Blood-is-Red.de Gemeinschaftsforum

Blood-is-red.de + ogdb.eu - Die Infoseiten zu Zensuren in Spielen
Aktuelle Zeit: Samstag, 25. Februar 2017, 15:09

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2413 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 145 46 47 48 49
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. November 2015, 17:22 
WikiSlave
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Beiträge: 3087
Wohnort: Vorarlberg, Österreich
pipo hat geschrieben:
Über http://www.hanfsamen.net/die-funf-besten-kiffer-filme/ bin ich an eine Auswahl derartiger Filme gekommen und werde heute, in meinem Urlaub, mal den Rest abarbeiten...


Nix von Cheech & Chong in der Liste!?

_________________
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Donnerstag, 12. November 2015, 21:52 
Feuerteufel

Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20
Beiträge: 645
PaulBearer hat geschrieben:
pipo hat geschrieben:
Über http://www.hanfsamen.net/die-funf-besten-kiffer-filme/ bin ich an eine Auswahl derartiger Filme gekommen und werde heute, in meinem Urlaub, mal den Rest abarbeiten...


Nix von Cheech & Chong in der Liste!?

Das habe ich mich aber auch gefragt. Zwar hatten die auch den ein oder anderen Gurkenfilm gedreht, aber zumindest Up in Smoke bzw. Viel Rauch um Nichts war ja schon klasse :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Freitag, 20. November 2015, 10:08 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12
Beiträge: 1898
Nun ist es offiziell.
Peter Jackson enthüllt:

"I didn´t know what the hell I was doing, when filming The Hobbit"

_________________
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Mittwoch, 30. Dezember 2015, 20:41 
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Beiträge: 2417
Wohnort: deine Mutter...
i just saw star wars,...

Spoiler: Zeigen
...und fand ihn durchaus als solide 2-, was unter dem gesichtspunkt, des ewigen nörglers, durchaus als positiv zu werten ist. auch das dies mein erster kinogang seit "herr der ringe 1" war, hat mich nicht positiv geblendet. JA ich fand ihn so gut, das ich die kommenden teile auch gerne ansehen werde, JA er tritt solide in die fußstapfen der vorgänger....aber, er hat doch seine deutlichen schwächen an einigen punkten...als erstes mal die soliden pluspunkte:

+...da haben wir ein perfekt fortgesetztes, physisches universum, das dank seiner vielen real kulissen und liebevoll gestalteten charaktere durchaus nahe an den vorgängern ist, nein, sie noch perfekt fortführt. die episoden waren mir da technisch zu weit vor den nachfolgeteilen, wirkte sehr unstimmig. in diesem fall 10/10 portierungspunkten
+schauspielerisch waren wenigstens die meisten rollen solide besetzt. ray ist nah an leia dran, was ihr an selbstsicherheit fehlt, macht sie mit nem angenehm burschikosen unterton wieder vet. dazu gabs von ihr die meisten glaubwürdig verköperten emotionen. fin war, wenn auch etwas unstetig im charakter, durchaus nen brauchbarer luke ersatz, leider in seiner art etwas in die position geworfen. kaum vorgeschichte, keine großartigen dramatischen vorkommnisse, er hatte eben keinen bock ein arschloch zu sein, thats it. oscar isaac als schauspieler liebe ich ja, wie hier, auch in vielen anderen filmen....nur mit langen haaren ohne bart hätte ich ihn beinahe nicht erkannt. er soll scheinbar ne mischung aus "biggs" und "han" sein, der großschnäuzige kumpeltyp (mit tendenz zu han), fisher und ford liefern gewohnt ab, alles gut.
- adam driver hingegen fand ich nur so lala...den bösen milchbubi kauf ich ihm nicht ab. nungut, dank einer 3 filme starken entwicklungskurve eines darth vaders, ist seine zusammengestümperte vorgeschichte eben zu dünn und unerklärt....aber er hätte skrupelloser dargestellt werden müssen und selbst böser wirken sollen. dieses halbgare macht die rolle unglaubwürdig,...klar, im nächsten teil, mit cooler narbe quer durchs gesicht und als "prinz patrizid", komplett zum sith mutiert, wird er dann der harte motherfucker sein,...sollen...ach mal gucken, also eher mäßige leistung.
-gleeson war in meinen augen auch eine fehlbesetzung, auch wenn durchaus guter schauspieler, hier falsch in seiner rolle. er wirkt wie ne heulsuse (die frisur begünstigt dies noch), die nur nicht verhauen wird, weil sie bei der obrigkeit schleimt und ne armee befehligt. irgendwie doof.... die chrom-trooper-tante ist auch so nichtssagend, das man ihren auftritt komplett hätte sein lassen können.
+ die musik,....die durchweg gut funktioniert, der mir persönlich allerdings die kitschige subnote des orginals fehlt. ein bischen mehr drama hier und da wäre toll gewesen. der ursoundtrack ist eben un-top-bar
-/+handlungsmäßig war es, sogar teils von einigen schauplätzen her, quasie teil 4.= sandplanet, zusammenlaufende einzelschicksale, rettungskapsel, wüste, millenium falke, rebellenbasis, 3-4 alibischauplätze mit anderer vegetation, todesstern 3.0, bumm, sieg, etc...aaaaaber lieber gut geklaut, als schlecht neu erfunden. man merkt das j.j. keinen bock auf experimente hatte und lieber die kern-fanbase sichern wollte. gut, aber ein bischen risiko investment in sachen handlung wäre hübsch gewesen.

