Fallout 4

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2791
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Fallout 4

#1 Beitrag von Zombie » Dienstag, 8. September 2015, 15:25

Fallout 4 kommt uncut nach Deutschland :respekt:
Ich freue mich schon richtig auf das Teil :headbang:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#2 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 8. September 2015, 17:40

Wundert mich inzwischen kaum mehr. New Vegas, Wolfenstein und Mortal Kombat X - kam alles (gewaltmäßig) unangetastet. Ich denke mal, so lange es nicht in moralisch bedenkliche Bereiche (Hatred, Manhunt...) ausartet, oder Symbolik zu sehen ist, sollte wohl kein Titel mehr eine extra BRD-Variante verpasst kriegen...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#3 Beitrag von bionixxx » Dienstag, 8. September 2015, 21:57

....wenn die tür erstmal offen steht :D ...bleibt zu hoffen das jemand verfassungsfeindliche symbole und kontroverse thematiken hinterherschmeißt. Schon erstaunlich welchen verlauf unser vermeindlicher jugendschutz über die jahre gemacht hat. Hab die freigabe von mkx auch erst geglaubt als ich die version in händen hielt...
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1937
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Fallout 4

#4 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 9. September 2015, 03:21

Tja - "Das wir das noch erleben durften."
So ähnlich müssen sich die Leute beim Fall der Berliner Mauer gefühlt haben. :blueeye:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#5 Beitrag von Df3nZ187 » Mittwoch, 9. September 2015, 07:38

Ich bin ja mal gespannt auf das groß angekündigte Craftingsystem. Als großer Fan der Underground Hideout und Real Time Settler Mods verspreche ich mir da viel von. Hoffentlich wird es mehr als das Häuslebauen in Skyrim.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#6 Beitrag von zombie-flesheater » Mittwoch, 9. September 2015, 23:38

Df3nZ187 hat geschrieben:Ich bin ja mal gespannt auf das groß angekündigte Craftingsystem. Als großer Fan der Underground Hideout und Real Time Settler Mods verspreche ich mir da viel von. Hoffentlich wird es mehr als das Häuslebauen in Skyrim.
Das Feature reizt mich soweit ueberhaupt nicht... Ausser, sie haben es wirklich gut (!) geloest...
Ich finde diesen Craftingkram theoretisch ja ganz interessant, aber wenn ich extrem viel Kohle, Material und Zeit investiere und mir eine geile Knarre bastel, kurz darauf aber eine hoeher gelevelte Standardknarre finde, die bereits ohne Upgrades besser ist, dann ist es irgendwann nur noch frustrierend und unnoetig.
Wenn die Waffen nicht mitleveln, umso besser, dann bleibt z. B. eine Plasma Rifle mit Upgrades nach wie vor eine brauchbare Waffe bis zum Finale, womit auch das Upgraden wieder Spass und Sinn macht.
Ich hoffe nur, dass die ganzen Spielereien (Waffencrafting, Haeuser bauen usw.) nicht zu Lasten der eigentlichen Story gehen, sondern tatsaechlich optionale Spielereien bleiben...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#7 Beitrag von LiquidSnakE » Dienstag, 15. September 2015, 17:09

Bethesda bestätigte heute auf der offiziellen Fallout-FB-Seite, dass die dt. Version auch englische Sprache (Ton und Text) beinhalten wird. Ist vielleicht für all jene interessant, die - wie ich - darauf Wert legen.

Ergo: Bestellung der UK-Version storniert, AT-Version vorbestellt. Kosten, dank schwachem Euro und stärkerem Pfund, eh fast das gleiche (43 Pfund bzw. 59 Euro in vielen UK-Shops ggü. 65 bei uns).
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1589
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#8 Beitrag von Notarzt » Sonntag, 27. September 2015, 12:00

Sehr sehr geil :respekt: O-Ton ist ein Must-Have, danke für die Info.

MfG

Benutzeravatar
Kirk
OGDB Support
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch, 31. August 2005, 17:58
Wohnort: Aschersleben

Re: Fallout 4

#9 Beitrag von Kirk » Freitag, 30. Oktober 2015, 14:00

PC-Spieler, die gerne Retail-Versionen kaufen, haben mal wieder die Arschkarte. Wie man in den Unboxing-Videos sieht, gibt es nur eine DVD für ein ca. 30 GB-Spiel.
Bild

Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1337
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#10 Beitrag von ERASER_M » Freitag, 30. Oktober 2015, 16:14

ich will endlich BluRay Discs für den PC :yes:
Bild

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Fallout 4

#11 Beitrag von The Hitman » Freitag, 30. Oktober 2015, 16:21

Jo, das haben sie ja schon vor längerem bekannt gegeben, dass die Retail nicht vollständig sein wird.
Klick

Je mehr ich über F4 lese, desto uninteressanter wird es für mich. :?
Ich habe Teil 3 mehrmals angefangen, aber schnell die Lust verloren, mich immer durch irgendwelche katakombesquen Untergründe oder zerbombte Büros zu fighten.
New Vegas fand ich persönlich schon anspruchsvoller, war aber immer noch weit weg vom Klassiker Fallout 2, der m. E. immer noch der Beste Teil der Serie ist; zum Glück gibt's auch weiterhin eine aktive Modding-Community.

Irgendwann, wenn's mal für ein Appel und ein Ei verfügbar ist, wird's gespielt...

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Fallout 4

#12 Beitrag von DaHosh » Freitag, 30. Oktober 2015, 20:46

Das ist ja echt super. Ich hol mir ja die Retailversionen, weil ich nur eine 6000er Leitung hab. Das ist mittlerweile wirklich frustrierend. Da ich nicht dauerhaft ziehen kann, weil noch andere im Haus das Internet benutzen, kann ichs wohl erst 2 Tage nach Release spielen. Ganz großes Kino.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Fallout 4

#13 Beitrag von Kaysa » Dienstag, 3. November 2015, 16:02

Ich hab mir derweil die Steamversion bei MMOGA inklusive Season Pass für 62 Euro vorbestellt. Muss dann natürlich komplett gezogen werden, aber der Key soll einen Tag vor Release eintreffen, sodass ich durch Preload pünktlich um 0:01 loszocken können müsste. Ich hoffe es gibt keine Verzögerung, bin mega gehyped wie sonst bei keinem Spiel. Ich liebe einfach das Fallout Universum.

