Übersetzungen und Transkription

Hier kommen ausschließlich Hinweise auf Korrekturen und Ergänzungen von bestehenden OGDB-Einträgen rein. Aussagekräftige Themen-Bezeichnungen und Links auf entsprechende Einträge in den Themen selber sind ausdrücklich erwünscht.

Moderator: OGDB Tech

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Fleshgrinder
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 11. September 2005, 15:27
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

Übersetzungen und Transkription

#1 Beitrag von Fleshgrinder » Dienstag, 7. November 2006, 14:31

Hallo Leute,

nach dem ich die letzten Tage einige neue Fassungen eingetragen habe und die dazugehörigen Originaltitel aus dem Japanischen korrigiert habe. Musste ich Heute feststellen, dass KT die Titel wieder zurück geändert hat. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einige Grundlagen zum Übersetzten der Japanischen Sprache festhalten.

Im Japanischen wird mit der Groß-/Kleinschreibung gleich verfahren wie im Englischen. Ergo werden alle Wörter klein geschrieben. Ausnahmen bilden hier nur Namen und natürlich das Wort am Satzbeginn.

Es gibt gewisse Umlaute im Japanischen, zu diesen zählen z.B. ô, û. Diese können Alternativ auch wie folgt geschrieben werden ou, uu. Wie in der OGDb verfahren wird müsst ihr selbst entscheiden. In der OFDb haben wir uns auf erstere Variante geeinigt - nur so um die Entscheidung etwas zu erleichtern (vielleicht)

Das war es schon was ich loswerden wollte, also bitte die Originaltitel bei Breath of Fire klein geschrieben lassen jetzt. :wink:

MfG
Fleshgrinder

PS: Bin Heute zum letzten mal online für eine etwas längere Zeit werde also in diesem Thread nicht antworten können!

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von KT » Dienstag, 7. November 2006, 18:45

Wir verfahren seit den ersten Tagen der OGDB so, dass wir

1) alle Partikel klein schreiben, den Rest gross (es sieht IMHO besser aus)
2) uns bei der Transkription der "verlängerten" Vokale an die mit "oo" und "ou" usw. halten. Sprich, wir translatieren so viel wie möglich, statt zu transkribieren.

Darauf haben ich und Grinsekatze uns damals stillschweigend geeinigt (wir waren anscheinend damals die einzigen Eintragenden mit entsprechenden Kenntnissen, und wir ziehen das durch, würde ich sagen. Ich möchte persönlich auf keinen Fall die ganze DB durchgehen und alles auf Kunrei oder sonstwas zu ändern.

Inwiefern hälst du deine Variante für besser? Andere DBs sind IMHO kein Argument, die haben meistens keine Ahnung von.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Fleshgrinder
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 11. September 2005, 15:27
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Fleshgrinder » Dienstag, 7. November 2006, 18:52

Ok, ich denke bei der OFDb sind einige Leute die sehr, sehr viel Ahnung davon haben. :wink:
Wir haben uns darauf geeinigt weil die Titel dadurch kürzer werden.

Was die Groß-/Kleinschreibung betrifft, es ist falsch aber wenn ihr es so haben wollt dann solltet ihr es irgendwo festhalten damit andere User dies auch wissen. :wink:

MfG
Fleshgrinder

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von KT » Dienstag, 7. November 2006, 18:57

Die OFDB und andeas82 usw. (ich denke mal, du meinst u.a. diesen User) legen aber Wert auf etwas Anderes. Mir ist z.b. eine nachvollziehbare SCHREIBWEISE des Originals wichtig, NICHT die AUSSPRACHE. Deshalb haben wir z.B. anscheinend die einzige DB weltweit, die Russisch korrekt und nach offizieller Norm transliteriert.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Fleshgrinder
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 11. September 2005, 15:27
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Fleshgrinder » Dienstag, 7. November 2006, 19:03

Unter anderem meine ich Andreas, ja. Eigentlich wollte ich damit nur sagen, dass du nicht einfach behaupten kannst niemand hat Ahnung außer euch. :wink:
Soweit mir bekannt ist gibt es keine Norm ob mit Zirkumflex geschrieben wird oder nicht. Deshalb habe ich auch gesagt, dass ihr das entscheiden müsst.
Wichtig hierbei, in den FAQs oder sonst wo festhalten damit andere User das auch wissen. :wink:

MfG
Fleshgrinder

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von KT » Dienstag, 7. November 2006, 19:03

Wenn man jetzt etwas bzgl. Japanisch ändert, dann muss man sich auf eine offizielle Variante einigen, sofern eine solche existiert.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Fleshgrinder
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 11. September 2005, 15:27
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Fleshgrinder » Dienstag, 7. November 2006, 19:07

Eines weiss ich mit Sicherheit, alle Wörter (außer Namen und am Anfang eines Satzes) werden klein geschrieben, dies ist so.
Was den Zirkumflex anbelangt so weiss ich nicht ob es hier eine Norm gibt. Meine persönliche Meinung zu diesem Thema kennst du ja bereits.

