Die besten Fernsehserien

Hier kann, darf und soll der Gesprächsbedarf gedeckt werden, der in allen anderen Foren nicht berücksichtigt wird - von Musik über Filme bis zum Alltäglichen eben. Gegen nicht immer ganz ernst gemeinte Beiträge ist in diesem Forum nichts einzuwenden, völlig inhaltslose Threads müssen trotzdem nicht sein!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1339
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#251 Beitrag von ERASER_M » Sonntag, 16. Januar 2011, 13:42

Zur Zeit schaue ich Spartacus: Blood and Sand; gar net mal schlecht :mrgreen: und die 3. Staffel von Fringe geht ja jetzt auch weiter :respekt:
Bild

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Die besten Fernsehserien

#252 Beitrag von Algernon » Dienstag, 15. Februar 2011, 12:13

Hab mir jetzt 4 Staffeln von Supernatural reingezogen, nummer 5 wird bereits erwartet. Alles in allem eine super Serie die ich gerne schon vorher gekannt hätte. Trotz der Thematik kommt zwar nicht wirklich Horror rüber, aber immerhin passt atmosphäre, stimmung, und vorallem der Humor. Was mir bis jetzt überhaupt nicht abging sind die miserablen CGI Effekte...ich hasse CGI, aber was solls, es ist eine TV Produktion. Die Story hat mich gut bei Laune gehalten und bietet einige nette Überraschungen, auch wenn sie sich in eine ziemlich absurde Richtung entwickelt hat. Hoffe mal das beste für 5 und 6...und eine eventuelle Staffel 7.

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#253 Beitrag von KT » Dienstag, 15. Februar 2011, 20:50

ERASER_M hat geschrieben:Zur Zeit schaue ich Spartacus: Blood and Sand; gar net mal schlecht :mrgreen:
Da läuft ja mittlerweile das 6-Folgen-Prequel. :respekt:
Die zweite Staffel wurde ihrerzeit verschoben, weil der Hauptdasteller erkrankt ist, der kommt leider auch nicht wieder, wurde für die zweite Staffel ausgetauscht. :(



Ich guck "FlashForward", coole Idee, gute Umsetzung.
There is no knowledge that is not power.
Bild

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#254 Beitrag von bionixxx » Donnerstag, 24. Februar 2011, 07:33

hab nun mal "flash-forward" (die serie) komplett angeschaut. fängt stark an, neigt dazu zwischendurch ein wenig langatmig (liebesgesülze/familiendramen) zu werden. die spannungskurve verläuft wie ne EKG linie (mit herz-rhytmus störung) und eigentlich wollte ich dem ganzen bis zum ende eine chance geben...aber das ende war dann doch ein tritt mit anlauf, direkt in die klötze....so ne nette grundidee so unsinnig zu ende zu bringen, mit dem brutalst gekünzelten cliffhanger aller zeiten....brrr
dann freue ich mich halt still und leise weiter auf dexter staffel 4...
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#255 Beitrag von KT » Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:44

bionixxx hat geschrieben:.aber das ende war dann doch ein tritt mit anlauf, direkt in die klötze....so ne nette grundidee so unsinnig zu ende zu bringen, mit dem brutalst gekünzelten cliffhanger aller zeiten....
Wurde halt gecancelt. ;(
There is no knowledge that is not power.
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#256 Beitrag von SAL » Donnerstag, 24. Februar 2011, 12:44

Was mich am aktuellen US fernsehen ankotzt sind die neuen Serien.
Da ist nichts aber rein garnichts dabei was für mich von Interesse wäre.
Alles so Familiendreck, PseudoDokus, und zu denn schon existierenden (gefühlten 50 Polizeiserien) kamen noch 40 dazu.

Serien die wirklich gut sind, was anders machen werden verschoben, oder evtl. gecancelt.
(Supernatural, Fringe, The Event, No ordinary family usw.)
Aber so ein Dreck wie "the Cape" wird gepushed auch wenn das keiner sehen will.

Nach den großen, und tollen Serien (24, Lost, Galactica usw.) keiner will da mehr in eine Serie stecken als unbedingt nötig.

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Die besten Fernsehserien

#257 Beitrag von Algernon » Donnerstag, 24. Februar 2011, 13:23

Wie sieht es eigentlich mit Supernatural Staffel 6 aus, hat jemand eine ahnung wann man mit einer DVD VÖ rechnen kann? Ob es eine 7. gibt steht ja noch im Raum, aber ich hoffe darauf.

