Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

Allgemeine Diskussionen über die OGDB selber, NICHT über ihre konkreten Inhalte. Hier stehen auch ggfs. Ankündigungen oder News. Verbesserungsvorschläge, Fehlermeldungen etc. kommen ebenfalls hier rein.

Moderator: OGDB Tech

Antworten
Nachricht
Autor
RainerZufall
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 27. Januar 2012, 00:29

Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#1 Beitrag von RainerZufall » Sonntag, 19. August 2012, 18:18

Hallo,
ich wollte mal den Vorschlag machen eine Anzeige einzuführen an der man erkennen kann ob ein Xbox Spiel mit der Xbox360 kompatibel ist.
Ich stelle mir beim Kauf von Xbox Spielen immer wieder die Frage.
In der OGDB wird es zwar eingetragen wenn die Kompatibilität geprüft wurde aber Einträge mit Notizen wie "Kompatibilität ungeprüft" bzw. "nicht kompatibel" konnte ich noch nicht entdecken.
Ich bin deswegen leider schon das eine oder andere Mal auf einen Fehlkauf reingefallen.

Ich bin sicher das würde die OGDB um eine nützliche Anzeige erweitern und auch viele Nutzer glücklich machen bzw. neue Nutzer zur OGDB bringen.

Danke
Gruß

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Xbox Spiele kompatibel mit Xbox360

#2 Beitrag von caedez » Sonntag, 19. August 2012, 18:29

Das steht meistens auf der Seite des Titels in der Auflistung der Systeme.

Siehe Max Payne: "Nach dem entsprechenden Firmware-Update auch auf der Xbox 360 spielbar."
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Xbox Spiele kompatibel mit Xbox360

#3 Beitrag von KT » Sonntag, 19. August 2012, 21:09

Das wäre definitiv ein Punkt, den man system-spezifisch in die Bearbeitungsmaske als Feld einführen könnte.

Bei PSX und PS2 wäre es das Gleiche.
There is no knowledge that is not power.
Bild

RainerZufall
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 27. Januar 2012, 00:29

Re: Xbox Spiele kompatibel mit Xbox360

#4 Beitrag von RainerZufall » Sonntag, 19. August 2012, 22:05

caedez hat geschrieben:Das steht meistens auf der Seite des Titels in der Auflistung der Systeme.

Siehe Max Payne: "Nach dem entsprechenden Firmware-Update auch auf der Xbox 360 spielbar."
Aber wenn es nicht da steht weiss man nicht ob es nicht möglich ist oder nur nicht geprüft wurde.

RainerZufall
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 27. Januar 2012, 00:29

Re: Xbox Spiele kompatibel mit Xbox360

#5 Beitrag von RainerZufall » Sonntag, 19. August 2012, 22:07

KT hat geschrieben:Das wäre definitiv ein Punkt, den man system-spezifisch in die Bearbeitungsmaske als Feld einführen könnte.

Bei PSX und PS2 wäre es das Gleiche.
Ich fände es klasse und wie gesagt das wäre ne super Info die man so sonst kaum irgendwo bekommen könnte. :-)

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#6 Beitrag von KT » Sonntag, 19. August 2012, 22:15

Wir bauen das ein.
There is no knowledge that is not power.
Bild

RainerZufall
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 27. Januar 2012, 00:29

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#7 Beitrag von RainerZufall » Sonntag, 19. August 2012, 22:24

KT hat geschrieben:Wir bauen das ein.
Wie geil ist das denn.
Ich freue mich, danke :-)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#8 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 19. August 2012, 23:35

KT hat geschrieben:Wir bauen das ein.
Ernsthaft? Wegen einer gefühlten Handvoll Xbox-Spiele, die auf der 360 lauffähig sind? :wallbash:

Bei allen anderen mir bekannten Systemen braucht man diese Kompatibilitätsangabe nämlich nicht. Es sind durch die Bank alle PS1-Spiele auf PS2 und 3, alle GameBoy-Spiele auf GameBoy Color bzw. GameBoy Advance, alle DS-Spiele auf 3DS, alle GC-Spiele auf Wii und alle Wii-Spiele auf Wii U lauffähig, ergo ist eine entsprechende Angabe dort sinnlos. Bei PS2-Spielen auf PS3 ist die Angabe ebenfalls sinnlos, da es dort auf das Modell ankommt (PS3 mit Hardware/Software-Emulation, mit reiner Software-Emulation oder PS3 ohne Emulations-Feature) und die Kompatibilität stark schwankt (Beispiel: etliche PS2-Spiele, die auf einer PS3-Konsole laufen, die noch die Emotion Engine hardwareseitig integriert hat, laufen auf einer PS3, die nur via Software emuliert, nicht - eine allgemeine Angabe ist folglich unmöglich).

