Musik

Hier kann, darf und soll der Gesprächsbedarf gedeckt werden, der in allen anderen Foren nicht berücksichtigt wird - von Musik über Filme bis zum Alltäglichen eben. Gegen nicht immer ganz ernst gemeinte Beiträge ist in diesem Forum nichts einzuwenden, völlig inhaltslose Threads müssen trotzdem nicht sein!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Musik

#1 Beitrag von Jim » Freitag, 28. Oktober 2005, 18:24

Herrschaften,
mich würde mal interessieren was ihr hier so für Musik hört?

Mein Geschmack ist da sehr breit gefächert, und es ist wohl einfacher das aufzuzählen was ich nicht mag. Darunter fallen solche Sachen wie R'n'B, HipHop und größtenteils alles aus der Ecke Rap und Techno. Heimat- und Country kann ich absolut gar nicht leiden. :mrgreen:

Primär höre ich Musik, das man wohl irgendwie als "Metal" oder doch "Hardrock" anerkennen könnte. Sentenced (meiner Meinung nach verdammt geniale Band), Nickelback, Bush, Nighwish, Evanescence, For my pain (auch sehr genial!), Sonata Arcitica oder Linkin Park höre ich sehr gern.
Aber auch Musik aus unseren Landen ist bei mir beliebt: Schandmaul, Subway to Sally (ab dem "Hochzeit" Album - die alten Songs mag ich nicht besondesr), Tanzwut oder Rammstein sind bei mir auch hoch im Kurs. Habe mir heute erst das neue Album von letzteren gekauft und höre es gerade.
Dann wäre da noch die Gegend Japan aus der ich auch sehr viel Musik war, allerdings spare ich mir da die Aufzählung von Bands - denn das wird wahrscheinlich sowieso keiner kennen.

Dann habe ich zwischen durch noch immer solche Anfälle da mag ich selbst übelsten scheiß den ich normalerweise niemals im nüchternen Zustand hören würde. Auf meiner KLassenfahrt fand ich zum Beispiel das Sido Album ziemlich gut :shock: :?: (Und ich muss sagen das mir neulich sein aktueller Videoclip unterkam und ich den Song auch gut fand >_< Allerdings hat es mich beruhigt das mir die Ansicht von Sido am Kreuz besser gefallen hat als der Song selbst :) ).


So, nu mal genug von mir. Was hört ihr denn so bzw. was könnt ihr gar nicht leiden?

Cu,
Jim
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3081
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von KT » Freitag, 28. Oktober 2005, 18:37

Momentan:

- Onmyoza (bester JRock ever)
- Galaxy aka Bjorn Blenn
- massenweise Soundtracks (Halo herrscht)
- Cosmic Zeugs (DJ Steffan Egger)
- n bisschen JPop, gibt momentan aber nix Gutes irgendwie

So ein Thread müsste eigentlich schon mal existiert haben.
Zuletzt geändert von KT am Freitag, 28. Oktober 2005, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Soul Collector
Beiträge: 48
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:05
Wohnort: Rheinland Pfalz

#3 Beitrag von Soul Collector » Freitag, 28. Oktober 2005, 18:38

:headbang: Thrash Metal :headbang:
Metallica, Exodus, Kreator, Death Angel, Destruction, Dew-Scented usw.
Alles was schnell Brutal und zum Moshen einläd :D

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#4 Beitrag von Jim » Freitag, 28. Oktober 2005, 18:52

@KT - du überrascht mich immer wieder :shock: J-Rock und Pop in der Liste, dass ist gut :D :D :D
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3081
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von KT » Freitag, 28. Oktober 2005, 19:22

Jim hat geschrieben:@KT - du überrascht mich immer wieder :shock: J-Rock und Pop in der Liste, dass ist gut :D :D :D
Naja, JRock höre ich normalerweise nicht. Ich finde n bisschen was von Luna Sea gut (Rosier, True Blue) und fast alles von Onmyoza. Aber alles andere, was ich mir da angehört hab - die ganzen Bands, die als Standard gelten - kann man irgendwie getrost in den Brennofen schieben. Ich will weibliche Vocals, wenn die Musik schon Scheisse ist..

Bei JPop finde ich auch nicht alles gut. Was ich hasse, sind so typische Britney Spears-Lieder, die lediglich auf japanisch vorgetragen werden (BoA ist da z.B. so eine Kandidatin). Mir gefallen schnelle, tanzbare Songs, die von der Musik her an osteuropäischen Pop erinnern. Hierzulande kann sich eigentlich kaum jemand richtig was drunter vorstellen, es geht vielleicht so n wenig in Richtung Eurodance, aber auch nur teilweise. Allerdings ist es schon so, dass ich z.B. den Mainstream-JPop schlechthin - Ayumi halt ;) - auch teilweise gut finde. Hayashibara Megumi und Two-Mix sind ebenfalls meine Favs.

