Blood-is-Red.de Gemeinschaftsforum

Blood-is-red.de + ogdb.eu - Die Infoseiten zu Zensuren in Spielen
Aktuelle Zeit: Donnerstag, 29. Juni 2017, 15:17

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag, 9. August 2011, 12:25 
Benutzeravatar

Registriert: Freitag, 26. August 2005, 02:44
Beiträge: 891
Wohnort: Hessen
Hallo,

ich habe folgendes Problem: ich habe bei media-dealer.de ein paar DVDs bestellt. Die Eingangsmail, dass die meine Bestellung erhalten haben, kam sofort. Ich habe auch gleich per Vorkasse überwiesen, am 02.08. haben die das Geld erhalten. Leider habe ich bis jetzt keine weitere Mail erhalten, und natürlich auch noch keine Ware. Erst jetzt habe ich im Netz gelesen, dass andere Leute wohl schon häufig mit diesem Laden Probleme gehabt haben (Hinhaltetaktik, keine Lieferung). In der Bestell-Email steht folgender Vermerk drin:
Zitat:
Bitte beachten Sie das diese E-Mail nur den Eingang Ihrer Bestellung bestätigt. Ein Kaufvertrag kommt zu Stande sobald wir den Artikel versendet haben und Ihnen dies per Mail bestätigen.

Das könnte man ja so interpretieren, dass ich sozusagen Pech gehabt habe, dass ich das Geld sofort überwiesen habe, wenn die nicht liefern. Ich habe aber meine Zweifel, dass das rechtlich zulässig wäre. Ich möchte mein Geld zurückhaben. Dass ich die Ware woanders bestellen müsste, wäre mir dabei egal. Habt ihr da Tipps, wie ich das schriftlich einfordern kann?

Hat ausserdem jemand Erfahrungen damit, wie man so etwas an die Verbraucherzentrale meldet?

Solche Probleme mit nem Online-Shop sind mir noch nicht untergekommen. Ich kann jedem nur raten, Finger weg!

_________________
----=== AlarmAnywhere ===----


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 9. August 2011, 13:10 
Boardbitch

Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16
Beiträge: 3130
Bank -> Geld zurückbuchen lassen.
Der Shop meldet sich dann schon.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag, 9. August 2011, 16:00 
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 30. Januar 2006, 22:12
Beiträge: 1912
Ich bin kein Jurist, aber instinktiv würde ich sagen, dass deren Intepretation eines Kaufvertrages rechtlich keinen Bestand hat. Da sind juristisch ganz andere Faktoren zu berücksichtigen als nur der "Kauf"-Knopf, und die Lieferung: Alleine dass die Seite offensichtlich mit dem Anspruch eines Geschäfts auftritt, und damit bereits dem potentiellen Kunden Vertraulichkeit suggeriert, ist sie per se schon in der Verantwortung etc.etc. -

- aber mach es am besten, wie SAL gesagt hat, und wenn sie zicken machen, leg die Sache deinem Anwalt und gleich dem Verbraucherschutz vor (es gibt da soviel ich weiss eine Telefonnummer für Beratungen). In jedem Fall nicht verrückt machen lassen, denn die rechtliche Handhabe ist eindeutig auf deiner Seite. :wink:

_________________
"Capitalism is the unequal distribituon of wealth; socialism is the equal distribution of poverty."
Winston Churchill


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de