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2791
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#14 Beitrag von Zombie » Mittwoch, 4. November 2015, 13:07

Bin auch total "mega gehyped" wegen Fallout 4 8)
nur das ich mir erst mal einen neuen Gamer PC zulegen muß :x
da mein Alter (Intel® Core™ i7-920 Processor 2.66 GHz und 6GB RAM) es nicht mehr bringt :roll:
Mein neuer wird wahrscheinlich das Babe :headbang:
Hat schon jemand mit one.de Erfahrung :?:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Obermotz
OGDB Support
Beiträge: 381
Registriert: Mittwoch, 16. Mai 2012, 21:01
Wohnort: Das Haus an der Friedhofmauer

Re: Fallout 4

#15 Beitrag von Obermotz » Mittwoch, 4. November 2015, 15:53

Zombie hat geschrieben: Mein neuer wird wahrscheinlich das Babe :headbang:
Hat schon jemand mit one.de Erfahrung :?:
Hab meinen auch von one. Hatte mit PayPal bezahlt und die Lieferung hat ca. 2 Wochen gedauert. Verarbeitung war topp, alles drin und alle Kabel ordentlich zusammen.
Gab nur ein Problem mit dem versprochenen Assassin's Creed III Code, der hat gefehlt. Nach meiner Anfrage hatte ich nen Tag später den Code im Briefkasten.
Würde one weiterempfehlen, ist auf jeden Fall ein seriöser Anbieter. Wirst aber wahrscheinlich auch etwas warten müssen bis dein neues Baby eintrifft kommt aber auch immer darauf an was sie reinkrachen sollen.

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Fallout 4

#16 Beitrag von DaHosh » Freitag, 6. November 2015, 06:44

Bei Händler für Komplett PCs hab ich leider keine Ahnung, da ich die Teile immer einzeln bestell und selbst zusammenbau. Bin aber auch mit auf dem Hypetrain von F4 und zähl schon die Tage. :)
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Fallout 4

#17 Beitrag von DaHosh » Sonntag, 8. November 2015, 19:37

Tut euch einen Gefallen und geht nicht ins Steamforum von Fallout 4. Dort werden die Enden und große Spoilers direkt im Topic gepostet. Leider wars mit einem Klick bei mir schon vorbei, weil ich sowas nicht ahnen konnte. Falls das stimmt was da stand, ist das Spiel für mich ruiniert, da ich nun wichtigen Teil vom Spiel weiß... Warum gibt es nur solche mega Asis?
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#18 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 8. November 2015, 19:43

DaHosh hat geschrieben:Tut euch einen Gefallen und geht nicht ins Steamforum von Fallout 4. Dort werden die Enden und große Spoilers direkt im Topic gepostet. Leider wars mit einem Klick bei mir schon vorbei, weil ich sowas nicht ahnen konnte. Falls das stimmt was da stand, ist das Spiel für mich ruiniert, da ich nun wichtigen Teil vom Spiel weiß... Warum gibt es nur solche mega Asis?
Genau aus diesem Grund meide ich offizielle Foren zu aktuellen Spielen aus Prinzip. Tut mir leid für dich, aber danke für's "heads up".
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2791
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#19 Beitrag von Zombie » Montag, 9. November 2015, 16:44

Jetzt kann der neue PC doch noch warten :roll:
Laut Gamestar Technik-Check reicht mein alter noch für
1920x1080, Hohe Grafikqualität, flüssig mit 45+ fps :respekt:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#20 Beitrag von Df3nZ187 » Montag, 9. November 2015, 17:52

Ja, das freut mich auch. War schon schwer in Sorge ob meine alte Möhre das noch mitmacht, aber GeForce GTX 660 steht noch im gelben Bereich und der alte Phenom 2 sogar im grünen. Scheiß auf das ganze Gemecker wegen der angeblich so schlechten Grafik, ich freue mich das das Spiel so bescheiden bei der Hardware ist. =)

Kann der Preload also beginnen...
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#21 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 9. November 2015, 19:07

Zombie hat geschrieben:Jetzt kann der neue PC doch noch warten :roll:
Laut Gamestar Technik-Check reicht mein alter noch für
1920x1080, Hohe Grafikqualität, flüssig mit 45+ fps :respekt:
Mit meiner 550Ti kann ich das wohl vergessen aber mich stoerts ueberhaupt nicht, wenn ich die Details etwas runter schraube und es dann halt wirklich aussieht, wie Fallout 3 :blueeye:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Fallout 4

#22 Beitrag von Kaysa » Dienstag, 10. November 2015, 14:36

Ich bin gestern extra bis 0 Uhr wachgeblieben, um loszuzocken zu können. Dann die Ernüchterung - trotz Preload auf Steam erstma noch gut 45 Minuten entpacken. Danach war ich dann schon echt müde und hab trotzdem noch bis halb 3 gespielt. Wobei der Funken aufgrund meiner Verfassung noch nicht wirklich überspringen konnte. Hab auch noch nicht wirklich Quests abgeschlossen. Bin viel mehr nur durchs Ödland gestolpert und hab nen paar Ratten den Kopp weggeschossen. Heute Abend hab ich zum Glück mehr Zeit.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#23 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 11. November 2015, 01:44

Ich für meinen Teil bin absolut zufrieden. Zwar ist der neue Grafikstil nicht ganz meines (vor allem die cartoonhaften, grellroten Blutfontänen in Kämpfen), trotzdem sprang zumindest der atmosphärische Fallout-Funke sofort über. Wie bei jedem Fallout-Spiel seit 3 fühle ich mich erst einmal von der schieren Größe einer mir völlig unbekannten Welt erschlagen, aber langsam orientiere ich mich. Der Spass kann beginnen.

Einziges Problem: Selbst schuld ist, wer einen Bethesda-Titel zum Launch kauft - wir dürfen mal wieder als zahlende Beta-Tester herhalten. Fallout 4 ist das erste Spiel seit dem Kauf meiner PS4 (2013), das gecrasht ist. Außerdem konnte ich fast eine Story-Quest nicht abschließen, weil mein Begleiter an der Szenerie hängen blieb. Bisherige Spielzeit: 4 Stunden. Bin gespannt, welche Bandbreite an sonstigen Bugs noch folgt.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#24 Beitrag von Df3nZ187 » Mittwoch, 11. November 2015, 17:18

Hab es gestern nur kurz angezockt (bis zur Tankstelle wo man den Hund findet), aber bisher war es schon toll. Die Vorgeschichte war nett und durcxh die kaputten Häuser zu streifen bisher auch spaßig. Mal sehen wann die Story in Schwung kommt.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Fallout 4

#25 Beitrag von DaHosh » Donnerstag, 12. November 2015, 06:20

Abgesehen von dem riesen Spoiler, den ich leider erfahren durfte, ist F4 wirklich gut bis jetzt. Es fühlt sich wieder mehr wie Teil 3 an, da Vegas nie bei mir in Schwung kommen wollte. Grafisch sieht man sofort wieder, das es sich um einen Bethesda-Titel handelt. Die Engine gewinnt keinen Nobelpreis mehr heutzutage, aber langt völlig um die Atmosphäre einzufangen und in F4 ist die Grafik nicht das Wichtigste.

