Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

Hier kann, darf und soll der Gesprächsbedarf gedeckt werden, der in allen anderen Foren nicht berücksichtigt wird - von Musik über Filme bis zum Alltäglichen eben. Gegen nicht immer ganz ernst gemeinte Beiträge ist in diesem Forum nichts einzuwenden, völlig inhaltslose Threads müssen trotzdem nicht sein!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#451 Beitrag von LIH » Montag, 27. August 2012, 20:31

Hm, ich weiß gar nicht was ihr habt. Ich bin nicht wirklich gut und nicht wirklich schlecht bei Shootern. Meistens spiele ich daher auf Leicht oder Normal. DNF habe ich beim zweiten Lauf auf hartem Schwierigkeitsgrad gespielt und hatte soweit ich weiß keine Probleme. (ich glaub ich habe nur Mafia 2 und DNF bisher auf Hart durchgespielt)
Eigentlich ging es dann nur um die richtige Taktik. Jedenfalls war ich beim zweiten Lauf schneller und hatte eigentlich auch Spaß dabei. :mrgreen:

Ich weiß nicht ob Ripvan zu den Leuten hier gehört, die alles auf Hart spielen und mit Leichtigkeit beenden, da gibt es ja einige. Aber ich kann mir vorstellen, dass die meisten CoDs weitaus schlimmer sind als DNF. :?

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#452 Beitrag von RipvanWinkle » Montag, 27. August 2012, 23:01

Ich spiel`s auf normal, und normal-erweise (haha) habe ich auch keine Probleme mit dem Titel, alleine die Bosskämpfe gehen mir bisher tierisch auf den Senkel. Was auch damit zu tun, dass sie von ihrem Aufbau so wahnsinnig langweilig sind.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#453 Beitrag von RipvanWinkle » Freitag, 31. August 2012, 00:27

Teil 8231 der fortlaufenden DNF-Frust-Saga: Die Fahrtpassagen mit dem MonsterTruck gingen ja wohl gar nicht - und nicht einmal, nicht zweimal, sondern DREIMAL kackt der verdammte Motor ab. Wohoo! (hab ich in zusammenhang mit dem Spiel nicht vor kurzem das Wort "Abwechslung" gehört?)
Der Kampf um dem dritten Benzinkanister hat mir dann für heute den Rest gegeben... :kotz:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#454 Beitrag von CW6 » Freitag, 31. August 2012, 08:58

RipvanWinkle hat geschrieben:(hab ich in zusammenhang mit dem Spiel nicht vor kurzem das Wort "Abwechslung" gehört?)
Der Motor kackt doch an drei VERSCHIEDENEN Stellen ab oder :blueeye:

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2727
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#455 Beitrag von zombie-flesheater » Freitag, 31. August 2012, 13:39

CW6 hat geschrieben:
RipvanWinkle hat geschrieben:(hab ich in zusammenhang mit dem Spiel nicht vor kurzem das Wort "Abwechslung" gehört?)
Der Motor kackt doch an drei VERSCHIEDENEN Stellen ab oder :blueeye:
:megalol:

Ich kann nicht mehr :lol:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Terence
Beiträge: 591
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 20:37
Wohnort: City of Lost Heaven

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#456 Beitrag von Terence » Samstag, 1. September 2012, 15:48

Das der Motor so oft abkackt ist Sozialkritik, hätte Duke einen Hybrid benutzt wäre es nicht passiert ;)
Der Ausdruck Troll bezeichnet:
-ein nicht-menschliches Wesen in Mythologie und Literatur, siehe Troll (Mythologie),
-eine Person, die in Diskussionsforen, im Usenet, in Wikis oder per E-Mail andere Teilnehmer provoziert, siehe Troll (Internet)

Die Katze heiligt die Mittel.

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#457 Beitrag von DooMinator » Freitag, 7. September 2012, 23:20

Terence hat geschrieben:Das der Motor so oft abkackt ist Sozialkritik, hätte Duke einen Hybrid benutzt wäre es nicht passiert ;)
Ich fahre nen Auris-Hybrid. So geil ich mein Auto auch finde - wenn der Duke den fahren würde, das wäre wirklich nicht schön! Der braucht nen V12, mit verbleitem Benzin, ohne Kat, Schalldämpfer und dem ganzen Gedöns :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#458 Beitrag von RipvanWinkle » Donnerstag, 11. Oktober 2012, 00:24

Mann, mann, mann - Fallout 3 strapaziert meine Geduld gerade auf empfindliche Art und Weise: Sandkasten und grenzenlose Freiheit hin oder her, aber ich habe gestern und heute zusammengerechnet bestimmt 5 Stunden gebraucht, um erst die bekackte Radiostation und anschliessend das Technologie-Museum zu finden: Die endlosen Wanderungen durch die U-Bahnschächte waren für mich absolute Spielspaßkiller, hier wäre eine detaillierte Wegbeschreibung im PipBoy eigentlich ein absolutes Muss gewesen.
Ich musste beide Male auch lange suchen, bis ich endlich einen vernünftigen Walkthrough bei Youtube gefunden hatte, bei schriftlichen Walkthroughs hatte ich beim Lesen schon nach zwei Ecken den Faden verloren. :blueeye:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#459 Beitrag von Jim » Donnerstag, 11. Oktober 2012, 06:10

Du hast doch unten auf dem Radar nen Waypoint sowie auch auf der Gesamtmap. Ich hatte fast nie Probleme damit irgendwas zu finden, auch wenn er halt nicht idiotensicher den Weg vorschreibst sondern dir "nur" dein Ziel anzeigt.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#460 Beitrag von PaulBearer » Donnerstag, 11. Oktober 2012, 10:24

Jim hat geschrieben:Du hast doch unten auf dem Radar nen Waypoint sowie auch auf der Gesamtmap.
Aber es gibt, wenn ich mich recht erinnere, oft einfach unüberwindliche Hindernisse (Hochhausruinen o.ä.). die einen daran hindern, den direkten Weg zu gehen. Dann führt der Richtungspfeil in die Irre. Das hat mich ab und zu auch geärgert, aber Probleme mit der Orientierung hatte ich nie.

