XBOX 360 Hitzestau

Der PC will einfach nicht ? Die Spielkonsole zeigt falsche Farben ? Das aktuelle PC-Spiel verweigert trotz erfüllter Voraussetzungen die Funktion ??? Solche Fragen bitte HIER posten, wir versuchen nach Möglichkeit zu helfen...
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Slayer666183
Beiträge: 641
Registriert: Mittwoch, 25. März 2009, 10:39
Wohnort: Graz/AUT

XBOX 360 Hitzestau

#1 Beitrag von Slayer666183 » Sonntag, 19. Juni 2016, 17:10

Hi!


Habe anscheinend ein Hitzeproblem mit meiner Xbox 360 sieht so aus ->


Starte das Teil ganz normal, spiel ca. 1-2 Stunden läuft alles 1A....

dann wenn ich sie nicht komplett abkühlen lasse also wirklich komplett !!! startet sie mir nicht sondern es kommt dieser E74 bla bla Fehler ,und falls sie doch startet dann mit schweren Grafikfehlern

die Klammer am CPU/GPU habe ich bereits durch Schrauben getauscht und neue Kühlpaste ist auch druff, allerdings rauscht die Lüftung nach wie vor schon nach kurzer Zeit im Volldampf scheußlich :wallbash: :wallbash: und die Fehler treten nach wie vor auf

gibt´s ne Möglichkeit diese Pseudo - Passive/Aktive-Kühlung rauszureissen und das ganze durch eine echte Aktive Kühlung zu ersetzen ich glaube dann ist aber ein Gehäusetausch nötigt


ist eine US Elite Konsole und war SCHWEINETEUER mit Zoll und allen drum und dran, hab aber keine Lust mehr als maximal 50€ zu investieren :( weiß einer Rat

Murtile
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch, 13. Januar 2010, 11:56

Re: XBOX 360 Hitzestau

#2 Beitrag von Murtile » Dienstag, 21. Juni 2016, 14:15

Hi,

ich habe leider keinen wirklichen Rat für dich... kann nur aus meiner eigenen Erfahrung und was ich so gelesen habe erzählen:

Ich hatte mir damals neu im Laden eine X360-Arcade-1.Version geholt (CPU kleiner und kühler, GPU gleichgeblieben = groß und heiß). Nach ca. 3,5 Jahren fing es in den Ferien an rote Streifen und Kriesel zu zeigen bis gar nichts mehr ging und ständig der Fehler E74 angezeigt wurde, es half also auch keine extra Kühlung mehr. Habe es vor einpaar Monaten für ca. 15 € verkauft.

Jetzt lese ich bei dir das du an die GPU gekommen bist. Da die Kontakte, soviel ich weis, unter dem Prozessor sind, bräuchtest du einen Heißluftkolben und die Info mit wieviel Grad man da rangehen darf. Vielleicht reicht es schon aus, oben auf den Prozessor drückend mit der Heißluft "nachzulöten", oder schlimmstens die GPU auslöten, reinigen, neues Lötzinn drauf und wieder einlöten...? Leider habe ich auch gelesen das es nicht unbedingt die GPU sein muss, sondern auch etwas in der "Umgebung" sein kann. Vor Jahren auch mal den Trick gelesen, eine dünne (Kupfer-)Münze/Plättchen (1 - 5 cent oder ähnlich) zwischen Kühlkörper und Prozessor zu legen, nicht direkt wegen der Kühlung sondern um die CPU/GPU etwas fester auf das Board zu pressen, eben wegen den schlechten Kontakten.

Ich hatte dies eigentlich auch vor, aber da es in den Ferien war und wenig Zeit ;-) habe ich zu meinem GLÜCK beim GameStop eine gute gebrauchte Arcade-2.Version (CPU UND GPU sind kleiner und kühler) für 100 € damals bekommen (war die Letzte im Laden, ansonsten teure Eliten oder Neuware).

Benutzeravatar
Slayer666183
Beiträge: 641
Registriert: Mittwoch, 25. März 2009, 10:39
Wohnort: Graz/AUT

Re: XBOX 360 Hitzestau

#3 Beitrag von Slayer666183 » Dienstag, 21. Juni 2016, 15:52

Hi! Das mit der Kupfermünze hab ich auch gelesen ist aber mehr so eine Notlösung :wink:

+

du meinst Reballing ja das hatte ich auch mit Kopf hab aber leider keinen Heißluftkolben und möglicherweise richte ich dann enormen Schaden an :blueeye: das Teil hat mich damals über 517€ gekostet

sie läuft ja so weit so gut fast ohne Probleme leider ist es nur sehr lästig das Mistding ganz auskühlen zu lassen bevor sie wieder läuft (also kurz Ausschalten und wieder ein geht halt nicht oder wenn sie abstürzt :motz: kam selten vor trotzdem lääääästiggggggg) ...... angeblich tritt der E74 Fehler dann auf wenn das Board verbogen ist..... ist vom jahrelangen Betrieb(+HITZE) sicher der Fall (meine Xbox360 ist 9 Jahre alt )

werde mir sonst einfach eine Xbox 360 Slim Pal-Konsole besorgen und meine US nur nutzen wenn das Spiel was ich spielen will wirklich nicht REGIONFREE ist :wink:

Murtile
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch, 13. Januar 2010, 11:56

Re: XBOX 360 Hitzestau

#4 Beitrag von Murtile » Mittwoch, 22. Juni 2016, 18:16

517 € !!!... Wahnsinn!, aber höchstwahrscheinlich normal für eine Elite aus USA vor 9 Jahren...?

Meine erste X360, die ja nach ca. 3 Jahren defekt ging, werde ich nicht so schnell vergessen :-) GTA4 war da grad 1 Monat auf dem deutschen Markt und es freute mich sehr, mal ein aktuelles Spiel gekauft zu haben... also so vor ca. 8 Jahren.

War ein Neu-Eröffnungsangebot von Saturn oder Tevi?...
179 € = Arcade-Konsole (natürlich nur ein Controller) + 256MB MemoryCard (keine HDD also) + XBOX-Live 5 ArcadeGames (PacMan, UNO, usw...) + ProEvolutionSoccer6 (Classics) + GTA4 (normale Erstauflage)

Meine zweite bessere Arcade-Konsole läuft immer noch, hat ein Jahr mehr auf dem Buckel und war auch noch gebraucht (schätze 1-2 Jahre zusätzlich).

Vor über 2 Jahren habe ich mir dann eine neue Slim online geholt (das letzte XOne-Design gefällt mir nicht, darum nahm ich die erste Version vorher in mattschwarz) für insgesamt 130 €.

Beim E74-Fehler habe ich wie gesagt nur meist von der GPU selbst gelesen und eben vielleicht aus der näheren Umgebung des Grafik-Chips (Dioden, Kondensatoren...?), von einem verbogenen Board höre ich zum ersten mal, klingt aber auch möglich.
Mich wundert es nur das deines eigentlich noch läuft und nur wenn es heiß ist abschaltet, ist vielleicht doch kein schwerer Fehler, man müsste nur wissen welches Bauteil es wirklich ist. Hat zwar nicht viel damit zu tun, aber ist dir irgendwas optisch auf dem Board aufgefallen? z.B. Kondensatoren die oben nach außen gewölbt sind? (Ist aber meist ein Einschaltfehler)
Meine 1.Box konnte ich gar nicht mehr verwenden, kurz vor dem Verkauf, nach über 4 Jahren wieder eingeschaltet, zeigte es sofort den gleichen Fehler.

Benutzeravatar
Slayer666183
Beiträge: 641
Registriert: Mittwoch, 25. März 2009, 10:39
Wohnort: Graz/AUT

Re: XBOX 360 Hitzestau

#5 Beitrag von Slayer666183 » Donnerstag, 23. Juni 2016, 07:31

Murtile hat geschrieben:517 € !!!... Wahnsinn!, aber höchstwahrscheinlich normal für eine Elite aus USA vor 9 Jahren...?
Ja der Preis war damals normal für eine Us-Elite, werde aber nie nie wieder mehr als 250€ für eine neue Konsole ausgeben ganz egal was das Ding kann

+

Ob das ding optisch am Board was hat ne hab sie mir nochmals genau angesehen sieht alles Normal aus hab sie jetzt schräg hingestellt (angelehnt) und siehe da das Teil läuft fast normal , dürfte wirklich nur ein Kontaktproblem sein :?
was mich aber immer noch stört warum laufen die Lüfter so wild kann es sein das dessen Kühlleistung nach all den Jahren nachgelassen hat sonderbar :?: ... entstaubt hab ich sie total

Murtile
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch, 13. Januar 2010, 11:56

Re: XBOX 360 Hitzestau

#6 Beitrag von Murtile » Freitag, 24. Juni 2016, 18:04

Was meinst du genau mit "läuft fast normal"... geht die xbox tatsächlich nicht mehr aus?
Das wäre ja schonmal ein sehr gutes Zeichen, wobei man immer noch nicht weis, wer genau der Übeltäter ist?