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde mir das gut überlegen, ehe wir von rund 21.000 Titeln mit garantiert zwei- bis dreimal so vielen Systemen 99 Prozent "nicht abwärtskompatibel"- bzw. "nicht geprüft"-Vermerke haben. Das ist die grottige Abwärtskompatibilität der Xbox 360 (die übrigens an 100 verschiedenen Stellen im Internet einsehbar ist, Wikipedia und xbox.com inklusive -- ergo muss die OGDB diesen "Service" also nicht auch noch leisten) nicht wert. Plus: Bei der Xbox 360 können wir das gar nicht systemspezifisch machen, sondern müssten zwingend versionsspezifisch vorgehen, da es unterschiedliche Kompatibilität bei PAL, NTSC-U und NTSC-J gibt. Spontanes Beispiel: Silent Hill 2 läuft nicht auf PAL-Konsolen (Schwarzbild), sondern nur auf NTSC-Systemen, obwohl es in der offiziellen Kompatibilitätsliste (die sich aber an Nordamerika orientiert) vermerkt ist.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1311
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#9 Beitrag von Calydon » Montag, 20. August 2012, 00:17

Ich bin auch dagegen.

Das ist ein Wespennest und dazu nicht so einfach, wie man es gern hätte, da die Abwärtskompatibilität der 360 eine Wissenschaft für sich ist (siehe Liquids Beispiel oben).

Wie gesagt, von mir gibt es ein ganz klares Veto. Ein Vermerk im Infofeld der jeweiligen Titelübersicht ist absolut ausreichend.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2732
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#10 Beitrag von zombie-flesheater » Montag, 20. August 2012, 02:27

Meine Fresse, was spricht denn bitteschoen dagegen ein "Nicht kompatibel." als Extra hinzuzufuegen, und bei den titeln, bei denen wir es nicht wissen, bleibt es eben auf "unbekannt". "RainerZufall" klingt so, als waere er mit eben genau dieser Abwaertskompatibilitaet schon mehr als einmal auf die Fresse gefallen - dann sollte man diese fuer ihn negative Erfahrung doch auch irgendwie positiv nuetzen koennen? Was IMHO die ogdb auszeichnet, ist das WISSEN ueber eine bestimmte Version... ist das Teil nun uncut oder eben nicht - oder laeuft es auf meiner (neueren) Konsole denn ueberhaupt einwandfrei.
Sorry, aber ich sehe hier nur NUTZEN. Laeuft es auf meiner Konsole nicht, dann laeuft es eben nicht. Laeuft es auf meiner Konsole, dann laeuft es auf meiner Konsole. Und ist der Status eben "unbekannt", dann spring ich halt ins kalte Wasser, jedenfalls kann ich dann weder von einer Falschinfo, noch von einer unzureichenden Info seitens der ogdb ausgehen...
Laeuft das Teil, kann man es entsprechend eintragen. Laeuft es nicht, kann man es ebenfalls entsprechend eintragen. Der Rest bleibt halt einfach auf "unbekannt", wie es seit jeher auch bei Zensurstatus und teilweise auch Sprache der Fall ist.
Fazist: Ich sehe (ausser den organisatorischen Aufwand, der sich IMHO sowieso gegen Null bewegt) jedenfalls keinen Schade, den man damit anrichten koennte...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#11 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 20. August 2012, 03:05

Du hast offensichtlich meinen Beitrag nicht gelesen - sonst hättest du einen Haufen Argumente gefunden, die dagegen sprechen (und die deine Aussage, es gäbe nur Nutzen klar negieren). Abgeseghen davon, dass dieses Feature nur Xbox-Spiele betreffen würde (PS3 fällt aus o.g. Gründen automatisch durch's Raster, da die Hardware unterschiedlich abwärtskompatibel ist, eine allgemeine Angabe also unmöglich ist - von den regionalen Unterschieden, die eine systemspezifische Angabe ebenfalls verunmöglichen, fange ich gar nicht erst an; das ist auf der PS3 ein noch viel größeres Chaos als auf der 360) - und wir sprechen hier nicht von Millionen Spielen, sondern von exakt 476 Stück (relativ zu unseren 21.000+ Titeleinträgen ^^) - was spricht dagegen, diese Information einfach im Titel zu vermerken, wie es bisher auch geschehen ist?