Dagegen habe ich jetzt Deadly Premonition wieder in den Schrank geräumt, weil es die beschissenste Karte in der Videospielgeschichte (und gleichzeitig ein richtig großes Spielareal) hat. Die minimale Zoomstufe sollte die maximale sein, weil man wirklich nur ein paar Meter auf der Karte sieht. Dazu dreht sie sich noch, damit das Hirn auch überhaupt keine Anhaltspunkte für die Orientierung hat. Dabei steckt so viel tolles in dem Spiel, aber so konnte ich nicht mal das 1. Kapitel fertigspielen. Deadly Premonition ist wie ein Riesenhaufen Scheiße, in dem ein paar Diamanten versteckt sind.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#461 Beitrag von RipvanWinkle » Donnerstag, 11. Oktober 2012, 12:27

PaulBearer hat geschrieben:
Jim hat geschrieben:Du hast doch unten auf dem Radar nen Waypoint sowie auch auf der Gesamtmap.
Aber es gibt, wenn ich mich recht erinnere, oft einfach unüberwindliche Hindernisse (Hochhausruinen o.ä.). die einen daran hindern, den direkten Weg zu gehen. Dann führt der Richtungspfeil in die Irre. Das hat mich ab und zu auch geärgert, aber Probleme mit der Orientierung hatte ich nie.
Genau so ist es - um zu den beiden o.g. Punkten zu kommen, muss man ja durch die U-Bahn-Tunnel und hier war der Pfeil auch keine Hilfe. Bei mir auf der Karte war eher ein Netz von Bahnhöfen vorgezeichnet, über das ich zum Ziel kommen würde, aber das hat mir auch nicht geholfen. Ich fand´s ätzend, dass nach 10 Schritten mal ein Tunnel durch einen Schutthaufen abgeriegelt war, so dass man dann einfach woanders abgebogen ist, nur um dann im Kreis zu laufen, und nach 20 Minuten festzustellen, dass neben dem Schutthaufen ja ein winziger Spalt war, durch denn man sich durchquetschen kann.
Dagegen habe ich jetzt Deadly Premonition wieder in den Schrank geräumt, weil es die beschissenste Karte in der Videospielgeschichte (und gleichzeitig ein richtig großes Spielareal) hat (...) Deadly Premonition ist wie ein Riesenhaufen Scheiße, in dem ein paar Diamanten versteckt sind.
Auch wenn ich Dir was die Karte angeht, zustimmen muss - allein aufgrund dieses einen Kritikpunkts zu einem so kategorischen Urteil zu gelangen, ist eine deutliche Überreaktion: Die Fahrten machen ja auch nicht einen so wahnsinnig großen Teil des Spiels aus, und auch wenn ich mich da auch regelmäßig verfranst habe - der Rest dieses großartigen und komplett abgedrehten Spiels haben mich dafür voll entschädigt. Ich habe weder vorher noch nachher irgendetwas gezockt, was sich in Sachen Atmosphäre auch nur ansatzweise mit DP vergleichen liesse - bei einem solchen Titel (und auch nach nur einem Kapitel) einen solchen Vergleich heranzuziehen, grenzt an Banausentum.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#462 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 12. Oktober 2012, 09:45

Mir tut es ja auch leid um das Spiel, weil Atmosphäre, Dialoge/Monologe und sonst noch so einiges einzigartig sind und mich als Fan von Twin Peaks und schrägen Geschichten auch sehr ansprechen. Aber die Navigation ist für mich unmöglich, die Kämpfe machen mir keinen Spaß, die Steuerung finde ich miserabel und die Grafik ist nicht nur schwach (würde mich nicht stören), sondern auf dem Niveau von vor 10 Jahren. Das Spiel hatte wohl Top-Autoren mit einem guten Sinn für Humor, leider hat der ganze Rest des Teams nichts auf die Reihe gekriegt.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#463 Beitrag von Jim » Freitag, 12. Oktober 2012, 09:51

War Deadly Premonition nicht eh so ein Titel der quasi legendär scheiße war? Ich meine mich da irgendwie an sowas zu erinnern, kann aber auch sein das ich einfach nur den Titel durcheinander bringe.
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#464 Beitrag von PaulBearer » Freitag, 12. Oktober 2012, 20:37

Es wurde eigentlich gar nicht so schlecht bewertet - auf Gamerankings hat es einen Durchschnitt von 69% aus 32 Reviews. Ich wüßte echt nicht, wieviel ich dem Spiel geben würde - es macht so gut wie alles falsch, aber einige Sachen sind toll und in keinem anderen Spiel so vorhanden.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#465 Beitrag von LiquidSnakE » Freitag, 12. Oktober 2012, 22:31

PaulBearer hat geschrieben:Mir tut es ja auch leid um das Spiel, weil Atmosphäre, Dialoge/Monologe und sonst noch so einiges einzigartig sind und mich als Fan von Twin Peaks und schrägen Geschichten auch sehr ansprechen. Aber die Navigation ist für mich unmöglich, die Kämpfe machen mir keinen Spaß, die Steuerung finde ich miserabel und die Grafik ist nicht nur schwach (würde mich nicht stören), sondern auf dem Niveau von vor 10 Jahren. Das Spiel hatte wohl Top-Autoren mit einem guten Sinn für Humor, leider hat der ganze Rest des Teams nichts auf die Reihe gekriegt.
Nicht (unbedingt) das Talent des Teams war schuld, sondern das Geld. Hinter Deadly Premonition steht ein extrem knapp bemessenes Budget. Hidetaka "Swery" Suehiro, Lead Designer, hat in einem Interview mit GameOne gesagt, dass man gerne vieles besser gemacht hätte, aber die Ressourcen einfach nicht da waren, zumal das Spiel zwischenzeitlich noch einmal zu großen Teilen überarbeitet werden musste, was die Entwicklung in die Länge zog und noch mehr Geld "verbrannte".

Ich möchte allerdings nicht darüber spekulieren, wie gut der technische Aspekt mit einem größeren Budget geworden wäre. Laut Swery wird es definitiv ein weiteres Deadly Premonition geben, vermutlich ein Prequel - nachdem Teil 1 inzwischen zum Kultobjekt geworden ist, steht diesmal eventuell auch mehr Geld zur Verfügung...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#466 Beitrag von PaulBearer » Samstag, 13. Oktober 2012, 09:22

Ich denke, als Kickstarter-Projekt wäre das ein ziemlich sicherer Erfolg. Für ein Remake des 1. Teils, bei dem die (für mich) schlimmsten Patzer ausgebessert werden, würde ich auch spenden...
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#467 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 27. Mai 2013, 10:22

Abyss, der letzte Boss in Resident Evil: Revelations, erinnert mich an den Tyrant aus Code: Veronica - in Hinblick darauf, dass beide in etwa gleich unfair gemacht sind.

