Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

Hier finden ab sofort Threads in Platz, die abseits von der Spielkultur einen ernsthaften Diskussionsrahmen erfordern. Vorwiegend sachliche und respektvolle Beiträge zu den einzelnen Themen werden erbeten.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Castlefrank
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:50

Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#1 Beitrag von Castlefrank » Sonntag, 21. Februar 2010, 17:02

Hi,

die Hetze geht weiter. Anscheinend nimmt sie ein neues Ausmaß an. Und meine Befürchtung ist das viele dem Westerwelle glauben.

Ich verlinke hier mal GMX.de

http://portal.gmx.net/de/themen/nachric ... ippen.html

Da kann man mal alles nachlesen was er jetzt nun noch weiteres vom Stapel läßt. Ich gebe ja zu, GMX ist das Niveau von vertrockneter Hundescheisse aber man muß sich auch im klaren sein das dort ebend das gemeine Volk seine Meinung rausläst. Deswegen finde ich es mitlerweile auch wichtig sich eben auch dort Dinge mal durchzulesen nur um zu wissen was viele deken. Auch treiben sich dort manchmal gebildete Leute rum und seis nur weil sie versuchen ein bischen Aufklärungsarbeit am 0815 Bürger zu leisten.

Wie denkt ihr darüber und was kann/wird das noch für Formen annehmen ?
Bild
Meine Spielesammlung
Meine Filmesammlung
Terrordrome - The Game
PS3 ID: Castlefrank78
Nur ein Idiot braucht alle Spieleplattformen um anderen den Fanboy zu unterstellen.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1913
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#2 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 21. Februar 2010, 18:44

Castlefrank hat geschrieben:Ich gebe ja zu, GMX ist das Niveau von vertrockneter Hundescheisse....
Damit nimmst Du jede Antwort eigentlich schon vorweg: Die Verdummungsdienste von GMX, AOL, Web.de und Konsorten haben einen Aufklärungswert von Null; da werden Standpunkte einfach übernommen, Informationen nach Wunsch unter den Tisch fallen lassen, und alles gerade so zurechtgebogen, wie man es gerne hat. Komplexe politische Sachverhalte werden auf Bierdeckelgröße komprimiert, und wenn der Wind morgen aus einer anderen Richtung weht, hängt man auch seine Fahne entsprechend raus. Selbst Bild.de schneidet da noch besser ab, denn die beschäftigen sich wenigstens hauptberuflich mit der Verbreitung von Informationen ("Journalismus" will ich es nicht nennen). Und nimm es mir nicht übel, aber die Äußerungen, die man dort zuweilen auf den Pinnbrettern findet, lassen meine Eckkneipe wie einen Country Club aussehen.

Zum Thema: Ich will Westerwelle keineswegs in Schutz nehmen, ich möchte ihn auch nicht als Außenminister haben, und ich finde die Form seiner Äußerung absolut unangemessen, aber ich finde den Kern dieser Debatte richtig und finde auch das sie geführt werden muss.
Westerwelle hat in dieser Beziehung schon im Vorfeld viel zerstört - nun müssen seine Kritiker ihn einfach persönlich niedermachen, und (wie bei Sarrazin) sich nicht mehr inhaltlich mit seinen Äußerungen auseinandersetzen -, und ich möchte mich mangels Kenntnis auch gar nicht mit der Frage, wieviel Anspruch auf Luxus man als Erwerbsloser hat, und wieviel einem zusteht, auseinandersetzen - aber dass a) die zu großzügige Ausschüttung von Transferleistungen auch zur Folge hat, dass gewisse Individuen (und ich möchte da nicht verallgemeinern) die Eigeninitiative verlieren und b) ein Arbeitender (egal was er tut) generell mehr bekommen soll, als ein Nicht-Arbeitender sind Grundsätze, die ich ebenfalls underschreiben würde.

Es ist im Kern eine hochkomplexe Diskussion, die man nicht auf ein paar Zeilen zur Auflösung bringen kann - und damit schliesst sich der anfängliche Bogen: Man nutzt seinen E-Mail-Anbieter besser nicht zur Formung gesellschaftlicher und politischer Standpunkte. :roll:

Zwei Hilfreiche Links gibts hier von mir umsonst:

Klick1

und besonders:

Klick2

(Und weil's so schön war: Klick3)
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#3 Beitrag von Zombie » Sonntag, 21. Februar 2010, 20:08

Damit meinte Guido nicht das Geringverdiener mehr Geld bekommen sollen :shock:
Sondern das Hartz IV gekürzt werden muß :blueeye:
Also wird sich Arbeit wieder lohnen :suicide:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Castlefrank
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:50

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#4 Beitrag von Castlefrank » Sonntag, 21. Februar 2010, 22:32

RipvanWinkle hat geschrieben:Man nutzt seinen E-Mail-Anbieter besser nicht zur Formung gesellschaftlicher und politischer Standpunkte. :roll:
Wie darf ich das verstehen ?
Zombie hat geschrieben:Damit meinte Guido nicht das Geringverdiener mehr Geld bekommen sollen :shock:
Sondern das Hartz IV gekürzt werden muß :blueeye:
Also wird sich Arbeit wieder lohnen :suicide:

Eben das ist genau der Punkt. Das wollte ich nur gar nich so früh ansprechen da es fast den Kern von dem ganzen Disaster auflöst :)

Es geht doch gar nicht darum das man als Hartz4 Empfänger zu viel geld bekommt. Es geht darum das einfach der normale Arbeiter immer weniger bekommt und somit auch weniger in die Wirtschaft zurückfliessen lassen kann.

