mich das Flimmern vermutlich auch nicht mehr stören. Ich muss Fallout 3 aber wenigstens zu Gute halten: es flimmert auf meiner Röhre moderat
...und auf einem HD Fernseher noch viel schlimmer. :wink:
LiquidSnakE hat geschrieben: Allerdings ist Fallout 3, dass muss man sagen, aufgebaut wie ein Shooter: Ego-Perspektive, Waffe im Anschlag, ein Fadenkreuz - dein Argument, man könne keinen Vergleich anstellen, hinkt also, hätte ich selbiges im Sinn gehabt.
Perspektive : kannst du wechseln, in Autorennen hast du auch Ego-Perspektiven, sind die dann auch gleich shooter?
Waffen: kann man wegstecken
Fadenkreuz: kann man abschalten
LiquidSnakE hat geschrieben: Vor einigen Jahrhunderten fandest du auch keine 2. Person, die die Erde für eine Kugel gehalten hätte... ;)

(Will sagen: kümmert mich das?)
Nein, sollte es auch nicht.
Es ist bloß komisch, das so wenige das Problem haben, weshalb man evtl. theoretisch sagen könnte, wenn ma wollte, das es schlicht an dir liegt. :wink:
SPUTNIK hat geschrieben: Ich will von Spielen auch gefordert werden. Ich bin kein Selbstquäler wie Vic, der seine Games sofort auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielt, aber 'Normal' sollte schon möglich sein.
Warum?
Warum MUSS ein Spiel auf normal immer locker spielbar sein? Wo steht das geschrieben?
Erinnert mich an die Grafiksettings: sobald man nicht alles nach rechts drehen kann, kriegen 97.5% aller user
Komplexe.
Es ist keine Schande auf easy, very easy oder was auch immer zu spielen.
LiquidSnakE hat geschrieben: Tutorials sind dazu da, Menschen den Einstieg ins Spiel zu zeigen / zu erleichtern. Fallout 3 erhielt ein Tutorial. Wenn Bethesda sich für diesen Weg entschieden hat, hätte es auch richtig gemacht werden müssen - also sämtliche Features des Spiels erklärt werden. Alles andere ist halbherzig und damit ungenugend. Simpel.
Also ich entdecke features lieber selbst, das macht ein Spiel für mich interessanter.
Fehlt nur noch das beim PC die Benutzung der WASD Tasten erklärt wird.
Dein gutes Recht sowas zu erwarten, ich finde es generell affig.
Was mich wirklich am tutorial stört: man kann es nicht abbrechen, DAS ist schwach für mich.
Beim ersten mal ist es noch interessant, beim zweiten mal nervt es nur noch.

:roll:
Bzgl. Tutorial:
Du kannst vor Verlassen von Vault 101 abspeichern und alles komplett noch einmal aendern bevor du zum ersten Mal das Oedland betrittst. BTW hat mich das Tutorial auch beim zweiten Durchgang nicht gestoert, ja, ich habe sogar ein paar neue Dinge entdeckt.
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#333 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 5. Dezember 2008, 10:36

Langsam komme ich im Spiel weiter. Bin auf Level 10, Raider können mir inzwischen nicht mehr viel anhaben (im Gegenteil, ich freue mich, wenn ich welche sehe - leicht verdiente Experience, da ein, maximal 2 Schuss meiner Hunting Rifle im VATS für sie reichen...). Ich mache gerade Sidequests, aktuell "Those!" (die mit den Fire Ants). Grausame Quest. Ich brauche für eine Ameise dreimal so viel Ammo wie für einen Super Mutant, das ist einfach lächerlich...

Ich hoffe aber, die Quest jetzt beendet zu haben. Ich habe dem Professor geholfen, damit sollt's getan sein. Ich muss nur noch zurück zu Bryan Wilkins und bete, keine Ameisen auf dem Weg zu treffen, sonst liegt ich 'ne harte Zeit vor mir - ich habe all meine Stimpacks (12 Stück!) und den Löwenanteil meiner Munition (u.a. all meine Munition für die Laser Gun und Laser Rifle - um die 300 Schuss) verbraucht, um überhaupt so weit zu kommen - die Viecher sind ein Horror, weil ich die Reichweite ihres Flammenwurfs ständig unterschätze...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#334 Beitrag von Cass3l » Freitag, 5. Dezember 2008, 12:01

