Call of Duty: Modern Warfare 2

Das Forum zur Klärung des Zensurstatus von Videospielen. Ebenso werden hier Indizierungen und judikative Entscheidungen thematisiert.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Biggles
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 5. Dezember 2006, 00:03
Kontaktdaten:

Call of Duty: Modern Warfare 2

#1 Beitrag von Biggles » Donnerstag, 3. September 2009, 14:08

Hi,

mein Onlinehändler hat mir geschrieben, dass die deutsche Version von Call of Duty: Modern Warfare 2 leicht zensiert sein soll. Er will sich aber leider nicht äussern in wie weit sie zensiert ist. Jetzt gibt es 2 möglichkeiten:

1. Ein Fake um vorbestellte Englische Versionen zu verkaufen.
2. Es stimmt, und das Spiel ist leicht zensiert.

Leider findet Dr.Google keine Infos über eine evtl. Zensur, und die großen Call of Duty Fan Seiten haben auch noch nichts geschrieben. Habt ihr irgendwelche Infos die hier weiter helfen könnten?

Danke im vorraus.

Gruß,

Biggles

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3905
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#2 Beitrag von LiquidSnakE » Donnerstag, 3. September 2009, 14:52

Soweit ich weiß, wurde Modern Warfare 2 noch nicht einmal von der USK geprüft. Nach der Indizierung der Originalversion von Teil 4 letzten Monat würde es mich aber nicht wundern, wenn Activision Vorkehrungen trifft...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2474
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#3 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 3. September 2009, 18:05

nach dem auf der gamescom gesehenen würde ich sagen gewaltgrad-technisch ist alles bei vorgägnger geblieben...nur das sie jetzt schöner umfallen/wegfliegen, aber das sollte nicht stören. (müste das auf der gamescom gezeigte material nicht auch ner USK prüfung unterzogen worden sein?...waren live gespielte ingameszenen auf englisch) was mit sicherheit fehlt, weils auch in der unzeniserten bestimmt wieder zum einsatz kommt, ist der arcademode....ich denke mal es wird relativ 1:1 mit den zensuren des vorgängers erscheinen...wenn nicht irgendwelche überraschungen kommen^^
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#4 Beitrag von Colditz » Donnerstag, 3. September 2009, 19:42

Der ganze COOP von MW2 basiert doch auf dem Arcade Prinzip von MW. :megalol:
Bild Bild

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#5 Beitrag von Notarzt » Donnerstag, 3. September 2009, 21:15

Wenn irgendein Händler sagt, das Spiel XYZ sei zensiert oder sonst etwas, ist das IMMER nur Marketing für's eigene Geschäft. Natürlich will er jetzt die Leute dazu bringen, die englische Version rechtzeitig bei IHM vorzubestellen. Das ist einfach Abkassierei. Gameware & Co. machen das ja auch sehr gerne.

Das muss bei "Modern Warfare 2" nicht mal gelogen sein. Man kann eigentlich von Zensuren ausgehen. Activision ist in dieser Hinsicht einer der schmerzfreisten Publisher überhaupt auf dem dt. Markt. Die zensieren alles, was irgendwie Ärger machen könnte. Aber: Offizielle Angaben zu etwaigen Veränderungen der Spielsoftware gibt es bislang nicht. Und so lange sollte man sich mit irgendwelchen Mutmaßungen zurück halten.

Ich würde dazu raten, den Kauf erstmal aufzuschieben und zwei bis drei Wochen zu warten. Wobei selbst das nicht mal nötig ist: Bei einem derart heiß erwarteten Titel herrscht in der Regel nach wenigen Tagen Klarheit, um eine sichere (und unzensierte) Kaufentscheidung treffen zu können.

Mal ganz davon ab, dass ich die Preiserhöhung bei dem Spiel nicht mitmachen würde. Mehr wie 30 - 40 Euro darf es als Standard-Version im DVD-Case nicht kosten. Wer mehr ausgibt, ebnet damit den Weg für zukünftige "Preisanhebungsmaßnahmen". Denn dann merkt der Publisher: "Hey, es kostet 10 Euro mehr und die Idioten kaufen immer noch wie verrückt - Macht CoD 7 nochmal 10 Euro teurer!"
Es kann nur im Interesse aller Spieler sein, diese Abzocke zu boykotieren. Aber das ist nur meine Meinung :)

MfG

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2724
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#6 Beitrag von zombie-flesheater » Donnerstag, 3. September 2009, 21:48

Habe das US-Steelbook fuer PC vorbestellt, weil eine DV fuer mich sowieso keinen Sinn macht. Mal abgesehen von den Cut/Uncut Moeglichkeiten ist mir gerade bei CoD englische Sprachausgabe samt Akzenten usw. wichtig. Das mit dem Preis ist jetzt zwar nicht unbedingt nett, aber wenn ich gut unterhalten werde (und das wird wohl der Fall sein) soll es nicht an 10 Euro mehr oder weniger scheitern. Wenn das Beispiel Schule macht, wird es bei mir eher der Fall werden, dass ich auf bestimmte Titel einfach verzichte oder erst spaeter zuschlage, momentan kaufe ich ja sowieso jeden Scheiss.
Und die PS3 US Prestige wird bei der erstbesten Gelegenheit natuerlich auch noch fuer die Sammlung abgestaubt :oops:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2474
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#7 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 3. September 2009, 21:49

ohhh...das war noch drin in der deutschen version?...ist an mir vorbei gegangen..ich dachte was im vorgängerspiel böse wäre, wäre das auch im folgeteil...naja^^
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Colditz
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:48
Wohnort: Straubing
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#8 Beitrag von Colditz » Donnerstag, 3. September 2009, 22:50

zombie-flesheater hat geschrieben:Habe das US-Steelbook fuer PC vorbestellt,
Die gibt's doch gar nicht mehr ?!

Zumindest führt sie EBGames / GameStop nicht im Sortiment, nur für Xbox 360 und PlayStation 3.
Bild Bild

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#9 Beitrag von cybdmn » Donnerstag, 3. September 2009, 23:05

Ja, so habe ich das auch verstanden. CEs gibt es nur noch für die Konsoelen. PC User bekommen die lumpige DVD Box für 60€.
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#10 Beitrag von SAL » Donnerstag, 3. September 2009, 23:30

Konsolen sind inzwischen lukrativer als PCs ... kein Wunder das die alles in den Arsch geblasen bekommen.

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#11 Beitrag von caedez » Donnerstag, 3. September 2009, 23:43

:megalol: :megalol: :megalol: :megalol:
Scheiße, *pruuuuuuust* ich hab jetzt direkt nen Lachkrampf bekommen, als ich deinen Avatar gesehen habe :mrgreen:

Entschuldigt das Off-Topic-Gequatsche, aber das musste noch raus, bevor ich zu Bett gehe.

Nacht und gute Besserung SAL :yes:

_________

Zum Thema: Ich verstehe es aber immer noch nicht, wieso man dem PC keine SE spendiert, obwohl man immer rumheult, dass es keiner kauft. DAS ist doch ein super Kaufanreiz. Aber naja ...
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#12 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 6. September 2009, 12:55

nach dem auf der gamescom gesehenen würde ich sagen gewaltgrad-technisch ist alles bei vorgägnger geblieben...
Meinst du mit Vorgänger jetzt Modern Warfare 1 oder CoD 5? Wenn die Gewalt wie bei CoD 5 wäre, kein Problem. Wenn sie so wäre wie bei Modern Warfare 1 können die das Teil gerne behalten und ich zocke weiter den Fünfer oder Wolfenstein. Habe ja gehofft, dass der Realismus nach CoD 5 nochmals gesteigert wird und nicht sogar ein Rückschritt zur alten, völlig unrealistischen Schmusegewalt gemacht wird. Dachte, den Scheiß hätten wir inzwischen hinter uns, wenigstens bei Kriegsspielen. :roll:

Aber gut, bevor ich mich ärgere (oder über gespartes Geld freue, wie man's nimmt *g*) welchen Vorgänger meintest du nun überhaupt?

