Altes Spiel - Neue Technik

Das Forum für die Perlen alter Zeiten, Schrott, der zu Recht vergessen wurde, oder einfach Spiele, die einfach schon zu alt sind, um im "Blood Is Red - Spieleforum" diskutiert zu werden.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Altes Spiel - Neue Technik

#1 Beitrag von Notarzt » Samstag, 8. Mai 2010, 16:38

Viele kramen ihre alten Lieblinge ja nochmal aus der Sammlervitrine, um los zu legen. Etwas, dass heute nicht immer ohne Probleme funktioniert. Abhilfe schaffen oft die Communitys: Sie bringen inoffizielle Patches, neue Renderer oder Source Ports raus, um die Klassiker am Leben zu erhalten.

Viele Dinge sind öffentlich und weiterhin bekannt. Aber es gibt auch viele kleine private Seiten, die oft sehr hilfreiche Dinge bereithalten. Ich hab hier immer mal tolle Sachen im Forum entdeckt. Die Technik-Cracks sind da ja viel tiefer in der Materie. Daher hier mal eine kleine Liste, was ich in letzter Zeit als hilfreich und nützlich empfunden habe, um lieb gewonnene Klassiker schmerzfrei auf neuen Systeme zu reaktivieren.

Aliens versus Predator
http://homepage.eircom.net/~duncandsl/avp/

Auf der privaten Website von Barry Duncan gibt es einen überarbeiteten Direct3D9 Renderer, mit dem sich das Spiel ganz geschmeidig und ohne seine leidigen Grafikfehler wieder nutzen lässt. (Vielen Dank an cybdmn, der diesen Hinweis an anderer Stelle gebracht hat)



BloodRayne 2
http://www.coopdb.com/modules.php?name=BR2fsaa

Da gibt es einen BloodRayne 2 FSAA Patch, der diverse Verbesserungen am Spiel tätigt und Bugfixes mitbringt. Wie bei so vielen PC-Portierungen hat sich vom Hersteller auch bei "BloodRayne 2" niemand um irgendwas gekümmert.



Unreal, Unreal Tournament, Deus Ex und Rune
http://kentie.net/article/d3d10drv/

Auf der privaten Website von Marijn Kentie, einem Studenten der Delft University of Technology, gibt es einen Direct3D 10 Kombi-Renderer für die aktuellen Windows Systeme. Er fügt keinen Scheiß hinzu oder macht sonstige Dinge neu, sondern stellt nur Unterstützung, Stabilität und Performance unter DX10 her. Er funktioniert mit Unreal, Unreal Tournament, Deus Ex und Rune.



Unreal Tournament
http://www.utpg.org/

Ein von Epic Games unterstützter Fan-Patch auf v451b. Epic hatte denen Einblicke in den Source Code gegeben, sodass einige kritische Fixes vorgenommen werden konnten. Wird heute auf fast allen aktuellen UT-Servern zum Spielen vorausgesetzt.



Rune: Halls of Valhalla
http://www.runegame.com/downloads.php

Auf der offiziellen Seite gibt es einen Fan-Patch auf v1.08, der offiziell vom Hersteller empfohlen wird.



Fallout 2
http://www.nma-fallout.com/forum/viewtopic.php?t=54328

Zu Fallout 2 gibt es das sog. "Restoration Project" von Killap. Es bringt viele alte Inhalte ins Spiel, die von den Entwicklern ursprünglich mal geplant waren und zum Teil entwickelt aber nie ganz realisiert wurden. Zudem bringt es diverse Bugfixes mit. So ist zum Beispiel der große Fan-Patch von Killap direkt mit enthalten. Mit v2.0.2e (~98 MB) ist das Ganze eine sehr sehr ambitionierte Sache und Pflicht für jeden Fallout 2-Fan.



Dungeons & Dragons: The Temple of Elemental Evil
http://www.co8.org

Das Circle of Eight Mod-Paket hat zwei inoffizielle Fan-Patches integriert und bietet zahlreiche eigene Bugfixes, was dem ansonsten extrem fehlerhaften Spiel ordentlich auf die Sprünge hilft.



Jagged Alliance 2
http://ja2v113.pbworks.com/

Der Fan-Patch v1.13 für "Jagged Alliance 2" bietet viele neue Inhalte, Features und Waffen. Aber vor allem behebt er technische Probleme und ermöglicht höhere Auflösungen! Erhältlich in Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen.



Ich hoffe, dass hilft anderen weiter, auch mal wieder einen Old-School-Titel aus dem Regal zu ziehen. Falls jemand zum gleichen Spiel noch bessere Alternativen kennt - immer her damit :mrgreen:

MfG

Algernon
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag, 20. Oktober 2005, 16:39

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#2 Beitrag von Algernon » Samstag, 8. Mai 2010, 16:59

Notarzt hat geschrieben:
Unreal Tournament
http://www.utpg.org/

Ein von Epic Games unterstützter Fan-Patch auf v451b. Epic hatte denen Einblicke in den Source Code gegeben, sodass einige kritische Fixes vorgenommen werden konnten. Wird heute auf fast allen aktuellen UT-Servern zum Spielen vorausgesetzt.
Ich habe mal die Readme überflogen aber nichts dergleichen gefunden, löst der Patch auch die Geschwindigkeitsprobleme (Ruckler) die unter Multicore Systemen auftauchen? falls den Patch mal jemand mit dem gleichen Problem ausprobiert hat.