Ein Handwerker der 1250 Euro Netto im Monat hat und noch ein Auto(Steuer und Versicherung) brauch und Sprit(70%Mineralölsteuer) um zur Arbeit zu kommen und noch die Miete(Nebenkosten,hohe Strom und Heitkosten) zahlen muß und Essen(7%Steuer) und trinken(7%Steuer) kaufen muß. Was soll der denn mit seinem Leben jetzt aktuell noch anfangen. Da ist doch nix mehr über. Und die Leute merken einfach nicht das Arbeit auch richtig bezahlt werden muß. Wer nen scheiß Job macht muß auch anständiges Geld verdienen. Seht mal in Nachbarländer was dort Krankenpfleger etc. bekommen und was hier.

Ihr seht schon wo der Arbeiter nach dem sein gehalt geschröpft wurde noch mal an den Statt zahlt. Eigentlich arbeitet man komplett nur für den Staat. Es ist ein minimalst Anteil der für einen selbst bezahlt wird.

Es wird das Problem nur abgewälzt und dann noch von so einem Polemiker der im Monate Verdienst "10.560,00 € " verdient ohne Nebeneinkommen.

Und ich weiß auch das genug geld da ist und die Hartz4 Abrbeitslosen NICHT an unserer Stattsverschuldung Anteil haben. Und ICH will wenn ich mal Hartz4 Empfänger werden sollte nicht den Schnee wegmachen.

Mal ne Frage an alle die dieser Diffamierung gegenüber offen ist :

Was ist denn dann wenn ein paar Parks sauverer sind und der Schnee weg ist ? Was ist dann ausser das der Schnee weg ist ???


GAR NIX !!!

Dann ist nur Schnee weg !

Davon hat keiner weniger Probleme ausser das sich Menschen erniedrigt lassen haben und andere noch tuschel nkönnen. "Der da drüben mußSchnee wegmachen, HArtz4, damit er sein geld bekommt, dieser faule Sack"

Es geht doch nur darum das sich manche Leute gut fühlen wollen oder Dinge weggekehrt werden.

Die echten Probleme und die Schulden verschwinden nicht mit dem Schnee !

Mindestlöhne traut sich keiner durchzusetzen aber es wird nach arbeitslosen Säcken geschrien ! Wer will für 3,50 die Stunde Schlachträume reinigen oder Burger verkaufen für einen Konzern der sich durch ein land wie die Made im Speck frißt.

Hier mal wie korrupt die eigene Stadt bei mir vor der haustür ist. Keiner macht was dagen.

Die lassen in der Stadtverwaltung die Leute über eine fremde Zeitarbeitsfirma über Jahre arbeiten damit sie ihnen kein volles Gehalt zahlen müssen. Die eigene Stadt ist so korrupt und stellt die Leute nicht ein.

Zeitarbeitsfirmen sind Verbrecher. Die verdienen damit Geld das andere Menschen arbeiten. Sowas gehört verboten.

Man brauch keine Firma um Arbeit zu finden. Wie kann denn bei 5 Millionen Arbeitslosen ein Arbeitgeber ne Firma benötigen um Arbeiter zu finden. Das ist völliger Quatsch. Das gibts nur damit sich andere die Taschen durch die Arbeiter vollstecken können in dem sie wenig verdienen.
Bild
Meine Spielesammlung
Meine Filmesammlung
Terrordrome - The Game
PS3 ID: Castlefrank78
Nur ein Idiot braucht alle Spieleplattformen um anderen den Fanboy zu unterstellen.

Benutzeravatar
Sven
OGDB Administrator
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 23:31

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#5 Beitrag von Sven » Dienstag, 23. Februar 2010, 04:05

Habe ich es richtig verstanden, dass du der Handwerker bist, der mit 1250 Eypo netto leben muss?

Benutzeravatar
Castlefrank
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:50

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#6 Beitrag von Castlefrank » Dienstag, 23. Februar 2010, 11:56

cujamara hat geschrieben:Habe ich es richtig verstanden, dass du der Handwerker bist, der mit 1250 Eypo netto leben muss?

Was sind Eypo ? Meinst du Euro ? Denn 2 Fehler fand ich zu auffällig ? Und was hat das zu tun ob ICH der Handwerker sein könnte der 1250 verdient ?

Würde das irgendwas an meiner Aussage ändern ?

Wenn du mir das mal beantwortest dann werd ich dir sagen wer ich bin und was ich verdiene.
Bild
Meine Spielesammlung
Meine Filmesammlung
Terrordrome - The Game
PS3 ID: Castlefrank78
Nur ein Idiot braucht alle Spieleplattformen um anderen den Fanboy zu unterstellen.

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#7 Beitrag von cybdmn » Dienstag, 23. Februar 2010, 13:21

Gehst du zum Lachen in den Keller? Schau dir mal, falls gerade greifbar, eine Euro Banknote an, dann findest du auch die griechische Schreibweise, die eben aussieht wie "Eypo" dort ebenfalls.
Bild

Benutzeravatar
Castlefrank
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:50

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#8 Beitrag von Castlefrank » Dienstag, 23. Februar 2010, 14:39

Ich geh zum lachen aufn Dachboden. Tut mir leid das ich da so nicht wirklich bewandert bin. Ich kannte das Wort nicht und ich weiß das man schon seit Jahren das Wort Euro im Internet lesen kann aber das kannt ich nocht nicht.

PS:
Euroscheine gucke ich mir nicht wirklich an. Das letzte mal wo mir ein Geldschein richtig gefallen hat war in der DM Zeit.