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#13 Beitrag von SAL » Sonntag, 6. September 2009, 13:03

Der Vorgänger ist und bleibt CoD:MW.

Benutzeravatar
Chainworm
Feuerteufel
Beiträge: 709
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 03:35

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#14 Beitrag von Chainworm » Sonntag, 6. September 2009, 13:51

Thaisong hat geschrieben:Wenn sie so wäre wie bei Modern Warfare 1 können die das Teil gerne behalten [...] völlig unrealistischen Schmusegewalt [...] Dachte, den Scheiß hätten wir inzwischen hinter uns, wenigstens bei Kriegsspielen. :roll:
Ach Gottchen. Will nicht noch jemand "Vorzensur!!!11!!1!" schreien? :kotz:

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3905
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#15 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 6. September 2009, 14:11

Chainworm hat geschrieben:
Thaisong hat geschrieben:Wenn sie so wäre wie bei Modern Warfare 1 können die das Teil gerne behalten [...] völlig unrealistischen Schmusegewalt [...] Dachte, den Scheiß hätten wir inzwischen hinter uns, wenigstens bei Kriegsspielen. :roll:
Ach Gottchen. Will nicht noch jemand "Vorzensur!!!11!!1!" schreien? :kotz:
Das waren in etwa auch meine Gedanken zu dem Beitrag. Solche Aussagen erinnern mich an einen tollen Kommentar im SB.com-Forum: "Ich finde Metal Gear Solid scheiße, zu wenig Blut" -> Epic Fail.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#16 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 6. September 2009, 17:48

Der Vorgänger ist und bleibt CoD:MW.
Danke. Wenigstens eine Antwort, mit der ich etwas anfangen kann. :wink:

Aber sag mal, bilde ich mir das ein oder ist deine Stimme ein bisschen höher geworden? :mrgreen:
Ach Gottchen. Will nicht noch jemand "Vorzensur!!!11!!1!" schreien?
Wenn ich dir damit eine Freude bereiten kann jederzeit mein flammenwerfender Freund. Musst nur ganz lieb bitte bitte sagen. :wink:
Das waren in etwa auch meine Gedanken zu dem Beitrag. Solche Aussagen erinnern mich an einen tollen Kommentar im SB.com-Forum: "Ich finde Metal Gear Solid scheiße, zu wenig Blut" -> Epic Fail.
Ja, also nun komm mal wieder runter und... ach, forget it. :roll:

Benutzeravatar
Zombie
Uncut-Oldie
Beiträge: 2736
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Wohnort: LEIPZIG
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#17 Beitrag von Zombie » Freitag, 25. September 2009, 15:19

Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#18 Beitrag von Vicarocha » Freitag, 25. September 2009, 16:29

... remember, remember the 29th of October 2007:
Man erinnere sich z.B. an Peter Mucha und seine... äh... "interessante" Argumentation bzgl. des Zensurstatus der dt. Versionen von Call of Duty 4: Modern Warfare......... :roll:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#19 Beitrag von Thaisong » Freitag, 25. September 2009, 18:34

http://www.pcgames.de/aid,695990/Call-o ... d/PC/News/
Hoffen wir mal es stimmt
Selbst wenn, wo ist eigentlich der Unterschied, ob ein Spiel zensiert wird oder gleich so programmiert wurde, dass selbst die USK nix mehr zu zensieren findet? Mittlerweile finde ich Uncut-Meldungen zu solchen Spielen nicht gut, da dann doch wieder so ein Blödsinn wie Far Cry 2 oder Call of Juarez 2 bei rauskommt. Ja sorry, ich finde es hier mal wieder besonders ärgerlich, weil ich CoD 5 so gerne gespielt habe und gehofft habe, dass Teil 6 das weiterführt und nicht wieder zu so einem Blümchen- und Bienchenshooter wird. Davon gibt's doch nun auch schon soviele, das ist doch nun wirklich langsam langweilig, oder nicht? :roll:

Gut, ich weiß, euch ist das ja egal, solange die Zensuren nicht von Deutschland ausgehen. Dabei ist die "Schere im Kopf" der Entwickler eigentlich eine noch viel schlimmere Zensur, da es dort keine Ausweichmöglichkeiten mehr gibt. :roll:

Aber watt ärgere ich mich: Nächsten Monat kommt Risen und datt Liedchen vom Heckpopper-Tony, da kann ich auf so einen unter Anämie im Endstadium leidenden "Patienten" gerne verzichten. :wink:

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2724
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#20 Beitrag von zombie-flesheater » Freitag, 25. September 2009, 18:51

...und liefern einen ungeschnittenen Eindruck des Kampfgeschehens
Entweder ungluecklich formuliert, oder tatsaechlich Schoenrederei... Egal, die US ist sowieso schon vorbestellt...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#21 Beitrag von Vicarocha » Freitag, 25. September 2009, 23:55

Gut, ich weiß, euch ist das ja egal, solange die Zensuren nicht von Deutschland ausgehen. Dabei ist die "Schere im Kopf" der Entwickler eigentlich eine noch viel schlimmere Zensur, da es dort keine Ausweichmöglichkeiten mehr gibt.
... and again:
Nicht jede (z.B. künstlerisch-kreative Entscheidung) bzgl. einer (bspw. im Vergleich mit der Realität) reduzierten Explizität der Gewaltdarstellungen ist gleich ein Resultat der "Schere im Kopf". :roll:
Nicht immer so dichtotom denken (Stichwort: "wo ist eigentlich der Unterschied, ob ein Spiel zensiert wird oder gleich so programmiert wurde, dass selbst die USK nix mehr zu zensieren findet?" - muss man dir das wirklich erklären?) und insb. den Terminus "Zensur" nicht immer so indifferent-inflationär nutzen.

Aber das gleiche Thema hatten wir hier bereits mehrfach (genau so, wie Kommentare zu maßlosen Übertreibungen, wie "Blümchen- und Bienchenshooter" und dem "Blödsinn"-Blödsinn)...