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#3 Beitrag von Notarzt » Samstag, 8. Mai 2010, 17:05

Algernon hat geschrieben:Ich habe mal die Readme überflogen aber nichts dergleichen gefunden, löst der Patch auch die Geschwindigkeitsprobleme (Ruckler) die unter Multicore Systemen auftauchen? falls den Patch mal jemand mit dem gleichen Problem ausprobiert hat.
Das kann ich nicht sagen. Ich habe selbst kein Multicore-System. Ich halte das aber für eher unwahrscheinlich, da die Entwicklung seit Ende 2004 keinerlei Fortschritte mehr gemacht hat.

MfG

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#4 Beitrag von The Hitman » Samstag, 8. Mai 2010, 18:04

Tolle Sache! Finde ich sollte man immer wieder mal updaten und evtl. auch "Sticky" machen. :respekt:

Sollen denn auch solche Dinge wie Texturen Updates etc. in deine Liste? Oder ausschließlich so was wie Stabilitätspatches, Missing Content usw.

Noch mal: 8)

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#5 Beitrag von Notarzt » Samstag, 8. Mai 2010, 18:45

Das kann man halten wie man will. In erster Linie sind natürlich Dinge wichtig, mit dessen Hilfe man alte Spiele auf aktuellen Maschinen wieder ans Laufen bekommt - falls sie vorher größere Probleme gemacht haben. Das war hier jetzt abseits der bekannten Source Ports für die einschlägigen Klassiker gemeint. Die kennt (fast) jeder.

Auch Emulatoren wie DOS-Box etc. sind eher zweitrangig, weil sie ja ein völlig anderes Lösungskonzept sind: Die gestalten die Spiele ja nicht durch Modifikation spielbar, sondern bringen quasi ihr eigenes System mit.

Zudem gibt es für die Windows-Spiele ja häufig keine großartigen Möglichkeiten. Entweder man überredet sie durch die Kompatibilitätsmodi bei XP oder neuer, modifiziert direkt am Spiel (eine ini-Datei etc.) oder aber, wenn die Probleme wirklich tiefer unter der Oberfläche liegen, einen entsprechenden Fix.

So Schmankerl wie die neuen DirectX Renderer fand ich schon ganz cool. Vor allem mit dem AvP-Renderer kann man sich ne Menge Arbeit und Ärger ersparen, um das Teil wieder smooth gangbar zu machen. Auch sinnvoll für Leute, die eventuell diese Klassiker nicht kennen und heute nachholen wollen und merken, dass es nicht mehr ohne weiteres läuft.

Oft weiß man das ja auch gar nicht. Das war bei AvP bei mir auch so: Ich das Teil schön gekauft und installiert - zack da war der Bildschirm schon schwarz. Ende im Gelände. Erst Cyb's Hinweis zu dem neuen Renderer hat dem Titel nochmal ne Chance eingeräumt.

MfG

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#6 Beitrag von gesteckteziele » Samstag, 8. Mai 2010, 23:11

Für System Shock 2: SS2Tool

Das ist alles man benötigt um System Shock 2 auf modernen Systemen (inkl. Windows Vista & 7) laufähig zu machen.
Behebt u.a. Probleme mit zuviel VRAM, Multicore und Render. Außerdem gibt es Unterstützung für Widescreen-Auflösungen.
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2721
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#7 Beitrag von zombie-flesheater » Samstag, 8. Mai 2010, 23:24

gesteckteziele hat geschrieben:Für System Shock 2: SS2Tool

Das ist alles man benötigt um System Shock 2 auf modernen Systemen (inkl. Windows Vista & 7) laufähig zu machen.
Behebt u.a. Probleme mit zuviel VRAM, Multicore und Render. Außerdem gibt es Unterstützung für Widescreen-Auflösungen.
Da haettest du auch gleich System Shock Portable mitposten koennen. :wink:

Wers tatsaechlich noch nie gespielt hat, hat jetzt definitiv keine Ausrede mehr :blueeye:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#8 Beitrag von The Hitman » Sonntag, 9. Mai 2010, 02:07

Dann auch unbedingt:

- Vampire: Bloodlines
Patch, der sämtliche (bis jetzt bekannten) Fehler ausmerzt und fehlenden Inhalt wieder ins Spiel integriert.

- Tafferpatcher für Thief 2/Dark Project 2: The Metal Age
Bringt das Spiel ggf. auf die neueste offizielle Version und fügt gleichzeitig neue Fanmade-Patches und Fixes ein.

- Phantasmagoria 2
Verwendet einen XP/Vista-Installer um das Spiel für diese Betriebssysteme funktionstüchtig zu machen. Auf der Seite finden sich noch mehr solche Abhilfen für ältere Sierra Adventures.

- Gothic 3
Erst hiermit erscheint G3 in seiner vollen Pracht und wird auch richtig spielbar. Absolute Empfehlung!

- S.T.A.L.K.E.R. Shadow of Chernobyl
Der Community Mod erhöht die Performance, fügt fehlende Inhalte ein und erhöht den Realisums.
Alternativ gibt es noch die Micmod 2.15.

- Oni
Auch hier wieder fehlender Inhalt, der neu reinkommt und Bugfixes.

- King's Quest 8
Ein Performance Patch, ansonsten verkommt das Game vor allem auf neueren OS zur Ruckelorgie.

-Star Wars: Knights of the Old Republic 2
Die lang ersehnte Missing Content-Mod. Den ersten Patch zur Mod gibt es gleich dazu. Funktioniert auch mit der deutschen Version.