Was hat denn überhaupt das Wort Euro mit lachen und weinen zu tun ? Verstehe ich nicht. Weil ein Wort nicht kenne muß das noch lange nicht heißen das ich keinen Spaß verstehe.
Bild
Meine Spielesammlung
Meine Filmesammlung
Terrordrome - The Game
PS3 ID: Castlefrank78
Nur ein Idiot braucht alle Spieleplattformen um anderen den Fanboy zu unterstellen.

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#9 Beitrag von SAL » Dienstag, 23. Februar 2010, 16:38

Fränkie nicht aufregen, die Opas wollen nur spielen ...^^

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#10 Beitrag von Zombie » Dienstag, 23. Februar 2010, 17:31

SAL hat geschrieben:Opas
das ist ja wohl @danielpeitz und mir vorbehalten :blueeye:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Sven
OGDB Administrator
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 23:31

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#11 Beitrag von Sven » Dienstag, 23. Februar 2010, 21:18

Castlefrank hat geschrieben:
cujamara hat geschrieben:Habe ich es richtig verstanden, dass du der Handwerker bist, der mit 1250 Eypo netto leben muss?
Was sind Eypo ? Meinst du Euro ? Denn 2 Fehler fand ich zu auffällig ?
Ist mittlerweile geklärt, oder? :)
Castlefrank hat geschrieben:Und was hat das zu tun ob ICH der Handwerker sein könnte der 1250 verdient? Würde das irgendwas an meiner Aussage ändern?
Nein, es würde nichts an deiner Aussage ändern. Wir müssten nur fortan keine hypothetischen Diskussionen führen, also über irgendeinen uns unbekannten Handwerker reden, der angeblich 1250 Euro verdient.
Castlefrank hat geschrieben:Wenn du mir das mal beantwortest dann werd ich dir sagen wer ich bin und was ich verdiene.
Es wäre hilfreich. :)

Benutzeravatar
danielpeitz
Uncut-Oldie
Beiträge: 533
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 15:15
Wohnort: Berlin

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#12 Beitrag von danielpeitz » Mittwoch, 24. Februar 2010, 08:31

Zombie hat geschrieben:
SAL hat geschrieben:Opas
das ist ja wohl @danielpeitz und mir vorbehalten :blueeye:

Wir "altern" - jedenfalls biologisch - nicht, im Gegensatz zu den anderen ... :mrgreen: 8)

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#13 Beitrag von SPUTNIK » Mittwoch, 24. Februar 2010, 12:34

Castlefrank hat geschrieben: Ein Handwerker der 1250 Euro Netto im Monat hat und noch ein Auto(Steuer und Versicherung) brauch und Sprit(70%Mineralölsteuer) um zur Arbeit zu kommen und noch die Miete(Nebenkosten,hohe Strom und Heitkosten) zahlen muß und Essen(7%Steuer) und trinken(7%Steuer) kaufen muß. Was soll der denn mit seinem Leben jetzt aktuell noch anfangen. Da ist doch nix mehr über.
Ich habe genau 1279€ netto, ein Auto, muß tanken, zahle 500€ Abtrag für mein Haus, esse und trinke viel & gut und leiste mir mehrere kostspielige Hobby im Monat:
Computer - Whisk(e)y - RC Panzer - DVDs/Blu-rays.

Wer damit nicht auskommt, kann A.nicht mit Geld umgehen oder B.sollte seinen Lebensstil überdenken. :roll:
Und ich investiere mehrere hundert € in Altersvorsorge und spare zusätzlich noch.

Mein persönliches Limit nach unten für Arbeitslohn pro Stunde bewegt sich bei 11€ brutto, habe aber auch schon für weniger gearbeitet.
Klar können wir auch alle 21€ verdienen (oder mehr) so wie Freunde von mir, aber wohin das führt sehe ich bei meinem Haus: horrende Material- und Handwerkskosten, weil ja alle ihren hohen Lohn haben wollen, der wiederrum nur ihre eigenen Ausgaben hochtreibt.
BWL 3 Stunde.
Eine Spirale deren Grundstein in den 60zigern gelegt wurde.

Bei Hartz IV bin ich gespalten, ich kenne etwa 30 Hartz IVler.
3 aus meinem Bekanntenkreis (Pech, Krankheit, Firmeninsolvenz) den Rest weil ein Kunde von uns eine Beschäftigungsgesellschaft ist.
Der Name ist auch gut gewählt...mehr als beschäftigt werden die da nicht.
Die werden NIE wieder einen regulären Job bekommen, weil sie krank sind (jede Menge Alkoholiker), faul oder zu dumm.

Die Meinung unseres Außenmonsters teile ich trotzdem nicht, wer soviel Geld im Monat bekommt und auf der Sonnenseite aufgewachsen ist hat immer leicht reden.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#14 Beitrag von PaulBearer » Mittwoch, 24. Februar 2010, 13:42

SPUTNIK hat geschrieben:Wer damit nicht auskommt, kann A.nicht mit Geld umgehen oder B.sollte seinen Lebensstil überdenken. :roll:
oder C. hat Frau und Kinder. Wobei das irgendwie unter B fällt?
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#15 Beitrag von SPUTNIK » Mittwoch, 24. Februar 2010, 14:24

Wobei er dann Kindergeld bekommt und meistens eine bessere Lohnsteuerklasse hat.
Das der als Beispiel genannte Handwerker überhaupt so dasteht wenn er den Kinder hat, ist ein Fehler im System.
Hier sollte man das französische System übernehmen: pro Kind 25% weniger Steuern.
Aber das ist typisch für unsere Politiker: die Lösungen für Bildungwesen, Gesundheitswesen, Steuersystem ect. sind um uns herum in Europa aktiv, wir müssten sie nur übernehmen, aber wir versuchen lieber schlauer zu sein als all die anderen und wollen das Rad neu erfinden. :roll:

Versteh mich nicht falsch, ich habe was Geld und Arbeit angeht eine einfache Einstellung:
Arbeit ist Ausbeutung und je weniger desto besser. :wink:

Aber gerade bei Hartz IV ist auch "Eigenerziehung" gefragt und mit einem normalen Gehalt (Ausbeuterstundenlöhne von 5€ sind hier nicht gemeint)
ist das alles machbar.

