Alte Ego Shooter

Das Forum für die Perlen alter Zeiten, Schrott, der zu Recht vergessen wurde, oder einfach Spiele, die einfach schon zu alt sind, um im "Blood Is Red - Spieleforum" diskutiert zu werden.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Alte Ego Shooter

#1 Beitrag von Monroe » Samstag, 18. Juni 2011, 23:53

Ich würde gerne meine Ego Shooter Sammlung um ein paar Klassiker erweitern, das Hauptproblem besteht in der Verfügbarkeit. Ranzige gebrauchte Versionen kommen mir genausowenig ins Haus, wie absolut überteuerte Neuware.

Sehr interessant finde ich GOG.com da die Spiele günstig sind, ohne DRM daherkommen und auf aktuellen Betriebssystemen laufen. Leider ist die Auswahl etwas arg begrenzt und deckt nur wenige Titel ab.

Spiele wie Quake I kann man ja z.B. als Direktdownload kaufen, hat das schonmal jemand gemacht? Mich würde interessieren ob das von Deutschland aus überhaupt geht und wie es mit DRM aussieht.

Digitale Downloads kommen wirklich nur in Frage, wenn es nach dem Vorbild von GOG abläuft, faire Preise, kein DRM und somit die Möglichkeit jederzeit Backups erstellen zu können und es immer und überall installieren zu können.

Da ist auch nicht viel Geld kaputt und dann kann man immernoch ne verpackte Version nachkaufen, falls sich die Möglichkeit bietet.

Habe schon ordentlich recherchiert, aber wirklich viel findet man leider nicht. Habt ihr Tipps bzw. kennt ihr Seiten oder Shops die das eine oder andere haben könnten?

Interessiert wäre ich an folgenden Spielen:

Doom Collection
Quake I
Kingpin
Shadow Warrior
Exhumed
Dark Forces
Wolf 3D
Witchaven
Blood 2
Hexen
Hexen 2 (?)
Unreal II (?)

In meinem Besitz befinden sich Duke 3D Atomic Edition, Blood (One Unit whole Blood), Unreal I, Quake II, Requiem: Avenging Angel um mal bei den alten Titeln zu bleiben.
Kann man da noch was hinzufügen, das mir entfallen ist? Besonders Shooter mit 2D Gegnern interessieren mich.

Gruß Monroe
Bild

SAL
Boardbitch
Beiträge: 3133
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 14:16

Re: Alte Ego Shooter

#2 Beitrag von SAL » Sonntag, 19. Juni 2011, 00:16

Rise of the Triad (gibts bei gog)
Blake Stone (beide Teile gibts auch bei gog)

Ich bin mit 2 accounts bei GOG (906 Tage/349 Tage) und die Seite ist super.
Kann man alles laden, auch als Deutscher.
Das einzige Problem was ich je hatte war das 'One unit whole Blood' bei mir unter WinXP/Win7 nicht läuft.
Gab nur Grafikfehler...
Alle anderen Games laufen aber perfekt.

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#3 Beitrag von Monroe » Sonntag, 19. Juni 2011, 00:38

@SAL: Danke für die Antwort, die Games schauen ja mal nice aus. Wie schaut es bei denen mit der Gegneranzahl aus, kann man da ordentlich was wegballern? Den Screenshots nach scheinen sie sich zumindest an Erwachsene Spieler zu richten.
GOG hat für diesen Montag irgendeine Aktion angekündigt, hält sich aber mit Infos sehr bedeckt. Bin mal gespannt, wäre ne gute Gelegenheit zuzuschlagen.

Gruß Monroe
Bild

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Alte Ego Shooter

#4 Beitrag von cybdmn » Sonntag, 19. Juni 2011, 02:48

Monroe hat geschrieben:Ich würde gerne meine Ego Shooter Sammlung um ein paar Klassiker erweitern, das Hauptproblem besteht in der Verfügbarkeit. Ranzige gebrauchte Versionen kommen mir genausowenig ins Haus, wie absolut überteuerte Neuware.
Ich würde ehrlich gesagt, immer zum Medium greifen, wenn es möglich ist.
Monroe hat geschrieben:Sehr interessant finde ich GOG.com da die Spiele günstig sind, ohne DRM daherkommen und auf aktuellen Betriebssystemen laufen. Leider ist die Auswahl etwas arg begrenzt und deckt nur wenige Titel ab.
Würde ich ebenfalls nutzen, wenn ich die interessanten Titel nciht bereits im Regal hätte. Absolut fair, was dort geboten wird. Angemessene Preise, technisch soweit hergerichtet (DOSBox), dass sie auch technisch unwissende Leute spielen können.
Monroe hat geschrieben:Spiele wie Quake I kann man ja z.B. als Direktdownload kaufen, hat das schonmal jemand gemacht? Mich würde interessieren ob das von Deutschland aus überhaupt geht und wie es mit DRM aussieht.
Du meinst bei id Software direkt? Würde ich gar nicht drüber nachdenken. Die pflegen das selbst kaum noch, weil sie die Titel auch in Steam anbieten. Doom und Quake Sachen bekommt man bei ebay auch recht günstig und in gutem Zustand, wenn man nicht gerade Erstausgaben haben will.
Monroe hat geschrieben:Digitale Downloads kommen wirklich nur in Frage, wenn es nach dem Vorbild von GOG abläuft, faire Preise, kein DRM und somit die Möglichkeit jederzeit Backups erstellen zu können und es immer und überall installieren zu können.
Soviel ich weiss, ist GOG absolut konkurrenzlos, alle anderen Downloadvertriebe (Impulse, Direct2Drive, GamersGate) benutzen DRM Systeme. Allerdings sind nicht alle gleichermassen restriktiv, hängt zum Teil aber auch vom jeweiligen Publisher ab. Das Thema habe ich auch noch im Hinterkopf, da wollte ich mal ein paar Sachen checken. Irgendeiner von denen hatte ein System an den Start gebracht, das kein DRM zu sein schien, ich weiss im Moment nur nicht mehr welcher. Und das betrifft wohl auch nicht alle Titel.
Monroe hat geschrieben:Da ist auch nicht viel Geld kaputt und dann kann man immernoch ne verpackte Version nachkaufen, falls sich die Möglichkeit bietet.
Dann lieber gleich eine verpackte Version. Viele Spiele kennen nur eine Richtung bei den Preisen.
Monroe hat geschrieben:Habe schon ordentlich recherchiert, aber wirklich viel findet man leider nicht. Habt ihr Tipps bzw. kennt ihr Seiten oder Shops die das eine oder andere haben könnten?
Wie gesagt, verlässlich DRM frei ist nur GOG.
Monroe hat geschrieben:Doom Collection
Greif am besten bei Ebay diese "Collectors Edition ab", die dürfte günstig sein, und du hast das Wichtigste (Ultimate Doom, Doom II, Final Doom) zusammen.
Wenn es darum geht, ohne gross nachzudenken grössere Mengen an Gegner zu plätten, ist das immer noch die absolute Referenz. Da kommt nichts ran, es sei denn, dir ist die Grafik zu altbacken.
Vergiss einfach, was die Magazine so schreiben, es gibt keinen Ersatz für dieses Spiel. Serious Sam, Painkiller und Konsorten sind definitiv anders, wenn auch ähnlich.
Monroe hat geschrieben:Quake I
Bekommt man auch recht günstig bei Ebay.
Das ist Doom in langsam, dafür mit erdrückend düsterer Athmosphäre.
Monroe hat geschrieben:Kingpin
Zugreifen. Eines der atmosphärisch dichtesten FPS, die je gemacht wurden.
Monroe hat geschrieben:Shadow Warrior
Duke Nukem 3D in asiatisch. Falls du es hast, such mal im Netz noch nach "Wanton Destruction" und "Twin Dragon", das sollten offizielle Addons werden. Twin Dragon wurde von den Entwicklern veröffentlicht, als Sunstorm/Wizard Works in Schwierigkeiten geriet, "Wanton Destruction" galt als jahrelang, bis auf eine zwei Level Demo als verschollen, wie auch das dritte Addon "Deadly Kiss".
Irgendein ehemaliger Mitarbeiter von Wizard Works, wenn ich mich recht entsinne, fand das Ding irgendwann auf einem alten Backup, und hat es an 3D Realms geschickt, die es auf ihre Webseite gepackt hatten. Kann sein, dass es dort sogar noch zu finden ist.
Monroe hat geschrieben:Exhumed
Eher lau, die Konsolenfassungen sind besser.
Monroe hat geschrieben:Dark Forces
Star Wars: Mittendrin. Meiner Meinung nach der beste Titel der gesamten Serie. Danach war alles zu viel Jedi Knight und zu wenig Dark Forces.
Monroe hat geschrieben:Wolf 3D
Klassiker, aber ob man den heute noch spielen will? Ich schaffe es heute gerade mal noch eine Hand voll Maps am Stück, danach wird es mir zu öde. Technisch einfach zu beschränkt, dadurch wiederholt sich zu viel.
Monroe hat geschrieben:Witchaven
Recht lustiger Titel, aber irgendwie auch etwas wirr. Es gibt auch einen Nachfolger, aber der ist noch wirrer. Und vor allem auch viel schwerer.
Monroe hat geschrieben:Blood 2
Fand ich ehrlich gesagt nicht so toll, kein Vergleich zum ersten Teil. Da kann das Addon "Nighhtmare Levels" punkten, das hat wenigstens das Setting des ersten Teils.
Monroe hat geschrieben:Hexen
Sehr guter Titel, auch heute noch. Wesentlich aufwändiger als der Vorgänger Heretic, der im Prinzip nur Doom im Fantasygewand war.
Monroe hat geschrieben:Hexen 2 (?)
Fans ich im Gegensatz zum ersten Teil eher lau. Die hätten mal besser mit der Doom Engine den geplanten dritten Teil, Hecatomb gemacht.
Monroe hat geschrieben:Unreal II (?)
Grottig. Das bekommst du aber auch für kleines Geld auf einem Silberling.
SAL hat geschrieben:Rise of the Triad (gibts bei gog)
Da scheiden sich die Geister. Manche finden es blöd, ich mag es. Übrigens der erste Shooter, in dem es möglich ist, einen Rocketjump hinzubekommen, den allerdings nur rückwärts.
Apropos Rockets, in keinem anderen Spiel wirst du so viele unterschiedliche Raketenwerfer finden. Einfach Werfer, Hitzesuchend, Drunken Missle, Flamewall.
Spassig ist es auch, mit zwei Pistolen rumzuballern. Es gibt auch ein Artefakt, dass den "God Mode" aktiviert, damit wirst du plötzlich über zwei Meter gross, und wirst zielsuchende Feuerbälle. Es gibt auch einen "Dog Mode", mit dem kannst du dann auch Bereiche erreichen, wo der Durchgang dorthin zu niedrig ist, musst dich dann aber durchbeissen. Um Gnade bettelnde Gegner, Abgebrannte Skeletts, die mit einem klimpern der Knochen zusammenfallen... naja, kaufs einfach, dann wirst du das alles und mehr erleben.
SAL hat geschrieben:Blake Stone (beide Teile gibts auch bei gog)
Technisch Wolfenstein 3-D, spielerisch einiges weiter.