MfG
Fleshgrinder

Benutzeravatar
Fleshgrinder
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 11. September 2005, 15:27
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Fleshgrinder » Dienstag, 7. November 2006, 19:17

Eines möchte ich bezüglich dem Zirkumflex noch hinzufügen. In allen, mir bekannten, Schriften die Japanisch transkripieren wird die Schreibweise mit Zirkumflex verwendet. Die Umlaute auszuschreiben ist eine Alternative.
Und noch etwas bezüglich Rechtschreibung. Bei den diversen Titeln steht in Klammer immer japanisch dabei, dies muss aber groß geschrieben sein. Sprachen werden in der Deutschen Sprache immer groß geschrieben. Englisch, Japanisch, Italienisch, Latein... :wink:

MfG
Fleshgrinder

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von KT » Dienstag, 7. November 2006, 19:33

Damit ist "japanischer Titel" gemeint, also das Adjektiv (sozusagen das, was in Lexika als "jap." abgekürzt worden wäre), nicht die Sprache selbst als Substantiv. Es gibt trotzdem sauviele Rechtschreibfehler in der OGDB, da hast du Recht.

Auch wenn es in meinen Forumbeiträgen aufgrund von Faulheit bzw. der stupiden Edit-Funktion der Software manchmal nicht so aussieht, auf die DEUTSCHE Rechtschreibung in der OGDB versuche ich auf jeden Fall Wert zu legen. Auch wenn ich da dank der Reform von 1996-2006 nicht mehr absolut auf dem Laufenden bin. Ich kann da aber auch nur für mich sprechen, ich hoffe, die Anderen bemühen sich diesbzgl. auch.. :lol:
There is no knowledge that is not power.
Bild

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von KT » Dienstag, 7. November 2006, 19:38

Fleshgrinder hat geschrieben:Unter anderem meine ich Andreas, ja. Eigentlich wollte ich damit nur sagen, dass du nicht einfach behaupten kannst niemand hat Ahnung außer euch. :wink:
Mein Satz sagt weder aus, dass wir diesbzgl. Ahnung haben, noch, dass ALLE anderen DBs keine haben. ;) Gerade auf die OFDb wollte ich damit ebenfalls nicht eingehen und habe ich explizit auch nicht getan, dass hast du lediglich implizit so aufgefasst, weil du sie in deinem vorherigen Beitrag erwähnt hattest.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag - ich versuche meine Worte immer mit Bedacht zu wählen. ;)
Zuletzt geändert von KT am Dienstag, 7. November 2006, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
There is no knowledge that is not power.
Bild

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von KT » Dienstag, 7. November 2006, 19:47

Was mir jetzt einfällt... andreas82 hatte mal im OFDb-Forum ein PDF verlinkt. Da wurde eine Transkriptionsvariante vorgestellt, die mir eigentlich beim Lesen durchaus interessant erschienen ist. Das Dokument war von irgendeiner Berliner Uni, sofern mein Gedächtnis mich nicht täuscht. Leider kann ich's nicht mehr finden. Vielleicht sollten wir da einen Blick drauf werfen.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Fleshgrinder
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 11. September 2005, 15:27
Wohnort: Bregenz, Österreich
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von Fleshgrinder » Dienstag, 7. November 2006, 19:59

Ah, dann habe ich dann ist alles klar (japanisch/Japanisch).

Entschuldige, ich wollte dir nichts unterstellen, ich habe es lediglich so aufgefasst als ich es gelesen habe. Jedoch, dass du dir was beim Schreiben denkst habe ich schon bemerkt!

Du meinst die Regeln für die Umschrift der Universität Heidelberg.

Als erstes lies Punkt e) bezüglich unserer Lufia Diskussion (Esutoporisu).

Punkt 2. - Groß-/Kleinschreibung.

Du wirst feststellen, dass sich kein Punkt explizit die Schreibweise des Zirkumflexes behandelt. Je nach Übersetzungsmethode variiert die Schreibweise. Jedoch könnten wir uns hier ganz klar auch auf das Hepburn-System einigen. Mir wäre es Recht da ich in der OFDb auch nach diesem verfahre (eigentlich fast immer ausschließlich).

Ich muss diese Diskussion an diesem Punkt leider beenden weil ich mich auf den Weg machen muss. Ich bin zur Zeit beim Bundesheer und wir verlegen Morgen nach Burgenland - Grenzraumüberwachung. Ich muss jetzt in die Kaserne und werde frühestens am Samstag wieder Zugriff auf das Internet haben, wenn überhaupt. Entschuldige diesen Umstand bitte, ich hoffe wir können uns später nochmalig über dieses Thema ausführlicher unterhalten.