Mir hat das Tutorial auch immer wieder gefallen... Habe dann eben jedes Mal etwas anderes probiert, so macht es auch beim dritten und vierten Mal Spaß. Und wenn man es nicht jedes Mal spielen will, speichert man eben kurz vor dem Ausgang aus der Vault mit neutralem Karma und lädt dann den Spielstand, kann man dann ja immer noch alles einstellen.
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#335 Beitrag von SPUTNIK » Samstag, 6. Dezember 2008, 19:48

LiquidSnakE hat geschrieben:Ich brauche für eine Ameise dreimal so viel Ammo wie für einen Super Mutant, das ist einfach lächerlich...
Da ich im Zoo arbeite: Nein, das wäre realistisch. :wink:
Ameisen haben einen der härtesten Körperoberflächen die es gibt, ihre Panzerung ist extrem stark und widerstandsfähig.
Solche große Exemplare wären mit Sicherheit schwerer zu vernichten als ein SuperMutant.
Gleiches gilt für die Skorpione.
LiquidSnakE hat geschrieben: Ich hoffe aber, die Quest jetzt beendet zu haben. Ich habe dem Professor geholfen, damit sollt's getan sein. Ich muss nur noch zurück zu Bryan Wilkins und bete, keine Ameisen auf dem Weg zu treffen, sonst liegt ich 'ne harte Zeit vor mir - ich habe all meine Stimpacks (12 Stück!) und den Löwenanteil meiner Munition (u.a. all meine Munition für die Laser Gun und Laser Rifle - um die 300 Schuss) verbraucht, um überhaupt so weit zu kommen - die Viecher sind ein Horror, weil ich die Reichweite ihres Flammenwurfs ständig unterschätze...
Ich habe fast den Eindruck, das du "falsch" geskillt hast oder immer noch auf einem für dich zu schweren Grad spielst.
Selbst wenn du welche triffst: lauf doch einfach weg, sie sind bedeutend langsamer als du....was aber eigentlich unrealistisch ist. :mrgreen:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 3

#336 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 6. Dezember 2008, 20:28

SPUTNIK hat geschrieben:[...]
LiquidSnakE hat geschrieben: Ich hoffe aber, die Quest jetzt beendet zu haben. Ich habe dem Professor geholfen, damit sollt's getan sein. Ich muss nur noch zurück zu Bryan Wilkins und bete, keine Ameisen auf dem Weg zu treffen, sonst liegt ich 'ne harte Zeit vor mir - ich habe all meine Stimpacks (12 Stück!) und den Löwenanteil meiner Munition (u.a. all meine Munition für die Laser Gun und Laser Rifle - um die 300 Schuss) verbraucht, um überhaupt so weit zu kommen - die Viecher sind ein Horror, weil ich die Reichweite ihres Flammenwurfs ständig unterschätze...
Ich habe fast den Eindruck, das du "falsch" geskillt hast oder immer noch auf einem für dich zu schweren Grad spielst.
Selbst wenn du welche triffst: lauf doch einfach weg, sie sind bedeutend langsamer als du....was aber eigentlich unrealistisch ist. :mrgreen:
Die Viecher haben leider keine richtigen Schwachpunkte. Schießt man ihre Antennen ab und verkrüppelt sie, laufen sie entweder Amok oder bleiben stehen, bloß richtet das nicht wirklich schaden an. Und das Beste: nicht einmal Granaten oder Minen können sie killen (zieht ihnen 3-4 Striche ab). Schade, dass ich keinen Fat Man dabei hatte, sonst hätte ich's noch mit 'ner Mini Nuke versucht... :wallbash:

Glücklicherweise sind die Ameisen jetzt alle tot, ich hoffe, die im restlichen Spiel nie mehr wieder zu sehen. Bisher traf ich keinen härteren Gegner, selbst der Behemoth war ein Dreck gegen die...

Weglaufen ist ziemlich sinnlos, wenn du keine Ahnung hast, wo du bist. Ich bin in Fallout 3 gefühlte 2/3 der Zeit nur am Suchen. Ausgänge suchen, Routen suchen, Orte suchen, Personen suchen. Da brauche ich keine 20 Ameisen im Nacken, die mich verfolgen...