Was mir spontan noch einfällt wäre Redneck Rampage inklusive Addons. Basiert auch auf der Build Engine, kommt mit einer aberwitzig bescheuerten Story daher, ist aber einfach grandios. Meiner Meinung nach sogar besser als Shadow Warrior. Die Atmosphäre ist ebenfalls grossartig. Ist von den Jungs, die später Kingpin gemacht haben, und viel später unter anderem Namen den Singleplayerteil von RtCW.

Chasm: The Rift fällt mir noch ein. Das war, wie dir hier einige andere bestätigen können, ebenfalls ein spassiges Spiel.

Auf der Doom Engine basierend gab es auch noch Strife, das spielerisch sogar recht komplex war. Es hatte einige Rollenspielelemente an Bord. Such am besten mal nach der Demo, und probier es aus. Das wirst du auf CD kaufen müssen, das gibt es nicht als DL. Es ist zwar mehr oder minder selten, taucht aber dennoch ab und zu bei Ebay auf, und kostet nicht exorbitant viel.
Die Jungs, die das gemacht haben sind Rogue Entertainment, bekannt durch ihre Addons für Quake und Quake II, und besonders für American McGees Alice.

Falls mir noch etwas ainfällt, schreibe ich noch mehr auf.
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#5 Beitrag von CW6 » Sonntag, 19. Juni 2011, 09:10

cybdmn hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Exhumed
Eher lau, die Konsolenfassungen sind besser.
Finde ich jetzt nicht, mir hat das Game recht gut gefallen. Im Vergleich zu den anderen großen Build Engine Games (Duke 3D, Blood, Shadow Warrior) das schwächste, aber mir haben Gameplay, Setting und Atmosphäre ziemlich gut gefallen. Wie immer natürlich eine Geschmacksfrage ;)

Es gibt ja eine Demo, antesten schadet ja nix: http://www.jonof.id.au/build.games/ps
cybdmn hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Wolf 3D
Klassiker, aber ob man den heute noch spielen will?
Naja, es hat bei mir bis heute einen besonderen Stellenwert, zum einen war es mein erster Ego-Shooter (und damit begann eine große Liebe :mrgreen: ), zum anderen liebe ich diese Trash-Atmosphäre mit dem ganzen pseudo-Deutsch, Sci-Fi-Eingschlag etc. einfach total. Das hat mich ziemlich geprägt und heute gibt es für mich nichts herrlicheres als Nazi-Zombie-Sci-Fi-Trash :lol:

Deshalb läuft das Teil bei mir auch mindestens alle 1-2 Monate, ich spiels dann zwar selten mal durch, aber 1-2 Episoden mindestens.
cybdmn hat geschrieben:Doom [...] Vergiss einfach, was die Magazine so schreiben, es gibt keinen Ersatz für dieses Spiel. Serious Sam, Painkiller und Konsorten sind definitiv anders, wenn auch ähnlich.
Dem kann ich mich absolut anschließen. Serious Sam, Painkiller oder ähnliches machen zwar Spaß, auf die Dauer öden die mich aber wirklich an. Und die Vergleiche mit Doom sind meiner Meinung nach total Blödsinn, das Gameplay ist komplett anders. Ich dürfte Doom das erste mal 1994 gespielt haben, und bis heute finde ich das Game echt einzigartig und unerreicht (naja, nur Doom 2 hat da noch ordentlich einen draufgesetzt ;) )
cybdmn hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Hexen
Sehr guter Titel, auch heute noch. Wesentlich aufwändiger als der Vorgänger Heretic, der im Prinzip nur Doom im Fantasygewand war.
Vor allem durch die verschiedenen Klassen auch etwas unterschiedlich spielbar (wobei ich bis heute noch Krieger bevorzuge hehe). Als ich das Ding zum ersten mal gespielt hab, fand ich das "Hub-System" etwas verwirrend, denn vorher kann ich nur komplett abgeschlossene Levels, in Hexen kam man immer wieder in bestimmte Levelteile zurück, wenn man dort neue Türen und somit weitere Abschnitte geöffnet hat.

Von der Atmosphäre her echt klasse, und vom Gameplay erfrischend anders als z.B. Doom und was davor so kam (z.b. viel mehr Nahkampf etc.)

Der Vorgänger Heretic ist übrigens auch sehr zu empfehlen, wie Cyb schon sagte, Doom im Fantasy-Gewand :) Den Nachfolger Hexen 2 fand ich jetzt aber ehrlich gesagt auch nicht schlecht! Auch hier einfach mal die Demo antesten :)
cybdmn hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Unreal II (?)
Grottig.
Und für mich damals der ultimative Beweis, dass Grafik nicht alles ist. In den Previews las man immer nur was das Game technisch so alles bringt, wie viel Polygone pro Figur und pro Szene dargestellt werden und die Zeitschriften haben sich regelrecht einen drauf runtergeholt. Und als ichs dann gespielt hab, war ich wirklich total enttäuscht, es sah zwar wirklich toll aus, aber spielerisch, naja...

Es gibt durchaus schlechtere Titel, und einige Sachen haben mir auch an Unreal 2 gefallen (vor allem der Roboter in der Raumschiffcrew brachte mich doch das ein oder andere mal zum lachen), aber insgesamt war ich doch wirklich enttäuscht. Seit dem Spiel lasse ich mich von bloßer Grafikpracht eines Titels nicht mehr blenden. Vielmehr hat sich dieses Bewertungskriterium für mich inzwischen zum größtenteils irrelevanter Faktor entwickelt.
cybdmn hat geschrieben:
SAL hat geschrieben:Rise of the Triad (gibts bei gog)
Übrigens der erste Shooter, in dem es möglich ist, einen Rocketjump hinzubekommen, den allerdings nur rückwärts.
Ich kannte Rocket Jumps bisher AUSSCHLIESSLICH rückwärts :lol: Ich renn jedenfalls immer auf einen Punkt zu, auf den ich hoch will, dreh mich kurz davon um 180 Grad, hüpfen, nach unten sehen, Rakete und huiiiiiiiiiiiiiiiii :) Dass das in Rott möglich war, wusste ich bisher gar nicht. Für mich war bisher Quake der Inbegriff des Rocket Jumps ^^

Zum Game selber, also ich LIEBE ROTT. Total abgefahrener, schneller und goriger Fun-Shooter mit jeder Menge abgefahrener Ideen. Ernst nehmen kann man das Ding natürlich zu keiner Sekunde, aber das ist auch irgendwie schnuppe. Ich kanns dir nur ans Herz legen!!
Chasm - The Rift
Ist definitiv einer meiner Lieblings-Shooter. Das Game ist eigentlich eher gute Mittelklasse, und an Konkurrenz wie etwa Quake, an dem es sich sichtbar orientiert (verschiedene Dimensionen / Zeitebenen, Gegner- und Leveldesign etc.), aber es hat genug eigene Atmo, nette Ideen, ganz gutes Level-Design und natürlich nicht zu vergessen, ein nettes Gore-System, bei dem man Gliedmaßen und Köpfe abballern kann, und das teilweise gar nicht nur dem Splatter Willen: Besonders bei Gegnern mit Bazookas in der Hand ist es schon sehr, sehr nützlich, mal direkt auf den Arm zu zielen und diesen mit etwas Geschick abzutrennen. Und Zombies hat man ja schon jeher mit Headshots erledigt ;) Schön auch die Endgegner, die nur mit bestimmten Taktiken und Tricks zu besiegen sind. Für Old-School-Shooter-Fans definitiv einen Blick wert!