MfG
Fleshgrinder

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

#13 Beitrag von zombie-flesheater » Dienstag, 7. November 2006, 22:17

Oehm... Ist es nicht am Sinnvollsten, BEIDE Varianten (hab von japanisch keine Ahnung, aber abgesehen von Zirkumflex und Transkriptionsvarianten glaube ich zu verstehen, dass ihr gerade darueber diskutiert, welche von 2 verschiedenen Schreibweisen verwendet werden sollten) einfach bei den moeglichen Titeln dazu einzugeben? So waere auch eine moeglichst komplette Datenbank gewaehrleistet, und wenn eben nur eine Variante drin steht, immer noch besser, als wenn gar keine drinsteht, nur weil der Eintragende nicht mit der jeweils anderen Eintragungsvariante zurecht kommt. Hoffe mal, dass mein Laiengebrabbel irgendwie nachvollziehbar ist und auch Sinn macht, obwohl ich nicht 100% verstanden habe, was es mit dem ganzen Fach-Chinesisch, ups, Japanisch, auf sich hat. :wink:

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#14 Beitrag von cenobite » Donnerstag, 3. April 2008, 15:44

Hi!

Sollte dieser Titel nicht eher als „Advanced Daisenryaku: Doitsu Dengekisakusen” romanisiert eingetragen werden?
Das „ドイツ” steht hier ja nicht für das dt. Wort „deutsche” sondern ist einfach das japanische Wort für Deutschland,
was transkribiert „Doitsu” ergibt. Übersetzt würde der Satz wohl auch sowas wie „Deutschlands Blitzkrieg” heißen.
(okay, man könnte es auch als „Der deutsche Blitzkrieg” übersetzen, aber das ist dann ein Problem des Übersetzers)

„Deutsche Dengekisakusen” wirkt jedenfalls irgendwie wie eine halbherzige Übersetzung / falsche Romanisierung.

Ich komme darauf, da ich vorhin den Titel „Luftwaffe: Doitsu Kuugun o shiki seyo” eingetragen habe und hier „ドイツ”
ebenfalls als „Doitsu” und nicht als „Deutschland” oder „Deutsche” übertragen habe, da mir das so richtiger erschien.

Ich dachte mir, wenn man tatsächlich die phonetische Ausprache „deutsche” mit Katakana hätte darstellen wollen,
hätte man wohl eher „ドイチェー” oder „ドイチェ” („doiche”, wie in „Che Guevara”) gewählt - möglich wär's ja.


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#15 Beitrag von KT » Donnerstag, 3. April 2008, 20:25

AFAIR war irgendwo auf japanischen Covern oder so wirklich "Deutsche" gestanden. Also in lateinischer Schrift.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#16 Beitrag von cenobite » Donnerstag, 3. April 2008, 21:17

Hm..aber nicht bei diesem Titel. Das Cover ist ja ebenfalls vorhanden (klick) und da steht auch nur „ドイツ” auf dem Cover.

Was Du meinst ist vermutlich der Dreamcast-Teil „Advanced Daisenryaku: Europa no Arashi - Doitsu Dengekisakusen”.
Dort befindet sich auf dem Cover noch die (komplette, wohlgemerkt) Übersetzung des japanischen Titels: „Sturm über Europa -
Der deutsche Blitzkrieg”.
Mir scheint das „Deutsche” in „Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen” ist schlicht auf falsche Romanisierung
zurückzuführen, weil „Doitsu” und „Deutsche” irgendwie ähnlich klingt..


ceno
Zuletzt geändert von cenobite am Samstag, 19. April 2008, 16:37, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#17 Beitrag von KT » Donnerstag, 3. April 2008, 21:25

Keinen Plan. Ich hab das so im Hinterkopf behalten. Wer jetzt letztendlich "deutsche" in den Titel geschrieben hat, kann man ja nicht nachvollziehen. :D Und vor allem warum. Ich schließe mich da nicht aus. Ohne weitere Kenntnisse würde ich auch 100%ig "doitsu" schreiben, steht ja da.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#18 Beitrag von cenobite » Donnerstag, 3. April 2008, 21:52

Okay, ich hab's jetzt mal in „Doitsu” geändert.
Falls derjenige, der's damals eingetragen hat, damit nicht einverstanden ist, kann er sich ja hier melden..

Wo wir grad bei japanischen Titeln sind hätte ich noch eine andere Frage:

Ich hab bei dem im ersten Beitrag erwähnten „Luftwaffe” zusätzlich zum japanischen Titel auch noch eine
deutsche Übersetzung desselbigen eingetragen. Das gleiche hab ich eben für „Black” gemacht, weil ich mir
dachte, dass es für den ein oder anderen ja durchaus von Interesse sein könnte, was die japanischen Titel
eigentlich übersetzt bedeuten.

Ist das okay so oder soll ich das lieber sein lassen?


ceno
Zuletzt geändert von cenobite am Samstag, 19. April 2008, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#19 Beitrag von KT » Donnerstag, 3. April 2008, 22:10

Also, wenn die Übersetzung als Alternativtitel gebräuchlich ist, dann gehört sie da oben rein. Wenn nicht, dann wäre das allgemeine Titelinfofeld unten das richtige dafür.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Advanced Daisenryaku: Deutsche Dengekisakusen

#20 Beitrag von cenobite » Donnerstag, 3. April 2008, 22:46

Als Alternativtitel sind sie eigentlich nicht gebräuchlich, es sind halt nur die deutschen Übersetzungen.

