Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Forum für Diskussionen um Ankündigungen, Gerüchte, Releases, Patches und/oder Mods zu aktuellen Spielen aller Genres. Genrelle Hilfeanfragen zu Spielen finden ebenso hier ihren Platz!
User avatar
Monroe
Posts: 340
Joined: Saturday, 27. August 2005, 17:45

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Monroe » Sunday, 12. April 2020, 11:19

@zombie-flesheater: 1:18 ist ja ultraschnell, hast du das mit Hilfe der Shopitems geschafft? Ich bin jetzt am zweiten Durchlauf dran, jedoch wieder auf normal, da ich noch ein paar Dinge freispielen will, bevor ich die höheren Schwierigkeitsgrade angehe.
zombie-flesheater wrote:
Saturday, 11. April 2020, 23:09
Das Goresystem wurde ja angeblich reduziert, weil bei Teil 3 mehr Zombies gleichzeitig auf dem Screen sind und die Engine sonst Probleme machen würde.
Solche Aussagen seitens der Entwickler/Publisher fand ich schon immer Bullshit. Fatal finde ich das fehlende Ragdoll bei Leichen, da das Game ein sehr realistisches Bild zeichnet und die Leichen die ineinander und in die Umgebung clippen dieses Bild einfach nur zerstören. Das gilt auch für die Gliedmaßen die sich bei entsprechenden Treffern einfach in Luft auflösen und nicht mehr abfallen bzw. abgetrennt werden.
Dass man Gegner nicht mehr in zwei Teile schießen kann, ist wahrscheinlich nur so, weil das im Original 3er ja auch schon runtergeschraubt wurde. Da wollte Capcom wohl nah am Original bleiben :wink:
Da ist der fehlende 3. Schadens-Layer wohl am ehesten zu verschmerzen... evtl. findet ja ein Modder am PC ne Möglichkeit da was zu drehen. Evtl. ist das eine oder andere ja grundsätzlich enthalten aber nicht freigeschaltet.
Image

User avatar
zombie-flesheater
Posts: 2783
Joined: Friday, 26. August 2005, 18:48
Location: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by zombie-flesheater » Sunday, 12. April 2020, 23:16

Monroe wrote:
Sunday, 12. April 2020, 11:19
@zombie-flesheater: 1:18 ist ja ultraschnell, hast du das mit Hilfe der Shopitems geschafft? Ich bin jetzt am zweiten Durchlauf dran, jedoch wieder auf normal, da ich noch ein paar Dinge freispielen will, bevor ich die höheren Schwierigkeitsgrade angehe.
zombie-flesheater wrote:
Saturday, 11. April 2020, 23:09
Das Goresystem wurde ja angeblich reduziert, weil bei Teil 3 mehr Zombies gleichzeitig auf dem Screen sind und die Engine sonst Probleme machen würde.
Solche Aussagen seitens der Entwickler/Publisher fand ich schon immer Bullshit. Fatal finde ich das fehlende Ragdoll bei Leichen, da das Game ein sehr realistisches Bild zeichnet und die Leichen die ineinander und in die Umgebung clippen dieses Bild einfach nur zerstören. Das gilt auch für die Gliedmaßen die sich bei entsprechenden Treffern einfach in Luft auflösen und nicht mehr abfallen bzw. abgetrennt werden.
Dass man Gegner nicht mehr in zwei Teile schießen kann, ist wahrscheinlich nur so, weil das im Original 3er ja auch schon runtergeschraubt wurde. Da wollte Capcom wohl nah am Original bleiben :wink:
Da ist der fehlende 3. Schadens-Layer wohl am ehesten zu verschmerzen... evtl. findet ja ein Modder am PC ne Möglichkeit da was zu drehen. Evtl. ist das eine oder andere ja grundsätzlich enthalten aber nicht freigeschaltet.
Ja, mit Shopitems, und ohne Abspeichern und Heilitems. :blueeye: Dank Samurai Edge + Münzen (so etwa vergleichbar mit der Magnum, ausser dass sie nur normale Pistolenmunition benötigt) besteht keine Notwendigkeit, die ganzen Waffenupgrades abzugrasen und man kann bequem direkt zum Schlauch, das Feuer löschen, dahinter befindet sich die Tür mit der Zange, weiter zum Kraftwerk, zurück zum Gebäude wo man den Schlauch gefunden hat um den U-Bahn-Strom einzuschalten, zurück zur U-Bahn, vor Nemesis fliehen...
Und man ist in etwas über 20 Minuten beim ersten Bosskampf, der sich dank SE und Münzen recht schnell erledigt hat. Ab da wird das Spiel dann sowieso linear(er) und erfordert so gut wie kein Backtracking mehr.

Den Granatwerfer samt Minen bekommt man beim Saveroom vor dem 2. Bosskampf zusammen mit Minengranaten auf dem Präsentierteller serviert, kein Grund also, dafür den Umweg in der Kanalisation auf sich zu nehmen.

Als Jill kann man sich so gut wie das gesamte Krankenhaus sparen, wenn man auf Magnum + Goodies verzichtet und gleich durch die verschlossene Tür geht.

Was ordentlich Zeit spart, ist das Verzichten auf Speicherräume und -kisten, für die SE findet sich genug Muni und Schießpulver unterwegs, dass man waffentechnisch alles Andere ignorieren kann und man braucht nie mehr als 1-2 Questitems gleichzeitig im Inventar. Okay, an einer Stelle die 3 Sicherungen.
Mit den Inventarplätzen kommt man gut mit SE + 6 Münzen aus, da man - wenn im Shop freigeschaltet - die zwei Inventartaschen gleich zu Beginn findet, das Messer wird obsolet, da die meisten Kopftreffer mit der SE sowieso Instant Kills sind und man genug Muni unterwegs findet, ohne Zeit an den Kisten zu verschwenden.

Ich trau mich allerdings zu behaupten, dass man auch ohne Shopitems auf knapp unter eine Stunde kommen kann, wenn man einem Großteil der Gegner / Zombies einfach ausweicht und die Perfect Dodges hinbekommt und bei den Bossen etwas geduldiger ist. Bin ich aber nicht. :lol:
Image
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

User avatar
Monroe
Posts: 340
Joined: Saturday, 27. August 2005, 17:45

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Monroe » Tuesday, 14. April 2020, 21:49

@zombie-flesheater: Danke für die ausführliche Anleitung! Ich hab das ganze auf Standard getestet. Ich hatte es mit der Samurai Edge in ca. 1 Std. 30 Min. geschafft und jede Menge Herausforderungen erledigt. Dann konnte ich mir das Maschinengewehr freischalten, damit bin ich dann auf Standard in 1 Std. 18 Min. durch gewesen. Als nächstes werde ich mich an Hardcore versuchen, sollte aber kein größeres Problem werden, das MG + Münzen zerlegt alles :D

Aber Respekt, dass du es mit der Samurai Edge auf Hardcore in 1 Std. 18 Min. geschafft hast, da man hier ja auch etwas Muni einsammeln muss. Mit dem MG konnte ich nur durchrennen und habe (auf Standard) genau so lange gebraucht.
Image

User avatar
zombie-flesheater
Posts: 2783
Joined: Friday, 26. August 2005, 18:48
Location: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by zombie-flesheater » Wednesday, 15. April 2020, 10:53

Monroe wrote:
Tuesday, 14. April 2020, 21:49
@zombie-flesheater: Danke für die ausführliche Anleitung! Ich hab das ganze auf Standard getestet. Ich hatte es mit der Samurai Edge in ca. 1 Std. 30 Min. geschafft und jede Menge Herausforderungen erledigt. Dann konnte ich mir das Maschinengewehr freischalten, damit bin ich dann auf Standard in 1 Std. 18 Min. durch gewesen. Als nächstes werde ich mich an Hardcore versuchen, sollte aber kein größeres Problem werden, das MG + Münzen zerlegt alles :D

Aber Respekt, dass du es mit der Samurai Edge auf Hardcore in 1 Std. 18 Min. geschafft hast, da man hier ja auch etwas Muni einsammeln muss. Mit dem MG konnte ich nur durchrennen und habe (auf Standard) genau so lange gebraucht.
Mein Rekord liegt inzwischen bei 1:11 auf Inferno, theoretisch geht sich auch noch unter eine Stunde aus, aber ich werds mal dabei belassen. Insofern ist die oft kritisierte kurze Spielzeit ein Vorteil, sonst hätte ich den Titel kaum so oft durchgezockt. :lol:

Ironischerweise war der schwerste run für mich der no item box run - besser als die Pistole + Upgrades wirds nicht, weil man inventarplatzbedingt alle anderen Waffen liegen lassen muss (bis auf den Granatwerfer... für Bosskämpfe) und man keinerlei Zugriff auf die Shop-Items hat. Da hab ich tatsächlich vergleichsweise viele Heilitems verbraucht und oft gespeichert. Und das war auf easy :blueeye:
Image
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

User avatar
Vicarocha
Ich habe immer den Längsten
Posts: 2235
Joined: Friday, 26. August 2005, 12:36
Location: 52477 Alsdorf
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Vicarocha » Wednesday, 15. April 2020, 14:14

Ja, habe mir Hunt: Showdown (PS4) auch zum Release geholt und wurde eigtl. ganz gut unterhalten, obwohl ich ja bekanntermaßen nicht so der MP-only-Freund bin. Gameplay und Setting stimmen jedenfalls, leider gibt es nur eine sehr, sehr, sehr rudimentäre Story und nur zwei Maps; da muss - zumindest bei Letzterem - deutlich nachgeliefert werden. Eine SP-Kampagne wäre auch erfreulich, das ganze hat ja irgendwie etwas vom Bloodborne-Charm im Wilden Westen.