Nicht, dass du mich falsch verstehst: Mir wäre eine Gewaltdarstellung, wie in CoD:W@W oder gar SOFII auch lieber, aber Hysterie ist so... hysterisch. 8)
Zuletzt geändert von Vicarocha am Samstag, 26. September 2009, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#22 Beitrag von Thaisong » Samstag, 26. September 2009, 10:13

Nicht, dass du mich falsch verstehst: Mir wäre eine Gewaltdarstellung, wie in CoD:W@W oder gar SOFII auch lieber
Na bitte, wenigstens endlich mal einer, der's zugibt. :yes:

Bei mir war CoD 5 btw. der einzige Teil, bei dem ich spätestens nach dem ersten Durchspielen noch nicht die Schnauze voll von hatte, Teil 2 und 3 habe ich nicht mal bis zum Ende durchgehalten. Ich meine, bei so abgedrehten Szenarios wie z. B. Saints Row stört mich die Pippigewalt und Titten-Vorzensur schon genug, aber bei einem Spiel, was ansonsten 1:1 auf puren Realismus setzt, ist sowas einfach nur noch zum Kotzen. Dadurch wirkt das ganze Spiel imo nicht mehr und ist nur noch bescheuert. :roll:
aber Hysterie ist so... hysterisch.
Puh, du hast nie 'ne Freundin gehabt, oder? :mrgreen:

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3905
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#23 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 26. September 2009, 10:27

Thaisong hat geschrieben:
Nicht, dass du mich falsch verstehst: Mir wäre eine Gewaltdarstellung, wie in CoD:W@W oder gar SOFII auch lieber
Na bitte, wenigstens endlich mal einer, der's zugibt. :yes:
"der's zugibt" ... :roll:

Ich habe in CoD die Gewalt niemals vermisst, da die cineastische Inszenierung Unterhaltung genug war. Ein Spielgefühl wie CoD konnte mir weder ein MoH, noch ein BiA geben. Ein Spiel nur auf seinen Gewalt- bzw. Gorefaktor zu reduzieren, ist eine ziemlich beschränkte Sichtweise, wie ich finde. Bist du etwa ein 15-jähriges Splatter-Kiddie, das bei jedem abgetrennten Arm schreit: "Boah, Alter, hassu dat gesehen?" - meine Güte...

Zwar stört mich der Zuwachs an Gewalt in WaW nicht, gekauft hätte ich es aber in jedem Fall. Und: Gore machte WaW zu keinem besseren Spiel, gegenteilig sehe ich es sogar als spielerischen Tiefpunkt der Reihe.
Thaisong hat geschrieben:Bei mir war CoD 5 btw. der einzige Teil, bei dem ich spätestens nach dem ersten Durchspielen noch nicht die Schnauze voll von hatte, Teil 2 und 3 habe ich nicht mal bis zum Ende durchgehalten. Ich meine, bei so abgedrehten Szenarios wie z. B. Saints Row stört mich die Pippigewalt und Titten-Vorzensur schon genug, aber bei einem Spiel, was ansonsten 1:1 auf puren Realismus setzt, ist sowas einfach nur noch zum Kotzen. Dadurch wirkt das ganze Spiel imo nicht mehr und ist nur noch bescheuert. :roll:
Er wieder mit seinem Realismus...

CoD hat mit der historischen Realität des Zweiten Weltkrieges in etwa so viel zu tun, wie Counter-Strike mit der Realität der Terrorbekämpfung. Lies mal ein paar Bücher über die Kriegsjahre, wenn möglich authentische.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#24 Beitrag von Thaisong » Samstag, 26. September 2009, 10:46

Ein Spiel nur auf seinen Gewalt- bzw. Gorefaktor zu reduzieren, ist eine ziemlich beschränkte Sichtweise, wie ich finde.
Wieso? Das ist bei einem Kiregsspiel doch die Hauptsache. Das hat Hollywood btw. spätestens seit James Ryan gepeilt, wann peilt es endlich die Spieleindustrie. Krieg ist nunmal so ziemlich das dreckigste und blutigste überhaupt und wenn man das nicht zeigen will oder kann, dann sollte man halt andere Games produzieren. :wink:
Bist du etwa ein 15-jähriges Splatter-Kiddie, das bei jedem abgetrennten Arm schreit: "Boah, Alter, hassu dat gesehen?" - meine Güte...
Ja, solche Sprüche kommen schon manchmal, und? Fand ja bei CoD 5 diese eine Stelle sooooo geil, wo eine Lastwagenladung Gegner kamen und ich die dann mit Stand-MG alle Rambo-Style vom Laster gepustet habe, Hammer! Das hätte mit der Blutwölkchen-Gewaltdarstellung der anderen Teile nicht mal halb so intensiv gewirkt. Diese Stelle könnte ich 100x hintereinander Spielen und hätte dabei mehr Spaß als bei CoD 6 vermutlich am kompletten Spiel. :roll:
Lies mal ein paar Bücher über die Kriegsjahre, wenn möglich authentische.
Komisch, einerseits seit ihr schon genervt, wenn ich bei der Gewalt mich über zuwenig Realismus beschwere, aber wenn ich mich noch über alle anderen Sachen beschweren würde, die ebenfalls unrealistisch sind aber endweder nicht so störend oder aufgrund der Spielbarkeit nicht anders machbar wären, dann würde ich euch ja nur noch die Ohren volljammern. Angefangen bei dem Fehlen von Kindersoldaten (die gab's im WW2 nunmal) bis hin zu der Tatsache, das der Adolf-Hitler-Platz nicht im Osten war, wie es CoD 5 einem weißmachen wollte. Wenn ich euch darüber auch noch die Ohren vollheulen soll, bitte, hätte ich kein Problem mit, aber ich glaube sehr wohl ihr. :wink:

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#25 Beitrag von cybdmn » Samstag, 26. September 2009, 11:59

Ach Leute ...

Noch einmal Thai, Blutfontänen SIND UNREALISTISCH. Noch einmal mein Hinweis: Wenn du es realistisch willst, dann informiere dich erst einmal über Wundballistik. Blutspritzer gibt es höchstens bei Kopfschüssen, und auch die je nach Waffe und Munition eher verhalten. Es gibt auch keine abgetrennten Körperteile bei Handgranaten. Schon gar nicht bei Stielhandgranaten, die gar keine Splitterwirkung hatten, im Gegensatz zu den Eiern der Alliierten. Aber auch die haben nichts abgerissen.

Für das, was du so gern siehst brauchst du schon Flak- oder Pak Kanonen, Mörser oder ähnlich schwere Geschütze mit Spreng- oder Splitterwirkung.

Also: Rede nicht immer wieder von fehlendem Realismus, wenn du Splatter meinst. Das sind unterschiedliche Dinge. Und bitte, hör auf deinen "Realismus" immer aus dem Kino rüberzuschleppen.
Bild

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#26 Beitrag von Thaisong » Samstag, 26. September 2009, 12:48

Für das, was du so gern siehst brauchst du schon Flak- oder Pak Kanonen, Mörser oder ähnlich schwere Geschütze mit Spreng- oder Splitterwirkung.
Also ich habe mal einen Bericht gesehen über damals wohl noch legal in Österreich erhältliche Schrotflinten mit Patronen mit Bleiummantelung. Mit dem Ding haben die einen Baum gefällt, da dürfte ein Bein dann gleich 3 mal wegfliegen. Auch ganz interessant war mal eine Doku über Actionszenen und Realität. Da haben die z. B. gesagt, dass Blutfontänen a la John Woo wohl Schwachsinn sind und es nur an der Austritts- nicht aber der Eintrittswunde bluten würde. Da war aber auch von normalen Handfeuerwaffen die Rede und ich hätte auch nix dagegen, das mal so in Games zu sehen. Zerplatze Körper bei einfachem Handfeuerwaffenbeschuss würde ich btw. auch im Game bescheuert finden. :wink:

Einmal hat mir auch ein Kumpel sein Messer gezeigt und ich wollte es mal in die Hand nehmen. Da hat der Idiot genau in dem Moment das Ding weggezogen als ich es greifen wollte und ich habe erst kurz darauf an meiner blutüberströmten Hand gemerkt, dass mich das Messer minimal erwischt hat. Er hatte natürlich nicht mal ein Pflaster am Start, sodass ich mir etwas Küchenrolle rumgewickelt habe und nach Hause gegangen bin. Trotz Küchenrolle um die Hand und gerade mal zehnminütigem Weg war meine Hose voll Blut, mein T-Shirt voll Blut und meine Hand sowieso, bei wohlgemerkt einem winzig kleinen Schnitt zwischen Daumen und Zeigefinger. Wenn ich mir dann dagegen angucke, wie blütenweiss und sauber die Leute bei z. B. Far Cry 2 nach 10 Einschüssen und diversen Machetenangriffen noch aussehen, dann kann ich mir wirklich nur an den Kopp fassen, vor allem, wenn bei der Entwicklung angeblich großen Wert auf Realismus gelegt wurde. :roll:

Genau wie mit dem Flammenwerfer. Jede noch so kleine Verbrennung verursacht in der Realität mindestens 'ne böse Brandblase. Bei FC 2 sind die Leute nach 'ner Flammenwerferattacke so ziemlich das einzige, was nicht verbrennt und immernoch tiptop aussieht. Selbst weiße T-Shirts sind nicht mal verrußt oder sowas. Dass das himmelschreiender Schwachsinn ist und nur für die USK gemacht wurde, ist auch ohne Ausbildung im Umgang mit Brandopfern klar wie Kloßbrühe. :roll:

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#27 Beitrag von SPUTNIK » Samstag, 26. September 2009, 13:18

Das nicht vorhanden-sein von z. B. Verbrennungen kann (und hat) 2 Gründe haben:

1.Aufwand (der Zeit & Geld kostet)
2.Perfomance

Genau wie Physik im allgemeinen ist der Feuereffekt auch bei FC2 doch nur ein angedeuteter der mit der Realität noch wenig gemeinsam hat.
Wir stehen erst am Anfang und jede Kleinigkeit muss bedacht werden, wie z.B. der Ruß.
Allerdings gibts z.B. in Oblivion durch Mods ja auch einen recht gut gemachten Content (wenn auch nicht realistisch), bei dem Personen nach einem Feuerzauber verkohlt sind, halbwegs machbar ist es also...bleibt der Aufwand.

Das du allerdings lächerliche Filme wie James Ryan als realitische Vorbilder angibst, gibt mir zu denken:
In dem Film macht eine handvoll Leute ganze Einheiten platt (ist ja wie in CoD wo 1 reicht) und ein schlecht umgebauter T-34 wird als Tiger ausgegeben.
Dazu reichlich weitere Fehler wie (2 oder 3?) Waffen SS Soldaten die eine hochwichtige Funkstation bewachen die zur Luftwaffe gehört....und und und...die Fehler sind nahezu endlos.

Wenn du Realismus willst, wären Spiele wie CoD nach 10 Sekunden vorbei, oder wie weit würde 1 Soldat sonst kommen?
Du wärst nach 1 Treffer tot oder kampfunfähig.
Du kannst meiner Meinung nach nicht auf der einen Seite Realismus bezüglich Schaden verlangen und andererseits einen Charakter der ein solches unrealitisches Szenario auch nur annähernd überleben kann.
Der den du spielst ist irreal, also dürfen die NPCs das auch sein, ergo auch der Schaden, denn KEINES dieser Spiele soll eine realistische Kriegssimulation sein.

@Cyb

In einem Punkt hat Thai allerdings durchaus recht...das MG42 wurde nicht umsonst "Knochensäge" genannt und bei Erbeutung gleich weiterverwendet.
Wer mal mit einem auf die damalige Feuerrate zurückgebauten BW MG3 geschossen hat, kann das sofort bestätigen.
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#28 Beitrag von Vicarocha » Samstag, 26. September 2009, 13:33

LiquidSnake hat geschrieben:Ich habe in CoD die Gewalt niemals vermisst, da die cineastische Inszenierung Unterhaltung genug war. [...]Zwar stört mich der Zuwachs an Gewalt in WaW nicht, gekauft hätte ich es aber in jedem Fall.
Dito.
Thaisong hat geschrieben:Dass das himmelschreiender Schwachsinn ist und nur für die USK gemacht wurde, ist auch ohne Ausbildung im Umgang mit Brandopfern klar wie Kloßbrühe. :roll:
Die trübe Brühe würde ich aber nicht auslöffeln, klar ist die nämlich ganz bestimmt nicht; Stichwort "Schwachsinn": Jetzt wird es sogar mal wieder verschwörungstheoretisch, meine Fresse.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#29 Beitrag von Thaisong » Samstag, 26. September 2009, 13:45

Das nicht vorhanden-sein von z. B. Verbrennungen kann (und hat) 2 Gründe haben:

1.Aufwand (der Zeit & Geld kostet)
2.Perfomance
Wieso schließt du Punkt 3, die schon vor Release genannte "enge Zusammenarbeit" mit der USK, aus?

Sicher, wo technische Grenzen der Grund sind, will ich nix sagen, genausowenig, wenn der Grund "Spielbarkeit" heißt, um den Rest deines Posts gleich mitabzudecken. :wink:

Das ist bei Far Cry 2 aber definitiv nicht der Fall, da ist es einfach ZU auffällig, dass hier die USK beruhigt werden sollte, erst recht, weil die Entwickler ja schon angekündigt haben, zwecks VÖ-Möglichkeit einer Version weltweit sich bzw. ihr Spiel dem anzupassen. :roll:

Bei CoD 6 könnten es allerdings sogar tatsächlich technische Gründe sein, aber die Optik von CoD 5 hätte mir persönlich ja gereicht. :wink:

Was die Filmfehler bei James Ryan angeht, ist das nun Jammern auf noch deutlich höherem Niveau als wenn man sich nur über das Fehlen von Einschusslöchern beschwert. :wink:

Sicher weiß ich nicht mal annähernd, wie es ist an der Kriegsfront zu kämpfen und ehrlich gesagt: Ich bin verdammt froh drüber. :wink:

Ihr habt auch immernoch nicht so ganz verstanden, was ich eigentlich sagen will. Ich versuch's ein letztes Mal: Ihr kauft euch den als superrealistischen Knallershooter angekündigten CoD 6. Dann zockt ihr los, ihr schießt auf ein Fenster, nix passiert. Ihr schmeißt eine Granate in einen Raum, das Mobiliar bleibt völlig unbeschädigt und wie festgewachsen an seinem Platz. Dann schießt ihr mal ausnahmsweise, obwohl es der brave Deutsche ja eigentlich nicht macht, mal auf einen Gegner und der verabschiedet sich mit fröhlichem Blinken wie anno 1981 Kollege PacMan. So wie ihr das dann empfinden würdet, so geht es mir dann immer, wenn ich mich um sog. "unrealistische Gewaltdarstellung" beschwere. :wink:

Aber bei euch denkt dann keiner: Oh, dem geht ja nur einer ab, wenn er Scheiben so richtig krass zerschießen kann, so ein Glassplitterkiddie. :wink:

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#30 Beitrag von cybdmn » Samstag, 26. September 2009, 18:29

SPUTNIK hat geschrieben: @Cyb

In einem Punkt hat Thai allerdings durchaus recht...das MG42 wurde nicht umsonst "Knochensäge" genannt und bei Erbeutung gleich weiterverwendet.
Wer mal mit einem auf die damalige Feuerrate zurückgebauten BW MG3 geschossen hat, kann das sofort bestätigen.
Richtig, aber das war wohl kaum die Art Waffe, mit der jeder Soldat, und schon gar nicht Alliierte durchs Feld zogen. Es war eben ein MG, Standard waren aber eher Karabiner und MPs.
Auch Schrotflinten waren kein Standard, obwohl zum Teil schon von US Truppen benutzt. Aber das waren alles eher spezielle Waffen, die eher spärlich verwendet wurden, wie eben auch Maschinengewehre, Bazookas und Flammenwerfer.
Bild