Ich bin jetzt 9 Std. im Spiel und habe noch "nichts" erreicht. Wer hatte die dämliche Idee, das Basenbau hier rein muss? Jetzt kann ich nicht aufhören meine Werkstatt hübsch herzurichten und hab bestimmt schon 6 Std. alleine deswegen im Spiel verbracht. Man macht das süchtig! ABER.... sehr großes ABER... ist die Bedienung die Hölle (PC Version). Das ist auch eines dieser Bethesdamacken, oder? Zu aller Erst bin ich Linkshänder und spiele eigentlich mit Pfeiltasten und dem Numpad. Doch welch Überraschung, Numpad ist Hardbinded und ich kann es nicht ändern. Nun muss ich mich mit der WASD Steuerung quälen und ja es ist eine Qual wenn man seit mehr als 20 Jahren mit den Pfeiltasten hantiert. Wie kann sowas heutzutage noch in einem AAA-Titel vorkommen? Ich find das einfach kacke, daß ich als Lefty auf Tools zugreifen muss (was ich nicht einsehe) um meinem PC eine andere Belegung vorzugaukeln. Also muss ich nun warten das es endlich Mods gibt und wie bei Skyrim ein Tastaturmod kommt. Auch ist es heute Schade wenn man keine vefnünftigen Anleitungen mehr bekommt. Falls ihr versucht mit Strom und Kabel zu spielen, Himmel ist das grausam. Man weiß nicht welche Teile wie funktionieren. Wie weit müssen die Lampen im Radius sein? Warum ist das Licht dauerhaft an und kann nicht ausgeschaltet werdn, obwohl es mit dem Schalter verbunden ist? Weil "Knotenpunkte" scheinbar Priorität vor Schalter haben. Also alles weiter auseinander ziehen und auf mal Kann ich EINE von zwei Lampen schalten. Aber warum die Zweite nicht? Weiß der Teufel warum, denn selbst wenn ich die beiden Lampen direkt nebeneinander setze, bleibt eine aus. Und an der Verbrauchmenge kann es nicht liegen, da der Generator groß genug ist. Mag alles banal klingen, aber als Elektriker ist das einfach grausam :mrgreen: .

Ansonsten läuft das Spiel bei mir butterweich. Einzig die verbuggten Dialoge und die Steuerung aus der Hölle sind mir störend aufgefallen. Mal bricht der mittendrin ab und springt zum nächsten Dialogabschnitt. Alles in allem ein guter erster Eindruck. Bin begeistert. Wenn ihr mich entschuldigt, Shaun muss warten, die Bases will ausgebaut werden.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#26 Beitrag von LiquidSnakE » Donnerstag, 12. November 2015, 10:30

Ich bin mittlerweile in Stunde 7, habe bisher weniger Quests gemacht und mehr erkundet (und ging dabei ebenso oft drauf, weil ich mit Level 6/7 in Situationen gestolpert bin, die mich leicht überfordert haben, zumal hier vieles aus dem Survival-Modus von Fallout: New Vegas übernommen wurde, heißt: Nahrung und Stimpaks heilen nicht sofort, sondern erst über die Dauer von ein paar Sekunden; außerdem nimmt man viel mehr RADs auf als in jedem anderen Fallout... ich meine, Schwimmen = 10 RADs/Sekunde? Jeder Melee-Treffer eines mutierten Gegners - wie Feral Ghouls - verursacht zwischen 1 und 4 RADs/Sekunde? Ernsthaft?).

Das Spiel begeistert und motiviert mich nach wie vor, aber ein paar kleine Probleme taten sich für mich noch auf:

1) Das neue, an Telltale-Spiele angelehnte Dialogsystem: Statt ganze Sätze hat man hier ein Stichwort, das die Art der Antwort symbolisiert, z.B. "Sarcastic", "Maybe", "Yes", "No", "Why?" - manchmal allerdings ist die Antwort, die sich dahinter verbirgt, in einer Weise formuliert, die ich eigentlich nicht wollte, z.B. steckte in einer Konversation hinter dem Wörtchen "Why?" eine herablassende Reaktion, die ich so nicht gebracht hätte, wäre es mir bewusst gewesen. Vor allem wird so jedes Gespräch auf maximal vier Antworten (gelegt auf die vier Pad-Buttons, also Quadrat, Kreis, Dreieck und X, genau wie bei den Telltale-Serien) limitiert, während es in Fallout 3 oder Skyrim oft dutzende Antworten zur Auswahl gab. Ganze Sätze wie in 3 oder New Vegas wären mir lieber gewesen. Plus: Die Untertitel sind (zumindest unter englischer Sprache) verbuggt und bleiben oft "hängen", während das Gespräch im Hintergrund weitergeht. Ist zwar kein Dealbreaker, trotzdem nervt es.

2) Die Radiosender: "Classical Radio" spielt klassische Musik, die zwar angenehm ist, m.E. aber nur bedingt zu dem Setting passt. "Diamond City Radio" mischt den Soundtrack von Fallout 3 (wortwörtlich - es wurden fast alle Songs von damals übernommen) mit 1950er Boogie und Blues á la Grease. Hier spielt mein persönlicher Geschmack eine Rolle: Ich hasse dieses Genre, diese Art von Musik, die man eigentlich nur gut finden und zu der man nur mitschaukeln kann, wenn man unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder beidem ist.

Beispiele:

Five Stars - Atom Bomb Baby
Billy Ward and The Dominoes - Sixty Minute Man
Connie Allen - Rocket 69
Ray Smith - Right Behind You Baby (oh mein Gott... - diese Nummer illustriert perfekt, was mit dem Soundtrack nicht stimmt. Ist das in euren Augen Fallout?)

Klar, es gibt auch gute Ergänzungen zum Soundtrack, z.B. "Crawl Out Through the Fallout" von Sheldon Allman (den Song hätte ich an Stelle der Entwickler für die Trailer verwendet!) oder "Pistol Packin' Mama" von Bing Crosby und den Andrew Sisters, aber insgesamt stehe ich dem Soundtrack eher mit gemischten Gefühlen gegenüber.

3) Die Location

Orte wie Washington D.C. oder Las Vegas sind bekannt und berühmt - aus gutem Grund. Mit Boston hingegen assoziiere ich primär 2 Dinge: die Boston Tea Party und das hier. Entsprechend finde ich die Örtlichkeit ein wenig "fad" - was ist mit New York City? Los Angeles? Miami? San Francisco? Seattle? Memphis? Hätte es wirklich nichts Interessanteres als Boston gegeben?