So, was kaufen angeht. GOG.com kennst du ja selber, für Download-Spiele wirklich empfehlenswert, Preise, DRM-Frei und auch für deutsche Kunden kein Problem. Ansonsten wüsste ich da jetzt nur Steam, das viele Titel hat (für Deutsche Kunden oft aber nicht, da braucht es entweder Beziehungen ins Ausland, Proxy oder ähnliches), und spontan fällt mir noch der Onlineshop von 3DRealms ein, die einige Titel (Duke 3D, Shadow Warrior, Blake Stone und der Nachfolger Planet Strike, Rise of the Triad und Wolf 3D) im Angebot haben.

Ansonsten dürftest du die meisten Games eigentlich bei diversen Auktionshäusern wie Rote Erdbeere oder Ebay.com bzw. Ebay.co.uk ohne größere Probleme finden!

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#6 Beitrag von DooMinator » Sonntag, 19. Juni 2011, 09:13

Die beiden Witchaven-Teile fand ich richtig schick, allerdings krieg ich sie auf modernen Geräten nicht brauchbar zum Laufen.

Cyb's Aussagen decken sich etwa mit den meinen Gedanken, daher spar ich es mir, dies nochmal zu wiederholen und ergänze nur noch:

Ich würde auf jeden Fall noch Mortyr empfehlen. Quasi zwischen Wolf3D und RTCW, mit teils sehr schicken GrafikschmankerlN (z.B. gleich zu Beginn in der Kirche). Bis zu dem Zeitpunkt, wo man in die Zukunft wechselt, ein richtig gutes Spiel.

Redneck Rampage kann ich ebenfalls noch wärmstens empfehlen, ich würde es als Duke Nukem auf dem Lande beschreiben. Viel abgedrehter Humor, politisch nicht korrekt und grafisch mit den Titeln vergleichbar, an denen du interessiert bist.

Falls du für Quake die beiden Addons kriegst; die gefallen mir teilweise sogar besser als das Hauptspiel. Einzeln sind die aber kaum noch zu finden und wenn, dann nicht zu bezahlen.

Wenn dich der Bekanntheitsgrad nicht interessiert, könnte ich dir auch noch Skout empfehlen. Ist ungefähr wie Unreal, aber ne deutsche Produktion, der man durchaus ne Chance geben darf. Allerdings sollte man drauf achten die Uncut zu bekommen, die teilweise nur am Innenring der CD erkennbar ist; zudem wirst du das Game garantiert nur als Boxed-Fassung finden, da es einfach zu unbekannt ist. Dafür ist es günstig zu haben, mehr als 5€ solltest du nicht hinlegen müssen.
Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Alte Ego Shooter

#7 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 19. Juni 2011, 10:38

Also mir macht Wolf3D immer noch viel Spaß, ich teste grade einen Haufen Total Conversions durch, da gibt es viele nette Sachen. Mein erster Ego-Shooter war übrigens Spear of Destiny, und da halten sich die Unterschiede zu Wolf3D ja in Grenzen.

Rise of the Triad ist ein herrlicher Trash-Shooter und irgendwie ja auch ein Nachfolger von Wolf3D. Nette Gags und Splatter mit der ganz großen Schaufel serviert. Sogar die Frage, ob man das Spiel beenden will, ist liebevoll und mit schwarzem Humor umgesetzt. Außerdem gibt es Punkte und eine Highscoreliste, auf sowas stehe ich.

Serious Sam liebe ich auch. Da finde ich die Xbox-Version am besten. Läuft mit kleinen Grafikfehlern auch auf der 360.

Weniger bekannte Ego-Shooter aus der DOS-Ära wären noch Alien Trilogy (ganz nett), die Catacomb-Serie (Wolfenstein-ähnliche Technik im Fantasy-Setting mit 16 Farben), Chex Quest 1-3 (Werbespiel mit Doom-Engine), Corridor 7 (billige Sci-Fi mit leicht erweiterter Wolfenstein-Engine), Fortress of Dr. Radiaki (unglaubliche Scheiße), The Hidden Below (Trash made in Germany), HURL/Slob Zone 3D (Kinder-Shooter mit Wasserballons und rosa Schweinchen), Operation Body Count (Corridor 7 gegen Terroristen und Millionen von Riesenratten, ganz mies, aber da gibt es auch andere Meinungen), Strife (Doom-Engine mit Rollenspiel-Elementen), Super 3D Noah's Ark (Jesus loves you), und nicht zu vergessen die Terminator-Spiele! Terminator Rampage ist kacke, Future Shock und Skynet für ihre Zeit sehr nett.

Ein echter Geheimtipp ist der christliche Freeware-Shooter Pastor 3D. Wahnsinn, was es so alles gibt.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#8 Beitrag von CW6 » Sonntag, 19. Juni 2011, 11:20

PaulBearer hat geschrieben:Ein echter Geheimtipp ist der christliche Freeware-Shooter Pastor 3D. Wahnsinn, was es so alles gibt.
Ich liebe die Engine, auf der das gemacht wurde - ich besitze davon selbst das Developer Kit und habe vor allem in den 90ern fleißig Games gebastelt - aber Pastor 3D fand ich einfach nur grauenhaft :blueeye:

Viel, viel besser sind Lethal Tender und der Nachfolger Terminal Terror. Die sind doch recht witzig finde ich.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Alte Ego Shooter

#9 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 19. Juni 2011, 12:00

CW6 hat geschrieben:Ich liebe die Engine, auf der das gemacht wurde - ich besitze davon selbst das Developer Kit und habe vor allem in den 90ern fleißig Games gebastelt
Na, jetzt hast du uns aber neugierig gemacht. :mrgreen:
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
JasonVoorhees
Beiträge: 756
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2006, 21:04
Wohnort: NRW

Re: Alte Ego Shooter

#10 Beitrag von JasonVoorhees » Sonntag, 19. Juni 2011, 12:10

CW6 hat geschrieben:Ich liebe die Engine, auf der das gemacht wurde - ich besitze davon selbst das Developer Kit und habe vor allem in den 90ern fleißig Games gebastelt
Da war doch was
A common mistake that people make when trying to design something completely foolproof is to underestimate the ingenuity of complete fools.
-Douglas Adams