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#31 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 28. September 2009, 12:05

Thaisong hat geschrieben: Wieso schließt du Punkt 3, die schon vor Release genannte "enge Zusammenarbeit" mit der USK, aus?
Habe ich nicht, oder wo siehst du es?
Thaisong hat geschrieben: Das ist bei Far Cry 2 aber definitiv nicht der Fall, da ist es einfach ZU auffällig, dass hier die USK beruhigt werden sollte, erst recht, weil die Entwickler ja schon angekündigt haben, zwecks VÖ-Möglichkeit einer Version weltweit sich bzw. ihr Spiel dem anzupassen. :roll:
Und?
Ärgerlich aber ihr gutes Recht.
Du musst das Spiel ja nicht kaufen.
Ich schätze mal 99% aller Produkte werden angepasst (z. B. Autos) um einen speziellen Markt zu bedienen.
Ich passe Produkte wenn möglich und nötig auch an um sie verkaufen zu können.
Thaisong hat geschrieben: Was die Filmfehler bei James Ryan angeht, ist das nun Jammern auf noch deutlich höherem Niveau als wenn man sich nur über das Fehlen von Einschusslöchern beschwert. :wink:
Der Film ist etwa so real dargestellt wie John Rambo...man denke nur an die schwachsinnige und von vorne bis hinten erlogene Story.
Und wenn selbst ein Multi-Millionen Dollar Film keinen Realismus erzeugt, was erwartest du dann von einem Spiel?
Thaisong hat geschrieben: Ihr kauft euch den als superrealistischen Knallershooter angekündigten CoD 6. Dann zockt ihr los, ihr schießt auf ein Fenster, nix passiert. Ihr schmeißt eine Granate in einen Raum, das Mobiliar bleibt völlig unbeschädigt und wie festgewachsen an seinem Platz. Dann schießt ihr mal ausnahmsweise, obwohl es der brave Deutsche ja eigentlich nicht macht, mal auf einen Gegner und der verabschiedet sich mit fröhlichem Blinken wie anno 1981 Kollege PacMan. So wie ihr das dann empfinden würdet, so geht es mir dann immer, wenn ich mich um sog. "unrealistische Gewaltdarstellung" beschwere. :wink:
Ich kann es einfach nicht anders sagen: du bist naiv.
Glaubst du allen ernstes (jemals) ein realistisches Spiel zu bekommen?
Und vor allem warum glaubst du den Versprechen der Hersteller...die dich bereits mehrfach enttäuscht haben...und kaufst das blind ohne Tests abzuwarten in denen eigentlich immer auch etwas zur Gewaltdarstellung gesagt wird?

@Cyb

Klar hatte nicht jeder ein MG42, aber auch dieser Waffe wurde noch nie jemals annähernd realistisch dargestellt wenn sie in einem Spiel zum Einsatz kam.

Und zum Thema Bazooka respektive Panzerfaust kann ich nur sagen, das gerade im Endkampf viele Wehrmachtssoldaten eine Panzerfaust hatten oder auch der Volkssturm.
Bei der Einheit meines Opas gab es am Ende keine Munition mehr für die Karabiner, MGs usw. aber Panzerfäuste hatten sie eine ganze LKW Ladung voll bekommen, mit dem entsprechend dann auf ALLES geschossen wurde.

Und auch für nur 1 Bazzoka im Spiel gilt das gleiche wie für das eine MG42 im Spiel....eine reale Darstellung existiert nicht.

Und Karabiner schießen nunmal auch Ohren oder Finger ab, Gesichtstreffer zertrümmerten nahezu die gesammte Schädelstruktur (habe ich auf der Jagd bei Damwild erlebt).
Das denke ich mir ja nicht aus, das berichten Veteranen, medizinisches Personal und zum Teil gibt es auch Bilder davon.

Du Frage ist: WILL man überhaupt 100% Realismus?

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#32 Beitrag von Thaisong » Montag, 28. September 2009, 12:30

Habe ich nicht, oder wo siehst du es?
Weil du nur "Aufwand" und "Performance" als Gründe genannt hast. :wink:
Ich passe Produkte wenn möglich und nötig auch an um sie verkaufen zu können.
SoF 2 beispielsweise konnte auch ohne stark verharmloste Gewalt verkauft werden, einige andere Titel auch, aktuell z. B. Wolfenstein oder auch CoD 5. Außer Deutschland pisst sich doch da keiner ein, wenn jetzt noch die Amis ihre 18er Freigabe sinnvoll nutzen und die Australier sie einführen (ist ja geplant), dann wäre auf der ganzen Welt nur noch Deutschland ein Videospiel-Pussy-Land und nur für die anpassen? Meinetwegen, dann aber bitte für den Rest der Welt eine Fassung, die Erwachsenen würdig ist. :wink:
Ich schätze mal 99% aller Produkte werden angepasst (z. B. Autos) um einen speziellen Markt zu bedienen.
Gut, ist natürlich die Frage, wie auf Autos bezogen "anpassen" gemeint ist. Sicher kann man auch sinnvolle Anpassungen bei bestimmten Produkten vornehmen, z. B. kleinere Kondome für Asiaten oder so. (oh man, da habe ich jetzt ja wieder was gesagt, hui). :lol:

Außerdem, wenn man nur für einen speziellen Markt anpasst, schön und gut, das haben wir hier ja bei so ziemlich jedem Titel, nur dann sollte für den nicht speziellen Markt auch eine passende Version bereitstehen. :wink:
Und wenn selbst ein Multi-Millionen Dollar Film keinen Realismus erzeugt, was erwartest du dann von einem Spiel?
Das:
Und Karabiner schießen nunmal auch Ohren oder Finger ab, Gesichtstreffer zertrümmerten nahezu die gesammte Schädelstruktur
Mehr nicht. Sollen die HW-Power mal für was sinnvolleres nutzen als übertriebene Glanz- und Leuchteffekte, die das Ganze neben der unrealistischen Gewaltdarstellung dann nur noch steriler wirken lassen. :roll:
Und vor allem warum glaubst du den Versprechen der Hersteller...die dich bereits mehrfach enttäuscht haben...und kaufst das blind ohne Tests abzuwarten in denen eigentlich immer auch etwas zur Gewaltdarstellung gesagt wird?
"Blind" kaufe ich bestimmt keine Shooter mehr und auf die Gewaltdarstellung, auf die in irgendwelchen Tests hingewiesen wird, kannst du sowieso knicken. Da steht eigentlich nie sowas wie "Einschusslöcher vorhanden" oder sowas. Meist kommt doch da nur Schwachsinn wie: "Die Zensuren der deutschen Version haben keinen Einfluss auf den Spielspaß" oder "bis auf die übertriebene Gewaltdarstellung guter Titel" oder so eine Scheiße. Da weißt du dann immernoch nicht, was dich da erwartet. Selbst bei Videos ist es teilweise schwer zu sehen, wie die Gewaltdarstellung ist, weil die natürlich normal zocken und sich nicht mit jedem Gegner ewig aufhalten, um die eventuell vorhandenen Einschusslöcher zu zeigen. Mehr kann ich dann auch nicht machen und wenn ich einfach nach Release im Forum Frage, wie die Gewaltdarstellung so ist, werde ich auch wieder nur blöd angemacht. :roll:
Du Frage ist: WILL man überhaupt 100% Realismus?
Wenn das Spiel ein realistisches Setting hat und solange die Spielbarkeit nicht drunter leidet (um der dämlichen Aussage mit dem Kopfschuss und Spiel löscht sich selbstständig für immer gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen) sehr gerne. Je realistischer, desto mehr kann ich mich hineinversetzen. Wer keine realistischen Spiele mag, kann sich ja 'n Wii und Mario holen. :wink:
Glaubst du allen ernstes (jemals) ein realistisches Spiel zu bekommen?
Nein, aber wenigstens eins, was ich als realistisch bzw. halbwegs glaubwürdig empfinde. Sowas wie SoF 2 reicht mir da völlig, mehr will ich doch garnicht. Das ist bis heute imo zwar kein perfekter, aber immernoch der beste Shooter, der jemals erschienen ist. :wink:

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#33 Beitrag von cybdmn » Montag, 28. September 2009, 13:16

SPUTNIK hat geschrieben:Klar hatte nicht jeder ein MG42, aber auch dieser Waffe wurde noch nie jemals annähernd realistisch dargestellt wenn sie in einem Spiel zum Einsatz kam.
Natürlich nicht, das wird keine Waffe. In den meisten Spielen rennst du locker mit einem schweren MG durch dir Gegend, und schiesst mit 2 Minuten Dauerfeuer Gegnerhorden zielsicher ab. Mal abgesehen davon, dass man dafür kaum genug Munition schleppen könnte, kann man mit so einem Gerät kaum aus dem Stand zielgenau treffen. Allein das Verziehen durch den Rückstoss macht das schon unmöglich.
SPUTNIK hat geschrieben:Und zum Thema Bazooka respektive Panzerfaust kann ich nur sagen, das gerade im Endkampf viele Wehrmachtssoldaten eine Panzerfaust hatten oder auch der Volkssturm.
Bei der Einheit meines Opas gab es am Ende keine Munition mehr für die Karabiner, MGs usw. aber Panzerfäuste hatten sie eine ganze LKW Ladung voll bekommen, mit dem entsprechend dann auf ALLES geschossen wurde.
Das ist schon klar, nur spielst du in diesen Spielen keinen von der Versorgung abgeschnittenen Wehrmachtssoldaten, und auch nicht die arme Sau aus dem Volkssturm. ;-)
SPUTNIK hat geschrieben:Und auch für nur 1 Bazzoka im Spiel gilt das gleiche wie für das eine MG42 im Spiel....eine reale Darstellung existiert nicht.
Eben. Allein das Nachladen einer Bazooka oder Panzerschreck würde das Ding unbrauchbar für einen Shooter machen.
SPUTNIK hat geschrieben:Und Karabiner schießen nunmal auch Ohren oder Finger ab, Gesichtstreffer zertrümmerten nahezu die gesammte Schädelstruktur (habe ich auf der Jagd bei Damwild erlebt).
Das denke ich mir ja nicht aus, das berichten Veteranen, medizinisches Personal und zum Teil gibt es auch Bilder davon.
Auch das ist mir klar, nur da reicht die derzeitige Technik einfach noch nicht aus. Mehr als eine Hand voll Painskins wären kaum drin.
SPUTNIK hat geschrieben:Du Frage ist: WILL man überhaupt 100% Realismus?
Ich jedenfalls nicht. Ich will auch in Zukunft im Spiel auch noch eine Gatling tragen können. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3905
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#34 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 28. September 2009, 13:21

cybdmn hat geschrieben:[...]
SPUTNIK hat geschrieben:Und zum Thema Bazooka respektive Panzerfaust kann ich nur sagen, das gerade im Endkampf viele Wehrmachtssoldaten eine Panzerfaust hatten oder auch der Volkssturm.
Bei der Einheit meines Opas gab es am Ende keine Munition mehr für die Karabiner, MGs usw. aber Panzerfäuste hatten sie eine ganze LKW Ladung voll bekommen, mit dem entsprechend dann auf ALLES geschossen wurde.
Das ist schon klar, nur spielst du in diesen Spielen keinen von der Versorgung abgeschnittenen Wehrmachtssoldaten, und auch nicht die arme Sau aus dem Volkssturm. ;-)
Was ich schade finde. So ein Spiel sollte es geben...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#35 Beitrag von Vicarocha » Montag, 28. September 2009, 13:43

Richtig. Alle Entwickler wollen eigentlich immer ein absolutes Maximum an Gewaltdarstellungen in ihren Spielen implementieren; wenn das aber im Endeffekt nicht der Fall ist, dann ist der via USK forcierte Selbstzensureffekt verantwortlich oder gar die "Schere im Kopf". Es ist unmöglich, dass Entwickler kein Maximum an Gewalt darstellen wollen (oder analog: dass Filmschaffende Gewaltdarstellungen in ihren Filmen nicht auf dem Niveau eines splatter-Films visualisieren wollen) – alle Entwickler wollen eigentlich Gewaltdarstellungen im Sinne Thais – und alle Spiele, die das nicht bieten, sind zensiert...
Ja, die Verschwörungstheorien. Es existieren unzählige Gründe, warum eine Gewaltdarstellung so und nicht anders ist, aber natürlich ist es immer Zensur (:roll:). Wer den Zensurterminus intuitiv und nicht definitiv-analytisch nutzt, der nutzt ihn i.d.R. inflationär und unterminiert ihn, schadet (wie auch mit Verschwörungstheorien: Ich erinnere an die bzgl. GTAIV) dem Kampf gegen Zensur.
Hausaufgabe für Thai: Zensur definieren!

Das Folgende wurde bereits in der letzten Diskussion geschrieben, aber:
Unser Problem ist nicht, dass du einen gewissen Detailgrad bei Gewaltdarstellungen präferierst, sei es z.B. aus Gründen der Immersion oder einfach der Effektanz. Unser Problem ist deine hysterische Fixierung auf diesen Detailgrad und deine absolut maßlosen Unwertungen aller Spiele, die diesen Detailgrad nicht bieten (vergleichbar mit Grafikjunkies), der Umstand, dass du deine Spekulationen zum Faktum stilisierst und dich dann über diesen "Fakt" empörst und dein unangemessenes Rufen: "Zensur! Zensur! Zensur!"... ein tasmanischer Teufel im Porzellanladen. :D
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#36 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 28. September 2009, 13:55