Nun hat RainerZufall argumentiert, dass die Kompatibilität nicht in jedem betroffenen Eintrag vermerkt wurde. Abgesehen von der Tatsache, dass es ihm frei steht, Kompatibilitätsinfos überall zu ergänzen, wo sie fehlen (Google rockt!): Die OGDB sollte darüber hinaus immer mit einem Körnchen Salz genossen werden. Der Support, die Admins und alle Stammuser mit erweiterten Rechten tun ihr Bestes, die Datenbank akurat und aktuell zu halten, aber letztendlich gilt hier das gleiche wie bei Wikipedia: Jeder kann eintragen, was ihm in den Sinn kommt. Also auch jeder unwissende Ignorant. Wer sich beim Kauf eines Spiels nur auf die Angaben in der OGDB verlässt - einem offenen System, das zwar kontrolliert wird, aber keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit erhebt -, ohne diese eigenständig zu prüfen, der darf sich nicht wundern, wenn er dabei einmal "auf die Fresse fällt". Sorry.

Dass der organisatorische Aufwand einer solchen Umstellung aus deiner Sicht gegen null geht, wundert mich übrigens nicht. Du musst den Schwachsinn, den manche User einschicken, ja auch nicht kontrollieren... :roll:
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2056
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#12 Beitrag von Motoko » Montag, 20. August 2012, 11:35

Wenn es nur um ein Feld bei den Systemen für freien Text geht, welches vielleicht noch nicht mal sichtbar ist, wenn nichts eingetragen wurde (oder besser mit dem Hinweis "Keine Information", um zu erkennen, dass es eben noch unbekannt ist), sehe ich da jetzt kein großes Problem. Wenn es allerdings um Schalter à la "Unbekannt/Ja/Nein" geht, wird es - zumindest in der Systemansicht schwierig, da - wie LiquidSnakE schon schrieb - sich die Sachlage je nach PAL, NTSC-U und NTSC-J unterscheidet.

Dann müsste man es bei den Versionen einfügen (was wiederum schade ist, wenn noch keine Version eingetragen ist):

Indiziert:
Beschlagnahmt:
Zensiert:
Regionfree:
(mittels Firmware-Update) auf der Xbox 360 spielbar: Unbekannt/Ja/Nein
Erweiterte Version:
Bootleg/Counterfeit:
PR/Demo/Shareware:
Besondere Fassung:

Das sollte dann aber auch wirklich nur bei Xbox-Versionen auftauchen.

Auch die Sache mit dem 50/60Hz wäre noch interessant ("Stubbs the Zombie" läuft zumindest in der "PAL"-Version nicht im 60Hz Modus, und laut der Wiki-Liste noch so einige andere Spiele). Entweder kommt man um eine nähere Beschreibung im Infofeld eh nicht herum (Bug-Infos wäre auch interessant), oder man müsste weitere Schalter einfügen. Puh...


Also ein extra Feld "Spielbar auf der Xbox 360" (oder so) beim System in der Titelübersicht, in dem - wenn es leer ist - "Keine Informationen" steht, ist vom organisatorischen Aufwand her in der Tat nicht sehr hoch, dann müssten wir zunächst nur wie bei Max Payne die Info in das neue Feld schieben.

Wenn man jedoch Schalter und/oder Felder im Versionseintrag hinzufügt, ist das bei derzeit 1786 Xbox-Versionen schon eine andere Geschichte, wenn dort nicht alles auf "unbekannt" stehen soll ^^


Was ist jedoch wenn der Service von Microsoft irgendwann eingestellt wird (also die Firmware-Updates nicht mehr zum Download angeboten werden)? Hmm... Dann müssten wir das Feld umbenennen in "war mal spielbar auf der Xbox 360" :blueeye:


Und um die PS3 geht es bei der Überlegung ja gar nicht, wenn ich KT richtig verstanden habe. Wie LiquidSnakE schon anmerkte, wäre das in der Tat zu kompliziert. Irgendwie habe ich da noch was im Kopf, dass einige PlayStation-Spiele nicht auf der PS2 laufen...
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1311
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#13 Beitrag von Calydon » Montag, 20. August 2012, 12:49

Nochmal als Kurzfassung:

Warum reicht eine kurze Bemerkung innerhalb der Titelübersicht nicht aus ?