Ansonsten hat mich meine bessere Hälfte dazu gezwungen, nachdem ich Code Vein (PS4) durchgespielt habe, endlich Dark Souls - Remastered (PS4) und Dark Souls 2: Scholar of the First Sin (PS4) durchzuspielen (naja... es fehlen mir noch 2 der DLC-Areale...). Andere vergleichbare Titel aus dem Hause From Software hatte ich ja schon seit langer Zeit durch, also Dark Souls 3 - Game of the Year Edition (PS4) - mein Einstieg in das Genre -, Bloodborne - Game of the Year Edition (PS4) - mein Genrefavorit und einer meiner PS4-Lieblingstitel - und Sekiro: Shadows Die Twice (PS4), ie auch von der Konkurrenz: The Surge (PS4) und The Surge 2 (PS4). Hier liegen auch noch Nioh - Complete Edition (PS4) - da hänge ich auch noch an 'nem Boss fest - und Nioh 2 (Ps4) rum. Ist genau mein Genre, mal gucken, was ich als nächstes angehe...
WE’RE ROLLIN’ FORWARD WITH OUR ARMOURED FRONT
NO MATTER WHAT YOU THROW OUR WAY...
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

"Boy, everyone is stupid except me." ~ Homer J. Simpson
XBL: Vicarocha | PSN: Vicarocha | Steam: Vicarocha | ...

User avatar
Monroe
Posts: 340
Joined: Saturday, 27. August 2005, 17:45

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Monroe » Thursday, 16. April 2020, 18:36

zombie-flesheater wrote:
Wednesday, 15. April 2020, 10:53
Mein Rekord liegt inzwischen bei 1:11 auf Inferno, theoretisch geht sich auch noch unter eine Stunde aus, aber ich werds mal dabei belassen. Insofern ist die oft kritisierte kurze Spielzeit ein Vorteil, sonst hätte ich den Titel kaum so oft durchgezockt. :lol:

Ironischerweise war der schwerste run für mich der no item box run - besser als die Pistole + Upgrades wirds nicht, weil man inventarplatzbedingt alle anderen Waffen liegen lassen muss (bis auf den Granatwerfer... für Bosskämpfe) und man keinerlei Zugriff auf die Shop-Items hat. Da hab ich tatsächlich vergleichsweise viele Heilitems verbraucht und oft gespeichert. Und das war auf easy :blueeye:
Nicht schlecht, ich hatte gestern auf Hardcore 1:21 benötigt obwohl ich mich ziemlich beeilt hatte. Auf Inferno soll der Endboss ja ziemlich hart sein, er war auf Hardcore schon merklich aggressiver. Den no item box run heb ich mir als letztes auf, will das Spiel da dann nochmal gechillt genießen.
Bei Resident Evil 2 hatte das ohne Kiste ganz gut hingehauen, da hatte ich eher Sorge wegen der dummen Trophy bei der man nur ca 14000 (?) Schritte gehen darf.
Image

User avatar
zombie-flesheater
Posts: 2783
Joined: Friday, 26. August 2005, 18:48
Location: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by zombie-flesheater » Saturday, 18. April 2020, 17:01

Tjaja, der Endboss... auf Hardcore hat er nur ein paar mehr Pusteln, ist etwas schneller und macht etwas mehr Schaden, mit genug Heilitems und entsprechender Bewaffnung wie z. B. Magnum aber kein Thema. Und schlimmstenfalls hat man noch die Möglichkeit, mittels Münzen und Sonderwaffen aus dem Shop für etwas Gleichgewicht zu sorgen...
Auf Nightmare hat er viiiiel mehr Pusteln, ist noch schneller und macht so viel Schaden, dass man mit Glück und Münzen (!) einen Treffer wegsteckt. Das Problem: Teilweise zieht er seine Combos dermaßen schnell durch, dass man den ersten Treffer kassiert und überlebt, man aber den zweiten Treffer kassiert, noch bevor man wieder aufstehen kann (um auszuweichen oder um sich zu heilen). Mit dem Perfect-Dodge-Buch aus dem Shop wird zumindest das Ausweichen etwas erleichtert, aber man hat kaum Zeit für Offensive, so dass sich der Kampf bei den vielen Pusteln ewig hinzieht, was natürlich auf Dauer sehr zu Lasten der Aufmerksamkeit und Konzentration geht... :roll:
Nach unzähligen Versuchen und einer extrem defensiven Spielweise hatte ich ihn dann endlich besiegt.
Auf Inferno sieht es ähnlich aus, mehr Schaden, alles schneller, Gegner Aggressiver und robuster... aber inzwischen sollte man nach Nightmare auch da gut durchkommen. Bis zum Endboss. Kein Kommentar. Infinite Rocket Launcher, danke, tschüß. :blueeye:
Image
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

User avatar
Monroe
Posts: 340
Joined: Saturday, 27. August 2005, 17:45

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Monroe » Saturday, 18. April 2020, 20:40

So, hab bei Resident Evil 3 nun die Platin ergattert. Nachdem ich es auf Nightmare mit nem S-Ranking geschafft hatte, hab ich erst nochmal Kills für einige Herausforderungen gegrindet und mir dann den Raketenwerfer geholt. Damit war es auf Inferno bis zum Endboss fask kein Problem. Einzig der Einstieg bis zur ersten Kiste war leicht problematisch, da Zombies einen direkt töten. Der Endboss... naja, der war trotz Raketenwerfer umso härter, da geht ohne Ausweichen und gutes Timing gar nix :blueeye:
Als letztes habe ich das Game dann nochmal auf Standard durchgehauen ohne die Kiste zu verwenden. Die beiden zusätzlichen Tragetaschen sind hier Gold wert. Aber es war dann nicht so schwer, wie ich gedacht hatte. Insgesamt ein gutes Game, wenn man sich zum Ziel nimmt alles freizuspielen.

@zombie-flesheater: nochmal ein dickes Dankeschön für die vielen Tipps.
Image

User avatar
zombie-flesheater
Posts: 2783
Joined: Friday, 26. August 2005, 18:48
Location: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by zombie-flesheater » Monday, 20. April 2020, 13:21

Monroe wrote:
Saturday, 18. April 2020, 20:40
So, hab bei Resident Evil 3 nun die Platin ergattert. Nachdem ich es auf Nightmare mit nem S-Ranking geschafft hatte, hab ich erst nochmal Kills für einige Herausforderungen gegrindet und mir dann den Raketenwerfer geholt. Damit war es auf Inferno bis zum Endboss fask kein Problem. Einzig der Einstieg bis zur ersten Kiste war leicht problematisch, da Zombies einen direkt töten. Der Endboss... naja, der war trotz Raketenwerfer umso härter, da geht ohne Ausweichen und gutes Timing gar nix :blueeye:
Als letztes habe ich das Game dann nochmal auf Standard durchgehauen ohne die Kiste zu verwenden. Die beiden zusätzlichen Tragetaschen sind hier Gold wert. Aber es war dann nicht so schwer, wie ich gedacht hatte. Insgesamt ein gutes Game, wenn man sich zum Ziel nimmt alles freizuspielen.

@zombie-flesheater: nochmal ein dickes Dankeschön für die vielen Tipps.
Gern :wink:

Unterm Strich bin ich inzwischen sogar so weit, dass ich die kurze Spielzeit nicht mehr kritisieren würde... vorausgesetzt man spielt mehrere Durchgänge.
Dafür gibt es allerdings IMHO zu wenig Belohnungen - etwas mehr Kostüme und Zeugs wie Big Head Mode usw. hätten da durchaus für noch mehr Langzeitmotivation sorgen können. Nachdem man alles freigespielt hat, gibt es absolut keine Motivation mehr für einen erneuten Durchgang... man kennt dann echt 100% vom Titel.
Image
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

User avatar
P1NKAC1D
Posts: 54
Joined: Wednesday, 8. January 2020, 14:13
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by P1NKAC1D » Wednesday, 29. April 2020, 13:50

Resident Evil 3. Ich bin doch sehr zwiegespalten. Einerseits ist es wirklich filmreif inszensiert, optisch ist es spitze, das Gameplay macht Spaß. Andererseits hat man hier im Gegensatz zum Resident Evil 2 Remake wesentlich freier neu interpretiert, die Story ist deutlich anders, und was ich vor allem schade finde, es fehlen sehr viele Schauplätze des Originals. Der Park, das Büro der Zeitung, die Tankstelle, oder der Uhrenturm, der auf der Playstation noch ein recht langen Teil des Spiels ausgemacht hat, ist hier nur Kulisse in einem Bosskampf. Auch andere Locations wie das Polizeihauptquartier, das E-Werk und das Krankenhaus sind deutlich gestrafft. Dementsprechend kurz ist der Titel auch. Ich habe mir richtig Zeit gelassen, alles zu erforschen und war in 4-5 Stunden locker durch, allerdings auch mit einigen Toden und ganze Sachen noch einmal machen. Zwar kann man nach dem ersten durchspielen diverse Sachen wie Waffen, unendlich Munition und Kostüme freischalten, aber wirklich einen Anreiz, das ganze noch einmal durchzuspielen, habe ich jetzt nicht. Dafür fehlen z.B. auch die Entscheidungen, die es im Original gab, und die Einfluss auf den Verlauf hatten. Was mich am meisten ärgert ist, dass es zwangsweise mit dem für mich (und wohl den Großteil der Spielerschaft) uninteressanten Multiplayer-Part "Resistance" zusammengeschnürt und so künstlich zum Vollpreistitel gemacht wurde. Für 30€ zum Release hätte ich es als reine Singleplayerkampagne toll gefunden, so fühle ich mich schon irgendwie verarscht.