Trotzdem... der Fallout-Suchtfaktor ist definitiv da. Werde jetzt dann auch gleich wieder weiterspielen... :)
Zuletzt geändert von LiquidSnakE am Donnerstag, 12. November 2015, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Fallout 4

#27 Beitrag von Kaysa » Donnerstag, 12. November 2015, 10:37

Ich hab inzwischen auch einige Stunden investiert und fühl mich nun absolut zu Hause. Ich zocke allerdings mit PS4 Controller. Schön hierbei: Das Ding wird nativ vom Spiel unterstützt, also kein DS4 Tool nötig. Dadurch wird sogar die Lightbar im Controller erkannt und leuchtet grün auf, sobald man das Licht des Pipboy einschaltet. Schönes Detail.
Die Hauptstory hab ich bisher kaum angekratzt. Allerdings bin ich schon Mitglied der stählernen Bruderschaft und anderswo bin ich sogar schon zum General ernannt worden. Power Armor ist auch schon am Start und um diverse, bessere Teile erweitert worden. Die unzähligen Möglichkeiten im Bereich des Rüstungs und Waffenmoddings machen mir wirklich richtig Spass, das hat man echt super umgesetzt! Was mich allerdings wieder stört - das Inventar! Warum kann man immer noch keine Waffen- und Rüstungsteile nebeneinander vergleichen? Ständig muss man hin und her wechseln und schauen, was nun besser ist. Ebenfalls find ich das mehrschichtige Rüstungssystem etwas undurchsichtig. Da rüste ich diverse Schulter- und Beinplatten aus, und stell dann im nächsten Dialog mit Außenansicht fest, dass mein Charakter bis auf die erwähnten Teile komplett nackt ist, weil eines der Teile die darunterliegende Rüstung abgelöst hat. Naja, da müssen die Modder wieder ran!

Die Möglichkeit den Pipboy per App auf ein externes Gerät auszulagen ist ebenfalls ganz gut gelöst. Hab die App auf meinem iPad installiert und so hab ich beim Spielen immer größflächig die Karte auf einem eigenen Schirm. Zudem kann man darüber das komplette Inventar verwalten etc. Nice to have!

Ein paar Bugs hatte ich auch. Teilweise steh ich plötzlich vom einen auf den anderen Moment, einige Meter weiter auf der Map usw. Aber richtig grobe Fehler hatte ich noch nicht.

Edit: @Liquid: Sich über klassische Musik beschweren, weil sie nicht passt und dann über die Musik beschweren, die passt, weil sie Dir nicht gefällt.... Hmmm... Radio auslassen ist dann wohl die richtige Option für dich!

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#28 Beitrag von Df3nZ187 » Samstag, 14. November 2015, 09:27

Bisheriger Eindruck:

+ viel zu entdecken
+ sieht gut aus
+ Dogmeat ist richtig gut geworden, nicht mehr nur unnützer Sidekick sondern richtig gefährlich. Finde es genial wenn er einen Raider oder Ghoul anfällt und sich in ihn verbeißt und ihn mir so schön vor die Flinte zieht.
+ Crafting ist bei den Waffen und Rüstungen sehr gut, stundenlanger Bastelspaß. Finde es auch eine gute Neuerung das Metall- und Lederrüstungen kein ganzes Stück mehr sind, sondern in Einzelteile zerlegt und so beliebig bearbeitet und über normaler Kleidung getragen werden können
+ Powerarmor rockt

- Crafting bei den Häusern ist absolut Pain-in-the-Ass, und dann erst die Elektrifizierung... plz Mr. Modder hurry...
- das neue Dialogsystem ist mir zu wenig, bitte wieder mehr Rollenspiel, ich will mich mit Leuten wirklich unterhalten können
- Wie zum Teufel managed man seine Siedlung...? Scheinbar war man der Meinung ist schon alles selbsterklärend
- Eigentlich sind alle guten Neuerungen nur Implementierungen von Mods die es für Fallout NV gab
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#29 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 14. November 2015, 10:27

Kaysa hat geschrieben:[...]
Edit: @Liquid: Sich über klassische Musik beschweren, weil sie nicht passt und dann über die Musik beschweren, die passt, weil sie Dir nicht gefällt.... Hmmm... Radio auslassen ist dann wohl die richtige Option für dich!
Ist leider tatsächlich die richtige Option; Fallout 4 ist das erste Fallout, bei dem ich darauf lieber verzichte bzw. andere Musik nebenher höre.

Und die Musik passt ja m.E. eben leider nicht. Dass mir das Genre nicht gefällt, ist lediglich ein "Zusatz", den ich dem Spiel nicht ankreiden würde, wenn die Auswahl zumindest thematisch passt. Beispiel: Ich bin auch kein großer Fan von Dubstep. Hätte Bethesda dem Fallout-Soundtrack ein paar Nummern von Skrillex spendiert, wäre ich damit ebenso unglücklich - aber nicht, weil ich auf Dubstep gerne verzichte, sondern, weil Skrillex nichts im Fallout-Universum verloren hat. Genau wie Ray Smith. Aber das sind meine 2 Cent, die ich lediglich artikulieren wollte. :)
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#30 Beitrag von zombie-flesheater » Sonntag, 15. November 2015, 20:31

Hab nun auch mal angefangen und meine Powerruestung wieder in der Garage geparkt.
Fallout-Feeling ist definitiv vorhanden, der Anfang extrem stimmig gemacht (wobei ich befuerchte, einen moeglichen Twist bereits erahnen zu koennen...), und ich bin gespannt, was mich noch alles erwartet, aber irgendwie erschreckt mich gerade die Groesse und Hektik des Titels - ich komme garnicht dazu, wie bei den Vorgaengern jeden Stein umzudrehen und jede Schublade zu durchsuchen, sondern rushe irgendwie nur durch, bisher jedenfalls.
Zudem stoert mich, dass das Dialogsystem den Titel nun nicht mehr pausiert - bereits zwei Mal wurde ich aus einem Dialog gerissen, weil ploetzlich ein Gegner aufgetaucht ist. Das mag zwar realistisch sein, ich empfinde es aber als extrem nervig, wenn man der Story folgen moechte.
Das Bastelsystem scheint nett zu sein, aber mir fehlen noch zu viele Standardgegenstaende, um etwas Sinnvolles zu craften. Mal sehen...
Bisher (bin ja noch nicht weit) fehlen mir auch noch Orte und Personen, die mir in Erinnerung bleiben - die Interaktion mit den paar Leuten, die ich von den Raidern gerettet habe, war vergleichsweise gering. Auch sonst fehlt mir irgendwie eine Einfuehrung oder ein Guide, um meinen Hauptcharakter glaubwürdiger zu machen.
Spoiler: Zeigen
Nach über 200 Jahren aufgetaut und eine Deathclaw toeten, ihne weiter darauf einzugehen, oder eben einfach so an einer Werkbank Dinge zusammenbasteln, die rein zufaellig genau in die Zeitlinie passen. Hier haette mir eine kleine Einfuehrung durch beispielsweise Codsworth gefallen - ich als Spieler kenne die Fallout Welt zwar, mein Hauptcharakter nimmt die neue Situation allerdings unnatuerlich angepasst hin...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#31 Beitrag von Df3nZ187 » Montag, 16. November 2015, 17:20

Ja das fand ich auch. Die ganze Questline mit den Minutemen die ja so den Einstieg bildet passierte einfach so, als wäre es das selbstverständlichste. Ich finde die Story hat erst in Diamond City und mit dem Privatdetektiv so bisschen an Fahrt aufgenommen und mit seiner Questline beginnt bei mir jetzt auch bisschen Stimmung aufzukommen. Auch weil er das ganze Synth-Thema endlich mal greifbar macht.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#32 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 16. November 2015, 19:31