Alles andere mit irgendwelchen Feldern und zusätzlichen Schaltern ist arbeitstechnischer Wahnsinn und dazu den Aufwand in keinster Weise wert.

Ich denke, wir haben ganz andere Baustellen in der OGDB, da muss man sich den Rucksack nicht noch voller machen...
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2056
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#14 Beitrag von Motoko » Montag, 20. August 2012, 13:43

Die Überlegung war wohl, dass - wenn keine Infos zu dem Thema in der Titelübersicht zu finden sind - fälschlicherweise angenommen werden könnte, dass ein Xbox-Spiel automatisch nicht auf der 360 läuft. Oder so... ^^

Ein extra Feld hätte also einen (zugegeben marginalen) Vorteil.
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#15 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 20. August 2012, 19:27

Du selbst hast in deinem ersten Beitrag gut erklärt, warum wir die Finger davon lassen sollten, Motoko.

Ich fasse noch einmal zusammen:

1) Es geht nur um die Xbox 360, da bei allen anderen Systemen die Kompatibilität entweder im Vorhinein klar oder viel zu komplex ist (siehe PS3). Also um ein einziges System von x-hundert in der Datenbank.

2) 2007 hätte eine solche Maßnahme (Kompatibilitätsangabe) vielleicht (ich betone, vielleicht!) ein bisschen Sinn gemacht, aber wir befinden uns derzeit am Ende des Lebenszyklus der aktuellen Konsolengeneration. Die Xbox 360 wird 2013, spätestens aber 2014 Geschichte sein. Brauchen wir wirklich noch eine eigene Kompatibilitätsangabe für das Ding? Ich sehe die Relevanz der Xbox 360 im Jahr 2012 einfach nicht mehr.

3) Um diesen Gedanken weiterzuspinnen: Wie sieht die Zukunft aus? Angenommen, Xbox-Spiele laufen auch auf der - ich nenne sie mal "Xbox 3", ich hasse den dummen Namen "Xbox 720" - fügen wir dann hundertfach Kompatibilitätsangaben in alle betroffenen Versionen ein, die regelmäßig gewartet und aktualisiert werden müssen?

4) Stichwort Relevanz: Wir sprechen hier von 476 betroffenen Spielen. In Worten: vierhundertsechsundsiebzig. Von 21.000+ Einträgen in der OGDB. In Worten: einundzwanzigtausend. Bin ich der einzige, der die Relation von Relevanz und Aufwand vernünftig deutet?

5) Eine Dropdown-Auswahl á "Kompatibel: JA/NEIN/UNBEKANNT" löst gar nichts, weil etliche Konditionen erfüllt werden müssen (Region, 50/60 Hz, eine bestimmte Firmware-Version muss installiert sein - 360-Konsolen, die nie am Internet waren, fallen so ggf. durch's Raster). Wir bräuchten also definitiv ein Textfeld, wo frei eingetragen werden kann - was mich zu Calydons Beitrag bringt: Da können wir ebenso gut gleich die Systeminfos mit einem Vermerk bemühen. Kein technischer Aufwand, nahezu gleicher Nutzen.

Ich bin daher zu 100% bei Calydon: Wir haben so viele Baustellen in der OGDB, dass dir, KT, eigentlich gar nicht so "fad" sein dürfte, derartige "Features" einzubauen. Wenn du unbedingt was einbauen willst, ermögliche endlich die Verbesserung von Publishern/Vertrieben/Lokalisatoren durch normale Benutzer via Verbesserungsvorschlag, was seit 2008 überfällig ist... ^^
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1339
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#16 Beitrag von ERASER_M » Mittwoch, 22. August 2012, 12:49

OK, dann wenden wir uns erstmal der DRM- bzw. Kopierschutz-Sache zu (wir kommen aber nochmal hierauf zurück!)

Allerdings müssten wir uns nochmal das Tutorial näher anschauen, hier steht z. B. nix über das Feld "Zusätzliche Informationen" (bei den Systemen).