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#9 Beitrag von Notarzt » Sonntag, 9. Mai 2010, 15:12

Oni

Stimmt, die "Seventh Anniversary Edition" zu "Oni" hab ich vergessen - verdammt :mrgreen:



Thief: Deadly Shadows

Was Thief angeht:
Für den dritten Teil, "Thief: Deadly Shadows", ist ja auch nur son halbherziger Patch auf v1.1 erschienen. Auf Dualcore-Systemen läuft "Deadly Shadows" ja überhaupt nicht mehr - hab ich mir jedenfalls sagen lassen.
Mein Bruder hat n' Dualcore und die Software Pyramide-Ausgabe von "Deadly Shadows", die auf v1.1 aktualisiert ist. Und die musste er damals irgendwie modden, damit die überhaupt lief. Kennt da jemand Abhilfe, ob's da n' richtigen Fix für gibt?



Titan Quest: Immortal Throne
http://www.titanquest.net/tq-forum/thre ... patch-1.17

IronLore Entertainment wurde ja leider leider leider in den Ruin getrieben. Nach dem grandiosen Hauptprogramm, meiner Meinung nach dem Besten, was man abseits von "Diablo II" im Genre findet, gab es die Immortal Throne-Erweiterung. Sie hat allerdings einige ziemlich üble Fehler und hat aufgrund der Schließung des Herstellers nie Support erfahren. Deshalb gibt es den Bugfix Patch 1.17a von Fans. Er wird wohl immer noch weiter entwickelt, ein Update auf v1.18 lässt allerdings schon ne Weile auf sich warten.

Wer das Hauptprogramm mochte, sollte der Erweiterung nochmal ne Chance geben. Vor allem, wer es besitzt und damals aufgrund der gravierenden Fehler nicht spielen konnte.

Achso: Falls man die deutsche Fassung hat, gibt es noch Anpassungen an der Lokalisierung für den 1.17er Patch:
http://rapidshare.com/files/323560609/a ... _IT_RU.zip

MfG

Benutzeravatar
The Hitman
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag, 13. Dezember 2005, 01:18
Wohnort: Variiert

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#10 Beitrag von The Hitman » Sonntag, 9. Mai 2010, 18:51

Notarzt hat geschrieben: Thief: Deadly Shadows

Was Thief angeht:
Für den dritten Teil, "Thief: Deadly Shadows", ist ja auch nur son halbherziger Patch auf v1.1 erschienen. Auf Dualcore-Systemen läuft "Deadly Shadows" ja überhaupt nicht mehr - hab ich mir jedenfalls sagen lassen.
Mein Bruder hat n' Dualcore und die Software Pyramide-Ausgabe von "Deadly Shadows", die auf v1.1 aktualisiert ist. Und die musste er damals irgendwie modden, damit die überhaupt lief. Kennt da jemand Abhilfe, ob's da n' richtigen Fix für gibt?
Einen Patch oder Fix gibt es meines Wissens nicht.
Ich hatte das Problem bei den beiden Vorgängern. Die Lösung ist eigentlich billig: Wenn das Spiel gestartet ist, ALT+TAB, Task-Manager, bei Prozesse die Zugehörigkeite auf nur 1 CPU legen. Hat bei mir einwandfrei geklappt.
Bei Thief 3 brauchte ich das aber nicht machen, hat auf meinem Dual-Core ohne Späränzchen funktioniert.

EDIT: Programme zum festlegen der CPU für bestimmte Anwendungen gibt's aber glaub ich.

Benutzeravatar
gesteckteziele
Beiträge: 1413
Registriert: Donnerstag, 23. März 2006, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#11 Beitrag von gesteckteziele » Sonntag, 9. Mai 2010, 20:09

zombie-flesheater hat geschrieben: Da haettest du auch gleich System Shock Portable mitposten koennen. :wink:

Wers tatsaechlich noch nie gespielt hat, hat jetzt definitiv keine Ausrede mehr :blueeye:
Hab mich nicht getraut... wollte kein "Dudu" von Doomi kassieren. :mrgreen:
mfg
gesteckteziele

---------------------------------------------------------------------------------------
Nietzsche Poster Child: 10% bonus to experience, more critical failures

Benutzeravatar
toxicTom
Big Daddy
Beiträge: 448
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 10:14
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#12 Beitrag von toxicTom » Sonntag, 9. Mai 2010, 22:52

gesteckteziele hat geschrieben:
zombie-flesheater hat geschrieben: Da haettest du auch gleich System Shock Portable mitposten koennen. :wink:

Wers tatsaechlich noch nie gespielt hat, hat jetzt definitiv keine Ausrede mehr :blueeye:
Hab mich nicht getraut... wollte kein "Dudu" von Doomi kassieren. :mrgreen:
Ist auch heikel. Und auch den Machern bewußt. Allerdings hatten die Hilfe von mindestens einem der System-Shock-Programmierer. Theoretisch dürfte man aber SSP nur einsetzen, wenn man ein Original-SS rumliegen hat. Die IP gehört immer noch EA AFAIK. As abandoned as it gets, aber immer noch nicht wirklich legal. Andererseits ist SSP von überall her (auch von großen Sites) verlinkt und keinen scheint es zu stören. Sonst wäre der Post schon längst weg.
... and me without a spoon.

Benutzeravatar
SPUTNIK
Beiträge: 398
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 06:27
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#13 Beitrag von SPUTNIK » Montag, 10. Mai 2010, 23:35

The Hitman hat geschrieben: EDIT: Programme zum festlegen der CPU für bestimmte Anwendungen gibt's aber glaub ich.
Z.B. EasyToolz.

Damit kann man alte Titel stabil bekommen und neueren wie Stalker und Oblivion zu teilweise deutlich mehr Leistung verhelfen, da diese Titel nur schlechte bis keine Multi-CPU Unterstützung haben.
Und das deutlich komfortabler als per Task Manager.