Ich kenne z.B. 1 alleinerziehende Mutter die mit Hartz IV auskommt und sagt das es genug ist.
Diese Schauergeschichten von hungernden und frierenden Kindern kann sie nicht ganz nachvollziehen, da Heizkosten voll übernommen werden und selbst warme Winterschuhe locker finanzierbar sind, sowas gibts an den richtigen Stellen schon für ein paar Euro.
Vom Essen ganz zu schweigen, auch ist jeden Tag Obst drin.

Viele müssten halt nur mal das Rauchen einstellen (!), 5€ für Kippen pro Tag sind halt nicht machbar (Rauchen ist Luxus, genau wie meine Hobbys).
Dazu kommen sicherlich noch viele Familien wo die Kohle versoffen wird.

Und es gibt auch Punkte, wo Guido leider recht hat: wenn eine 4 köpfige Familie umgerechnet 1900€ zur Verfügung hat (also mehr als ich mit Arbeit) ist irgendwo Sand im Getriebe.
Solche extremen Beispiele gibts leider auch, blöd nur das es auf die Masse gemünzt wird.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#16 Beitrag von 3beiniger Lung » Mittwoch, 24. Februar 2010, 14:56

SPUTNIK hat geschrieben:Und es gibt auch Punkte, wo Guido leider recht hat: wenn eine 4 köpfige Familie umgerechnet 1900€ zur Verfügung hat (also mehr als ich mit Arbeit) ist irgendwo Sand im Getriebe.
Aber es sind nun einmal 4 Personen & wenn die weniger Geld als eine (arbeitende) Person zur Verfügung hätten, dann wäre Sand im Getriebe...
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#17 Beitrag von SPUTNIK » Mittwoch, 24. Februar 2010, 15:08

Hab mich undeutlich ausgedrückt.

Mein Gehalt ändert sich ja auch nicht großartig wenn ich nun plötzlich eine Frau habe und 2 Kinder. :wink:
Das meinte ich. Klar gibts Kindergeld, aber auf 1900€ netto würde ich nie kommen.

Er hat also mehr Geld zur "Verfügung" (ist ja nicht ganz korrekt) als ich erarbeiten könnte für meine 4-köpfige Familie.
Also müsste er weniger bekommen oder ich mehr ums gerecht zu machen.
Ich sage, mein Gehalt ist OK, es reicht selbst mit Kindern.
Mehr kanns immer sein, aber volkswirtschaftlich bringen immer höhere Löhne nix.

Deshalb sage ich, er bekommt zuviel. Und das viele dann sagen, ich arbeite nicht mehr weil ich dann weniger hätte kann ich faule Sau voll und ganz verstehen.
Ich würde wie die beiden Eltern auch lieber mit meinem Arsch zu Hause bleiben.

:mrgreen:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#18 Beitrag von DooMinator » Mittwoch, 24. Februar 2010, 16:38

2000 Jahre Diskussion über den Sozialstaat. Zahllose Versuche, noch mehr Theorien. Und nun wird es in einem Spieleforum gelöst. Sensationell...

Ich lehn mich zurück und warte auf den Tag, an dem ihr euch einig geworden seid :)
Bild

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#19 Beitrag von SPUTNIK » Mittwoch, 24. Februar 2010, 16:55

DooMinator hat geschrieben:2000 Jahre Diskussion über den Sozialstaat. Zahllose Versuche, noch mehr Theorien. Und nun wird es in einem Spieleforum gelöst. Sensationell...
Klasse, oder? :wink:
Was wir hier alles möglich machen! :mrgreen:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#20 Beitrag von caedez » Mittwoch, 24. Februar 2010, 17:05

SPUTNIK hat geschrieben:Mein Gehalt ändert sich ja auch nicht großartig wenn ich nun plötzlich eine Frau habe und 2 Kinder. :wink:
Das meinte ich. Klar gibts Kindergeld, aber auf 1900€ netto würde ich nie kommen.

Er hat also mehr Geld zur "Verfügung" (ist ja nicht ganz korrekt) als ich erarbeiten könnte für meine 4-köpfige Familie.
Hier wird aber von EINER FAMILIE ausgegangen -> alle zusammen bekommen 1900 Euro.
Wenn deine plötzliche Frau noch arbeiten gehen würde, dann wird es definitiv mehr als diese 1900 Euro ...
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#21 Beitrag von SPUTNIK » Mittwoch, 24. Februar 2010, 17:16

Nein, die Beispielfamilie hatte 2 Kinder im Alter von 3 und 1.5, da ist nicht viel mit arbeiten.
Meine (ex)Frau war Zahnmedizinische FA, was meinst du was da mit einem Vollzeitjob rumkommt...fast nix. Wir reden von 800€ netto bei Klasse 5.

Die Frau dieser Familie hat vor Hartz IV nicht gearbeitet und hatte es auch nicht vor (sehe ich nicht als schlimm an, ist auch ein Vollzeit Job), sie hätten also nie die 1900€ netto erreicht.