Wir haben ein Monster, das komplett unverwundbar ist - mit Ausnahme eines Weak Spot, der ca. so groß wie das Fadenkreuz meiner Waffe (= nicht sehr groß) und nur entblößt ist, bevor er angreift. Heißt, man hat eine Sekunde vor seinem Angriff Zeit zum Aimen - und man muss genau den Weak Point treffen, Splash Damage von Waffen wie der Shotgun reicht nicht, es muss direkt ins Schwarze sein, um ihn zu stunnen. Außerdem kann sich der Boss teleportieren (meist teleportiert er sich vor oder neben Jill und greift sofort an, d.h. man muss nicht nur vor seinem Angriff auf den Weak Spot aimen, sofern erst einmal "checken", wo er sich hinteleportiert) und seine Reichweite ist so groß, dass er euch auch, wenn er euch nicht trifft, durch die Druckwelle seines Schlages Schaden zufügt, sofern ihr in einem Radius von 10 Metern um ihn herum steht - um Schaden zu vermeiden, müsst ihr auf der anderen Seite des verdammten Raumes sein.

In Phase 2 des Kampfes teleportiert sich der Boss nicht nur, sondern erzeugt zudem eine Illusion von sich selbst, weshalb du nun in der 1 Sekunde, die du zum Aimen hast, bevor er dir eine reinhaut, auch noch schnell herausfinden musst, wer von den beiden "Bossen" der Echte ist (die Illusion hat keinen roten Weak Spot). Hat man das überlebt, verfällt er in eine Raserei und rempelt dich nieder, was dank Revelations' beschissener Dodge-Mechanik quasi unausweichlich ist. Weiter als hier kam ich bisher nicht - kann sein, dass der Boss noch viel tollere Tricks auf Lager hat.

Ich könnte wirklich kotzen. Das ganze Spiel war extrem einfach, viel leichter als Resident Evil 6, nur die Bosse - vor allem aber dieser - hauen den Schwierigkeitsgrad von "Kindergarten" auf "Dark Souls" rauf. Was ist das bitte für beschissenes Game-Design? Wenn ich mein ganzes Spiel (auf "Normal") eher leicht gestalte, ist die logische Konsequenz, dass ich meine Bosse auch eher leicht gestalte. Ganz klarer Fall. Tue ich das nämlich nicht, frustriere ich die Spieler, die sich auf so einen Schwierigkeitsgrad eingestellt haben und keine besondere Herausforderung suchen, während ich den Hardcore-Leuten, die Resident Evil 1 nur mit dem Messer durchspielen, auch nicht mehr zum Knabbern gebe, weil die 1) vom Rest des Spiels gelangweilt sind und 2) sowieso direkt auf "Nightmare" spielen. Nein, manche Design-Entscheidungen von Revelations erschließen sich mir wirklich absolut nicht...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#468 Beitrag von Calydon » Montag, 27. Mai 2013, 12:15

Ich glaube, dass der Spoiler-Knopf hier völlig überbewertet wird.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#469 Beitrag von LiquidSnakE » Montag, 27. Mai 2013, 12:50

Calydon hat geschrieben:Ich glaube, dass der Spoiler-Knopf hier völlig überbewertet wird.
Glaube ich auch - zumindest dann, wenn man nicht spoilert.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#470 Beitrag von Calydon » Montag, 27. Mai 2013, 19:49

Wenn ich ein Spiel spielen möchte, dann will ich vorher nicht wissen wie der Endboss (quasi das große Finale bzw. das Ende mehrstündigen Zockens) heißt, wem er ähnelt bzw. wie er aussieht und wie er sich verhält bzw. welche unterschiedlichen Kampfphasen er mit sich bringt.

Das ist für mich auch nicht diskussionswürdig. Solche "Informationen" eignen sich hervorragend für eine Spoiler-Klammer.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
Jim
Beiträge: 2157
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 13:46

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#471 Beitrag von Jim » Dienstag, 28. Mai 2013, 05:56

Also nur mal Respektive: du liest in einem 10 seitigen, seit über sieben Jahren bestehenden Thread, welcher sich schon vom Titel her und generell auch inhaltlich seit dem ersten Posting an, um spezifische Spielsituationen dreht, in dem es (und ja ich habe fix das komplette Ding gecheck) ganze drei Einsätze von Spoiler Tags gab und sonst nie und regst dich jetzt auf das jemand keinen Spoiler Tag benutzt hat und das auch noch für Informationen die für sonst wohl niemanden ein Spoiler wären (oh, ja, nicht diskussionswürdig und so, wie konnte ich das nur vergessen)?

... wo ist die versteckte Kamera?
"Bis heute warte ich auf das Ende,
ich fürcht es wird noch dauern lang
und wage kaum daran zu glauben -
ein End von Hasses freiem Gang"

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#472 Beitrag von SAL » Dienstag, 28. Mai 2013, 11:09

Frag mich mal...

Ich habe bei den Trotteln von schnittberichte damals im FarCry 2 Thread das Ende gespoilert,
es jedoch wie hier in spoilertags gesetzt, in der Annahme da das Forum ja auf der gleichen "Engine" basiert,
werden auch die Spoiler versteckt, aber falsch gedacht, die Funktion war dort off.
Und was haben mich diese kleinen dummen Kinder rund gemacht oh man....
Irrwitzigerweise ist die Story vom Spiel soooooooooooooooooooooo alt das jeder dort es wissen müsste,
aber nein, alle dummen Kinder vereinigt euch und steinigt den Typen.

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#473 Beitrag von Calydon » Dienstag, 28. Mai 2013, 11:21

@ Jim:

Oh man, verstehst du nicht, dass nicht alle Spielsituationen von der Bedeutung her gleich sind ?

Es geht nicht darum, dass in irgendeinem Spiel in Level 2 eine MG-Stellung steht, an der man schlecht vorbei kommt und die einen zur Weißglut treibt, weil man aufgrund kaum vorhandener Deckung 1000 Tode stirbt, nein, es geht um den Endboss, den Abschluss des Spiels (an dem ich dann vielleicht acht bis zehn Stunden gezockt habe). So viel Feingefühl und Unterscheidungsfähigkeit sollte noch vorhanden sein.