Ich hab es jetzt mal so geändert, dass ich bei „Luftwaffe” die Übersetzung ins Infofeld geschrieben hab
und bei „Black” ins Infofeld der betreffenden Version.

Bei „Luftwaffe” gibt es ja als Originaltitel nur den japanischen, weil es ein japanisches Spiel ist, darum
hab ich die Überstzung dort gleich mit ins Infofeld auf der Übersichtsseite gepackt.
Bei „Black” ist ja „Black” der Originaltitel und „Terrorist o Juudan no Arashi de Issou seyo” nur der Titel
einer einzelnen Version, weswegen es dort vermutlich unpassend wäre, ins Infofeld auf der Startseite
noch die Übersetzung des japanischen Alternativtitels aufzuführen.. oder?

Bei dem einen heisst ja das ganze Spiel so, bei dem anderen nur die spezielle Version.

Oder meintest Du mit „Titelinfofeld” das Feld, welches dann bei „Verfügbare/geplante Systeme” unter
dem Namen des Systems erscheint?

edit: Ich sehe gerade, dass Du hier die Partikel „o” in „wo” geändert hast, aber das sollte doch eigentlich
„o” sein, oder? „は” als Partikel würde man ja auch als „wa” romanisieren und nicht als „ha”..
(genauso wie „へ” als Richtungspartikel zu „e” und nicht zu „he” wird, auch wenn das Zeichen für „he”
benutzt wird). Zumindest, wenn die OGDb das Hepburn-System zur Romanisierung benutzt.
(Ich hab auch vorher diesen Thread gelesen, aber leider keine Regelung gefunden, was die Partikel angeht)

Ja, ich weiss, das klingt irgendwie kleinlich und bürokratisch - aber es sollte halt einheitlich sein..

ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
Sven
OGDB Administrator
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 23:31

Re: Japanische Übersetzungen (...aber richtig)

#21 Beitrag von Sven » Montag, 7. Juli 2008, 16:39

Könnte jemand, der japanisch lesen kann, den Eintrag zu Zen-Nihon Pro Wrestling verbessern, da ich nicht weiß, was das zweite Booklet an Infos birgt - es steht aber was drauf! ;)

http://img135.imageshack.us/img135/9180/bc0c1ap2.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

Lieben Dank! :)

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Japanische Übersetzungen (...aber richtig)

#22 Beitrag von cenobite » Dienstag, 8. Juli 2008, 17:03

Hast Du vielleicht ein größeres Bild? So ist es wirklich nicht leicht, die Kanji zu entziffern.
Du meinst doch das Booklet links in der Mitte, oder?
Das einzige, was ich darauf entziffern kann ist „Wrestler“, ich könnte mir also vorstellen,
dass darin Beschreibungen der einzelnen Kämpfer zu finden sind.

Oder meinst du das Booklet links unten?

Ein größeres Bild wär schon hilfreich. Ich könnt dann auch am Donnerstag meinen Lehrer
fragen, der kann das mit Sicherheit sagen.


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
Sven
OGDB Administrator
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 23:31

Re: Japanische Übersetzungen (...aber richtig)

#23 Beitrag von Sven » Dienstag, 8. Juli 2008, 22:01

Ich versuche noch eines zu finden, aber das ist bisher das Beste, was ich gefunden habe... leider! :(

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Japanische Übersetzungen (...aber richtig)

#24 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 9. Juli 2008, 16:41

Bei der Gelegenheit könntest du vielleicht herausfinden, wofür dieses Kärtchen (doppelseitig bedruckt) gut ist:

Bild #1
Bild #2

Ist eine Beilage der japanischen Version von Metal Gear Solid: The Twin Snakes, bislang war es mir aber unmöglich, ihren genauen Sinn zu ermitteln...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Japanische Übersetzungen (...aber richtig)

#25 Beitrag von cenobite » Freitag, 11. Juli 2008, 20:39

Die Kanjis auf der Rückseite kann man leider nicht entziffern,
aber anhand der Kanas (halt die anderen Schriftzeichen), die ich
entziffern konnte, scheint es mir um eine Art Umfrage zu gehen.
(Wie oft spielst Du? Was sind Deine bevorzugten Genres? etc.)

Die Umfrage konnte man dann entweder per Post schicken oder
gleich online ausfüllen wobei man dort den angegebenen Code
eingeben musste.

Darüberhinaus konnte man sich für das „Mail Magazine“ anmelden
(ich nehme mal an, dass damit der Newsletter gemeint ist, bin mir
aber nich sicher).

Übers Internet hat man 12. im Jahr die Chance auf einen Gewinn
(プレゼントチャンス) und wenn man das Mail Magazin abonniert, dann
erhört sich die Chance auf 48. im Jahr (wow!).