Und selbst wenn ich dann insgesamt auf vielleicht 2200€ netto kommen würde (wenn beide arbeiten)...der Abstand zu denen die nichts tun (ob verschuldet oder nciht ist erstmal außen vor) ist MIR zu gering.
Man hat viel mehr Streß für etwas mehr Geld, mir würden die 1900€ völlig reichen.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#22 Beitrag von Jim » Mittwoch, 24. Februar 2010, 18:58

Ist das denn ein Wunder, so wie die das Geld rausschmeißen? Ganz aktuelles Beispiel: meine Freundin fängt im Wintersemester an zu studieren, ist im Januar fertig mit der Ausbildung geworden. Sie hatte ein Praktikum für vier Wochen bei einer PR Agebntur angefangen.
"Problem": das Amt sollte dafür doch bitte dem Arbeitgeber Zuschüsse zahlen. Das Praktikum war per se unbezahlt, aber meine Freundin wollte doch wenigstens bei Fahrtkorsten auf +/- 0 kommen. Durchaus verständlich, denke ich. Zuerst wollte das Amt nur eine Woche Praktikum zahlen, nachdem der Chef ein wenig Stunk gemacht hat dann auch die vier Wochen. Es war von vorn herein klar das sie nicht für immer übernommen wird, denn --> Studium steht an. Nun war es so das sie bis zum Sommer ein Projekt dort hätte leiten können, aber nein. DAs Amt will nich weiter die Zuschüsse zahlen. Also, Praktikum nach vier Wochen zu Ende. Man stellte sich auch quer sie auf dieser Zuschussbasis in der familieneigenen Praxis arbeiten zu lassen, weil sie ja eben zur Familie gehört.
Resultat: das Amt zahlt meiner Freundin lieber 600 Euro im Monat fürs nichts tun, als 300 Euro im Monat Zuschüsse für ein Praktikum oder Arbeit, sodass sie weg von der Straße ist. :wallbash:

Scheinbar HAT der Staat einfach zu viel Geld... (ich frag mich dann nur wieso ich weder BaFöG noch Wohnungsgeld noch sonst irgendeine Art von Zuschuss kriege, die ich nicht schlecht gebrauchen könnte :roll: ) das man jedem in den Rachen werfen kann.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2104
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#23 Beitrag von esn » Mittwoch, 24. Februar 2010, 19:47

ich kann jim nur zustimmen: wohnt ein bafögberechtigter student aus freiem willen beispielsweise bei seiner mutter, die arbeitslosengeld bezieht, so wird die miete vom arbeitsamt auf die beiden personen verteilt. da aber das bafägamt dem studenten nur dann das geld für die miete zahlt, wenn er alleine wohnt, bedeutet das, dass die beiden mit weniger geld auskommen müssen, da das arbeitsamt nur noch die hälfte der miete zahlt und das bafögamt gar nicht. also muss wohngeld beantragt werden, was aber weniger wäre, als das, was die arge oder das bafögamt zahlen würden.
wenn aber der student ein eigenes zimmer nimmt, kriegt die mutter die volle miete von der arge und der student ebenfalls bis zu 200 euro vom bafögamt....
man wird also förmlich dazu gezwungen, dem staat mehr geld wegzunehmen...irgendwie nicht ganz durchdacht das system :roll:

scheiße wird es dann, wenn der student seinen anspruch aufs bafög verliert, weil er beispielsweise den leistungsnachweis nach dem vierten semester nicht erbringen kann, was ja durchaus wegen startschwierigkeiten im studium vorkommen kann...dann gibts auch kein wohngeld mehr und wohnt der student wieder bei seiner mutter, gibt es auch nur die hälfte der miete von der arge

fazit: es geht nicht darum, ob hartz 4 zu wenig oder zu viel geld hergibt, sondern vor allem, wie schlecht durchdacht und unfair das system ist. aber statt das system sinnvoll zu reformieren, gibt es nur dumme parolen und am ende ändert sich alles höchstens zum schlechten, aber fast nie zum guten. aber das sind wir ja mittlerweile schon gewohnt...
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#24 Beitrag von gesteckteziele » Mittwoch, 24. Februar 2010, 20:25

Jim hat geschrieben: "Problem": das Amt sollte dafür doch bitte dem Arbeitgeber Zuschüsse zahlen. Das Praktikum war per se unbezahlt, aber meine Freundin wollte doch wenigstens bei Fahrtkorsten auf +/- 0 kommen. Durchaus verständlich, denke ich. Zuerst wollte das Amt nur eine Woche Praktikum zahlen, nachdem der Chef ein wenig Stunk gemacht hat dann auch die vier Wochen.
Der Bastard von Chef hätte auch gleich deiner Freundin die Fahrkosten ersetzen können... er hätte ihr auch ein kleines Taschengeld geben können.
Praktikum hin oder her, deine Freundin hat bestimmt was geleistet (und wenn sie "nur" irgendwelche Akte geschlichtet oder Wurstsemmeln geholt hat).

Aber nein: Das laufen Leute herum die eine zusätzliche Arbeitskraft bekommen und wohlen nicht einmal einen Cent dafür bezahlen... soll doch der Staat machen. Bald muss man wohl aus junger Mensch die Unternehmen bezahlen weil man ein Praktikum machen DARF.

Der Staat zahlt, Chef profitiert!