Inwieweit ich falsch geskillt habe, weiß ich nicht. Kampfspezifische Skills habe ich noch nie aufgerüstet. Ich investiere all meine Skill Points in wichtigere Dinge wie Lockpick, Science oder Speech. Waffenskills habe ich bisher nur durch Bücher upgegradet. Ist auch recht egal, denn bis ich zu den Ameisen kam, haute ich auch ohen Skills voll rein - 2-3 Schuss für einen Super Mutant, Combat Shotgun und Hunting Rifle machen's möglich. :)

Und den Schwierigkeitsgrad ändere ich nicht, das hatten wir doch schon. Solange Fallout 3 zu keinem Ninja Gaiden anmutet, ist 'Normal' absolut angemessen. Ein höherer Schwierigkeitsgrad wäre allerdings Folter, das ist wahr. Ich bin schon auf 'Normal' so oft gestorben, dass ich zu zählen aufgehört habe - 40 Mal? 50 Mal?

Jetzt muss ich erst einmal Rivet City finden. Schon wieder Suchen. Die Karte mag ja nützlich sein, bloß wär's toll gewesen, hätte jemand Straßenblockaden etc. eingezeichnet (und komm' mir jetzt nicht mit Realismus: 1) ist dieses Spiel nicht realistisch, 2) wenn Leute nach Rivet City reisen, dann müssen auch die Hindernisse auf dem Weg bekannt sein - diese auf Karten zu dokumentieren wäre mehr als logisch. Naja, wobei es nicht logisch ist, dass du nicht einfach auf die Schutthaufen klettern kannst, aber dann wäre das Spiel wohl zu einfach und es ginge eine weitere Möglichkeit verloren, die Spielzeit, welche vermutlich ohne diesen Scheiß maximal 10 Stunden betragen würde, künstlich zu strecken...). Gerade irre ich durch irgendwelche U-Bahntunnel, weil alle Wege an der Oberfläche blockiert sind, allerdings lande ich dauernd in Sackgassen. Das Gameplay ist so verflucht zäh - es ist zwar schon besser als am Anfang, aber es ist immer noch so flüssig wie Honig...

Nächste Woche bekomme ich vermutlich Dead Space und kurz darauf FarCry 2, da werde ich Fallout 3 eh unterbrechen...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#337 Beitrag von SPUTNIK » Samstag, 6. Dezember 2008, 22:14

LiquidSnakE hat geschrieben: Weglaufen ist ziemlich sinnlos, wenn du keine Ahnung hast, wo du bist. Ich bin in Fallout 3 gefühlte 2/3 der Zeit nur am Suchen. Ausgänge suchen, Routen suchen, Orte suchen, Personen suchen. Da brauche ich keine 20 Ameisen im Nacken, die mich verfolgen...
Alle Punkte die du aufzählst, sind nunmal Teil eines Rollenspieles.
Nicht das du dich bei FC2 demnächst beschwerst, das du kämpfen musst. :mrgreen:
LiquidSnakE hat geschrieben: Und den Schwierigkeitsgrad ändere ich nicht, das hatten wir doch schon. Solange Fallout 3 zu keinem Ninja Gaiden anmutet, ist 'Normal' absolut angemessen. Ein höherer Schwierigkeitsgrad wäre allerdings Folter, das ist wahr. Ich bin schon auf 'Normal' so oft gestorben, dass ich zu zählen aufgehört habe - 40 Mal? 50 Mal?
Nein, nein und nochmals nein.
Angemessen ist ein Schwierigkeitsgrad, der für einen optimal spielbar ist.
Ich bin bislang nicht einmal gestorben (easy), merkst du was?

Deine Entscheidung sich das anzutun, ich möchte vor allem entspannen und unterhalten werden.
Sich darüber zu beschweren das es auf normal zu schwer ist, ist dein gutes Recht, ich finde es schlichtweg Blödsinn...weil
du es ganz einfach ändern könntest.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Fallout 3

#338 Beitrag von Monroe » Sonntag, 7. Dezember 2008, 12:56

Anfang der Woche erhielt ich endlich die englische PC Version dieses feinen Spiels, aus Zeitmangel konnte ich zwar noch nicht etliche Stunden zocken, aber für fünf bis sechs Stunden konnte ich schon in den Wastelands umherwandern.

Das Tutorial des Spiels finde ich wirklich sehr gelungen und es gibt einige Situationen die einen Lacher wert sind. Hier zeigt sich auch schon, dass das Game optisch durchaus zu überzeugen weiß, tolle Effekte, schöne Texturen und der Stil sagt mir zu 100% zu.

