Spiel des Jahres

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2829
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Spiel des Jahres

#1 Beitrag von Zombie » Sonntag, 24. Dezember 2017, 13:53

Meine Spiele des Jahres 2017

1. Prey :headbang:
2. Wolfenstein 2: The New Colossus
3. Resident Evil 7
4. The Evil Within 2
5. Sniper Elite 4
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2544
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Spiel des Jahres

#2 Beitrag von bionixxx » Sonntag, 24. Dezember 2017, 22:18

Die oberen beiden in umgekehrter Reihenfolge,....aber ich hab sonst echt kaum gespielt.
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2222
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Spiel des Jahres

#3 Beitrag von Vicarocha » Montag, 25. Dezember 2017, 15:15

Long time no see... irgendwie tot hier. :?
Dennoch - auf die Gefahr hin, dass hier niemand mehr ist, meine Ergüsse zu lesen -, hier meine Liste für 2017 (ich habe mir dieses Jahr mal einiges gegönnt):

1. Prey (PC):
Hervorragende Story und Inszenierung, klasse Gameplay ("System Shock" et al. lassen grüßen), Graphik etwas altbacken, aber keine Beleidigung für das menschliche Auge. Ich liebe solche Spiele einfach.

2. Assassin's Creed – Origins (PS4):
Den Metaplot ficken die Jungs und Mädel von Ubisoft immer noch (immerhin kommt der jetzt - zumindest indirekt, d.h. abseits vom main plot und insg. zwischen den Zeilen - etwas vorwärts), aber für sich genommen ein hervorragendes Spiel. Ägypten ist eine wahre Augenweide, spielerisch geht alles flüssig von der Hand und es macht einfach Spaß, wenngleich das Kampfsystem immer noch nicht des Gelbe vom Ei ist (macht es doch einfach wie bei den Rocksteady Studios...) und der in-game shop derbe scheisse ist!

3. Hitman (PC):
Es ist ja kein Geheimnis, dass ich unsere liebe Fleischkapuze seit seinem Erstauftritt sehr mag. Da ich auf eine komplette retail(!)-Version gewartet habe und die erst dieses Jahr veröffentlicht wurde (fuck you, IO, jetzt noch eine "komplettere" Version hinterherzuschieben... F U C K Y O U!), kommt der aktuelle Titel (eigtl. von 2016) jetzt auch auf die 2017er-Liste. "Hitman: Blood Money" finde ich nach wie vor besser und mir fehlen sowohl der Soundtrack von Jesper Kyd und die dark'n'gritty-Missionen nehmen dem ganzen classy-Scheiss, aber das Franchise geht (nach wie vor) in die richtige Richtung (wäre da nicht dieses verschissene Episodenformat).

4. Elex (PC):
Ein typisches PB-Spiel... also genau das, was ich wollte! :D M.M.n. einer der besten Titel des Studios ("Gothic 2" bleibt aber - mit und ohne Add-on - ungeschlagen).

5. Resident Evil 7: Biohazard (PS4):
Nach dem unglaublich enttäuschenden sechsten Teil (meine Fresse war die Geschichte schlecht, schlecht, schlecht...) kam der Titel echt überraschend. Ich habe mir nichts an dem Spiel gespoilert, konnte da also vor zwei Wochen ganz unbefangen an die Gold Edt. gehen - was soll ich sagen? Was für ein Fest! Endlich ein 'richtiges' Horrorspiel! Gegen Ende etwas zu ballerlastig, aber nicht so sehr, dass es zu einem ordinären FPS verkommen würde. Die Extraepisoden und s-pielchen sind auch ganz i.O., halten den Faktor 'Horror' aber nicht mehr so hoch (... and are poorly introduced).

6. Horizon: Zero Dawn (PS4)
Ich mag ja Endzeitspiele... und dieses hat mal ein frisches Setting und wußte auch spielerisch zu überzeugen, von der Graphik ganz zu schweigen. Das Add-on gönne ich mir bei Zeiten auch mal, wenngleich das Hauptspiel eeetwas eintönig werden kann (so ein Open World-Spiel braucht halt 'ne Menge Nebenaktivitäten, um Dauerhaft zu fesseln... der Mangel daran ist dann auch schon das größte Manko des Titels).