Thaisong hat geschrieben: SoF 2 beispielsweise konnte auch ohne stark verharmloste Gewalt verkauft werden, einige andere Titel auch, aktuell z. B. Wolfenstein oder auch CoD 5. Außer Deutschland pisst sich doch da keiner ein, wenn jetzt noch die Amis ihre 18er Freigabe sinnvoll nutzen und die Australier sie einführen (ist ja geplant), dann wäre auf der ganzen Welt nur noch Deutschland ein Videospiel-Pussy-Land und nur für die anpassen? Meinetwegen, dann aber bitte für den Rest der Welt eine Fassung, die Erwachsenen würdig ist. :wink:
Wolfenstein oder CoD 5 haben nichtmal annähernd die gewalteffekte die SoF2 bietet, warum lobst du die anstatt sie zu kritisieren?
Und Länder anzuführen die riesen Probleme mit einer nackten Brust haben (GTA in den USA) oder mit Drogenkonsum noch mehr als wir (Australien) und deshalb Spiele nicht erscheinen lassen oder geänderte Fassungen bringen sind wohl kaum geeignet als Vorbilder.
Thaisong hat geschrieben: "Blind" kaufe ich bestimmt keine Shooter mehr und auf die Gewaltdarstellung, auf die in irgendwelchen Tests hingewiesen wird, kannst du sowieso knicken. Da steht eigentlich nie sowas wie "Einschusslöcher vorhanden" oder sowas. Meist kommt doch da nur Schwachsinn wie: "Die Zensuren der deutschen Version haben keinen Einfluss auf den Spielspaß" oder "bis auf die übertriebene Gewaltdarstellung guter Titel" oder so eine Scheiße. Da weißt du dann immernoch nicht, was dich da erwartet. Selbst bei Videos ist es teilweise schwer zu sehen, wie die Gewaltdarstellung ist, weil die natürlich normal zocken und sich nicht mit jedem Gegner ewig aufhalten, um die eventuell vorhandenen Einschusslöcher zu zeigen. Mehr kann ich dann auch nicht machen und wenn ich einfach nach Release im Forum Frage, wie die Gewaltdarstellung so ist, werde ich auch wieder nur blöd angemacht. :roll:
Schon seltsam das ICH keinerlei Probleme habe soetwas rauszubekommen, z.B. über YouTube Videos, Foren ect.
Thaisong hat geschrieben: Je realistischer, desto mehr kann ich mich hineinversetzen.
Zustimmung, aber wir werden solche Spiele nicht bekommen.
Thaisong hat geschrieben: Sowas wie SoF 2 reicht mir da völlig, mehr will ich doch garnicht. Das ist bis heute imo zwar kein perfekter, aber immernoch der beste Shooter, der jemals erschienen ist. :wink:
Ich dachte du wolltest realitische Gewaltdarstellung?
SoF2 ist ebenfalls großer Blödsinn in dieser Richtung.
Ich weiß nicht was passiert wenn man mit einer 357er auf einen menschlichen Kopf schießt, sehr wohl aber was mit einem Schweine- oder Rinderkopf passiert...und da fliegen nunmal nicht 1-2 Drittel des Schädels weg.
Und nein, ohne spezielle Munition trennt eine Schrottflinte auch kein Bein oder Arm ab.

Geh doch bitte erstmal schießen bevor du darüber redest. :roll:

@Cyb

Egal wenn oder was ich spiele, die Darstellung der Waffen ist gerade bei Bazookas und schweren MGs an schlechtesten.

Und wieso nachladen? Die deutsche Panzerfaust 60/100 wurde nicht nachgeladen, lediglich der Panzerschreck konnte wiederverwendet werden und die Nachladevorgänge sind teilweise gut dargestellt.
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#37 Beitrag von Thaisong » Montag, 28. September 2009, 16:32

Wolfenstein oder CoD 5 haben nichtmal annähernd die gewalteffekte die SoF2 bietet, warum lobst du die anstatt sie zu kritisieren?
Ich dachte du wolltest realitische Gewaltdarstellung?
SoF2 ist ebenfalls großer Blödsinn in dieser Richtung.
Zustimmung, aber wir werden solche Spiele nicht bekommen.
Besser den Spatz in der Hand als die Schwerhörige auf'm Dach. :wink:
Ich weiß nicht was passiert wenn man mit einer 357er auf einen menschlichen Kopf schießt, sehr wohl aber was mit einem Schweine- oder Rinderkopf passiert.
Bist du Schlachter, oder was?
Geh doch bitte erstmal schießen bevor du darüber redest.
Stellst du dich als Zielscheibe zur Verfügung? :twisted:
Und nein, ohne spezielle Munition trennt eine Schrottflinte auch kein Bein oder Arm ab.
Ne Schrottflinte is ja auch Schrott, nech. :mrgreen:

War übrigens gerade beim Zahnarzt und habe im Wartezimmer ein Heft gelesen, wo was über Winnenden drin stand. Da stand auch, dass der Killer auf ein Polizeiauto geschossen hat und die Kugel das Fenster durchschlug, den Hals eines Polizisten durchschoss, dann einer Polizistin auf dem Beifahrersitz noch den Finger weggerissen hat und ihren Unterkiefer zerschmetterte, der selbst nach diversen OPs wohl immernoch nicht so wirklich toll aussieht. Da sieht man mal, was für einen Riesenschaden schon eine einzige Kugel aus einer popligen Handfeuerwaffe wie der Beretta anrichten kann. :shock:

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#38 Beitrag von cybdmn » Montag, 28. September 2009, 16:40

SPUTNIK hat geschrieben:Egal wenn oder was ich spiele, die Darstellung der Waffen ist gerade bei Bazookas und schweren MGs an schlechtesten.
Sage ich ja. Was noch in der Auflistung fehlt, ist der Flammenwerfer. Oft passt die Reichweite nicht, und vor allem hat man unrealistisch viel "Munition" dabei. Die haben ja mit recht grossem Druck grosse Mengen verschossen. Das Ziel war ja nicht die Flamme nach vorn, das Zeug sollte ja weiter brennen. Aus dem Grund hatten die selten mehr als ein paar Feuerstösse in der Flasche.
SPUTNIK hat geschrieben:Und wieso nachladen? Die deutsche Panzerfaust 60/100 wurde nicht nachgeladen, lediglich der Panzerschreck konnte wiederverwendet werden und die Nachladevorgänge sind teilweise gut dargestellt.
Deshalb schrieb ich ja auch Panzerschreck, ich kenne den Unterschied durchaus. ;-)
Das Nachladen geht allerdings in den meisten Spielen viel zu schnell, und wo es halbwegs realistisch dargestellt ist, benutzt man das Ding auch wirklich nur gegen Panzer, weil es eben keine "schnelle Waffe" ist.

Aber anyway, letztendlich ist mir das sogar Schnuppe, denn ich will ein Spiel, das mir Spass macht, keine realistische Simulation. ;-)
Bild

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#39 Beitrag von gesteckteziele » Dienstag, 29. September 2009, 10:54

cybdmn hat geschrieben: Sage ich ja. Was noch in der Auflistung fehlt, ist der Flammenwerfer. Oft passt die Reichweite nicht, und vor allem hat man unrealistisch viel "Munition" dabei. Die haben ja mit recht grossem Druck grosse Mengen verschossen. Das Ziel war ja nicht die Flamme nach vorn, das Zeug sollte ja weiter brennen. Aus dem Grund hatten die selten mehr als ein paar Feuerstösse in der Flasche.
Stimmt. Flammenwerfer sollten weit weniger lange feuern können, aber dafür einen VIEL größere Reichweite haben (30 bis 100 Meter).
thaisong hat geschrieben:War übrigens gerade beim Zahnarzt und habe im Wartezimmer ein Heft gelesen, wo was über Winnenden drin stand. Da stand auch, dass der Killer auf ein Polizeiauto geschossen hat und die Kugel das Fenster durchschlug, den Hals eines Polizisten durchschoss, dann einer Polizistin auf dem Beifahrersitz noch den Finger weggerissen hat und ihren Unterkiefer zerschmetterte, der selbst nach diversen OPs wohl immernoch nicht so wirklich toll aussieht. Da sieht man mal, was für einen Riesenschaden schon eine einzige Kugel aus einer popligen Handfeuerwaffe wie der Beretta anrichten kann. :shock:
Und da hast du das eigentliche Problem an der Thematik präsentiert...
...die Auswirkungen einer von Waffen werden nicht/kaum durch das Modell der feuernden Waffe bestimmt, sondern durch den Typ Muniton und zig andern Faktoren wie Entfernung zum Ziel, Einschlagswinkel (simuliere mal das, da rauchen dir alle Physikroutinen ab) etc.
Die Beretta richtet eben für sich nix an, eher ihre Muntion (vermutlich 9mm).