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#258 Beitrag von SAL » Donnerstag, 24. Februar 2011, 13:41

Die läuft ja grade auf CW, ich denke mal wenn die Staffel vorbei ist, wird die auf den Weltmarkt geschmissen
und jeder Sender kann die einkaufen. (Je länger die warten, desto billiger, ausserdem kommt ja noch die miese dt. Synchro hinzu)

Ich tippe mal vorsichtig mit Juni auf DVD (USA), und Ende 2011 bei uns im FreeTV, und 2012 auf DVD.

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#259 Beitrag von SAL » Freitag, 4. März 2011, 15:22

Ich habe DBZ inzwischen 3 mal (komplett) geguckt.
Und komme zu der Erkenntnis das auch Dragonball Z hier mit rein gehört.

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Die besten Fernsehserien

#260 Beitrag von 3beiniger Lung » Freitag, 4. März 2011, 15:35

kommt aber IMHO nicht annähernd an Dragonball heran...
Trotzdem gute Serie :respekt:
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Die besten Fernsehserien

#261 Beitrag von JasonVoorhees » Freitag, 4. März 2011, 16:47

Hat schon jemand Dragonball (Z) Kai gesehen? Die müssten ja bald durch sein.
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Die besten Fernsehserien

#262 Beitrag von CW6 » Freitag, 4. März 2011, 20:37

3beiniger Lung hat geschrieben:kommt aber IMHO nicht annähernd an Dragonball heran...
Trotzdem gute Serie :respekt:
Kann ich so unterschreiben. Z fand ich nicht so gut wie die Originalserie. Aber schlecht war sie auch nicht gerade ;)

Ich glaube, die sollte ich auch mal wieder dringend ansehen! Eine der wenigen Anime-Sachen, mit denen ich wirklich was anfangen kann

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten Fernsehserien

#263 Beitrag von PaulBearer » Samstag, 5. März 2011, 15:05

Yeah, Dragonball Z, wo 3 Folgen lang 2 häßlich gezeichnete und beschissen animierte Witzfiguren in der Luft hängen und irgendeinen "Superschlag" aufladen. Seit die Serie abgesetzt ist, hole ich mir meinen Nervenkitzel, indem ich meinem Komposthaufen beim Vergammeln zusehe. Sieht auch nicht so abstoßend aus wie Akira Toriyamas ewig gleiches Kleinkindergekritzel mit 2-Phasen-Animation. :twisted:

"Yes Minister" / "Yes Prime Minister" ist auch eine Serie, die verdammt nochmal endlich hier auf DVD rauskommen sollte. Das lief in den 80ern mal im deutschen und österreichischen Staatsfernsehen (vielleicht auch frühe 90er), ist eine subtile und clevere ur-britische Politsatire.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

KT
OGDB Tech
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag, 25. August 2005, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#264 Beitrag von KT » Samstag, 5. März 2011, 16:28

PaulBearer hat geschrieben:Yeah, Dragonball Z, wo 3 Folgen lang 2 häßlich gezeichnete und beschissen animierte Witzfiguren in der Luft hängen und irgendeinen "Superschlag" aufladen. Seit die Serie abgesetzt ist, hole ich mir meinen Nervenkitzel, indem ich meinem Komposthaufen beim Vergammeln zusehe. Sieht auch nicht so abstoßend aus wie Akira Toriyamas ewig gleiches Kleinkindergekritzel mit 2-Phasen-Animation. :twisted:
:respekt: So wahr.
There is no knowledge that is not power.
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#265 Beitrag von SAL » Samstag, 5. März 2011, 17:10

:aufsmaul:

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#266 Beitrag von DooMinator » Samstag, 5. März 2011, 18:04

Star Trek war auch nicht gerade ein Augenschmaus :wink:

DBZ ist und bleibt Kult. Banausen!
Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten Fernsehserien

#267 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 6. März 2011, 10:28

SAL hat geschrieben::aufsmaul:
:blueeye:

Ich meine nur, als in Japan DBZ zu Ende ging, lief schon Neon Genesis Evangelion. Ist auch eine TV-Produktion und qualitativ (Zeichnungen, Animation, Story, Charaktere, Musik, und alles andere) wohl in jeder Hinsicht auf einem ganz anderen Level.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2326
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die besten Fernsehserien