Doom Eternal. War wirklich spitze, mir hat auch das Plattforming sehr viel Spaß gemacht, und er Schwierigkeitsgrad war selbst auf niedrigeren Stufen knackig, aber nicht frustrierend. Das an alte Titel angelehnte Gegnerdesign fand ich super, und auch die Story, die praktisch Doom 64 fortführt recht nett. Kann aber auch nachvollziehen, dass viele Spieler auf das ganze Gehüpfe keinen Bock haben, und die ganze Inszenierung ist so überdreht wie ein Loony Tunes-Cartoon, dass man es überhaupt nicht mehr ernst nehmen kann. Sehr schade finde ich auch, dass schwächere Gegner wie Fußsoldaten und Imps zu reinem Kanonenfutter verkommen sind, die lediglich dazu dienen an neue Munition und Gesundheit zu kommen. Hierbei ist mir auch das neue Kettensägen-System aufgefallen, im Vorgänger war es noch eine richtige Belohnung, mit dem raren Treibstoff einen größeren Gegner platt zu machen, hier wird es sehr schnell langweilig, wenn man schon im ersten Level den fünfzigsten Zombie zersägt hat, damit bunte Power Ups aus ihm herauspoppen.

Schön dagegen fand ich wiederum die Abwechslung in den Szenarien, während in Doom von 2016 lediglich die Station auf dem Mars und verschiedene Teile der Hölle besucht wurden, gibt es hier die überrannte Erde, eine Eiswelt, alte Ruinen und eine Raumstation. Und durch neue Gadgets wie den Flammenwerfer, Fleischerhaken an der Schrotflinte und die Armklinge sind die Kämpfe noch dynamischer und abgedrehter. Aber auch hier muss ich sagen, auf einen zweiten Durchgang habe ich eigentlich keine Lust, der Wiederspielwert hält sich in Grenzen.
Everyone runs faster with a knife

User avatar
zombie-flesheater
Posts: 2783
Joined: Friday, 26. August 2005, 18:48
Location: Neo Kobe

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by zombie-flesheater » Thursday, 30. April 2020, 21:38

P1NKAC1D wrote:
Wednesday, 29. April 2020, 13:50
Resident Evil 3
...
Was mich am meisten ärgert ist, dass es zwangsweise mit dem für mich (und wohl den Großteil der Spielerschaft) uninteressanten Multiplayer-Part "Resistance" zusammengeschnürt und so künstlich zum Vollpreistitel gemacht wurde. Für 30€ zum Release hätte ich es als reine Singleplayerkampagne toll gefunden, so fühle ich mich schon irgendwie verarscht.
...
Kann ich so unterschreiben. Resistance als (kostenpflichtiger) DLC, das wäre IMHO fair gewesen, aber rein auf den Singleplayercontent bezogen liegen da Welten zwischen RE2RE und RE3RE...
Allein vom Spielspaß her absolut empfehlenswert, unabhängig von der Streichung einiger Locations des Originals, was da ist, macht reichlich Laune. Ein klassischer Fall von uneingeschränkter Empfehlung wenn es wo im Sale ist...
Image
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Games in den Keller.

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Saturday, 2. May 2020, 01:36

Puh, endlich durch mit L.A. Noire - ohne Zweifel ein origineller und über weite Strecken spannender Titel, aber im letzten Drittel haben sich dann doch, zumindest für mich, einige drastische Ermüdungserscheinungen eingestellt.
Um mit dem Positiven anzufangen: die häufig gehörten Hauptkritikpunkte (blutleerer Protagonist, sterile Stadt ohne Nebenaktivitäten) kann ich überhaupt nicht nachvollziehen - ja, natürlich kann man alles besser/anders machen, aber für mich hat das von der atmosphärischen Präsentation absolut gepasst, und auch den wortkargen Hauptcharakter (über den man gar nicht so wenig erfährt) fand ich nicht unsympathisch.

Bei mir hakte es eher bei dem Hauptversprechen des Spiels, sprich: den angeblich auf menschlicher Intuition basierten Verhören. Ganz im ernst, nachdem ich das drei- oder viermal versemmelt habe, bin ich für den Rest des Spiels zum Videowalkthrough übergewechselt, und ich geniere mich nicht dafür.
Für mich war das gesamte Konzept schon schlecht angelegt: Es ist einfach ein Unterschied, ob man bei einem Point/Click-Adventure die möglichen Aussagen vorher lesen/auswählen kann, oder ob man lediglich die trockenen Begriffe "Zustimmen", "Anzweifeln" und "lügen" als Reaktion angezeigt bekommt.
Mir ist streckenweise der Keks aus dem Mund gefallen, als ich mal schüchtern "Anzweifeln" angeklickt habe, und Phelps zu einer halben Urteilsverkündung angesetzt hat. Also für mich hat das über weite Strecken überhaupt nicht gepasst - auch die sg. Überführung durch Beweise war für mich viel zu rigide.
EDIT: Habe gesehen, dass die Spoiler-Funktion im neuen Forum offenbar nicht funktioniert, oder ist das nur mein Browser? Daher ist hier nun alles manuell markiert
Gleich beim zweiten oder dritten Fall mit (spoiler) der missbrauchten Jungschauspielerin(spoiler) - ich will den Studio-Kompagnon festnageln, der sagt, er habe nichts damit zu tun: Ich zeige ihm den Erpresserscheck auf dem sein Name steht aber das ist falsch, denn das Spiel akzeptiert als Beweismittel nur (spoiler)die Filmrolle, auf der sein Name steht :roll: (spoiler).
Für mich gab es bei den Verhören über weite Strecken entweder nur komplett aus der Luft gegriffene Beweiskonstruktion oder 1+1=2 - richtiges Kombinieren oder Abwägen, oder ein Aha-Erlebnis hatte ich nie.

Dafür dass das Spiel eine angeblich so epische Story erzählt, hätte ich mir zwischen den Fällen auch einen größeren übergeordneten Zusammenhang gewünscht, aber das gab es eigentlich nur in der Brandstiftungs-Abteilung, und ich muss sagen, die schlussendliche Entwicklung der Hintergrundgeschichte bis zur Auflösung fand ich alles andere als überraschend oder innovativ.

Der gravierendste Kritikpunkt war für mich allerdings (spoiler) der Perspektivwechsel am Schluss (spoiler) . Das hatte für mich überhaupt keine sinnvolle Einbettung oder Sinn für das große Ganze und hat mich eher aus der Illusion gerissen. Und so fand ich den Schlussteil des Spiels leider auch überwiegend zäh bzw. enttäuschend.

Also im Großen und Ganzen wirklich kein schlechtes Spiel, und ich war bis zum Brandstiftungsdezernat wirklich gerne dabei, aber drei oder vier Fälle weniger und dafür ein tieferes Eintauchen und vielleicht doch ein paar Handlungsmöglichkeiten mehr hätte ich besser gefunden.

Ich glaube jetzt spiele ich COD - World at War. Aber eigentlich bräuchte ich nach diesem verkopften Spielekolloss eigentlich einen kompletten No-Brainer der Marke Bulletstorm. :tee:

User avatar
Zombie
Uncut-Oldie
Posts: 3006
Joined: Friday, 26. August 2005, 09:38
Location: LEIPZIG
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Zombie » Sunday, 10. May 2020, 08:18

Vampyr PC

+ ist erst mal ein sehr schönes Game mit einer gut nachvollziehbaren Geschichte die spannend erzählt wird :respekt:
+ die Grafik ist gut
+ Soundtrack passt gut zum Spiel
+ kleine Rätsel

- immer dieselben Gegner und die gleichen Kämpfe
- Nur ein Autospeicherplatz :motz:
- total überladene fummelige Steuerung
- keine deutsche Sprachausgabe was bei einem Titel mit vielen Gesprächen schon sehr stört die ganze Zeit Untertitel lesen :kiddie:

7/10 und ist einen Zehner wert bei 23 h Spielzeit :|
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Image
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Thursday, 21. May 2020, 16:02

So, nach dem sehr langen und schwerfälligen L.A. Noire nun auf dem No-Brainer-Trip. Zum einen

COD - World at War. Ersteindruck passt absolut - ich kann mich noch erinnern, wie ich damals das allererste COD gespielt habe, und es von Anfang von der Kriegs- und Geräuschkulisse viel krasser und alptraumhafter fand, als Medal of Honor, was dieses Szenario bis dahin dominiert hatte. Genauso geht es mir jetzt auch - ich finde den Titel um einiges intensiver, als die Modern Warfare-Teile, die ich bis dahin gespielt habe. Das einzige, womit ich mich nach wie vor nicht richtig anfreunden kann, ist dieses Ego-Shooting als Teil eines großen Kommandos. Ich weiß, dass das in der 2.WK-Sparte gewissermaßen Standard ist, aber irgendwie reisst es mich doch immer wieder aus dem Flow, wenn andere den Takt vorgeben, ich also entweder auf andere Warten oder (noch schlimmer) anderen hinterherlaufen muss, wenn unmittelbar nach dem krassen Feuergefecht die NPCs schon den Abmarsch antreten.
Sehr schade finde ich aber, dass bei diesem Titel der Multiplayer offenbar stillgelegt wurde. Ja, das Teil ist gute 10 Jahre alt und für die letzte Konsolengeneration, aber bei Black Ops finde ich bspw. in 9 von 10 Fällen immer sofort einen Server. Bei World at War hat das vielleicht bisher zweimal geklappt, obwohl ich es wirklich zigfach probiert habe. Sehr bedauerlich, denn gerade den 2.WK würde ich gerne im Multiplayer erleben (muss wohl das neue COD für Xbox One kaufen, aber das ist doch nicht so gut weggekommen, wenn ich mich recht erinnere).