Aber wie gesagt, dass ist nur dass, was ich mit meinem Anfänger-
Japanisch auf die Schnelle rausbröseln konnte.
Ich werd mir die Sachen aber mal ausdrucken und bei der nächsten
Gelegenheit meinen Lehrer fragen, ok? :)


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Japanische Übersetzungen (...aber richtig)

#26 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 11. Juli 2008, 21:39

Wunderbar. Ist prinzipiell nicht so wichtig, wäre bloß interessant (zumal es nicht förderlich ist, wenn in der OGDB solch kreative Ausflüchte stehen, wie mein "Konami-Werbekärtchen, deren genauer Inhalt sich mir mangels Japanischkenntnissen nicht erschloss"... *g*).
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Übersetzungen und Transkription

#27 Beitrag von esn » Montag, 1. September 2008, 10:49

http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... meid=22875

für die japaner unter uns: kann den titel jemand korrekt übersetzen?

und wie genau heißt dort die zuständige abteilung von ubisoft für den vertrieb?
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#28 Beitrag von cenobite » Montag, 1. September 2008, 13:20

esn hat geschrieben:http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... meid=22875

für die japaner unter uns: kann den titel jemand korrekt übersetzen?
Blazing Angel 2: Secret Mission of WWII
(das Fehlen des Plurals ist bei „Japanisierung“ Englischer Titel häufig der Fall)


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Übersetzungen und Transkription

#29 Beitrag von esn » Montag, 1. September 2008, 20:03

cenobite hat geschrieben:
esn hat geschrieben:http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... meid=22875

für die japaner unter uns: kann den titel jemand korrekt übersetzen?
Blazing Angel 2: Secret Mission of WWII
(das Fehlen des Plurals ist bei „Japanisierung“ Englischer Titel häufig der Fall)


ceno
in die ogdb muss der titel aber auf japanisch mit romanischen Buchstaben eingetragen werden, so wie bei den japanischen Zelda Spielen, oder? wie sieht das dann aus?
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#30 Beitrag von cenobite » Montag, 1. September 2008, 21:59

Die japanischen Schriftzeichen stellen in diesem Fall keine japanischen Wörter dar
sondern sind lediglich die englischen Wörter, dargestellt mit den japanischen Silben.

Das wäre ungefähr zu vergleichen mit „Se Pauapaff Görls“ als „deutscher“ Titel zu
„The Powerpuff Girls“.

Ich glaube einer meiner ersten Einträge in der OGDb war ebenfalls ein solcher Fall.
Damals ging's um die japanische Version von „Castlevania“ auf der PS2.
Das Spiel heisst in Japan ebenfalls „Castlevania“, auf dem Cover wird's dann mithilfe
der japanischen Schriftzeichen, als キャッスルヴァニア (Kyassuruvania) geschrieben.

Da es aber bloß eine Hilfestellung für Japaner ist, die mit lateinischen Buchstaben
nichts anfangen können, damit sie wissen, wie der Titel auszusprechen ist, wurde
hier „Castlevania“ eingetragen und nicht die romanisierung der japanischen Umschrift
„Kyassuruvania“.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Bei Blazing Angels 2: Secret Mission of WWII sollte auch genau das eingetragen werden
und nicht etwa „Bureishingu Enjeru 2: Shiikuretto misshon obu WWII“ oder dergleichen ;)


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Übersetzungen und Transkription

#31 Beitrag von esn » Montag, 1. September 2008, 23:00

ok, alles klar!

@KT:
ich hab mal die russische Version von Blazing Angels 2 so weit wie möglich eingetragen: http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... meid=22894

kannst du das überprüfen und gegebenfalls ergänzen? hier die Infos:
http://all-for-all-pro.nnm.ru/blazing_a ... i_2007_eng

http://ru.akella.com/News.aspx?id=1217
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#32 Beitrag von KT » Dienstag, 2. September 2008, 15:48

Gefixt.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Sven
OGDB Administrator
Beiträge: 580
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 23:31

Re: Übersetzungen und Transkription

#33 Beitrag von Sven » Mittwoch, 17. September 2008, 16:52

http://www.onlinegamesdatenbank.de/imag ... meid=11487

...kann jemand entziffern, was da in Japanisch rechts oben in der Blase steht?

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#34 Beitrag von cenobite » Mittwoch, 17. September 2008, 17:38

Also der obere Teil soll wohl „Arcade Version“ (アーケート版) bedeuten (kann das Zeichen ganz rechts nur schwer entziffern), die beiden Kanjis unten kenn ich leider nicht -_-°

ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#35 Beitrag von KT » Mittwoch, 17. September 2008, 22:39

Ja, das ist eindeutig "Arcade Version".