...und irgendwie fühlt sich selbst das Gehen wabbelig an. Als ob irgendwie nichts Gewicht haette. Evtl. ja Gewohnheitssache, aber ich fand die Vorgänger erheblich präziser.
Das Fertigungssystem macht tatsaechlich Laune, aber mir fehlt die Moeglichkeit, gewisse Inventargegenstaende direkt zu zerlegen...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#33 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 16. November 2015, 22:51

Df3nZ187 hat geschrieben:Ja das fand ich auch. Die ganze Questline mit den Minutemen die ja so den Einstieg bildet passierte einfach so, als wäre es das selbstverständlichste. Ich finde die Story hat erst in Diamond City und mit dem Privatdetektiv so bisschen an Fahrt aufgenommen und mit seiner Questline beginnt bei mir jetzt auch bisschen Stimmung aufzukommen. Auch weil er das ganze Synth-Thema endlich mal greifbar macht.
Ich "verschoenere" noch immer Sanctuary. Lustigerweise kann ich bereits mit den Leuten dort handeln, obwohl mir noch niemand das Konzept von Kronkorken als Zahlungsmittel erklaert hat.
Zudem fallen mir immer mehr unzulaenglichkeiten beim Crafting auf. Staendig muss ich auf Enter umgreifen, um zu bestaetigen, einen Gegenstand zu verschrotten - bei WASD + Maus extrem unpraktisch.
Dann muss ich scheinbar extra erst alles ins eigene Inventar nehmen, anstatt den Kram im "Lager" lassen zu koennen.
Und die unterschiedlichen Lager sind wohl nicht miteinander verbunden (wie etwa die Kisten bei Resident Evil), so dass ich staendig Zeug zwischen Sanctuary und der Tankstelle hin- und herschleppen darf. Realistisch klar, aber auch extrem oede.
Durch einen Bug hatte ich dann die Siedler auf dem (unerreichbaren) Dach eines Hauses, was sich gluecklicherweise durch Quicktravel zur Tankstelle und zurueck beheben lassen haz.
Zu guter Letzt habe ich dann noch Codsworth aufgenommen und Dogmeat in Sanctuary verweilen lassen. Nun finde ich ihn nicht mehr...
Sicherlich alles nur Kleinigkeiten, aber hier fehlt IMHO leider noch der noetige Feinschliff...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#34 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 16. November 2015, 22:57

zombie-flesheater hat geschrieben:[...]
Zu guter Letzt habe ich dann noch Codsworth aufgenommen und Dogmeat in Sanctuary verweilen lassen. Nun finde ich ihn nicht mehr...
Du kannst eine Glocke craften (unter "Resources" > "Misc"), die, wenn du sie läutest, alle Bewohner deiner Siedlung zu dir ruft. So findest du auch deine verstreuten Kompagnons leicht wieder.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#35 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 17. November 2015, 00:30

LiquidSnakE hat geschrieben:
zombie-flesheater hat geschrieben:[...]
Zu guter Letzt habe ich dann noch Codsworth aufgenommen und Dogmeat in Sanctuary verweilen lassen. Nun finde ich ihn nicht mehr...
Du kannst eine Glocke craften (unter "Resources" > "Misc"), die, wenn du sie läutest, alle Bewohner deiner Siedlung zu dir ruft. So findest du auch deine verstreuten Kompagnons leicht wieder.
Danke für den Tipp! :respekt:

Gibt es eigentlich eine Moeglichkeit, Material effizient zwischen den Siedlungen zu transferieren? Und ungewollte Items komfortabler zu schrotten? Momentan werfe ich sie auf den Boden und zerlege sie uebers Craftingmenue, was doch recht umstaendlich ist...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#36 Beitrag von LiquidSnakE » Dienstag, 17. November 2015, 01:06

Ja, gibt es: Transferiere deinen Junk einfach in eine Werkbank. Dort werden sie, wenn du craftest, automatisch in die nötigen Teile zerbrochen. Nur Waffen, Armor etc. musst du manuell über die Werkbank scrappen. Alles, was du nicht aufnehmen kannst (z.B. Baumstämme oder Autowracks) muss weiterhin einzeln über das Crafting Interface gescrappt werden.

Ich glaube, Werkbänke teilen sich auch über Siedlungen hinweg einen Item Container. Hab's aber nicht ausprobiert.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Fallout 4

#37 Beitrag von Jim » Mittwoch, 18. November 2015, 10:19

zombie-flesheater hat geschrieben:Zu guter Letzt habe ich dann noch Codsworth aufgenommen und Dogmeat in Sanctuary verweilen lassen. Nun finde ich ihn nicht mehr...
Check die Hundehütten. Hunde (du kannst mindestens zwei im Settlement haben) hängen immer bei den Hundehütten rum. Die stehen, wenn du sie nich demoliert hast, in den Hintergärten und so.
LiquidSnakE hat geschrieben:Ich glaube, Werkbänke teilen sich auch über Siedlungen hinweg einen Item Container. Hab's aber nicht ausprobiert.
Nur wenn du eine Supply Line von Camp X zu Camp Y erstellt hast. Dazu gehst du ind en Crafting mode, visierst einen NPC an und kannst dann (ich glaube Taste R) die Aufgabe einer Supply Line zuweisen. Das Camp zu dem du ihn schickst hat dann die Ressourcen von dem Camp von dem du ihn weggeschickt hast.
Als Beispiel: Camp X ist dein Main Camp und da hast du alles, und schickst den NPC zu Campy Y - dann hat Camp Y zugriff in der Workbench auf alles was Camp X. Schickst du dann jemanden von Camp Y zu Camp Z, hat Y alles was Z hat etc. Einfach vom Main Camp aus eine Supply Line zu jedem Camp erstellen und du hast deine Res überall verfügbar.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#38 Beitrag von Df3nZ187 » Mittwoch, 18. November 2015, 18:26

Hach ja, mein Dogmeat ist auch verschwunden. Glocke läuten hat auch nichts geholfen, er ist definitiv nicht in Sanctuary, obwohl ich ihn dort hin geschickt hatte. -__-'

Im weiteren Spielverlauf sind mir inzwischen leider noch ein paar Sachen negativ aufgefallen:

- die Einzelteile bei den Rüstungen sind zwar cool, lassen sich aber mit zu wenigen Sachen kombinieren. Entweder man trägt irgendein nutzloses Teil wie den Vaultanzug und kann dann die Rüstungsteile ran schrauben oder man trägt eine coole Rüstung und kann da nichts mehr ran schrauben. Nun hab ich einen Haufen gute Einzelteile und 2 sehr gute Rüstungen und kann beides nicht miteinander kombinieren... es ist so ungerecht

- ich glaube es gibt dieses mal deutlich weniger Waffen als im Vorgänger. Zu Beginn fiel es mir nicht so auf, da durch die vielen Erweiterungen zahllose Kombinationen möglich sind die auch alle andere Namen haben, aber am Ende lässt sich alles auf eine handvoll Grundmodelle runterbrechen, es gibt genau eine Pistole, einen Revolver, eine Shotgun, usw., für jeden Waffentyp eben genau ein Grundmodell und teils noch schlimmer Laser- und Plasmawaffen z. B. scheinen generell nur ein Modell zu haben egal ob Pistole oder Gewehr. Ich kann ja verstehen das es vielleicht wegen der ganzen Einzelteile nicht anders machbar war, aber finde es trotzdem ein bisschen Schade. Wenn ich überlege allein wie viele verschiedene Pistolen es in NV gab...