Und der Rest: Transferleistungen, Arbeitlosengeld, Sozialhilfe... alles zu kompliziert. Scheiss auf die Neid/Leistungsdebatten... bedingungsloses Grundeinkommen her und eine Ruh ist (siehe Götz Werner).
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Belphegor666
OGDB Support
Beiträge: 207
Registriert: Freitag, 14. September 2007, 11:57
Wohnort: Saxony
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#25 Beitrag von Belphegor666 » Mittwoch, 24. Februar 2010, 22:15

gesteckteziele hat geschrieben:Aber nein: Das laufen Leute herum die eine zusätzliche Arbeitskraft bekommen und wohlen nicht einmal einen Cent dafür bezahlen... soll doch der Staat machen. Bald muss man wohl aus junger Mensch die Unternehmen bezahlen weil man ein Praktikum machen DARF.

Der Staat zahlt, Chef profitiert!
Das man für ein Praktikum Geld verlangt, klingt in der Tat wie eine absurde Idee. Aber wir leben nun einmal in Absurdistan - genau dass ist meiner Cousine passiert. Als Teil einer Umschulung war auch ein Praktikum zu absolvieren. Und bei der Suche danach, kam sie doch tatsächlich an eine Firma, welche allen ernstes Geld dafür wollte, damit sie dort ein Praktikum machen kann :wallbash:. Sie hat natürlich abgelehnt, denn auf so eine Idee muss man erst einmal kommen, den armen Hund der dort üblicherweise kostenlos seine Arbeitsleistung zu Verfügung stellt auch noch zu Kasse bitten zu wollen. Man darf also dafür bezahlen, dass einem die Firma das Privileg gewährt seine Lebenszeit bei ihnen zu verschwenden :motz:.

Aber nun gut, in dem Klima, welches derzeit in Deutschland herrscht, und von so einem "Polittalent" wie Mr. Westerwave auch noch angeheizt wird, ist inzwischen wirklich alles möglich. Bei der FDP würde man es sogar noch schaffen einen Praktikanten, der kostenlos arbeitet, als Sozial-Schmarotzer darzustellen.

Inzwischen ist es doch auch ganz legal, sich die eigene unternehmerische Unfähigkeit, vom Staat auch noch subventionieren zu lassen, indem man einfach die eigenen Angestellten unter der Sittenwidrigkeitsgrenze entlohnt und sie einfach auffordert, sich den Rest vom Staat aufstocken zu lassen. Und das alles mit der vorgeschobenen Begründung, dass man ohne diese asoziale Beschäftigungs-/Entlohnungspraxis den Laden dicht mache müsste. Da weiß man doch wo man die Sozialschmarotzer wirklich suchen muss. Und in der einschlägigen Presse wird auf vermeintliche Sozialschmarotzer unter den ALGII Empfängern eingedroschen und krasse Einzelfälle (Arno Dübel oder "Florida-Rolf" - wobei dabei IMHO die Grenzen zwischen Realität und Inszenierung fließend sind) werden zu Massenphänomenen aufgebauscht bzw. dürfen Demagogen á la Wolfgang Clement auch noch freche Lügen (die gefälschten Statistiklügen zum Sozialmissbrauch, welcher laut ihm bei 20% gelegen haben soll - in Wirklichkeit waren/sind es <5%) in den Talkrunden im Staatsfunk verbreiten um ihre Lobby-Gesteuerte Gesetzgebung moralisch zu unterfüttern. Eigentlich könnte man die gezielt von Clement gesteuerte Reform zugunsten von mehr Sklaven... ähh Leiharbeit auch als Lex Adecco bezeichnen. :wink:
Bild                      Bild
PSN: Pesthauch666

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#26 Beitrag von SPUTNIK » Donnerstag, 25. Februar 2010, 08:44

Jim hat geschrieben: Resultat: das Amt zahlt meiner Freundin lieber 600 Euro im Monat fürs nichts tun, als 300 Euro im Monat Zuschüsse für ein Praktikum oder Arbeit, sodass sie weg von der Straße ist. :wallbash:
Wir stellen einen neuen Mitarbeiter ein, der momentan H4 bekommt.
Meine Chefin hätte ihn gerne seit dem 01.02.10 gehabt, um ihn bis zum Ende des Monats einzuarbeiten.
Mein jetziger Kollege verlässt uns zum Monatsende.

Beide zu bezahlen ist bei unserer Größe schwierig bis unmöglich, also hatten wir auf ein Entgegenkommen des Amtes gehofft, z.B. Kostenteilung.

Ist aber nicht möglich....da er aus der Branche kommt und die Tätigkeiten ja kennt.
Doof nur, das wir ein völlig anderes EDV System haben in das er eingearbeitet werden muss.

Hätte er bislang z.B. garnicht mit Computern gearbeitet, würde das Amt ALLES bezahlen, so nix. :wink:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3904
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#27 Beitrag von LiquidSnakE » Donnerstag, 25. Februar 2010, 15:32

gesteckteziele hat geschrieben:[...]