Sehr göttlich aus der japanischen Musik finde ich Enka (in Deutschland würde man das allerhöchstens mit Schlager vergleichen können, aber hierzulande ist Musik sowieso n wenig unterentwickelt). Dazu gehören z.B. die beiden japanischen Lieder von Kaji Meiko aus "Kill Bill".
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#6 Beitrag von Jim » Freitag, 28. Oktober 2005, 20:28

Also nur für den Fall das du es noch nicht wusstest, von Ayu gibt es verdammt viele Techno Remixes die sogar ich als eigentlich nicht-techno Möger gut finde ;) Hin und wieder erwischt man da sogar was auf VIVA ;) Aber das ist schon recht rar...

Alles was den Rock angeht mag ich auch nicht, aber ein paar Songs von ein paar Bands sind extrem cool. X-Japan mag ich nicht zwangsläufig (ist ja DIE japanische Band schlecht hin *ggg*). Aber die Songs "Kurenai" oder "X" finde ich persönlich ziemlich cool. Vor allem "Kurenai"... ist mein absoluter Favorit.

Ach ja, und nur mal so, weil die BoA angesprochen hast. Hör dir mal den Song "Duvet" von denen an, das Intro zur Serie "Serial Experiments Lain" (sollte eigentlich jeder Computerfan/freak sich anschauen - hat ein paar verdammt geniale Ansätze hinsichtlich der Technik) - das fällt nicht so ganz in die Britney Sparte würde ich mal sagen ;)

Cu,
Jim
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3081
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von KT » Freitag, 28. Oktober 2005, 22:09

Jim hat geschrieben:Also nur für den Fall das du es noch nicht wusstest, von Ayu gibt es verdammt viele Techno Remixes die sogar ich als eigentlich nicht-techno Möger gut finde ;)
Klar, kenn ich, besonders Ayu-Trance 2 herrscht (Track 3 ist mit entsprechender Lautstärke einfach nur ein Erlebnis..). Es ist sogar so, dass ich "ihre" Remixes besser finde, als ihre normalen Lieder.
Hin und wieder erwischt man da sogar was auf VIVA ;) Aber das ist schon recht rar...
Hat man mir schon erzählt, aber mit meinen eigenen Augen gesehen hab ich's nicht, keine Zeit (VIVA ist sowieso sowas wie der musikalische Hitler). Wenn ich allerdings genau wüßte, wann sowas läuft, würde ich reinschauen, keine Frage. Da soll auch was Amuro Namie gelaufen sein, die Dame finde ich ziemlich gut (Taiyou no Season ist der Burner schlechthin).
Alles was den Rock angeht mag ich auch nicht, aber ein paar Songs von ein paar Bands sind extrem cool. X-Japan mag ich nicht zwangsläufig (ist ja DIE japanische Band schlecht hin *ggg*). Aber die Songs "Kurenai" oder "X" finde ich persönlich ziemlich cool. Vor allem "Kurenai"... ist mein absoluter Favorit.
Ja, X-Japan hab ich u.a. gemeint. :) "Kurenai" werde ich mir mal antun, vielleicht kenn ich's nicht und es ist gut. :)
Ach ja, und nur mal so, weil die BoA angesprochen hast. Hör dir mal den Song "Duvet" von denen an, das Intro zur Serie "Serial Experiments Lain" (sollte eigentlich jeder Computerfan/freak sich anschauen - hat ein paar verdammt geniale Ansätze hinsichtlich der Technik) - das fällt nicht so ganz in die Britney Sparte würde ich mal sagen ;)
Hmm.. Wenn ich den Song finde, gebe ich ihm ne Chance. Aber bei dem ganzen Abfall, was meine Ohren von ihr schon vernehmen durften, hab ich gaaaaaaanz starke Zweifel. :)
[/quote]
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
x-kamui
Beiträge: 7
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 16:51

#8 Beitrag von x-kamui » Freitag, 28. Oktober 2005, 22:52

Hmm was für Musik hör ich denn?
Eigentlich alles was mir gefällt :)

Aber um meinen Favorieten zu nennen, es sind die (von manchen gehassten ) Böhse Onkelz :wink:
Nur die trauer über ihr Ende sitzt noch immer tief in mir und darüber hinweg zukommen ist nicht grad leicht :cry:
So bleibt mir nur meine CD Sammlung mir immer wieder nach ein ander anzuhören und das sind ja auch einige :roll:
(ja als wahrer Fan hab ich zwar auch die Verbotenen CDs aber die bleiben in der Hülle und kommen da auch nicht raus :)
Ich lese im Buch der Erinnerung,
ich hör mich lachen
Mein Leben war ein Märchen,
erzählt von einem Narren
(Buch der Erinnerung - Böhse Onkelz)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#9 Beitrag von Jim » Freitag, 28. Oktober 2005, 23:20

@KT - naja, also BoA ist allgemein auch nicht mein Styl, muss ich ja zugeben, aber den Song find ich wirklich gut (habe ihn halt durch eben jene genannte Serie überhaupt erst kennen gelernt).
Genau wie X-Japan weil vieles davon für mich einfach bloß Krach ist. Aber Kurenai ist ein schön melodischer Song wie ich finde... eXdream fand ich auch SEHR gut... (ebenfalls n Opening).