heißt, alles in allem, fand ich ihn toll, gerne im kino gesehen, vorfreude auf einen gealterten mark hamill als obi wan stellvertreter gesichert. wer noch zweifel hat, dem sei gesagt das es auf jeden fall ein anschauenswerter film ist, aber eben keine ultimative erleuchtung in sachen star wars.
-

_________________
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Dienstag, 16. Februar 2016, 05:55 
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Beiträge: 2417
Wohnort: deine Mutter...
Vielleicht liegt es an meiner affinität seiner art filme zu drehen, vielleicht trifft in gewisser weise ein bischen der detailierten handlung auf mich, aber ganz sicher die essenz des ganzen auf jeden zu.
LOVE von gaspar noe, wichtiges detail, in 3d

Im endeffekt nur herrausgestochen durch die absolut explizieten hardcore szenen, verbirgt sich hinter dem film eher eine rückblenden kollage eines jungen studentens, dessen große liebe von der mutter vermißt wird und dessen anruf eine verkettung von erinnerungen auslöst. Wirklich tolle bilder mit passender musik, intressante Charaktere, tolle farben, rein technisch und inhaltlich wirklich super gemacht. Die hardcore szenen sind im ersten augenblick etwas verstörend, da man sie einem film dieser qualität nicht zugesteht, werden im verlauf aber immer harmonischer in den gsamten film eingewoben, bis man sie nurnoch war nimmt, wie die üblichen, angedeuteten szenen im mainstream kino.
Eine absolut unkitschiger, mono/dialoglastiger, für den Regisseur wenig düster wirkender, tragischer liebefilm.
Ich war positiv überrascht. Das mediabook für ca 20 euro bietet den film als 3d bluray, dvd mit booklet und poster. Sehr schick fürs geld.

_________________
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Freitag, 18. März 2016, 13:31 

Registriert: Mittwoch, 2. März 2016, 16:20
Beiträge: 13
bionixxx hat geschrieben:
Vielleicht liegt es an meiner affinität seiner art filme zu drehen, vielleicht trifft in gewisser weise ein bischen der detailierten handlung auf mich, aber ganz sicher die essenz des ganzen auf jeden zu.
LOVE von gaspar noe, wichtiges detail, in 3d

Im endeffekt nur herrausgestochen durch die absolut explizieten hardcore szenen, verbirgt sich hinter dem film eher eine rückblenden kollage eines jungen studentens, dessen große liebe von der mutter vermißt wird und dessen anruf eine verkettung von erinnerungen auslöst. Wirklich tolle bilder mit passender musik, intressante Charaktere, tolle farben, rein technisch und inhaltlich wirklich super gemacht. Die hardcore szenen sind im ersten augenblick etwas verstörend, da man sie einem film dieser qualität nicht zugesteht, werden im verlauf aber immer harmonischer in den gsamten film eingewoben, bis man sie nurnoch war nimmt, wie die üblichen, angedeuteten szenen im mainstream kino.
Eine absolut unkitschiger, mono/dialoglastiger, für den Regisseur wenig düster wirkender, tragischer liebefilm.
Ich war positiv überrascht. Das mediabook für ca 20 euro bietet den film als 3d bluray, dvd mit booklet und poster. Sehr schick fürs geld.


bist du zufrieden mit dem Mediabook?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Freitag, 18. März 2016, 23:37 
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Beiträge: 2417
Wohnort: deine Mutter...
Habs für 20 gekauft und finds in dem fall, von umfang und aufmachung her, fantastisch...poster, dvd, bluray, schicke hülle, alles gut. :respekt:
Falls du exklusiv die qualität des reinen mediabooks meinst,...es bleibt bei "ja, zufrieden.." :blueeye:

_________________
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Samstag, 19. März 2016, 02:23 
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Beiträge: 2689
Wohnort: Neo Kobe
bionixxx hat geschrieben:
Vielleicht liegt es an meiner affinität seiner art filme zu drehen, vielleicht trifft in gewisser weise ein bischen der detailierten handlung auf mich, aber ganz sicher die essenz des ganzen auf jeden zu.
LOVE von gaspar noe, wichtiges detail, in 3d