Zum Unteren:
Könnte 対応 sein, was wohl "kompatibel" bedeutet.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Übersetzungen und Transkription

#36 Beitrag von LiquidSnakE » Mittwoch, 29. April 2009, 23:29

http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... meid=27209

Ich habe den Titel als 'Tenchu: Senran' eingetragen, weil es so auf dem Cover steht (nicht in Kanji, sondern in 'unserem' Alphabet). KT hat den Titel nun in 'Tenchuu: Senran' (2 u) geändert. Die Frage, die ich mir stelle, ist: respektieren wir den Titel auf dem Cover oder bleibt die Kanji-Übersetzung?
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#37 Beitrag von KT » Donnerstag, 30. April 2009, 08:47

In dem Falle würde ich zu Umschrift tendieren, alleine schon, um das ähnlich zu vorherigen Teilen zu halten.

P.S.: Hab die andere Variante gar nicht auf dem Cover bemerkt gehabt, hatte die Einträge primär wegen fehlender
Product-Id geändert.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Übersetzungen und Transkription

#38 Beitrag von esn » Donnerstag, 21. Mai 2009, 17:25

http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... leid=13277

kann jemand bitte noch den russischen namen dazu schreiben: http://www.dreamloregames.com/stalin/

ist die herkunft des spiels nun ukrainisch oder russisch? 2 der entwickler sind ja ukrainisch, dreamlore aber russisch und auf die seite des games kommt man ja über dreamlore....also doch russisch?
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Übersetzungen und Transkription

#39 Beitrag von cybdmn » Donnerstag, 21. Mai 2009, 18:01

Done.
Abtippen geht übrigens hiermit ganz einfach: http://www.5goldig.de/Russische_Tastatu ... board.html
Bild

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#40 Beitrag von KT » Donnerstag, 21. Mai 2009, 19:22

Ist doch schon längst eingetragen. :mrgreen:

http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... leid=11312
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
esn
Beiträge: 2111
Registriert: Donnerstag, 23. August 2007, 16:52
Wohnort: blood-is-red.de

Re: Übersetzungen und Transkription

#41 Beitrag von esn » Donnerstag, 21. Mai 2009, 21:10

KT hat geschrieben:Ist doch schon längst eingetragen. :mrgreen:

http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... leid=11312
echt, ich trag nie wieder einen russischen titel ein!
Spieler wehrt euch! Meidet Spiele mit Online-Aktivierungen!

Piratenpartei - Für mehr Demokratie und Rechtsstaat!

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Übersetzungen und Transkription

#42 Beitrag von caedez » Donnerstag, 3. September 2009, 20:28

Eigentlich bräuchte es vielleicht einen eigenen Thread, weil meine Frage sich aus mehreren Fragen zusammensetzt.
Los geht's:

Es geht um folgenden Titel: Muramasa - The Demonblade > http://www.onlinegamesdatenbank.de/inde ... leid=13889
Ich hab das jetzt mal eingetragen, da ich es unter keinem bekannten Namen finden konnte.
Nun meine Fragen:

1. (Der Grund, wieso ich es hier poste :D) Wird der japanische Name (Oboromuramasa) nun mit Leerzeichen oder ohne in lat. Buchstaben geschrieben?
Auf der offiziellen japanischen Seite, einigen japanischen Videos und dem englischen Wikipedia-Eintrag steht es ohne Leerzeichen. Allerdings listet es Play-Asia mit Leerzeichen und google will es auch mit Leerzeichen. Ich gehe zwar davon aus, dass der Entwickler es schon richtig schreiben wird, aber man weiß ja nie. Verwirrend :?

2. Haut die Thematik hin? Gilt "Mittelalter" nur für Spiele mit europäischem Setting oder auch für japanische? Könnte man aufgrund der Grafik auch "Abstrakt" anklicken?

Ein Trailer zum "Kontrollieren": http://www.youtube.com/watch?v=2ste5TdoQ9Q

Obwohl mich das Spiel begeistert, verwirrt mich es auch irgendwie. Japanisch eben :blueeye:
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#43 Beitrag von cenobite » Donnerstag, 3. September 2009, 23:53

Ich versuche mal, Deine Fragen zu beantworten:
  1. Den Japanern selber ist es ja egal, ob da nun ein Leerzeichen zwischen ihren Schriftzeichen steht oder nicht.
    Das ist kein Problem des Japanischen sondern der Transkription.

    Der Name des Spiels setzt sich zusammen aus den Worten 朧 (Oboro) und 村正 (Muramasa), es sind also schon
    zwei einzelne Wörter, insofern ist es nachzuvollziehen warum die Transkription oft ein Leerzeichen enthält.

    Im Grunde ist es aber mehr als ein zusammengesetztes Wort anzusehen. So wie „Fisch“ und „Brötchen“ zwei
    eigenständige Wörter sind, die zusammengefasst ein neues Wort ergeben: „Fischbrötchen“.