Außerdem: Warum beschwerst du dich nicht das es in Spielen kaum Querschläger gibt? Bei Spielen wie CoD wäre alles voll mit denen... die Spieler würden es bestimmt lieben hinter Deckung zu kauern und dann trotzdem tot umzufallen... :wink:

P.S.: Außerdem kommt es noch darauf an wo sie trifft, ob es ein Steck- oder Durchschuß ist...
Du kannst mit einer Glock17 (9mm) einen Menschen mit einen Torso- bzw. Kopftreffer töten, es kann dir aber auch passieren das der Kerl nach fünf Schüssen immer noch steht!
Kugeln sind auch schon von Windschutzscheiben abgeprallt oder in Zähnen stecken geblieben.

(Wund)Ballistik ist eine eigene Wissenschaft... wer bitte hat die Zeit und das Geld das realistisch zu simulieren nur um dem Spieler vollkommen unberechenbare Ergebnisse für seine Aktionen zu liefern (und dadurch den Spielspaß zu rauben)?
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#40 Beitrag von PaulBearer » Dienstag, 29. September 2009, 17:13

gesteckteziele hat geschrieben:(Wund)Ballistik ist eine eigene Wissenschaft... wer bitte hat die Zeit und das Geld das realistisch zu simulieren nur um dem Spieler vollkommen unberechenbare Ergebnisse für seine Aktionen zu liefern (und dadurch den Spielspaß zu rauben)?
http://en.wikipedia.org/wiki/Jfk_reloaded

(Ja, ich bin mir sicher, daß da die Berechnungen auch SEHR stark vereinfacht sind, aber es paßt hier grade rein wie die Faust in den... aufs Auge)

(He, da gibts ja Mods dazu!)
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#41 Beitrag von SPUTNIK » Dienstag, 29. September 2009, 21:01

Thaisong hat geschrieben: Bist du Schlachter, oder was?
Nein, sind aber beim Schießtrainung durchaus ein beliebtes Ziel.
Thaisong hat geschrieben: Stellst du dich als Zielscheibe zur Verfügung? :twisted:
Kein Problem.
Distanz 50m, Kaliber deiner Wahl, du hast den 1 Schuß, dann darf ich. :mrgreen:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#42 Beitrag von Thaisong » Dienstag, 20. Oktober 2009, 23:48

http://www.bbfc.co.uk/website/Classifie ... enDocument

Interessant, ich dachte der 6er soll wieder deutlich harmloser sein als der 5er und der war schon nur ab 15. Schade, dass man diesmal da nicht lesen kann, wie die 18 zustande gekommen ist, sonst kann man das bei denen meistens. Vielleicht wurde ja auch nur einfach zu oft "Fuck" gesagt, so kam die 18 ja auch bei Far Cry 2 zustande. Bei denen zählt glaube ich nicht nur Gewalt wie hier. :wink:

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#43 Beitrag von DooMinator » Sonntag, 25. Oktober 2009, 09:32

Thaisong hat geschrieben:Schade, dass man diesmal da nicht lesen kann, wie die 18 zustande gekommen ist
"Contains strong bloody violence" :)

Ich denke, es wird also doch eher auf die Gewalt, denn auf die Sprache bezogen sein...
Bild

Thaisong
Horror-Hascher
Beiträge: 885
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:38

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#44 Beitrag von Thaisong » Sonntag, 25. Oktober 2009, 17:50

Na, dann kann man ja noch hoffen. :mrgreen:

Übrigens, mal was sehr interessantes für euch, da ihr mir das ja immer nicht glaubt:

http://www.express.de/nachrichten/news/ ... 14111.html

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#45 Beitrag von Algernon » Sonntag, 25. Oktober 2009, 18:09

Thaisong hat geschrieben: Angefangen bei dem Fehlen von Kindersoldaten (die gab's im WW2 nunmal)..


Das ist wirklich mal überfällig. Schade das dieses "Tabu" keiner brechen will, ich würde sehr gerne mal ein paar Kindersoldaten vor den lauf bekommen. Jeder will zeigen wie "grausam" der Krieg ist, aber niemand denkt an die lieben Kinder...

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#46 Beitrag von cybdmn » Sonntag, 25. Oktober 2009, 19:53

Thaisong hat geschrieben:Na, dann kann man ja noch hoffen. :mrgreen:

Übrigens, mal was sehr interessantes für euch, da ihr mir das ja immer nicht glaubt:

http://www.express.de/nachrichten/news/ ... 14111.html
Der Mensch ist aber kein gefülltes Aquarium. Was dort so verheerend wirkt, ist der Überdruck im Becken. Das Ergebnis bekommst du unter Umständen auch scon mit einer starken Zwille hin.
Bild

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2474
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#47 Beitrag von bionixxx » Montag, 26. Oktober 2009, 08:46

stimmt schon...der menschliche körper ist so schön mittelschwammig, das er kugeln optimal abfängt/schluckt...und wir sind ja keine gummipuppen mit ketchupfüllung...
und das platzt und/oder abfliegtvon gliedmaßen ist meist ne frage der munition...meines wissens wurde in kriegszeiten gerne vollmantel genutzt, damit die projektiele den soldaten im besten fall nur verletzen...ein toter soldate bedeutet strategisch einen punkt, ein verletzter setzt noch die feuerkraft eines helfers aus...somit 2 punkte^^
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#48 Beitrag von DooMinator » Mittwoch, 28. Oktober 2009, 09:52

Warum so viele Menschen möglichst realistische Gewaltdarstellung wollen...

Hey, ich bin ein 1-Mann-Team, welches 2t Waffen und Munition mit sich rumschleppt und 10454387 Nazis killt, bevor sie den rechten Arm heben können, aber das alles soll schön realistisch erscheinen? :roll:

Entweder, ich will Wissen. Dann les ich ein Buch oder schau eine Doku. In nem Game will ich unterhalten werden, mehr nicht.
Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#49 Beitrag von Jim » Mittwoch, 28. Oktober 2009, 10:16

DooMinator hat geschrieben:Warum so viele Menschen möglichst realistische Gewaltdarstellung wollen...

Hey, ich bin ein 1-Mann-Team, welches 2t Waffen und Munition mit sich rumschleppt und 10454387 Nazis killt, bevor sie den rechten Arm heben können, aber das alles soll schön realistisch erscheinen? :roll:

Entweder, ich will Wissen. Dann les ich ein Buch oder schau eine Doku. In nem Game will ich unterhalten werden, mehr nicht.
Aber wenn man erstmal zum Medic müsste um mehrere Minuten eine einzelne Kugel rauspulen zu lassen, ferner diese keine große Arterie getroffen hat und man erstmal bewusstlos wird wegen eines erhöhten Blutverlustes (oder auf dem Weg dahin verreckt), würden alle rumnölen. :mrgreen:
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Call of Duty: Modern Warfare 2

#50 Beitrag von Motoko » Donnerstag, 5. November 2009, 15:12

Den Link habe ich gerade im SB.com-Forum gefunden:
Flughafen-Spielszene

In der dortigen Version mit deutscher Sprachausgabe und deutschen Texten endet die Mission, sobald der Spieler einen Zivilisten erschießt. In der US-Version soll das Erschießen jedoch möglich und auch notwendig sein.

Jetzt eine generelle Anmerkung:
Ich finde es nun aber extrem wichtig, die Sache mit der offiziellen US-Verkaufsversion zu testen und nicht mit einer geleakten Version aus'm Netz. Wer weiß, was das für eine ist, bzw. aus welchem Stadium der Entwicklung die stammt.
Bild

Bild Bild

Antworten