Zum zweiten Mortal Kombat X (Xbox One), und hier muss ich leider sagen, dass mich der Titel überwiegend kalt lässt. Vielleicht liegt das daran, dass der 9. Teil für die Xbox 360 wirklich ein revolutionärer Makeover war, sprudelnd vor Ideen, Mods, Moves - ein satter Nachschlag von allem, was man sich von einem MK wünscht, und für mich tatsächlich der beste Titel der Reihe. Von all dem ist bei Teil 10 nichts mehr zu spüren: den Storymodus finde ich überwiegend albern und nichtssagend, 85% der neuen Charaktere lassen mich komplett kalt (Wespenfrau? Cowboy? bitte.. :roll: ), aus den neuen Charakteren hat man viel zu wenig rausgeholt (Predator und Alien bspw.), und zuguter letzt waren auch die Fatalities schonmal origineller.
Also für mich tatsächlich trotz großem Hypes ein Meh-Titel, aber ich denke, ich war auch tatsächlich verwöhnt von Teil 9.
Gibt es Meinungen dazu? Wie habt ihr den Titel erlebt?

User avatar
cybdmn
BiR Admin
Posts: 2362
Joined: Friday, 26. August 2005, 21:27

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by cybdmn » Tuesday, 26. May 2020, 14:24

RipvanWinkle wrote:
Thursday, 21. May 2020, 16:02
COD - World at War. Ersteindruck passt absolut - ich kann mich noch erinnern, wie ich damals das allererste COD gespielt habe, und es von Anfang von der Kriegs- und Geräuschkulisse viel krasser und alptraumhafter fand, als Medal of Honor, was dieses Szenario bis dahin dominiert hatte.
Mit WaW hatte ich das Problem, dass dort, ähnlich wie bei MW endlos Gegner nachspawnten, bis man einen Checkpoint erreicht hatte. In Deckung bleiben, sich etwas Platz machen, und erst dann weiter gehen fiel damit aus. Man musste ständig unter Beschuss nach vorne, was das spielen hektisch und auf Dauer langweilig machte. Wesentlich interessanter fand ich da den Ansatz, der bei MoH:Airborne verfolgt wurde. Man sprang mit dem Fallschirm ab, landete irgendwo in der Mission, und konnte die einzelnen Ziele dann in beliebiger Reihenfolge abarbeiten. Atmosphärisches Highlight war der Angriff auf einen Flakturm, der dem nachempfunden war, der in Wien nachempfunden war.

Aktuell habe ich Streets of Rage 4 kurz angespielt. Alter Falter, entweder ich werde alt und langsam, oder das ist echt schwieriger als Teil 2 und 3 auf dem Mega Drive. Besonders Teil 2 habe ich damals im höchsten Schwierigkeitsgrad beinahe im Blindflug durchhämmern können. Bei Teil 4 kriege ich öfter den Arsch voll, als mir gut tut, und das auf Easy. Ich werde, wenn ich Zeit finde, aber dran bleiben, denn das Spiel gefällt mir.
Image

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Tuesday, 26. May 2020, 15:39

cybdmn wrote:
Tuesday, 26. May 2020, 14:24

Mit WaW hatte ich das Problem, dass dort, ähnlich wie bei MW endlos Gegner nachspawnten, bis man einen Checkpoint erreicht hatte. In Deckung bleiben, sich etwas Platz machen, und erst dann weiter gehen fiel damit aus. Man musste ständig unter Beschuss nach vorne, was das spielen hektisch und auf Dauer langweilig machte.
Da hast du recht und das meinte ich auch mit diesem Squad-Feeling, das keinen eigenen Spielfluss gestattete - auch wenn das immer das Markenzeichen von COD war, sind mir Einzelkämpferszenarien irgendwie lieber, auch im 2. WK.
Ich hab das Spiel jetzt durch, und bin im großen und ganzen zufrieden, allerdings hätte es von mir aus ruhig noch ein bisschen länger sein bzw. mehr militärische Szenarien ausschöpfen können - eine Mission im Flugzeug und eine im Panzer wirkten doch irgendwie etwas wie "Pflichtableistung".

User avatar
Calydon
OGDB Support
Posts: 1332
Joined: Thursday, 22. March 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Calydon » Wednesday, 27. May 2020, 16:04

World at War habe ich damals noch komplett auf Veteran durchgezockt. Das war eine zähe Kiste :blueeye:
Image
(Ohne Promos und Downloads!)

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Wednesday, 27. May 2020, 18:42

Das war übrigens auch ein Kritikpunkt, der mir bisher leider jedes COD-Spielevergnügen etwas geschmälert hat. Normal fand ich normalerweise eine Spur zu machbar, bzw. konnte man sich aus den SItuationen meistens schon irgendwie rauslavieren, aber Veteran ging dann gar nicht. Respekt vor deiner Leistung Caldyon, aber mit zunehmenden Alter sinkt auch leider meine Frusttoleranz - das ist auch der Grund, warum ich bisher noch kein Teil der Dark Souls-Reihe gezockt habe. :blueeye:

Off-Topic: Ist das 2-WK-COD für die neue Konsolengeneration eigentlich echt so schlecht? Ich höre quasi nur kritische Stimmen und frage mich, wie man denn so ein leichtes Konzept und dankbares Szenario so an die Wand fahren kann.

User avatar
Calydon
OGDB Support
Posts: 1332
Joined: Thursday, 22. March 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Calydon » Wednesday, 27. May 2020, 23:14

Heute würde ich das nicht mehr machen :blueeye: Damals war Call of Duty + Veteran quasi Pflicht. Teil 4 war auch stramm, im Vergleich aber machbarer. World at War hingegen war so unglaublich zäh. Wenn ich da an die Erstürmung des Reichtages denke :shock:

Spiel bitte Dark Souls! Ein unfassbar toller und intensiver Titel, der mich wirklich begeistert hat. Ich habe aber auch eine große Schwäche für den PS3-exklusiven Vorgänger Demon's Souls.

Zum Thema Call of Duty WWII: Um ehrlich zu sein hat mich der Titel nicht wirklich gepackt, was aber viel mehr mit dem veralteten Gameplay zu tun hat. Schlauchiges-Krachbumm-Moorhuhngeballer kickt mich einfach nicht mehr :\
Image
(Ohne Promos und Downloads!)

User avatar
Shinzon
Posts: 258
Joined: Friday, 26. August 2005, 08:16
Location: Remus

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Shinzon » Thursday, 28. May 2020, 11:15

Zählt es wenn ich sage, dass ich alle von Modern Warefare 2 bis Advanced Warefae auf Veteran gespielt habe :D. Nur wegen der Erfolge lol. Mir fehlt noch BO2 und BO3. WW2 ist mir egal, hat mir auch nicht so sehr gefallen.
Meine Sammlung:
Image


Zu verkaufen:
Image
Bei Interesse PM oder Mail.

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Thursday, 28. May 2020, 16:24

Calydon wrote:
Wednesday, 27. May 2020, 23:14

Spiel bitte Dark Souls!
Ich weiß, ich weiß, ich weiß - was ich an Grafik und Gameplay gesehen habe, fand ich auch großartig. Ich will der Reihe ihren Status auch gar nicht absprechen, das ganze ist eher eine persönliche Inkompetenzerklärung. Ich weiß einfach nicht, ob ich im Stande bin "gut" in diesem Spiel zu werden, wie es immer alle fordern.
Demon Souls habe ich sogar mal besessen und drei Tage lang angespielt, aber bin da einfach nicht reingekommen. Vielleicht, mit ausreichender innerlicher Stählung, sollte ich es nochmal probieren. Irgendwann :blueeye:

Und vielleicht nochmal kurz Off-Topic: welcher COD-Teil hat denn eurer Ansicht nach den besten Multiplayer? Wie gesagt, habe gerade viel nachzuholen - den von Black Ops fand ich lange Zeit großartig, aber habe ihn mittlerweile über. WoW ist quasi ein dysfunktionaler Friedhof - auf welchen Teil soll ich also nun umschwenken (derzeit noch Xbox 360) ? Oder vielleicht doch mal Battlefield eine Chance geben?

User avatar
Shinzon
Posts: 258
Joined: Friday, 26. August 2005, 08:16
Location: Remus

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Shinzon » Thursday, 28. May 2020, 18:11

Bei COD sind alle Multiplayer irgendwie gleich. Kleine Maps auf denen ohne Ende gecampt wird. Sorry, ich kann da leider nicht helfen.
Meine Sammlung:
Image


Zu verkaufen:
Image
Bei Interesse PM oder Mail.

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Thursday, 28. May 2020, 19:46

Naja, es gibt da ja schon Qualitätsunterschiede, was den Spielspaß und die Langzeitmotivation angeht. Den Multiplayer von MW 3 fand ich bspw. furchtbar, weil jedes Areal kreisförmig angelegt war, und es nur darauf hinauslief, dass man sich gegenseitig in den Rücken geschossen hat.
Black Ops war deutlich besser und auch Origineller, aber ich habe es jetzt ein bisschen satt - wer was empfehlen kann, gerne, habe alle Teile im Schrank stehen, und auch zwei Battlefield -Teile - alle ungespielt. :oops:

User avatar
Shinzon
Posts: 258
Joined: Friday, 26. August 2005, 08:16
Location: Remus

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Shinzon » Thursday, 28. May 2020, 21:12

Welche Battlefields hast du denn? Für PC oder Konsole?
Meine Sammlung:
Image


Zu verkaufen:
Image
Bei Interesse PM oder Mail.