#268 Beitrag von cybdmn » Sonntag, 6. März 2011, 10:43

Also ich habe ja so meine eigene Meinung zum geistigen Zustand von Anime-Fans. Ganz besonders, wenn es sich um Kinderkram wie DBZ handelt. :twisted:
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Die besten Fernsehserien

#269 Beitrag von CW6 » Sonntag, 6. März 2011, 12:14

PaulBearer hat geschrieben:Yeah, Dragonball Z, wo 3 Folgen lang 2 häßlich gezeichnete und beschissen animierte Witzfiguren in der Luft hängen und irgendeinen "Superschlag" aufladen.
lol, gerade an solche Szenen erinnere ich mich gerne, die haben bei uns schon irgendwie Kultstatus. Wenn da wieder ein großes Turnier ansteht und Son Goku dem Endgegner mehrere Folgen in der Arena gegenüber steht und im Prinzip irgendwie nichts wirklich passiert, außer dass sie sich anfeinden und wie du schon sagst, irgendwelche Superschläge aufladen... Das ist irgendwie so bescheuert, dass ichs gerade wieder geil finde :mrgreen:

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#270 Beitrag von SAL » Sonntag, 6. März 2011, 12:15

PaulBearer hat geschrieben:
SAL hat geschrieben::aufsmaul:
:blueeye:

Ich meine nur, als in Japan DBZ zu Ende ging, lief schon Neon Genesis Evangelion. Ist auch eine TV-Produktion und qualitativ (Zeichnungen, Animation, Story, Charaktere, Musik, und alles andere) wohl in jeder Hinsicht auf einem ganz anderen Level.
Zum Thema NGE: bäh!

Seit dem Dt. Release von damals habe ich die Serie 3x gesehen.
cybdmn hat geschrieben:Also ich habe ja so meine eigene Meinung zum geistigen Zustand von Anime-Fans. Ganz besonders, wenn es sich um Kinderkram wie DBZ handelt. :twisted:
*gähn*

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten Fernsehserien

#271 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 6. März 2011, 20:40

SAL hat geschrieben:Zum Thema NGE: bäh!
Sind das VHS-Boxen?
Cool!
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Die besten Fernsehserien

#272 Beitrag von Algernon » Montag, 7. März 2011, 20:20

Bei mir kommt als nächstes Twin Peaks dran. Kein Plan was mich genau erwartet, hab nur viel gutes drüber gehört, dementsprechend groß sind die erwartungen.

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2326
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Die besten Fernsehserien

#273 Beitrag von cybdmn » Montag, 7. März 2011, 20:50

Jede Menge Schräges. Eine Seifenoper von David Lynch halt. Leider viel zu früh zu ende, weil der beschissene Sender der Meinung war, man müsse den Zuschauern un endlich einen Mörder präsentieren. Die Deppen haben von Anfang an nicht begriffen, worum es geht.
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#274 Beitrag von SAL » Dienstag, 8. März 2011, 00:01

PaulBearer hat geschrieben:
SAL hat geschrieben:Zum Thema NGE: bäh!
Sind das VHS-Boxen?
Cool!
Ja.

Benutzeravatar
bionixxx
Beiträge: 2517
Registriert: Samstag, 25. Februar 2006, 11:27
Wohnort: deine Mutter...
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#275 Beitrag von bionixxx » Dienstag, 8. März 2011, 06:58

SAL hat geschrieben:
PaulBearer hat geschrieben:
SAL hat geschrieben:Zum Thema NGE: bäh!
Sind das VHS-Boxen?
Cool!
Ja.
süß,...euer "barbie-battle" :megalol:
Bild
Bild
Bild
"kills earn scores, scores bring success, success means survival..."

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten Fernsehserien

#276 Beitrag von PaulBearer » Dienstag, 8. März 2011, 16:32

Warte nur, bis ich meine Dead Or Alive-Figuren auspacke. :blueeye:
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#277 Beitrag von DooMinator » Dienstag, 8. März 2011, 17:16

PaulBearer hat geschrieben:Warte nur, bis ich meine Dead Or Alive-Figuren auspacke. :blueeye:
Bist du verrückt? Ausgepackt sind sie nur noch 20% wert! :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Die besten Fernsehserien

#278 Beitrag von 3beiniger Lung » Mittwoch, 9. März 2011, 16:15

CW6 hat geschrieben:
3beiniger Lung hat geschrieben:kommt aber IMHO nicht annähernd an Dragonball heran...
Trotzdem gute Serie :respekt:
Kann ich so unterschreiben. Z fand ich nicht so gut wie die Originalserie. Aber schlecht war sie auch nicht gerade ;)