Mit Lüftern kenne ich mich leider nicht so aus, weis also nicht ob Kühler erst an Leistung abnehmen bevor sie kaputt gehen oder ob es relativ gleich geschieht?
Eines wäre nur klar, wenn es wirklich die Lüfter sind (wegen schwacher Leistung usw.) dann ist es ein günstiger kleiner Aufwand neue zu besorgen mit mindestens der gleichen Leistung der alten Lüfter oder gleich bessere/schnellere Modelle. Ich weis jetzt nicht auswendig ob man die Lüfter leicht ausbauen kann, aber denke wird genau so sein wie beim PC?

Ich kenne das nur so, dass wenn ein Prozessor schlechten Kontakt (Leitpaste) zum Kühlkörper hat, ständig die Kühler auf Höchststufe laufen, hatte ich bei meinen alten Pentium4, wo ich auch nach über 5-6 Jahren keine frische Leitpaste drauftat bis der PC bei hohen Leistungen (Games) abstürzte. Der PC machte dann allgemein nur noch komische unregelmäßige "Pfeifgeräusche", lief allgemein nur noch halb so schnell (auch auf dem Desktop) und die Lüfter machten nur noch sehr kurze Pausen... neuen gebrauchten P4-CPU besorgt und eingebaut -> Thema erledigt :)
Was ja leider bei der xbox nicht so leicht geht :(

Am PC könnte man noch mit gewissen Programmen wegen Temperaturen und Kühlerumdrehungen nachsehen, an einer xbox bestimmt nur mit irgendwelchen Mods usw.

Kannst du bzw. kann man eine xbox auch offen betreiben und an die GPU kommen, also an den Kühlkörper meine ich, so das du mal wenn er wieder abschalten es wieder einschaltest mit etwas Druck auf den Chip bzw. Board. Dann wüsste man wenigstens das es wirklich von da kommt und du dir dann einen Heißluftkolben suchst um mal nachzulöten... (ich nehme einfach mal an das du die Leitpaste und den Kühlkörper auf die GPU wieder sauber und richtig eingebaut hast)

Benutzeravatar
Slayer666183
Beiträge: 641
Registriert: Mittwoch, 25. März 2009, 10:39
Wohnort: Graz/AUT

Re: XBOX 360 Hitzestau

#7 Beitrag von Slayer666183 » Samstag, 25. Juni 2016, 07:39

Fast normal heißt im dem Fall das ich nicht stundenlang warten muss bis ich die Konsole wieder einschalten kann

sie offen betreiben geht schon bringt aber nix :O) ha auch draufdrücken mit irgendwas nix


das Teil ist absolut beschissen konstruiert sie hat zwei Lüfter (nebeneinander) diese werden durch einen Plastiktunnel mit dem CPU/GPU-Kühlkörpern verbunden als nix eine direkte-aktive Kühlung pfui

wenn ich zwei passende Lüfter aus dem PC-Bereich finden würde könnte ich mal den Tausch wagen

und wegen der Kühlpaste ich hab die alte runter gemacht und von meinem Athlon Prozessor so´n Silikon Zeugs druff ist aber vielleicht nicht optimal XD hab irgendwo noch so eine Silberleitpaste die ist glaube ich viel besser werde das mal in den nächsten Monaten machen und testen eilt ja nicht unbedingt..... mfg

Murtile
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch, 13. Januar 2010, 11:56

Re: XBOX 360 Hitzestau

#8 Beitrag von Murtile » Samstag, 25. Juni 2016, 12:25

Achso, die xbox setzt also noch aus.

Ja, ich habe mir mal jetzt die ersten Bilder/Fotos auf google angesehen, ich hatte keine Ahnung mehr vom Innenleben einer xbox. Haben es tatsächlich schlecht konstruiert oder auch gedacht, ohne Langzeittests zu machen, dass es schon ausreichen würde... und die ganzen Casemods sehen auch nicht schlecht aus um eine direkte Kühlung einzubringen :)

Bei einer Slim ist auf der rechte Seite, wenn man es horizontal betreibt, ein Lüfter direkt über dem Board bzw. CPU/GPU (da musste ich jetzt auch erstmal schaun wo die Chips liegen, die sind ja unter einem Dach?!, da sieht man mal wieder wie sehr ich mich mit meiner xbox beschäftigt habe :oops: )

Ja, das mit Silikon soll nicht so gut sein, lieber mit Metallpartikeln wie Gold und Silber.

Es ist schonmal gut das deine Elite keinen Totalausfall hat wie meine 1.Arcade und es vielleicht doch noch leicht zu retten ist (bessere Leitpaste + neue Kühler).

Antworten