:roll:
SPUTNIK INC. - Proved by Life

"Prime95 ist so aussagekräftig wie ein überfahrenes Kaninchen aus dem ein Schamane die Zukunft liest." Zitat Sputnik.
Zitat Ozzy O auf SB.com: "Avatar - Im Tal der Schlümpfe". Zitat Ende. :mrgreen:

Meine Schätzchen:
https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2z14 ... Y3Ska?dl=0
Hinweis: Die Bilder entsprechen nie dem aktuellen Stand. ;)

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#14 Beitrag von LIH » Donnerstag, 17. Februar 2011, 23:16

Ich hab mir mal selbst auch ne Liste gemacht, welche Spiele bei mir unter Windows 7 64bit funktionieren und welche nicht. Manchen reicht ja einfach die entsprechende Einstellung im Kompatibilitätsmodus, aber dann gibt es ja noch die harten Brocken. :blueeye:

Duke Nukem 3D - Ok, dürfte eigentlich allen klar sein. Wer es noch nicht weiß, hier (http://eduke32.com/) gibt es einen Installer, mit dem man Duke Nukem 3D unter Windows 7 ohne Probleme installieren und spielen kann.

Dethkarz - Läuft eigentlich problemlos, aber der Multiplayer laggt gerne, oder produziert irgendwelche Fehler. Hier gibt es einen inoffiziellen Patch auf dieser Seite: http://dethkarz.go2web.net/Main_Ger.htm Dieser Patch hilft wohl bei Windows XP, bei Windows 7 hat er mir leider nicht geholfen.

Max Payne - Hier gibt es irgendwelche Probleme mit dem Sound. Dieses Programm (http://www.helderpinto.com/blog/persona ... d-fix.html) hat mir geholfen.

Return to Castle Wolfenstein - Dieses Spiel und manche andere Spiele mit der id Tech3 Engine machen häufig Probleme und wollen nicht starten. Dabei scheint es Probleme mit DirectX und OpenGL zu geben. Dazu muss man einfach eine opengl32.dll Datei aus dem Internet runterladen und in den Ordner des betroffenen Spieles kopieren.

Star Wars Jedi Knight 2: Jedi Outcast - Gleiches Problem wie bei RtCW, also opengl32.dll aus dem Internet runter laden und in den Spiele Ordner kopieren.

Call of Duty - Führt beim Start zu buffer overrun. Für ATI bzw. AMD Karteninhaber wie mich hilft es die atioglxx.dll Datei aus dem Internet zu laden und in den Spiele Ordner einzufügen. Diese Datei gab es wohl auch bei alten Graka Treibern, wurden aber vor einer Weile entfernt und seitdem macht das Spiel vielen Leuten Probleme.

Far Cry 64 bit Version - Gibt nicht direkt ein Engine Problem, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich nach der Installation die Maus im Spiel nicht bewegen lässt. Hierbei muss man nur in den Optionen "Mouse settings reset" drücken. Danach kann man wieder seine gewünschte Mausgeschwindigkeit einstellen. Ist halt sehr ärgerlich, wenn man stundenlang nach dem Problem sucht.

Quake 4 - Hier funktioniert der Autostarter bei mir nicht. Daher einfach die DVD öffnen und das Setup manuell auswählen.

Colin McRae Rally 2005 - Da hab ich leider keine Hilfe, sondern nur eine eindringliche Warnung. Bei mir wollte die Installation mein Windows zerschießen, diesen Eindruck hatte ich jedenfalls. Ständig wollte der Installer neu starten um die Installation zu beenden, bringt halt leider nix und so fährt Windows immer wieder runter und startet neu ...
Richtig zickig dieses Spiel.

The Matrix: Path of Neo - Eigentlich keine Probleme beim Spielen, nur werden alle Änderungen in den Optionen nicht gespeichert. So muss man die Einstellungen zur Grafik, Auflösung und Sound manuell in der MatrixConfig im Spiele Ordner einstellen.

Bad Day L.A. - Komisches Problem, bei mir startet das Spiel nicht, oder stürzt ab, wenn man Gamepads, Joysticks oder andere Kontroller am PC angesteckt hat. Beim Spielen sollte deshalb nur Maus und Tastatur angeschlossen sein. Da hab ich auch Ewigkeiten zugebracht, bis ich die Lösung in den Tiefen des Internets gefunden habe.

Rainbow Six Vegas - Wenn man in der bedauerlichen Situation steckt, dass die gewünschte Auflösung nicht in den Optionen enthalten ist, einfach den Squ1zZy ResPatcher aus dem Internet runter laden und nach Anweisung anwenden.

Blazing Angels 2: Secret Missions of WWII - Läuft bei mir nicht mit der normalen Installation. Daher das Spiel installieren und patchen. Dann eine Kopie des gesamten Spieleordners unter anderem Namen anlegen und das ursprüngliche Spiel deinstallieren. Somit ist der originale Spieleordner weg und nur noch die Kopie übrig. Aus dieser kann man dann die Launcher.exe starten. Seltsamerweise fällt dabei auch die DVD Abfrage weg.

Benutzeravatar
KSE
Beiträge: 242
Registriert: Samstag, 4. Februar 2006, 11:23

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#15 Beitrag von KSE » Donnerstag, 17. Februar 2011, 23:26

Es läuft ebenfalls ein Projekt für Elder Scrolls Daggerfall, welches vielleicht noch mit in die Liste aufgenommen werden sollte: http://daggerxl.wordpress.com/
Für einen Einblick in meine kleine PC-Kollektion auf das Banner unten klicken..
Bild
-> Verkaufsliste - Teils seltene Stücke. Tausche ggf auch! z.b. 3:1

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#16 Beitrag von LIH » Donnerstag, 17. Februar 2011, 23:44

Achja, wegen Mods, die alte Spiele schöner machen:
http://www.affengigant.de/kongulasprank ... php?t=3653
Die Seite hab ich mal vor ner Weile entdeckt und ein paar hilfreiche Links gefunden.
Ich nehme mir aber jetzt nicht die Zeit, die ganzen Einträge daraus zu kopieren. Lohnt sich aber sicher für jeden mal rein zu schauen, auch wenn manche Links wahrscheinlich schon veraltet oder tot sind.