Beim Verlassen der Vault habe ich erstmal nicht schlecht gestaunt, die Sichtweite ist wirklich überwältigend. Mit viel Liebe zum Detail wird ein glaubwürdiges Bild einer zerstörten Welt wiedergegeben. In Megaton angekommen fällt einem sehr schnell auf, dass nicht jeder eine Aufgabe zu vergeben hat. Zu Beginn war ich etwas verwundert, da die Aufgaben aber stellenweise von beachtlichem Umfang sind, bin ich sehr froh dass es so gelöst wurde. Man muss ja nicht zum x-ten mal in einem Game z.B. 10 Flaschen Nuka Cola besorgen um dann ne Handvoll Caps zu bekommen. Die Aufgaben passen sehr schön in das gesamte Geschehen und wirken glaubhaft.

Eine große leere und karge Welt... ganz sicher nicht! Karg schon, aber an jeder Ecke und unter jedem Stein ist etwas zu finden und es lohnt sich die Gegend zu erkunden. Besonders gut gefällt mir, dass Gegenstände nicht lieblos platziert sind, so hatte ich mal in einer Ruine eines kleinen Hauses in einer Ansammlung von Büchern ein brauchbares gefunden. Es wirkt einfach glaubwürdig und darauf lege ich großen Wert.

Die englische Synchro ist durchgehend sehr gut und bewegt sich meiner Ansicht nach auf einem hohen Level.

Das Kampfsystem ist einwandfrei, einzig die V.A.T.S. Tastenbelegung ist zu Beginn mit der "V"-Taste etwas unglücklich. Da man aber alles frei Belegen kann ist das kein wirkliches Problem. Besonders das V.A.T.S. System ist toll umgesetzt und bietet in Slow-Motion einige tolle Kameraeinstellungen, die das Geschehen großartig unterstreichen.

Über die Gore-Effekte braucht man nicht viele Worte zu verlieren, spätestens wenn man in Close-Up-Slow-Motion die Flugbahn eines abgetrennten Kopfes präsentiert bekommt, sollte einem klar sein, dass die Entwickler wohl große Freude dran hatten die Gore Elemente umzusetzen.

Besonders gut gefällt mir, dass man praktisch jedes Kleidungsstück anziehen kann. Und an Anzahl und Variation mangelt es nun wirklich nicht. Das selbe gilt auch für Waffen.

Da ich nun weiterzocken will breche ich mal an dieser Stelle ab. Es gibt noch einiges über das man schreiben könnte, aber was ich bisher gesehen habe überzeugt mich auf ganzer Linie. Endlich mal wieder ein Game das man nicht mehr aus der Hand legen möchte!


Gruß Monroe
Bild

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#339 Beitrag von SPUTNIK » Sonntag, 7. Dezember 2008, 15:16

Monroe hat geschrieben: Beim Verlassen der Vault habe ich erstmal nicht schlecht gestaunt, die Sichtweite ist wirklich überwältigend.
Und wenn man das dann noch per .ini tweaked wirds fantastisch, weil z.B. alle Gebäude dann bereits zu sehen sind.
Die Texturen sind zwar auch nicht das gelbe vom Ei, dafür sind die Lichteffekte umso überzeugender.

Spielerisch ist es bei mir sowieso angekommen: im Vergleich zu Oblivion fällt mir momentan nichts ein, was ich unbedingt per Mod verbessern wollen würde.

:wink:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Fallout 3

#340 Beitrag von gesteckteziele » Sonntag, 7. Dezember 2008, 18:29

SPUTNIK hat geschrieben: Und wenn man das dann noch per .ini tweaked wirds fantastisch, weil z.B. alle Gebäude dann bereits zu sehen sind.
Die Texturen sind zwar auch nicht das gelbe vom Ei, dafür sind die Lichteffekte umso überzeugender.

Spielerisch ist es bei mir sowieso angekommen: im Vergleich zu Oblivion fällt mir momentan nichts ein, was ich unbedingt per Mod verbessern wollen würde.

:wink:
Da schließe ich mich deiner Meinung an. Auch mit meinen Lulu-PC habe ich mit dem Spiel viel Freude.