Ansonsten sagt dir vielleicht "Weiß" was? Die Jungs gibbet nicht mehr, aber "Velvet Underworld" von ihnen ist in meinen Augen die gelungene Balance zwischen Pop und Rock. Ansonsten find ich "Glühen" von ihnen auch sehr nett (und ja, der Song heißt wirklich so *g*).

@x-kamui - ich kann es gut verstehen das einige Leute die Onkelz ganz und gar nicht leiden können ;) Ich persönlich kenne aber keinen Song von denen *g* Auch wenn ich mir lange vornogenommen habe mal bei denen rein zu hören.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Jonny
Beiträge: 1016
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:10
Wohnort: D:\Saarland\Saarlouis

#10 Beitrag von Jonny » Samstag, 29. Oktober 2005, 00:30

Fast Tracker (chiptunes) ;)
Bild

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3081
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von KT » Samstag, 29. Oktober 2005, 02:02

Jonny hat geschrieben:Fast Tracker (chiptunes) ;)
Geil. Und ich dachte, ich bin damit ziemlich alleine. :)
Was bevorzugst du so? Cracktro tunes?
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#12 Beitrag von Jim » Samstag, 29. Oktober 2005, 11:49

Helft mir mal auf die Sprünge: was ist das :shock:
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

#13 Beitrag von PaulBearer » Samstag, 29. Oktober 2005, 11:56

Also was ich überhaupt nicht mag, mit ganz wenigen Ausnahmen: Hip-Hop, Charts-Pop, Techno, Volksmusik, also eigentlich so ziemlich alles was auf den Mainstream-Radio- und Fernseh-Sendern meistens läuft.

Was ich mag: Rock und Metal, besonders mit Tendenz zu Gothic... also ein paar Lieblingsbands von mir sind:

Apocalyptica
Böhse Onkelz
Danzig (die älteren Scheiben)
Depeche Mode (der wahre Sound der 80er)
Evanescence (wann kommt eindlich ein neues Album?)
Fear Factory
Garbage
Helge Schneider
In Flames
Lacuna Coil ("Swamped" - lief auch zum Abspann von Vampire the Masquerade Bloodlines = Hammer)
Life of Agony (zumindest das "Ugly"-Album)
Marilyn Manson (die letzten Alben kenne ich aber nicht)
Metallica (natürlich)
Misfits (die originalen)
Nine Inch Nails
Paradise Lost (die Alben "Icon" und "Draconian Times")
Placebo
Rammstein
Sisters of Mercy
System of a Down
Therapy?
Type O Negative

Das fällt mir grade so ein, bzw. ist grade in meinem MP3-Ordner :)
In Sachen Computermusik höre ich mir gerne SID-Tunes an (C64-Sounds), da gibts die High Voltage Sid Collection mit rund 27.000 Stücken, da ist man auch eine Weile beschäftigt. 8)
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#14 Beitrag von Jim » Samstag, 29. Oktober 2005, 13:21

Kennt hier eigentlich wer die "Overclocked Remixes"? (ist mir gerade spontan eingefallen und ich dachte ich frage mal bevor es mir wieder entfällt)
Sollte ja eigentlich jeder Fan von Gamemusik mal besucht haben ;)
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3081
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von KT » Samstag, 29. Oktober 2005, 14:33

Jim hat geschrieben:Helft mir mal auf die Sprünge: was ist das :shock:
Tracker-Music ist, wie der Name schon sagt, Musik, die mit einem Tracker gemacht wurde. Das alleine sagt im Prinzip noch gar nix über ein besonderes Genre aus oder Ähnliches. Dieses Frooty Loops oder wie das Zeug da heißt, mit dem angeblich jedes Kind sein eigenes Techno-Album zusammenbasteln kann, ist z.b. auch ein Tracker. Eigentlich ist ein Tracker schlichtweg ein Werkzeug zur Musikkomposition am Rechner. Ich glaube man nennt sowas auch Sequencer, aber in Musik bin und war ich ne Null. :)

Allerdings ist es eher so, dass Tracker-Musik nur die Musik genannt wird, die noch mit "klassischen" Programmen erstellt wurde (Formate MOD, IT, XM und Ähnliches). Eigentlich ist die Erkärung so in dieser Art Nonsens, aber ich kann's nicht besser.

Zum Abspielen geht meistens Winamp, besser ist jedoch Deliplayer. Ist kostenlos.

Ein absoluter Klassiker und einer meiner Alltime-Favs ist z.B "Dead Lock" von Elwood. Das hat aber noch nichts mit Chiptunes bzw. Chip-Musik zu tun, und es sind auch keine Cracktro-Tunes (siehe weiter unten).

http://rapidshare.de/files/6915686/Elwo ... ck.xm.html

Ein Untergenre von Tracker-Musik sind dann die sogennanten Chip-Tunes. Eigentlich ist auch hier kein Genre festgelegt, allerdings sind die Samples es. Die Samples sollten von einem der klassischen Computer-Musik-Chips produziert worden sein oder zumindestens so klingen (die von PaulBearer erwähnten SIDs sind z.B. sowas). Also so richtig nach "Biep, biep" und Computer-Sounds. Eigentlich wollte ich hier n Beispiel bringen, aber ich hab bei mir kein richtiger Track ein, welches zwar ´n Chiptune wäre, aber kein typisches Cracktrotune (siehe unten).