Benutzeravatar
walmic
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch, 30. Januar 2008, 10:12
Wohnort: Friedberg HESS

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#17 Beitrag von walmic » Samstag, 19. Februar 2011, 13:38

Hier ist eine englische Fanseite die sich dem Thema "The Lost World" (Jurassic Park) widmet: http://www.trescom.org Dort gibt es auch diverse Patchs zu downloaden mit denen man die Grafik aufpolieren kann. Und mal was ganz anderes, sollte man nicht vielleicht für dieses ganze Thread, z.B. auf der BloodWiki Seite ein eigenes Artikel mit übersichtlicher Spieleliste erstellen? Das sind ja tolle Infos hier, nur ist das ganze ja bloß nicht geordnet.
Ich zocke, also BIN ICH!

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#18 Beitrag von Notarzt » Sonntag, 28. August 2011, 13:00

Hier noch einmal das Thema Unreal Engine:

Chris Dohnal bietet auf seiner Homepage neue D3D/DX9- und OpenGL-Renderer an, die unter Anderem das von UT & Co. bekannte Geschwindigkeitsproblem auf neuen Rechnern beheben. Auch er bietet jeweils eine Version für Unreal, Unreal Tournament, Deus Ex und Rune.

Die zu Eingang erwähnte Website von Marijn Kentie, der DX10 Renderer für das Original UT umgeschrieben hat, ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Daher ist es fraglich, ob man noch mal an die Dinger heran kommt.

MfG

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#19 Beitrag von DaHosh » Montag, 29. August 2011, 17:11

Bei mir läuft Thief 2 / Deadly Shadows ohne Probleme, nachdem ich lange gegoogled habe. Das bekannteste Problem ist ja, das die Spiele rumbocken, wenn mehr als eine CPU läuft, aber immer das Switchen auf den Taskmanager ist manchmal etwas nervig. Habe dafür eine kleine und einfach Lösung gefunden.

- eine Textdatei erstellen und folgenden Inhalt reinschreiben:

start /affinity 01 thief2.exe (bei Thief 3, oder z.B. Dark Corners of Earth, die entsprechende EXE eintragen)

- das ganze speichern und eine *.bat Datei rausmachen. Also einfach umbenennen.
- ins Verzeichnis packen, in der sich die EXE befindet und einfach starten.

Bei Thief 3 hatte ich damals noch das Problem, das es unmöglich war Leitern zu benutzen, oder Schlösser zu knacken. Es sah immer so aus als ob es stockt und alles hackt. Bis ich gemerkt habe, bei dem Spiel ist Vsync unabdingbar. Zumindest bei mir :).

Allen die noch gerne die Spiele mit Dark Engine spielen, sei dieser Mod ans Herz gelegt. Damit kann man die Auflösung hochschrauben und auf Widescreen setzen:
http://www.ttlg.com/forums/showthread.php?t=121240
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#20 Beitrag von LIH » Sonntag, 4. September 2011, 14:58

Notarzt hat geschrieben:Die zu Eingang erwähnte Website von Marijn Kentie, der DX10 Renderer für das Original UT umgeschrieben hat, ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Daher ist es fraglich, ob man noch mal an die Dinger heran kommt.

MfG
Die Seite war wohl nur ein paar Tage off, ist aber wieder da.
http://kentie.net/article/d3d10drv/page1.htm

Dmaster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 21:22

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#21 Beitrag von Dmaster » Samstag, 27. April 2013, 12:47

Gibt es eine Möglichkeit Requiem Avenging Angel auf aktuellen System ans laufen zu bringen ?
Das Prob ist das der Installer schon gar nicht mehr geht da er 16bit nutzt. Zumindest bekomme ich
eine Fehlermeldung das das Aktuelle System kein 16Bit Unterstützt hab das spiel recht geil gefunden damals.

Benutzeravatar
KSE
Beiträge: 242
Registriert: Samstag, 4. Februar 2006, 11:23

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#22 Beitrag von KSE » Samstag, 27. April 2013, 12:58

Dmaster hat geschrieben:Gibt es eine Möglichkeit Requiem Avenging Angel auf aktuellen System ans laufen zu bringen ?
Das Prob ist das der Installer schon gar nicht mehr geht da er 16bit nutzt. Zumindest bekomme ich
eine Fehlermeldung das das Aktuelle System kein 16Bit Unterstützt hab das spiel recht geil gefunden damals.
Welches Betriebssystem nutzt du? Unter XP kann man definitiv installieren und spielen, man hat dann nur das Problem mit den nicht funktionierenden Scripts an einigen Stellen. Die kann man dann aber mit Hilfe von Savegames oder Cheats überspringen. Savegames habe ich noch parat. Wenn ich mich nicht täusche, hatte ich die in einem älteren Beitrag sogar mal zum Download angeboten.
Für einen Einblick in meine kleine PC-Kollektion auf das Banner unten klicken..
Bild
-> Verkaufsliste - Teils seltene Stücke. Tausche ggf auch! z.b. 3:1

Dmaster
Beiträge: 19
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 21:22

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#23 Beitrag von Dmaster » Samstag, 27. April 2013, 13:05

Ich hab Windows 7 da kann ich es nicht einmal Installieren aber nen Fan Installer gibt es wohl nicht