Ich weiß jetzt wie der letzte Boss heißt, wie er aussieht, wie er sich den ganzen Kampf über verhält usw. Wenn das für dich kein Spoilerinformationen sind, dann ist mir das auch egal. Für mich ist das zu viel an Information, denn ich habe vor, mir nach längerer Zeit DIESES eine Spiel zu holen, weil ich sonst eh kaum Zeit zum Zocken habe und da ist es nicht zu viel verlangt, wenn bestimmte, elementare Dinge nicht herausposaunt werden.

:)
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#474 Beitrag von LiquidSnakE » Samstag, 1. Juni 2013, 19:28

Calydon hat geschrieben:Wenn ich ein Spiel spielen möchte, dann will ich vorher nicht wissen wie der Endboss (quasi das große Finale bzw. das Ende mehrstündigen Zockens) heißt, wem er ähnelt bzw. wie er aussieht und wie er sich verhält bzw. welche unterschiedlichen Kampfphasen er mit sich bringt.
Wie der Boss heißt und welchen Platz er in der Story hat, habe ich nicht geschrieben. Seine mutierte Form, gegen die du kämpfst, nennt sich "Abyss" (was ein Killer-Spoiler - der Virus heißt "T-Abyss", also muss das derbste Monster natürlich "Abyss" heißen, ne? :blueeye: ).

Du liest sicher auch niemals Reviews vor dem Spielen, oder? Denn dort werden solche Details (und mehr) auch preisgegeben. Meist geben Publisher vor, was du in Reviews auf gar keinen Fall nennen darfst, der Rest ist "fair game", weshalb du folglich keinerlei Reviews lesen darfst, wenn du nicht einmal wissen möchtest, wie der letzte Boss aussieht.

Ich habe nichts über die Story oder das Spiel bis zu diesem Punkt verraten, ergo kein Spoiler. Ansonsten verweise ich auf Jims Beitrag: Dieser Thread ist dazu gedacht, frustige Spiel-Situationen niederzuschreiben. Dass dies nicht geht, ohne bspw. Endboss-Kampfphasen zu verraten, sollte einleuchten, da man ja sonst nicht beschreiben kann, was genau frustig ist. Hierfür gilt das gleiche wie für Reviews: Wenn du nicht einmal marginale Details wissen möchtest, lies bitte nicht mit.

Vielleicht sollten wir zukünftig den Spieltitel fett an den Beginn jeder neuen Antwort in diesem Thread setzen, damit jeder für sich entscheiden kann, ob er den folgenden Text lesen möchte. Da ich auf Spoiler (also echte Spoiler, keine solchen Lapalien) selbst allergisch reagiere, möchte ich natürlich niemandem das Spielerlebnis verderben...
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#475 Beitrag von Calydon » Sonntag, 2. Juni 2013, 00:19

...als wenn in etlichen Reviews der jeweilige Endboss eines Spiels groß hervorgehoben und sogar noch bebildert wird... so ein Quatsch.

Maaaaaan, es geht doch nicht um das Spoilern an sich, sondern darum, dass gewisse Informationen sehr gut in die boardeigene Spoiler-Klammer passen.

Es geht auch nicht darum, was du nicht geschrieben hast, sondern was du geschrieben hast, darunter fällt ein detaillierter Ablauf des Bosskampfes. Ist es denn so schwer zu verstehen, dass ich gerne unvoreingenommen in den finalen Kampf gehe ? Ist es so viel Arbeit kurz auf diesen scheiss Button zu klicken ? Muss da wieder der Kuh das Kalb wegdiskutiert werden ? :roll:
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
LiquidSnakE
OGDB Support
Beiträge: 3908
Registriert: Freitag, 14. Dezember 2007, 13:45
Wohnort: AT/EUSSR

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#476 Beitrag von LiquidSnakE » Sonntag, 2. Juni 2013, 00:51

... oder aber, du liest einfach keinen Thread, der - wie Jim erklärt hat - von solchen Details lebt. Dann musst du auch keine Angst davor haben, frühzeitig zu erfahren, wie der Endboss aussieht. Ich verstehe dein Problem mit Spoilern, aber du forderst, dass quasi jeder einzelne Beitrag zu diesem Thread in Spoiler-Tags gepackt wird, was lächerlich ist. Erinnert mich an Nichtraucher, die beklagen, dass in einem designierten Raucherlokal geraucht wird. Sorry.
"Alter Falter, wie du immer wieder diverse Top Titel komplett verreißt geht doch auf keine Kuhhaut mehr."
- Kaysa

"Es gibt weltweit auch keinen Nachweis, dass Christian Pfeiffer sinnvoll ist."
- Chris Schmitz (Ubisoft)

Bild
XBL: LiquidSnakeEe | PSN: LiquidSnakeEe | Steam: daNightmare

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#477 Beitrag von Calydon » Sonntag, 2. Juni 2013, 01:16

Nein, ich fordere nirgendwo, dass alles hier in eine Spoiler-Klammer gehört, nur dass bestimmte, "sensiblere" Informationen sich da sehr für anbieten, wie z.B. der Kampf gg. den finalen Boss.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#478 Beitrag von RipvanWinkle » Mittwoch, 10. Juli 2013, 10:13

Meine Erfahrung mit Far Cry 2 war vergleichbar mit einem miesen Date, bei dem relativ früh klar wird, dass die Chemie einfach nicht stimmt, bei dem man aber doch aus Höflichkeit noch ein bisschen ausharrt, in der Hoffnung, man habe sich vielleicht nur auf dem falschen Fuß erwischt, bei dem die Stimmung mit jeder weiteren Minute aber nur verbissener, verfahrener und unterkühlter wird, und bei dem man sich, bevor alles komplett gegen den Baum fährt, lieber frühzeitig verabschiedet, dem anderen mit verkniffenem Gesicht für den schönen Abend dankt, nach Hause geht, und sich dort einen runterholt.