Licorice = Ladder

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Alte Ego Shooter

#11 Beitrag von cybdmn » Sonntag, 19. Juni 2011, 12:11

CW6 hat geschrieben:Ich kannte Rocket Jumps bisher AUSSCHLIESSLICH rückwärts :lol: Ich renn jedenfalls immer auf einen Punkt zu, auf den ich hoch will, dreh mich kurz davon um 180 Grad, hüpfen, nach unten sehen, Rakete und huiiiiiiiiiiiiiiiii :) Dass das in Rott möglich war, wusste ich bisher gar nicht. Für mich war bisher Quake der Inbegriff des Rocket Jumps ^^
Es ist recht kompliziert, also lange nicht so brauchbar, wie in Quake, wo man auch vorwärts einen Rocketjump hinbekommt. :lol: In ROTT muss man dazu mit dem Rücken zu dem Objekt stehen, über das man rüber will, nach unten schauen, rückwärts laufen, springen und dann mit dem Raketenwerfer auf den Boden vor sich schiessen.
CW6 hat geschrieben:... und spontan fällt mir noch der Onlineshop von 3DRealms ein, die einige Titel (Duke 3D, Shadow Warrior, Blake Stone und der Nachfolger Planet Strike, Rise of the Triad und Wolf 3D) im Angebot haben.
Stimmt, den hatte ich vergessen. Die Preise dort sind ebenfalls okay, und das Zeug ist auch DRM-frei. Aber ich bin mit nicht sicher, ob die Titel nich eh alle bei GOG im Angebot sind.
CW6 hat geschrieben:Ansonsten dürftest du die meisten Games eigentlich bei diversen Auktionshäusern wie Rote Erdbeere oder Ebay.com bzw. Ebay.co.uk ohne größere Probleme finden!
Da würde ich immer als erstes schauen, wie gesagt, Medium ist Medium. Download muss man immer selbst irgendwo als Backup hinlegen.
DooMinator hat geschrieben:Ich würde auf jeden Fall noch Mortyr empfehlen. Quasi zwischen Wolf3D und RTCW, mit teils sehr schicken GrafikschmankerlN (z.B. gleich zu Beginn in der Kirche). Bis zu dem Zeitpunkt, wo man in die Zukunft wechselt, ein richtig gutes Spiel.
Absolut richtig. Die Grafik war damals echt klasse, wenn auch teilweise arg dunkel. Von dem komischen deutsch, das die Gegner sprechen (Ich mache diche aus!) ist es ein Freudenfest für Wolfenstein 3-D Fans. Leider echt nur bis die Zukunftslevel kommen. Danach wird es öde, grafisch trist und langweilig.
DooMinator hat geschrieben:Wenn dich der Bekanntheitsgrad nicht interessiert, könnte ich dir auch noch Skout empfehlen. Ist ungefähr wie Unreal, aber ne deutsche Produktion, der man durchaus ne Chance geben darf. Allerdings sollte man drauf achten die Uncut zu bekommen, die teilweise nur am Innenring der CD erkennbar ist; zudem wirst du das Game garantiert nur als Boxed-Fassung finden, da es einfach zu unbekannt ist. Dafür ist es günstig zu haben, mehr als 5€ solltest du nicht hinlegen müssen.
Mich hat Skout eher an Quake II erinnert, aber ich habe es nie wirklich gespielt. Ich hatte damals die Möglichkeit, die Beta zu spielen, das der Entwickler bei einer IFA präsentiert hat. Der arme Kerl, ich habe ihn während meines Spiels an ihren ersten FPS, The Hidden Below, erinnert. Sein Kommentar dazu: "Autsch". :mrgreen:
Technisch ist es gut gewesen, aber für meinen Geschmack halt zu glatt gebügelt, zu austauschbar alles.
PaulBearer hat geschrieben:Also mir macht Wolf3D immer noch viel Spaß, ich teste grade einen Haufen Total Conversions durch, da gibt es viele nette Sachen.
Die TCs sind zum Teil wirklich grossartig, das stimmt.
PaulBearer hat geschrieben:Weniger bekannte Ego-Shooter aus der DOS-Ära wären noch Alien Trilogy (ganz nett),
Das ist vor allem spielerisch recht modern. Wer die modernen AvP Games mag, sollte hier auch reinschnuoppern. Die Grafik ist zeitgemäss, was man halt von einem Spiel der PSX/Saturn Ära erwarten kann.
PaulBearer hat geschrieben:die Catacomb-Serie (Wolfenstein-ähnliche Technik im Fantasy-Setting mit 16 Farben),
Die sind allerdings nur schwer aufzutreiben. Dort erinnert einiges an spätere Spiele. Das Setting ein wenig an Hexen, einige Gegner sehen aus wie frühere Entwürfe der Pinkys aus Doom, etc.
PaulBearer hat geschrieben:Chex Quest 1-3 (Werbespiel mit Doom-Engine)
Chex Quest lag damals als CD bei Frühstücksflocken bei, und enthielt eine Episode. Eigentlich nur eine TC für Doom, die eigenständig lauffähig war. Der zweite Teil war nur als DL auf der Webseite des Flockenherstellers zu finden, und war im Prinzip kein zweiter Teil, sondern eine zweite Episode.
Teil drei ist ein Alleingang eines der Entwickler des Spiels, und fasst die ersten beiden Teile zusammen, und addiert eine dritte Episode, mit neuen Gegnern. Am besten gleich auf der Webseite saugen, das findet man hier.

Teil 1 findet man ab und zu bei ebay.com als CD.
PaulBearer hat geschrieben:Corridor 7 (billige Sci-Fi mit leicht erweiterter Wolfenstein-Engine)
Spielerisch leider auch nicht der Bringer, aber mit Nostalgiebonus. Spielerisch eher Wolfenstein 3-D, vom Setting her eher Blake Stone.
PaulBearer hat geschrieben:Fortress of Dr. Radiaki (unglaubliche Scheiße)
Hihi, das ist wirklich unglaublich schlecht, und ein prima Beispiel, wie man in den 90ern als Trittbrettfahrer Kohle machen wollte. Aber da gibt es noch mehr. Island Peril, Nerves of Steel, Lethal Tender, Depth Dwellers... alles unglaublicher Schrott. Nett für die Sammlung, spielen will man das nicht.
PaulBearer hat geschrieben:The Hidden Below (Trash made in Germany)
Dazu hatte ich ja schon etwas geschrieben. Die Senioren hier könne sich vielleicht noch an die Geschichte mit der "Uncut-Diskette" erinnern. Es ist mir leider bis heute auch nicht gelungen, das von den Jungs entwickelte Xmas Carnage zu bekommen.
PaulBearer hat geschrieben:HURL/Slob Zone 3D (Kinder-Shooter mit Wasserballons und rosa Schweinchen)
In Deutschland ist das als "BLOB - Schlammschlacht 3D" erschienen. Ist eher Kindertauglich, wie Chex Quest, ohne allerdings dessen Klasse zu erreichen.
PaulBearer hat geschrieben:Operation Body Count (Corridor 7 gegen Terroristen und Millionen von Riesenratten, ganz mies, aber da gibt es auch andere Meinungen)
:mrgreen:
PaulBearer hat geschrieben:Strife (Doom-Engine mit Rollenspiel-Elementen)
Dazu hatte ich ja schon etwas geschrieben.
PaulBearer hat geschrieben:Super 3D Noah's Ark (Jesus loves you)
Wolfenstein 3-D, ohne schiessen. Man muss Tiere einfangen.
PaulBearer hat geschrieben:und nicht zu vergessen die Terminator-Spiele! Terminator Rampage ist kacke, Future Shock und Skynet für ihre Zeit sehr nett.
Rampage ist gar nicht so schlecht gewesen für die Zeit, vor allem grafisch brauchbar. Allerdings sind Future Schock und Skynet tatsächlich erheblich besser. Future Schock war übrigens vor Quake da, und benutzte Polygone für fast alles. Die Grafik war brauchbar, allerdings sehr trist, was aber am Thema lag, es spielt ja im postapokalyptischen L.A.
Nettes Detail am Rande: In den beiden Teilen kann man den Mond vom Himmel schiessen.
PaulBearer hat geschrieben:Ein echter Geheimtipp ist der christliche Freeware-Shooter Pastor 3D. Wahnsinn, was es so alles gibt.
Wah! Das ist grausam. Leider ist es mir nie gelungen, das als Vollversion auf Diskette zu bekommen. Ist aber schon seit Jahren Freeware. Aber ganz schlecht.

[ur=http://www.nilsbaer.de/download.htm]Für Masochisten.[/url]

Was gab es noch? Nitemare 3D, Ken's Labyrinth, was Ken Silvermans "Antwort" auf Wolfenstein 3-D war. Isle of the Dead, das nette Splatteranimationen im Comicstil hatte.

Ein absoluter Geheimtip noch: Eradicator. Grafisch vergleichbar mit den Build-Titeln, spielerisch prächtig. Wenn man erstmal die RC Cars hat, die man auch als Remote Bomb benutzen kann, tut man erst einmal eine halbe Stunde nichts anderes mehr, als die Karren durch die Maps zu fahren, und knallen zu lassen.

Outlaws. Die Mutter aller Westernshooter. Technisch basiert es auf Dark Forces, wurde auch von den selben Leuten entwickelt.

ShadowCaster, die Engine stammt von John Carmack, das Spiel von Raven. Fantasyshooter mit ein paar netten Gimmicks. In dem Atemzug kann man auch gleich noch CyClones erwähnen, auch von Raven.

Ein lustiger Funshoter war auch Alien Cabal, ist lange Freeware, von daher kann man dem Titel durchaus eine Chance geben.

Wer sich wirklich mal richtig quälen will, kann es auch mal mit Angst: Rahz Revenge probieren.

Cybermage: Darklight Awakening wäre noch zu nennen. Sollte man auch mal gesehen haben.

Ein absolutes Highlight war noch Realms of the Haunting, allerdings ist das ein Adventure mit Shootereinlagen. Aber das Spiel hat nicht umsonst jede Menge Fans.
Bild

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#12 Beitrag von DooMinator » Sonntag, 19. Juni 2011, 12:47

Und wenn du dich noch etwas quälen möchtest, empfehle ich dir noch Angst - Rahz's Revenge. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#13 Beitrag von Monroe » Sonntag, 19. Juni 2011, 13:18