Ich glaube, die sollte ich auch mal wieder dringend ansehen! Eine der wenigen Anime-Sachen, mit denen ich wirklich was anfangen kann
Dragonball war auch um einiges derber/witziger...
1 2 3
Der Humor hat bei Z irgendwie gefehlt.

edit: @SAL Meine NGE VHS haben eine blaue Hülle... gibts da nen Unterschied zwischen den Versionen?
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#279 Beitrag von SAL » Mittwoch, 9. März 2011, 21:05

Meine Boxen sind/waren die limitierten Erstveröffentlichungen.
Deine sind der RE-Release.

Benutzeravatar
3beiniger Lung
Beiträge: 466
Registriert: Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:17
Wohnort: Pandora

Re: Die besten Fernsehserien

#280 Beitrag von 3beiniger Lung » Freitag, 11. März 2011, 11:34

SAL hat geschrieben:Meine Boxen sind/waren die limitierten Erstveröffentlichungen.
Deine sind der RE-Release.
Ahh ok. Waren deine VHS auch in einem Papp-Schuber, oder sind die so lose wie auf dem Bild verkauft worden?
Bild
Xbox LIVE/PSN: sHirovv

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#281 Beitrag von SAL » Freitag, 11. März 2011, 13:35

Jede Box kam so wie auf dem Bild, nur eben noch mit Folie drum.

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#282 Beitrag von SAL » Montag, 8. August 2011, 20:06

*ausgrab*...


Bin ich der einzige der findet das die TV Serien der 70/80er die "ohrwürmigsten" Intros hatten?
Ich kann bis heute jedes Intro (was Text hatte) mitsingen, und bei einigen Intros,
das muss nur 2 Sekunden laufen und ich weis sofort welche Serie es ist...

A-Team
Colt für alle Fälle
Simon & Simon
Cagney & Lacey
CHiPs
Silverhawks
Thundercats
Trio mit 4 Fäusten
Dallas (!)

usw...

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten Fernsehserien

#283 Beitrag von PaulBearer » Dienstag, 9. August 2011, 10:28

Nicht zu vergessen: Knight Rider! 8)
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#284 Beitrag von DooMinator » Dienstag, 9. August 2011, 10:55

Wie kann man das nur vergessen?

:mrgreen:

Soweit weiß ich genau, was du meinst, geht mir ja an sich nicht anders... An die Dinge, mit denen man aufgewachsen ist, erinnert man sich aber auch einfach besser als an das, was man tut, wenn man nach 9h Arbeit nach Hause kommt und einfach nur satt ist... Auch heutzutage gibt es IMHO noch Intros, die man nicht vergisst. Taahm (gut, das werde ich nichtmehr gucken, ASSton Flutscher ist echt nicht mein Ding, schon gar geht die Serie nicht ohne Charlie Sheen), Psych, Monk, die ganzen CSI-Teile (gut, das sind the Who-Songs, die sollte man auch so kennen)...
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Die besten Fernsehserien

#285 Beitrag von CW6 » Dienstag, 9. August 2011, 17:15

Saaabeeeeeeeeer, Riiiiideeeeeeeer!
And the Star Sherrifs!!
*peitsch*

Benutzeravatar
toxicTom
Big Daddy
Beiträge: 448
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Die besten Fernsehserien

#286 Beitrag von toxicTom » Dienstag, 20. September 2011, 13:29

DooMinator hat geschrieben:Auch heutzutage gibt es IMHO noch Intros, die man nicht vergisst
Und (jetzt alle mitsingen):
Our whole universe was in a hot dense state,
Then nearly fourteen billion years ago expansion started. Wait...
The Earth began to cool,
The autotrophs began to drool,
Neanderthals developed tools,
We built a wall (we built the pyramids),
Math, science, history, unraveling the mysteries,
That all started with the big bang!
... and me without a spoon.

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Die besten Fernsehserien

#287 Beitrag von caedez » Dienstag, 20. September 2011, 13:39

Ich bin eher für
Ba ba ba baaa,
ba ba ba,
baaa ba ba,
rararararararaaa ...
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#288 Beitrag von SAL » Dienstag, 20. September 2011, 13:51

*sing* Wir sind ein tolles Team, der Professor mit uns und wir mit ihm....