Und der Rest: Transferleistungen, Arbeitlosengeld, Sozialhilfe... alles zu kompliziert. Scheiss auf die Neid/Leistungsdebatten... bedingungsloses Grundeinkommen her und eine Ruh ist (siehe Götz Werner).
Richtig, denn dann arbeitet niemand mehr etwas (außer vielleicht jene, die einen höheren Lebensstandard erreichen wollen - das wären dann allerdings Narren, weil auf ihren Schultern der gesamte Staat läge...). Ich habe solche Aussage schon oft gehört: "Warum soll ich arbeiten, wenn ich auch so genug bekomme?". Berechtigte Frage, wie ich finde ('Solidarität' und ähnlichen romantischen 'Schwachsinn' lasse ich bewusst außen vor) - und dabei haben wir noch nicht einmal ein bedingungsloses Grundeinkommen... :roll:
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#28 Beitrag von gesteckteziele » Donnerstag, 25. Februar 2010, 18:10

LiquidSnakE hat geschrieben: Richtig, denn dann arbeitet niemand mehr etwas (außer vielleicht jene, die einen höheren Lebensstandard erreichen wollen - das wären dann allerdings Narren, weil auf ihren Schultern der gesamte Staat läge...). Ich habe solche Aussage schon oft gehört: "Warum soll ich arbeiten, wenn ich auch so genug bekomme?". Berechtigte Frage, wie ich finde ('Solidarität' und ähnlichen romantischen 'Schwachsinn' lasse ich bewusst außen vor) - und dabei haben wir noch nicht einmal ein bedingungsloses Grundeinkommen... :roll:
Du hast keine Ahnung von bedingslosen Grundeinkomme, gell?
Da steht ein KOMPLETT ANDERES STEUERSYSTEM dahinter.

Götz Werner z.B. schlägt eine Konsumsteuer vor, keine Erwerbssteuer... also nix von wegen "wer dann noch arbeitet ist der Dumme".
Aber auch andere Modelle sind denkbar...
... also ist dein Beispiel einen feuchten Furz wert.
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#29 Beitrag von SPUTNIK » Donnerstag, 25. Februar 2010, 18:38

http://de.wikipedia.org/wiki/Bedingungs ... deinkommen

Interessant finde ich die Idee schon.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#30 Beitrag von cybdmn » Freitag, 26. Februar 2010, 09:40

Interessant ist die Idee sicher, würde eine Umstruktuierung der Gesellschaft vorraussetzen. So lange ein Mensch sich jedoch primär durch seine Leistungsfähigkeit definiert ist das völlig ausgeschlossen.
Bild

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#31 Beitrag von gesteckteziele » Freitag, 26. Februar 2010, 12:10

cybdmn hat geschrieben:Interessant ist die Idee sicher, würde eine Umstruktuierung der Gesellschaft vorraussetzen. So lange ein Mensch sich jedoch primär durch seine Leistungsfähigkeit definiert ist das völlig ausgeschlossen.
Naja, zumindest solange man sich eine Geselschaft nach den Prinzip "Leistung = alles was viel Kohle bringt" (Steuerhinterziehung, Managerboni, Erben) orientiert... :blueeye:

Man müsst einfach mal den Begriff "Arbeit" von dem der "Erwerbsarbeit" entkoppeln.
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Sven
OGDB Administrator
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 23:31

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#32 Beitrag von Sven » Freitag, 26. Februar 2010, 22:45

gesteckteziele hat geschrieben: Du hast keine Ahnung von bedingslosen Grundeinkomme, gell?
Da steht ein KOMPLETT ANDERES STEUERSYSTEM dahinter.
Kann, muss aber nicht. :)
gesteckteziele hat geschrieben: Götz Werner z.B. schlägt eine Konsumsteuer vor, keine Erwerbssteuer... also nix von wegen "wer dann noch arbeitet ist der Dumme".
Den Gedankengang musst du mir bitte erklären - verstehe ich so nicht. :(
gesteckteziele hat geschrieben: Aber auch andere Modelle sind denkbar...
... also ist dein Beispiel einen feuchten Furz wert.
Auch dein Ticket zum Seminarkurs Umgängliche Rhetorik in Internetforen II: So klappts auch mit dem Moderator wird so langsam aber sicher gebucht. Wieso eigentlich immer so ausfallend?

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#33 Beitrag von gesteckteziele » Samstag, 27. Februar 2010, 17:54

cujamara hat geschrieben:
gesteckteziele hat geschrieben: Götz Werner z.B. schlägt eine Konsumsteuer vor, keine Erwerbssteuer... also nix von wegen "wer dann noch arbeitet ist der Dumme".
Den Gedankengang musst du mir bitte erklären - verstehe ich so nicht. :(
Bei Götz Werners Vorschlag gibt es keine Steuer auf Einkommen (d.h. du kriegst dein Gehalt abzugsfrei auf die Hand), die einzige Steuer ist eine relativ hohe "Mehrwertsteuer". Daher erfolgt die Finanzierung also nicht von dem "Dummen der noch arbeitet", sondern von allen.
Auch dein Ticket zum Seminarkurs Umgängliche Rhetorik in Internetforen II: So klappts auch mit dem Moderator wird so langsam aber sicher gebucht. Wieso eigentlich immer so ausfallend?
Sag einmal, hast du eine viktorianische Gouvernante gefrühstückt? :wink:
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#34 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 28. Februar 2010, 12:24

gesteckteziele hat geschrieben:Bei Götz Werners Vorschlag gibt es keine Steuer auf Einkommen (d.h. du kriegst dein Gehalt abzugsfrei auf die Hand), die einzige Steuer ist eine relativ hohe "Mehrwertsteuer". Daher erfolgt die Finanzierung also nicht von dem "Dummen der noch arbeitet", sondern von allen.
Aber eine einheitliche, hohe Mehrwertsteuer trifft doch die finanziell schlechter gestellten viel härter. Wogegen bei einer Einkommensbesteuerung die, die mehr Geld haben, auch mehr davon abgeben.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#35 Beitrag von Zombie » Sonntag, 28. Februar 2010, 14:43

Hier ein paar kleine Impressionen damit man den Guido
besser versteht :wink:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#36 Beitrag von gesteckteziele » Sonntag, 28. Februar 2010, 19:02