Wenn wir dazu noch was schreiben könnten und dort u.a. auch auf diese Sache hier hinweisen kommen vielleicht schonmal mehr Infos dazu rein :wink:
Bild

Benutzeravatar
mDC
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch, 20. Februar 2008, 22:03
Wohnort: Aachen

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#17 Beitrag von mDC » Donnerstag, 17. Januar 2013, 14:21

LiquidSnakE hat geschrieben:1) Es geht nur um die Xbox 360, da bei allen anderen Systemen die Kompatibilität entweder im Vorhinein klar oder viel zu komplex ist (siehe PS3). Also um ein einziges System von x-hundert in der Datenbank.
Ja, bei der PS3 ist das Thema in der Tat komplexer. Meines Erachtens sogar ein Grund mehr, das in der Tat irgendwie in der DB abzubilden. Mehr Information ist mehr Information :)
LiquidSnakE hat geschrieben:2) 2007 hätte eine solche Maßnahme (Kompatibilitätsangabe) vielleicht (ich betone, vielleicht!) ein bisschen Sinn gemacht, aber wir befinden uns derzeit am Ende des Lebenszyklus der aktuellen Konsolengeneration. Die Xbox 360 wird 2013, spätestens aber 2014 Geschichte sein. Brauchen wir wirklich noch eine eigene Kompatibilitätsangabe für das Ding? Ich sehe die Relevanz der Xbox 360 im Jahr 2012 einfach nicht mehr.
Mit der gleichen Argumentation könntest Du gleich mal alle bspw NES Spiele löschen oder zumindest keine Updates mehr zulassen. Keine Relevanz.
LiquidSnakE hat geschrieben:3) Um diesen Gedanken weiterzuspinnen: Wie sieht die Zukunft aus? Angenommen, Xbox-Spiele laufen auch auf der - ich nenne sie mal "Xbox 3", ich hasse den dummen Namen "Xbox 720" - fügen wir dann hundertfach Kompatibilitätsangaben in alle betroffenen Versionen ein, die regelmäßig gewartet und aktualisiert werden müssen?
Das ist in der Tat eine gute Frage. Das ließe sich aber im Zweifelsfall mit einer Tabelle gut und platzsparend darstellen.
Übrigens ist Wartung und Aktualisierung bei einer Datenbank das tägliche Brot.
LiquidSnakE hat geschrieben:4) Stichwort Relevanz: Wir sprechen hier von 476 betroffenen Spielen. In Worten: vierhundertsechsundsiebzig. Von 21.000+ Einträgen in der OGDB. In Worten: einundzwanzigtausend. Bin ich der einzige, der die Relation von Relevanz und Aufwand vernünftig deutet?
Wie ist die Datenbank denn aufgebaut? Muss wirklich jeder Eintrag dafür angefasst werden? Wenn ja, dann ist die Datenbank nicht korrekt normalisiert. Und selbst wenn: Ein Standardwert "Unbekannt" lässt sich pauschal vergeben, dann musst Du nur noch die 476 Einträge aktualisieren.
LiquidSnakE hat geschrieben:5) Eine Dropdown-Auswahl á "Kompatibel: JA/NEIN/UNBEKANNT" löst gar nichts, weil etliche Konditionen erfüllt werden müssen (Region, 50/60 Hz, eine bestimmte Firmware-Version muss installiert sein - 360-Konsolen, die nie am Internet waren, fallen so ggf. durch's Raster). Wir bräuchten also definitiv ein Textfeld, wo frei eingetragen werden kann - was mich zu Calydons Beitrag bringt: Da können wir ebenso gut gleich die Systeminfos mit einem Vermerk bemühen. Kein technischer Aufwand, nahezu gleicher Nutzen.
Hmja, aber eben wieder nicht bei allen Spielen standardisiert. Der eine gibt irgendwie formatiert genau an, welche Voraussetzungen vorhanden sein müssen. Der andere einfach nur "abwärtskompatibel", was nach Deiner Argumentation sinnlos und überflüssig ist.
LiquidSnakE hat geschrieben:Ich bin daher zu 100% bei Calydon: Wir haben so viele Baustellen in der OGDB, dass dir, KT, eigentlich gar nicht so "fad" sein dürfte, derartige "Features" einzubauen. Wenn du unbedingt was einbauen willst, ermögliche endlich die Verbesserung von Publishern/Vertrieben/Lokalisatoren durch normale Benutzer via Verbesserungsvorschlag, was seit 2008 überfällig ist... ^^
Naja, wenns darum geht darf ja nie was geändert werden ;)
Aber stimmt schon. Im Zweifelsfall können wir ja einfach mal ne öffentliche ToDo-Liste anlegen..
Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#18 Beitrag von LiquidSnakE » Donnerstag, 31. Januar 2013, 19:59