Benutzeravatar
KSE
Beiträge: 242
Registriert: Samstag, 4. Februar 2006, 11:23

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#24 Beitrag von KSE » Samstag, 27. April 2013, 13:13

Dmaster hat geschrieben:Ich hab Windows 7 da kann ich es nicht einmal Installieren aber nen Fan Installer gibt es wohl nicht
Also laut den Infos die ich eben kurz gesammelt habe, läuft das Spiel selber schon unter Win 7, nur der Installer halt nicht. Da ich auch keinen alternativen Installer gefunden habe, gibt es momentan für Win 7 Nutzer wohl nur eine Lösung um das Spiel zu spielen, nur diese Lösung ist (mittlerweile mehr oder weniger) illegal und daher kann ich dazu weiter nichts sagen. Wirst schon selber drauf kommen.
Für einen Einblick in meine kleine PC-Kollektion auf das Banner unten klicken..
Bild
-> Verkaufsliste - Teils seltene Stücke. Tausche ggf auch! z.b. 3:1

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#25 Beitrag von DaHosh » Sonntag, 28. April 2013, 13:14

Hat jemand eine Idee wie man Wheel of Time unter Vista 64bit zum Laufen kriegen könnte? Im Netz konnte ich leider nichts finden.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#26 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 28. April 2013, 16:52

KSE hat geschrieben:gibt es momentan für Win 7 Nutzer wohl nur eine Lösung um das Spiel zu spielen, nur diese Lösung ist (mittlerweile mehr oder weniger) illegal und daher kann ich dazu weiter nichts sagen.
Man könnte unter Windows 7 einen virtuellen PC einrichten (z.B. mit Virtualbox) und da ein altes Windows (95, 98, XP - was man noch so rumliegen hat) installieren. Kostet nichts und ist legal - wenn man noch eine alte Windows-Lizenz hat. Ob sich der Aufwand lohnt, muß man sich halt überlegen.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#27 Beitrag von DaHosh » Mittwoch, 1. Mai 2013, 16:52

Virtuelle PCs hab ich schon ausprobiert. Habe ja noch ne alte Windows 98 CD. Das Problem ist nur, das es ein Krampf ist dort ein 3D Karte zu emulieren. Habe schon viel rumprobiert, aber nicht zum Laufen bekommen. Alte Spiele laufen einwandfrei die keine Hardwarebeschleunigung brauchen, aber mit Direct3D und Co... hölle.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#28 Beitrag von Notarzt » Freitag, 17. Mai 2013, 22:44

Hier was GANZ Feines: OpenXcom :respekt: Das ist ein Source Port für DEN PC-Klassiker schlecht hin: "UFO: Enemy Unknown"

Man benötigt, wie üblich, die Stammdateien des Originals. Kompatibel ist der Port mit Windows, Mac und Linux. Er merzt (fast) alle Bugs aus, bietet eine neue Menüstruktur und man kann die Grafikauflösung frisieren, sowohl im Vollbild, als auch im Fenstermodus.

Außerdem hat das Spiel kleine Detailverbesserungen erhalten. Man sieht z.B. auf dem Globus im Geoscape-Menü die Einsatzreichweite von Basen und Radars, man kann seine Abfangjäger anpassen etc. Sobald Teil 1 optimal läuft, möchte man den Support auf "Terror from the Deep" ausweiten.

Das Ganze ist zwar noch nicht ganz Final, mehr unter OpenXcom.org. Ich hoffe die ziehen das richtig sauber auf!

MfG

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#29 Beitrag von Notarzt » Samstag, 18. Mai 2013, 18:51

Ebenfalls eine nette Sache: Die XL-Engine

Ein Port (bzw. wohl eher Engine Recreation), der "The Elder Scrolls: Chapter II - Daggerfall" und "Star Wars: Dark Forces" unterstützt. Momentan ist der ganze Spaß noch in der Pre-Alpha-Phase!

Geplant ist auch Support für den Klassiker "Blood" und "Outlaws" (Ja, richtig gelesen: Der Western-Shooter von Lucas Arts). Die stecken aber beide noch in den Kinderschuhen und es gibt bislang nichts dazu zu laden.


Merkwürdig ist diese Combo-Engine schon. Na gut, "Dark Forces" und "Outlaws" basieren beide auf LucasArts Jedi-Engine. Das macht ja noch Sinn. Aber "Daggerfall" und "Blood" sind doch eine völlig andere Liga!? Wenn "Dark Forces" und "Outlaws" zusammen laufen würden, ok. Aber "Dark Forces" und "Daggerfall" funktionieren, "Outlaws" aber nicht!?

Naja egal. Hauptsache der Typ bleibt am Ball. Also ne neue Engine für "Blood" wäre ja der absolute Wahnsinn. Junge junge endlich wieder "Blood" im Coop ballern bis die Fetzen fliegen. Es gibt noch viele andere neu aufgelegte und/oder frisierte Engines. Bei Wikipedia gibt es mehr zu sehen.

MfG

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#30 Beitrag von LIH » Samstag, 15. Februar 2014, 16:19

Habe da ein Problem mit nem alten Spiel, Joint Strike Fighter.
Das Spiel ist ein Windows 95 / NT Spiel mit DirectX 5.0 Grafik, also kein DOS Spiel. Die Installation verlief problemlos. Auch das Starten und das Spielen selbst geht ohne Probleme, aber nach etwa 5-10 Minuten stürzt das Spiel ohne weiteren Kommentar ab. Im Kompatibilitätsmodus fummeln hat bisher nichts gebracht, egal ob visuelle Designs und Desktopgestaltung deaktivieren, Administratorrechte, oder verschiedene Windows Systeme probieren.
Zu dem Spiel gibt es leider kein Fan Patch (selbst der offizielle Patch war schwer zu finden) oder eine Fangemeinde, die Tipps geben kann wie man das Spiel zum laufen bringt.