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Thursday, 28. May 2020, 23:54

Battlefield 2 und 3, alle für Xbox 360

User avatar
P1NKAC1D
Posts: 54
Joined: Wednesday, 8. January 2020, 14:13
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by P1NKAC1D » Friday, 29. May 2020, 00:14

Ausgelöst durch das RE3-Remake spiele ich gerade mal wieder die alten Resident Evil-Teile durch, Teil 1 auf DS in der erweiterten Fassung sowie 2 und 3 auf der Playstation. Habe die alle schon unzählige Male durch, haben für mich aber irgendwie nie an Reiz verloren.

Außerdem habe ich gestern Unrailed! entdeckt, und spiele es momentan mit meiner Frau im Coop. Hier hat man einen Zug, der auf einer unvollständigen Strecke immer weiter fährt. Man muss hier mit Männchen nebenher laufen, Resourcen abbauen, daraus neue Schienen herstellen und die Strecke weiter bauen, damit der Zug nicht entgleist. Die Welten sind jedes mal zufällig neu erstellt, nebenher muss man noch danach schauen, dass der Zug nicht überhitzt und zu brennen anfängt, man sich selbst nicht irgendwie einsperrt oder die Werkzeuge zum abbauen verliert oder irgendwelche NPCs die Resourcen klauen und über Klippen werfen. Ich denke ein Dauerbrenner wird es nicht, aber ist schon recht spaßig.
RipvanWinkle wrote:
Thursday, 28. May 2020, 16:24
welcher COD-Teil hat denn eurer Ansicht nach den besten Multiplayer?
Ich persönlich hatte mit CoD 4 und World at War wirklich sehr lange sehr viel Spaß, und das wo ich im Allgemeinen eigentlich überzeugter Singleplayerfan bin. Besonders bei WaW habe ich mit Vorliebe "Bolt Action Rifle only"-Server gespielt, bei denen ausschließlich Repertiergewehre wie das Kar98 und Mosin Nagant benutzt wurden. Das war deutlich taktischer und spannender als im normalen Deathmatch o.ä., weil da nicht einfach jeder mit irgend einer Schnellfeuerwaffe durch die Gegend ballert. Da man bei diesen Gewehren üblicherweise lediglich 5 Schuss im Magazin hat, und nach jedem erst mal durchgeladen werden muss, was einige Sekunden dauert, kam es hier wirklich auf Reaktion und Timing an, das war wirklich spannend und jeder Kill hat sich einfach unglaublich befriedigend angefühlt.

Bei Black Ops habe ich lediglich den Zombiemodus einige Zeit gespielt, welcher aber auch recht spaßig war. In irgend einem späteren Teil (ich denke, Black Ops 2, aber da bin ich mir nicht sicher, habe bei der Reihe absolut den Überblick verloren) wurde der ja noch kräftig erweitert.
Everyone runs faster with a knife

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Sunday, 31. May 2020, 03:54

Fortsetzung des No-Brainer-Marathons - King Kong für die Xbox360. Vor tausend Jahren mal angefangen und dann liegengelassen, jetzt wieder von vorne angefangen: Gefällt mir eigentlich gar nicht schlecht - zwar das so ziemlich verbuggteste Spiel, das mir auf dieser Konsole jemals untergekommen sind, aber ein solider Ballerspaß ist auf jeden Fall drin, und so schlecht sehen die Dinos echt nicht aus. (Zumindest die größeren :wink: )
Glaube, morgen kriege ich es fertig.

User avatar
Shinzon
Posts: 258
Joined: Friday, 26. August 2005, 08:16
Location: Remus

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Shinzon » Monday, 1. June 2020, 12:12

RipvanWinkle wrote:
Thursday, 28. May 2020, 23:54
Battlefield 2 und 3, alle für Xbox 360
Battlefield 2 gibt es nur auf PC :p. Meinst du vielleicht 3 und 4? Also BF ist schon ganz gut, wenn man ein Team (4er Squad) hat, das was taugt und jeder sich daran beteiligt das Ziel zu erfüllen. Leider ist es so, dass die meisten machen was sie wollen. Meist liegen sie auf dem Berg und campen. Du kannst es ja mal versuchen. Vielleicht hast du auch 3 Freunde, die mitspielen von denen jeder eine andere Klasse nimmt.

Also wie P1NKAC1D, habe ich gerne Cod 4 und WaW im Multi gespielt, aber da geht ja leider nichts mehr. Eine zeitlang MW2, MW3 und BO1. Auch BO2, BO3, AW und IW habe ich angetestet, aber es war ein recht kurzes vergnügen. Was ich dann wieder länger spielte war WW2 und das neue Modern Warfare. Deshalb kann ich sagem, jedes Cod ist im Multi irgendwie gleich. Was du versuchen könntest, wenn es dir nur um MP geht COD Warzone. Wenn du auch SP spielen willst, dann hol dir das neue Modern Warfare, da ist Warzone mit dabei und ansonsten ist so viel ich weiß Warzone kostenlos.

Und versuch einfach mal Battlefield.
Meine Sammlung:
Image


Zu verkaufen:
Image
Bei Interesse PM oder Mail.

User avatar
P1NKAC1D
Posts: 54
Joined: Wednesday, 8. January 2020, 14:13
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by P1NKAC1D » Wednesday, 3. June 2020, 19:27

Shinzon wrote:
Monday, 1. June 2020, 12:12
Battlefield 2 gibt es nur auf PC :p. Meinst du vielleicht 3 und 4?
Es gab schon ein BF2 für Xbox und Xbox 360, allerdings war das nicht das selbe Spiel wie auf dem PC. Ein bisschen wie z.B. Quake 64, das komplett eigene Maps usw. hatte. Laut OGDB wurden die Server dazu aber schon vor 10 Jahren abgeschaltet, evtl. ist Bad Company 2 gemeint?
Everyone runs faster with a knife

User avatar
MD
Posts: 32
Joined: Thursday, 9. August 2007, 17:42

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by MD » Wednesday, 3. June 2020, 22:32

Deadly Premonition Origins auf der Switch da die Steamversion die ich mir vor ein paar Jahren gekauft hatte nie wirklich stabil auf meinem Rechner laufen wollte. Ich hab bis jetzt gut 4 Stunden investiert und ich bin etwas hin und her gerissen, auf der einen Seite liebe ich das Twin Peaks feeling welches das Spiel vermittelt auf der anderen Seite kommt es mir so vor als ob das sich so zieht und wenn nicht so langsam vor sich herplätschern würde mir wesentlich mehr Spaß machen würde.

Hat einer von euch Deadly Premonition schon mal durchgespielt und weiß einer ob das irgendwann mehr Fahrt aufnimmt?

User avatar
Shinzon
Posts: 258
Joined: Friday, 26. August 2005, 08:16
Location: Remus

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Shinzon » Thursday, 4. June 2020, 16:31

P1NKAC1D wrote:
Wednesday, 3. June 2020, 19:27
Shinzon wrote:
Monday, 1. June 2020, 12:12
Battlefield 2 gibt es nur auf PC :p. Meinst du vielleicht 3 und 4?
Es gab schon ein BF2 für Xbox und Xbox 360, allerdings war das nicht das selbe Spiel wie auf dem PC. Ein bisschen wie z.B. Quake 64, das komplett eigene Maps usw. hatte. Laut OGDB wurden die Server dazu aber schon vor 10 Jahren abgeschaltet, evtl. ist Bad Company 2 gemeint?
Battlfield: Bad Company 2 ist aber nicht Battlefield 2 :p. Aber stimmt, das gab es ja auch noch. Sorry, ich habe keine Ahnung. Ist schon ewig her, dass ich das gespielt habe.
Aktuell sind Battlefield 1 und 5.
Meine Sammlung:
Image


Zu verkaufen:
Image
Bei Interesse PM oder Mail.

User avatar
Kaysa
Posts: 1784
Joined: Saturday, 5. September 2009, 11:49
Location: Saarbrücken

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Kaysa » Thursday, 4. June 2020, 20:44

MD wrote:
Wednesday, 3. June 2020, 22:32
Deadly Premonition Origins auf der Switch da die Steamversion die ich mir vor ein paar Jahren gekauft hatte nie wirklich stabil auf meinem Rechner laufen wollte. Ich hab bis jetzt gut 4 Stunden investiert und ich bin etwas hin und her gerissen, auf der einen Seite liebe ich das Twin Peaks feeling welches das Spiel vermittelt auf der anderen Seite kommt es mir so vor als ob das sich so zieht und wenn nicht so langsam vor sich herplätschern würde mir wesentlich mehr Spaß machen würde.

Hat einer von euch Deadly Premonition schon mal durchgespielt und weiß einer ob das irgendwann mehr Fahrt aufnimmt?
Da krieg ich gleich wieder Lust es nochmal auf meinem PC zu installieren. Da gab es eigentlich ganz guten Mod Support von dem Kerl, der damals Dark Souls auf 60 FPS usw gemoddet hat.

Ich habs leider auch nie ganz durchgespielt, aber gut 60 - 70%. Ich fand die beknackte Atmosphäre und diese äußerst kuriosen Dialoge immer sehr unterhaltsam. Die Story wird auch zunehmend besser oder interessanter. Die schnöden Ballereinlagen wurden irgendwie immer mit diesen sonderbaren Zwischensequenzen belohnt... Einfach ein sehr spezielles Spiel, das einen Platz in meinem Herzen hat. Allein schon wegen dem Soundtrack!