    Ich würde in diesem Fall so verfahren, wie wir es bei der Castlevania-Reihe machen, da schreiben wir ja nicht
    etwa „Akuma Jou Dracula“ sondern „AkumaJou Dracula“. Also aus „Oboro Muramasa“ würde ich dann einfach
    „OboroMuramasa“ machen, was dann auch mehr der Schreibweise auf dem Cover entspräche.
    Die alternative Schreibweise „Oboro Muramasa“ kann man ja als solche zusätzlich eintragen.
  2. Es gibt noch den Punkt „Eastern“, der in solchen Fällen oft verwendet wird.
ceno
Zuletzt geändert von cenobite am Freitag, 4. September 2009, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#44 Beitrag von KT » Freitag, 4. September 2009, 09:08

Zustimmung bzgl. der Leerzeichens.
cenobite hat geschrieben: Die alternative Schreibweise „Oboro Muramasa“ kann man ja als solche zusätzlich eintragen.
Zusammen geschrieben reicht. Die Suche findet dann die getrennte Variante auch.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Belphegor666
OGDB Support
Beiträge: 207
Registriert: Freitag, 14. September 2007, 11:57
Wohnort: Saxony
Kontaktdaten:

ProWres/Puroresu & Nihon/Nippon

#45 Beitrag von Belphegor666 » Freitag, 4. September 2009, 20:54

Gut das der Thread mal wieder nach oben gespült wurde, mir sind da kürzlich nämlich auch ein paar Dinge aufgefallen:

Ich hätte da mal ein paar Änderungsvorschläge für eine handvoll japanischer Titel. Jedoch wollte ich nicht einfach so anfangen im großen Stil Einträge zu ändern, sondern erstmal nachfragen, ob das überhaupt gewünscht wird. Schließlich bin ich alles andere als ein Experte des japanischen, da ich eigendlich nur Katakana und ein wenig Hiragana "lesen" kann, jedoch keine tiefere Kenntniss über die Bedeutung der mit Hiragana oder gar Kanji geschriebenen Worte habe (was mich allerdings nicht daran gehindert hat, mit meinen kaum vorhandenen Japanischkenntnissen, diverse Übersetzungsguides zu japanischen Wrestlingspielen zu schreiben ;)).

Betroffen sind folgende Spiele:
Giant Gram: Zen Nihon ProWres 2 in Nihon BudouKan
ProWres
Pro Wres
Zen Nihon ProWres featuring Virtua
Zen Nihon Joshi Pro Wres: Joou Densetsu: Yume no Taikousen
Und zwar störe ich mich persönlich an dem Begriff "ProWres". Es stimmt zwar, das der eigendlich als Bezeichnung für den japanischen Wrestlingstil übliche Begriff "Puroresu" im Kern tatsächlich nur eine typisch "engrische" Verballhornung des Begriffes "Pro Wrestling" darstellt, aber eigendlich ist Puroresu der Eigenname für eben diesen Stil, genauso wie "Lucha Libre" für den mexikanischen Wrestlingstil verwendet wird. Ich wäre also dafür das ProWres in den Spieletiteln zum eher üblichen Puroresu zu ändern.

Beim nächsten Punkt bin ich mir nicht ganz sicher, aber vielleicht können einige Experten ja mal klarstellen, was nun genau richtig ist:
Welche Schreibweise für Japan ist denn nun genau richtig - Nihon (was ich persönlich für richtig halte) oder Nippon? Beide Varianten werden in den Einträgen nämlich wild durcheinander verwendet.
Das betrifft in diesem Fall aber auch nur eine handvoll Titel, die die Variante mit Nippon verwenden:
Ganbare Nippon! Olympic 2000
Nippon Sumo Kyoukai Kounin: Nippon Oozumou
Rettou Juundan Nekkyoku Janshi: Higashi Nippon Hen
Bild                      Bild
PSN: Pesthauch666

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: ProWres/Puroresu & Nihon/Nippon

#46 Beitrag von KT » Freitag, 4. September 2009, 21:59

Belphegor666 hat geschrieben: Beim nächsten Punkt bin ich mir nicht ganz sicher, aber vielleicht können einige Experten ja mal klarstellen, was nun genau richtig ist:
Welche Schreibweise für Japan ist denn nun genau richtig - Nihon (was ich persönlich für richtig halte) oder Nippon? Beide Varianten werden in den Einträgen nämlich wild durcheinander verwendet.
Das betrifft in diesem Fall aber auch nur eine handvoll Titel, die die Variante mit Nippon verwenden:
Ganbare Nippon! Olympic 2000
Nippon Sumo Kyoukai Kounin: Nippon Oozumou
Rettou Juundan Nekkyoku Janshi: Higashi Nippon Hen
Grundsätzlich zum Thema Nippon vs Nihon (ist beides an sich korrekt):
http://en.wikipedia.org/wiki/Names_of_Japan

Ganbare Nippon! Olympic 2000 ("Nippon" ist hier richtig, steht auch schon so in Katakana がんばれ!ニッポン!オリンピック2000
Nippon Sumo Kyoukai Kounin: Nippon Oozumou (Hier ist laut Google "Nihon" richtig)
Rettou Juundan Nekkyoku Janshi: Higashi Nippon Hen (ebenfalls "Nihon" laut Google)

Danke für den Hinweis!
There is no knowledge that is not power.
Bild

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3080
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#47 Beitrag von KT » Freitag, 4. September 2009, 22:18

@Puroresu vs. ProWres

Die offiziellen japanischen Seiten sind sich mehr oder weniger einig, dass es in der Transskription "Prowres" heißen soll.
www.osaka-prowres.com
okinawa-prowres.jp
usw.