Das kommt vielleicht in etwa hin.. Obwohl man das auch locker als Cracktro nutzen könnte.
http://rapidshare.de/files/6916176/Zabu ... _2.xm.html


Eine weitere (Pseudo-)Klasse sind dann z.B. Tracks, die in Crack-Intros von Cracker-Gruppen benutzt werden. Rein theoretisch müssen das keine Chip-Tunes sein, aber meistens sind sie es. Ausserdem sind es meistens kurze, sehr von der Melodie geprägte Stücke. Das ist mein absolutes Lieblingsgebiet, was Tracker-Musik angeht. Ich hab mal kurz mein Best of-Archiv hochgeladen, hab ich jahrelang gesammelt und aussortiert. Dort sind auch n paar Nicht-Cracktro-Tunes dabei.

http://rapidshare.de/files/6916160/Crac ... e.zip.html

Meine Favs daraus (wenn du die hörst, dann kannst dir was drunter vorstellen):

2Pac - Antipasti #35.mod (Das ist ein perfektes Cracktro-Tune)
4 SPB The Last Finger.mod
ArachnO & Dualtrax - Summer Memories 2.xm
Dubmood - ECLiPSE Keygen.xm (hab ich als Klingelton :) )
Emax - Sequence Line.mod
Jan R. Haugan - Chipolade Part2.mod
Oxbow - Artcore Hidden.mod
Prodigy - Chiptune1.mod
Reverse - Visual!.mod (GENIAL)
Snoopy - Synthmania 6.mod
Some1 - Feedback.mod
Virgill - Like a Virgill (Nemesiscrack).mod (TOPP!)
The Unconsciousness - Intro Numma 17.mod (DAS ist CHIP!! :) )
WotW - Commodore Rulez!.mod (absoluter C64-Klassiker neu aufgelegt ;) )
WotW - Intro Number 61.mod
Jim hat geschrieben:Kennt hier eigentlich wer die "Overclocked Remixes"? (ist mir gerade spontan eingefallen und ich dachte ich frage mal bevor es mir wieder entfällt)
Sollte ja eigentlich jeder Fan von Gamemusik mal besucht haben ;)
Sicher. Aber die Qualität finde ich dort äußerst breit gefächert, sowohl, was Musikauswahl als auch die Arrangements an sich angeht. Ansonsten:

http://www.vgmix.com
http://www.amigaremix.com
remix.kwed.org



P.S.: Der Song von X-Japan ist nicht schlecht, der von BoA nix. :)
There is no knowledge that is not power.
Bild

SirRiPPer
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 05:05
Wohnort: Amberg

#16 Beitrag von SirRiPPer » Samstag, 29. Oktober 2005, 14:47

Nine Inch Nails
Rammstein
Team Sleep
Bombshell Rocks
Nirvana
Deftones
Korn
Muse
Slipknot
But Alive
Kettcar
Foo Fighters
Die Ärzte
Misfits
Massive Attack
Beastie Boys
Blink 182
Bush
Union Youth
Such a Surge
Cock Sparrer

usw....
Zuletzt geändert von SirRiPPer am Samstag, 29. Oktober 2005, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#17 Beitrag von Jim » Samstag, 29. Oktober 2005, 14:49

Sicher. Aber die Qualität finde ich dort äußerst breit gefächert
Stimmt wohl. Aber ich habe dort ein paar Songs gefunden die ich wirklich sehr gut fand. Vor allem bei den FF X Remixes und auch einiges von MGS bzw. MGS 2.[/quote]
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
x-kamui
Beiträge: 7
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 16:51

#18 Beitrag von x-kamui » Sonntag, 30. Oktober 2005, 00:30

Jim hat geschrieben:@x-kamui - ich kann es gut verstehen das einige Leute die Onkelz ganz und gar nicht leiden können ;) Ich persönlich kenne aber keinen Song von denen *g* Auch wenn ich mir lange vornogenommen habe mal bei denen rein zu hören.
Jup, aber an ihrem schlechten Ruf sind (wie bei den schönen Spielen) vorallem die Medien dran schuld...

Gut, jedem ist eigentlich bekannt was sie am Anfang ihrer Laufbahn gebracht haben, nur dies bereuen die Onkelz auch selbst und sind nicht stolz drauf.
Aber ich kann jedem mal den Tipp geben der immernoch denkt das die Onkelz ne Rechtsradikale Band sind sich mal ihre Biographie durchzulesen.


Solltest dir ruhig mal paar Lieder anhören^^ Schaden wirds dir nicht :)
Mein Tipp:
Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt
Deutschland im Herbst
Keine Amnestie für MTV
Dunkler Ort
uvm.