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#289 Beitrag von SAL » Mittwoch, 28. September 2011, 23:05

Ich versuche grade herauszufinden was an "Two and a half men" so toll ist...

Für mich persönlich ist das Publikum nervtötend, ich weis nicht, ich kann solche Serien wohl nichtmehr ertragen,
bei den Bundys ist es ja irgendwie mit meinem Hirn eingebrannt diese dt. Lachtonspur, da ertrage ich auch die O-ton Livelache, aber bei "mein cooler Onkel Charlie" ist es irgendwie absolut nervtötend.

Was genauso nervig ist, ist dieser Loser von Vater, ich weis der spielt das nur so, und das leider zu perfekt.
Der Typ ist so eine Heulsuse/Memme, keine Frau will so einen Typen, der ist weiblicher als jede Frau.
Ja ja ist nur ne Rolle, aber schon nach der ersten Folge würde ich den Typen verprügeln.

Charile Sheen ist wirklich klasse, er schauspielert ja aber auch nicht.^^
Wirklich sehr glaubwürdig der Herr.

Ich frage mich grade bleibt das die ganzen 8 Staffeln der künstliche Kontrast zw. dem Luschen und dem coolen Charlie?
Das wird doch irgendwann langweilig oder soll Charlie dann irgendwann mal geläutert werden?

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3113
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Die besten Fernsehserien

#290 Beitrag von PaulBearer » Donnerstag, 29. September 2011, 12:08

SAL hat geschrieben:Ich versuche grade herauszufinden was an "Two and a half men" so toll ist...
Weiß nicht, ich konnte seit Al Bundy über keine amerikanische Sitcom so richtig lachen...

Ich habe jetzt endlich die 2. Staffel von Terminator - Sarah Connor Chronicles nachgeholt, und mir fallen nicht viele Serien ein, die mir besser gefallen haben. Ich mag weder so aufgeblasenes Endlos-Hype-Zeug wie Lost (obwohl, Fringe und Akte X finde ich ja super...) noch diese Serien mit Mega-Budget, die wie Kinofilme aussehen wollen und um jeden Preis Tabus brechen wollen... finde ich langweilig... SCC ist offensichtlich eine Serie, die den Senderfuzzis scheißegal war (wurde nach der 2. Staffel abgewürgt, bei Po 7 schon nach der 1.) und aus recht wenig Zeit und Geld viel gemacht hat - da sind die Audiokommentare auch interessant.

Mit dem FOX-Serienbudget kann man nun mal nicht jede Woche Cyborg-Massenschlachten zeigen und Tankstellen in die Luft jagen, mit den Kinofilmen darf man das auf keinen Fall vergleichen. Es gibt auch mehr Teenie- und Familiendrama, aber das passt IMO richtig gut und macht die Charaktere weniger oberflächlich. Auch wenn es wenig Blut gibt, die Gewalt, die vorkommt, ist dann mitunter so eiskalt, wie man es von der Franchise erwarten darf. Roboter haben halt kein Mitleid. Die Schauspieler können auch was und wenn es denn mal Spezialeffekte gibt, sind sie auch nicht peinlich. Ein bißchen Humor gibt es auch durch die Terminator-muß-unter-Menschen-leben-Thematik.

Kritikpunkte: Erstens gibt es mir zu viel Geschwätz über (christliche) Religion, auch wenn das immer nur als "Glauben" und als "vielleicht ist was dran" dargestellt wird und nicht als Fakt und das einzig wahre. Zweitens war stellenweise das Budget offensichtlich ZU knapp, wenn man mal bei einer Schießerei diejenigen, die schießen, nicht sieht... andererseits fand ich z.B. die Kulissen toll, da geht's mal in die 20er Jahre, in den Zukunftskrieg oder in ein Atom-U-Boot, und alles sieht nett aus.

Die letzte Folge ist gleichzeitig ein fieser Cliffhanger und ein halbwegs runder Abschluß der Serie und, wenn man will, der ganzen Terminator-Geschichte.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Die besten Fernsehserien

#291 Beitrag von CW6 » Donnerstag, 29. September 2011, 16:58

PaulBearer hat geschrieben:Weiß nicht, ich konnte seit Al Bundy über keine amerikanische Sitcom so richtig lachen...
Big Bang Theory und Malcom Mittendrin finde ich beide echt genial :) Ansonsten fällt mir spontan auch nichts mehr wirklich ein...