Danke für die vielen Antworten!
cybdmn hat geschrieben:Ich würde ehrlich gesagt, immer zum Medium greifen, wenn es möglich ist.
Das würde ich auch, keine Frage. Aber jeder Titel hat ne preisliche Schmerzgrenze und natürlich kommt es auf die Verfügbarkeit an.
cybdmn hat geschrieben:Angemessene Preise, technisch soweit hergerichtet (DOSBox), dass sie auch technisch unwissende Leute spielen können.
Kommen die Spiele immer in Verbindung mit DOSBox, oder gibt es auch Titel die "umprogrammiert" wurden, also ne neue *.exe usw.?
cybdmn hat geschrieben:Du meinst bei id Software direkt? Würde ich gar nicht drüber nachdenken. Die pflegen das selbst kaum noch, weil sie die Titel auch in Steam anbieten
Ja, das hatte ich gefunden. Dann kann ich diese Möglichkeit ignorieren.
cybdmn hat geschrieben:Dann lieber gleich eine verpackte Version. Viele Spiele kennen nur eine Richtung bei den Preisen.
Ein Digitalkauf kommt auch nur in Frage, wenn zu diesem Zeitpunkt sonst nix zu finden ist.
cybdmn hat geschrieben:Greif am besten bei Ebay diese "Collectors Edition ab", die dürfte günstig sein, und du hast das Wichtigste (Ultimate Doom, Doom II, Final Doom) zusammen.
Wenn es darum geht, ohne gross nachzudenken grössere Mengen an Gegner zu plätten, ist das immer noch die absolute Referenz. Da kommt nichts ran, es sei denn, dir ist die Grafik zu altbacken.
Vergiss einfach, was die Magazine so schreiben, es gibt keinen Ersatz für dieses Spiel. Serious Sam, Painkiller und Konsorten sind definitiv anders, wenn auch ähnlich.
DOOM I + II + Final hab ich schon bis zum Erbrechen gespielt. Ne Playstationfassung liegt noch rum (die neue Musikuntermalung ist einfach der Hammer!), das Problem ist eher, dass ich es auf dem PC nicht besitze. Hatte es mal vom Kumpel geliehen und mit zDoom gezockt, die Version fährt halt noch auf der Platte rum. Will es aber definitiv im Schrank stehen haben, da kommt kein digitaler Kauf in Frage! Hatte die Doom Collection vor etlichen Jahren mal bei nem Händler gesehen und nicht mitgenommen, da sie recht teuer war und ich die Kohle nicht hatte... und ja, Doom ist bis heute immernoch der beste und vor allem fesselndste Ego Shooter, da kommt nix ran. Mit zDoom sieht das Teil auch noch ziemlich nice aus, 1920x1080 auf nem 40" Fernseher und nem Wireless XBox Controller von der Couch aus, das geht ab :D

Quake I ist mir ebenso bekannt, aber leider nur die Demo... einfach legendär. Kingpin hab ich immer nur bei Kumpels gesehen, hatte auch schonmal ne Boxed Version in nem Laden gefunden, leider in einem absolut katastrophalen Zustand. Die Shadow Warrior Demo habe ich ebenfalls schon angespielt, hat ordentlich laune gemacht.
cybdmn hat geschrieben: Exhumed

Eher lau, die Konsolenfassungen sind besser.
Was ist an denen besser? Hatte nur mal die Playstation Demo gezockt.
cybdmn hat geschrieben: Wolf 3D

Klassiker, aber ob man den heute noch spielen will? Ich schaffe es heute gerade mal noch eine Hand voll Maps am Stück, danach wird es mir zu öde. Technisch einfach zu beschränkt, dadurch wiederholt sich zu viel.
Wäre mit Verpackung nice to have, hab mir letztens die US Playstation Network Fassung für 5 Dollar geholt und finde es einfach nett für zwischendurch. Nach der Arbeit einfach entspannend :) Finde es vom Spielprinzip immernoch besser und motivierender als andere Shooter. Secrets finden, massig Gegner ummähen, die nicht etliche Magazine schlucken.

Witchaven hat mal nen sehr guter Kumpel von mir besessen... irgendwann hat er es dann einfach entsorgt, ich hätte fast geheult.

Von Strife, Heretic und Chasm: The Rift hab ich mir mal grad Videos angeschaut, danke für die Tipps, sind nun auch auf meiner Liste.
DooMinator hat geschrieben:Wenn dich der Bekanntheitsgrad nicht interessiert, könnte ich dir auch noch Skout empfehlen.
Das hatte ich vor ner halben Ewigkeit zum kleinen Preis als uncut geholt und fand es echt nett. Muss ich bei Gelegenheit mal wieder zocken. Der Bekanntheitsgrad von Spielen interessiert mich relativ wenig, hauptsache sie sind gut :)

Redneck Rampage und Mortyr sehen auch nett aus, werde ich aber vorher antesten.
PaulBearer hat geschrieben:Ein echter Geheimtipp ist der christliche Freeware-Shooter Pastor 3D. Wahnsinn, was es so alles gibt.
Lieber nicht :mrgreen:
PaulBearer hat geschrieben:Weniger bekannte Ego-Shooter aus der DOS-Ära wären noch Alien Trilogy...
Schon eher, das hatte mir schon auf der Playstation sehr gut gefallen :)


Danke für die vielen Tipps, da gibt es doch einige an die ich nicht gedacht hatte bzw. noch garnicht kannte. Werde mir mal zu einigen Sachen ein paar Videos reinziehen und schauen wo ich was bekommen kann.

Gruß Monroe
Bild

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#14 Beitrag von Monroe » Sonntag, 19. Juni 2011, 13:43

Ich poste mal neu, damit meine Frage nicht in meinem letzten Psot untergeht.

Mal ein paar Fragen zu ebay. Ist es prinzipiell egal wo man sich nen Account erstellt (".de" ".co.uk"...)? Wie ist der Bezahlvorgang, muss man den Händler direkt bezahlen oder läuft das wie bei Amazon ab? Braucht man ne Kreditkarte, bzw. wie sicher sind meine Daten?

Gruß Monroe
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#15 Beitrag von CW6 » Sonntag, 19. Juni 2011, 14:35

Dein Ebay.de Account funktioniert auch bei .com und .co.uk! Ich suche mir die Sachen immer über .com / .co.uk raus, setze sie mir auf die Beobachtungsliste und geh dann wieder auf ebay.de, kaufs von dort aus (erstens ist dann die ganze Abwicklung etc. auf deutsch, zum anderen sind Sachen wie Porto, Bezahlung etc. dann gleich auf Deutschland angepasst).

Üblich ist heute eigentlich vor allem Zahlung per Paypal! Und vor allem auch am einfachsten ;)
JasonVoorhees hat geschrieben:
CW6 hat geschrieben:Ich liebe die Engine, auf der das gemacht wurde - ich besitze davon selbst das Developer Kit und habe vor allem in den 90ern fleißig Games gebastelt
Da war doch was
Jep und leider alles was noch übrig ist :(
Siehe dazu auch den (ziemlich unbeachteten :P) Thread im Forum: http://blood-is-red.de/forum/viewtopic. ... 27&p=47348

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#16 Beitrag von Monroe » Sonntag, 19. Juni 2011, 17:10

So, hab mal nen Paypal und ebay Account erstellt. Auf ebay findet sich recht vieles in akzeptablem Zustand. Hätte ich nicht gedacht, vor allem finden sich immer wieder Versionen mit den guten alten großen Verpackungen, die liebe ich. Aber auch schade zu sehen was man so alles an Special Editions verpasst hat, manches ist dann doch kaum bezahlbar.

Beispiel: id Anthology

Danke nochmal für die ganzen Tipps und Hinweise, da freut sich das Sammlerherz!

Gruß Monroe
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#17 Beitrag von CW6 » Sonntag, 19. Juni 2011, 18:19

Monroe hat geschrieben:Danke nochmal für die ganzen Tipps und Hinweise, da freut sich das Sammlerherz!
Bei dem Thema bist du hier auch im absolut richtigen Board ;)

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#18 Beitrag von Monroe » Sonntag, 19. Juni 2011, 18:22

CW6 hat geschrieben:
Monroe hat geschrieben:Danke nochmal für die ganzen Tipps und Hinweise, da freut sich das Sammlerherz!
Bei dem Thema bist du hier auch im absolut richtigen Board ;)
Deshalb schaue ich, seit ich mit der Dreamcast das erste Mal ins Internet bin, fast täglich rein :respekt:
Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Alte Ego Shooter

#19 Beitrag von PaulBearer » Sonntag, 19. Juni 2011, 20:10

CW6 hat geschrieben:Jep und leider alles was noch übrig ist :(
Siehe dazu auch den (ziemlich unbeachteten :P) Thread im Forum: http://blood-is-red.de/forum/viewtopic. ... 27&p=47348
In 6 Minuten durchgezockt? Egal, das Spiel würde ich gerne mal ausprobieren. Kannst du das nochmal irgendwo hochladen?
EDIT: Oder ist "alles, was noch übrig ist" das Video? :cry:
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#20 Beitrag von Monroe » Sonntag, 19. Juni 2011, 20:31

1... 2... Sofortkauf... meins :D

Quake

Dark Forces

Hätte nicht gedacht die original Box Versionen in ordentlichem Zustand ergattern zu können.

Frage mich ob ich mir Quake II inklusive Add-On zulegen soll, da ich bereits die Quake 4 Collector's Edition besitze und beide enthalten sind...
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#21 Beitrag von CW6 » Sonntag, 19. Juni 2011, 20:44

PaulBearer hat geschrieben:In 6 Minuten durchgezockt?
Das Ding war ja auch nur als ein Beispiel für die Programmierung eines Spiels für die Schule gedacht, das hab ich in 3-4 Tagen oder so hingeklatscht. Hauptsache, wir hatten da was zu präsentieren, besonders komplex musste das jetzt nicht sein. So ne Art Casual Game also :mrgreen:

Ursprünglich wollten wir unsere Innenstadt nachbauen, es gab aber irgendwelche Komplikationen mit der Engine, die ich so schnell nicht mehr lösen konnte, darum hab ich einfach mal kurz was hingebastelt und teilweise Sachen aus Doom geborgt. Den Lehrern hats gefallen ;)

Hier der Download, das Game geht mit DosBox recht gut:
http://www.chainworm.de/forum/sh3d.exe

Ansonsten hab ich früher haufenweise Games mit der Engine gebastelt, u.a. auch ein Star Wars Shooter, diverse Projekte mit Titeln wie "Attack of the Evil Moon Men from Outer Space" und lauter so kram. Alles trashing und meistens super blutig, teilweise hab ich da aber schon ganz nette Sachen gebastelt. Davon ist leider nix mehr übrig, hab neulich mal meinen alten 486er durchsucht, aber da ist leider nix mehr vorhanden.