Mein einziger Kritikpunkt: Mir kommt das Spiel thematisch ein weniger harmloser vor. Damit meine ich nicht die Gewalt oder das man keine Kinder killen kann, sondern einfach inhaltlich. Die ersten beiden Teile hatten einfach in den Quest mehr Sex & Crime... aber vielleicht ändert sich das noch, ich bin noch nicht sehr weit (komme nicht viel zum Zocken).
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#341 Beitrag von SPUTNIK » Sonntag, 7. Dezember 2008, 20:26

Das kann ich bestätigen, die "alles-am-Arsch-und-no-future!" Atmosphäre war in den Vorgängern sicherlich
heftiger.
"Früher" waren die Spiele generell düsterer....z.B. die AD&D Spiele oder aber auch Das Schwarze Auge.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Fallout 3

#342 Beitrag von gesteckteziele » Sonntag, 7. Dezember 2008, 23:07

SPUTNIK hat geschrieben:Das kann ich bestätigen, die "alles-am-Arsch-und-no-future!" Atmosphäre war in den Vorgängern sicherlich
heftiger.
"Früher" waren die Spiele generell düsterer....z.B. die AD&D Spiele oder aber auch Das Schwarze Auge.

:roll:
Yep, das letze richtig düstere Spiel war "Vampire - The Masquerade: Bloodlines"... da kam von Kannibalismus über Snuff-Pornos und irren Serienkillern wirklich alles vor.

Spiele mit wirkliche makaberer Story würden mich eigentlich sogar mehr reizen als Blood&Gore, aber ich bin ja eine Minderheit.
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Cass3l
Beiträge: 186
Registriert: Montag, 5. März 2007, 21:25
Wohnort: Jena

Re: Fallout 3

#343 Beitrag von Cass3l » Montag, 8. Dezember 2008, 16:50

@ziele: Dem stimme ich zu, ich warte immer noch auf ein Game, in dem man einen psychopathischen Serienmörder spielen kann, mit Halluzination und Alpträumen kämpfen muss usw. Wäre eines meiner Traumspiele (Ja, ich bin krank :mrgreen:)!
We're all at the mercy of the limbic system, clouds of electricity drifting through the brain. Every man is broken into twenty-four-hour fractions, and then again within those twenty-four hours. It's a daily pantomime, one man yielding control to the next: a backstage crowded with old hacks clamoring for their turn in the spotlight. Every week, every day. The angry man hands the baton over to the sex addict, the introvert, the conversationalist. Every man is a mob, a chain gang of idiots. /Memento Mori

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Fallout 3

#344 Beitrag von Vicarocha » Montag, 8. Dezember 2008, 16:59

SPUTNIK hat geschrieben:Das kann ich bestätigen, die "alles-am-Arsch-und-no-future!" Atmosphäre war in den Vorgängern sicherlich
heftiger.
"Früher" waren die Spiele generell düsterer....z.B. die AD&D Spiele oder aber auch Das Schwarze Auge.
Naja... "düster" ist relativ. Das ist bei mir im Regelfall auch gar nicht so von der story abhängig, sondern von der generellen ästhetischen Inszenierung, z.B. dem Stil der Graphik, dem sound etc. Da schneiden bei mir vor allem... hmmm.. rustikalere Spiele bzgl. des Aspekts "Düsternis" positiv ab, dass man heutzutage nur noch selten hinzubekommen scheint. "Düster" waren z.B. die ersten beiden Thief-Spiele, die originäre DSA-Trilogie, Dungeon Keeper, die ersten beiden Fallout-Teile etc. Aktuellere Titel, die das auch schaffen, sind dann Spiele wie zB. CoC:DCotE oder Pathologic. Aber ich fand auch MK:D ziemlich "düster", was vorwiegend mit der Musik zusammenhing.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Fallout 3

#345 Beitrag von Monroe » Montag, 8. Dezember 2008, 17:24

Ich finde dass in Vault 106 eine extrem unangenehme Stimmung gelungen ist, ich dachte irgendwann nur noch "Ich will hier raus!". (Habe es Nachts gespielt, tagsüber könnte es weniger beängstigend wahrgenommen werden)

Wenn ich auf einer Anhöhe stehe und die Wastelands betrachte fühle ich recht deutlich die Leere und Leblosigkeit der dargestellten Welt, das habe ich in Games recht selten.


Gruß Monroe
Bild

Benutzeravatar
MDGeist
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag, 15. September 2005, 19:23
Wohnort: Nbg

Re: Fallout 3

#346 Beitrag von MDGeist » Dienstag, 9. Dezember 2008, 07:56

Spoiler:

War in Vault 106 nicht da, wo man die Bilder aus der Vergangenheit sieht und sich der Bildschirm dabei immer Lila färbt? Oder der Vault wo die ganzen Gary- Klone rumlaufen :lol: ?
106er war auf jeden Fall sehr gruselig.