Benutzeravatar
caedez
Beiträge: 1774
Registriert: Sonntag, 26. März 2006, 13:18
Wohnort: Jena // Dresdener Exil

Re: Die besten Fernsehserien

#292 Beitrag von caedez » Donnerstag, 29. September 2011, 17:14

IT Crowd, wobei hier wirklich nur im O-Ton. ;)
Bild
"Räuber, Diebe, Politiker!" - Dagobert Duck

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Die besten Fernsehserien

#293 Beitrag von CW6 » Donnerstag, 29. September 2011, 17:49

caedez hat geschrieben:IT Crowd, wobei hier wirklich nur im O-Ton. ;)
Ja aber die kommt aus England, es ging ja um amerikanische Comedy ;)

Aber genial ist die wirklich, ich hab mir vor kurzem erst die Box mit den ersten vier Staffeln geholt (UK Import). Mir gefällt sie ehrlch gesagt noch um einiges besser als The Big Bang Theory, die Geeks sind mir einfach noch ein Stück sympatischer, weltfremder und witziger ^^ Wobei das auch wieder fast ne andere Art von Serie ist.

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1311
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Die besten Fernsehserien

#294 Beitrag von Calydon » Donnerstag, 29. September 2011, 19:35

"two and a half men" finde ich super, auch wenn ich offiziell seit Jahren noch bei Staffel 1 festhänge und einige spätere Folgen durcheinander geschaut hab.

Hier, das ist richtig witzig wenn es ans "biepen" bzw. "buzzern" geht :)
http://www.youtube.com/watch?v=dyH8NS0wAAE

OK, wenn jetzt jemand das Video aufmacht und schon vorher eine riesen Flappe zieht, dann wird es diese Person auch nicht umhauen, mir aber Wurst, ich hab Spass daran :)


Big Bang Theory ist lustig, aber auch so eine Modeserie, hatte bis jetzt noch nicht sooo Bock mich damit anzufreunden.


Kennt ihr das Problem, wenn man sich auf Serien einläßt, die statt 20 Minuten, 45 Minuten pro Folge gehen ? Auf Dauer ein brutaler Zeitfresser, habe deshalb vor einer Ewigkeit mit Supernatural aufgehört, weil es zu lang wurde (und weil das Muster der jeweiligen Folgen immer gleich blieb, nur das Böse bzw. der Gegner sich änderte). Vielleicht gibts demnächst nochmal einen Neustart meinerseits, daher bitte nicht spoilern!
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Die besten Fernsehserien

#295 Beitrag von SAL » Samstag, 8. Oktober 2011, 16:31

White Collar

Leichte Unterhaltung, schöne Story, tolle Schauspieler, vorallem Neil und Peter.
Nach 2 Staffeln muss ich gestehen, selten eine so sympathische, unterhaltsame Serie gesehen zu haben.
VORSICHT: Nur im Originalton zu geniessen, die dt. Synchro ist unter aller Sau.

8/10 gestohlenen Schätzen

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Die besten Fernsehserien

#296 Beitrag von Pendel » Donnerstag, 13. Oktober 2011, 08:30

Bin auf die Serie Strike Back gestoßen. Da läuft aktuell die 2. Staffel. DIe 1. war nur eine Miniserie mit 6 Folgen. Als kurze Beschreibung könnte man sagen, Call of Duty als Serie. Wobei der Serie damit unrecht getan wird, da sie doch ein bisschen tiefer geht. Auf jedenfall sehr viel Action verknüpft mit aktuellen Geschehnissen ala Verschwörungszeug.
Werd auf jedenfall dran bleiben. Bis jetzt war es spannend. Die 2. Staffel bietet sogar recht viel Titten @SAL... :mrgreen:

Zum Thema neue Serien in USA sind alle Mist: Aktuell ist Homeland angelaufen. Ist eigentlich keine Polizeiserie, sondern es geht um ne CIA-Agentin, die einen US-Soldaten verdächtigt, der 8 Jahre lang im Irak gefangen war, einen Anschlag in den USA durchzuführen, aber auf eigene Faust ermitteln muss. In den Hauptrollen Claire Danes und Damian Lewis, auch bekannt aus "Band of Brothers" oder der englische Boris Becker. Auch etwas, bei dem man abwarten muss was daraus wird, aber der Auftakt war recht gut...
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Die besten Fernsehserien