Wie gesagt läuft das Spiel für einige Minuten eigentlich ja ohne Probleme, also habe ich schon gedacht, dass es möglicherweise ein Problem mit dem Arbeitsspeicher geben könnte. Also nicht dass mein Speicher kaputt wäre, aber dass mein Windows 7 64bit im Speicher(management) etwas anders macht als die alten Windows Betriebssysteme.
Hätte da jemand eine Idee? Oder vielleicht selbst mal ein Spiel gehabt, dass nach wenigen Minuten abschmiert?

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#31 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 16. Februar 2014, 10:47

LIH hat geschrieben:Habe da ein Problem mit nem alten Spiel, Joint Strike Fighter.
Schon gepatcht?

http://www.patches-scrolls.de/patch/2294
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#32 Beitrag von LIH » Sonntag, 16. Februar 2014, 14:24

PaulBearer hat geschrieben:
LIH hat geschrieben:Habe da ein Problem mit nem alten Spiel, Joint Strike Fighter.
Schon gepatcht?

http://www.patches-scrolls.de/patch/2294
Danke für den Link. Ich hatte bisher nur den englischen Patch gefunden. Der hatte aber leider nichts gebracht und auch der deutsche Patch ändert nichts an dem Problem. Ich habe auch schon probiert den Kopierschutz auszuhebeln und einen Crack instaliert, daran liegt es auch nicht.
Das Spiel hat auch einen 3dfx Pfad und mit nglide lässt sich damit spielen, aber die Auflösung ist dann auf 800x600 beschränkt, es gibt einige Darstellungsfehler und die fps Zahl rasselt bis zu einem Daumenkino in den Keller.

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1570
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#33 Beitrag von Notarzt » Freitag, 27. Juni 2014, 19:17

An dieser Stelle zu gegebenem Anlass noch mal ein Hinweis zu OpenXcom: Der Source Port für "UFO: Enemy Unknown" ist jüngst in der v1.0 erschienen und RICHTIG (!) geil.

Das Spiel ist jetzt in verschiedenen Anzeige- und Grafikmodi darstellbar, unterstützt Widescreen und verschiedene Bild-Filter. Man kann für die Geoscape und Battlescape sogar unterschiedliche Auflösungen einstellen.

Dazu gibt es eine jetzt eine volle Integration von Maus und Tastatur: Also eine frei konfigurierbare Tastaturbelegung und eine Maus-Steuerung die BEIDE Tasten unterstützt. Auch die Zusatztasten der meisten modernen Mäuse (Forward / Back usw.) können im Spiel verwendet werden. Das gesamte Micromanagement und die Inventarverwaltung der Soldaten kann per Drag n' Drop erfolgen bzw. man kann per Rechtsklick vieles abkürzen. Mit dem Mausrad kann man im Battlescape die Ebene wechseln, sehr nützlich und komfortabel.

Außerdem gibt es jetzt einen speziellen Ausrüstungsbildschirm. Man kann also jederzeit seine X-Com Trupps managen und Ausrüsten, ohne das man erst warten muss, bis es zum Kampf kommt.

Auf der Website von OpenXcom ist ein exzellenter Soundtrack-Remix erhältlich, der sehr nahe am Original ist. Er stammt aus einem Community-Projekt, das eingestellt wurde. Und der Künstler war so nett, seinen Soundtrack dem OpenXcom-Projekt zu spenden. Somit hat man jetzt Musik in CD-Qualität. Man kann auch eigene Musik einbinden, der Source Port unterstützt alle gängigen Formate.

Extrem cool finde ich auch die Optionen zur Manipulation: Man kann über das Optionsmenü auf Wunsch die Spielregeln ändern. Zum Beispiel kann man einstellen, dass die Start-Basis nicht fertig vorgebaut ist, sondern man beim Platzieren der ersten Basis auf dem Globus ein leeres Bauraster bekommt und die Basis nach eigenen Wünschen gestalten kann. Stichwort: Hauptaufzug und Hangars, wenn die Basis später man von Aliens angegriffen wird 8)

Man muss da wirklich den Hut vor ziehen. Mit OpenXcom spielt sich das Teil wirklich extrem gut. Zwar nicht "modern", aber das kann man auch nicht erwarten. Dennoch: Was man hier geboten bekommt, wertet ein Spiel wahnsinnig auf, das ohnehin ein Kult-Titel ist. Jeder, der X-COM damals irgendwie was abgewinnen konnte und noch eine alte Version hat, sollte dem Teil eine Chance geben.

Übrigens: Auf der OpenXcom-Website gibt es auch einen Universal-Patch! Er fügt alle offiziellen Patches der Entwickler ein, als auch die Data-/Bugfix-Patches der Community. Dadurch kann man jede alte X-COM-Version wieder flott kriegen und mit den neusten Spieldaten los legen!

Es sah nie so gut aus, es hörte sich nie besser an, es spielte sich nie so gut und es war noch nie so Bugfrei wie das, was man da bekommt.

MfG

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#34 Beitrag von LIH » Samstag, 5. Juli 2014, 20:12

Passt vielleicht nicht so 100%ig hier rein, aber ich hab da ein Problem mit GTA San Andreas.
Ich hatte das Spiel bisher nur in der geschnittenen deutschen Version und damit komplett durchgespielt.
Nun habe ich die spanische Erstveröffentlichung in die Hände gekriegt, bei der die disc anscheinend einfach die UK disc ist.
Nun würde ich gerne das Spiel uncut mit meinem Spielstand zocken können. Aber einfach nur das Spiel mit der spanischen/britischen disc installieren hilft nicht.
Hab dann noch mal deinstalliert und den Ordner komplett gekillt und wieder frisch installiert. Hat auch nicht geholfen.
Dann habe ich noch mal alles deinstalliert, Ordner gelöscht und gta_sa.set aus C:/Benutzer/"Name"/Eigene Dokumente/GTA San Andreas User Files gelöscht. Dann nochmal alles von vorne installiert, aber immer noch ist das Spiel geschnitten.