Zum eigentlichen Thema:

Modern Warfare hat dann in Season 3 nochmal einen zweiten Frühling erlebt. Ich hab im letzten Monat unmenschlich viele Stunden in das Spiel gepumpt und den aktuellen Battle Pass bis aufs maximale Level (100) hochgespielt. Das hab ich die beiden Seasons davor immer für unmöglich gehalten. Da sind einige Nächte für draufgegangen. Und anders als bei anderen Multiplayer Titeln hab ich hier immer ohne Freunde gespielt, einfach nur Headset auf und stundenlangen hochleveln nahezu aller Waffen. Insgesamt habe ich nun 5 1/2 Tage reine Spielzeit investiert und knapp 15.000 Abschüsse. Ich fühl mich fast wieder wie 20! :blueeye:

Aber spätestens wenn ich vom nächsten Spiel erzähle, merkt man mir mein Alter dann doch an - Ich fahre nämlich wieder sehr regelmäßig mit meiner VR Brille mit Euro Truck Simulator 2 durch Europa. Samstag noch 3 Stunden von London mit der Fähre nach Dänemark und von dort hoch nach Schweden. Da gehen dann schonmal ein paar entspannte Stunden bei 80 kmh drauf. Dazu höre ich dann immer den Spieleveteranen Podcast oder Stay Forever. Viel besser geht's nicht! :)

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Friday, 5. June 2020, 04:23

Ich habe Deadly Premonition leider auch nicht zuende gespielt, was aber in erster Linie mit meinem Umzug zusammenhing. Ich habe das Teil auch in guter Erinnerung, wobei ich die geäußerten Kritikpunkte schon nachvollziehen kann - für mich war die Spielerfahrung vergleichbar mit Skyrim : Es geht viel weniger um den eigentlichen Fortschritt und die zu erreichenden Ziele, sondern um die eigentliche Reise durch das Spiel - die Atmosphäre, Dialoge und unerwarteten Wendungen machen das besondere aus.
Allerdings müsste ich es noch einmal von vorne spielen, um zu sehen, ob es mich noch einmal so einnehmen würde.

BTT: King Kong beendet - glatte Sache und könnte sogar die beste Filmadaption sein, die ich je gespielt habe. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass dieses Spiel ein Remake verdienen würde/noch viel besser hätte sein können. Bessere Grafik, mehr Abwechslung, mehr SpecialMoves mit Kong.. da wäre noch viel mehr drin gewesen. So bleibt es einfach amüsantes Spiele-FastFood, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Glaube jetzt kommt Catherine an die Reihe.. so viel nachzuholen :mrgreen:

Edit: Ach ja, Danke Shinzon :respekt:

User avatar
Zombie
Uncut-Oldie
Posts: 3006
Joined: Friday, 26. August 2005, 09:38
Location: LEIPZIG
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Zombie » Saturday, 6. June 2020, 14:09

Blacksad: Under the Skin

erst mal das wirklich sehr gute an dem Teil
+ cooles Detektiv-Adventure
+ gute Grafik
+ man fühlt sich richtig ins Game rein versetzt und hat keinerlei störende Einblendungen (ohne HUD)
+ mega geiler Soundtrack und fantastische deutsche Sprachausgabe :respekt:
+ Spielzeit bei mir 13 Stunden

- extrem fummelige Bedienung :x
- lahme QuickTime-Events
- nur ein Autospeicherplatz :motz:
- lange Ladezeiten
- Kartensammeln reißt einem immer wieder aus dem Spielfluss :roll:
- Hinweise kombinieren ist nur nervig

na ja 7/10 und ist einen Zehner wert :|
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Image
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

User avatar
KT
OGDB Tech
Posts: 3191
Joined: Thursday, 25. August 2005, 22:55
Location: OGDB
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by KT » Saturday, 6. June 2020, 16:25

Gerade "Medal of Honor: Pacific Assault" beeendet.
Was für eine Nullnummer. Das Ende kommt absolut abrupt. Schlechtestes Waffengefühl in einem AAA-FPS überhaupt, ständig geht einem die Munition aus. Ladezeiten, die ich so auf meinem Rechner bei einem Spiel von 2004 noch nicht erlebt habe.

Die Grafik ist gut und die Idee mit dem Medaillen als quasi Ingame-Achievements ist super. Im Dschungel ist das Gameplay durchaus so, wie man es gern hätte, wenn nur nicht die verdammten Waffen wären, von denen keine einzige gut ist.

Das erste PC-"Medal of Honor" (Allied Assault) war schon seinem "Call of Duty"-Pendant unterlegen (aber das ist auch kein Wunder, kam noch vor "Call of Duty" raus), wobei ich das Add-on jedoch dennoch sehr gut fand. Aber wenn man bedenkt, dass "Pacific Assault" quasi mit "Call of Duty 2" konkurrieren musste - aua.
Spiele gerade:
- Horizon Chase Turbo (PC)

There is no knowledge that is not power.
Image

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Friday, 12. June 2020, 03:23

Naja, wie alt ist[ b] Pacific Assault[/b] jetzt? Dürften doch mindestens 15 Jahre sein, oder? Ich habe immer noch einen "soft spot" für den Titel, weil er das erste Spiel war, das ich damals in meiner eigenen Bude mit einem eigenen Computer gespielt habe, und eigentlich habe ich es auch in guter Erinnerung.

Ich selbst habe meinen No-Brainer-Trip beendet, bin aber nicht in Catherine eingestiegen sondern in The Godfather in der aufgemotzten Fassung für die Xbox360. Um es kurz zu machen: ich bin absolut positiv eingenommen von dem Titel- die Filmatmosphäre sehr gut eingefangen, viele verschiedene Sachen zu tun (aber niemals zu erschlagend), und schlichtweg ein sehr angenehmer Spielefluss. Gefällt mir als Open-World-Crime-Titel tatächlich besser als bisher jeder GTA-Teil, mit Ausnahme von Vice City vielleicht. Einziges Manko ist die Waffen- und Zielsteuerung, die für mich komplett kontra-intuitiv gelegt wurde. Ansonsten hab ich aber wirklich Spaß mit dem Teil. :respekt:

User avatar
P1NKAC1D
Posts: 54
Joined: Wednesday, 8. January 2020, 14:13
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by P1NKAC1D » Wednesday, 17. June 2020, 20:59

Momentan ist auf Steam ja wieder so ein "Festival", auf der Spiele vorgestellt werden, und es gibt massenhaft Demos zum ausprobieren. Konnte so diverse Sachen auf meiner Wunschliste mal antesten.

Skatebird: Es sieht niedlich aus, aber technisch ist es eher mau und von der Steuerung eine mittlere Katastrophe. Obwohl die Belegung praktisch 1:1 wie in den alten Tony Hawks Spielen ist, geht das unglaublich scheiße von der Hand. Schade, die Videos davon sahen immer ganz witzig aus.

HROT: Für mich das Highlight. Eine wilde Mischung aus Chasm: The Rift und DUSK, das Gegnerdesign erinnert an "You are emtpy", die Farbgebung an Quake, das 80er-Soviet-Thema ist klasse umgesetzt. Werde ich mir auf jeden Fall holen!

Ex-Zodiac: Sieht aus wie Starfox auf dem SNES, spielt sich aber wie das deutlich geschmeidigere Lylat Wars auf dem N64. Schön gemachte, flotte Arcade-Action.

Ghostrunner: Fantastischer Synthwave-Soundtrack, klasse Cyberpunk-Optik. Die Steuerung ist nicht ganz so flott wie in Mirror's Edge, geht aber ganz gut von der Hand. Die Kämpfe haben mir allerdings überhaupt keinen Spaß gemacht, nach einem Treffer ist man direkt tot und meistens ist man von 3-4 Gegnern umzingelt, zur Verfügung hat man lediglich das Schwert und seine Bewegungskünste. Dafür ist es überraschen gory, und man ist direkt ohne Ladezeiten wieder am letzten Checkpoint und kann es direkt nochmal probieren.

Perilous Warp: Möchte gern ein geistiger Chasm: The Rift-Nachfolger sein. Vom Stil her passt es sogar, die Optik ist schön und geschmeidig, das Gameplay leider überraschend langsam, die Waffen fühlen sich lahm an und die Gegner wirken einfach langweilig, generisch und dumm. Nett, aber ich hatte ich mehr erwartet.

Ultrakill: Ein hyperschneller, stark auf PSX-Grafik stilisierter Shooter mit klasse Soundtrack, mir allerdings auf Dauer zu hektisch.

Conscript: Ein Old School Survival Horror-Titel mit Setting im 1. Weltkrieg. Anfangs war ich etwas skeptisch, funktioniert aber erstaunlich gut. Werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

[edit] OK, ich muss mich korrigieren, mein absolutes Highlight ist definitiv Gloomwood. Ein wunderschönes Stealth-Spiel im Stiel der ersten beiden Thief/Dark Project-Titel im fiktiv-viktorianischen Zeitalter. Unglaublich atmosphärisch!
Everyone runs faster with a knife

User avatar
Kaysa
Posts: 1784
Joined: Saturday, 5. September 2009, 11:49
Location: Saarbrücken

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Kaysa » Friday, 19. June 2020, 09:17

Ich habe heute morgen um halb 3 mit Zahnbürste im Mund und Tränen in den Augen vor meinem Badezimmerspiegel gestanden und immer wieder nur "wow!" sagen können, nachdem ich die ersten 2 1/2 Stunden von The Last of Us 2 gespielt habe.

Ich denke ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass es in Sachen Story, Inszenierung und Charakterzeichnung neue Maßstäbe setzt. Da fällt mir selbst auf dem PC nichts ein, was da mithalten könnte. Die Interaktionen zwischen den Personen und besonders auch die Mimik sind einfach unglaublich. Kann es kaum erwarten mein gesamtes Wochenende mit dem Spiel zu verbringen.

Edit: Ich bin nun über 10 Stunden dabei und würde sogar meinen, dass es das beste Game dieser Konsolengeneration ist. So!