- Das neue Dialogsystem stört mich immer mehr. Immer wieder komme ich an Stellen wo ich mir nicht ganz sicher bin welche Antwort sich tatsächlich hinter den Wortfetzen versteckt die man auswählen kann. Und überhaupt habe ich immer mehr das Gefühl das mich das Spiel in bestimmte Richtungen drückt, nun bin ich auf einmal Ritter der Bruderschaft und auf deren Luftschiff und eigentlich wollte ich das gar nicht, ich bin für die Synths und mein bester Buddy ist schließlich einer, aber trotzdem ist es irgendwie passiert und ich konnte nicht einmal irgendwo nein sagen. Oder ich hab es übersehen, aber da kommt wieder das Dialogsystem dazu. Grad wenn ich denke unten ist positive Antwort und nach links ist negativ und nach oben ist nachfragen, da drückt man nach oben, fragt nach und das wird dann als positive Antwort gewertet und der Dialog ist beendet und eine Entscheidung gefällt... :wallbash:

- Und auch das neue Levelsystem gefällt mir immer weniger. Am Anfang war es gut und die neue Perk-Tafel ist ja auch echt cool gestaltet, aber irgendwie fehlt mir nun doch etwas die Komplexität. Ich möchte wieder Skillpunkte bekommen und die fein aufgeschlüsselt auf meine Fertigkeiten verteilen, statt immer nur einen Perk auszusuchen. Gott, früher hat es mich manchmal genervt das bei jedem Levelaufstieg der Entscheidungsbildschirm reingegrätscht ist, aber inzwischen ist es soweit das ich Levelups teilweise regelrecht verpasse und erst Zeiten später wenn das Spiel rumnervt mir mal die Zeit nehmen in den Perkbildschirm zu gehen und einen weiteren Punkt auf einen der vielleicht 6 oder 7 (für mich) wichtigen Perks zu verteilen. Irgendwie hat sich so ein Levelup früher einfach wertiger angefühlt.

Nicht falsch verstehen, das Spiel macht definitiv Spaß, aber bei manchen Sachen scheint mir echt nur auf den ersten Blick alles toll zu sein.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Fallout 4

#39 Beitrag von Jim » Donnerstag, 19. November 2015, 07:00

Df3nZ187 hat geschrieben:- Das neue Dialogsystem stört mich immer mehr. Immer wieder komme ich an Stellen wo ich mir nicht ganz sicher bin welche Antwort sich tatsächlich hinter den Wortfetzen versteckt die man auswählen kann. Und überhaupt habe ich immer mehr das Gefühl das mich das Spiel in bestimmte Richtungen drückt, nun bin ich auf einmal Ritter der Bruderschaft und auf deren Luftschiff und eigentlich wollte ich das gar nicht, ich bin für die Synths und mein bester Buddy ist schließlich einer, aber trotzdem ist es irgendwie passiert und ich konnte nicht einmal irgendwo nein sagen. Oder ich hab es übersehen, aber da kommt wieder das Dialogsystem dazu. Grad wenn ich denke unten ist positive Antwort und nach links ist negativ und nach oben ist nachfragen, da drückt man nach oben, fragt nach und das wird dann als positive Antwort gewertet und der Dialog ist beendet und eine Entscheidung gefällt... :wallbash: .
Wenn ich mich nicht verguckt habe gibts inzwischen einen Mod der dir zeigt was dein Charakter mit der jeweiligen Antwortmöglichkeit sagt. Habs selbst noch nicht gecheckt, aber heute auf meinem Facebook feed gesehen. Wenn das stimmt wird das Ding heute postwendend installiert.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#40 Beitrag von bionixxx » Freitag, 20. November 2015, 04:53

bis dato empfinde ich die dialoge noch als ersichtlich....aber minimale verständnissabweichungen gabs auch bei mir. als ps4 spieler werd ich wohl damit leben müssen ^^
die waffen bereiten mir ganz andere probleme, ich bin zu monoton. eigentlich arbeite ich gefühlt immer mit den selben paar, solange es noch genügend damage gibt. schnellfeuer impro pistole, leicht aufgebürstete doppelläufige, nen solided kampfgewer, flammenwerfer....hab genug fatmans und raketen für nen zweiten atomkrieg auf lager. lustig ist, das man selbst gegen behemoths ne gute chance hat dank des leveldesignes. alle fiesen gegner konnte ich aufgrund von naheliegenden umgebungsstrukturen auf distanz halten und ihnen im passenden winkel um die ecke die zehen in aller ruhe wegballern :-)
storytechnisch hat mich noch das aufrüsten und organisieren der siedlungen/burg voll im griff. die diamantenstadt hab ich noch nichtmal gefunden.
btw, die deutsche synchro finde ich bis dato erträglicher als noch in den vorgängern.
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Fallout 4

#41 Beitrag von Jim » Freitag, 20. November 2015, 08:17

Habs gecheckt und ja, der Mod ist echt. Ersetzt das Pfeilsystem durch eine simpes 1. - 4. Liste. Man sieht nicht die Antworten exakt ausgeschrieben, aber es ist DEUTLICH klarer als "Ja", "Nein", "Sarkastisch" und so. Mod bleibt definitiv drauf.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#42 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 20. November 2015, 12:16

Ich bin mittlerweile auf Level 22 und habe die gesamte Karte großflächig erforscht (nur im Süden fehlen mir noch Flecken, weil dort extrem starke Gegner ihre Basen haben, z.B. Synths oder Gunner/Raider samt Ausführungen in Power Armor). Ich habe, weil ich brav in Modding-Perks (Gun Nut, Science, Armorer, Blacksmith) investierte, inzwischen recht heftiges Equipment und gehe langsam dazu über, Quests zu machen. Was mich derzeit noch null interessiert, ist das Verwalten meiner Siedlung, welches zum Glück optional ist. Aktuell will ich einfach weiter hochleveln, um an die Enclave Power Armor (im Spiel "X-01 Mk. II Power Armor", was mich etwas verwirrt, denn in Fallout 3 war die Mk. II Power Armor der Enclave das hier... Prototyp oder technologischer Rückschritt?) zu kommen. Story ist für mich momentan eher irrelevant; ich mache tausend andere Sachen und vielleicht zwischendurch eine Main Quest, aber...