Ich habe bislang ugf. neun Stunden gespielt, und zu einem überwiegenden Großteil habe ich während dieser neun Stunden hinterm Steuer gesessen, ein Auto gesucht, ein Auto repariert oder bin dem auf Dächern verfallener Blechhütten rumgesprungen, weil sich wiedermal der Diamantendetektor gemeldet hat - kurzum, ich habe alles getan, nur nicht das eigentliche Spiel gezockt. Ich bin eine Million Mal im Dschungel unter Beschuss geraten, von dem sich bis zum kurz darauf eintretenden Exitus nicht feststellen ließ, aus welcher Richtung er kam, ich bin eine Milliarde Mal aus 2 Kilometer Entfernung von Straßenposten niedergestreckt worden, die mit ihren rostigen Vorderladern sogar eine Grille auf einem Grashalm treffen würden (während die hochentwickelte Technologie dieses vom CIA bezahlten Supersöldners alle zweieinhalb Sekunden Ladehemmung hat) und ich bin eine Trilliarde Mal nach beendeter Mission, auf dem Rückweg zum Speicherhaus mit nur noch einem Fitzelchen Energie von dem Fliegenden Holländer der Afrikanischen Steppe und seinem Freund am Maschinengewehr gekillt worden - d.h. dem Militärjeep, der sich ohne Ankündigung direkt hinter einem materialisiert, wenn man es am wenigsten erwartet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Kaum ein Spiel der letzten Jahre hat bei mir so früh einen so negativen Eindruck hinterlassen, und ich werde es auch nicht weiterspielen. Man kann in einem Spiel entweder ein mangelhaftes Speichersystem oder ein unfair-wilkürliches Kampf-/Schadenmodell haben - beides zusammen ist eine Zumutung. Die Pointe dieses Witzes ist, dass ich innerhalb dieser 9 Stunden auch nicht mal über die 5% Marke gekommen bin (was weniger an den Missionen selbst lag, als an den munter respawnenden Gegnern, die die An- und Abfahrt zu den Aufträgen zu einem Himmelfahrtskommando machten). Und was ich von den Missionen gesehen habe, hat mich ehrlich gesagt auch nicht sonderlich vom Hocker gehauen - Überfalle einen Konvoi, der wie bei einer Schießbude nur im Kreis fährt, schieß auf den Anzuträger in der Menschenmenge; nothing to write home about. :roll:

In diesem Sinne sage ich im Brustton der Überzeugung: Scheiss auf Far Cry 2, und Scheiss auf Ubisoft, die ein so vielversprechendes Konzept so verbockt haben. Oder um Hausmeister Willie zu zitieren: "Back to the hole with you Nessie."

Der dritte Teil liegt Gottseidank schon bereit.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#479 Beitrag von SAL » Mittwoch, 10. Juli 2013, 17:37

Ernsthaft, die Spawnprobleme hatte ich nicht bei FC2 sondern bei Teil 3, da hat sich auch öfters mal ein Patrouillienjeep neben mich gespawned und *bam* weg war ich.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#480 Beitrag von RipvanWinkle » Montag, 30. September 2013, 10:51

Der Offline-Co-Op-Modus von Far Cry 3 lässt sich nicht speichern?!! :?: :?: :?: :!: :!: :!:

Was ist denn das für ein Quatsch - sind wir im 21. Jahrhundert oder in irgendner Arcade-Spielhalle? :evil: :evil: :evil:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#481 Beitrag von Calydon » Montag, 30. September 2013, 19:04

Nach langer Zeit bin ich gestern fast explodiert vor Wut, selbst das Durchspielen von Dark Souls hat mich noch nicht mal ansatzweise so gefrustet wie dieses beschissene GTA 4 samt seiner Erweiterungen!

Letztes Jahr um die Zeit habe ich mich durch das Hauptspiel gequält und es auch beendet (respect dude!). Im Zuge der GTA 5-Veröffentlichung (ich hatte es bereits hier liegen, habe es aber dann doch ungeöffnet zurückgegeben, da ich dem Braten nicht getraut habe) kam ich wieder auf die Erweiterungsdisk zurück, welche sich dann spontan für kleines Geld in meinem Briefkasten wiederfand.

Ganz böser Fehler... "Rockstar hat die geilsten Stories!" ...Blabla, am Arsch die Räuber. Auch wenn der Vergleich etwas unfair daherkommt, aber nach fünf Staffeln "Sons of Anarchy" wirken Rockstars "Lost and Damned" wie ein ganz billiger Abklatsch. Was einfach nicht mehr funktioniert, ist das Zusammenspiel des bemüht ernsteren GTA 4 und den immer gleichen Moorhuhn-Ballermissionen. Nach einer gar nicht so uninteressanten Einleitung folgt glaube ich direkt in der zweiten Mission das böse Erwachen. Da werden erst mal gefühlt 400 Typen eines anderen Motorradclubs mit der KI einer Fruchtfliege weggepustet, was so viel Spaß macht, wie eine Darmspiegelung (ohne Narkose!) und man fragt sich, ob diese total uninteressante Konkurrenzgang mehr Mitglieder hat, als der ADAC.

Es kotzt mich nur an. Die Hauptfigur steuert sich scheisse, das Zielen ist scheisse, das Deckungssystem ist scheisse, das Fahren ist scheisse, die KI ist scheisse, einfach alles dicke fette AFFENSCHEISSE! Das ganze Spiel ist ein Krampf. Ja, es hat ein paar Jahre auf dem Buckel, aber wenn ich mir so die Wertungen anschaue, dann darf ein angeblicher 10/10-Titel etwas weniger schlecht altern.

Zum Abreagieren habe ich dann gestern zum ersten mal ein bisschen "GTA: Vice City Stories" auf der PSP gespielt und siehe da: Es geht... es ist unkompliziert, nimmt sich selbst nicht ernst und macht einfach Spaß. Ja, richtig gelesen. Das ist das Gefühl, was man beim Benutzen elektronischer Unterhaltungsmedien vor grauer Vorzeit mal empfunden hat.

So, ich habe fertig.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#482 Beitrag von LIH » Dienstag, 1. Oktober 2013, 13:18

Genau das sag ich immer, wenn mal jemand zuhört oder ich gefragt werde. :blueeye:
The Lost and Damned am besten liegen lassen, das Spiel ist quasi das Konzentrat von allem was in GTA4 Scheiße war. Ok, die nervigen Anrufe von Freunden mal ausgenommen. Aber so ziemlich alles an dem Spiel ist entweder nervig oder langweilig, dauernd nur Schießereien und die Story ist nur eine abwärts Spirale von einer schwierigen Situation in die absolute dreckige Scheiße. Also noch nicht mal ein GTA typischer Aufstieg. Ich weiß auch nicht, warum dieser DLC von den Wertungen her auch noch auf eine Stufe mit GTA4 und dem anderen DLC gestellt wird.