User avatar
toxicTom
Big Daddy
Posts: 459
Joined: Friday, 26. August 2005, 10:14
Location: Niederoderwitz
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by toxicTom » Tuesday, 23. June 2020, 12:44

Kaysa wrote:
Friday, 19. June 2020, 09:17
Ich habe heute morgen um halb 3 mit Zahnbürste im Mund und Tränen in den Augen vor meinem Badezimmerspiegel gestanden und immer wieder nur "wow!" sagen können, nachdem ich die ersten 2 1/2 Stunden von The Last of Us 2 gespielt habe.
Hab neulich auf Twitch mal nen Stück zugekuckt, sah schon ziemlich gut aus.


Die letzten Spiele, die ich so durch habe:

Wolfenstein - The New Order
War überraschend anders als erwartet. Zuvor war mein letztes Wolfenstein RtCW, da dachte ich an recht alberne Dialoge, SS Paranormal Division, Nazi-Femme-Fatales und Untote... The New Order ist echt düster, es gibt eine Lovestory, Kriegsverbrechen und Blazkowicz hat Gefühle. Das klappt überraschend gut und hat teilweise einen ganz schönen emotionalen Impact, aber es war halt nicht, was ich erwartet hatte.
Das Spiel taugt im Großen und Ganzen, allerdings fällt es gegen Ende stark ab. Waren vielleicht Zeit und Geld alle... Und vieles wirkt - unausgereift, und nicht zu Ende gedacht. Als ob noch der letzte Feinschliff fehlt, um's wirklich rund zu machen.

Shardlight
Wenn man die klassischen Point&Click-Sachen mag, und Wadjet-Eye-Spiele im speziellen, kann man hier kaum was falsch machen. Allerdings hat es mich aus irgendeinem Grund nicht so mitgerissen - ich hatte fast ein schlechtes Gewissen, weil offensichtlich ist, wie viel Liebe und Handwerkskunst die Devs da reingesteckt haben - warum macht's bei mir nicht "klick"? Die Blackwell-Spiele und zuletzt Technobabylon aus der selben Ecke haben mich einfach mehr mitgerissen.
Dabei ist die Prämisse schonmal nicht schlecht: In einer postapokalypischen Zukunft grassiert eine Seuche "Green Lung", und die Leute tragen Mundschutz ;-)

Black Mirror 3
Endlich mal die Trilogie beendet... Das Original hatte ich damals noch bei/mit Lord_Raiden zu Zeiten des Vault-13 in Leipzig gekauft... läuft schon lange nicht mehr dank Gammel-Starforce... Jetzt habe ich endlich mal alle drei gespielt:
- The Black Mirror: Im Rückblick echt kein gutes Spiel. Atmosphäre immer noch top, die Story nicht schlecht, aber voller Löcher, die Puzzles... zwischen geht so und echt schlecht. Würde ich nur noch mit Komplettlösung in der Hand empfehlen zu spielen.
- Black Mirror 2: Komplett anderes (deutsches) Team, fängt die Atmosphäre aber gut ein, super Story (fixt zum Teil sogar Löcher in Teil 1) mit einigen Wendungen, sehr feine Rätsel. Endet mit Cliffhanger...
- Black Mirror 3: Schließt direkt an, fällt aber qualitativ leicht ab. Kaum spannende Wendungen, weniger abwechslungsreich, die Rätsel etwas schwächer. Aber trotzdem ein guter Abschluß.

Was ich grad so spiele

Dishonored - Da hat jemand Thief, Deus Ex und Bioshock verheiratet... sehr cool bisher.
Resonance - Mal was neues im Point&Click-Genre, von der Mechanik her. Läßt sich sehr spannend an, bin gespannt wie's weitergeht.
Pillars of Eternity 2 - Deadfire - Ist ein bissel die Luft raus. Hänge da beim Endgegner von The Forgotten Sanctum rum und krieg auf die Fresse...
... and me without a spoon.

User avatar
Motoko
Heilige
Posts: 2086
Joined: Saturday, 15. October 2005, 17:58
Location: Hengasch, Landkreis Liebernich

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Motoko » Friday, 26. June 2020, 13:22

Kaysa wrote: Ich habe heute morgen um halb 3 mit Zahnbürste im Mund und Tränen in den Augen vor meinem Badezimmerspiegel gestanden und immer wieder nur "wow!" sagen können, nachdem ich die ersten 2 1/2 Stunden von The Last of Us 2 gespielt habe.
Das Spiel würde mich auch interessieren. Muss man den ersten Teil gespielt haben, um mit der Story mitzukommen?
Image

User avatar
Kaysa
Posts: 1784
Joined: Saturday, 5. September 2009, 11:49
Location: Saarbrücken

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Kaysa » Saturday, 27. June 2020, 13:17

Motoko wrote:
Friday, 26. June 2020, 13:22
Kaysa wrote: Ich habe heute morgen um halb 3 mit Zahnbürste im Mund und Tränen in den Augen vor meinem Badezimmerspiegel gestanden und immer wieder nur "wow!" sagen können, nachdem ich die ersten 2 1/2 Stunden von The Last of Us 2 gespielt habe.
Das Spiel würde mich auch interessieren. Muss man den ersten Teil gespielt haben, um mit der Story mitzukommen?
Sinnvoll ist es schon, aber nicht unbedingt nötig, nein. Vielleicht solltest Du dir zumindest eine Zusammenfassung der Story auf YouTube anschauen.

Ich kann das spiel nur wärmstens empfehlen, bin seeeehr lange nicht mehr so mitgerissen von einer Story gewesen. Die Inszenierung ist einfach auf einem komplett neuen Level, da fällt mir nichts vergleichbares ein.

User avatar
Calydon
OGDB Support
Posts: 1332
Joined: Thursday, 22. March 2007, 19:56

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Calydon » Monday, 29. June 2020, 09:58

Ich zocke zur Zeit sehr gerne mit meiner neuen Switch.

Natürlich erst einmal das, was ich schon etliche Male gezockt habe: Duke Nukem 3D und Dark Souls :blueeye:

Auf dem großen Fernseher reizen mich diese beiden Spiele nicht mehr wirklich, in der Variante "zum Mitnehmen" jedoch total. Ganz komisch, was das bei mir für einen Unterschied macht.

Bei Dark Souls habe ich gestern noch den Capra Demon im dritten Versuch geschändet. Wer Dark Souls gespielt hat, weiß genau, was der für ein nervtötender Lurch sein kann. Was ich gar nicht mehr in Erinnerung hatte: Das nächstbeste Bonfire ist tatsächlich der Firelink Shrine (nach vorheriger freigeschalteter Abkürzung).

Ich kann nicht sagen, wie großartig ich dieses Spiel immer noch finde: Level-, Welt- und Art-Design sind einfach fantastisch.
Image
(Ohne Promos und Downloads!)

User avatar
P1NKAC1D
Posts: 54
Joined: Wednesday, 8. January 2020, 14:13
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by P1NKAC1D » Sunday, 5. July 2020, 16:36

XIII
Im Zuge des irgendwann erscheinenden Remakes ist auch die Urversion auf Gog und Steam erschienen, also eine gute Gelegenheit, den Titel wieder einmal zu spielen. Und siehe da, auch heute macht es immer noch eine recht gute Figur, mit ein paar Tweaks läuft es auch auf modernen Systemen einwandfrei. Die Cel-Shading-Grafik ist größtenteils recht gut gealtert, nur manche Leveltexturen etwas verwaschen. Das Gameplay ist größtenteils auch heute noch gut, lediglich das Handling des Inventars ist etwas fummelig (Schlüssel müssen z.B. erst herausgeholt werden, bevor man eine Tür öffnen kann etc.) Dafür geht z.B. das herumschwingen mit dem Enterhaken echt gut von der Hand und macht Spaß. Die Atmosphäre erinnert schön an Agentenfilme wie James Bond, die Story um eine große Verschwörung ist auch recht nett, das Ende leider offen. Es ist zwar 2007 ein Nachfolger erschienen, der es fortführt, allerdings nur als Handyspiel... Insgesamt hat es mir sehr viel Spaß gemacht, den Titel noch einmal zu zocken.

SiN
Nachdem auf Steam endlich das Wages of Sin-Addon veröffentlicht wurde, das ich früher nie gespielt hatte, nahme ich das als Anlass es endlich nachzuholen, und auch das Hauptspiel noch einmal zu zocken. Leider muss ich sagen, ist das ganze leider aus heutiger Sicht nicht mehr all zu prall. Die klobige Optik haut heute keinen mehr vom Hocker, das Gameplay ist teils mühsam und die Bedienung von Fahrzeugen etc. ein Graus, und die Stealthpassagen machen echt keinen Spaß. Echt schade, denn für damals hatte SiN echt tolle Features wie eine sehr interaktive Umgebung ähnlich der Build-Engine-Spielen wie Duke Nukem 3D und Shadow Warrior, oft mehrere Lösungswege (teilweise auch andere Levelausgänge) und viele nette Ideen. Damals ging es im Vergleich zu Half-Life ziemlich unter, leider ist es aber auch im Vergleich dazu deutlich schlechter gealtert. Schade auch, dass von dem Nachfolger SiN Episodes damals nur die erste erschien, die war nämlich richtig klasse.