Momentan suche ich außerdem nach dem "Super-Begleiter". Bisher ist Codsworth immer noch mein Favorit, aktuell reise ich aber mit Mayor Hancock. Trotzdem hat das Spiel sicher noch Bessere zu bieten, mal schauen...

Was mich zunehmend stört, ist, dass Fallout 4 zwar ein paar Neuerungen zu bieten hat, aber fast ebenso viele Features aus New Vegas wegrationalisiert hat. Das Karma-System wurde etwa komplett gekillt, nachdem es in NV bereits stark aufgeweicht (und damit quasi nutzlos) wurde. Kein Karma heißt, dass man nach Herzenslust Stehlen oder Töten kann, weil es maximal euren Begleiter verstört, sonst aber keinerlei Konsequenzen für den Spielverlauf hat. Es gibt auch kein Fraktionssystem mehr, mit dem man einzelnen Gruppen im Wasteland imponieren oder diese anfeinden kann - sehr schade. Auch finde ich enttäuschend, dass es keinen Hardcore-Modus wie in NV gibt, in welchem man regelmäßig essen, trinken und schlafen musste. Eine positive Änderung hingegen ist die Ökonomie des Wasteland - in Fallout 3 und (besonders) NV schwamm ich in Caps, jetzt muss ich kämpfen, um überhaupt 2.000 bis 3.000 Caps zu halten. Dadurch, dass man Schrott nicht mehr einfach nur verkauft, sondern damit craftet, kommen einfach viel weniger Caps rein. Außerdem sind essenzielle Items wie Stimpaks oft mehr als doppelt so teuer wie in den Vorgängern, was (trotz CHR 10 bei meinem Charakter) das Setzen von Prioritäten beim Einkaufen erfordert.

Über das Dialogsystem wurde eh schon viel diskutiert. Was mir mittlerweile mehr als der Telltale-Style der Antwortmöglichkeiten auf die Nerven geht, ist, dass Dialoge das Spiel im Hintergrund nicht mehr pausieren. Klar, ist gewissermaßen atmosphärischer, aber dafür gibt es jetzt vermehrt Situationen wie diese, was Gespräche - gerade im Bereich der Main Story - für mich stellenweise ruiniert. :|

Dennoch ist Fallout 4 bis jetzt klar mein Game of the Year. 26 Stunden habe ich bisher im Commonwealth verbracht - ich schätze, dass ich, wie bei den Vorgängern, 100 Stunden locker knacken werde.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Fallout 4

#43 Beitrag von zombie-flesheater » Samstag, 21. November 2015, 17:32

Das Dialogsystem, ja. Manchmal wird ein Dialog bei mir garnicht erst gestartet, dann druecke ich nochmal E und danach kommt die Meldung zweimal. Oder der Dialog wird unterbrochen und laesst sich nicht wieder aufnehmen. Oder Dialoge werden nicht (mehr) ausgeloest - ist mir beispielsweise bei der Farm passiert, wo mir die Tochter einen Crashkurs in Sachen Oedland gegeben hatte - hatte dann laenger nicht abgespeichert und einen frueheren Spielstand geladen. Von dort aus bin ich dann (spaeter) wieder zur Farm, aber der Dialog kam nicht mehr. Stattdessen konnte ich nur noch mit den Bewohnern dort handeln.
Schade, das Dialogsystem der Vorgaenger haette ich eigentlich nie kritisiert, und abgesehen vom Voiceover der Hauptfigur bringt es ja auch keinen Vorteil.
Ansonsten (etwa 20% der Karte im rechten oberen Bereich erkundet) bewahrheitet sich gerade meine groesste Befuerchtung bezueglich Crafting: Ich investiere reichlich Material, um eine bestimmte Waffe (oder Ruestung) zu verbessern, und finde kurz darauf einen Gegenstand, der bereits upgradelos erheblich besser ist. So macht das dann leider weder Sinn, noch Spass... :motz:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#44 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 21. November 2015, 20:12

Noch ein Nachsatz zum Dialogsystem: Heute kam ich in eine Situation, wo mir echt auf die Nerven ging, dass das Spiel während eines Dialoges nicht pausiert. Denn dadurch können mehrere Personen auf dich einreden, aber du kannst dich nur mit einer gleichzeitig unterhalten. Ich machte in Vault 81 die Quest "Hole in the Wall". Nachdem ich Austin das Serum gab, hat das meinem Begleiter (Hancock) so sehr gefallen, dass er ein Gespräch über seine Zeit in Diamond City und den folgenden "Ghoul-Holocaust" mit mir begann. Zur gleichen Zeit kam aber der Overseer von Vault 81, um sich bei mir zu bedanken. Das Gespräch mit Hancock war im Vordergrund, daneben quasselte jedoch der Overseer auf mich ein - ich verstand kein Wort, weil das Spiel alle anderen Stimmen im Hintergrund leiser macht, wenn man einen Dialog führt. Plötzlich landet, mitten im Gespräch mit Hancock, eine Syringe Rifle in meinem Inventar und die Quest war abgeschlossen. Habe nichts vom Abschluss mitbekommen, weil Hancock nicht aufhören wollte, mich mit Anekdoten zu bombardieren. Amazing! Wenn das verdammte Spiel schon nicht pausiert, hätte Bethesda nicht wenigstens Parameter setzen können, dass dich niemand anquatschen kann, solange du in einem Gespräch bist? :x
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#45 Beitrag von Df3nZ187 » Sonntag, 22. November 2015, 09:45

Hab auch noch ein paar neue Punkte:

+ Dogmeat ist wieder da. Nachdem ich ihn für eine Quest gebraucht habe ist er nun brav in Sanctuary und wartet dort auf mich. =)
- das man nur noch einen Begleiter mitnehmen kann. Warum nicht wenigstens einen hummanoiden und einen tierischen/mechanischen Begleiter?
+ die neue Funktionsweise von Magazinen ist toll. Da es ja keine Skills mehr gibt mussten sie sich ja was neues einfallen lassen und das man jetzt mit gefundenen Magazinen Sachen zum craften freischalten kann ist ne tolle Sache und sorgt dafür das ich a.) nun wirklich nach Magazinen suche und b.) das craften auch nicht zu schnell langweilig wird weil man ja immer mal wieder neue Sachen dazu bekommt (hab nun z.B. Zimmerpflanzen und Gartenmöbel für meine Siedlungen freigeschaltet.
+ das man immer aufpassen muss was man mit welchem Begleiter macht. Finde es gut das man sowohl absolute Helden-Begleiter (Piper) hat, als auch solche die lieber ein unmoralisches Vorgehen gut heißen und auch entsprechend auf die Handlungen des Spielers reagieren und diesen mehr oder weniger mögen. (gab es im Ansatz ja auch schon in NV, aber nicht so ausgeprägt)
- Probleme mit der Queststruktur. Ich hab z. B. lange die Quests für die BoS links liegen lassen weil mir Maxons Auftreten total gegen den Strich geht (hätte ich dem kleinen Bengel damals nur nie geholfen - aber cool das es mehrere solche Anknüpfungspunkte an Fallout 3 gibt), nun bin ich wieder da und muss feststellen das die BoS mich scheinbar rund um die Uhr überwachen lässt. Wie sonst kann Maxon mir ständig erzählen was ich denn schon alles gemacht hätte und das ich ja schon wüsste das die und das der oder die dort gemacht oder gesagt hat.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#46 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 22. November 2015, 14:18