Aber bei Musik sollte man immer an eins denken, jedem gefäält was anderes.
Ich lese im Buch der Erinnerung,
ich hör mich lachen
Mein Leben war ein Märchen,
erzählt von einem Narren
(Buch der Erinnerung - Böhse Onkelz)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#19 Beitrag von Jim » Sonntag, 30. Oktober 2005, 12:23

dies bereuen die Onkelz auch selbst und sind nicht stolz drauf.
Nun stellt sich nur die Frage: glaubt man ihnen oder tut man es nicht?
Ich stehe dem eher mit gemischten Gefühlen gegenüber. Ich kenne so ein-zwei Texte von "damals" von denen, ich habe aber auch schon gehört das sie gesagt haben das sie das bereuen. Auf der einen Seite sicherlich ne gute Geste will ich mal sagen, aber da ich persönlich bei sowas immer vorsichtig bin... nun ja...
Ich meine, ich will weder sagen das die Onkelz Nazis sind - Gott bewahre - noch will ich jeden der die hört in einen Topf werfen. Nichts läge mir ferner.

Zu dem "Keine Anmestie für MTV" weiß ich noch, dass das mal auf PLatz 2 der Charts stand und ich gerade durch die Musiksender gezappt habe und dann auf MTV hängen blieb, wo se gerade den Song vorgestellt haben :rofl: Das war sowas von herrlich abstrakt... :D :D :D
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

#20 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 30. Oktober 2005, 13:08

Jim hat geschrieben:Nun stellt sich nur die Frage: glaubt man ihnen oder tut man es nicht?
Ich stehe dem eher mit gemischten Gefühlen gegenüber. Ich kenne so ein-zwei Texte von "damals" von denen, ich habe aber auch schon gehört das sie gesagt haben das sie das bereuen. Auf der einen Seite sicherlich ne gute Geste will ich mal sagen, aber da ich persönlich bei sowas immer vorsichtig bin... nun ja...
Und du bist zu Recht vorsichtig. Nur gilt hier wie immer: wer sich informiert, kann mitreden. Die Onkelz waren damals so 17-18 Jahre alt (wer baut in dem Alter keine Scheiße?) und waren nie in irgendeiner rechtsradikalen Organisation. Die 1,2 Texte (viel mehr gibt es nicht) waren laut ihrer eigenen Aussage eher eine Reaktion auf Probleme, die man mit ausländischen Banden gehabt hat, und keine politische Aussage gegen Ausländer allgemein. Außerdem wollten sie diese Lieder nicht wirklich veröffentlichen und haben sie nur selten live gespielt, was allerdings einmal (zuviel) mitgeschnitten wurde.

Und wenn man sich den Indizierungsbescheid zu "der nette Mann" durchliest, kann man sich das Lachen oder auch die Wut kaum verkneifen. Da hat sich die BPjS Textpassagen einfach ausgedacht und alles so falsch interpretiert, wie es nur möglich ist. Hier sieht man auch wieder schöne Parallelen zu unserem gemeinsamen Hobby, Computer- und Videospiele.

Ich finde auch so einige Lieder von den Onkelz schlecht bzw. die Texte ziemlich platt bis peinlich, andere sind aber wirklich großartig.

Kurz gesagt: Gebt den Onkelz eine Chance!
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#21 Beitrag von Jim » Sonntag, 30. Oktober 2005, 20:40

Gebt den Onkelz eine Chance!
Ich habe sie ja nie von vorn herein verdammt ;)

Allerdings isses irgendwie schon witzig... die Onkelz werden heute noch als rechts von vielen bezeichnet wegen eben jenen Songs (und wenns wirklich nur zwei-drei Songs sind), aber Rammstein - nebenbei bemerkt wirklich meine Lieblingsband seit langem - macht niemand großartige Vorwürfe obwohl sie mehrmals über Kinderschädnung, Vergewaltigung und Mord singen *g*
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

SirRiPPer
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 05:05
Wohnort: Amberg

#22 Beitrag von SirRiPPer » Sonntag, 30. Oktober 2005, 22:02

ich hab früher auch onkelz gehört...aber ich muss leider sagen dass sie nach dem "bösen Märchen" 2000 leider nichts mehr tolles abgeliefert haben....dopamin war durch und durch scheiße...leider...tut mir leid....und bei adios gabs leider auch nur 2-3 gute lieder....

mir gefallen die ganzen alben ab dem "hier sind die onkelz"-album....die waren echt super...

die höre ich ab und an auch noch gerne an....