The ballad of Gay Tony ist da so ziemlich das Gegenteil, nun ja soweit es eben mit der Engine geht. Was die Steuerung, die K.I., die Fahrzeugphysik usw. angeht ist das natürlich das selbe wie schon beim Hauptspiel. Aber die Missionen sind abwechslungsreicher, "bunter" und actionreicher schon vom Start weg. Keine Demo oder Einführungsmissionen. Gut, manche Nebenmissionen sind auch hier etwas überflüssig, aber die Traithlons und das Fallschirmspringen macht Spaß. Es gibt ein paar richtig starke Waffen und mit dem "Panzer" und dem Kampf Heli gibt es noch 2 heftige Fahrzeuge um die Stadt aufzumischen.
Zudem gibt es mit Gay Tony, Yusuf Amir und Mori Kibbutz ein paar wirklich lustige und einprägsame Charaktere.
Keine Ahnung ob du Lost and Damned noch beenden wirst, ein wenig Trost könnte dir der Gedanke bieten, dass die beiden DLCs mit jeweils 20-25 Missionen eh nicht lange gehen, aber ich kann dir auf jeden Fall raten Gay Tony nicht auszulassen.

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#483 Beitrag von Vicarocha » Dienstag, 1. Oktober 2013, 14:17

LIH hat geschrieben:The Lost and Damned am besten liegen lassen, das Spiel ist quasi das Konzentrat von allem was in GTA4 Scheiße war. [...] Aber so ziemlich alles an dem Spiel ist entweder nervig oder langweilig, dauernd nur Schießereien und die Story ist nur eine abwärts Spirale von einer schwierigen Situation in die absolute dreckige Scheiße. Also noch nicht mal ein GTA typischer Aufstieg. Ich weiß auch nicht, warum dieser DLC von den Wertungen her auch noch auf eine Stufe mit GTA4 und dem anderen DLC gestellt wird.
Also mir hat das ganze sehr gefallen, thematisch, wie spielerisch.
:respekt:
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#484 Beitrag von Calydon » Dienstag, 1. Oktober 2013, 15:43

@ LIH:

Von der "Gay Tony"-Erweiterung habe ich bis jetzt nur Gutes gehört, d.h. deine Aussage deckt sich zu 100% mit der eines Bekannten. Dennoch scheut ein gebranntes Kind das Feuer...
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
Kaysa
Beiträge: 1752
Registriert: Samstag, 5. September 2009, 11:49
Wohnort: Saarbrücken, ehemals Titz/NRW

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#485 Beitrag von Kaysa » Dienstag, 1. Oktober 2013, 17:22

Calydon hat geschrieben:@ LIH:

Von der "Gay Tony"-Erweiterung habe ich bis jetzt nur Gutes gehört, d.h. deine Aussage deckt sich zu 100% mit der eines Bekannten. Dennoch scheut ein gebranntes Kind das Feuer...
Kann dem nur beipflichten. Gay Tony ist auf jeden Fall mit Abstand der beste Ableger. Noch besser ist natürlich GTA V. Aber du Pflaume hast das Ding ja zurückgebracht und stattdessen mit GTA IV angefangen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#486 Beitrag von Calydon » Dienstag, 1. Oktober 2013, 17:53

Mit Recht! 50 Eier für eine eventuelle Wundertüte sind dann doch etwas viel und den Vollpreis zahle ich sonst nur bei gaaaanz wenigen Titeln. Wie gesagt, die Motivation war da, den Erweiterungen (und damit auch GTA 4) eine zweite Chance zu geben, aber es endete in einem großen Affenstuhl.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#487 Beitrag von RipvanWinkle » Dienstag, 1. Oktober 2013, 20:46

Wobei ich sogar sagen muss, dass sich mein gähnendes Desinteresse an GTA 5 aus welchem Grund auch immer nach Release ein klein wenig verringert hat (bin nach wie vor nicht interessiert an dem Game, nur weniger desinteressiert) - aber ich weiss, wenn ich´s mir anschaffe würde es so der so mindestens noch ein halbes Jahr rumliegen, und in dem Zeitraum wird das Teil (wie es bei Rockstar immer so ist) schon auf der Mitnehm-Pyramide gelandet sein, und ich kann meine Kopie bei Amazon für 2,99 mitnehmen.

Ich spiele aber derzeit wieder viel mehr als in den Wochen und Monaten vorher, und gehe jetzt mein Herbstprogramm an:

- The Darkness
- Bioshock 1 + 2

und dann ist auch noch Dishonored unterwegs zu mir, auf das ich ebenfalls sehr gespannt bin.

Leider schaffe ich es auch dieses Jahr nicht, Skyrim zu spielen, aber der nächste Winter kommt ja bestimmt. :mrgreen:
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#488 Beitrag von Calydon » Dienstag, 1. Oktober 2013, 21:15

Anstatt Skyrim empfehle ich ja nachdrücklich Dark Souls - alles andere ist Mickey Maus-Kinderfantasy :wink:
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#489 Beitrag von RipvanWinkle » Dienstag, 1. Oktober 2013, 21:46

Calydon hat geschrieben:Anstatt Skyrim empfehle ich ja nachdrücklich Dark Souls - alles andere ist Mickey Maus-Kinderfantasy :wink:
Und ich empfehle Prostatakrebs denn alle anderen Tumoren sind ja für den Patienten gar keine echte Herausforderung - einmal draufstrahlen, und weg sind sie -pff! Hab´s gespielt (liegt hier sogar immer noch rum, weil´s bei Ebay keiner will), und (Achtung, Achtung, Untertreibung des Jahres) es hat mir nicht gefallen. Und im Gegensatz zu Müll wie Shellshock hat es mich während des Spiels auch noch agressiv gemacht - und unter dem Gesichtspunkt ist mir meine Zeit einfach zu schade. Von meiner Biochemie ganz zu schweigen.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2487
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#490 Beitrag von bionixxx » Mittwoch, 12. März 2014, 12:57