So ähnlich wie meine ganzen Mods für Duke 3D, Wolf 3D, Shadow Warrior und Half-Life... Naja, es war schon immer mehr ein Zeitvertreib. Spaß macht es mir nach wie vor ;)

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2725
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Alte Ego Shooter

#22 Beitrag von zombie-flesheater » Sonntag, 19. Juni 2011, 22:40

Monroe hat geschrieben:
...

Frage mich ob ich mir Quake II inklusive Add-On zulegen soll, da ich bereits die Quake 4 Collector's Edition besitze und beide enthalten sind...
Die Version aus der CE hat AFAIR die grosse Schaeche, dass es keine Musikuntermalung gibt, und die war bei QII wirklich genial. Hatte damals die Addons nicht, und mit der CE Teil 2 plus Addons durchgespielt, waehrend die Original-CD von Teil 2 in Endlosschleife lief. Zwar auch nicht ideal, weil die Musikstuecke eigentlich levelspezifisch waren, dennoch aber wesentlich besser als "nichts".

Eradicator - sehr nett, wenngleich teils verwirrend und leider nur in 320x200 spielbar, der wohl groesste Kritikpunkt am Game.

Cybermage - absolutes Hammergame, mit einer packenden Story und RPG-Elementen.

Realms of the Haunting - fuer mich bis dato eines der unheimlichsten Games, wenngleich die FMV-Sequenzen mit echten (Laien?-)Schauspielern vor Gerenderten Hintergruenden inzwischen arg trashig rueberkommen.

Rumliegen habe ich hier noch...

Rebel Moon Rising
SciFi Egoshooter, der damals fuer seine Hardwareanforderungen bekannt war. Quasi das Crysis aus den 90ern. Habs allerdings nie recht weit gespielt, wirkte irgendwie alles recht "generic".

Last Rites
Ueberall verrissen und AFAIR das erste Game, das ausschliesslich mit Maus und Tastatur spielbar war. Gerade Letzteres wurde ueberall kritisiert und wer haette gedacht, dass das heutzutage Standard bei Egoshootern ist? Leider eine recht oede Grafik und teils nerviges Leveldesign. Hatte dennoch was, mit drei weiteren Teamkollegen durch ein dunkles, zombieverseuchtes Einkaufszentrum zu schleichen, mit dem Muendungsfeuer der Pistole als einzige Lichtquelle...
http://www.youtube.com/watch?v=H2q6Ekjfb3g

Terra Nova: Strike Force Centauri
Mechsetting aber verdammt atmosphaerisch mit toller Musik. Auch das (offene) Leveldesign bot viele Moeglichkeiten, eine Mission anzugehen.
http://www.youtube.com/watch?v=u_uHCq1NRAs

G-Nome
Man war auch hier in einem Mech unterwegs, konnte diesen jedoch auch verlassen und andere Maschinen karpern.
http://www.youtube.com/watch?v=Hp-Zmredmzg

System Shock
Eigentlich der Urvater von RPG-Shootern im Egogewand. Ging im Zuge von actiongeladenen Hirnlostiteln Doom und Konsorten nur leider etwas unter.
http://www.youtube.com/watch?v=5ITiEm6W5EM

Space Hulk - Egoshooter mit strategieelementen im Warhammer 40K Setting. Die deutsche Synchro duerfte wohl zum Miesesten gehoeren, was meinen Ohren je angetan wurde...
http://www.youtube.com/watch?v=FTYzcMgJeI0

Assassin 2015 - Eigentlich ein recht gewoehnlicher SciFi-Egoshooter, mit der Ausnahme, dass ein Grossteil der Toetungen mit gerenderten FMV-Sequenzen dargestellt wurden. Hat zwar den Spielfluss gebremst, sah dafuer aber wesentlich spektakulaerer aus, als es die eigene Engine jemals darstellen haette koennen. Leider recht kurz. Ich weiss noch, wie ich es mit einem Kumpel an einem Abend durchgezockt habe und wir uns nach vermeintlichen Abschluss des ersten Levels gefragt hatten, wie es jetzt wohl weitergehen wuerde. Stattdessen kam dann schon der Abspann :megalol:
http://www.youtube.com/watch?v=G8hRfaBUTgw

Hopkins FBI
Zwar eigentlich ein klassisches Point & Click Adventure, allerdings gab es gegen Ende einen waschechten Egoshooter-Abschnitt, der stark an Wolfenstein erinnerte.
http://www.youtube.com/watch?v=kjq5Co8i-Ww

Lifeforce Tenka
Recht spassiger SciFi-Shooter, mit der Besonderheit, dass es eigentlich nur eine Waffe gab, die man im Spielverlauf immer weiter upgraden konnte.
http://www.youtube.com/watch?v=lPuoxXC3v64

Uprising: Join or Die!
Ein etwas anderer Egoshooter. Man steuerte eine Art Panzer auf einem RTS-Schlachtfeld, aus dessen Cockpit man auch Truppen aufs Schlachtfeld beamen konnte, ebenso wie Gebaeude bauen, alles in Echtzeit.
http://www.youtube.com/watch?v=q1Swo2Cg2vQ

Battlezone
Aaehnlich wie Uprising, mit Russen und Amerikanern auf dem Mond. Zudem konnte man hier auch zu Fuss herumlaufen und beliebige Fahrzeuge steuern.
http://www.youtube.com/watch?v=tr2_gH5ixQg
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#23 Beitrag von CW6 » Sonntag, 19. Juni 2011, 23:11

Mir fällt gerade noch "Z.A.R." ein, das war so ein Ego-Shooter mit Mechs. Spielerisch nicht sooo brilliant aber die Voxel-Engine fand ich damals echt beeindruckend, überhaupt fand ich die Grafik ziemlich hübsch gemacht. Z.B. hatten die Waffen, je nach Landschaft, auch andere Tarnfarben, und wenn ich mich recht entsinne, konnte man sogar Löcher in die Berge ballern?
http://www.youtube.com/watch?v=6xnAMmbuSM8

Hatte davon leider nie mehr als eine Demo, die mal auf der PC Action CD war...

Benutzeravatar
zombie-flesheater
Beiträge: 2725
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 18:48
Wohnort: Neo Kobe

Re: Alte Ego Shooter

#24 Beitrag von zombie-flesheater » Sonntag, 19. Juni 2011, 23:25

CW6 hat geschrieben:Mir fällt gerade noch "Z.A.R." ein, das war so ein Ego-Shooter mit Mechs. Spielerisch nicht sooo brilliant aber die Voxel-Engine fand ich damals echt beeindruckend, überhaupt fand ich die Grafik ziemlich hübsch gemacht. Z.B. hatten die Waffen, je nach Landschaft, auch andere Tarnfarben, und wenn ich mich recht entsinne, konnte man sogar Löcher in die Berge ballern?
http://www.youtube.com/watch?v=6xnAMmbuSM8

Hatte davon leider nie mehr als eine Demo, die mal auf der PC Action CD war...
Voxel :blueeye: Koennen wir auch Robinson's Requiem dazuzaehlen? Ich habe das Game nie wirklich gespielt, aber unzaehlige Stunden lang einfach nur Bloedsinn gemacht. Morphium genommen, alle Gliedmassen amputiert, vernaeht und verbunden usw. :megalol:

EDIT:

Mir faellt bzgl. Mechs noch Shogo: MAD ein. Das Game mit den wohl groessten Blutlachen aller Zeiten :megalol:
Bild
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Alte Ego Shooter

#25 Beitrag von PaulBearer » Montag, 20. Juni 2011, 09:42

CW6 hat geschrieben:Hier der Download, das Game geht mit DosBox recht gut:
http://www.chainworm.de/forum/sh3d.exe
Danke!

Zum Thema - wenn's auch Mechs sein dürfen, gibt es auch noch Slave Zero und Iron Assault.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
DaHosh
Beiträge: 369
Registriert: Donnerstag, 22. September 2005, 15:51

Re: Alte Ego Shooter

#26 Beitrag von DaHosh » Dienstag, 21. Juni 2011, 20:00

Was ich damals als Shooter sehr geil fand war:

Cybermage *klick* *klick*

und was ich auch noch ok fand:

Cyclones

*edit*
Bin grad auf ne nette Youtube Playlist gestoßen.
STEAM:Hoshi82 PSN:DaHosh82 Battlelog:Hoshi82

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#27 Beitrag von Monroe » Mittwoch, 22. Juni 2011, 17:36

DaHosh hat geschrieben:Was ich damals als Shooter sehr geil fand war:

Cybermage *klick* *klick*

und was ich auch noch ok fand:

Cyclones

*edit*
Bin grad auf ne nette Youtube Playlist gestoßen.