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3081
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

#23 Beitrag von KT » Sonntag, 30. Oktober 2005, 22:28

Meine Lieblingsplatte von denen ist "Heilige Lieder". Da werden jetzt wahrscheinlich Onkelz-Fan das Gesicht verziehen, aber mir gefällts halt am Besten. :) Ist das einzige Album, wo ich keine Songs zu skippen brauche. Ansonsten finde ich teilweise einzelne Lieder richtig klasse - quer durch die Alben. Alles in allem mit bester Deutsch-Rock IMHO, hab auch nicht viel in die Richtung gehört.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
apox
Beiträge: 891
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 02:44
Wohnort: Hessen

#24 Beitrag von apox » Montag, 31. Oktober 2005, 00:49

onkelz ist so eine band mit denen ich einfach nicht warm wurde und es auch jetzt nicht mehr werde. die songs sind bierzelt-rock für kneipen und fussballstadien.....beides örtlichkeiten wo es mich überhaupt nicht hinzieht. :lol:

ich bin eigentlich beim heavy/death/speed/industrial metal daheim, nur das was ich "sonst noch" lausche wechselt. hardcore, straighten rock, 80s-pop und house mag ich. im moment höre ich viel alternative/punk, und electromusik von alec empire, atari teenage riot oder prodigy.

nicht ausstehen kann ich 95% aller power-metal erzeugnisse, das ist einfach kitsch von der stange. verkopfte musik wie incubus oder opeth strapazieren meine nerven ohne ende. gegen den kram aus den charts habe ich allerdings keine besonderen aversionen, ich hörs mir halt net an 8)

schlager/volksmusik finde ich auch fürchterlich, aber das ist ja vielerorts ein kleiner gemeinsamer nenner ;)

Benutzeravatar
x-kamui
Beiträge: 7
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 16:51

#25 Beitrag von x-kamui » Montag, 31. Oktober 2005, 23:10

KT hat geschrieben:Meine Lieblingsplatte von denen ist "Heilige Lieder". Da werden jetzt wahrscheinlich Onkelz-Fan das Gesicht verziehen, aber mir gefällts halt am Besten. :) Ist das einzige Album, wo ich keine Songs zu skippen brauche. Ansonsten finde ich teilweise einzelne Lieder richtig klasse - quer durch die Alben. Alles in allem mit bester Deutsch-Rock IMHO, hab auch nicht viel in die Richtung gehört.
*Gesicht verzieht* :mrgreen:
Nö warum sollte man als Onkelzfan da sein Gesicht verziehen? Ich finde dieses Album auch sehr gut. Und höre es auch in diesem Moment :)

@SirRiPPer
Jup geb dir Recht, Dopamin war wirklich nicht grad das beste Album, sind zwar jetzt nicht alle Lieder schlecht auf der CD, Gott bewahre, aber im Vergleich z.B zu Viva Los Tioz ist Dopamin wirklich sehr schwach.
Ich lese im Buch der Erinnerung,
ich hör mich lachen
Mein Leben war ein Märchen,
erzählt von einem Narren
(Buch der Erinnerung - Böhse Onkelz)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#26 Beitrag von Jim » Dienstag, 1. November 2005, 01:38

Womit könnte man die Onkelz denn wohl am ehesten gleichsetzen, was es sonst noch so in der deutschen Gegend gibt? *g*

Also vom melodischen Standpunkt aus her sowohl als auch von den Texten her.

Langsam macht ihr mich doch neugierig.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

SirRiPPer
Beiträge: 40
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 05:05
Wohnort: Amberg

#27 Beitrag von SirRiPPer » Dienstag, 1. November 2005, 16:37

puh...is ziemlich schwer das zu vergleichen mit irgendetwas bekanntem...

es gibt bands die vom stil her ähnlich sind wie die onkelz...

das wären so bands wie

Wilde Jungs
Fauxpas
Frei.Wild

aber die schätze ich wirst du auch net kennen...

es ist einfach deutscher rock...deutscher hardrock...

musste dir halt einfach anhören...

als ich würde dir zum einsteigen die platten

- E.I.N.S.
- Viva Los Tioz
- Hier sind die Onkelz

empfehlen...

da kannste dich am einfachsten reinhören...

die anderen platten kannste dir danach auch noch anhören...

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#28 Beitrag von Jim » Freitag, 2. Dezember 2005, 19:31

Also die Onkelz habe ich mir zwar immer noch nciht angetan, aber dafür habe ich gestern "Saltatio mortis" für mich entdeckt. Ziemlich cool wie finde, so ein Crossover zwischen Subway to Sally und Tanzwut in meinen Augen. Bisher habe ich das Album "Des Königs Henker" nur von nem Freund geliehen bekommen, da werde ich auf jeden Fall mal Nachschub anfordern. ;)
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

ramrod
Beiträge: 83
Registriert: Montag, 29. August 2005, 11:51

#29 Beitrag von ramrod » Mittwoch, 7. Dezember 2005, 16:34

Jim hat geschrieben:aber dafür habe ich gestern "Saltatio mortis" für mich entdeckt.
Joa, die sind nicht schlecht, vor allem live. :D

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#30 Beitrag von Jim » Mittwoch, 14. Dezember 2005, 23:18

Naja, live durfte ich noch keine Band erleben. Ich würde auch nicht zu besonders vielen hingehen. Rammstein und Linkin Park auf jeden Fall, aber sonst... Ärzte wären noch eventuell drin. Sonst wäre mir denke ich das Geld zu schade.