Sooo... es hat zwar 34 Spielstunden gedauert, aber ich habe gerade den ersten Game Breaker in Fallout 4 entdeckt. Ich bin im Keller des Parsons State Insane Asylums gefangen, weil mir eine Tür den Weg versperrt, für die ich - Call-of-Duty-Scripting-Style - einen Quest-relevanten NPC brauche, der sie mir aufschließt. Das Problem: Der NPC ging mir irgendwann im Zuge eines heftigen Feuergefechts mit Raidern abhanden - keine Ahnung, wo er hin ist. Ich kann die Tür ohne ihn nicht öffnen, zugleich aber nicht mehr zurück, weil ich durch ein Loch in der Decke in den Keller kam und es keine Treppe oder so gibt, die zurück ins Administrationsgebäude führt. Ergo: Spielstand vor dem Asylum laden und noch einmal durch 20, 25 Raider pushen... :?

EDIT: Laut Google haben einige Probleme mit dieser Quest ("The Secret of Cabot House"), weil das Scripting von Jack Cabot - dem NPC, den ich brauche - ziemlich buggy zu sein scheint. Oh well...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Df3nZ187
Beiträge: 170
Registriert: Freitag, 4. Mai 2012, 11:05
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#47 Beitrag von Df3nZ187 » Sonntag, 22. November 2015, 15:36

Hui, da hab ich ja Glück gehabt.
Hänge bisher nur in einer Quest in Vualt 81.
Spoiler: Zeigen
Soll für Tina ihren Bruder davon abbringen Drogen zu nehmen, hat auch geklappt, bin zu Tina zurück und hab ihr es erzählt und... nichts. Sie freut sich aber das Questlog geht einfach nicht weiter und die Quest steht immer noch auf "erzähle Tina die guten Nachrichten". Blöderweise kann man sie aber nachdem man ihr es einmal erzählt hat nicht erneut ansprechen. Auch mehrmaliges neu laden hat nix gebracht. Nur gut das die Quest keinerlei Relevanz hat.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:


Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Fallout 4

#48 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 25. November 2015, 05:57

Ich bin inzwischen bei 36 Spielstunden und die Bugs häufen sich zunehmend.

Ich kann derzeit den gesamten nordöstlichen Bereich der Karte nicht betreten. Das Gebiet rund um das Parsons State Insane Asylum bis hinunter zu Hugo's Hole ist mir unzugänglich. Versuche ich, via Fast Travel an einen Ort in diesem Areal zu reisen, stürzt das Spiel ab. Versuche ich, zu Fuß hinzuwandern, stürzt das Spiel ab (Crash auf's Dashboard), sobald ich mich der Brücke Richtung Hugo's Hole nähere (reproduzierbar). Kleines Problem: Aktuell führen mich 2 Quests in diesen Bereich, die ich nun nicht weiterführen kann.

Ich weiß nicht, was den Bug verursacht, aber all meine Spielstände scheinen betroffen zu sein. Selbst, wenn ich meinen ältesten Spielstand lade, stürzt Fallout 4 ab, wenn ich versuche, in den Nordosten zu reisen. Ich habe aber eigentlich kein Recht, mich darüber aufzuregen, wie buggy Fallout 4 ist - es ist ein Bethesda-Titel und ich sollte mittlerweile wissen, dass man Spiele, die auf der Creation Engine basieren, erst frühestens ein halbes Jahr nach Release gekauft werden können, ohne ärgere Probleme damit zu haben. Bethesda hätte wirklich gut daran getan, bereits für Skyrim - wie ursprünglich versprochen - eine komplett neue Engine zu programmieren, statt Gamebryo zu "recyceln" und dem Endprodukt nur einen anderen Namen zu geben... :roll:

Ich mag Fallout 4, wirklich, aber langsam wird es mir zu blöd. Schätze, ich mache eine Pause und warte auf den Patch, der angeblich in absehbarer Zeit folgen soll. Was ich übrigens dreist finde: Bethesda hat gestern einen Beta-Patch für den PC veröffentlicht. Lasst euch das bitte auf der Zunge zergehen: eine Beta-Version für einen Patch! Zahlende Kunden dürfen nun also nicht nur humoristisch, sondern de facto als Beta-Tester herhalten. "Sollen die sich mit dem Patch spielen, dann sparen wir uns das Geld für QA!", dachte Bethesda, während sich die Gesellschafter ihre Hände rieben. Ekelhaft. Aber was soll's - wir (ich schließe mich mit ein, schließlich habe ich Fallout 4, wie gesagt, wider besseren Wissens auch zum Release gekauft) sind blöd genug, mit uns kann man's ja machen. Immerhin verhindert die QA von Sony und Microsoft, dass Bethesda den gleichen Scheiß auf Konsolen abzieht, weshalb der Beta-Patch nur für PC verfügbar ist, trotzdem bleibt ein bitterer Nachgeschmack.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Fallout 4

#49 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 27. November 2015, 19:08

Ich spiele es seit 58 Stunden (bin Level 29) auf der X1 und hatte keinen Absturz oder ernsthaften Bug. Einmal wurde ich ganz zu Beginn während eines Kampfes ein Stück über die Karte "teleportiert", was aber außer drei Minuten Lauferei gar keine Auswirkungen hatte, einmal bin ich zwischen einer Feuerleiter und einer Hausmauer steckengeblieben (konnte aber noch schnellreisen) und die Brahmins sind ab und zu an Stellen, wo sie nicht hingehören, und das war schon alles. Ich bin bisher von der Stabilität und Bugfreiheit begeistert, bei Skyrim sah das ein paar Wochen nach Release noch ganz anders aus.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Fallout 4

#50 Beitrag von bionixxx » Freitag, 27. November 2015, 21:01

So richtig brutale gamebreaker oder bugs wären mir auch noch nicht aufgefallen. Zugegeben, ich nutze die kleinen schwächen des systems, bezüglich gegnerclipping ganz gerne, wenn ich gegen feuerstarke roboter zu felde ziehe zb....oder behemoth. Selbst wenn man mal stecken bleib (ich muss ja jede "pass ich da durch?"-möglichkeit nutzen, sie sich mir bietet). Auch bei den 1-2 begleitmissionen bis dato keine probleme...auf ps4
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Antworten