Cybermage sieht echt interessant aus, schöne Details und Texturen, die scheinen sich Mühe gegeben zu haben. Werde mal Ausschau halten.

Die Youtubeliste ist auch interessant :)

Gruß Monroe
Bild

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#28 Beitrag von CW6 » Mittwoch, 22. Juni 2011, 18:27

Hier noch ein schönes Stück Trashgeschichte, Nitemare 3D. Irgendwie mag ich das Game aber, ich hab sogar ne CD mit dem Game vom Macher zugeschickt bekommen ^^
http://www.youtube.com/watch?v=mBuwHYeIQjc

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#29 Beitrag von cenobite » Donnerstag, 23. Juni 2011, 10:56

Was mir noch so einfällt, was ich damals ganz gerne gespielt hab (abgesehen von den bereits genannten):
  • Mortal Coil
    Squad-basierter Shooter mit einigen Taktik-Elementen. Man kämpft gegen insektenähnliche Aliens.
  • Bad Toys 3D
    Da gab's auch eine s/w Fassung von, die ich fast noch kultiger find.
  • XS: Shield Up, Fight Back
    Eine Art Quake III: Arena, lange bevor es QIIIA gab. Hatte ich damals echt zerspielt.
Und dann gab's ja auch noch so'n Quatsch wie Immoral Cumbat, dass man heimlich auf dem Schulhof getauscht hatte :lol:

Und sehr cool ist auch HacX, eine kommerzielle Total Conversion für Doom II.

Achja, dieses 3D Game Creation System von Pie in the Sky hatte ich auch. Beziehungsweise hab's immer noch (sogar original mit OVP). Hatte damals auch einige trashige Sachen damit gebastelt; insgesamt kann man mit der Doom-Engine und den passenden Editoren irgendwie bessere Ergebnisse erziehlen ^^ Naja, immerhin brauchte man nicht programmieren zu können.

Gibt sogar einen Wikipedia-Artikel darüber.

Von den bereits genannten, aber unbekannteren Vertretern, würde ich Eradicator, CyClones, TerraNova und Last Rites besonders hervorheben. Letzteres sollte ursprünglich auch noch für PS1 & Saturn erscheinen, was dann aber leider nicht mehr geschah.

Damals hab ich echt jeden "3D Shooter" gespielt, den ich in die Finger bekommen hab. Die Spiele waren auch noch so unterschiedlich; fast jedes Spiel / jede Engine hatte irgendwie "was besonderes" - in der einen konnte man springen, in der anderen nach oben und unten gucken oder sich ducken, da konnte man Items aufnehmen, dort konnte man Scheiben zerschießen oder es gab 'ne besonders coole Waffe, etc... Heutzutage sind sich die Engines/Spiele viel ähnlicher - vielleicht hab ich auch deswegen ein wenig das Interesse am Genre verloren :/


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
Pendel
Beiträge: 249
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 14:12
Wohnort: Bin nun Ossi

Re: Alte Ego Shooter

#30 Beitrag von Pendel » Donnerstag, 23. Juni 2011, 18:30

cenobite hat geschrieben:...
Damals hab ich echt jeden "3D Shooter" gespielt, den ich in die Finger bekommen hab. Die Spiele waren auch noch so unterschiedlich; fast jedes Spiel / jede Engine hatte irgendwie "was besonderes" - in der einen konnte man springen, in der anderen nach oben und unten gucken oder sich ducken, da konnte man Items aufnehmen, dort konnte man Scheiben zerschießen oder es gab 'ne besonders coole Waffe, etc... Heutzutage sind sich die Engines/Spiele viel ähnlicher - vielleicht hab ich auch deswegen ein wenig das Interesse am Genre verloren :/
ceno
Oder all diese Elemente, die du genannt hast, kann inzwischen jeder heutige Shooter von Natur aus, warum es nichts besonderes mehr ist ;-)
Für Frieden kämpfen ist wie für Jungfräulichkeit vögeln!

Benutzeravatar
DooMinator
チタンの拳
Beiträge: 1954
Registriert: Sonntag, 28. August 2005, 11:25
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#31 Beitrag von DooMinator » Donnerstag, 23. Juni 2011, 18:32

Codename Eagle und Hired Team Trial fallen mir noch ein. Und noch ein Titel, der mir gerade nicht einfällt :)
Bild

Benutzeravatar
cenobite
OGDB Support
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch, 15. Februar 2006, 22:57
Wohnort: phobos
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#32 Beitrag von cenobite » Freitag, 24. Juni 2011, 12:26

@Pendel: Das stimmt schon;, aber das ist nicht, was ich meine. Dadurch, dass man in dem einen Spiel z.B. tauchen konnte, in dem anderen ein Inventar hatte oder im dritten vielleicht Granaten werfen konnte, fühlte sich jedes Spiel sehr viel eigenständiger an - da war dann etwas, dass es von den anderen sehr deutlich abhebt.

Wenn ich mir dann heute mal Modern Warfare, Homefront, Medal of Honor, oder auch Bad Company 2 ansehe.. hm.. da sind Unterschiede, gar keine Frage, und das Häuser zerstören in Bad Company ist ein super Feature.. Aber insgesamt sind die Unterschiede nicht mehr so stark sondern eher im Detail zu suchen. Selbst Spiele mit SciFi-Elementen wie Killzone bringen kaum etwas, was die anderen nicht auch haben (nicht falsch verstehen: Ich mag die genannten Spiele trotzdem!)

In diesem Zusammenhang muss ich sagen, dass das letzte Aliens vs. Predator von den FPS, die ich die letzten Monate/Jahre gespielt hab, bei mir noch am "hervorstechendsten" im Kopf geblieben ist und ein großer Grund dafür war bei mir die "Reduktion" bzw. das Wegnehmen eines bereits als gegeben angesehenen Features im Bereich der FPS: Das Zielen per offener Visierung (Danke, Wikipedia ^^).

Dadurch bekam das Spiel wieder einen gewisses "Alleinstellungsmerkmal", was das Gameplay anbelangt, in dem man eine Sache, die man über die Jahre gewöhnt war, kurzerhand entfernt.


ceno
Bild
–—> Geschichten, die das Leben schrob: Neulich im REWE <—–

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Alte Ego Shooter

#33 Beitrag von LIH » Mittwoch, 6. Juli 2011, 22:59

Ich weiß jetzt nicht genau nach welchen Shootern du noch suchst, aber beim http://www.idfanshop.com/ gibt es gerade wieder ein paar ältere FPS zu Schleuderpreisen.
Eigentlich hatte der Shop vor ner Weile seinen Ausverkauf gestartet und sollte demnächst von der Bildfläche verschwinden, aber anscheinend versucht der Inhaber noch die letzten Titel los zu werden.

Vertrauenswürdig ist der Laden. Ich glaub da hat vor ein paar Monaten das halbe Forum was bestellt, als der Ausverkauf los ging. :blueeye:

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#34 Beitrag von Monroe » Donnerstag, 7. Juli 2011, 00:00

LIH hat geschrieben:Ich weiß jetzt nicht genau nach welchen Shootern du noch suchst, aber beim http://www.idfanshop.com/ gibt es gerade wieder ein paar ältere FPS zu Schleuderpreisen.
Eigentlich hatte der Shop vor ner Weile seinen Ausverkauf gestartet und sollte demnächst von der Bildfläche verschwinden, aber anscheinend versucht der Inhaber noch die letzten Titel los zu werden.

Vertrauenswürdig ist der Laden. Ich glaub da hat vor ein paar Monaten das halbe Forum was bestellt, als der Ausverkauf los ging. :blueeye:
Da hat es doch den einen oder anderen Artikel der interessant ist. Spiele haben die leider kaum noch , aber die Mousepads wollen von mir gekauft werden! Danke für den Tipp!

Hier mal was ich mir bisher zugelegt habe, damit ihr auch wisst, dass eure zahlreichen Beiträge nicht umsonst waren:

DOOM: Thy Flesh Consumed Big Box (UK)
Zustand ist akzeptabel, Box hat ein paar Macken, eine Seite wurde durch die Sonne in Mitleidenschaft gezogen, Handbuch ist top, CD Unterseite ist... gebraucht. Funktioniert aber einwandfrei!

DOOM II Big Box (EU)
Euroversion mit limitiertem Inhalt (kleiner Kleber weist auf Bonusepisoden aus dem ersten Teil hin), Zustand extrem gut, Box hat nur leichte Gebrauchsspuren, Handbuch, Jewel Case und CD sind im top-Zustand! War echt überrascht.

Quake Big Box (UK)
Box hat leichte Gebrauchsspuren, der restliche Inhalt ist ebenfalls im top Zustand.

Quake Mission Pack 1+2 Doublepack (2 x Big Box) (UK)
Sieht aus wie neu, konnte es kaum glauben.