Kennt hier eigentlich irgendwer die Band "Teufelswerk & Narrentanz"? Ich finde den Namen und auch das Cover des Albums von Folkmetal.de ziemlich ansprechend, aber einfach so auf gut Glück kaufen... nope.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

waldteufel
Beiträge: 33
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 11:40

#31 Beitrag von waldteufel » Mittwoch, 14. Dezember 2005, 23:59

zensiert
Zuletzt geändert von waldteufel am Montag, 9. Januar 2006, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#32 Beitrag von Jim » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 00:43

Rabenschrei und Weissglut sagen mir so absolut gar nix, aber ich werde mich mal danach umschauen - danke für die Hinweise ;)

Wenns ein wenig mittelaltericher wird stört mich das nicht, ich mag ja auch Schandmaul (und die finde ich nun doch schon sehr mittelalterlicher *ggg*). Wobei ich nun mal in "Das zweite Gesicht" von Saltatio mortis reingehört habe und das sagt mir nicht so wirklich zu... :? "Des Königs Henker" hingegen hat mir durchweg gut gefallen.

@waldteufel - wie sieht es denn mit Metal aus Finnaldn aus, wenn ja hätte ich da ne Site die dich interessieren dürfte (und Maultaschen gibts für diejenigen, die nun an eine Site mit illegalen DLs denken ;) ).
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1581
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#33 Beitrag von Notarzt » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 00:47

MUA HA HA HA HARDROCK :? :shock: :) :twisted: :mrgreen:

Das gute alte Zeuch mit seinen Klassikern. Am liebsten klassischen Hardrock, aber auch Metal. AC/DC und Judas Priest sind ganz gute Kapellen, aber auch 80er Kommerz wie die Guns oder Whitesnake gehen schon mal in Ordnung.
Boa ich hätte fast die Jungfrauen vergessen hehe, dabei hab ich sie alle auf'm Regal.

Ansonsten würd ich sagen, das Mainstream, Rn'B, Rap, Hip Hop und so derbe Maschinenmusik wie Gabba & Co. absolut nich taugt.
Aso und Volksmusik geht auch nicht, was das angeht, scheiß ich auf gesellschaftlich- kulturelle Wurzeln :roll:

MfG

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#34 Beitrag von Jim » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 00:48

Der Herr Notarzt hat doch glatt Alice Cooper vergessen :mrgreen: (ich find ihn geil...)
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

waldteufel
Beiträge: 33
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 11:40

#35 Beitrag von waldteufel » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 07:21

zensiert
Zuletzt geändert von waldteufel am Montag, 9. Januar 2006, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#36 Beitrag von Jim » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 14:21

@waldteufel - http://www.finnish-metal.net/

Hat mich auf ne Band gebracht die ich ziemlich gut finde, auch wenn sie sehr unbekannt ist (Pentatonik heißen die Jungs *g*). Rate ich jedem Mal reinzuschauen.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
apox
Beiträge: 891
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 02:44
Wohnort: Hessen

#37 Beitrag von apox » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 18:07

ich hör im moment hauptsächlich digital hardcore....ich bin zwar eigentlich metaller, aber ich hatte schon immer nen starken hang zur elektromusik 8)

http://www.alecempirefansite.com/ --> Jukebox

zum antesten

waldteufel
Beiträge: 33
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 11:40

#38 Beitrag von waldteufel » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 19:09

zensiert
Zuletzt geändert von waldteufel am Montag, 9. Januar 2006, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

waldteufel
Beiträge: 33
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 11:40

#39 Beitrag von waldteufel » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 19:14

zensiert
Zuletzt geändert von waldteufel am Montag, 9. Januar 2006, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
apox
Beiträge: 891
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 02:44
Wohnort: Hessen

#40 Beitrag von apox » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 19:44

ich mag metal & industrial gemischt, also z.B. fear factory, static-x, rammstein, rob zombie. the prodigy find ich auch sehr geil. wave/mittelalter/gothic höre ich bis auf vereinzelte tracks dagegen gar nicht.

alec empire war früher shouter bei atari teenage riot. ich würd mal sagen dass das zeug was er machte und macht so ziemlich das 180°-gegenteil vom loveparade-scheiss ist :) ......mit das extremste was ich aus dem elektro-bereich kenne, bzw. recht abgedreht. AE ist auch 2001 schon mal mit nem mitglied von nine inch nails bei nem festival aufgetreten

ich habe mit 14/15 sogar mal gabber gehört (thunderdome reihe). :oops:
habe ich aber mit aufgehört, weil keine szene ausserhalb hollands, serie eingestellt, trotz des hardcore-anstrichs nur musik von der stange, peinliches gehabe.

wer mal etwas wirklich experimentelles hören will sollte mal folgende promo-mp3s anchecken.

Atomsmasher
Phantomsmasher

also ich halte ja viel aus, aber ganz besonders atomsmasher ist mir echt zu sperrig. wer zum teufel soll so was zur unterhaltung hören.

waldteufel
Beiträge: 33
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 11:40

#41 Beitrag von waldteufel » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 20:02

zensiert
Zuletzt geändert von waldteufel am Montag, 9. Januar 2006, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
apox
Beiträge: 891
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 02:44
Wohnort: Hessen

#42 Beitrag von apox » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 21:09

waldteufel hat geschrieben:Dann solltest du dir mal Aphex Twin (sicherlich bekannt), Cylob oder I-F zu Gemüte führen.