Batman arkem origins...
Deathstrocke kampf beim pinguin...absoluter hass. unvorhersehbare manöver, unzyklische angriffe, unfaire steigerung....jedes mal verkacke ich wenn er noch 3 energiebalken hat, weil ers doch irgendwie schaffte nen unblockbaren angriff reinzutrümmern...wiederlicher bosskampf. Schade, das spiel machte eigentlich nen soliden eindruck, aber so werd ichs wohl in die ecke legen...noch 10 anläufe geb ich mir nicht. :evil:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Beiträge: 2221
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 12:36
Wohnort: 52477 Alsdorf
Kontaktdaten:

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#491 Beitrag von Vicarocha » Mittwoch, 12. März 2014, 13:25

bionixxx hat geschrieben:Batman arkem origins...
Deathstrocke kampf beim pinguin...absoluter hass. unvorhersehbare manöver, unzyklische angriffe, unfaire steigerung....jedes mal verkacke ich wenn er noch 3 energiebalken hat, weil ers doch irgendwie schaffte nen unblockbaren angriff reinzutrümmern...wiederlicher bosskampf. Schade, das spiel machte eigentlich nen soliden eindruck, aber so werd ichs wohl in die ecke legen...noch 10 anläufe geb ich mir nicht. :evil:
Öööh... ernsthaft? Ist eigentlich ein ziemlich einfacher Gegner: Der hat keine unblockbaren Angriffe! :tee:
Wenn du auf niedrigen Schwierigkeitsstufen spielst bekommst du ja sowieso 'ne counter-Anzeige, ansonsten ist aber auch ziemlich klar, wann du den entsprechenden Knopf drücken solltest (am Anfang musst du nur je einen Hieb blocken, später - ca ab der Hälfte seiner Energieleiste - zwei bis drei in Folge mit auch noch mind. ein bis zwei Sekunden Abstand). Dazwischen immer wie ein Irrer draufkloppen, bis deine Komboanzeige im roten Bereich liegt, dann kannst du danach direkt zwei Griffe (X+A o. - sofern schon aktiviert - X+Y auf der Xbox 360 oder X+Viereck o. - sofern schon aktiviert - Viereck+Dreieck auf der PS3) hintereinander anbringen, was Extraschaden macht. Länger als drei Minuten sollte der Kampf eigentlich nicht dauern (jedenfalls war das bei mir gestern auf "I Am the Night" der Fall). Entschuldige, dass ich dir das sagen muss, aber das ist einer der einfachsten Gegner der ganzen Serie. :lol:

P.S.: Wenn du immer noch Probleme damit hast, guck dir doch 'n Video an, wo er mit aktivierter Blockanzeige bearbeitet wird, dann hast du ein Gefühl dafür, wann du blocken musst.
Zuletzt geändert von Vicarocha am Donnerstag, 13. März 2014, 01:13, insgesamt 1-mal geändert.
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2487
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#492 Beitrag von bionixxx » Mittwoch, 12. März 2014, 18:00

Uhhh, jo...einfach nachm blocken ordentlich draufhageln und zwischendurch mit der batclaw nen angriff einschieben...richtig. hab da wohl zu viel reininterpretiert...immer feste druff. :?
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#493 Beitrag von Calydon » Mittwoch, 12. März 2014, 23:22

RipvanWinkle hat geschrieben:
Calydon hat geschrieben:Anstatt Skyrim empfehle ich ja nachdrücklich Dark Souls - alles andere ist Mickey Maus-Kinderfantasy :wink:
Und ich empfehle Prostatakrebs denn alle anderen Tumoren sind ja für den Patienten gar keine echte Herausforderung - einmal draufstrahlen, und weg sind sie -pff! Hab´s gespielt (liegt hier sogar immer noch rum, weil´s bei Ebay keiner will), und (Achtung, Achtung, Untertreibung des Jahres) es hat mir nicht gefallen. Und im Gegensatz zu Müll wie Shellshock hat es mich während des Spiels auch noch agressiv gemacht - und unter dem Gesichtspunkt ist mir meine Zeit einfach zu schade. Von meiner Biochemie ganz zu schweigen.
Da reiche ich das Wort an den Freund des Fischermanns weiter: Sind sie zu stark, bist du zu schwach.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2487
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#494 Beitrag von bionixxx » Dienstag, 8. April 2014, 12:38

Neineinein....ich und origins sollen einfach keine freunde werden...der kampf gegen copperhead ist ja eigentlich extrem pimpelig...nur exlosivgel-schnell-sprünge, bis sie alleine ist, aufs maul und fertig....aber wenigstens einmal im kampf erwischt sie mich mit dem klammerangriff aus dem man sich mit x lösen können soll...schade. die ps3 version hat da offensichtlich nen bug. Egal wie lange und intensivich auf die taste zimmer, ich kann meiner spielfigur nur 20 sekunden beim verrecken zuschauen. Schade, der titel der reihe mit dem meisten potenzial ist in meinen augen dank bugs und schlechtem balancing auch der unspielbarste.... :wallbash:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1304
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#495 Beitrag von Calydon » Sonntag, 29. Juni 2014, 18:34

Ich habe mir gerade den letzten Bosskampf inkl. der Endsequenz von Castlevania: Lords of Shadow 2 bei Youtube angesehen.

Warum ?

...weil die Bug-Tester von Mercury Steam nutzlose Arschlöcher sind.

Ich hatte mich im Laden des Chupacabra noch mal mit Heiltränken eingedeckt, danach wieder das Wolfsportal aktiviert um in die Gegenwart zu reisen und ...BÄM.. Spiel und Konsole abgeschmiert, als sich das Spiel in der Lade- und Autospeichersequenz befand. Konsole ausgeschaltet und das Spiel neu geladen. Als es mich aber nach meinen präferierten Helligkeitseinstellungen und meinem gewünschten Schwierigkeitsgrad für das neue Spiel fragte, wusste ich, dass mein ganzer Spielstand sich unwiderruflich ins virtuelle Nirwana verabschiedet hatte (Google bestätigte noch mal die Existenz dieses schwerwiegenden Problems - und das trotz Patch knapp ein halben Jahr nach Veröffentlichung).