7. Wolfenstein II: The New Colossus
Klasse gunplay, witzig-überzogene B-Movie Grindhouse-Story mit ein paar echten und denkwürdigen Hihlights, ordentlich blood'n'gore (wobei ich mir gewünscht hätte, dass zumindest das "Lasergewehr" eher so wirkt, wie der "Shark FL-3 Laser" bei "F.E.A.R. 2: Project Origin - das wäre ein Traum gewesen) etc.; leider waren die Nebenmissionen eher öde... da ist massig Platz nach oben. Der Titel hat aber ein ganz großes 'AAABEEER': Abgesehen von ein paar wenigen Setpieces (Stichwort: Gerichtssaal) treibt man sich größtenteils in unglaublich langweiligen, öden und m.E. recht uninspirierten Arealen rum, die alles an Epik vermissen lassen, was ich von so einem Titel erwarte. schon beim Vrogänger wurde das Potenzial von fuckin' Germania nicht genutzt. Sich durch öde Industriehallen, grau in braun Ruinen u.ä. zu ballern, raubt dem Titel unglaublich viel an Möglichkeiten... schaut ich die Sequenz beim Washington Memorial an! Das war Episch! Das erwarte ich! Terror-Billy muss den Kampf in die Öffentlichkeit tragen! Mich stört es generell, wennich in SPielen Heldentaten vollbringe, aber niemand sie mitbekommt... wozu dann die Mühe?

8. Metroid: Samus Returns (3DS)
Sehr gutes Remake, verströmt nicht ganz die düstere Atmosphäre des Originals, erfüllt aber sonst alle Erwartungen.

9. South Park: The Fractured But Whole (PC):
Der Erstling ist eines meiner Lieblingsspiele, der zweite Teil brauchte dieses Jahr aber einiges an Zeit, um in Fahrt zu kommen... das liegt wohl auch daran, dass man die Straßenzüge in South Park selbst schon kennt und der Titel m.E. nicht so provokant rüberkommt, wie der erste Teil. Dafür ist das Kampfsystem aber komplett neu aufgestellt worden und deutlich besser, als das alte.

Honorable mentions für dieses Jahr (in alphabetischer Reihenfolge):

- Dead Rising 4:Frank's Big Package (PS4):
M.M.n. der schlechteste Eintrag in der Spielereihe; die Geschichte wußte einfach nicht zu überzeugen

- Dishonored: Death of the Outsider (PC):
Ja... das Setting ist nach wie vor überragend, die Geschichte war nur nicht so prall und mir fehlte das Chaos-System doch shcon sehr...

- Uncharted: The Lost Legacy (PS4):
Vom Gameplay her etc. bietet es all das, was man von einem Titel des Franchises erwartet, stören wirkte da nur etwas die Einschränkung des Settings (und irgendwie auch das fehlen von Nathan Drake).

Nicht gespielt, daher nicht bedacht (aber auf dem pile of shame):
- Pokemon: Ultramond (3DS)
- The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch)
- Xenoblade Chronicles 2 (Switch)

Nicht gespielt, nicht gekauft und daher nicht bedacht:
- Persona 5
- Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands
- Nioh
- Sniper Elite 4
- Torment: Tides of Numenera
- Styx: Shards of Darkness
- The Evil Within 2
- Total War: Warhammer 2 (.... eine absolut beschissene DLC-, Add-on-, whatever-Politik hät mich vom Kauf ab... )
- Divinity: Original Sin II (ohne retail-Version fasse ich das auch erst an, wenn ich es kostenlos bekomme... meine Hoffnung liegt auf einer PS4-Version, da ich den ersten Teil echt grandios fand)

Enttäuschung des Jahres:
- Valkyria Revolution (PS4): Ich mag die Hauptreihe so sehr... und hier hat man ein seelenloses JRPG-artiges Hack'n'Slay vorgesetzt bekommen, mit all dem, was ich an japanischen Spielen so oft nicht leiden kann (diese überdimensionierten Waffen), repetitivem Gameplay und fehlender Uniformierung meiner Soldateska... und dennoch, ganz sooo beschissen, wie es immer dargestellt wurde, fand ich den Titel nicht, was an der Story gelegen haben mag (naja.... durchgespielt habe ich es noch nicht).

Frechheit des Jahres:
Bethesdas PC-Politik... packt eure SPiele gefälligst auf die verfickten Daenträger! Wozu kaufe ich mir denn 'ne boxed copy, wenn ich danach noch via Steam ein halbes TB runterladen muss, ihr dummen Wichser? Dishonored 2, Dishonored: Death of the Outsider, Prey, Doom... das war es dann mit dem PC als Platform für Spiele dieses Studios. Und wo wir dabei sind... eure Zensurkeule könnt ihr euch auch ganz tief in den Allerwertesten schieben.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Antworten