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Fallout 3

#347 Beitrag von Terence » Dienstag, 9. Dezember 2008, 08:47

Monroe hat geschrieben:Ich finde dass in Vault 106 eine extrem unangenehme Stimmung gelungen ist, ich dachte irgendwann nur noch "Ich will hier raus!". (Habe es Nachts gespielt, tagsüber könnte es weniger beängstigend wahrgenommen werden)

Dennoch haben die aufgrund der Questlosigkeit es hingekriegt das ich diese Vault beim zweiten Durchspielen nicht Besuchen werde, ich fand es schon beim ersten mal recht langweilig und da es nicht mal sonderlich XP gibt (sich mit Raidern anzulegen ist da der einfachere Weg um an XP zu kommen -.-).
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Fallout 3

#348 Beitrag von Monroe » Dienstag, 9. Dezember 2008, 13:16

Terence hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Ich finde dass in Vault 106 eine extrem unangenehme Stimmung gelungen ist, ich dachte irgendwann nur noch "Ich will hier raus!". (Habe es Nachts gespielt, tagsüber könnte es weniger beängstigend wahrgenommen werden)

Dennoch haben die aufgrund der Questlosigkeit es hingekriegt das ich diese Vault beim zweiten Durchspielen nicht Besuchen werde, ich fand es schon beim ersten mal recht langweilig und da es nicht mal sonderlich XP gibt (sich mit Raidern anzulegen ist da der einfachere Weg um an XP zu kommen -.-).

Ich verstehe was du meinst, dennoch finde ich es nicht so gravierend wie in anderen Games. Man wird von seinem Forscherdrang hineingetrieben und wird mit Infos über die Vault und jeder Menge Gegenstände belohnt. Wenn ich da an Mass Effect denke... :kotz:


Gruß Monroe
Bild

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 3

#349 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 9. Dezember 2008, 14:11

Monroe hat geschrieben:
Terence hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Ich finde dass in Vault 106 eine extrem unangenehme Stimmung gelungen ist, ich dachte irgendwann nur noch "Ich will hier raus!". (Habe es Nachts gespielt, tagsüber könnte es weniger beängstigend wahrgenommen werden)

Dennoch haben die aufgrund der Questlosigkeit es hingekriegt das ich diese Vault beim zweiten Durchspielen nicht Besuchen werde, ich fand es schon beim ersten mal recht langweilig und da es nicht mal sonderlich XP gibt (sich mit Raidern anzulegen ist da der einfachere Weg um an XP zu kommen -.-).

Ich verstehe was du meinst, dennoch finde ich es nicht so gravierend wie in anderen Games. Man wird von seinem Forscherdrang hineingetrieben und wird mit Infos über die Vault und jeder Menge Gegenstände belohnt. Wenn ich da an Mass Effect denke... :kotz:


Gruß Monroe
Ja, aber eben nur beim ersten Durchgang. Dort moegen die (Hintergrund-)Infos als Motivation ja noch Grund genug sein, aber beim zweiten Durchgang :roll:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 592
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Fallout 3

#350 Beitrag von Terence » Dienstag, 9. Dezember 2008, 16:05

Und die Gegenstände sind ja wohl auch nicht gerade notwendig, ich bin jetzt nur in der Vault gelandet weil ich meinen Chara auf Level 20 Pushen will bevor ich ein Gorefest anrichten werde xD

Ich habe (ungecheatet) 58 Stimpacks, genug Munition für alle Waffen, mein Steuerkreuz hat für jeden Munityp eine passende Waffe (6 Kl. Waffen, 1 Energie + einen brennenden Dönerspieß xD) und ich habe für die letzte Schlacht noch eine vollkommen reparierte Powerrüstung, die meisten Sache habe ich an deutlich leichter zugänglichen Orten erhalten, als diesen plöden Bunker, aber gut stimmt schon, ein Besuch kann man sich da leisten, aber anderer Seits, habe ich in Fallout 1 und 2 jedes mal Shady Sands, Junk Town, new Reno usw. besucht und konnte auf Grund der Questvielfallt bei jedem Besuch etwas neues ausprobieren (und das auf mehrere reale Jahre)

Ich habe das Gefühl das Fallout 3, ein bis zwei nette Durchgänge bieten wird und dannach wird das Spiel auf ewig verstauben, leider!
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Antworten