Spät, aber doch - ich habe gerade viel zu tun.
mDC hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:1) Es geht nur um die Xbox 360, da bei allen anderen Systemen die Kompatibilität entweder im Vorhinein klar oder viel zu komplex ist (siehe PS3). Also um ein einziges System von x-hundert in der Datenbank.
Ja, bei der PS3 ist das Thema in der Tat komplexer. Meines Erachtens sogar ein Grund mehr, das in der Tat irgendwie in der DB abzubilden. Mehr Information ist mehr Information :)
Und für genau diesen Fall gibt's das tolle Informationsfeld in jedem Titel und jeder Version. Gerade das PS3-Zeug kannst du ohnehin nicht mit einem "Kompatibel: JA/NEIN" abgdecken, sondern musst detailliert aufschlüsseln, wie was wann wieso kompatibel ist. Das kann auch im Informationsfeld gemacht werden; eine eigene Einstellung ist dazu nicht erforderlich.
mDC hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:2) 2007 hätte eine solche Maßnahme (Kompatibilitätsangabe) vielleicht (ich betone, vielleicht!) ein bisschen Sinn gemacht, aber wir befinden uns derzeit am Ende des Lebenszyklus der aktuellen Konsolengeneration. Die Xbox 360 wird 2013, spätestens aber 2014 Geschichte sein. Brauchen wir wirklich noch eine eigene Kompatibilitätsangabe für das Ding? Ich sehe die Relevanz der Xbox 360 im Jahr 2012 einfach nicht mehr.
Mit der gleichen Argumentation könntest Du gleich mal alle bspw NES Spiele löschen oder zumindest keine Updates mehr zulassen. Keine Relevanz.
Ein paar Äpfel zu deinen Birnen? Die OGDB existiert nur, um Spiele zu katalogisieren. Wieso sollten wir also keine NES-Spiele mehr aufnehmen?

Die Kompatibilität der Xbox 360 hat keine Relevanz mehr, weil sie in Kürze ein Legacy-System sein wird. All jene, die weiterhin darauf spielen, werden in vielleicht 0,01% der Fälle ein Xbox-Spiel zocken. Die Angabe wäre 2006 oder 2007 relevant gewesen, spielt aber heute schlicht und ergreifend keine Rolle mehr, da die Userbase der Xbox 360 nach Erscheinen der Nachfolge-Konsole eigentlich nur noch schrumpfen kann.
mDC hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:3) Um diesen Gedanken weiterzuspinnen: Wie sieht die Zukunft aus? Angenommen, Xbox-Spiele laufen auch auf der - ich nenne sie mal "Xbox 3", ich hasse den dummen Namen "Xbox 720" - fügen wir dann hundertfach Kompatibilitätsangaben in alle betroffenen Versionen ein, die regelmäßig gewartet und aktualisiert werden müssen?
Das ist in der Tat eine gute Frage. Das ließe sich aber im Zweifelsfall mit einer Tabelle gut und platzsparend darstellen.
Übrigens ist Wartung und Aktualisierung bei einer Datenbank das tägliche Brot.
Schön. Gib und die Ressourcen - vor allem die menschlichen Ressourcen - um das Ding durchzuziehen und wir machen's. Wenn nämlich niemand da ist, der die Daten auf ihre Richtigkeit checkt, wird die OGDB sehr schnell durch Falschangaben in Verruf geraten (etwa, wenn jemand im Glauben, hilfreich zu sein, für alle Xbox-360-PAL-Versionen die Kompatibilitätsangaben der nordamerikanischen Liste kopiert). Ich habe jedenfalls keinen Bock, mich durch über 400 Titel und weiß-der-Teufel-wie-viele Versionen zu wühlen, von den x-tausend PS2-Spielen (wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind das lt. aktueller OGDB-Statistik 2.174 unserer 23.080 Titel in garantiert drei- oder viermal so vielen Versionen) ganz zu schweigen - wenn du's gerne machen willst, nimm dir für die nächsten 24 Monate besser nichts vor.