Da ich den ersten Lords of Shadow-Ableger für einen der besten Titel der letzten Generation halte (der Mittelteil Mirror of Fate war auch grundsolide), sollte der wirkliche Nachfolger ein schlechtes Wochenende etwas erhellen. Nach geschätzt 16 Stunden sinnlos verprasster Zeit kann ich behaupten, dass meine Stimmung nicht gehoben wurde...im Gegenteil.
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#496 Beitrag von LIH » Samstag, 15. November 2014, 19:02

Tja, ich weiß nicht ob das folgende Problem bei mir Frust oder Faulheit ist.
Und zwar wollte ich mal wieder irgend ein Spiel im Star Trek Universum spielen und bei meinen letzten Gebrauchtkäufen hatte ich eigentlich auch ein paar vielversprechende und gut bewertete Titel abgreifen können, aber der Funke wollte nicht überspringen.

Zum einen hatte ich Star Trek Starfleet Command 1 und 2 probiert, bin aber nicht über die ersten Tutorial Missionen raus gekommen. Keine Ahnung was sich die Macher dabei gedacht haben, aber die Steuerung und das Gameplay ist einfach nur eigenartig und fremd. Es macht schlicht keinen Spaß seinen Pott im Weltraum zu bewegen und wenn ich das richtig sehe, gibt es eh keine richtige Story zu den Spielen.
Warum hat man sich nicht an Starfleet Academy gehalten? Das Spiel hat wenigstens noch einigermaßen Sinn und vor allem Spaß gemacht.

Dann habe ich mich an Star Trek Armada 2 probiert. Nun ja, ich bin einfach kein Fan mehr von reinrassigen RTS Spielen. Zudem hatte ich meine Schwierigkeiten überhaupt zu verstehen welche Einheiten und Gebäude was machen. Da muss man erstmal die klassischen RTS Elemente für dieses Spiel übersetzen. Letztendlich bin ich also auch nicht über das Tutorial hinaus weiter gekommen.

Mein letzter Versuch war dann Star Trek: Deep Space Nine - The Fallen. Ok, Steuerung und Gameplay sind schnell verständlich, aber dem Spiel merkt man schnell sein Alter an. Das Spiel wirkt extrem gestreckt, ständig wird man durch die Levels hin und her geschickt und soll Dies und Das sammeln und Gegner am laufenden Band killen. Und dann bewegt man sich anfangs nicht mal in interessanten Umgebungen. Die Story schafft es auch nicht mal ansatzweise mich zu fesseln.
Also habe ich auch dieses Spiel nach wenigen Missionen wieder beendet.


Tja, alles irgendwie ein Griff ins Klo und wenn ich nach mobygames gehe, dann habe ich auch so ziemlich alle "guten" Star Trek Spiele der Post-DOS Ära durch.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#497 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 15. Februar 2015, 14:08

Mann, mann, mann - Al Gore in der ManBearPig-Verkleidung (Stick of Truth) ist echt ne harte Nuss. Hat da vielleicht jemand n Tipp? Ich ziehe ihm derzeit mit einem durchschnittlichen Schlag 1 HP ab. Das kann´s doch wohl nicht sein. :|
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#498 Beitrag von LIH » Sonntag, 15. Februar 2015, 18:07

Hm, ist schon eine Weile her, dass ich Stick of truth gespielt habe. Kommt wahrscheinlich noch darauf an welche Klasse du spielst. Vielleicht findest du was auf Youtube, bzw. Hinweise worauf er anfällig ist? Ansonsten eben alle Tränke und Hilfsmittel verwenden, die es gibt/du hast.
Aber ich kann dich zumindest damit aufmuntern, nach dem Kampf hast du das Schlimmste überstanden, alle anderen Kämpfe sind dagegen Kindergeburtstag.

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#499 Beitrag von RipvanWinkle » Sonntag, 15. Februar 2015, 22:25

Hat sich erledigt, danke. :wink:
Habe einfach auf konzertierte Stich-Attacken gesetzt und ihn Runde um Runde langsam ausbluten lassen.
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Benutzeravatar
RipvanWinkle
Beiträge: 1917
Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12

Re: Wut! Hass! Verzweiflung! - Der Spiele-Frust-Thread

#500 Beitrag von RipvanWinkle » Montag, 11. September 2017, 22:09

Bin gerade beruflich in einer anderen Stadt abgestellt worden, und in der Wohnung, die man mir da stellt, gibt es "leider" nur einen alten Röhrenfernseher mit 50 Mghz - was für eine wunderbare Gelegenheit, die PS2 einzupacken, und so mit das älteste vom alten endlich abzuarbeiten, was man so auf der ToDo-Liste hat. :D

Ich bin also mit dem Exotik-Juwel Mr. Moskeeto eingestiegen und bin nach drei Tagen nun zum vorletzten Level aufgerückt - hier ist nun mein ohnehin nur dünn vorhandenes Vergnügen mit diesem Titel endgültig ins Stocken geraten und ich erwäge ernsthaft den Abbruch. Gewissermaßen potenzieren sich hier alle Probleme des SPiels (insbesondere die technischen) zum großen Nachteil des Spielers: DIe schlechte Manövrierbarkeit der Stechmücke, sowie die mangelnde Fähigkeit eine 180-Gradwendung zu vollziehen (ohne dabei gleich in die entsprechende RIchtung abzuzischen, meine ich, so dass man ja gar nicht weiss, was da gerade hinter einem passiert); die wirklich katastrophale Kolisionsabfrage (bei einem solchen Titel ein NoGo), so dass man selbst, wenn man Japaner gefällt hat möglicherweise alles nochmal machen muss, weil man im ANflug auf die Blutsaugestelle irgendwo hängenbleibt, und das Zeitfenster verpasst - hinzu kommt der für meine Begriffe künstlich ins unfaire erhobene Schwierigkeitsgrad: Das ZImmer in dem man sich bewegt ist viel(!) zu klein, so dass ich, so gut wie Zeit habe, mal kurz einen WInkel zufinden, um den Gegner anzuvisieren, da man ja immer auf dem Präsentierteller ist (oft sieht man den Typen ja nicht mal, wenn man um ihn herumfliegt), und natürlich die Tatsache, dass er über mehr-oder-weniger One-Hit-Kills verfügt.
Und dass man sich nach jedem Exitus das bleierne Intro des Levels antun muss, tut sein übriges.

Hat jemand einen Tipp, bzw. eine Strategie, wie man den Familienvater entsaftet? Ich bin es nach zwei verschwendeten Abenden ehrlich gesagt leid... :x
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill

Antworten