PaulBearer hat geschrieben: Aber eine einheitliche, hohe Mehrwertsteuer trifft doch die finanziell schlechter gestellten viel härter. Wogegen bei einer Einkommensbesteuerung die, die mehr Geld haben, auch mehr davon abgeben.
Weil es eben bei DIESEN einem Modell von Grundeinkommen es NICHT primär um Umverteilung geht, sondern um a) einen ehrlichen vernüftigen Anspruch an Kohle auch für die die NICHT machen wollen aus in der Hängematte zu liegen (das soll ihnen auch erlaubt sein und nicht so wie jetzt madig gemacht) und eine Liberalisierung und Flexibilisierung Arbeitsmarktes (weniger Lohnnebenkosten, weniger Kündigungschutz usw...).
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
Castlefrank
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag, 6. Oktober 2009, 15:50

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#37 Beitrag von Castlefrank » Dienstag, 2. März 2010, 12:19

SPUTNIK hat geschrieben: Bei Hartz IV bin ich gespalten, ich kenne etwa 30 Hartz IVler.
3 aus meinem Bekanntenkreis (Pech, Krankheit, Firmeninsolvenz) den Rest weil ein Kunde von uns eine Beschäftigungsgesellschaft ist.
Der Name ist auch gut gewählt...mehr als beschäftigt werden die da nicht.
Die werden NIE wieder einen regulären Job bekommen, weil sie krank sind (jede Menge Alkoholiker), faul oder zu dumm.
Naja scheinen deine Erfahrungen zu sein aber trotzdem harte Worte.

Und die 1250 waren schon ein schlechtes Beispiel. Die meisten die ich kenne und Handwerker sind die sind froh wenn sie 1000 Netto haben.

Ich will auch gar nicht wissen wie du das alles meisterst aber ich kann es nicht nachvollziehen wie du mit Auto, Steuern&Versicherung, Spritgeld, Wohnung, DVD´s, Modellbau, teurem Whisky und Altersvorsorge zurecht kommst.

Ich kenne Leute die verdienen halt umme 100 Netto und wohnen noch zuhause und kommen nicht klar und müssen gerade deswegen zuhause leben. Und die haben nicht immer neuste Hosen und ne große DVD Sammlung und gehen am Wochende weg und haben paar Konsolen und fette TV´s. Und nein die sind nicht Drogensüchtig oder Alkoholiker oder gehen in Puff.

Aber irgendwie isses ja auch nicht das Thema... bin schon wieder weg.

Wegen dem BGE sag ich nur folgendes;

Man sollte erstmal die Steuer vereinfachen und fairer gestallten und zwar so richtig. Und wenn man das mal geschafft hat und das halbwegs fair abläuft dann kann man sich vielleicht mal Gedanken über große Änderungen machen. Denn mehr Änderungen würde der marode Kapitalisten Staat gar nicht verkraften^^
Bild
Meine Spielesammlung
Meine Filmesammlung
Terrordrome - The Game
PS3 ID: Castlefrank78
Nur ein Idiot braucht alle Spieleplattformen um anderen den Fanboy zu unterstellen.

Ginnheimer
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 20. Juni 2012, 11:45

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#38 Beitrag von Ginnheimer » Donnerstag, 21. Juni 2012, 11:09

Castlefrank hat geschrieben:
SPUTNIK hat geschrieben:

Man sollte erstmal die Steuer vereinfachen und fairer gestallten und zwar so richtig. Und wenn man das mal geschafft hat und das halbwegs fair abläuft dann kann man sich vielleicht mal Gedanken über große Änderungen machen. Denn mehr Änderungen würde der marode Kapitalisten Staat gar nicht verkraften^^
Die Steuer wird NIE fair sein. Irgendjemanden wird sie immer stören. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit ;)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#39 Beitrag von Vicarocha » Donnerstag, 21. Juni 2012, 12:00

Als Einstand ein one-liner in einem seit 2 Jahren toten (und nie besonders ertragreichen) thread im "Off Topic"... :blueeye: :respekt:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#40 Beitrag von LIH » Donnerstag, 21. Juni 2012, 13:42

Vicarocha hat geschrieben:Als Einstand ein one-liner in einem seit 2 Jahren toten (und nie besonders ertragreichen) thread im "Off Topic"... :blueeye: :respekt:
Da sieht man mal wie zeitaufwendig und langwierig eine Anmeldung hier ist. :motz: :blueeye: :mrgreen:

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#41 Beitrag von Zombie » Sonntag, 20. Januar 2013, 19:31

Kann mir das :suicide: mal jemand erklären :?: :blueeye: :kotz:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#42 Beitrag von Jim » Sonntag, 20. Januar 2013, 20:01

Nicht das ich mich für den Zirkus interessieren würde, aber hieß es nicht kürzlich noch das die FDP irgendwo im niedrigen einstelligen %-Bereich rumkrebsen? Das war doch erst ne Woche oder so her.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#43 Beitrag von cybdmn » Sonntag, 20. Januar 2013, 22:59

Kommunal und auf Bundesebene sind wohl unterschiedliche paar Schuhe.
Bild

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Hartz4, Westerwelle und alles was dazu gehört !

#44 Beitrag von LIH » Sonntag, 20. Januar 2013, 23:44

Und dann gibt es ja noch die Erklärung, dass CDU Wähler eben FDP gewählt haben, weil eine Koalition ohne der FDP nicht möglich wäre und so.
Ich konnte es aber auch nicht fassen, die Umfragewerte waren doch so im Keller.
Nun ja, vielleicht fällt dem Postillon oder der Titanic morgen ne Erklärung ein.

Antworten