Quake II Mission Pack The Reckoning Big Box (US)
neu/verschweißt

Dark Forces Big Box
Die Box ist leider etwas ramponiert, sehr schade aber noch akzeptabel. Der Inhalt ist im einwandfreien Zustand.

Deathkings of the dark Citadel (Hexen Add-On) Big Box (EU/UK)
neu/verschweißt

Duke it out in DC Big Box
neu/verschweißt

Heretic (US)
neu/verschweißt

Crusader Collection Big Box (Crusader no Remorse + no Regret) (US)
neu/verschweißt

Vom Preis her sind die Games ok gewesen, dass man die Sachen nicht geschenkt bekommt ist klar. War in meinen Augen aber nix dabei das total gesponnen ist. Es sein denn jemand kennt nen Laden, der die Sachen neu für jeweils nen 10er verschleudert ^^

Ein ebay Angebot war aber echt witzig, Final DOOM in ner Big Box neu/eingeschweißt für ca. 170 Euro... neeeee, lass mer mal ^^

Gruß Monroe
Bild

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Alte Ego Shooter

#35 Beitrag von LIH » Donnerstag, 7. Juli 2011, 07:49

Hm, wenn du nicht mit einem Konto beim idfanshop angemeldet bist, siehst du auch die ganzen indizierten Spiele nicht.
Ich geb dir mal nen kurzen Überblick. Keine Ahnung, ob die auch ohne Anmeldung zu sehen sind:

- Aliens versus Predator - Gold Edition
- Aliens vs. Predator 2 Pappbox UK-Version
- Aliens vs. Predator 2 - Primal Hunt AddOn UK-Version
- The Ultimate DooM Trilogy - Collectors Edition
- Heretic in der großen Pappbox
- Heretic2, DVD Case
- Hexen2, DVD Case
- Aftershock for Quake
- Juggernaut for Quake II
- Quake 4 Special DVD Edition Asia-Pacific Version
- Quake II MP The Reckoning - boxed and sealed
- Quake III Arena Gold - PC CD-ROM und Macintosh
- Ultimate Quake US-Version
- Unreal - Return to Na Pali
- Unreal Anthology internationale Version
- First Person Shooter Collection (Quake II, Heretic II, Hexen II, Revolution, Sin und Soldier of Fortune in einer Box)
- Painkiller - uncut - UK-Version
- Serious Sam The second Encounter UK-Version
- Call of Duty UK-Version - uncut (gebrauchte Ware)

Alle Spiele gibt es da unter 10€.

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#36 Beitrag von Monroe » Donnerstag, 7. Juli 2011, 16:37

LIH hat geschrieben: - Heretic in der großen Pappbox

Alle Spiele gibt es da unter 10€.
Das tut jetzt ein bissl weh :blueeye:

Werde mich mal anmelden, sobald ich ne Möglichkeit gefunden habe, meinen Pass in digitale Form zu pressen... hab bis auf meine schrottige Handykamera echt nix da :wallbash:

Gruß Monroe


EDIT: Wieso hab ich von dem Shop noch nie was gehört, schaue ja ständig im Forum vorbei :(
Bild

Benutzeravatar
LIH
Beiträge: 1779
Registriert: Donnerstag, 1. Juli 2010, 07:49

Re: Alte Ego Shooter

#37 Beitrag von LIH » Donnerstag, 7. Juli 2011, 17:16

Hm, war im Schnäppchen / Low Bduget Thread ab 27. Februar 2011 und den folgenden Tagen.

Wie kann ich eigentlich einen Beitrag eines Threades als Link weiter geben?

edit: Aha, Danke Eraser.
Zuletzt geändert von LIH am Donnerstag, 7. Juli 2011, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ERASER_M
OGDB Tech
Beiträge: 1336
Registriert: Montag, 30. April 2007, 15:56
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#38 Beitrag von ERASER_M » Donnerstag, 7. Juli 2011, 17:38

LIH hat geschrieben:Wie kann ich eigentlich einen Beitrag eines Threades als Link weiter geben?
Rechts oben bei deinem Beitrag steht ja "Verfasst: Do. 07.07.2011, 18:16" dort klickst du auf das Bildchen was sich direkt davor befindet :)
Bild

Benutzeravatar
Monroe
Beiträge: 333
Registriert: Samstag, 27. August 2005, 17:45

Re: Alte Ego Shooter

#39 Beitrag von Monroe » Freitag, 8. Juli 2011, 22:46

So, beim idfanshop auch noch ne dicke Bestellung losgeschickt, für den Monat is dann mal gut ^^

Was mich etwas wurmt ist, dass ich für Heretic (neu) und das Quake II Mission Pack I (neu US) über ebay ein Vielfaches hingeblättert habe. Aber was will man machen, dafür konnte ich noch ein paar andere Games günstig beim 'Arne' abgreifen.

Sehr schade, dass der Shop bald dicht ist. Gerade Klassiker findet man sonst fast nirgends und da scheint es massig geile Sachen gegeben zu haben.
Bild

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Alte Ego Shooter

#40 Beitrag von PaulBearer » Samstag, 10. September 2011, 09:05

Hab hier auch noch einen herrlich bescheuerten Shooter ausgegraben:

Xmas Carnage

Keine Ahnung, ob das Freeware ist und ob/wie das mal verkauft wurde. Es kommt auf jeden Fall von den deutschen Entwicklern von "The Hidden Below" und benutzt auch dieselbe Engine.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

CW6
Feuerteufel
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:20

Re: Alte Ego Shooter

#41 Beitrag von CW6 » Samstag, 10. September 2011, 10:50

PaulBearer hat geschrieben:Xmas Carnage
Am besten gefallen mir die als Foto eingescannten Waffen und dann die absolut hässlich hingekritzelten Hände :lol:

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Alte Ego Shooter

#42 Beitrag von cybdmn » Samstag, 10. September 2011, 14:56

PaulBearer hat geschrieben:Keine Ahnung, ob das Freeware ist und ob/wie das mal verkauft wurde. Es kommt auf jeden Fall von den deutschen Entwicklern von "The Hidden Below" und benutzt auch dieselbe Engine.
Ja, das wurde mal verkauft.
Bild

Murtile
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch, 13. Januar 2010, 11:56

Re: Alte Ego Shooter

#43 Beitrag von Murtile » Mittwoch, 23. Mai 2012, 10:18

Hi,

bin auf dieses Thema gestoßen und da viel mir wieder eine alte Seite ein, wo es eine schöne Liste gibt... die Seite gebe ich nur zu Informationszwecken an!:

3dshooterlegends (PC-Shooter von 1991 bis heute...)

War für mich DIE Seite für Ego-Shooter, da ich meinen PC erst mitte 1998 bekam und meine allerersten Shooter nur Outlaws und Forsaken waren (nur ausgeliehen). Meine ersten eigenen waren Assassin 2015 und XS. Den allerersten Shooter habe ich bei einem Freund gespielt, müsste Quake1 gewesen sein, oder war es doch auf dem SNES Jurassic Park in Gebäuden...? wobei das würde ich nicht als richtigen Ego-Shooter durchgehen lassen ;-)

Benutzeravatar
PaulBearer
WikiSlave
Beiträge: 3108
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 00:55
Wohnort: Vorarlberg, Österreich

Re: Alte Ego Shooter

#44 Beitrag von PaulBearer » Donnerstag, 24. Mai 2012, 08:26

Ja, die Seite ist lustig, hat hunderte Vollversionen als sog. "Demos" zum Download... also besser keine Links posten.
Bild

"I don't know who this fucking idiot was who said it was better to love and lose than to not have loved at all. I'd like to kick that guy in the fucking balls"
Peter Steele (1962-2010)

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Alte Ego Shooter

#45 Beitrag von cybdmn » Freitag, 25. Mai 2012, 09:52

Ich glaube, die Seite kennt JEDER, der in den 90ern an dieser Art Games interessiert war. Ich habe die als Einkaufsliste benutzt, leider nie komplett bekommen, aber das eine oder andere Game finde ich auch heute noch bei ebay. :D
Bild

Benutzeravatar
Notarzt
OGDB Administrator
Beiträge: 1582
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 23:00
Wohnort: Verschieden, es muss nur warm und trocken sein
Kontaktdaten:

Re: Alte Ego Shooter

#46 Beitrag von Notarzt » Mittwoch, 14. August 2013, 18:11

Apogee hat Anfang Juli diesen Jahres den Source Code zu "Blake Stone" veröffentlicht :respekt:

Gibt es in dem Bereich schon Projekte / Source Ports die auf dessen Grundlage jetzt anlaufen? Weiß da jemand etwas?

MfG

Benutzeravatar
cybdmn
BiR Admin
Beiträge: 2325
Registriert: Freitag, 26. August 2005, 21:27

Re: Alte Ego Shooter

#47 Beitrag von cybdmn » Samstag, 24. August 2013, 07:49

Noch nichts veröffentlicht, soviel ich weiss, aber es wird daran gearbeitet.

Kommt dann irgendwann hier: http://maniacsvault.net/ecwolf/
Bild

Antworten