Naja mit Gabber kann ich nix anfangen - da steckt kaum Genialität drinnen, wobei ich witzig finde, dass Industrial/Noise Gruppen wie Sonar oder Tumor sogenannten >"ultraharten"< Gabber, Gabba, Speedcore recht alt aussehen lassen.
puren gabba höre ich nicht, denn wie du schon gesagt hast ist das eintönig auf dauer, death/black metal & digital hardcore bieten mehr abwechselung.

ich hasse allerdings soundmatsch & schlechte produktionen, ebenso bin ich kein fan von mucke wo sich bereits die songstrukturen auflösen...... irgendwelches extrem-gefrickel, grind und reinen noise (z.B. panic dhh, merzbow) höre ich auch net 8)

mein musikgeschmack kennt auch ruhige(re) stücke, aber generell würd ich mich schon als "speed freak" bezeichnen. ich steh total auf beats & bass.... schnell, schneller, ultraschnell!!!! viele meiner fav-bands haben markante drummer. genre-grenzen interessieren mich aber dabei nen dreck.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#43 Beitrag von Jim » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 21:12

Mal ne Frage, was ist Gabba/Gabber eigentlich für ne Musikrichtung?
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
apox
Beiträge: 891
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 02:44
Wohnort: Hessen

#44 Beitrag von apox » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 21:22

*ntz ntz ntz ntz*

sehr schneller techno bis ca. 220 BPM. alles darüber hinaus ist speedcore, bis hin zu 1000 BPM, letzteres nennt sich dann extratone. nur die harten kommen in den garten :)

hier klicken für speedcore-MP3-samples. *lol* oh gott das läuft gerade in meinem player......hört sich wie bastard aus generator & bohrmaschine an :lol:

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#45 Beitrag von Jim » Donnerstag, 15. Dezember 2005, 22:15

Hmmm... okay... dann kann ich nur sagen: "Ich bin Gabba-Gandalf!" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: (auch wenns ein wenig OT ist, kennt das Quote vielleicht wer? :blueeye: )
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1581
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

#46 Beitrag von Notarzt » Freitag, 16. Dezember 2005, 00:36

Wer Lord of the Weed nicht kennt, wird von mir persönlich gebannt :?

MfG

Benutzeravatar
Motoko
Heilige
Beiträge: 2052
Registriert: Samstag, 15. Oktober 2005, 17:58
Wohnort: Hengasch, Landkreis Liebernich

#47 Beitrag von Motoko » Freitag, 16. Dezember 2005, 01:42

So, jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu:
Zu 95% höre ich Techno im weitesten Sinne:
von Minimal bis Elektro und auch mal etwas härter. Gerne auch acidlastig, treibend, monoton...
Gar nicht geht:
Disco-House, da bekomme ich schlechte Laune von.
Schranz (allein das Wort ist Kacke)
Trancekram der so auf Viva/MTV läuft

Die restlichen 5% sind:
Björk
Portishead
Smashing Pumpkins
PJ Harvey
The Cardigans

einzelne Stücke (zur Zeit):
System of a down - Hypnotize (einzige Lied das ich von denen kenne)
Massive Attack - Unfinished sympathy
Prodigy - Smack my bitch up, Girls
Hole - Celebrity Skin, Malibu
Ks Choice - Not an addict

Eine Story zu den Onkelz:
Meine Schwester hat die LP "Der Nette Mann".
Ein paar Punks haben ihr mal 100DM geboten, nur um die Scheibe feierlich zu verbrennen.
Zuletzt geändert von Motoko am Freitag, 16. Dezember 2005, 03:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

#48 Beitrag von Jim » Freitag, 16. Dezember 2005, 01:46

System of a down - Hypnotitze (einzige Lied das ich von denen kenne)
Der Song geht auch mal gar nicht ;)
Wenn schon das System des Tiefen, dann doch bitte auch entweder "Chop suey" oder "Aerials"... ich finde sämtliche Songs die sonst von denen kommen kann man in der Pfeife rauchen... *g*
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

#49 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 16. Dezember 2005, 02:19

Jim hat geschrieben:Wenn schon das System des Tiefen, dann doch bitte auch entweder "Chop suey" oder "Aerials"...
... oder noch besser "Toxicity" oder "Spiders".
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

#50 Beitrag von DooMinator » Freitag, 16. Dezember 2005, 11:51

Nennt mich ruhig Kommerzopfer, aber ich geh zur zeit völlig auf dem Album von James Blunt fest. Die Stimme ist mal was anderes als der Einheitsbrei, und wenn man sich das Album anhört (und die Texte mitverfolgt) merkt man ganz deutlich, dass der Gute im Krieg war...

Eines der ganz wenigen Alben, bei denen mir jedes Lied gefällt (und Beautiful ist IMHO noch das schlechteste Lied auf der Platte...). Ansonsten komm ich kaum zum Musikhören, und wenn dann Radio... Vielleicht hätte ich doch nicht Jura studieren soll'n :roll:
Bild

Antworten