Es ist immer leicht, nach Features zu schreien, deren Angaben aber auch kontrolliert werden müssen. "Wird schon irgendwer machen", nicht wahr?
mDC hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:4) Stichwort Relevanz: Wir sprechen hier von 476 betroffenen Spielen. In Worten: vierhundertsechsundsiebzig. Von 21.000+ Einträgen in der OGDB. In Worten: einundzwanzigtausend. Bin ich der einzige, der die Relation von Relevanz und Aufwand vernünftig deutet?
Wie ist die Datenbank denn aufgebaut? Muss wirklich jeder Eintrag dafür angefasst werden? Wenn ja, dann ist die Datenbank nicht korrekt normalisiert. Und selbst wenn: Ein Standardwert "Unbekannt" lässt sich pauschal vergeben, dann musst Du nur noch die 476 Einträge aktualisieren.
Es gibt keine andere Lösung, weil du bei der Xbox 360 zumindest folgende Differenzierung tätigen musst:

1) Region (PAL, NTSC-U, NTSC-J)
2) In Region: Landesspezifische Besonderheiten (z.B. zensierte/angepasste dt. PAL ggü. internationaler PAL)
3) In Besonderheiten: Einstellung der Hardware (was ist nowendig, damit das Ding läuft? -> Sprache, 50/60 Hz, normales oder Breitbild, Progressive Scan, ...)

Von der PS3 will ich gar nicht erst anfangen. Dort ist es eine noch schlimmere Katastrophe in Hinblick auf technische Feinheiten, da sich die Emulation von PS2-Spielen sogar in der Ausführung (Hardware, galb Hardware/galb Software, Software) unterscheidet. Das kannst du nur kompetent bewerkstelligen, indem du jeden Eintrag händisch anpasst. Ich betone an dieser Stellung das Wort "kompetent" - eine Angabe "Unbekannt" in hunderten Einträgen hilft nämlich exakt niemandem.
mDC hat geschrieben:
LiquidSnakE hat geschrieben:5) Eine Dropdown-Auswahl á "Kompatibel: JA/NEIN/UNBEKANNT" löst gar nichts, weil etliche Konditionen erfüllt werden müssen (Region, 50/60 Hz, eine bestimmte Firmware-Version muss installiert sein - 360-Konsolen, die nie am Internet waren, fallen so ggf. durch's Raster). Wir bräuchten also definitiv ein Textfeld, wo frei eingetragen werden kann - was mich zu Calydons Beitrag bringt: Da können wir ebenso gut gleich die Systeminfos mit einem Vermerk bemühen. Kein technischer Aufwand, nahezu gleicher Nutzen.
Hmja, aber eben wieder nicht bei allen Spielen standardisiert. Der eine gibt irgendwie formatiert genau an, welche Voraussetzungen vorhanden sein müssen. Der andere einfach nur "abwärtskompatibel", was nach Deiner Argumentation sinnlos und überflüssig ist.
Um ein Textfeld wirst du - wie ich mehrfach ausgeführt habe - ohnehin nicht rumkommen. Du kannst all die Angaben, die erforderlich sind, einfach nicht automatisieren. Spätestens bei der Beschreibung der Emulation (z.B. "Spiel läuft, aber kein Sound"), die für Kaufentscheidungen ebenso relevant sein kann, bleibst du mit generischen "JA/NEIN"-Settings hängen.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Xbox-Spiele kompatibel mit Xbox360

#19 Beitrag von PaulBearer » Montag, 4. März 2013, 08:54

LiquidSnakE hat geschrieben:Die Kompatibilität der Xbox 360 hat keine Relevanz mehr, weil sie in Kürze ein Legacy-System sein wird. All jene, die weiterhin darauf spielen, werden in vielleicht 0,01% der Fälle ein Xbox-Spiel zocken.
Die Zahl finde ich ein wenig untertrieben, schließlich ist z.B. PGR2 nach wie vor eines der besten Rennspiele überhaupt (auch verglichen mit den Nachfolgern) und nicht zuletzt gibt es ein paar schöne indizierte Killerspiele 8) auf der alten Xbox. Egal, grundsätzlich finde ich auch, daß die ganze Kompatibilitätssache im Informationsfeld gut aufgehoben ist. Schnell eingegeben, schnell korrigiert, vor allem sehr flexibel.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Antworten