Was könnte da schief laufen? Würde es überhaupt was bringen auch die Spielstände zu löschen/verschieben? Gibt es noch einen Ort auf dem PC auf den GTA San Andreas Dateien anlegt?

Benutzeravatar
Calydon
OGDB Support
Beiträge: 1303
Registriert: Donnerstag, 22. März 2007, 19:56

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#35 Beitrag von Calydon » Sonntag, 6. Juli 2014, 21:19

Notarzt hat geschrieben:An dieser Stelle zu gegebenem Anlass noch mal ein Hinweis zu OpenXcom: Der Source Port für "UFO: Enemy Unknown" ist jüngst in der v1.0 erschienen und RICHTIG (!) geil.

Das Spiel ist jetzt in verschiedenen Anzeige- und Grafikmodi darstellbar, unterstützt Widescreen und verschiedene Bild-Filter. Man kann für die Geoscape und Battlescape sogar unterschiedliche Auflösungen einstellen.

Dazu gibt es eine jetzt eine volle Integration von Maus und Tastatur: Also eine frei konfigurierbare Tastaturbelegung und eine Maus-Steuerung die BEIDE Tasten unterstützt. Auch die Zusatztasten der meisten modernen Mäuse (Forward / Back usw.) können im Spiel verwendet werden. Das gesamte Micromanagement und die Inventarverwaltung der Soldaten kann per Drag n' Drop erfolgen bzw. man kann per Rechtsklick vieles abkürzen. Mit dem Mausrad kann man im Battlescape die Ebene wechseln, sehr nützlich und komfortabel.

Außerdem gibt es jetzt einen speziellen Ausrüstungsbildschirm. Man kann also jederzeit seine X-Com Trupps managen und Ausrüsten, ohne das man erst warten muss, bis es zum Kampf kommt.

Auf der Website von OpenXcom ist ein exzellenter Soundtrack-Remix erhältlich, der sehr nahe am Original ist. Er stammt aus einem Community-Projekt, das eingestellt wurde. Und der Künstler war so nett, seinen Soundtrack dem OpenXcom-Projekt zu spenden. Somit hat man jetzt Musik in CD-Qualität. Man kann auch eigene Musik einbinden, der Source Port unterstützt alle gängigen Formate.

Extrem cool finde ich auch die Optionen zur Manipulation: Man kann über das Optionsmenü auf Wunsch die Spielregeln ändern. Zum Beispiel kann man einstellen, dass die Start-Basis nicht fertig vorgebaut ist, sondern man beim Platzieren der ersten Basis auf dem Globus ein leeres Bauraster bekommt und die Basis nach eigenen Wünschen gestalten kann. Stichwort: Hauptaufzug und Hangars, wenn die Basis später man von Aliens angegriffen wird 8)

Man muss da wirklich den Hut vor ziehen. Mit OpenXcom spielt sich das Teil wirklich extrem gut. Zwar nicht "modern", aber das kann man auch nicht erwarten. Dennoch: Was man hier geboten bekommt, wertet ein Spiel wahnsinnig auf, das ohnehin ein Kult-Titel ist. Jeder, der X-COM damals irgendwie was abgewinnen konnte und noch eine alte Version hat, sollte dem Teil eine Chance geben.

Übrigens: Auf der OpenXcom-Website gibt es auch einen Universal-Patch! Er fügt alle offiziellen Patches der Entwickler ein, als auch die Data-/Bugfix-Patches der Community. Dadurch kann man jede alte X-COM-Version wieder flott kriegen und mit den neusten Spieldaten los legen!

Es sah nie so gut aus, es hörte sich nie besser an, es spielte sich nie so gut und es war noch nie so Bugfrei wie das, was man da bekommt.

MfG
Ich habe alle möglichen Varianten probiert und bekomme es einfach nicht zum Laufen. Die openxcom.exe stürzt immer ab :motz:

/edit: Auf meinem Laptop ging das Spiel sofort...hmmm....
Bild
(Ohne Promos und Downloads!)

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Altes Spiel - Neue Technik

#36 Beitrag von LIH » Montag, 2. März 2015, 17:07

Ich will mal meinen neuesten Internet Fund teilen (keine Ahnung ob jemand die Seite schon kennt).
Bei der Suche nach einer Problemlösung für Worms World Party bin ich auf
http://www.play-old-pc-games.com/ gestoßen.

Diese englischsprachige Seite existiert anscheinend seit Mitte 2012 und hat inzwischen Problemlösungen für etwa 100 oder mehr PC Spiele. Die Anleitungen sind äußerst ausführlich und haben Links zu den nötigen Dateien, alle Schritte sind bis ins kleinste Detail erklärt, sodass selbst Anfänger im PC Bereich zurecht kommen dürften. Soweit ich das mit meinen Notizen für meine Spiele vergleiche, scheinen die Anleitungen gut durchdacht und hilfreich zu sein. Vielleicht kann sich ja Liquid Snake die Seite für Silent Hill 2 ansehen und bewerten wie gut die Hilfe ist. :mrgreen:
Zudem gibt es unter dem Reiter "Getting started" noch allgemeine Informationen und Hilfen für PC Spiele, Stichwörter: Compatibility options, Glide Wrappers, Xpadder, DOSBox, usw.

Antworten