Daikatana
Ich habe über die Jahre immer wieder mal versucht, dem Titel trotz seines miserablen Rufs eine Chance zu geben, bin aber nie wirklich weit gekommen. So auch diesmal, länger als ein paar Level habe ich es nicht ausgehalten. Was sollen diese dummen Moskito- und Froschgegner die ganze Zeit, und warum sind alle Tiere mechanisch? Wann kommen endlich richtige Gegner, und was haben die Viecher mit der Story zu tun? Es ist wirklich schade, das Anfangsvideo macht Lust auf mehr und die Aussicht auf ein Zeitreiseabenteuer klingen toll, optisch und atmosphärisch wurde aus der Quake 2-Engine einige hübsche Szenen herausgezaubert (die Sümpfe und die darüber patroullierenden Drohnen mit ihren Scheinwerfern z.B.), aber dann kommt zig Level lang nur so eine Scheiße. Im Gegensatz zu Duke Nukem Forever hat dieser Titel seinen Ruf tatsächlich zurecht weg.

Tomb Raider: Anniversary
Ich mochte die alten Tomb Raider-Titel nie sonderlich, in erster Linie wegen der schon damals unglaublich fummelingen Steuerung, und habe mich dann auch nie wirklich für die Nachfolger interessiert. Erst als ich kürzlich den Stay Forever-Podcast zur Geschichte der ganzen Serie angehört habe, und dort die neueren Teile wie Legends und das Teil 1-Remake Anniversary recht gut wegkamen, dachte ich mir hole ich mal diese Wissenslücke nach. Und tatsächlich, mir hat es überraschend gut gefallen. Die Steuerung geht hier wesentlich besser von der Hand, die Optik ist auch heute noch recht ansehnlich und viele Levelteile mit ihren alten Ruinen etc. sind wirklich toll inszensiert. Die Abenteurer-Atmosphäre kommt echt gut rüber und es macht Spaß, nach Geheimnissen zu suchen. Natürlich merkt man hier und da, dass der Titel inzwischen auch schon wieder 13 Jahre alt ist, die Kämpfe z.B. haben mir recht wenig Spaß gemacht, das Inventarsystem ist auch nicht sonderlich intuitiv, insgesamt aber soweit ich das beurteilen kann ein wirklich schönes Remake des Originals.

Apocryph
Das Spiel möchte gerne eine Hommage an alte Titel wie Hexen, Heretic und Witchaven sein, und während man die Einflüsse auch klar erkennt, macht es spielerisch absolut keinen Spaß. Das ganze fühlt sich einfach wie eines dieser typischen Baukasten-Spiele an, bei denen alle möglichen Assets wild zusammengewürfelt wurden. Gameplay macht keinen Spaß, Gegner wirken strohdumm, die Grafik ist egal in welcher Einstellung verwaschen und hässlich. Leider eine absolute Enttäuschung.
Everyone runs faster with a knife

User avatar
KT
OGDB Tech
Posts: 3191
Joined: Thursday, 25. August 2005, 22:55
Location: OGDB
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by KT » Monday, 6. July 2020, 15:47

P1NKAC1D wrote:
Sunday, 5. July 2020, 16:36
SiN
Uh, ich hab's auch letztes Jahr versucht. Nach zig Tweaks waren bei mir einige Level dennoch zu dunkel, um sie tatsächlich spielen zu können, aber ich hab mich dann blind durchgeschlagen.

Ich hatte mir den Titel damals beim Erscheinen gekauft und schon das erste Level (der Banküberfall) kam damals irgendwie seltsam rüber, es war relativ komplex von den Möglichkeiten her, machte aber erstaunlich wenig Spaß.

Und das Gefühl hat sich 20 Jahre später exakt so gehalten. Ich hab ca. ein Drittel des Spiel durchgespielt, bevor meine SSD gestorben ist und die Saves mitgenommen hat. Ich fang's nicht noch einmal an.
Es ist einfach schlecht bzw. genauer gesagt spaßfrei. Erstaunlich - bei dem Entwickler, der Engine und der eigentlichen Gameplay-Komplexität, die da drin steckt. Stealth ist random, Puzzles nicht offensichtlich, das Waffenhandling durchwachsen. Die cartoonartigen Charaktere sahen damals schon beschissen aus. Schade.
Spiele gerade:
- Horizon Chase Turbo (PC)

There is no knowledge that is not power.
Image

User avatar
toxicTom
Big Daddy
Posts: 459
Joined: Friday, 26. August 2005, 10:14
Location: Niederoderwitz
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by toxicTom » Monday, 6. July 2020, 16:44

P1NKAC1D wrote:
Sunday, 5. July 2020, 16:36
SiN
Ja das war damals auch ein Spiel, das alle irgendwie ganz toll fanden (trotz Bugs), aber ich hatte keine Freude dran.
Ich hab's neulich mal auf Twitch gesehen (kann der GOG-Stream gewesen sein) und fand genau das gleiche. Obwohl zukucken ganz ok ist. :megalol:
... and me without a spoon.

User avatar
Zombie
Uncut-Oldie
Posts: 3006
Joined: Friday, 26. August 2005, 09:38
Location: LEIPZIG
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Zombie » Monday, 6. July 2020, 18:05

Die drei besten Ego-Shooter der 90ziger waren:

1) Half-Life
2) SiN :headbang:
3) KingPin

Von der Coolness her ist SiN Sieger :respekt:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Image
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

User avatar
toxicTom
Big Daddy
Posts: 459
Joined: Friday, 26. August 2005, 10:14
Location: Niederoderwitz
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by toxicTom » Tuesday, 7. July 2020, 06:49

Geschmäcker sind halt verschieden...

meine Top3 der 90er wären Doom, Quake und HL, honourable mention DN3D.

KingPin hatte was, aber der Schwierigkeitsgrad war irgendwie extrem, und extrem schwankend.
... and me without a spoon.

User avatar
RipvanWinkle
Posts: 1976
Joined: Monday, 30. January 2006, 22:12

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by RipvanWinkle » Wednesday, 8. July 2020, 02:20

Ich habe auch irgendwie einen SoftSpot für Sin - obwohl ich der Erinnerung nach auch nie über das dritte Level hinausgekommen bin. Irgendwie fühlte sich das damals neu an, mit den Polygonierten Figuren und den Schadenstexturen, dazu tatsächlich noch einige Gimmicks (klingelnde Telefone usw.) und eben für den Teenager von damals eine sehr erotische Antagonistin. 8)
Aber wie gesagt, inhaltlich kann ich überhaupt nichts über diesen Titel sagen, außer das der Bulle mit dem Hacker zusammenarbeitet - vielleicht sollte ich mir mal ein Playthrough ansehen. Aber im Vergleich zu den anderen genannten Titeln würde ich auch Sin als den Sieger einstufen - Half Life war toll, aber irgendwann schwerfällig, Kingpin war zwar brutal und "verboten", aber inhaltlich doch ziemlich humorlos und 0815; Sin war bunt und fühlte sich originell an - zumindest in meiner Erinnerung ;)

User avatar
Zombie
Uncut-Oldie
Posts: 3006
Joined: Friday, 26. August 2005, 09:38
Location: LEIPZIG
Contact:

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Zombie » Wednesday, 8. July 2020, 14:59

RipvanWinkle wrote:
Wednesday, 8. July 2020, 02:20
Sin war bunt und fühlte sich originell an
Genau das hatte mir so sehr gut gefallen an SiN :respekt:
Deswegen hatte mir auch das erste Far Cry so gut gefallen 8)
Ich bin nicht der so der Freund von den so sehr dunklen Levels :oops:
Man Lebt nicht um zu Spielen,
man Spielt um zu Leben!
Image
Kampf der Zensur
UnCut Forever !

User avatar
Shinzon
Posts: 258
Joined: Friday, 26. August 2005, 08:16
Location: Remus

Re: Welche(n) Titel spielt ihr zur Zeit?

Post by Shinzon » Wednesday, 8. July 2020, 16:00

Ich hatte meinen ersten Computer, September 98 bekommen und ich bin damals von Konsole auf PC umgestiegen. Vorweg, ein Verständnis dafür dass man einen Shooter mit Maus und Tastatur spielt hatte ich damals noch nicht. Also alles schön mit Tastatur und das ging mit Wolf, Doom und Quake 2 auch ganz gut. Das hatte sich erst 2001 mit Serios Sam geändert.

Ja und 99 habe ich mir dann Sin, Half-Life und Kingpin geholt. Also nur mit Tastatur diese Games zu spielen war einfach nur grausam lol und mein englisch damals auch nicht so berauschend, so dass ich das meiste nicht verstanden hatte.

Half-Life hatte ich damals noch gerade so geschafft.

Sin fand ich schon auch ganz toll, jedoch waren die langen Ladezeiten recht nervig und nur mit Tastatur auch sehr schwer. So habe ich mich dann bis SinTek geplagt, der Schleichlevel. Irgendwie hatte ich das auch nicht so ganz verstanden, dass man da unauffällig reinkommen muss. Dann noch ein wenig in der Fabrik, da habe ich dann die Schlüsselkarte nicht gefunden und endgültig aufgegeben.

Kingpin, ja sehr sehr schwer und dann noch die Gossensprache lol. Ich bin immerhin bis zu den Docks gekommen. Etwas weiter in dem Level gab es Wachen die an einer erhöhten Position standen und diese konnten mich durch die Wand sehen und auch durch die Wand schießen. Für mich Ende. Patchen konnte ich nicht, weil ich kein Internet hatte und ich glaube auch dass es nie Patches auf den CDs von den Magazinen gab.

Mittlerweile, habe ich alle schon mehrmals durchgespielt und es sind einfach Klassiker. Ich spiele alle noch gerne. Quake, Doom, Kingpin, Sin, Half-Life, Soldier of Fortune, Kiss, Duke Nukem 3D, Shadow Warrior, Wolf, Hexen, einfach geile Games.
Meine Sammlung:
Image


Zu verkaufen:
Image
Bei Interesse PM oder Mail.

Post Reply