Allerdings hab ich keine Ahnung von. :mrgreen:
Ist mir allerdings auch vollkommen Wurst. Hauptsache, die Spiele sind drin. Wenn du mehr weißt, ändere das ruhig.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3109
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Übersetzungen und Transkription

#48 Beitrag von PaulBearer » Montag, 7. September 2009, 09:15

Bezüglich ProWres / Puroresu: Aus deutsch- und englischsprachigen Foren kenne ich nur die Bezeichnung Puroreso für japanisches Wrestling allgemein. Auf MAME-Seite und in der Killer List of Video Games (z.B. HIER) sind die Namen der Spiele immer als "Pro Wrestling" ausgeschrieben. Nicht einfach, das ganze - aber die Schreibweise "Pro Wrestling" wäre zumindest als Alternativtitel schon sinnvoll, weil die Spiele auf unzähligen Seiten im WWW einfach so genannt werden.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Belphegor666
OGDB Support
Beiträge: 207
Registriert: Freitag, 14. September 2007, 11:57
Wohnort: Saxony
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#49 Beitrag von Belphegor666 » Dienstag, 8. September 2009, 21:20

PaulBearer hat geschrieben:Bezüglich ProWres / Puroresu: Aus deutsch- und englischsprachigen Foren kenne ich nur die Bezeichnung Puroreso für japanisches Wrestling allgemein. Auf MAME-Seite und in der Killer List of Video Games (z.B. HIER) sind die Namen der Spiele immer als "Pro Wrestling" ausgeschrieben. Nicht einfach, das ganze - aber die Schreibweise "Pro Wrestling" wäre zumindest als Alternativtitel schon sinnvoll, weil die Spiele auf unzähligen Seiten im WWW einfach so genannt werden.
Das ist es ja gerade. Die Verwendung der Begriffe ist recht uneinheitlich, weshalb ich erstmal doch keinen der von mir genannten Spielenamen geändert habe.

Auch ich fasse eigendlich Puroresu als den eigendlich richtigen Begriff für den japanischen Wrestlingstil auf. Es ist eben nun einmal die gebräuchliche Bezeichnung für diesen Stil, wie eben "Lucha Libre" für das mexikanische oder das inzwischen eher veraltete "Catch as Catch can" für den damals in Deutschland üblichen Stil, was ja auch der Ursprung für den unsäglichen Begriff "Catchen" war.

Aber unabhängig davon, wird der Begriff in der Tat im allgemeinen Gebrauch recht oft wieder zu Professional Wrestling umgebogen. Ich selbst habe ja bei der Eingabe des Titels Zen Nihon Joshi Pro Wres: Joou Densetsu: Yume no Taikousen auch die im Netz eher gebräuchliche Schreibweise verwendet, auch wenn das gerade in diesem Fall schon ein wenig komisch auschaut.

Aber, wie man ja bei KT's Link zur Liga Osaka Pro (www.osaka-prowres.com) sieht, scheint man in Japan durchaus eher zu "Pro Wres" zu tendieren. Vielleicht ist die Variante "Puroresu" eher aus dem Westen gekommen, um dem Stil einen Stempel aufzudrücken und die Japaner sehen das selbst von der Schreibweise eher viel lockerer? Ich würde mich zwar durchaus als Wrestling-Kenner bezeichnen (ein Experte bin ich aber bei weitem nicht), aber hier bin ich immer noch recht ratlos.
Bild                      Bild
PSN: Pesthauch666

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Übersetzungen und Transkription

#50 Beitrag von cenobite » Mittwoch, 13. Juli 2011, 00:06

Bei ausländischen Titeln, vor allem bei asiatischen, findet sich häufig als Alternativtitel eine Übersetzung des Originaltitels in der Form von "Really Scary Game (freie Übersetzung)".

Allerdings sind diese Übersetzungen zu 99% auf Englisch. Da wir aber nunmal eine deutschsprachige Seite sind, sollten solche Übersetzungen nicht
  1. deutschsprachig sein und
  2. nicht als Alternativtitel, da es ja eigentlich keine VÖ unter dem Titel gibt, sondern eher unter "Weitere Informationen" eingetragen werden?
Vor allem die "Sprachfrage" stellt sich mir. Klar, auf Englisch klingen die meisten Titel "cooler", aber "untergräbt" das nicht den Sinn einer deutschsprachigen Datenbank wenn fremdsprachige Titel von der einen Fremdsprache in eine andere, aber nicht ins Deutsche selbst übersetzt werden?

Beispiel von heute: klick


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Antworten