Im endeffekt nur herrausgestochen durch die absolut explizieten hardcore szenen, verbirgt sich hinter dem film eher eine rückblenden kollage eines jungen studentens, dessen große liebe von der mutter vermißt wird und dessen anruf eine verkettung von erinnerungen auslöst. Wirklich tolle bilder mit passender musik, intressante Charaktere, tolle farben, rein technisch und inhaltlich wirklich super gemacht. Die hardcore szenen sind im ersten augenblick etwas verstörend, da man sie einem film dieser qualität nicht zugesteht, werden im verlauf aber immer harmonischer in den gsamten film eingewoben, bis man sie nurnoch war nimmt, wie die üblichen, angedeuteten szenen im mainstream kino.
Eine absolut unkitschiger, mono/dialoglastiger, für den Regisseur wenig düster wirkender, tragischer liebefilm.
Ich war positiv überrascht. Das mediabook für ca 20 euro bietet den film als 3d bluray, dvd mit booklet und poster. Sehr schick fürs geld.


Gestern mit einer Freundin angesehen und hat uns beiden extrem gut gefallen. Genial fand ich ja die vielen Anspielungen auf andere Filme, was von der plumpen Nennung von "2001" ueber das Modell des Hotels von "Enter the Void" im Zimmer, bis hin zum Poster von "120 Tage von Sodom" und vor Allem den Soundtrack von "Assault on Precinct 13" im Swingerclub. Waren bestimmt noch mehr, das sind mal die, die ich aus dem Stehgreif noch weiss...
Aus dem Ende haette man IMHO etwas mehr rausholen koennen - knapp nach der Mitte kam uns der Gedanke, dass der Film
Spoiler: Zeigen
nicht in zwei, sondern 3 Zeitebenen spielt: 1. die gute Zeit in der Beziehung mit Electra, 2. die Beziehung mit Omi (dieser Name...! o.O) und Kind und 3. er findet Electra, verlaesst Frau und Kind und erst dann kaemen chronologisch die "schlechten" Szenen mit Electra
. Dieser Twist waere so auch bis knapp vorm Ende moeglich gewesen und waere richtig fies ruebergekommen.
Dennoch ein sehenswerter Film mit einem tollen Soundtrack und genialen Kameraeinstellungen.

_________________
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Samstag, 19. März 2016, 09:22 
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Beiträge: 2417
Wohnort: deine Mutter...
....er versteckt sein opium in einer vhs hülle von "menschenfeid" :mrgreen:

_________________
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Samstag, 9. April 2016, 06:41 
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Beiträge: 2417
Wohnort: deine Mutter...
https://youtu.be/9_YJJDv0ri4

Ich stand dem ganzen ja eher skeptisch gegenüber, aber zumindest der trailer sieht extrem okay aus, grade was den lokalitätenmix betrifft, sehr intressant. Dazu der durchaus visuell gut gelungene fokus auf den alten teilen, siehe kostüme und kulisse....Ich bin absolut gespannt, wie es wird. :yes:


Ps: ich gehöre zu denen, die dem neuen franchise durchaus wohlwollen gegenüber stehen, solange es nicht mit gewalt an die wand gefahren wird. Ich empfinde die grundsteine der episoden 4-6 als absolut kultige, für ihre zeit sogar revolutionäre filme, die wunderbare grundsteine für diese weltraumoper gelegt haben....aber ich bin auch mit episode 1-3 einverstanden, als gesamtkonzept der entstehung von vader und den vorgeschichten der hauptrollen. Ich mochte episode 7, da ich mit den "neuinterpretationen" (oder alt-huldigungen) von j.j. ganz gut unterhalten worden bin, bis dato, auch was star trek betrifft....alleine deshalb bin ich auf die lückenfüllungen gespannt, solange sie glaubwürdig bleiben...

_________________
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Dienstag, 3. Januar 2017, 11:53 
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 6. Dezember 2016, 17:16
Beiträge: 10
Ich freue mich riesig auf den neuen Star Wars Film. Hoffentlich wird dieser besser als der Letzte. :D


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Freitag, 3. Februar 2017, 13:19 
Uncut-Oldie
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Beiträge: 2620
Wohnort: LEIPZIG
Ich werde mal wieder ins Kino gehen A Cure for Wellness :respekt:

_________________
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Offizieller Filmethread
BeitragVerfasst: Sonntag, 12. Februar 2017, 11:46 
Uncut-Oldie
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 26. August 2005, 09:38
Beiträge: 2620
Wohnort: LEIPZIG
Im Super-Sunday bei Saturn.de ist Anime Action :respekt:
http://www.saturn.de/de/shop/anime.html

_________________
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Bild
Kampf der Zensur
UnCut Forever !


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2413 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 145 46 47 48 49

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de