#297 Beitrag von zombie-flesheater » Donnerstag, 13. Oktober 2011, 14:19

Pendel hat geschrieben:Bin auf die Serie Strike Back gestoßen. Da läuft aktuell die 2. Staffel. DIe 1. war nur eine Miniserie mit 6 Folgen. Als kurze Beschreibung könnte man sagen, Call of Duty als Serie. Wobei der Serie damit unrecht getan wird, da sie doch ein bisschen tiefer geht. Auf jedenfall sehr viel Action verknüpft mit aktuellen Geschehnissen ala Verschwörungszeug.
Werd auf jedenfall dran bleiben. Bis jetzt war es spannend. Die 2. Staffel bietet sogar recht viel Titten @SAL... :mrgreen:

...
Klingt interessant. Geht es da auch in Wohngebieten rund, wie in Modern Warfare, z. B. oder doch eher nur das Wuestensetting vom Cover? Und wie sieht es mit Gore aus? FSK 16 scheint zwar recht harmlos, aber gerade bei Kriegsthematik steckt da ja doch oft mehr drin, als man denkt...
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Die besten Fernsehserien

#298 Beitrag von Pendel » Donnerstag, 13. Oktober 2011, 18:44

zombie-flesheater hat geschrieben:
Pendel hat geschrieben:Bin auf die Serie Strike Back gestoßen. Da läuft aktuell die 2. Staffel. DIe 1. war nur eine Miniserie mit 6 Folgen. Als kurze Beschreibung könnte man sagen, Call of Duty als Serie. Wobei der Serie damit unrecht getan wird, da sie doch ein bisschen tiefer geht. Auf jedenfall sehr viel Action verknüpft mit aktuellen Geschehnissen ala Verschwörungszeug.
Werd auf jedenfall dran bleiben. Bis jetzt war es spannend. Die 2. Staffel bietet sogar recht viel Titten @SAL... :mrgreen:

...
Klingt interessant. Geht es da auch in Wohngebieten rund, wie in Modern Warfare, z. B. oder doch eher nur das Wuestensetting vom Cover? Und wie sieht es mit Gore aus? FSK 16 scheint zwar recht harmlos, aber gerade bei Kriegsthematik steckt da ja doch oft mehr drin, als man denkt...
Also die 2. Staffel beginnt mit nem Terroranschlag inkl. Geiselnahme in einem Hotel. Häuserkampf gibt es im ersten Teil auch einiges. Zum Beispiel ist die erste Szene ein Einsatz der Special Forces im Irak, bei dem auch Geiseln befreit werden.
Was das Thema Gore betrifft: Großartig Köpfe und Gliedmaßen fliegen nicht durch die Gegend. Aber wenn jemand erschossen wird, dann sieht das schon sehr echt aus (obwohl ich nicht weiß, wie sowas in echt auszusehen hat ;-) ). Einschusslöcher werden recht heftig dargestellt. In der zweiten Staffel tritt zudem bspw. mal einer auf ne Mine und da fliegt ganz schön Gulasch durch die Gegend. Also ist nicht ohne und wäre nach 1990er Maßstäben sicherlich FSK18 geworden.

EDIT: Achso. Die erste Staffel dreht sich hauptsächlich um einen Agenten, der mehr oder weniger allein die Einsätze bestreitet.
Die 2. Staffel behandelt eine Sondereinheit des MI 6, die 2 Spezialagenten einsetzt. Die haben es aber mindestens so faustdick hinter den Ohren, wie Selbstregeneration ala Modern Warfare ;-)
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2731
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Die besten Fernsehserien

#299 Beitrag von zombie-flesheater » Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:38

Pendel hat geschrieben:
zombie-flesheater hat geschrieben:
Pendel hat geschrieben:Bin auf die Serie Strike Back gestoßen. Da läuft aktuell die 2. Staffel. DIe 1. war nur eine Miniserie mit 6 Folgen. Als kurze Beschreibung könnte man sagen, Call of Duty als Serie. Wobei der Serie damit unrecht getan wird, da sie doch ein bisschen tiefer geht. Auf jedenfall sehr viel Action verknüpft mit aktuellen Geschehnissen ala Verschwörungszeug.
Werd auf jedenfall dran bleiben. Bis jetzt war es spannend. Die 2. Staffel bietet sogar recht viel Titten @SAL... :mrgreen:

...
Klingt interessant. Geht es da auch in Wohngebieten rund, wie in Modern Warfare, z. B. oder doch eher nur das Wuestensetting vom Cover? Und wie sieht es mit Gore aus? FSK 16 scheint zwar recht harmlos, aber gerade bei Kriegsthematik steckt da ja doch oft mehr drin, als man denkt...
Also die 2. Staffel beginnt mit nem Terroranschlag inkl. Geiselnahme in einem Hotel. Häuserkampf gibt es im ersten Teil auch einiges. Zum Beispiel ist die erste Szene ein Einsatz der Special Forces im Irak, bei dem auch Geiseln befreit werden.
Was das Thema Gore betrifft: Großartig Köpfe und Gliedmaßen fliegen nicht durch die Gegend. Aber wenn jemand erschossen wird, dann sieht das schon sehr echt aus (obwohl ich nicht weiß, wie sowas in echt auszusehen hat ;-) ). Einschusslöcher werden recht heftig dargestellt. In der zweiten Staffel tritt zudem bspw. mal einer auf ne Mine und da fliegt ganz schön Gulasch durch die Gegend. Also ist nicht ohne und wäre nach 1990er Maßstäben sicherlich FSK18 geworden.

EDIT: Achso. Die erste Staffel dreht sich hauptsächlich um einen Agenten, der mehr oder weniger allein die Einsätze bestreitet.
Die 2. Staffel behandelt eine Sondereinheit des MI 6, die 2 Spezialagenten einsetzt. Die haben es aber mindestens so faustdick hinter den Ohren, wie Selbstregeneration ala Modern Warfare ;-)
Klingt wirklich ganz interessant. Aber Massenschlachten werde ich budgetbedingt wohl nicht zu Gesicht kriegen, oder?
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Die besten Fernsehserien

#300 Beitrag von Pendel » Freitag, 14. Oktober 2011, 10:05

zombie-flesheater hat geschrieben:...
Pendel hat geschrieben:Bin auf die Serie Strike Back gestoßen. Da läuft aktuell die 2. Staffel. DIe 1. war nur eine Miniserie mit 6 Folgen. Als kurze Beschreibung könnte man sagen, Call of Duty als Serie. Wobei der Serie damit unrecht getan wird, da sie doch ein bisschen tiefer geht. Auf jedenfall sehr viel Action verknüpft mit aktuellen Geschehnissen ala Verschwörungszeug.
Werd auf jedenfall dran bleiben. Bis jetzt war es spannend. Die 2. Staffel bietet sogar recht viel Titten @SAL... :mrgreen:



Klingt interessant. Geht es da auch in Wohngebieten rund, wie in Modern Warfare, z. B. oder doch eher nur das Wuestensetting vom Cover? Und wie sieht es mit Gore aus? FSK 16 scheint zwar recht harmlos, aber gerade bei Kriegsthematik steckt da ja doch oft mehr drin, als man denkt...

Also die 2. Staffel beginnt mit nem Terroranschlag inkl. Geiselnahme in einem Hotel. Häuserkampf gibt es im ersten Teil auch einiges. Zum Beispiel ist die erste Szene ein Einsatz der Special Forces im Irak, bei dem auch Geiseln befreit werden.
Was das Thema Gore betrifft: Großartig Köpfe und Gliedmaßen fliegen nicht durch die Gegend. Aber wenn jemand erschossen wird, dann sieht das schon sehr echt aus (obwohl ich nicht weiß, wie sowas in echt auszusehen hat ;-) ). Einschusslöcher werden recht heftig dargestellt. In der zweiten Staffel tritt zudem bspw. mal einer auf ne Mine und da fliegt ganz schön Gulasch durch die Gegend. Also ist nicht ohne und wäre nach 1990er Maßstäben sicherlich FSK18 geworden.

EDIT: Achso. Die erste Staffel dreht sich hauptsächlich um einen Agenten, der mehr oder weniger allein die Einsätze bestreitet.
Die 2. Staffel behandelt eine Sondereinheit des MI 6, die 2 Spezialagenten einsetzt. Die haben es aber mindestens so faustdick hinter den Ohren, wie Selbstregeneration ala Modern Warfare ;-)
Klingt wirklich ganz interessant. Aber Massenschlachten werde ich budgetbedingt wohl nicht zu Gesicht kriegen, oder?
Nope. Leider nicht. Thematisch dreht sich ja alles eher um die Spezialeinheit und die einzelnen Agenten. Ist also kein Band of Brothers oder Generation Kill. Dazu fehlt wohl wirklich das Budget. Da kann man nur auf HBO setzen, ob dort Interesse für ein entsprechendes Großprojekt vorhanden ist.
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Antworten